Kommentare zu «erinnerung111027»

ja, meine oma benutzte den st├Ąndig - ich wei├č gar nicht, wozu allem.
mein mann bekam zum 40. gebtg ne flasche geschenkt. die steht allerdings noch jungfr├Ąulich im medizinschrank :-).
by Mai-Anne @28.10.2011, 09:45

Mein Geruchssinn hat mich schon viele Jahre verlassen (Op. Siebbeinzellen).
Ich betreute einen jungen Mann in der Finalphase. Sanft und vorsichtig tupfte ich Franzbranntwein auf. Ich roch nichts - ja, das w├╝rde guttun, sagte der Patient, ich k├Ânne ruhig noch Arme und Beine damit betupfen. Ich f├╝hre es nicht so deutlich aus, aber die Lunge befreite sich ├╝ber 2 Stunden lang. Uns beiden machte das Sorge...machte das beiden Sorge, doch die Rasselger├Ąusche nahmen zusehends ab. Ich gestand ganz zerknirscht dem Hausarzt ein, dass ich wohl zuviel Franzbranntwein aufgetupft hatte. "Nein", sagte er, "im Gegenteil, das war sogar gut, das hat dem Patienten m├Âglicherweise nicht nur das Atmen erleichtert durch L├Âsen, sondern ihm mutma├člich ein sanfteres Einschlafen f├╝r immer erm├Âglicht. So war es dann auch. Bitte um Entschuldigung, aber von ├Ąlteren Menschen wurde mir gesagt, dass Franzbranntwein fr├╝her zur Vermeidung von Lungenentz├╝ndung bei l├Ąngerem Liegen richtig ├╝ber den R├╝cken gegossen worden sei - und das habe immer gut geholfen.
by heuteanonym @28.10.2011, 03:57

Franzbranntwein benutzen wir in der Klinik f├╝r bettl├Ągrige Patienten. Der R├╝cken wurde damit eingerieben. Die Patienten empfanden das als wohltuend. Lang, Lang ist's her.
by Christiane @27.10.2011, 22:37

Geh├Ârte bei unseren fr├╝heren Wanderungen und Bergtouren dazu. Latschenkiefer-Franzbranntwein - genial!
by Birgit W. @27.10.2011, 21:04

Der Franzbranntwein erinnert mich an meine Oma. Sie war 10 Jahre bettl├Ągerig und wurde 100 Jahre alt. Sie wurde immer damit eingerieben und
hat sich nie aufgelegen (nat├╝rlich auch oft gedreht).
Aber der Franzbrantwein ben├╝tze ich f├╝r Restless Legs. Wenn die Krankheit noch im mittleren Bereich liegt dann hilft mir sehr das Franzbranntwein-Gel oder auch der Franzbranntwein. Wenn es sehr schlimm wird dann helfen nur noch Parkinson-Medikamente.
by Christine @27.10.2011, 20:50

zum Desinfizieren benutzt, viele Jahre
by @27.10.2011, 17:40

Immer im Bad.
Fr├╝her war es anerkanntes Mittel in der Pflege, dann wurde die Austrocknung der Haut h├Âher bewertet als die Durchblutungseigenschaft. Ich pers├Ânlich meine: wenn man die Haut gut pflegt/cremt, ist Franzbranntwein auch heute ein super Mittel bei Muskelkater, Nerven-und Muskelscherzen, Verstauchungen, etc.
Und Sportler oder Untrainierte: VOR dem Sport mit Franzbranntwein die zu sportelnden K├Ârperbereiche einreiben, dann Sport treiben, hinterher duschen, dann k├╝hlt der Wein sehr gut und dann erneut einreiben - ein fast sicheres Ritual, um dem unangehmen Muskelkater aus dem Weg zu gehen.
F├╝r die Pneumonieprophylaxe (Lungenentz├╝ndung) finde ich es allerdings auch nicht verkehrt, was ich in einer meiner Ausbildungen von einem alten, sehr erfahrenen Pfleger lernte: eine Sch├╝ssel mit einigen Eisw├╝rfeln mit etwas kaltem Wasser auff├╝llen und darein einen Waschlappen legen, mit diesem den R├╝cken des Patienten abreiben - regt mindestens genauso die Lungenbel├╝ftung, um die es ja geht, an (Schwestern und Pfleger sagen ihren Pat. ja vorher nicht, dass es kalt wird, damit durch den "Erschreckens-Effekt" eben das Durchatmen wirklich tief geschieht, auch, wenn es "gemein" klingt; man atmet nicht so tief ein, wenn einem das gesagt wird, als wenn man sich erschreckt durch die nicht zu sehende K├╝hle auf dem R├╝cken) und ist kostenfrei und ohne Nebenwirkungen. Aber das entscheidet ja jeder f├╝r sich.

Ich mag auch den Geruch von Franzbranntwein sehr, erinnert mich an meine Oma.
Auch sehr gut, etwas teurer und zun├Ąchst k├╝hlend und danach w├Ąrmend sind "Carmol Tropfen". Ich habe beides, je nach Bedarf.
by Thamars @27.10.2011, 16:04

Haben wir immer im Haus, sehr gut zum Einreiben nach Belastungen. Wir haben ihn mit Fichtennadelduft. Als ich mal 3 Wochen im Krankenhaus - wirklich "lag", hat das immer unendlich gut getan, wenn die Schwestern den R├╝cken damit abrieben.
by Sabine Eva @27.10.2011, 14:32

Ja, kenn ich von fr├╝her. Ich hatte sowas wie "Kinderrheuma" (f├╝r mich waren das "r├╝mmlige Beine und Arme" - auch ein Schweizer versteht dieses Wort nicht, war wohl von mir erfunden). Na ja, meine Oma hat mich dann oft mit Franzbranntwein eingerieben. Ob's geholfen hat, weiss ich nicht mehr. Ich weiss nur noch, dass es f├╝rchterlich gestunken hat.
by Bsetzistein @27.10.2011, 12:56

Wegen Gestank noch nie benutzt. Das bleibt auch so.
by Isabella @27.10.2011, 12:06

@Gerda: bist du sicher, dass man Franzbranntwein einnehmen kann/sollte ? Auf der Flasche steht "nur f├╝r ├Ąu├čerliche Anwendung drauf" ... oder meinst Du die Klosterfrau ?
by Engelbert @27.10.2011, 10:55

Meine Schwiegermutter hatte sowss benutzt.
Ich mag den Geruch.
by silvi @27.10.2011, 10:40

Super Heilwasser, zur K├╝hlung, Entz├╝ndungs-Juckreiz-Beseitigung, Desinfektion.....der ├Ąusseren Haut. Nicht ins Auge, Mund oder Schleimh├Ąute.
Sehr zu empfehlen.
glg Brigida
by Brigida @27.10.2011, 09:35

Gestern war ich mit meiner 20j├Ąhrigen Tochter in einer Drogerie. Am Regal mit den Gesundheitspflegemitteln musste ich ihr die Frage beantworten, warum denn der "Branntwein" hier st├Ąnde. Es kam dann von mir ein kleiner Vortrag ├╝ber dessen Anwendung und dass dies keine trinkbare Sprituose sei. Daraus entwickelte sich ein interessantes Gespr├Ąch ├╝ber die alten Hausmittel.
Ich bin ├╝berrascht, heute nun den Franzbaranntwein in der Erinnerungsrubrik zu finden ;)
by Karo @27.10.2011, 09:34

Franzbranntwein steht bei mir momentan im t├Ąglichen Gebrauch! Ich habe mir im Urlaub im Schwarzwald eine Flasche gekauft, um meine verkrampften Muskeln nach der Knie-Op zu behandeln.

Tut richtig gut!

Liebe Gr├╝sse aus der Schweiz Ir├Ęne
by Ir├Ęne @27.10.2011, 08:54

Franzbranntwein steht bei mir heute noch im Schrank und ist die erste Wahl bei Muskelschmerzen, am besten hilft er, wenn man direkt nach einer "aussergew├Âhnlichen Belsastung) die beanspruchten Muskeln damit einreibt, dann kommt es erst gar nicht zum Muskelkater.
Noch ein Vortel: Franzbrandwein riecht nicht so stark wie z.B. "ein Indianer kennt kein Schmerz"
by ceha @27.10.2011, 08:34

Kann mich noch gut daran erinnern. Als ich eine junge Schwester war, da brachten die ├Ąlteren Frauen oft Franzbranntwein mit ins Krankenhaus... damit man ihnen den R├╝cken damit einreibt. Das hat sehr scharf gerochen.
by Lina @27.10.2011, 08:28

Guten Morgen,

nat├╝rlich kenne ich Franzbranntwein seit meiner Kindheit. Benutze es auch heute noch, besonders wenn mich ein Wadenkrampf qu├Ąlt. Auf jeder Reise auch mit dabei.
Einen guten Tag

Magda
by Magda @27.10.2011, 07:54

Es erinnert mich an die Zeit, als ich meine Mutter daheim pflegte. Wir haben es auch immer auf den R├╝cken "geklopft". Und der Gedanke daran macht mich traurig...
by Lily @27.10.2011, 07:32

. . . . erst vorletztes Wochenende, bei meiner Hochgratwanderung, ist er zum Einsatz gekommen :-)
by Daniela @27.10.2011, 07:27

Ja, zum Einreiben der F├╝├če nach einer langen Wanderung oder ein paar Tropfen auf ein St├╝ck Zucker, wenn der Magen streikt.
by Gerda @27.10.2011, 07:17

Wird in der Pflege meist nur auf ausdr├╝cklichen Wunsch angewendet, weil er bei regelm├Ą├čigem Gebrauch die Haut stark austrocknet.
by Gabrima @27.10.2011, 07:07

Ich hab den Geruch noch in der Nase ~ haben die Krankenschwestern verwendet 1997 in einem KK-Aufenthalt, konnte nach einer Hirnhautentz├╝ndung nicht aufstehen, da wurde zum "Durchatmen" der R├╝cken "abgeklopft".
by rose @27.10.2011, 06:23

... hatte Omma immer im Hause und wird auch heute noch von mir gelegentlich benutzt. Vor allem nach langen Reit-Marathon-Wettk├Ąmpfen und am Abend auf nem Wanderritt. Tut immer noch gut :-).

Liebe Gr├╝├če aus Bielefeld
Bine
by @27.10.2011, 05:36

Dein Kommentar
 Cookie löschen


Zum Schutz vor Spammern gib bitte die Buchstaben/Zahlen vom Bild ein. Falls Du den Code nicht lesen kannst, klicke auf "Vorschau", dann wird ein neuer angezeigt: