Kommentare zu «kb20050529»

Ich habe meine 30 Minuten bei ganz lieben Menschen verbracht und ein wunderbare Eis genossen und kuehle Getraenke!

Vielen Dank nochmal liebe Beate und lieber Engelbert

Und weil wir zu dritt waren, sind auch 3 x 30 Minuten draus geworden.

Beates Garten ist great!!! Schoen,dass ich ihn sehen konnte.
Habe fuer Euch Samen in Irland gefunden und gekauft... die gibt es demnaechst :-)

Bis dann

Vodia
by Vodia @01.06.2005, 23:17

Hallo,
der vorige Text ist aus dem tollen Buch von Marc Levi: So lange du da bist.
Ich habe ihn raus geschrieben und schon oft verschenkt.
Lieber Gru├č
Liesel
by Liesel @30.05.2005, 08:08

Nur 30 Minuten? Mich erinnert das an das
"magische Bankkonto"

Das magische Bankkonto
Stell' Dir vor, Du hast bei einem Wettbewerb den folgenden Preis gewonnen: Jeden Morgen, stellt Dir die Bank 86.400 Euro auf Deinem Bankkonto zur Verf├╝gung.

Die erste Regel lautet:
Alles was Du im Laufe des Tages nicht ausgegeben hast, wird Dir wieder weggenommen, Du kannst das Geld nicht einfach auf ein anderes Konto ├╝berweisen, Du kannst das Geld nur ausgeben. Aber jeden Morgen, wenn Du erwachst, stellt Dir die Bank erneut 86.400 Euro f├╝r den kommenden Tag auf Deinem Konto zur Verf├╝gung.
Die zweite Regel ist:
Die Bank kann das Spiel ohne Vorwarnung beenden, zu jeder Zeit kann Sie sagen: Es ist vorbei! Das Spiel ist aus! Sie kann das Konto schlie├čen und Du bekommst kein neues mehr.
Was w├╝rdest Du tun?
Du w├╝rdest Dir alles kaufen, was Du m├Âchtest? Nicht nur f├╝r Dich selbst, auch f├╝r alle anderen Menschen, die Du liebst? Vielleicht sogar f├╝r Menschen, die Du nicht einmal kennst, da Du das nie alles f├╝r dich allein ausgeben k├Ânntest? In jedem Fall aber w├╝rdest Du versuchen, jeden Cent so auszugeben, dass Du ihn best m├Âglichst nutzt, oder?
Wei├čt Du, dass dieses Spiel die Realit├Ąt ist?!
Jeder von uns hat so eine "magische Bank". Wir sehen sie nur nicht, denn die Bank ist die Zeit. Jeden Morgen wenn wir aufwachen, bekommen wir 86.400 Sekunden Leben f├╝r den Tag geschenkt und wenn wir am Abend einschlafen, wird uns die ├╝brige Zeit nicht gut geschrieben. Was wir an diesem Tag nicht gelebt haben, ist verloren, f├╝r immer verloren. Gestern ist vergangen. Jeden morgen beginnt sich das Konto neu zu f├╝llen, aber die Bank kann das Konto jederzeit aufl├Âsen, ohne Vorwarnung.
Was machst Du also mit Deinen t├Ąglichen 86.400 Sekunden?
Sind sie nicht viel mehr Wert, als die gleiche Menge in Euro?
Also fang an, Dein Leben zu leben!
Quelle: Mir leider unbekannt
by beaky @30.05.2005, 02:07

....Cool, ein P├Ąckchenbrief von Marion....*froi* *rumh├╝pf**autsch* *kopfgestossen*

Ja, ja, ja...obwohl, am Liebsten w├Ąr mir, ich bek├Ąm Besuch aus Dresden *gg*
Kannst auch mit der Nase klingeln, weil Du die arme voller M├Ąrchenkassetten hast *gg*

Ich muss jetzt schlafen....Ihr ahnt bestimmt, wie anstrengend 70j├Ąhrige morgens sind?!!...Was sag ich von morgens, 7Uhr ist mitten in der Nacht *gg*

Aber fit sind se schon noch, meine alten Herrschaften;-)

Gute Nacht!!
by Viola @30.05.2005, 01:01

da ich gestern leieieieider nicht ins Kalenderblatt geschaut habe,
(wegen dem ├╝blichen Samstagsstress und Nachmittags war ich bei meiner Freundin zum Geburtstag und Abends habe ich dann noch Boxen geschaut)
wu├čte ich nicht, das wir 30 Minuten besonders genie├čen sollten.
Also habe ich heute die 30 Minuten genutzt und mein P├Ąckchen-Brief f├╝r Viola fertig gemacht.
Und 30 Minuten habe ich mindestens ein Foto f├╝r Engelbert gesucht , aber ich habe es gefunden , sonst finde ich fast immer alles gleich.
Also ist das Wochenende fast wieder genau so schnell rum, wie jedesmal.
Ich w├╝nsche euch allen eine sch├Âne nicht zu hei├če Woche.
Tsch├╝├č Marion(RG)
by Marion(RG) @29.05.2005, 20:33

@anonym

Beide Schultern sind beklopft.......
lass Dir dann von mir sanft den R├╝cken t├Ątscheln
und gleicherweise st├Ąrken!!!

Sei gut beh├╝tet
Mariechen
by Marie @29.05.2005, 18:07

Okay, okay ich gebs ja zu und leugne nicht, dass mir am Samstag in der Nacht ein gaaaanz schlimmer Verdacht kam. ;-)))) Als ich das nicht vorhandene Kalenderblatt sah, war mein erster Gedanke n├Ąmlich: "Ahaa er ist heut bei der Hitze einfach nur zu faul f├╝r's Kalenderblatt ..........." ;-))))
Morgens dachte ich dann nochmal dr├╝ber nach, ├╝ber dieses Kalenderblatt und merkte, dass das ├╝berhaupt nicht stimmt und es sogar ein richtig KLASSE Kalenderblatt ist !!!!!!!!!!!

Ich hab es bisschen anders gedeixelt mit der von dir geschenkten Zeit. Ich komm an diesem Wochenende (innerlich) nicht richtig zur Ruhe .... und deshalb habe ich mir die sch├Âne Grafik von den 30 Minuten gespeichert und ich werd sie wie einen Gutschein verwenden. Sei es, um nach langer Zeit, mal wieder einige Seiten von einem Buch zu lesen, oder sonst irgendwas, mir wird schon etwas sch├Ânes einfallen :-)))

Jetzt sag ich erst einmal lieb Danke f├╝r die Idee :-)

gestern war ich kurz auf diesem Spektakel in unserem St├Ądtchen: http://www.fuerth.de/DesktopDefault.aspx/tabid-1/582_read-7102/
leider viel zu heeeiiiissses Wetter und heut auch :-((((((( meine Schmerzgrenze sind h├Âchstens 25 Grad, bin dermassen schlapp .................

LG an Alle :-)
by Carola (F├╝rth) @29.05.2005, 17:56

@ anonym:
reich die andere Schulter zu mir r├╝ber!!! *festklopf*

Gestern bin ich fr├╝her aus dem Haus gekommen und dachte, fr├╝her angefangen zu arbeiten, fr├╝her fertig...
Dann hab ich mich auf dem Hinweg schon "verratscht" und kam auch nicht fr├╝her an ;) War aber nett und was soll's...

Wir sind heute geradelt - also eigentlich den ganzen Tag Auszeit :))
Und anstatt nach dem Heimkommen die Dinge zu tun, die sein m├╝ssen, haben wir uns einfach im Garten fallen lassen und uns erstmal nicht mehr ger├╝hrt :))

Jetzt ist Otto noch zum Arbeiten und ich muss mich auch dringend auf die Kurse n├Ąchste Woche vorbereiten, also Ende mit der Faulenzerei :((

Ach ja: Biergartenwetter w├Ąr auch :))))
Wieso gibt's hier keinen so "richtigen" Biergarten???????
Insofern vermisse ich die "M├╝nchener Zeit" schon - k├Ânnen wir f├╝r's M├╝nchener Treffen einen Trip in einen Biergarten, schattig unter richtigen Kastanien und einer doppelten Portion Obatzter f├╝r mich einplanen????

Einen sch├Ânen Sonn(en)tag noch euch allen!

LG Eveline
by Eveline @29.05.2005, 17:25

Anonym! Du bekommst kein Mitleid, du bekommst Schulterkopfen. Halt mal her!
by Elise-Christina @29.05.2005, 16:06

Ich habe gestern die Grundsatzfrage gestellt, ob ich mich von meinem Lebenspartner trennen soll. Mein Entschluss steht fest, ich werde es tun. Einfach wird es nicht, weil ich nicht weiss wohin und auch nicht weiss wie, aber es ist ein Ziel und das strebe ich jetzt an. Irgendwie schaffe ich das, muss es nur besonnen angehen. Dann bin ich endlich frei von Vorw├╝rfen, Egoismus und komme mir nicht mehr so ausgenutzt vor und weggeworfen.
Allen sch├Ânere 30 Minuten als mir. Sorry, wenn ich ohne Namen schreibe, sonst weiss gleich jeder Bescheid und ich will kein Mitleid.
by Anonym @29.05.2005, 15:01

Die drei├čig Minuten und l├Ąnger habe ich gestern bei Bekannten verbracht. Es war ein wundersch├Âner Tag, der mit einem k├╝hlen Bad begann und mit einem k├╝hlen Bad beendet wurde.
Dazwischen wurde lecker gegessen, viel gelacht und auch die Sehnsucht ging auf die Reise. Als n├Ąmlich mehrere Heissluftballone ├╝ber uns hinweg schwebten, w├Ąre ich nur gar zu gerne mit in der Gondel gewesen und h├Ątte den Ausblick ├╝ber das weite Land genossen.

by @29.05.2005, 14:41

:-))) Deine wundervolle Idee, Engelbert, sich 30 Minuten wirklich mal BEWUSST zu nehmen hat mich gestern den ganzen Tag begleitet. Eigentlich habe ich jeden Tag verschiedenste M├Âglichkeiten solche Auszeiten zu nehmen. Ganz egal ob ich im Garten bin und mich an all dem Neuen freue, dass jeden Tag als bl├╝hende ├ťberraschung mir Kraft schenkt , oder ob ich mich in die Sch├Ânheiten oder auch den Frust versenke, den mein Beruf mir schenkt. ..............
Mir ist gestern wiedereinmal bewusst worden, dass ich ein gl├╝cklicher Mensch sein darf, gl├╝cklich, weil ich die beiden bezaubernsten Kinder der Welt habe :-)))))))))) mit s├╝├čem Enkelkind, gl├╝cklich, weil ich einen unendlich liebevollen geduldigen Menschen an meiner Seite habe und am allergl├╝cklichstem, weil ich einen Beruf habe, durch den ich immer wieder neue Selbstbest├Ątigung, Freude am Gelingen, und eine gro├če Dankbarkeit, wenn ich damit anderen Menschen Freude bereiten darf, bekomme.Das waren mindenstens die ersten 30 Minuten :-)))))))
Aber auf weitere drei├čig Minuten von gestern gestern zur├╝ck zu kommen. Ich war mit meiner s├╝├čen Tochter in einem gro├čen Zentrum einkaufen. (kommt leider viel zu selten vor ) und wir hatten uns verabredet und ich musste noch ein bisschen warten.........ich sa├č am Rand eines Springbrunnens und gegen├╝ber sa├č eine junge Mutter mit drei kleinen Kinderlein. Ich schaute ihr voller Bewunderung zu wie sie mit dieser kleinen Rasselbande umging. Voller Ruhe und liebevoller Geduld. Es machte solche Freude diese sp├╝rbare Liebe und Innigkeit mit erleben zu d├╝rfen....... es war eine schwarze junge Mutter, wundersch├Ân, und gleichzeitig gingen mir Gedanken durch den Kopf, welch ein Schicksal sie wohl dazu gezwungen hat hier in einem fremden Land leben zu m├╝ssen.............
aber weitere Geanken zu diesem Thema w├╝rden dies Rubrik sprengen.........
liebe Gr├╝├če aus M├╝nchen nana

by nana @29.05.2005, 13:18

Hallo!

War mit 2 Pferden und 3 Hunden im Wald. 6 Frauen unterwegs. Sch├Âne Entspannung vor der Arbeit.

Gru├č

Astrid
by Astrid @29.05.2005, 13:04

Hallihallo,

ich hab gestern ein paarmal an Deine gute Idee der geschenkten 30 Minuten gedacht, ohne sie mir aber bewu├čt zu nehmen.

Lasse in meine FREIzeit den Tag gerne kommen, ohne Plan, ohne Termine, ohne festes Programm.

Da waren einige 30-Minuten, die Dein Geschenk h├Ątten sein k├Ânnen:

Das Telefonat mit meiner Schwester Trudi vom Bodensee, die mir euphorisch von ihrem Urlaub in Bella Italia berichtete, so lebensnah, da├č ich quasi selbst am belebten Strand von Cavallino zwischen den Handtuch- Kokosnu├č- und Schmuckverk├Ąufern sa├č...

oder die Zeit, als ich mich bei den lang ersehnten 30 Grad wie ein Fettauge auf einer H├╝hnersuppe auf meiner Luftmatratze im Rhein von den Wellen schaukeln lie├č und GAR NICHTS machte....

oder die 30 Minuten des langsamen Verstehens, als ich fast ins Wasser geplupst bin vor lauter Staunen und ├ťberraschung als ich pl├Âtzlich meinen Kollegen Manfred mit seinem FREUND entdeckte, der am Ufer ein ungest├Ârtes Pl├Ątzchen suchte, und es mir wie Schuppen von den Augen fiel, wieso der in den 25 Jahren unserer Zusammenarbeit noch nie mit irgend einer Freundin in Urlaub gefahren ist.......

vielleicht auch die halbe Stunde, in der ich das 1. Kapitel des neuen Romans von Steffi von Wolff gelesen habe und laut lachen mu├čte ├╝ber die humorvollen Beschreibungen in ihren neuen Roman "Reeper Wahn"...und die anderen Braungebrannten sicher dachten: jetzt hat sie einen Sonnenstich.....

So reihten sich gestern 30 interessante Minuten an die anderen, und egal, welches die "geschenkte Zeit" war, ich empfand sie als absolut lebenswert!
by Tina @29.05.2005, 12:23

Also erstmal etwas zu den Desktopmotiven diese Stadt bei Nacht ist in Florenz und nennt sich Ponte Vecchio.

Deine 30 Minuten habe ich drau├čen verbracht aber ich habe sie ein wenig hinausgez├Âgert ;o)
Wir haben einen herrlich langen Spaziergang gemacht durch Feld Wald und Wiesen :o) Die Natur genossen :o)

Lieben Gru├č und einen sch├Ânen Sonntag
Ceridwen
by @29.05.2005, 11:41

in meinen geschenkten 30 minuten war ich auf motivsuche f├╝r ein minifotor├Ątsel.......die damit bedachten haben es (leider) sehr schnell gel├Âst, also muss ich mich beim n├Ąchsten mal noch mehr anstrengen ;-)

ich w├╝nsche euch allen einen sch├Ânen und erholsamen sonntag!
sonnige gr├╝├če
mauberzaus
by mauberzaus @29.05.2005, 11:19

Nein,gestern hatte ich keine 30 Min. f├╝r mich,Vormittag arbeiten,Nachmittag bis Mitte Nacht (-; Hochzeitsfest.
Aber jetzt gehts los mit ein paarmal 30 Min. f├╝r mich!Jupeeeieh!
Sch├Ânen Sonntag und liebe Gr├╝sse
lovepeace
by loveopeace @29.05.2005, 10:58

Hallo Engelbert, hallo Seelenf├Ąrbler,
ich habe ein schlechtes Gewissen, da ich es gestern Morgen ganz toll fand, mir nicht die Zeit f├╝rs Kalenderblatt abzuzwacken. Ich dachte, eine tolle Idee.
Ich bin gleich in den Garten. Normalerweise bearbeite ich den Garten nicht, aber es waren mir inzwischen zu viele "Wildkr├Ąuter". Also habe ich gerupft und fand pl├Âtzlich eine Menge Kr├Ąuter, die ich f├╝r den salat gut nutzen kann.
Nach mittags kam meine Tochter zum Grillen, brachte einen Salat mit und fragte, ob ich nicht ein paar frische Kr├Ąuter h├Ątte und ich hatte. Der Salat schmeckte einfach toll.
Ich w├╝nsche euch auch heute Zeit f├╝r euch und Zeit f├╝r ...
"Zeit haben ist keine Zeitfrage"
Eine herzliche Umarmung (besonders an
@Tirillii)
Liesel
by @29.05.2005, 10:47

Hallo,

meine 30 min bestanden gestern darin, dass ich meinen sohn in den zirkus begleitet habe. bei uns im dorf gastiert ein kleiner wanderzirkus. eigentlich wollt ich meinen sohn dort nur hinbringen, aber dann hab ich es mir anderst ├╝berlegt und hab mir einen teil der vorstellung mit angeschaut....waren herrliche 30 min, die kinder und wir erwachsenen haben so viel gelacht. war einfach nur sch├Ân!!
lg und einen sch├Ânen sonntag

Christina aus hessen
by Christina @29.05.2005, 10:36

wir hatten gestern besuch von den eltern eines freundes(von denen wir demn├Ąchst unser k├Ątzchen bekommen).wir waren ja am feiertag dort um uns das kleine mal anzuschauen.da hat sich der vater prompt bereit erkl├Ąrt uns die neue lichtmaschine zu montieren.so waren sie gestern da und ich habe mich lange mit der mutter unsere freundes unterhalten.sie stammen aus den neuen bundesl├Ąndern und sie konnte sehr anschaulich ├╝ber die zeit dort erz├Ąhlen.nach getaner arbeit haben wir dann gegrillt und waren noch nett beieinander gesessen.als sie dann weg waren,nicht ohne uns noch auf ihren campingplatz einzuladen,ging ich dann in die badewanne.dort habe ich dann 30 minuten alles noch mal nachklingen lassen,was sie mir so erz├Ąhlt hat.alles in allem war es ein sch├Âner tag voll s├╝├čen nichtstuns.daf├╝r mu├č dann halt heute die w├Ąsche gemacht werden und das geschirr steht auch noch an zum sp├╝len.das mache ich jetzt gleich,sowie ich hier zu ende bin.
euch allen einen sonnigen sonntag w├╝nscht
leonilla
by leonilla @29.05.2005, 10:28

Mein gestriger Tag hatte nach Adam Riese 48x30=1440 Minuten.
Hm ... oder 24x60 Minuten ... dabei kommt dasselbe heraus.

Einen Teil davon habe ich selig geschlafen, den anderen Teil hatte ich (meistens) die Augen offen und habe dabei die Welt durch meine individuelle Lupe (hihi) wahrgenommen. Dabei ist mir aufgefallen, dass es Menschen gab, die zeitweise durch dieselbe Lupe schauten, Menschen, die dasselbe sahen, aber aus einem anderen Blickwinkel. Andere schauten durch ganz andere Lupen und sahen eine ganz andere Welt.
Ich bin dankbar, dass ich durch den Austausch mit diesen anderen Menschen (hier bei dir und zuhause bei mir) meine Lupe vergr├Â├čern darf ... so tat ich es gestern - w├Ąhrend der 30-Minutenabschnitte, in denen ich die Augen offen hatte - und so werde ich es weiterhin tun.
Was in den Abschnitten passierte, als ich die Augen zu hatte, wissen nur noch meine Tr├Ąume ... *gg*


Ich w├╝nsche euch allen sch├Âne Sonntagseindr├╝cke, die ihr durch eure Lupe erfassen d├╝rft!

Ich besuche heute eine Kollegin und ihre Freundin zum Kaffee ... und am Abend, wenn es mir gerade einf├Ąllt, mag ich wieder gerne lesen, was ihr - liebe Mitseelenf├Ąrbler - durch eure Lupen seht.

LuPina *lach* - wie sch├Ân sie gerade jetzt in unserem Garten bl├╝hen!!!

by @29.05.2005, 10:25

Lieber Engelbert,
du bist ja mit allen psychologischen Wassern gewaschen!!! Erst machst du uns abh├Ąngig vom Kalenderblatt, und dann steht nichts drin, au├čer da├č wir die Zeit anderweitig nutzen sollen. Zuerst Entt├Ąuschung, aber dann...

...habe ich nach getaner Arbeit meinen Liegestuhl im Garten unter einen Baum gestellt, mir etwas Trinkbares dazu geholt und das Buch vom "Gro├čen Klaus". ????
- Jaja, das ist der geistige Vater vom kleinen Klaus, der hier unterwegs ist.

Also: ich habe die Autobiographie von Klaus Ender zu Ende gelesen! Das Buch kann ich euch w├Ąrmstens empfehlen. Es ist unglaublich, welchen Weg er gegangen ist und wie er immer wieder aus dem tiefsten Loch nach oben kam. Sein Leben bewerten will und kann ich nicht, aber seine Geschichte ist mir sehr unter die Haut gegangen.
Naja, es waren dann auch keine 30 Minuten, sondern ca. 2 Stunden!
Wenn man anf├Ąngt, in diesem Buch zu lesen, sollte man von vornherein Zeit einplanen. Es aus der Hand zu legen f├Ąllt schwer.

Das Buch hat den Titel: Die nackten Tatsachen des Klaus Ender

Jetzt ist es, wie gesagt, zu Ende gelesen. Schade!

Euch allen einen sch├Ânen, nicht zu hei├čen Sonntag w├╝nscht
Edith T.
by @29.05.2005, 10:06

Ich hab mir gestern 2 x 30 Min. genommen, so wie jeden Samstag.

Die ersten 30 Min. habe ich damit verbracht meine alleinstehende Tante in M├╝nchen anzurufen und mit ihr, so wie jeden Samstag, einfach 30 Min. zu verplaudern. Sie zu fragen wie es ihr geht und was sie unter der Woche so erlebt hat und ihr dann zu erz├Ąhlen, was bei uns so war. Ihr tut das gut, dass sich jemand um sie k├╝mmert und auch mir tut es gut.

Die zweiten 30 Min. habe ich mit meinem momentan angeleinten Kater (weil schlimmer Vogelkiller) auf einem Spaziergang im Garten verbracht. Er liebt das und sucht alle Pl├Ątzchen im Garten auf, der wei├č genau, was er will. Und dann gibt es auch sch├Âne Streicheleinheiten extra und eine B├╝rstenmassage, das mag er. Und wir schauen uns (ich) den Garten an und er die vorbeifliegenden H├Ąppchen.

LG, Edith
by Edith @29.05.2005, 09:57

Zeit, ob 30 Minuten , oder mehr oder weniger. Zeit ist die vierte Dimension, die oft unbeachtet bleibt.

Gestern z.B. hatte ich sehr viel Zeit, Zeit, die ich eigentlich nicht zum Nachdenken oder Gr├╝beln "verschwenden" wollte. Ich wollte meine Zeit bewusst auf seelenfarben verbringen und dann dieses Kalenderblatt. Engelbert , im ersten Moment war ich richtig sauer auf Dich, denn Du hattest mir diese meine Zeit gestohlen. Ich konnte noch nicht mal in der Kommentarfunktion meinen Frust loswerden und somit meine Zeit dennoch auf Deiner Seite verbringen.
Dann merkte ich jedoch, dass Du mir die Zeit nicht gestohlen hattest, sondern, dass Du meine Zeit nur gelenkt hattest. Ich klickte mich in Deine Spazierg├Ąnge , verbrachte so meine Zeit auf seelenfarben, brauchte weder zu gr├╝beln, noch nachzudenken, und bekam so viel:

-Entspannung
-Freude
-gute Laune
und vieles mehr

und ich bekam Zeit.

Liebe Gr├╝├če und einen sch├Ânen nicht zu hei├čen Sonntag w├╝nscht Euch allen
Andrea Redmann (Teddy Tintentropf)
by @29.05.2005, 09:48

Einen sch├Ânen, sonnigen Sonntag Morgen w├╝nsche ich euch allen.....
tja das gestrige Kalendarblatt.... *├╝berleg* wann habe ich mir bewusst 30 Minuten Zeit genommen... f├╝r Dinge die mir wichtig sind ..oder einfach mal f├╝r mich selber... so*ganz* bewusst....
Ich habe mir gestern nacht im Bett diese 30 Minuten zeit genommen ...... um ├╝ber viele Dinge nachzudenken die so gerade in meinem Leben ablaufen...
und heute kann ich einfach mal wiedre nur*Danke* sagen.... Dir Engelbert.... f├╝r diese tolle Page und auch Euch allen ..f├╝r so manchen Gedankenansto├č...
Werde versuchen diese 30 Minuten t├Ąglich in meinen *Lebensplan* fest mit einzubauen ......

Viele liebe Gr├╝├če sagt das Buecherwuermchen
by Buecherwuermchen @29.05.2005, 09:24

Hallo Engelbert,

ja 30 Minuten - man glaubt gar nicht wie schnell die um sind, wenn man ein Kalenderblatt von Dir liest und die Meinungen dazu studiert. Aber in unserer schnellebigen Zeit nimmt man sich trotzdem nicht die Ruhe, einmal 30 Minuten auszuspannen. Jedenfalls ging es mir gestern so. Ich habe 30 Minuten ├╝berlegt, was man nun damit anfangen k├Ânnte, mit diesen 30 Minuten ohne Kalenderblatt studieren. Und als ich auf die Idee kam, sie zur Ruhe zu nutzen, waren sie schon um. :)
by @29.05.2005, 09:13

Ist das nicht eigenartig? Gestern morgen stand ich ganz fr├╝h auf. Das Kalenderblatt hatte ich noch gar nicht gelesen. Ich ging in den Garten noch bevor ich mich gewaschen und gefr├╝hst├╝ckt hatte. Die Nachbarn hatten die Fensterl├Ąden teilweise noch geschlossen und ich h├Ârte nur die V├Âgel zwitschern. Ich scho├č ein Bild nach dem anderen...es gibt ja im Garten so viel zu entdecken :-)) Es waren die 30 herrlichsten, entspannendsten Minuten die ich seit langer Zeit hatte.
W├╝nsche allen einen sch├Ânen Sonntag
Lieber Gru├č aus Franken
by @29.05.2005, 08:59

...30 Minuten auf der Liege auf dem Balkon...nix tun...noch weniger als Nix tu...grins...V├Âgel zuh├Âren.....und die n├Ąchsten 30 Minuten schlafend drangeh├Ąngt.

Euch allen einen wirklich traumhaften Sonntag.
LG von Inge
by Inge aus Erlangen @29.05.2005, 08:15

Guiten Morgen, Engelbert und Alle!
Ob diese 30 Minuten wertvoll f├╝r mich waren, wage ich zu bezweifeln.
Ich habe mir mal meine Bankausz├╝ge angeguckt, was ich an >festen Kosten< jeden Monat habe und was mir zum Leben bleibt. :-(
Aber dann setzte der Flug der Flederm├Ąuse ein und ich habe in einen roten Abendhimmel geschaut. Das war sch├Ân und beruhigend.
Niederrheinische GR├╝├če
by Karin @29.05.2005, 08:14

Guten Morgen und einen sch├Ânen Sonntag f├╝r alle,

30 Minuten (mal weniger mal mehr) g├Ânne ich mir ├Âfter an den meisten Tagen, um mal inne zu halten. Meistens ist es abends vor dem Zubettgehen, als sogenannte "Tagesbilanz". Gestern dachte ich oft durch Engelberts Aufforderung an diese Zeit und sp├╝rte, da├č ich eigentlich soviel Programm mit Besuch u.a. hatte, da├č ich nicht dazu kommen w├╝rde diese 30 Min. bewu├čter Ruhe zu finden. Dann am Abend nach dem Abendessen mit Besuch im Garten lauschten wir gemeinsam dem wundersch├Ânen Vogelkonzert und sahen ein Naturschauspiel seltener Art. F├╝r uns war die Sonne nicht mehr sichtbar (21.30 Uhr) und es d├Ąmmerte. Da sahen wir einen traumhaften rosa, fast roten Wolkenberg am ├Âstlichen Himmel ├╝ber dem Kiefernwald aufsteigen. (Nur selten gehe ich ohne Kamera in den Garten, der nicht bei uns am Haus ist, leider war es gestern der Fall). Dieser Wolke schauten wir zu wie sie immer h├Âher stieg un dsich eine dunkle Wolke darunter schob. Es war einfach zauberhaft und wir schauten zu bis die dunkle Wolke sich ├╝ber die leuchtende
Wolke geschoben hatte und es nun wirklich dunkel war. Ob es 30, 25, 40 oder mehr Minuten waren, vermag ich nicht zu sagen, weil es auch unwichtig ist.
Liebe Gr├╝├če
Magda
by magda @29.05.2005, 08:01

30 Minuten mit meiner Ma im Eiskaffee gesessen und einen k├╝hlen alkoholfreien Cocktail getrunken (Eis esse ich momentan nicht, mache ne Di├Ąt)
es war ein ein ganz toller Moment der Ruhe und der Freude. Als wir die Eisdiele verlie├čen f├╝hr ein Trecker an uns vorbei in dessen Schaufel ein Brautpaar sa├č...gl├╝cklich sahen sie aus und ich hab mich mit ihnen gefreut...
Ach w├Ąren alle 30 MInuten so voller Freude...euch einen wundersch├Ânen Sonntag und dem Pascal etwas Ruhe!
by @29.05.2005, 07:18

Ich habe auf meiner Terrasse gesessen , den leichten Wind genossen, dem Vogelgesang gelauscht, die Wolkenberge bewundert und getr├Ąumt. ....

Einen sonnigen Sonntag w├╝nscht euch allen
Christel
by Christel @29.05.2005, 07:10

30 Minuten Zeit h├Ątte ich mir gestern sehr gerne genommen. Mal runterkommen, mal andere Gedanken haben, ausruhen, in Ruhe und vor allem zu Ende eine Mahlzeit essen....
Das war leider gar nicht m├Âglich, denn ich habe gestern Dienst gehabt. War eingeteilt f├╝r den RTW und bei dem Wetter war es Stre├č. Viele Kreislaufzusammenbr├╝che u.a. Es war halt hei├č und das verkraften viele Leute nicht, sind aber auch unvern├╝nftig bei der Hitze.

Gegen Abend hatte ich mein 5. Shirt an, gegen Abend konnte ich schnell einen Haps zu mir nehmen und irgendwann nach dem 35. Einsatz oder so mit dem RTW habe ich aufgeh├Ârt zu z├Ąhlen.

Jetzt packe ich meine Sachen zusammen, fahre nach Hause und werde versuchen noch ein wenig zu schlafen. Sp├Ąter an einen See fahren und relaxen und dann gibt es mit Sicherheit mehr als 30 Minuten Zeit f├╝r mich, die ich mir dann bewu├čt nehmen werde. Um die Gedanken der Schicht loszuwerden, um Eindr├╝cke zu verarbeiten, um zu genie├čen, um...., um.....

Ich w├╝nsche euch einen sch├Ânen sonnigen Sonntag und verge├čt bitte nicht bei der Hitze gen├╝gend Fl├╝ssigkeit zu euch zu nehmen: TRINKEN TRINKEN (Wasser!!)

M├╝de Gr├╝├če aus M├╝nchen
Pascal
by @29.05.2005, 06:58

Lieber Engelbert

Ich danke dir f├╝r die 30 Minuten. Ich genoss sie nach einem heissen, teilweise anstrengenden Tag mit einem Buch und einem Glas Wein auf dem Sitzplatz. Das ist ├╝brigens meine absolute Lieblingsbesch├Ąftigung in der warmen Jahreszeiten.

Ich w├╝nsche dir noch viele 30 Minuten f├╝r dich und auch f├╝r Beate und geniesse sie.

Gr├╝essli, maggi
by maggi @29.05.2005, 06:24

Danke f├╝r die 30 Minuten Engelbert!

Einen Pflanzenableger habe ich eingetopft. Meine ganze Aufmerksamkeit galt diesem Tun. Einem Freund habe ich den Topf geschenkt. Auf die Erde im Topf legte ich einen Stein. Die Steine, die ich gesammelt habe, sind besondere Steine. Auf Spazierg├Ąngen sind sie mir begenet. Auf besonderen Spazierg├Ąngen. Spazierg├Ąnge, in denen ich mir begegnet bin.. . Es war mein Abschiedsgeschenk an den Ableger.

Einen sch├Ânen und aufmerksamen Sonntag w├╝nsche ich Euch!
by @29.05.2005, 03:14

Nimm dir jeden Tag
eine halbe Stunde Zeit
f├╝r deine Sorgen -

und in dieser Zeit
mache ein Schl├Ąfchen.
Laotse

Genau das hab ich gemacht ;-)

Siestagruesse von Gabriela
by Gabriela @29.05.2005, 02:16

... danke Engelbert f├╝r diese halbe Stunde heute (oder war es gestern?)

Ich denke, ich habe sie f├╝r mich genutzt. Ich habe w├Ąhrend des ganzen Tages an diese eine halbe Stunde gedacht und mir vorgestellt, was ich denn heute mit diesem wertvollen Geschenk machen w├╝rde.

Ich habe dann versucht, diese halbe Stunde weiter zu schenken. Ich habe einen Brief geschrieben an einen Menschen, der zur Zeit keine so halbe Stunde hat. Er arbeite und arbeite und ich weiss nicht, ob er so einfach eine halbe Stunde finden w├╝rde. Doch nun habe ich ihm einen Brief geschrieben, in dem ich ihm meine Sorge um ihn versuche, klar zu machen. Mal sehen, was er mit diesen 30 Minuten machen wird. Ich bin gespannt.

Und ich freue mich schon auf meine heutigen 30 Minuten. Bin ja gespannt, was ich mit diesen dann tue.

Mit freundlichen Gr├╝ssen an alle Seelenf├Ąrblerinnen und Seelenf├Ąrbler,
und einen farbenfrohen Sonntag w├╝nsche ich allerseits,

Martha
by Martha @29.05.2005, 02:00

Danke!
30 Minuten, geschenkt!...viel Zeit, Zeit zum Denken, Schreiben, Erkennen....was auch immer, wie auch immer!
Ich hab sie erst jetzt aufgeschrieben, in Word! In den 30 Minuten, die mir geschenkt wurden! Hatte vorher keine Zeit und werde nachher keine Zeit haben! Meine Eltern sind zu Gast und es werden noch mehr G├Ąste werden. Jetzt ist es ruhig, alles schl├Ąft.
Meine 30 Minuten nutze ich zum schreiben. Ich hatte heute Post im Briefkasten, ein brauner Umschlag Din A5, maschinell adressiert, ohne Absender!! G├Ąnsehaut! Angst! Ein bischen kam die Sehnsucht nach meinem ÔÇ×LochÔÇť wieder...allein sein!
Tief durchgeatmet und Brief auf, meine Eltern sind da, ich bin stark, mir kann nichts passieren!
Und dann: Wut! Wut, wo Gleichg├╝ltigkeit sein sollte! Wut, wo Ignoranz sein sollte! Wut, wo Erhabenheit sein sollte!
Meine Nichte hat geheiratet! Das gl├╝ckliche Paar hat mir Fotos und eine ÔÇ×InformationÔÇť ├╝ber ihre Hochzeit geschickt , die am 24.5. im kleinen Kreis statt gefunden hat!
Ich hab mich verh├Âhnt gef├╝hlt!!! Hochzeit an meinem Geburtstag!
Das ist die Frau, die mich belogen hat, mich betrogen hat, die mir ins Gesicht gelacht hat und anschliessend verleugnet hat! Die gleiche Frau, die keine Skrupel hatte, sich in fremden Partnerschaften breit zu machen! Die Frau, von der ich behauptete, sie w├Ąre mir gleichg├╝ltig!
Sie ist mir NICHT gleichg├╝ltig, ich habe die Post zerrissen, ich habe mich kopf├╝ber in Arbeit gest├╝rzt und in Gedanken geflucht!
Sie ist mir NICHT gleichg├╝ltig....im Gegenteil: ICH VERACHTE SIE!!

Gute Erkenntnis, denn ich hab allen Grund, sie zu verachten....jetzt gehtÔÇÖs mir wieder gut!
Danke f├╝r die M├Âglichkeit und danke f├╝r`s perfekte Timing, Gedankenleser ;-)
Und heut Nachmittag feiere ich meinen Geburtstag mit meinen Liebsten Leuten nach!! Gute Nacht :-)
by Viola @29.05.2005, 00:27

Ich habe mir heute bewu├čt mehrere 30-min├╝tige Auszeiten genommen.
Die erst war zwar geringf├╝gig mit Arbeit verbunden, hat aber trotzdem Spa├č gemacht: habe endlich mein Jahreszeitenregal neu dekoriert, mit Sand, Muscheln,Seesterne und Korallen und dabei "Foureleven" angeh├Ârt.
Die zweite Auszeit bestand darin, da├č ich Bilder f├╝r "Seesam" bearbeitet habe,
dabei "Mick Clarke Band" angeh├Ârt habe und dabei ist mein Spargel angebrandt!!
30 Minuten habe ich unter Einflu├č von"Katie Melua" damit verbracht meine Fingern├Ągel von den Spuren der Gartenarbeit zu befreien, und jetzt werde ich
mindestens, wenn nicht noch mehr........30 - ??? Minuten mit etwas sehr
Sinnlichem verbringen, aber das geht euch garnichts an ;-)))

Liebe Gr├╝├če, Anette
by @29.05.2005, 00:19

30 Minuten l├Ąnger im Garten gearbeitet ;-)))

und jetzt wasch ich meine braun marmorierten F├╝├čchen
und geh dann ins Bett :-) Gru├č an Beate


by Christa B. @29.05.2005, 00:18

30 (und mehr Minuten) mit Freunden verbracht (obwohl ich eigentlich nicht wollte) , die ich noch gar nicht so lange kenne. Mich wohl gef├╝hlt, nichts erkl├Ąren m├╝ssen, keine Vorw├╝rfe, keine Rat"schl├Ąge", einfach nur geborgen f├╝hlen, einiges zu Lachen und auch mal verw├Âhnt werden. Sehr wertvolle Minuten, die Kraft geben weiterzumachen und die mit Sicherheit "gespeichert sind".

Hoffe, auch Ihr hattet so wertvolle 30 Minuten.

Gr├╝sse
Muffin
by Muffin @29.05.2005, 00:15

Ja ich habe die mir geschenkte Zeit genutzt.....

Kam erst um 2 Uhr nach Hause und habe mich dann in den Hof gesetzt
und mir Eric Clapton angeh├Ârt :)

Danke Engelbert
by Mariechen @29.05.2005, 00:12

Dein Kommentar
 Cookie löschen


Zum Schutz vor Spammern gib bitte die Buchstaben/Zahlen vom Bild ein. Falls Du den Code nicht lesen kannst, klicke auf "Vorschau", dann wird ein neuer angezeigt: