Kommentare zu «erinnerung100714»

Das Telegramm,welches mein Vater(damals schon telefonisch erreichbar) nach der Geburt meiner Tochter meinem damaligen Ehemann sandte,hab ich heute noch.Es ist sehr wertvoll f├╝r mich,33 Jahre alt.
Ansonsten gab es nur traurige Telegramme zu Todesf├Ąllen.
by genifee @20.07.2010, 01:58

Da kann ich mich noch gut dran erinnern.
Als am 26.07.1983 mein Sohn gegen Mittag zur Welt kam, hat mein Mann an die Oma nach Sachsen von Berlin aus ein Telegramm aufgegeben und die Geburt des Enkels angezeigt.
Meine Mam starb 2004, bei der R├Ąumung der Wohnung kam dieses Telegramm wieder zum Vorschein, ich habe es gleich aufgehoben als Erinnerung.
by Regina @17.07.2010, 14:53

das war etwas ganz besonderes!!!!!!
am hochzeitstag lagen am abend beim essen ein ganzer stapel von telegrammen; von schweiz bis in die n├Ąchste umgebung; und das am land!!!!
und zur geburt der kinder kamen die schwestern mit den telegrammen zu allen m├Âglichen zeiten ins zimmer, so wie sie halt eingedrudelt sind. war das eine sch├Âne zeit!
- au├čer, es hat eine todesnachricht gegeben, die sind leider auch als telegramm manchesmal angekommen.
by Elfriede @16.07.2010, 09:11

Als Kind durfte ich mal ein Schmucktelegramm aussuchen und texten; war wohl der Geburtstag eines Onkels oder so. Ich fand das furchtbar aufregend.
Bekommen haben wir auch mal eins, ebenfalls ein Schmucktelegramm mit Musik. Das muss wohl in den fr├╝hen 70ern gewesen sein.
by Schneefee @15.07.2010, 22:11

Ich habe bei der Deutschen Post gearbeitet und kann mich noch gut an die verschiedensten Telegramme erinnern, die mit Todesnachrichten waren nur ein sehr geringer Teil. Heikel waren die Telegramme mit dem Inhalt " berechtigt zur Einreise in die DDR", da durfte kein Fehler passieren. In unserem Postamt wurde auch immer mal Telegramme nach Ungarn, Polen usw. aufgegeben und zwar in der Landessprache. Also mussten wir jedes einzelne Wort am Telefon buchstabieren. War eine sch├Âne Zeit damals.
by Rike @15.07.2010, 21:49

ein Orginal -Telegramm habe ich mindestens noch.
Fr├╝her gab es auch wundersch├Âne Schmucktelegramme,
aber ob ich diesen Schatz noch habe...wei├č ich nicht...
Es hatte ein wundersch├Ânes Blumenstrau├čmotiv...

ob es den Umzug und die sp├Ąteren Aufr├Ąumaktionen ├╝berlebt hat...
wissen die Steine jetzt nicht....

war ein modernes E-Mail.
So etwas in der Richtung will die Post jetzt mit dem E-Brief einf├╝hren...
wer kein PC hat, bekommt den Brief ausgedruckt zu gestellt....

ein Telegramm wurde damals von den Postbediensteten telefonisch entgegen
genommen und auf ein Formblatt per Handschrift ├╝bertragen.
Und das Telegramm wurde schnellstens gesondert zugestellt.
by Strandsteine @14.07.2010, 23:07

oh auch damit kenn ich mich aus, denn ich arbeite bei einer bank im forderungsmanagement und bei den lieben kunden die sich "tot stellen" geht auch ein telegramm raus, und es ist schon fast unglaublich wie viele dann doch noch reagieren... :-)))
by jeybe @14.07.2010, 22:36

Das war aufregend, wenn ein Telegramm kam - ich erinnere mich daran nur in Zusammenhang mit einem Gl├╝ckwunsch. Ich hab zu DDR-Zeiten mal ein einziges aufgegeben, dazu ging man auf das Postamt bei uns. Ich meine mich zu erinnern, dass ich das nach Buchstaben (oder doch W├Ârter??) zahlen musste und es sauteuer war - jedenfalls definitiv k├╝rzer als 140 Zeichen ;) . In Zeiten von Fax, Scannern , Mail, Handy/SMS und Telefonflat macht so ein Telegramm auch keinen Sinn mehr .
by philosophia @14.07.2010, 21:23

Telegramme kenne ich auch nur in Verbindung mit der ehemaligen DDR. Dann gab es etwas sehr wichtiges, meistens trauriges. Zum Beispiel der Tod eines nahen Verwandten. Da war dann das Telegramm das Einreisevisum.
by Monika (Sauerland) @14.07.2010, 18:06

Ach herrje, das ist schon so lange her, genau 42 Jahre, als ich ein Telegramm bekam.
Von einem jungen Mann - ha ... damals war ich ja auch jung ..... der war auf Weltreise und sandte mir T├äGLICH eine Postkarte. Er war dann irgendwo in S├╝damerika und konnte keine Postkarte senden, so bekam ich ein Telegramm. Mensch, das ist eine Ewigkeit her und ich habe mich erinnert, als in die ├ťberschrift gelesen habe.
by Karin @14.07.2010, 15:24

Telefonanschl├╝sse waren rar bei uns, da wurde f├╝r manche Nachricht schon mal ein Telegramm gesendet. Die angenehmen waren nat├╝rlich die Schmuckblatttelegramme zur Hochzeit, Geburt und dergleichen. Habe ich bekommen und auch gern versendet, nein, versenden lassen nat├╝rlich ;)

Mein damaliger Studienfreund brachte es hin und wieder fertig, seine Eltern per Telegramm um Bares anzubetteln, wenn das Stipendium mal wieder nicht gereicht hat *gg*

Ja, und die Telefonboten kamen mit grauen Autos, im Gegensatz zur gelben Post. In einen war ich mal schwer verliebt, der holte mich hin und wieder morgens zu Hause ab und fuhr mich zur Schule. Das gab diesen und jenen neidischen Blick der Mitsch├╝lerinnen, und stolz war sie, die Elouise...

Nette Erinnerung heute. Danke daf├╝r.
by elouise @14.07.2010, 13:12

das letzte Telegramm das ich gesehen habe, bekam mein Sohn als er im Jahre 1994 18 Jahre alt wurde.

--- einmal wollten wir meine 'Eltern aus dem Urlaub abholen und hatten unterwegs einen Unfall. Da die Eltern telef. nicht erreichbar waren- schickten wir ein Telegramm- das jedoch nicht angekommen ist!!!! So haben meine Eltern ca 24 Stunden lang - bis die Abholung aus dem Urlaub erfolgt ist- eine schlaflose Nacht und viel Unruhe gehabt... - und die gesamte Erholung war weg... das war so ca. 1968 sp├Ątestens 1970...

by Christel @14.07.2010, 13:06

Dienten fr├╝her als Grundlage zur kurzfristigen Einreise in den ├Âstlichen Teil, wenn ein naher Verwandter gestorben war. Ist daher etwas negativ behaftet.
by frechdachs @14.07.2010, 12:46

Ja klar, da kann ich mich noch sehr gut daran erinnern. Es war z.B. bei uns fr├╝her ├╝blich, dass man ein Telegramm an eine Hochzeitsgesellschaft schickte.
Die wurden dann am Abend alle laut vorgelesen....Ich habe ein paar Mal ein Telegramm verschickt aber, soweit ich mich erinnern kann, niemals eines bekommen. So ein Mist aber auch.
by Bsetzistein @14.07.2010, 12:36

Kenne ich nur vom Hoeren/Sagen oder aus Filmen (obwohl ich nicht mehr ganz sooo jung bin), aber ich habe bisher nur Briefpost (selbst ins arabische Ausland) oder spaeter dann Emails bekommen.
by Laura @14.07.2010, 12:31

Fr├╝her als es noch keine E-Mails (und Seelenfarben-Gru├čkarten :-)) gab, hab ich mal ein nettes Gl├╝ckwunschtelegramm versendet. Vorne mit einem Bild von Loriot-M├Ąnnern, die Frack trugen und im Chor gesungen haben. Es war ein Telegramm mit Musik. Wenn das Telegramm ge├Ąffnet wurde, haben die Loriot-M├Ąnnern ein St├Ąndchen gesungen. Wei├č aber gar nicht mehr, was das gekostet hat. Ich glaube so um die 15 DM.
by funny @14.07.2010, 11:10

...ich hab einmal im Leben ein Telegramm bekommen
- nach einer wichtigen Pr├╝fung war ich im Urlaub, und meine Eltern schickten es ins Ausland - den Text wei├č ich immer noch : "Prufung beanden, Gesamtonoto gut, Grus Vati und Mutti".....was haben wir gelacht und gefeiert!!....:-) Janna
by Janna @14.07.2010, 10:53

Es gab einige Telegramme die hin und her geflattert sind. Auf dem Postamt konnte ich mich fr├╝her nicht mit meinen Augen von der "Technik" l├Âsen. War irgendwie spannend, so wie morsen.

Zuletzt habe ich ein Gl├╝ckwunsch-Telegramm verschickt, LX sowieso. Wie lange ist das wohl her? Mindestens 38 Jahre, denn dann bekam ich endlich auch Telefon.
by Elke R. @14.07.2010, 10:11

Als Kind hatten Telegramme immer etws Unheilvolles zu bedeuten, nur ganz Wichtiges oder wenn jemand verstorben ist wurde ein Telegramm versendet.Sp├Ąter kamen dan die Schmucktelegramme mit Musik , das war schon was Besonderes, aber bei mir l├Âst ein Telegramm immer noch einen negativen Datsch aus
by Karoline @14.07.2010, 10:08

Im Keller irgendwo, da liegt eines, verschickt von meiner Urgro├čmutter zu einem meiner Geburtstage, zu welchem genau, wei├č ich nicht, ob ich selbst schon lesen konnte oder noch nicht? Heute bin ich zwanzig, dass gibt zumindest einen ungef├Ąhren Zeitrahmen.
by Mary @14.07.2010, 09:33

Mein Mann hat mir fr├╝her oft ein Telegramm von See aus geschickt... lang, lang ist's her. Die Briefe kamen per Luftpost und immer nur vom n├Ąchsten Hafen aus. So wartete ich oft 3 bis 4 Wochen auf Post.... Wir haben eine ganze Truhe voll Liebesbriefe. Ein Telegramm bekam ich einmal von Hawaii. Weil unsere Vermieterin ihr Haus verkaufen wollte und wir selbst auch ein geeignetes suchten, telegrafierte mein Mann: "Kaufe Reihenhaus im Wert von ca. DM 100.000,--". Zwei Wochen sp├Ąter hatte ich das geschafft, da war ich erst 27 Jahre alt. Ich hatte ja eine Generallvollmacht meines Mannes.

Zur Hochzeit bekamen wir von der Besatzung seines Schiffes dieses Telegramm: "Viel Spa├č bei Eurem letzten Jugendstreich!"

Ach, waren das tolle Zeiten....
by Xenophora @14.07.2010, 09:17

Himmel, ist das lange her, dass ich dieses Wort gelesen habe.

Gibt es die eigentlich noch? "fg"
by Juttinchen @14.07.2010, 08:44

Wir haben unserer Oma mal eins zu einem runden Geburtstag geschickt. Ein Schmucktelegramm mit Musik. Sie wohnte auf einem kleinen Dorf mit nur 100 Einwohnern und da ist dann extra nochmal der Postbote gekommen, um das Telegramm zu bringen. Im ersten Moment ist sie wohl ziemlich erschrocken, weil sie dachte es ist was passiert. Als wir Enkelinnen dann zum Kaffeenachmittag kamen, hat sie uns erst mal ausgeschimpft - gefreut hat sie sich aber trotzdem. Das Telegramm lag noch in ihrem Nachttisch als sie gestorben war.
by christine @14.07.2010, 08:42

Oh ja, eines habe ich mal bekommen, da war ich 19 Jahre alt und meine Mutter hat es gleich ge├Âffnet, weil sie dachte, es w├Ąre eine furchtbare Nachricht drin... was war es? Ein Telegramm aus Italien mit besten Gr├╝├čen zum Weihnachtsfest von zwei jungen M├Ąnnern, die ich zusammen mit meiner Freundin im Sommerurlaub an der Adria kennengelernt habe! Das war eine sch├Âne ├ťberraschung!
by Schnecke @14.07.2010, 08:23

nie eines bekommen...
by @14.07.2010, 08:11

Das einzige Telegramm, das ich je bekomme habe, war von Freunden zur Geburt meiner Tochter....das war schon was ganz besonderes....Geburt und Telegramm :-))
by Jutta aus Bayern @14.07.2010, 07:59

Hab mal eines zum Geb. bekommen, - gibt es die eigentlich noch?
by Marga @14.07.2010, 07:44

Ich habe auch noch nie eins bekommen. Kann mich nur dran erinnern, das wir die fr├╝her (da gab es auch noch nicht bei jedem Telefon und vom Handi ganz zu schweigen) nur zu Todesnachrichten bekommen haben.
by Regina Colonia @14.07.2010, 07:38

Habe noch nie ein Telegramm bekommen ..
verschickt schon, es gab fr├╝her so h├╝bsche Schmuck-Telegramme
wo man sich Motive aussuchen konnte
ich ├╝berlege gerade, an wen ich geschickt habe, aber ich hab's vergessen ...
by Freya @14.07.2010, 07:09

Ich glaube, das letzte Telegramm, das ich erhielt, war zu meinem 40. Geburtstag und wurde mir nach Berlin geschickt, wo ich mich dort aufhielt.

Liebe Gr├╝sse
:-)
by Ingja (Blueswoman) @14.07.2010, 06:58

ich habe nie ein Telegramm bekommen, aber 1968 habe ich meinem Vater
der auf Kur war eines gesendet vor Freude ├╝ber meine bestandene F├╝hrer-
scheinpr├╝fung (wir hatten ja auch kein Telefon).
by alice @14.07.2010, 06:38

Es ist eine Ewigkeit her - aber es war ein Schock:
Telegramm von einer Klinik in Westberlin, dass meine Mutter verstorben ist.
Trotzdem durfte ich nicht zu ihrer Beerdigung reisen.
by Inge-Lore @14.07.2010, 06:25

....wann ich das letzte Telegramm bekommen habe wei├č ich nicht mehr, aber das sch├Ânste, was mir in Erinnerung geblieben ist, war ein Telegramm von meinen Eltern-wir waren zur Geburtstagsfeier meiner Schwiegermutter, als das Telegramm ankam, erst haben wir nat├╝rlich etwas Schlimmes bef├╝rchtet, aber dann teilte uns meine Mama mit, dass wir eine Woche Urlaub in der S├Ąchsischen Schweiz machen k├Ânnten (sie wu├čte, dass wir Urlaub hatten, da Ferien waren).... mit einem Tag Versp├Ątung kamen wir in Rathewalde an... etwas au├čerhalb des Ortes in einer M├╝hle, die in einem kleinen Tal gelegen war - zwischen Rathewalde und dem Kurort Rathen, der ja durch seine Felsenb├╝hne sehr bekannt ist - ... es war ein Traumurlaub mit Traumwetter - zu Pfingsten reinstes Sommerwetter - und diese Traumlandschaft dazu....
Naja, ich w├╝rde sagen, was damals die Telegramme waren, sind heute die E-Mails... nur dass es heute ganz andere M├Âglichkeiten gibt... und man mu├č nicht mehr zur Post rennen.....

Liebe Gr├╝├če

Erika (Heide)
by Erika (Heide) @14.07.2010, 01:01

@Birgit, da k├Ânnen wir uns die Hand reichen. Bei mir war┬┤s auch zu unserer Hochzeit.
Ist schon 40 Jahre her....
by Karin v.N. @14.07.2010, 00:21

Das letzte Telegramm erhielten G├Âga und ich an unserem Polterabend - von einem neuseel├Ąndischen Freund, der irgendwo in Afrika LKW fuhr - 28 Jahre her!
by Birgit W. @14.07.2010, 00:10

Dein Kommentar
 Cookie löschen


Zum Schutz vor Spammern gib bitte die Buchstaben/Zahlen vom Bild ein. Falls Du den Code nicht lesen kannst, klicke auf "Vorschau", dann wird ein neuer angezeigt: