Kommentare zu «abreiss170509»

Interessante Tunnelbau-Geschichte.
In dem Auto sitzend m├Âchte ich gerne die imposante Gegend anschauen.
by Elke R. @09.05.2017, 22:05

Wahnsinn! Tausend Tode w├╝rde ich sterben. Ich bin nicht schwindelfrei.

In Italien bin ich mit dem Bus zum Kloster Montecassino gefahren. Dabei lag ich fast flach im Bus, damit ich nicht raussehen musste. Aber das war wohl noch harmlos gegen diese Stra├če.

Ich darf mir gar nicht vorstellen, dass mir ein anderes Auto entgegenkommt! Und ich fahre auf der ├Ąu├čeren Fahrspur....
by Ursi @09.05.2017, 22:03

Das war das gestrige Startbild von Bing. Als ich das gesehen habe war mein erster Gedanke 'Ach du Sch.....' ich hoffe das ist eine Einbahnstra├če und dir kommt nix entgegen. Ich w├╝rde tausend Tode sterben. Obwohl .. ich habe eine Busfahrt (Doppeldeckerbus) auf der Kroatischen K├╝stenstra├če zwischen Rijeka und der Insel Rab bei Bura (das ist ein sehr starker Fallwind/Sturm) hinter mir. Das war auch nicht gerade lustig wenn du wieder um eine Kurve gekommen bist und der Wind mit voller Wucht gegen die Breitseite des Busses gedr├╝ckt hat. Und wenn du rechts aus dem Fenster geschaut hast dann hattest du nur den steilen Abgrund vor Augen. Das war Abenteuer pur.
So eine Verbindung zu schaffen wie man sie dort oben auf dem Bild sieht, mit den Mitteln die den Menschen zur Verf├╝gung standen war schon eine Meisterleistung.
by Ina P. @09.05.2017, 18:59

Diesen Bau mit nur 13 Menschen durchzuf├╝hren, ist eine Meisterleistung. Fahren m├Âchte ich da lieber nicht.
by @09.05.2017, 12:59

beim Anschauen vom Bild wird mir schon schwindlig, fahren w├╝rde ich da nie, meine Hochachtung vor den Menschen die diese Stra├če gebaut haben
by Lieschen @09.05.2017, 11:54

Ich fahre nicht mit!
by Killekalle @09.05.2017, 10:22

Eigentlich bin ich schwindelfrei, aber wenn ich das Bild anschaue kriege ich Magengrummeln. Dort w├╝rde ich n i e m a l s fahren !!!
by Karin v.N. @09.05.2017, 10:16

Solch eine Leistung! Dazu mit so wenig M├Ąnnern! Bei uns dauerte dieses Projet mindestens 15 Jahre. Schon allein die vielen Arbeiter die arbeiten, und solche, die sie "sichern" m├╝├čten; Auflagen und "Gewinnanspr├╝che" machten es langwieriger und sehr, sehr viel teurer. Die Gefahr, dort bei pl├Âtzlichem Gegenverkehr mal einen "Schlenker" Richtung Abgrund zu machen, w├╝rden bei mir als Beifahrer ganz sch├Âne Schwei├čausbr├╝che ausl├Âsen!
by M.M. @09.05.2017, 09:44

Beeindruckende Leistung und beeindruckende Strasse. Fahren m├Âchte ich sie nicht ... Vermutlich "gew├Âhnt man sich daran, wenn man sie ├Âfter ben├╝tzt oder nutzen muss?
by philomena @09.05.2017, 08:44

Wow, was f├╝r ein Weg, habe ihn gestern schon bei Bing bewundert.
by Helga F. @09.05.2017, 08:43

Ach nein, ich w├╝rde nicht gern auf dieser Stra├če fahren wollen. Hut ab vor der Leistund dieser 13 Menschen! Ob sie das freiwillig gebaut haben? Oder war das f├╝r sie eine Strafarbeit?
F├╝r die Menschen dieser Region ist die Stra├če sicher eine Wohltat.
by Gerlinde @09.05.2017, 01:05

Oh ja, den hab ich schon im TV gesehen! Einfach gigantisch!
by Croli @09.05.2017, 00:46

Das Foto ist gigantisch... die Stra├če... f├╝r mich eine Horrorvorstellung da hochfahren zu m├╝ssen.
Diesen 13 Menschen die diese Stra├če errichtet haben geb├╝hrt allerdings eine Auszeichnung.
by Lina @09.05.2017, 00:36

1,4 km ist ja wirklich nicht viel, aber in DER h├Âhe!!!
erstaunlich, wozu menschen f├Ąhig sind, wenn sie sich etwas in den kopf gesetzt haben. hut ab vor diesen arbeitern.
by @09.05.2017, 00:35

Dein Kommentar
 Cookie löschen


Zum Schutz vor Spammern gib bitte die Buchstaben/Zahlen vom Bild ein. Falls Du den Code nicht lesen kannst, klicke auf "Vorschau", dann wird ein neuer angezeigt: