Kommentare zu «erinnerung100806»

Kenne ich gut. Meine Eltern hatten das noch bis ins Alter. Wir hatten eine K├╝che und daneben die Stub', mit Eckbank, Tisch und zwei St├╝hle. Daneben ein Sofa und zwei Fernsehsessel - die waren f├╝r meine Eltern - .

In dieser Stube hielten wir uns tags├╝ber auf. Dort wurde gegessen und in unserer Schulzeit erledigt wir am Esstisch die Hausaufgaben. Der Tisch diente weiterhin als "B├╝gelbrett" und "Zuschneidetisch" (wir, meine Mutter, Schwester und ich haben viel gen├Ąht). Obwohl das Wohnzimmer wesentlich gr├Â├čer war, wurde es nur an Feiertagen oder wenn Besuch kam genutzt.
by Karin SC @07.08.2010, 17:18

Also bei uns war die Gute Stube nicht nur zu besonderen Anl├Ąssen - ich kenne es als "Begr├╝ssung" mit "herein in die gute Stube" - um jemanden ins Wohnzimmer zu bitten - oder den Raum in der Begegnung stattfindet. Als Extraraum - das ist mir neu.
by @07.08.2010, 11:19

Wir hatten keine gute Stube, bei meinen Urgrosseltern soll das aber noch der Fall gewesen sein. Wenn ich geug Platz h├Ątte, w├╝rde ich bestimmt eine einrichten; ich finde die Idee eines Besucherzimmers nett.
by Schneefee @06.08.2010, 23:50

F├╝r eine gute Stube hatten wir gar keinen Platz. Wir wohnten zeitweise mit 9 Personen auf kanpp 60 qm. Eltern, Grosseltern und 5 Kinder. Auch sp├Ąter hattten wir nie eine gute Stube. Das Wohnzimmer war meistens unser zentraler Mittelpunkt.
by Christiane @06.08.2010, 22:50

Heute haben wir keine "gute Stube" mehr, all unsere Zimmer werden genutzt. Aber bei meiner Omi gab es das. Es wurde auch nur zu besonderen Anl├Ąssen geheizt, die Geburtstage waren im Winter. Dann gab es darin tolle Familienfeiern. Das sontige Leben spielte sich in der gro├čen Wohnk├╝che ab. Ich erinnere mich an sehr gem├╝tliche Stunden in dieser K├╝che.

Sch├Ânen Abend
Mariti
by Mariti @06.08.2010, 22:45

...kenne ich nur vom H├Âren Sagen... wir h├Ątten gar keinen Platz daf├╝r gehabt... meine Heimatstadt Dessau war zu 85 % im 2. Weltkrieg zerst├Ârt, da war man froh, wenn man eine Wohnung hatte... Wir haben in einer ehemaligen Kaserne am Stadtrand gewohnt... f├╝r uns Kinder war das damals herrlich.... auf dem Kasernenhof wurden f├╝r die Bewohner Kleing├Ąrten angelegt und sp├Ąter kam noch ein Spielplatz f├╝r uns Kinder dazu, und man konnte herrlich stromern...

Liebe Gr├╝├če

Erika (Heide)
by Erika (Heide) @06.08.2010, 21:02

Ich habe eine Kindheitserinnerung: Eine Nachbarin, die alte Frau Wieck, die
wir als Kinder irgendwie bewunderten, hatte die sogenannte "gute Stube".
Das war ein Wohnzimmer, das sie und ihr Mann nur an Feiertagen benutzten.
Meine ganz intensive Erinnerung ist, dass dort bis Ostern der geschm├╝ckte
Weihnachtsbaum stand - wie eine Ikone. Als Kind hat mich das fasziniert,
heute frage ich mich: Warum dieses Ritual.
by Inge-Lore @06.08.2010, 19:37

guten abend

ich mag wohnk├╝chen meien oma hat eine und ich selber habe auch eine die mir echt gut gef├Ąllt
wir essen quatschen und spielen sogar darin
sch├Ânes we w├╝nsche ich euch allen
lg nicki
by nicki aus badenw├╝ttemberg @06.08.2010, 19:28

Den Begriff "gute Stube" kenne ich aus Gro├čmutters Zeiten.
Das war das "sch├Âne" Wohnzimmer, dass wurde auch damals zur selten beheizt und an Sonn-und Feiertagen genutzt.
So ein "spezielles Zimmer" haben wir heute nicht mehr, wir haben nur noch "gute Stuben" *ganz-breit-grins*
by Christiane Maria @06.08.2010, 16:42

Der Begriff ist mir sehr gel├Ąufig.
Noch durch meine Arbeit, aber auch durch meine Gro├čmutter.
Die hatte eine gute Stube, wo nur an Festtagen gegessen wurde.
Und ein ganz kleines Wohnzimmer, in dem sich fast das ganze Leben abspielte, gerade, als sie schw├Ącher wurde.
Ich finde eine gute Stube eigentlich etwas Sch├Ânes, zeigt es, das nicht alles selbstverst├Ąndlich anzusehen ist. Meine Wohnung ist nur klein und sehr offen gebaut und auch eingerichtet, hier gibt es keine gute Stube.
by Thamars @06.08.2010, 16:06

Ich habe keine "gute Stube", dazu ist meine Wohnung zu klein. Aber ich denke, auch wenn ich in einem Haus mit 10 Zimmern wohnen w├╝rde, h├Ątte ich bestimmt nur eine Stube. Daf├╝r dann noch eine Bibliothek (oder 2 oder 3), vielleicht noch ein Fernsehzimmer und ein Raucherzimmer.
by Bsetzistein @06.08.2010, 12:46

Ich kenne keine Gute Stube. Aber ich kenne auch keine Wohnk├╝che. Leider hatte ich noch nie eine. Immer so kleine K├╝chen. Das war nach dem Krieg modern, kleine K├╝chen, angeblich damit die Hausfrau nicht so weite Strecken t├Ąglich zur├╝cklegen musste. So ein Quatsch. Jetzt bin ich schon eine alte Tante und wollte mein Leben lang eine Wohnk├╝che mit Eckbank. Dieser Wunsch wird niemals in Erf├╝llung gehen, weil dort wo ich jetzt wohne ziehe ich niemals mehr aus.
by Beata @06.08.2010, 11:56

als ich Kind war spielte sich der gr├Â├čte Teil unseres Lebens in der gro├čen Wohnk├╝che ab. Einfach weil dort gekocht- gegessen und die Hausaufgaben gemacht wurden. - dort stand der Tisch, der daf├╝r genutzt wurde. Niemand hatte einen Schreibtisch oder zus├Ątzlichen Tisch f├╝r solche Aufgaben.

Hinter dem K├╝chentisch stand ein Sofe, f├╝rs Mittagsschl├Ąfchen der Mutter oder wenn wir Kinder krank waren, lagen wir dort- und waren nicht allein.

Das Wohnzimmer war deshalb keineswegs mit Zierdeckchen geschm├╝ckt, wie ich es hier irgendwo gelesen habe.

die Wohnk├╝che war wunderbar, gem├╝tlich und absolut der Familienkommunikation dienlich. Dort wurde auch gespielt - Mensch ├Ąrgere Dich nicht, Karten - und ├Ąhnliches. Ich vermute, dass unser Wohnzimmer z.B. auch deshalb wenig genutzt wurde, weil die K├╝che geheizt wurde- und im Wohnzimmer musste - im Winter - dann zus├Ątzlich noch ein Ofen angeheizt werden- Das passierte damals bei uns per Kohleofen- und war mit viel zus├Ątzlicher Arbeit u. Kosten und schlepperei der Kohlen aus dem Keller verbunden.

-- die gute alte Zeit.. ich denke gerne daran..

die Wohnzimmert├╝r war nur abgeschlossen, wenn das "Christkind" dort arbeitete.. und wir Kinder es nicht st├Âren durften.
by Christel @06.08.2010, 11:54

Ja, die gab es fr├╝her bei meinen Eltern zuhause und sie wurde wirklich nur benutzt zu Anl├Ąssen wie Geburtstagen und Weihnachten. Und an den Sonntagen auch nur,
wenn Besuch kam.
Die Gute Stube hatte einen Kachelofen und wenn darin gefeiert wurde,
war es immer warm und gem├╝tlich ..
Ansonsten war die T├╝r abgeschlossen, damit wir Kinder keinen Dreck machen konnten ...
by Wolfsfrau @06.08.2010, 11:16

Ne so was hatten wir nicht. Bei uns in der klitzekleinen Dachwohnung dr├╝ckte sich alles in der Wohn-K├╝che auf Couch und St├╝hle und das war sehr gem├╝tlich. Geburtstagsfeiern waren absolute Sahne, denn auf allem was Platz bot sa├č man. Die Mundharmonika meines Vaters oder die Gitarre meines Onkels war Musikbegleitung f├╝r alle m├Âglichen Liedchen... Da kam Kartoffelsalat und W├╝rstchen auf den Tisch, Zwiebelschmalz und selbstgebackenes Schwarzbrot u.├Ą. Alle kamen ohne Einladung und niemand vermisste die "Gute Stube". Erst als sich die Wohnsituation bei den meisten ver├Ąnderte, gab es eine gute Stube. Aber da war auch dann die Gem├╝tlichkeit fl├Âten gegangen. Einer wollte den anderen ├╝bertrumpfen mit besonderem Essen, bestelltem Buffet o.├Ą. und so habe ich noch heute kein gutes Verh├Ąltnis zu sogenannten "Guten Stuben". In gr├Â├čeren Abst├Ąnden trommele ich meine Verwandtschaft (jedenfalls alle von der alten Garde die noch nicht umgezogen ist zu Petrus) zusammen und dann gehts wieder genauso hoch her wie damals, alle finden es sch├Ân und f├╝hlen sich wohl.
Bei mir im Haus sitzt auch alles lieber gequetscht in der K├╝che als im Wohnzimmer....
by Karin v.N. @06.08.2010, 10:32

Bei meiner Oma und auch bei meiner Mutter gab es die "gute Stube". 1966 als ich 15 Jahre war sind wir in einen Neubau gezogen. Da war dann die K├╝che so klein das Leben im Wohnzimmer statt fand. Au├čerdem hatten wir Zentralheizung. In der "guten Stube" gab es einen ├ľlofen der dann nur zu Familienfesten und Weihnachten angez├╝ndet wurde.
Das waren noch Zeiten das kann sich heute bei uns niemand mehr vorstellen.
by Monika (Sauerland) @06.08.2010, 10:06

Ja schon gab es eine gute Stube, die jedoch immer durchschritten werden musste, von der Wohnk├╝che zum Flur, bzw. Haust├╝re....Meist haben wir uns schon in der Wohnk├╝che aufgehalten. Dies ├Ąnderte sich aber mit Kauf des ersten Fernsehers.... So wurde die gute Stube vergr├Âssert und zum Wohnzimmer;o)
glg Brigida
by Brigida @06.08.2010, 09:41

Ja ich kenne auch *die gute Stube*, da durften wir Kinder eigentlich nue selten rein.
Die Oma bewahrte alle Sch├Ątze darin auf, ich empfand das so, weil uns Kindern wurde immer verboten, irgendwas nur zu ber├╝hren.
Bei meinen Eltern gab es auch die gute Stube, auch da wurden wir wenn m├Âglich ferngehalten.
Sp├Ąter kam da der Fernseher rein und somit hob sich f├╝r uns Kinder das *betreten verboten* auf.
Es gab ja noch nicht viel zu sehen und wir durften uns Kindersendungen und die Nachrichten ansehen.
Dann wurde ausgemacht und wir ab ins Bett.
Im Winter war die Stube auch noch der Raum ( au├čer der K├╝che )
der geheitzt wurde.
Meine Eltern hatten da auch ihre Ehebetten drinnen und die letztgeborenen zwei KInder KInder durften auch immer bei den Eltern schlafen.
Sonst spielte sich alles immer in der K├╝che -- ich w├╝rde es Wohnk├╝che nennen-- ab.
Es war f├╝r mich trotzdem irgendwie eine gem├╝tliche Zeit, wenn auch sehr viel entbehrungsreicher als heute.
Komisch, vor zwei Tagen starb meine Stiefmutter und ich f├╝hlte mich , als w├Ąre die Schnur zu meiner KIndheit abgeschnitten worden.
Und heute fragt Engelbert nach etwas was sehr starke Kindheitserinnerungen ausl├Âste bei mir.

Ich w├╝nsche Allen ein sch├Ânes sonniges WE...


by Melitta @06.08.2010, 08:58

Oh ja....die gab es. Da ging man nur sonntags rein, aber auch nur zum Kaffeetrinken und wenn Besuch kam. Einmal stand die T├╝re auf. Unsere kleine Katze krallte ihre Krallen in die Sessel und zog die F├Ąden dadurch heraus. Meine Mutter weinte sehr, denn die Sessel waren neu. Als sp├Ąter dann ein Fernseher angeschafft wurde, wurde das Wohnzimmer immer genutzt.
Kindheitserinnerungen.
by Heidi P @06.08.2010, 08:53

ja, als wir klein waren, war die familie auch nur an festtagen oder wenn besuch da war, im wohnzimmer. erst nachdem wir einen fernseher hatten, der im wohnzimmer stand, wurde das wohnzimmer allm├Ąhlich auch an werktagen genutzt.
by Mai-Anne @06.08.2010, 08:43

Nee, gab es bei uns nicht, viel zu kleine Wohnung.
Meine diversen Gasteltern hatten eine gute Stube. Die wurde nur zum Staubwischen, Blumengie├čen und erlesen Besuch ge├Âffnet.
by Elke R. @06.08.2010, 08:40

Das kenne ich.
Es gab die gute Stube bei uns u auch bei meinen Gro├čeltern.
Bei meinen Gro├čeltern wurde nur geheizt,wenn eine Feier anstand u dann durfte man dort sitzen.
Bei uns war ein TV drinnen.
Am Nachmittag wurde ein bi├čchen geheizt,damit man Tagesschau sehen konnte u dann ging es f├╝r mich ins Bett.
War ja nicht viel an Programme u auch nicht viel Filme.


by Silvia @06.08.2010, 08:30

Bei meiner Oma gab es sowas noch. Und die wurde auch erst zu den Abendnachrichten genutzt (da stand n├Ąmlich der Fernseher drin) und im Winter wurde der Ofen in der Stube auch erst zum Fernsehprogramm beheizt.
Wenn Feiern waren, dann sassen die Erwachsenen in der guten Stube und wir Kinder im Esszimmer.
Das gab es n├Ąmlich noch - eine K├╝che mit angrenzendem Esszimmer.
Ich fand es zu allen Zeiten toll, ich habe es geliebt, meine Ferien da zu verbringen.
Bei mir zu Hause sage ich immer: lasst uns doch mal in die Bibliothek gehen...oder ins Raucherzimmer *gg*
Ich habe n├Ąmlich auch eine gute Stube, aber da will irgendwie keiner rein.
Kaum kommt jemand, schon sitzt derjenige schon in der K├╝che. Meine K├╝che hat 15 qm und hier spielt sich alles ab. Ich habe auch in der K├╝che einen Fernseher und ein Radio....letzteres l├Ąuft fast immer, das tr├Ągt nicht wenig zur Gem├╝tlichkeit bei. Es ist gem├╝tlich, aber bisweilen fl├Ąze ich auch gern mal auf meiner sch├Ânen Couch. Mein Wohnzimmer ist n├Ąmlich auch gem├╝tlich. Aber ich muss das immer erst betonen. :-)
Achso....ich sag nur Raucherzimmer, weil das in den alten Filmen immer gesagt wird...ich bin Nichtraucher*grins*
by Viola @06.08.2010, 08:26

Ja, unser Wohnzimmer war die gute Stube :-)
by Marga @06.08.2010, 08:22

Dierekt kenne ich es nicht, aber als Kleinkinder hatten wir , wie man so sch├Ân sagte, in dem Wohnzimmer nichts verloren. Die Stube wurde nur an Sonntagen beheizt und betreten...oder wenn Besuch kam. Sonntags durften wir in der Stube den Kinderfunk h├Âren.
Der Alltag spielte sich in der Wohnk├╝che ab. Es war letztlich doch eine sch├Âne Zeit...voller Geheimnisse.
by hermes @06.08.2010, 08:15

Nein, die gab es bei uns nicht mehr...sowohl Wohnzimmer als auch die Wohnk├╝che wurden genutzt. Aber meine Uroma hatte noch eine gute Stube...da standen alle Sch├Ątze drin, die sie hatte und dort wurde auch der Besuch empfangen.
by Jutta aus Bayern @06.08.2010, 07:52

nein, dazu bin ich wohl zu jung (jahrgang 76)
by greeneye @06.08.2010, 07:28

nein, gab es bei uns nicht, wir haben uns immer im wohnzimmer aufgehalten, das auch schon vor 40/50 jahren.

aber ich kenne leute, die das hatten, ein paradezimmer f├╝r feiertage mit vielen zierdeckchen und die hausfrau dahinter, dass ja alles sauber bleibt, keiner schuhe anhat usw.
by christine b @06.08.2010, 07:14

nein, dazu hatten wir keinen platz, wir wohnten bei den gro├čeltern unterm dach, die gro├čeltern hatten zwar ein wohnzimmer, aber die k├╝che war zu klein um dort zu leben
karin g.
by karin @06.08.2010, 06:52

Dein Kommentar
 Cookie löschen


Zum Schutz vor Spammern gib bitte die Buchstaben/Zahlen vom Bild ein. Falls Du den Code nicht lesen kannst, klicke auf "Vorschau", dann wird ein neuer angezeigt: