Kommentare zu «erinnerung100730»

Ja, die Pfennigabsatzschuhe, ich kann mich gut erinnern.

Meine Mutter trug sie tĂ€glich und ĂŒberall. Wenn sie mal neue gekauft hatte durfte ich ihr beim Einlaufen der spitzen Teile helfen, da ich etwas ihre SchuhgrĂ¶ĂŸe hatte.
Spannend fand ich immer die Besuche ihrer Kaffetanten, die trugen natĂŒrlich immer die höchsten, spitzesten Modelle und unterm Tisch streiften sie diese dann ab um ihre schmerzenden FĂŒĂŸe zu schonen.

Es war schon viel MĂŒhe, die sich die 60er-Jahre Damen fĂŒr die Schönheit machten :-)
by Herbert @27.08.2014, 20:20

Ja, solche Schuhe trug ich gern. Wir hatten allerding Linoleum-Boden. Dort blieben auch die Vertiefungen der AbsÀtze sichtbar, Mutter freute sich nicht.
by kary @30.09.2010, 15:03

ja klar, je dĂŒnner und höher der absatz und zu eng an den zehen, desto besser. lange und mit viel erfolg im beruf und auch privat getragen. habe dennoch keinen >hallux valgus< oder zerbeulte zehennĂ€gel, gott sei es beprießen. die hohen absĂ€tze heut zu tage (trag immernoch sehr gerne sehr hoch) sind viel viel bequemer als frĂŒher.
kann mich aber noch sehr gut erinnern, frau durfte da mit solchen absÀtzen nie in rÀume gehen wenn es da echtes parkett gab.
einmal blieb ein schuh im teppich hĂ€ngen, man was fĂŒr eine tragödie, aber damals war ich etwa sechszehn, heute wĂŒrde ich darĂŒber lachen.
mit dem echten laminat ist es jetzt wohl viel besser.
by doro @01.08.2010, 14:37


Die ganz spitzen PfennigabsÀtze habe ich nicht getragen, da war ich noch zu jung (habe nur ab und zu mal zu Hause Mamas Schuhe ausprobiert).

Aber hohe AbsÀtze bei Schuhen und Stiefeln habe ich spÀter geliebt und getragen von morgens bis abends... auch zum Tanzen - wenns sein musste die ganze Nacht.
Da tun mir heute schon die FĂŒĂŸe weh wenn ich nur daran denke. Damals waren AbsĂ€tze unter 7cm gar nicht drin, gerne auch höher.
by Anna @31.07.2010, 00:10

Ja, mit Hingabe bin ich darin stolziert. Und zur Tanzstunde gegangen und getanzt.... stundenlang! Meine schönsten Schuhe mit PfennigabsĂ€tzen waren aus dunkelblauem Nappaleder, ein Traum. Ich hatte mir dazu ein passendes blaues Kleid genĂ€ht, das hatte ich an, als ich mich zum ersten Mal nach Kinderjahren der Freundschaft mit meinem (spĂ€teren) Mann getroffen und in ihn verliebt habe. Ich konnte stundenlang in diesen Schuhen gehen und hatte auch die schönen passenden Beine und Knie. Meine weißen Brautschuhe hatte ich noch jahrelang. Aber ich denke auch bei PfennigabsĂ€tzen daran, wie sie die Fußböden kaputt gemacht haben. Bei manchen Leuten musste man die Schuhe ausziehen, wenn man sie besuchte, damit ihr Linoleum oder Stragula nicht kaputt ging.

Ich habe immer noch Schuhe mit hohen AbsÀtzen, die allerdings etwas dicker sind. Nach einer halben Stunde muss ich sie ausziehen....
by Xenophora @30.07.2010, 21:29

Ja, erinnere ich mich. Habe die Schuhe nie getragen, weil sie mir unbequem waren.
by Christiane @30.07.2010, 18:36

Klar hatte ich die, mit fĂŒrchterlich laut klappernden Metallstiften, musste sein. Wie sonst sollten die Herren der Schöpfung auf uns MĂ€dels aufmerksam werden???
Da mussten wir schon mal mit 'nem kompletten Zaun etwas lauter winken ;).
by Elke R. @30.07.2010, 17:51

Ich war auch dabei. Und ich trug auch gerne hohe Hacken. Bei 178 cm KörpergrĂ¶ĂŸe .... das fand ich immer spannend und am besten in vielen Farben, auch rot - ist meine Lieblingsfarbe - .
by Karin S. @30.07.2010, 16:10

Aber klar hatte ich auch PfennigabsĂ€tze. Es war die Zeit, in der ich jung war, da hat man jeden Blödsinn mitgemacht....Ich kann mich noch gut an Schilder vor den TĂŒren erinnern - "bitte nicht mit PfennigabsĂ€tzen betreten!"
by Ilse @30.07.2010, 13:41

Die Jungen mĂŒssen froh sein dass diese Zumutung nicht mehr modern ist. Das Modediktat hat diese Schuhe verordnet und die Jungen habens frĂŒher getragen. Ausserdem gehen heutzutage die Laminat- und Parkettböden kaputt. Und das schreckliche GerĂ€usch beim Klappern der Schuhe. Grauenhaft.
by Beata @30.07.2010, 13:34

Als ganz junge Frau ging bei mir nur entweder - oder.
Entweder: ganz flache Schuhe - Turnschuhe, Ballerinas, Espandrilles etc.
Oder: ganz hohe AbsÀtze, gerne PfennigabsÀtze.

Als die Kinder dann da waren, war das vorbei - man kann auf PfennigabsÀtzen keinem 2-jÀhrigen Wirbelwind hinterher flitzen ;-))
by Karen @30.07.2010, 13:16

Nie gehabt! DafĂŒr bin ich nicht ausreichend leidensfĂ€hig ;)
by Birgit W. @30.07.2010, 13:06

;o) Logo so um die 1965 - spitze schwarze mit Pfennigabsatz, die fĂŒrchterlich klapperten.... neee, gerne getragen hab ich sie nicht, aber es war modern.... SpĂ€ter nochmal etwas noch höhere PfennigabsĂ€tze, auch schwarz.... aber dann wurde diese Gattung 100% Ad Acta gelegt, bzw. eingemottet....in den Sack zur Kleidersammlung.... Seiddem trage ich mehrheitlich flach und fĂŒr Festlichkeiten gibt es etwas Erhöhtes, aber Bequemes....;o)
Meine FĂŒsse/Gelenke dankten es mir und auch der RĂŒcken *denk*
glg Brigida
by Brigida @30.07.2010, 13:04

PfennigabsĂ€tze! NatĂŒrlich hab ich die getragen damals Anfang der sechziger Jahre!
Wie schnell war der Absatz verschrappt und abgelaufen! Zack zwischen das Pflaster getreten... Leder kaputt! Ich erinnere mich, dass mein Vater mir damals die AbsĂ€tze selbst machte wenn das ging. Da gab es so kleine Messingteile mit Schaft die wurden dann reingeschlagen... Bis Mitte Dreissig hab ich solche Schuhe auch immer wieder getragen zum Ausgehen o.Ă€. Aber dann meckerte der RĂŒcken und die AbsĂ€tze wurden niedriger und dicker. Heute sind meine AbsĂ€tze höchstens 5 cm und auch keine PfennigabsĂ€tze, sondern schon massiver....*g* Meistens allerdings tage ich flaches Schuhwerk und bin dankbar, dass meine FĂŒĂŸe und Zehen mir die Zeit von damals nicht nachtragen...
by Karin v.N. @30.07.2010, 12:50

Ich hatte frĂŒher nur solche Schuhe an meinen FĂŒssen. Es gefĂ€llt mir immer noch sehr gut, jedoch meine AbsĂ€tze sind mit dem Alter doch sehr niedriger geworden. Aber so zwischendurch mal, wenn ich nicht weit gehen muss, dann ĂŒberkommt's mich schon noch manchmal und ich hole meine schönen roten PfennigabsĂ€tze-Schuhe aus dem Schrank.
by Bsetzistein @30.07.2010, 12:43

Oh ja - allerdings nicht die "Originale", ich bin Jahrgang 1965. Aber in den 80ern bin ich in High Heels tanzen gegangen - Stunden! Und ich konnte super darin laufen, sogar rennen, wenn es sein musste. Daran muss ich denken, wenn ich Carry in "Sex and the City" sehe.

Zum GlĂŒck war ich so vernĂŒnftig, auch andere, bequeme Schuhe anzuziehen. Meine FĂŒĂŸe haben jedenfalls keinen Schaden.

Heute kann ich mal Pumps mit 4 cm Absatz tragen, wenn ich weiß, ich muss nicht weit laufen. Durch die MS fehlt die Kraft in den Beinen und manchmal bin ich auch zu wacklig beim laufen. Schade, denn ich finde Schuhe mit AbsĂ€tzen (es mĂŒssen ja nicht High Heels sein) immer noch sehr schön und zu Kleidern/Röcken sehen sie einfach besser aus.
by @30.07.2010, 12:24

Erinnnerung? Die gibt's in meinem Schuhschrank immer noch, werden aber selten getragen. :-) Im Alltag ist man besser "flach" unterwegs. *g*
by @30.07.2010, 12:03

Ohhh jaaaaa, habe ich gerne getragen und manchen Schmerz in Kauf genommen. Bin nach manch Tanzabend dann mehrere Kilomenter nach Hause gelaufen. Das waren noch Zeiten!!!!
by Kassiopeia @30.07.2010, 11:40

Das waren noch Zeiten: Meine Hochzeitsschuhe waren sowas von spitz und die AbsĂ€tze sowas von dĂŒnn --- Ich konnte gut darin gehen mit meinen schmalen FĂŒĂŸen. Aber jetzt dank Arthrose und anderen Gebrechen gibt es nur noch ganz flache, weiche Sohlen. Schade, denn etwas höhere, dĂŒnne AbsĂ€tze (keine Stilettos) sehen bei einem chicen Kleid einfach eleganter aus.
by Ellen @30.07.2010, 11:34

Erinnere ich mich dunkel dran, aber waren nie etwas fĂŒr meine FĂŒĂŸe-
konnte ich nicht drin laufen.
by Christiane Maria @30.07.2010, 11:21

Mein Gott, waren das noch Zeiten. Ich habe sogar noch ein Paar Tanzschuhe mit hohen PfennigabsĂ€tzen. Allerdings fĂŒhle ich mich nicht mehr wohl auf den Dingern.
FrĂŒher ging es nicht noch genug, heute laufe ich in flachen Schuhen durch die Gegend. Man macht sich in den hohen Schuhen nur die FĂŒĂŸe kaputt. Gott sei Dank war ich immer vernĂŒnftig genug und habe mehrmals tĂ€glich meine Schuhe gewechselt, so dass ich nicht den ganzen Tag auf hohen AbsĂ€tzen rumgelaufen bin.
Heute bevorzuge ich DUFLEX aus Naturkautschuk, mit denen ich sogar "Extrem"-wandere. Über Stock und Stein, bergrauf und -runter. Sogar durch BĂ€che wate. Die habe ich in mehreren Farben, so dass sie auch zum Rock recht hĂŒbsch aussehen. Ich trage sie grundsĂ€tzlich ohne StrĂŒmpfe und fĂŒhle mich richtig wohl damit. Mein Mann und ich schwören auf diese Art von Schuhen. Sie sind rĂŒckenentlastend und lassen uns so manche Messe fuß- und rĂŒckengesund ĂŒberstehen.
by Juttinchen @30.07.2010, 11:08

Sowas habe ich nie getragen. Könnt ich gar nicht! ;-)
by Bettina @30.07.2010, 10:52

Habe ich (Jahrgang 51 ) natĂŒrlich auch getragen. Aber höchstens 4 cm. Dann Jahrzente nur noch flaches Schuhwerk, höchtens kleiner Blockabsatz von 2 cm. Wegen der Bequemlichkeit und der "Gesundheit" und weil es praktisch ist.
In diesem Jahr mit fast 60 Jahren habe ich mir 2 paar Schuhe mit Absatz gekauft. 3-4 cm aber kein Pfennigabsatz und ich liebe das GerÀusch was diese Schuhe machen. Es erinnert mich an meine junge Erwachsenenzeit.
by Monika (Sauerland) @30.07.2010, 10:30

Jaaaaaaaaaaaaaaaaaa,je höher und spitzer desto schöner. Ich habe in den sechzigern in Lindau gelebt, da gab es viel Kopfsteinpflaster, der Tod vom jeden Absatz. in jeden Raster ist man hĂ€ngen geblieben , man stand dann ohne Schuh da. Der Schuster hatte viel zu tun und die Kosten waren enorm fĂŒr ein junges MĂ€dchen mit kleinen Gehalt.
Schönes WE wĂŒnscht


by Karoline @30.07.2010, 10:23

nein, ich war/ bin eher der barfußlaufende indianer, trotzdem habe ich seit 30j. schmerzen in den fĂŒĂŸen, den minigelenken, sag mir keiner: gerade deswegen,
frĂŒher sagten die Ă€rzte: nur barfuß ist gesund, dann sagten sie: einlagen, einlagen und nochmal einlagen, usw.,
ich mag auch keine socken, es gibt mehrere leute, hab sie schon getroffen, solange die temperatur es zulĂ€sst nackte fĂŒĂŸe in sandalen,
karin g.
by karin @30.07.2010, 10:07

Hab' ich auch schon getragen, in meiner wilden Sturm- und Drang-Zeit.
Heute ziehe ich Schuhe mit gemĂ€ĂŸigtem Absatz (auch da gibt es hĂŒbsche!) vor ...
by Freya @30.07.2010, 09:44

Nein, hatte ich noch nie. War eh schon zu groß gewachsen. Musste immer flache Schuhe tragen. Bin froh deshalb.
by Beata @30.07.2010, 09:26

Ist fĂŒr mich die weiblichste Art einen Schuh zu tragen.
Wenn mein RĂŒcken mich lĂ€ĂŸt, trage ich auch ab und an welche.
by Sabine Eva @30.07.2010, 08:35

Doch, ich hab noch welche, letztes Mal welche getragen auf der Hochzeit meiner Tochter. Das Ende war qualvoll, so dicke FĂŒĂŸe hatte ich noch nie in meinem Leben wie nach der Nacht!
by Marga @30.07.2010, 08:20

Haben tu ich welche - weil Frau ja (angeblich) zu festlicher Abendkleidung gelegentlich eine Mehrzweckwaffe besagter Art braucht. Aber auf diesen dĂŒnnen hohen Hacken kann ich einerseits nicht sonderlich gut laufen, und obendrein ist die "Belohnung" eines langen Abends auf hohen AbsĂ€tzen ein schmerzender RĂŒcken.
Ich beneide gelegentlich meine Geschlechts-Genossinnen, die unfallfrei und sogar schnellen Schrittes einen lieben langen Tag lang sogar auf Schwindel erregend hohen Absetzen stehen und laufen.

Denn seien wir doch mal ehrlich: Es sieht schon chic aus, wenn Frau auf solch beinverlÀngernden GerÀten steht...
by Sanna @30.07.2010, 07:36

Lang, lang ist es her und fĂŒr mich nur noch Erinnerung.
Irgendwann haben die Beine das Tragen von Stöckelschuhen nicht mehr mitgemacht.
Wie heißt es heute so schön. Stilettos.
by mollly @30.07.2010, 07:08

die trage ich heute noch ---- (mit 78)

trotz meines Alters - - - hahaha
by Ev @30.07.2010, 01:39

nein, so was habe ich noch nie besessen!
by @30.07.2010, 01:14

Sowas hatte ich tatsÀchlich mal - kaum zu glauben. :-)
by Ingja (Blueswoman) @30.07.2010, 00:23

Dein Kommentar
 Cookie löschen


Zum Schutz vor Spammern gib bitte die Buchstaben/Zahlen vom Bild ein. Falls Du den Code nicht lesen kannst, klicke auf "Vorschau", dann wird ein neuer angezeigt: