Kommentare zu «erinnerung091026»

Erinnerung pur:
In den End50ern. Irgendeine Familienfeier im Garten und ich hatte nichts besseres zu tun als die St├Âckelschuhe meiner Mutter anzuziehen, nat├╝rlich viel zu gro├č. Grammophon unterm Arm und Schellackplatten unterm andern.
Treppe runter und mit dem Absatz auf halber Treppe abgerutscht.
Das war das Ende dieser Ära.
Pr├╝gel hatte ich zwar nicht bezogen, doch eine richtige Standpauke.

Was ich an Seelenfarben klasse finde, dass auf diese Art und Weise Erinnerungen wachgerufen werden. An Dinge, die man verdr├Ąngt oder auch nur vergi├čt. Pl├Âtzlich kommt ein Ansto├č und die Erinnerung ist wieder da.
by Juttinchen @26.10.2009, 21:57

Einfach nur sch├Ân sind sie die Schellack-Schallplatten.
Diese zerbrechlichen 78er Musikscheiben haben mich meine ganze Kindheit ├╝ber begleitet. Lieder wie: "Kathrein, Kathrein hie├č des M├╝llers T├Âchterlein, sie war wie Milch und Blut..." oder "Das alte F├Ârsterhaus, dort wo die Tannen stehn, das hat Jahr ein Jahr aus, viel Freud und Leid gesehn..." Fast alle diese Lieder kann ich seltsamerweise immer noch mitsingen. Oder von Pola Negri die sehns├╝chtigen Tangolieder.... (http://www.youtube.com/watch?v=WvYYo_2w2sU )
Menschenskinder, das war was! Da lag in der Stimme Leidenschaft und was Verbotenes drin!!
Beim Treppenhaus putzen hab ich die Lieder mitgeschmettert, mit ganz tiefer Stimme und kam mir sehr erwachsen vor damals *grins*
Ein ganzer Stapel der alten Platten ist immer noch vorhanden in unserem Partykeller und wird aus Spa├č an der Freude manchmal mit einer neu eingesetzten Abspielnadel auf dem zuvor aufgedrehten Trichter-Grammophon abgespielt....
by Karin v.N. @26.10.2009, 17:20

Von denen haben wir wir auch noch einen Karton auf dem Dachboden stehen.
by Christa J. @26.10.2009, 17:06

Da steht noch eine ganze Kiste voll im Keller :) leider mal im Kellerhochwasser gestanden, die m├╝ssen noch gr├╝ndlich gereinigt werden.
by Birgit W. @26.10.2009, 10:28

ich habe auch noch einige daheim, mit Plattenspieler. Ist mir noch zu schade, das wegzuwerfen.
by vivi @26.10.2009, 10:19

Vorige Woche habe ich meinen Keller aufger├Ąumt ratzebutz alles rausgeschmisssen , die Schelllackplatten blieben da. Es ist f├╝r mich eine sch├Âne Erinnerung, mein Mann hat sie mir einst geschenkt und mir die Operetten nahe gebracht. Was habe ich die Scheiben laufen lassen bis ich die Lieder auswendig konnte. Lang lang ist's her
by Karoline @26.10.2009, 10:14

so knapp 50 habe ich noch im keller, da steht auch noch der passende plattenspieler.
by gerhard aus bayern @26.10.2009, 08:33

Solche Schallplatten haben wir noch.
Auch das dazu passende Gramophon.
Alles wird sehr gut geh├╝tet.
Es ist immerwieder sch├Ân zu sehen wie Jugendliche und Kinder reagieren spielen wir diese Platten ab.
by Molly @26.10.2009, 06:29

.....hab einen ganzen Schrank im Keller ...von einem Onkel geerbt ....der dazupassende Plattenspieler ist leider am "verenden" und ein richtiges Trichtergramnmophon teuer .. f├╝r mich interessant: Opern und Operetten ; leider viele Schnulzen dabei und zwei frau/man glaubt es kaum :BOOGIE! die sind f├╝r mich wichtig und wertvoll und den Popocatepetl-Twist : voll toll....
by wuzzi @26.10.2009, 01:02

Ich erinnere mich noch daran das meine Mutter welche hatte.
Sie sagte immer die haben wir fr├╝her zu Hause auf dem Grammophon abgespielt.

Man musste vorsichtig damit umgehenbzw. in die Hand nehmen, weil sie so empfindlich waren...

Die Scheiben sind dann im Haushalt irgendwie verschollen....
by Christiane Maria @26.10.2009, 00:01

Dein Kommentar
 Cookie löschen


Zum Schutz vor Spammern gib bitte die Buchstaben/Zahlen vom Bild ein. Falls Du den Code nicht lesen kannst, klicke auf "Vorschau", dann wird ein neuer angezeigt: