Kommentare zu «erinnerung100616»

Das erste gemeinsame Zimmer f├╝r meinen Mann und mich war 3x3 Meter - auf dem Dachboden meiner Eltern.
Die alten Dachbodendielen wurden per Hand und Sandpapier abgeschliffen, bis die Finger "gl├╝hten" und das Resultat war eine sch├Âne helle Holzdiele.
Das Zimmerchen war wundersch├Ân - beklebte Kartons als "B├╝cherregal", Matratzen auf dem Fu├čboden, eine Dachluke mit Blick in den Himmel.

Gebohnert haben wir zu Hause auch. Mit einem schweren Bohnermob.
F├╝r uns Kinder war das oft ein Spa├č - zumindest f├╝r den, der auf dem Mob "herumgeschoben" wurde.
Den Geruch vom Bohnerwachs habe ich noch heute in der Nase --- da war "Wochenende" - die Wohnung war "saubergemacht" und beim Sonntagsspaziergang gab es f├╝r uns 5 Kinder eine T├╝te Bonbons - jede Woche eine.

Gebohnert wird heute nicht mehr - Holzdielen gefallen mir nach wie vor.



by Maria @25.06.2010, 18:21

Wir hatten Linoleum, welches gebohnert wurde im Flur.
Ich erinnere mich noch immer gern an lange Rutschpartien auf Str├╝mpfen mit Anlauf im Zimmer den langen Flur entlang
by birgit57 @24.06.2010, 21:35

ich erinnere mich an das schild
"vorsicht, frisch gebohnert"
das bei unseren nachbarn im flur
an der treppe hing ..
und an den intensiven geruch des bohnerwachses..
by Freya @18.06.2010, 07:40

Mich erinnert kr├╝meliges gr├╝nes Bohnenwachs und breite Schieber immer an die Schule. Das wurde immer ├╝ber die Flure geschoben und hatte einen ganz besonderen Duft.

In meiner Kindheit wurden auch immer (einmal pro Woche) die Treppen im Hausflur gefegt, gewischt, gebohnert und blank poliert was nicht ganz ungef├Ąhrlich war, ich erinnere mich an einige St├╝rze.
by vidhai @17.06.2010, 16:32

das verbinde ich mit kindheit und jugendzeit - jeden samstag und vor feiertagen musste der holzboden mit einer reisb├╝rste geschruppt werden - das war wirklich nicht lustig
by Lina @17.06.2010, 09:30

Ja das kenne ich auch noch, war immer eine heidenarbeit, das klackeren des Bohnerbesens kann ich auch noch h├Âren.
Ein Gl├╝ck das heute alles leichter ist.
by Annette aus Meck-Pomm @16.06.2010, 21:26

oh ja! kenn ich noch!
unser treppenhaus war aus holz und das musste regelm├Ąssig gebohnert werden. eine heidenarbeit! aber der duft war toll!
auch in der wohnung gab es holzdielen, die wurden auch gewienert, aber nur um den teppich herum, das war dann nicht mehr ganz so viel arbeit.
by @16.06.2010, 20:53

Schlimme Knie zerbr├Âselnde Arbeit.
Die Natur belassenen Holzdielen wurden mit Wurzelb├╝rste und Kernseife geschrubbt und mit klarem Wasser dr├╝ber gewischt. Das war bereits die Komplettpflege.
Die dunkelrot gestrichenen Dielen waren schon pflegeintensiver. Erst mit dem Besen den Dreck zusammenkehren, anschlie├čend patschnass wischen, den feuchten Dreck aus den Dielenzwischenr├Ąumen entfernen, Reste wegwischen und warten, bis der Boden trocken war.
Dann wurde der Bohnerwachs St├╝ck f├╝r St├╝ck aufgetragen. Ja kein Fleckchen vergessen, konnte man sp├Ąter sehen! Eintrocknen lassen und dann kam der sch├Ânste Moment. Mit einem wollenen Tuch wurde den h├Ąsslichern Dielen ein sagenhafter Glanz entlockt. Eine Woche lang hielt die Pracht an. Durch feuchtes Wischen l├Âste sich der Bohnerwachs langsam wieder auf und am Samstag ging die Prozedur von wieder vorne los.
Sp├Ąter hatten wir Linoleum, bis auf die Fugenkratzerei hatte sich die Pflege nicht ge├Ąndert.
by Elke R. @16.06.2010, 19:42

Oh jaaaa... daran erinnere ich mich noch gut! Meine Oma hatte im Treppenhaus Holzb├Âden und die mu├čte man dann immer auf Knieen wachsen und bohnern... Das Wachs war in so einer witzigen "Tube" aus Plastikfolie, meistens quietschorange und oft durfte ich mit dem Blocken/Bohnern anfangen mit so einem sauschweren, blauen Metallteil mit B├╝rste untern dran, damit der Boden auch ja sch├Ân gl├Ąnzt... Und die Treppen sch├Ân brav mit einem Lappen per Hand polieren ;-)) Oma wohnte in einer "Mietskaserne" im 2. Stock, 6 Parteien... das Treppenhaus hatte immer seinen ganz speziellen Geruch, eine Mischung aus Bohnerwachs und Krauteintopf...

Danke f├╝r die Erinnerungen.....
by @16.06.2010, 17:18


Hallo Engelbert,

da habe ich mich jetzt auf die suche begeben,
ob ich noch so ein Bohnerbesen im Internet finde.

Wir hatten so einen wie unten im Link gezeigt.

Nur unser Bohnerwachs war erst nicht fl├╝ssig sondern eine Paste,
mu├čte mit einem Tuch aufgetragen werden und etwas antrocknen lassen.
Den Geruch habe ich jetzt wieder in der Nase...

Wir haben aber auch Steinfliesen gebohnert.

http://www.eichwaelder.de/Altes/altesgeraetnr185.htm

zum Gl├╝ck haben die Steine es heute etwas einfacher
by Strandsteine @16.06.2010, 16:59

Oh ja, an beides erinnere ich mich sehr gut. Wir hatten fr├╝her Holzdielen, freitags wurden feucht gewischt und anschlie├čend gewachst. Der Duft des Bohnerwachses steckt mir heute noch in der Nase.
Als Kinder haben wir uns dann mit dem Po auf einen Polierlappen gesetzt und sind die Dielen entlang gerutscht, haben also poliert. Das war ein Riesenspa├č.
Danach kochte meine Mutter immer eine Kanne Kaffee und die Kombination von Bohnerwachs- und Kaffeeduft war wirklich einmalig, einfach sch├Âne Kindheitserinnerungen.
by Christa J. @16.06.2010, 15:31

ich rieche es..........das WAXA, damit wurde immer samstags die Stiege
und Vorhaus eingelassen und dann auf Hochglanz poliert, eine Bodenmaschine hatten wir nicht, aber gro├če T├╝cher und den Mop, so sind wir
durch das Vorhaus geflitzt bis alles gl├Ąnzte.
by alice @16.06.2010, 11:03

F├╝r mich eine gr├Ąssliche Erinnerung, denn ich musste als Kind immer Woche f├╝r Woche auf den Knien rutschend den Fu├čboden unserer gro├čen Wohnung mit Bohnerwachs einreiben. Ich wei├č aber leider ├╝berhaupt nicht mehr, welch eine Art von Fu├čboden das war. Ich erinnere mich nur, wie gl├╝cklich ich damals war, wenn mein gro├čer Bruder mir einmal diese Arbeit abnahm.
by Gitti @16.06.2010, 10:57

habe gerade gesehen die Maschine hat nur eine gro├če rotierende B├╝rste, wie die Erinnerung manchmal t├Ąuscht, aber ansonsten hatte meine Mutter genau diese vielseitige Maschine.
Das war unser 1. Staubsauger, Bohner und Mixer in einem.
Die vielen tollen Fotos unter dem link sind wie ein Gang durch ein Hausger├Ątemuseum :))
by sonja-s @16.06.2010, 09:46

meine Mutter hat unseren Lenoleumboden in der ganzen 4 Zimmer Wohnung immer gewachst und gebohnert mit der guten alten Piccolo Maschine aus den 50er-60er Jahren, mit der man Bohnern, Saugen und mixen konnte.
Der Bohneraufsatz hatte 3 rotierende B├╝rsten und der Boden gl├Ąnzte wundervoll hinterher und es roch ganz toll nach dem Bohnerwachs.

Diese Maschine machte zwar einen H├Âllenl├Ąrm aber funktionierte richtig super.
Hier wird gerade genau so eine Maschine angeboten.
http://cgi.ebay.ch/AS-9634-Alter-Piccolo-Mixer-Sauger-Elektro-AS-50er-J-/200467946354
Bei dem Anblick werden so richtig Erinnerungen wach.
by sonja-s @16.06.2010, 09:39

Ja in meinem Elternhaus ist die unterste Lage (mittlerweile) Holz und der Speicher sowie die beiden Mansardenzimmer haben noch immer Holzdielen, die offen liegen....Einzig die heutige K├╝che war fr├╝her Waschraum und dort stand die Pumpe (eigener Brunnen im Haus), dort war oder ist noch ein Schieferboden. Ja der Boden musste fr├╝her gewachst werden....Danach kam PVC dr├╝ber, danach Teppichboden. Heute ist der Wohnbereich mit Parkett und Laminat belegt;o)
glg Brigida
by Brigida @16.06.2010, 09:37

Klar. Jeden Samstag wurden die Holzdielen und die Holztreppe damit eingeschmiert. Und dann feste mit dem Mopp blankgewienert. Ich riech es heute noch. Aber gern ;)
by Heidi P @16.06.2010, 08:41

Guten Morgen!
Das ist ja witzig, letzte Woche dachte ich noch an Bohnerwachs und dass ich den Geruch mal gerne wieder riechen w├╝rde. Gibt es das noch in dieser typischen Bohnerwachsverpackung?
Ich durfte mich als Kind immer auf den Bohnerbesen hocken und meine Mutter hat dann gebohnert. Solch eine Arbeit, und das w├Âchentlich, brauchen wir zum Gl├╝ck nicht zu machen.
LG Sabine
by @16.06.2010, 07:49

Als mein EXmann und ich unser Haus planten war ganz klar das es mit viel Holz sein wird. Ich liebe Holzdielen ├╝berhaupt Holz, seine Beschaffenheit, das angenehme Raumklima.
Wir haben unsere Dielen nur mit Hart├Âl behandelt. Ich kenne aber auch noch den Geruch von Bohnerwachs. So eine Grundschule habe ich besucht.
by Monika (Sauerland) @16.06.2010, 07:44

Wir hatten Linoleum in der K├╝che meiner Kindheit.
Da wurde gebohnert mit Bohnerwachs ... ich glaube den Geruch w├╝rde ich heute noch wiedererkennen.

Holzdielen hab ich unter meinem Teppichboden... leider sind die optisch nicht so sch├Ân, dass ich sie "freilegen" k├Ânnte.

Eine Freundin wohnt in einem sehr alten Hause und hat dort alle massiven breiten Dielen abgeschliffen - der Boden sieht jetzt super aus... dort. Die Wohnung hat sehr gewonnen.

by Christel @16.06.2010, 07:26

Wir hatten auch Linoleum im Flur...und meine Aufgabe war es, nach dem Einwachsen den Boden mit dem Bohnerbesen wieder blank zu bekommen.

Bei meinen Gro├čeltern waren noch Holzdielen vorhanden. Oftmals haben sich bei einigen Dielen Kehlen (konkave Rinnen) gebildet. Auch die habe ich, wenn ich in den Ferien dort war, oft blank gebohnert.

Komisch, seit Jahr und Tag habe ich nicht mehr daran gedacht...und Du, Engelbert, holst es in Sekundenschnelle zur├╝ck vor das geistige Auge...
by hermes @16.06.2010, 07:17

Anstrengend - anstrengend! Die Holzdielen mussten gesp├Ąnt werden, jeden Samstag - dann gewachst und dann durfte ich als Kind bohnern - nicht elektrisch! Kann nicht behaupten, dass das meine Lieblingsbesch├Ąftigung war, obwohl ich nat├╝rlich stolz war, als Kind so eine verantwortungsvolle T├Ątigkeit ├╝bernehmen zu d├╝rfen ;-)
by Moni @16.06.2010, 07:13

Holzdielen hatten wir zwar nicht, aber Linoleum-und das wurde w├Âchentlich gebohnert. Als ich Bohnerwachs gelesen habe, hatte ich gleich wieder den Geruch in der Nase! Es war aber eine ganz sch├Ân anstrengende Arbeit, die meine Mutti damals hatte.Erst das Wachs auftragen und dann noch nachbohnern.Da hat man es heute schon viel einfacher.Sch├Ânen Tag an alle! Gru├č Ulla
by Ulla H. @16.06.2010, 06:51

Dein Kommentar
 Cookie löschen


Zum Schutz vor Spammern gib bitte die Buchstaben/Zahlen vom Bild ein. Falls Du den Code nicht lesen kannst, klicke auf "Vorschau", dann wird ein neuer angezeigt: