Kommentare zu «erinnerung120411»

Ich hatte ganz lange, schwarze Haare. Meine Oma machte mir jeden Morgen 2 Zöpfe. Eines Tages sagte meine Oma, sie kommt nicht mehr durch meine Haare, also schnappten mich meine Tanten und gingen mit mir zu einem Frisör - ein großer Fehler. Danach waren die schönen Haare ab und ich hatte eine komische Bob-Frisur. Meine Mutter und ich haben es jahrelang bereut, das die Haare abgeschnitten wurden - nie mehr hatte ich solange Haare.
Meine Oma kam nicht mehr durch meine Haare, weil ich Marmelade genascht habe und einen Zopf im Marmeladenglas landete und dadurch verkleppte.
Ich war damals 6 Jahre alt.
by Christine (UnterallgÀu) @13.04.2012, 11:20

oh ja Affenschauckeln ,Zöpfe bis zum Po und ganz dickes Haar ich hatte oft Kopfweh somit 6 J. wurden meine Haare abgeschnitten und ich hatte dann einen Bubikopf ,oder Prinz Eisenherz Frisur :-)) .
Als Teenie wurden die Haare wieder lÀnger da auch gerne Pferdeschwanz .
Haarreifen und Spangen waren da ein muß um in zu sein .Schulterlange Haare hab ich immer noch und ab und zu auch gerne wenn es heiss ist die Haare zusammen gebunden zum Zopf .
by ursula aus der pfalz @11.04.2012, 23:18

Trage ich heut noch ,vor allem sieht man immer ordentlich aus,da es auch mein Beruf ist,probiere ich alle Varianten von Flechttechniken aus,macht einfach nur Spass,man kann dabei so richtig kreativ sein und vor allem kleine MĂ€dchen glĂŒcklich machen,da strahlen die Äuglein,wenn Sie aus dem GeschĂ€ft gehen!
by gabi @11.04.2012, 22:42

Zöpfe -ja! Meine Zöpfe waren als SchulmĂ€del lang, dick und schwer. SpĂ€ter - hinten am Kopfe zu einem geflochtenen Knoten mit eisernen Haarnadel festgesteckt...wahrscheinlich auch folge einer GehirnerschĂŒtterung, hatte ich lange und stĂ€ndig Schmerzen am Hintekokopf. Darauf ließ ich mir mit ĂŒber 17 Jahren die Haare schneiden - trage seither eine bequeme Kurzfrisur und die Kopfschmerzen hatte auch ein Ende.
by fischren @11.04.2012, 21:08

Ich hatte Zöpfe, oh man.
jeden Morgen wurden sie geflochten.
Nur hatte ich ĂŒber der Stirn immer StrĂ€hnen. So wurden meine Haare doch recht frĂŒh kurz geschnitten. Dabei blieb es auch - bis heute...
by @11.04.2012, 19:31

Ich hatte als Kind immer sehr kurze Haare, beim Friseur bekam ich einen Herrenschnitt, erst als ich mal gefragt wurde, ob ich der Ă€lteste Sohn sei, weigerte ich mich, die Haare schneiden zu lassen. Dann wuchsen sie - dĂŒnn und zaghaft, ich trug mal Pippi Langstrumpf Zöpfe aber nie einen Pferdeschwanz. Haar reifen hielten nicht bei mir, nur an der Konfi hatte ich auf sehr kurzen Haaren ein BlumenkrĂ€nzchen, die Bilder sehen einfach schrecklich aus. Heute trage ich die Haare gerne kurz weil ich leidenschaftlich gerne Ohrringe trage und immer sehr auffallende.
by ulrike die zweite @11.04.2012, 18:42

Mit Unterbrechungen in Jugend- und Erwachsenenzeiten, in denen ich von Dauerwelle ĂŒber ganz kurz und weiß nicht was alles noch fĂŒr Frisuren drankamen, trage ich seit mehreren Jahren langes, glattes Haar immer zum Pferdeschwanz gebunden.

Meine Gedanken des Abschneidens werden immer wieder verworfen. Ich liebe mein langes Haar. Und auch nur diese Frisur. Auch mal offen mit Haarreifen. Das jedoch nur, wenn es frisch gewaschen ist. Ansonsten nur mit schönen Spangen zusammengefaßt.
by Juttinchen @11.04.2012, 16:54

auf fotos von frĂŒher habe ich mal einen pferdeschwanz gehabt, kurz auch mal zöpfe, meine mutter hatte nicht so die nerven und hat mich beim kĂ€mmen immer fĂŒrchterlich geziept, bis sie dann gesagt hat, geh zum friseur lass abschneiden, ich musste zum friseur in der straße wo wir wohnten, ein alter mann mit kriegsverletzung, er hat immer ganz gruselig geschaut und dann mit der schere in der hand, graut es mich jetzt noch, ausgesehen hab ich hinterher wie mit topf aufgesetzt und rumgeschnitten fĂŒrchterlich, seitdem steh ich auf kriegsfuß mit friseurInnen, schlimm,
by rosiE @11.04.2012, 16:44

NatĂŒrlich hatte ich Zöpfe und dann noch obenauf eine dicke Schleife, die ich auch klaglos getragen habe, bis mir bei einer Kur auf Spiekeroog gesagt wurde, dass ich aussehe, wie ein Osterei mit der Schleife. Damit wars aus mit der Schleife sehr zum Kummer meiner Mutter.

Affenschaukeln hatte ich auch und den Pferschwanz wurde auch einmal versucht, aber dafĂŒr waren einfach die Haare zu dĂŒnn und das Gesicht zu klein.
by Hildegard @11.04.2012, 14:59

Gezopft wurde ich mit meinen langen Haaren oft, so fest, dass ich abends fast Kopfweh davon hatte ... Einen Pferdeschwanz trage cih heute noch manchmal und einen Haareif hatte cih frueher auch mal.
by Laura @11.04.2012, 14:55

Richtige Zöpfe hatte ich nicht, das waren RattenschwÀnze (ungeflochten).
Pferdeschwanz ging nicht, viel zu feines Haar, welches auch nicht wachsen wollte. Haarreifen konnte ich auch nicht tragen, der rutschte immer von meinem Kopf.
by Elke R. @11.04.2012, 14:04

Als Kind hatte ich sehr lange und dicke Haare, jetzt sind sie schulterlang und immer noch dick. Meine Mutter machte mir immer gerne Zöpfe, PferdeschwĂ€nze und auch einen Dutt. Nur leider bekam ich davon schon als Kind - und das ist mir bis heute geblieben - sehr schnell Kopfschmerzen. Gerne trug ich einen französischen Zopf und um meiner Mutter eine Freude zu machen durfte sie mir an meinem 6. Geburtstag einen Dutt machen, allerdings nur fĂŒr das Geburtstagsfoto!
by ChristinE @11.04.2012, 13:37

Zöpfe, nur ganz kurze Zeit bis etwa 5, daran wurde man immer von allen gezogen, gerupft :-)
Meine Tochter hatte als Kind immer kurze Haare, heute aber Rossschwanz und manchmal einen Zopf.
by Vreni AG @11.04.2012, 12:44

NatĂŒrlich Zöpfe, sobald die Haare lang genug waren. Dann auch oft Affenschaukeln. SpĂ€ter - so um die Konfirmation - auch einen seitlichen Zopf. FĂŒr festliche AnlĂ€sse hat mir meine Mutter ein geflochtenes Krönchen gemacht. Das konnte ich nicht alleine. Pferdeschwanz nie; weiß eigentlich nicht, warum nicht. Haarreifen auch nie. Eher mal Klemmen im Haar. Irgendwann nach der Konfirmation durfte ich mir die Haare schneiden lassen. Seitdem nur kurz.
by Anna-Marie @11.04.2012, 12:23

Zöpfe eher selten, Pferdeschwanz beim Werken oder wenn`s heiss ist auch heute noch, Haarreifen mag ich nicht. Hatte und habe mehr oder weniger immer lange Haare, meistens offen ohne Firlefanz.
by bluedream @11.04.2012, 11:48

meine Haare waren so lang, daß ich mich im Bus zur Schule drauf setzen konnte - das war im Sommer ganz toll, denn es war die Zeit der Mini-Röcke, und meine Kameradinnen blieben bei heißem Wetter immer auf den Kunstledersitzen "kleben" - das war sehr schmerzhaft.

Ich mußte zur Schule geflochtene Zöpfe tragen - die wurden natĂŒrlich schon morgens an der Bushaltestelle aufgedröselt, und mittags bei der Heimkehr waren dann die Freundinnen gefragt: neu flechten.

Als kleines MĂ€dchen hatte ich auch hin und wieder Affenschaukeln oder - zu festlichen Gelegenheiten - einen "Dutt". Pferdeschwanz trug ich nur ganz selten, weil die Haare so schwer waren und das weh tat - außerdem konnte ich den nicht gut selbst machen.

Als ich Àlter wurde, kam dann bei uns MÀdchen der Mozart-Zopf in Mode oder auch ein geflochtener Seitenzopf.

Haarreifen hatten wir nicht, aber des öfteren ein Stirnband.

Aber am allerleibsten habe ich meine Haare offen getragen - und daran hat sich bis heute nichts geÀndert.
by Karen @11.04.2012, 11:25

Als Kind mal probiert wie ein Pferdeschwanz aussieht. Das ging gar nicht, da mein Haar zu dĂŒnn ist. Seitdem immer Kurzhaarfrisuren.
Als ich lernte, mussten wir zwei Jahre lang ein blaues Haarband tragen, bis wir weiße Hauben bekamen. Was haben wir diese BĂ€nder gehasst.
SpĂ€ter waren wir froh, auch die Hauben nicht mehr tragen zu mĂŒssen.
by marianne @11.04.2012, 11:08

Ich hatte lange, rote Zöpfe.
Das hörte erst auf, als ich die erste Dauerwelle bekam.
Jetzt sind die Haare kurz und blond.
Haarreifen oer Pferdeschwanz hatte ich nie.
by @11.04.2012, 10:55

Da ging es mir wie Moni. Hatte auch zu feines Haar.
by charlotte @11.04.2012, 10:30

Zopf (ziemilch lang) immer noch, und an festlicheren Tagen hochfrisierten Pferdeschwanz, und ganz selten auch mal offenes langes Haar ... und ich wĂŒrde sie um nichts in der Welt kurz schneiden lassen.

Lieben Gruß, Monika
by Monika @11.04.2012, 10:26

Alles im Lauf eines langen Lebens mitgemacht!
Und das ohne Fön oder sonstige Trockenhilfen. Man saß nach dem Haarewaschen neben dem eingeheizten Ofen und ging mitnoch feuchtem Haar zu Bett. Die Zöpfe waren so dick, dass sie am nĂ€chsten Morgen innen noch feucht waren.
by Hella @11.04.2012, 10:04

Meine Haare waren leider schon immer zu dĂŒnn, um sie lang wachsen zu lassen, so dass sich das Thema nie stellte.
by Moni @11.04.2012, 09:05

ich hatte einen pferdeschwanz, oft trug ich die haare auch offen mit stirnband.
manchmal freute es mich auch, die haare zu 2 seitlichen schwÀnzen zusammenzubinden und ganz selten flocht ich sie sogar.
genauso war es bei meinen beiden mĂ€dels. gerne flocht ich kathrin einen französischen zopf, seitlich flocht ich die haare ein und zurĂŒck zu einem zopf.
by christine b @11.04.2012, 07:36

Ich hatte als Kind einen langen Zopf (bis ĂŒber den Po). Nach der Konfirmation hab ich die Haare dann abgeschnitten. Und ich war froh, als sie dann ab waren, da mir das KĂ€mmen + Waschen viel zu aufwĂ€ndig war.
Dann hatte ich schulterlanges Haar und meine Naturwellen kamen wieder zum Vorschein. Ich habe diese LĂ€nge eigentlich auch heute noch - ohne irgendwelche Hilfsmittel !
by Karin @11.04.2012, 06:58

Zöpfe hatte ich als Kind, wo ich in die Schule kam. Pferdeschwanz stand mir nicht, habe den Pferdeschwanz nach rechts oder links verfrachtet;o)))) Haarreifen fand ich immer blöd, nie getragen...

glg Brigida
by Brigida @11.04.2012, 06:48

Nein, nein, nein - nie gehabt.
by Birgit W. @11.04.2012, 01:01

Ach ja: Ich habe meine abgeschnittenen Haare noch - wenn auch nicht die volle LĂ€nge, weil man sie nicht auf einmal abgeschnitten hat.
by Croli @11.04.2012, 00:53

Ich hatte als Kind lange Zöpfe (bis ĂŒber den Po). Ja, und auch mal Affenschaukeln oder Schnecken. Und war froh, als sie dann ab waren, da mir das KĂ€mmen + Waschen viel zu aufwĂ€ndig war.
Als ich einige Zeit spÀter dann schulterlanges Haar hatte, hab ich es - nach einiger Zeit offen - erst zu SchwÀnzen, dann zu einem Pferdeschwanz zusammen gebunden. Letzterer hat mir jedoch so einige Haare ausgerissen, weil er so schwer war.
Heute hab ich meistens ein Haarband drin. Haarreifen passen wir nicht. Mein Kopf und meine Haare sind zu dick, Reifen reichen nie bis hinter die Ohren und halten daher nicht. Hatte als Kind zwar auch mal einen Haarreifen, aber der hielt damals schon nicht gut.
by Croli @11.04.2012, 00:51

Als ich ein MÀderl war hatte ich ganz langes dichtes Haar... und musste immer 2 Zöpfe tragen.
Hab sie mir zur Erstkommunion abschneiden lassen. Und ich Blödi habe sie um 100.-Schilling verkauft... weil ich mir ein Tascherl mit Spiegel kaufen wollte. Das Geld war weg, der Spiegel viel nach kurzer Zeit ab... und meine Haare wurden zu einen Pepi gefertigt (die waren damals modern) und die KÀuferin trug meine Haare zu ihrer Hochzeit... da war ich dann traurig.
Wenn es recht heiß ist trage ich immer wieder einen Pferdeschwanz... und wenn meine Haare sehr blöd stehen und nicht machen wollen so wie ich will... so werden sie fĂŒr kurze Zeit mit einen Haarreifen gebĂ€ndigt... und nach kurzer Zeit tun sie dann doch was ich möchte.
by Lina @11.04.2012, 00:24

Zöpfe oder Affenschaukel, Pferdeschwanz und auch Haarreifen hatte ich bis 12 Jahre. Mit 13 Jahren fielen meine langen Haare auf meinen Wunsch hin und ich hatte ab dahin immer eine Kurzfrisur.
by Christiane @11.04.2012, 00:22

Hatte ich alles.
by Annaliesa @11.04.2012, 00:19

Dein Kommentar
 Cookie löschen


Zum Schutz vor Spammern gib bitte die Buchstaben/Zahlen vom Bild ein. Falls Du den Code nicht lesen kannst, klicke auf "Vorschau", dann wird ein neuer angezeigt: