Kommentare zu «kb20060417»

F├╝r mich sind die zwei M├Ądels auch ganz und gar nicht traurig. Die vordere guggt vertr├Ąumt ihrem Schwarm nach und die dahinter kriegt sich vor Lachen nicht mehr ein :)) Sch├Ânes Bild...

Liebe Gr├╝├če
Sandra
by @18.04.2006, 10:07

Guten Morgen

F├╝r mich sehen die beiden Damen keineswegs traurig aus. Die eine l├Ąchelt ja richtig und bei der zweiten mit dem Schleier hat man das Gef├╝hl ihre Augen blicken neugierig und fr├Âhlich. Sie versteckt sich eher ein wenig versch├Ąmt hinter dem Tuch.

Ich glaube, die beiden beobachten einen Umzug, der vor dem Fenster vorbei geht und wobei ganz sicher M├Ąnner die Hauptrolle spielen - vielleicht Soldaten.

Liebe Gr├╝sse
by Sommerregen @18.04.2006, 08:44

Ich liebe die Malerei!
Ich sch├Ątze die Impressionesten ganz besonders, van Goghs Sonnenblumen lassen mich immer wieder staunen. Neulich war ich in der Wiener Albertina mit einem Freund bei einer Schiele-Ausstellung, und ich habe sie genossen.
Allerdings war das auch nicht immer so, vom Elternhaus her galt Kunst allgemein als unwichtig und ├╝berbewertet. Meinen Eltern fehlt(e) jeder Sinn f├╝r echte Kunstwerke und ganz besonders auch f├╝r wirklich Sch├Ânes - liegt wohl an der Generation.
Ich gehe sehr gerne in Ausstellungen, eigentlich immer ├Âfter. Mich st├Âren die Menschen nicht, die sich mit mir durch die Zimmer schieben, und oft sind es gar nicht so viele!

lg Silvia
by @17.04.2006, 19:03

also ich schaue mir gerne Bilder an ... generell .... im Internet, im Museum, Ausstellung oder sonst wo ... und manche gefallen mir, andere nicht ... Impressionisten mag ich sehr gerne und auch dieser Filter bei der Bildbearbeitung gef├Ąllt mir.

Manche Bilder mag ich sehr lange betrachten, bei anderen gehe/klicke ich schnell weiter .... so ist das Leben ... jeder kann sich das heraussuchen was ihm/ihr gef├Ąllt.

LG und noch einen sch├Ânen Restostermontag w├╝nscht Euch Eva
by @17.04.2006, 18:59

Hallo Engelbert,

da sich Fernsehen und Kommentieren schlecht vereinbaren lassen,
bin ich heute nochmal hier.

Traurig finde ich das Bild auch nicht,
die Frauen sehen schmunzelnd auf den Garten----die Stra├če runter.

Das Bild ist etwas dunkel, aber vielleicht w├╝rde es durch einen Strahler anders wirken.
Da wir auch ein ├ľlgem├Ąlde von ca. 1870 - 1890 haben, wei├č ich sehr gut,
was Licht und Schatten vermag.
Wenn es nicht angestrahlt wird,
nimmt man die Blumen am unteren Bildrand garnicht wahr.

Wir haben das ├ľlbild auf einem Flohmarkt entdeckt,
die Verk├Ąuferin dachte, wir wollten den Rahmen,
den haben wir erneuert.
Das Bild stellt den Geburtsort meines Mannes da.

├ľlgem├Ąlde fand ich schon als Jugendliche faszinierend,
wir sind auch schon in Worpswede gewesen.
Du hast schon recht, die Gruppen sind schon st├Ârend,
aber durch die Erl├Ąuterung des begleitenden F├╝hrers
erf├Ąhrt man doch sehr viel zus├Ątzliches.

Heute liebe ich besonders Landschaftsmaler.
http://www.kunstgalaxie.de/shop/artistinfo-289.html

dann gibt es einen Maler,den Namen wei├č ich leider gerade nicht,
der sagenhafte Bilder vom Meer malt.
wenn man die Bilder von ihm betrachtet und ein St├╝ck weitergeht,
dann hat man das Gef├╝hl, das Bild geht mit. Wundersch├Ân.
Leider ist es nicht mehr in dem Kunstladen.

Es gibt schon sagenhafte Sch├Ątze
und K├╝nstler auf dieser Welt.
die staunenden Steine





by Strandsteine @17.04.2006, 15:20

Also, lieber Engelbert: ich habe mir verkniffen, die bisherigen Kommentare zu lesen, sondern mich auf Deinen obigen Text beschr├Ąnkt. Und das Bild eingehend betrachtet. Das Bild macht f├╝r mich absolut keinen traurigen Eindruck. Es sind zwei sch├Âne Frauen, die j├╝ngere sich aufst├╝tzend und auf irgendetwas herunterblickend. Vielleicht auf einen Umzug??? Osterprozession oder ├Ąhnliches. Die hinter ihr stehende Frau: Vielleicht ihre Tante oder Mama hat etwas entdeckt und kann sich vor Lachen nicht beherrschen und prustet in ihre schal├Ąhnliche Kopfbedeckung. Ich finde das Bild ├Ąu├čerst erfrischend und l├Ą├čt viel Raum f├╝r eigene Interpretationen.
Ansonsten bin ich sehr offen f├╝r Kunst. Es darf nur nicht zu abstrakt sein. Ich mu├č f├╝r mich noch etwas erkennen k├Ânnen.

In diesem Sinne noch einen recht sonnigen Ostermontag aus Erzhausen.
by @17.04.2006, 14:23

ich liebe "verr├╝ckte" kunst. dieses bild ist mir viel zu brav.
das bild an sich, finde ich aber sehr gut gezeichnet. sieht echt aus!
by reia @17.04.2006, 14:21

ich mag auch die bilder, wo man erkennen kann, worum's geht. alte meister sehe ich mir gern an - nicht alles, aber auch z.b. Hopper. mit surrealismus kann ich gar nix anfangen, ebenso mit modernen, die etwas darstellen wollen - vor vielen jahren im kr├Âller-m├╝ller-museum in der hoge veluwe / NL gab's sowas: 2 dreiecke blau und ein kreis rot- titel des bildes: der hirsch (oder so ├Ąhnlich), w├Ąhrend ich sowas ganz einfach als grafik ohne sachlichen titel akzeptieren kann. sicher sieht vieles einfacher aus als es ist, sonst w├╝rd es ja jeder machen / malen k├Ânnen.
mein erster eindruck der am fensterfl├╝gel stehenden dame ist auch eher dass sie belustigt ist - ihre augen lachen, sie weinen nicht.
sch├Ânen ostermontag noch!
by birgit w. @17.04.2006, 13:07

DANKE f├╝r den Ostergru├č mit Malerei. Wenn ich k├Ânnte, h├Ątte ich mich an eine Staffelei gesetzt und den ├Ąltesten der "Osterreiter in der Lausitz" gemalt. Im Kloster Panschwitz-Kuckau haben wir gestern das sorbische Osterreiten gesehen und sind noch immer beeindruckt. Malerei ist schon etwas "Ganz Gro├čes" in der Kunst. Das Bild auf dem Kalenderblatt erz├Ąhlt mehr als eine Geschichte...! Nochmals DANKE und Ostergr├╝├če an alle, die heute noch 'reinschauen.
Karla aus Sachsen
by Karla @17.04.2006, 12:57

Erstens: Auch von mir an alle, die hier heute reinschauen, einen sch├Ânen Ostermontag - hoffentlich nicht gar so grau und regnerisch wie um mich herum...

Zweitens: Ich kenne da jemanden, der ganz wunderbar malen und absolut gut malen kann - einen Maler, der ein schier unglaubliches Repertoir an Stilarten beherrscht! Fast nicht zu glauben...

Ich bin so frei, und gebe f├╝r diejenigen, die Zeit, Lust und Interesse haben, hier mal (vom K├╝nstler ganz ungefragt und einfach so !!!) - den Link ein, denn ich k├Ânnte mir vorstellen, da├č auch weitere Besucher auf dieser Seite gerne spazierengehen...

http://www.a-pichl.de/

@Engelbert: Wirklich sehenswert!

Einen sch├Ânen Tag noch an ALLE, ein paar Sonnenstrahlen denke ich mir jetzt, fange sie ein und schicke sie mit...
by Aja @17.04.2006, 12:41

also ich finde, die ├Ąltere, die sich das kopftuch vor den mund h├Ąlt, wirkt ziemlich belustigt. die andere zeigt eine miene zwischen am├╝sement und einer gewissen genervtheit, als st├╝nde unter ihrem fenster ein wenig geliebter verehrer, der sich partout nicht davon abbringen lassen will, ihr ein gebinde zu ├╝berreichen oder ein st├Ąndchen zu singen oder was auch immer, und die amme im hintergrund lacht sich eines.
ich finde das bild sch├Ân. ├╝berhaupt hab ich f├╝r alte malerei viel mehr ├╝brig, als f├╝r die modernen sachen. vielleicht bin ich spie├čig, aber bilder, die so abstrakt sind, da├č man einfach alles reininterpretieren kann, die find ich albern. das hat f├╝r mich nichts mehr mit kunst zu tun, sondern eher mit des kaisers neuen kleidern: keiner traut sich laut zu sagen, da├č das quatsch ist, weil die anderen einen ja sonst f├╝r einen kunstbanausen halten k├Ânnten, der keine ahnung hat ;-)!
ich pers├Ânlich m├Âchte durchaus noch in der lage sein, zu erkennen, was da gemalt wurde, auch ohne bildtitel. und wenn es dann auch noch ein sch├Ânes bild ist, umso besser.
deshalb w├╝rde ich ein bild von frau kreitel einem picasso jederzeit vorziehen :-)

einen sch├Ânen restfeiertag
birgit
by birgit @17.04.2006, 12:24

hallo, :-)

ich liebe kunst, mein vater hat gemalt, mein grossonkel war ein ber├╝hmter kunsmaler, meine tochter ist kunsmalerin.

ich habe viele b├╝cher mit wundersch├Ânen abdrucken von alten und weniger alten malern geerbt und sie machen nur meine regale voll, denn ...

ich gehe gerne ins museum, ich liebe es die bilder in echt zu sehen ... ich hab viele grosse ausstellungen gesehen, am pr├Ągnantesten in den 70 jahren war diegesamt-van gogh-ausstellung in paris ... max ernst in d├╝sseldorf ... wo ich eh gerne hinging, weil es dort viele ganz spannende bilder gibt, was die moderne kunst betrifft ... nat├╝rlich der louvres und ersch├╝ttert war ich von diesen sehr bekannten bruegel-bildern, die in wien h├Ąngen, wobei ich immer an kleine bilder dachte und es sind dann einfach riesige bilder... ich war sehr erstaunt.

jedes museum hat seine eigene ausstrahlung und wenn man nicht gerade in einer besonderen ausstellung landet, dann hat man auch seine ruhe. und jedesmal bin ich voller staunen und oft auch erf├╝llt von einem ganz anderem verst├Ąndnis, es hat mir unendlich viel freude gemacht und ich besuch nat├╝rlich weiter museen, geh auch mal zwei oder dreimal hin, im augenblick schw├Ąrm ich f├╝r turner, der maler des lichts ...

liebe ├Âsterliche gr├╝sse
marie, die wanderin
by wanderin @17.04.2006, 12:18

die zwei m├Ądchen sind hausangestellte, die vom fenster auf die stra├če schauen. unten steht ein typ und macht sie an. die forsche der beiden lehnt am fensterrahmen und h├Ârt schmunzelnd zu, w├Ąhrend die andere sich in das dunkel des zimmers zur├╝ck zieht und hinter vorhehaltenem tuch ihr lachen versteckt.

Da ich selber male besch├Ąftige ich mich mit den Maler/innen. Schlie├člich gibt es nicht nur bedeutende Maler, auch bedeutende Malerinnen. Fast alle Epochen besch├Ąftigen mich, erst dann kann ich sagen, diese oder jede gibt mir mehr.
Es wurde nicht nur Sch├Ânmalerei betrieben, es wurde auch Zeitgeschichte dokumentiert.

Mensch und Tiere stehen f├╝r mich derzeit im Mittelpunkt meines malens. Das Thema ist unersch├Âpflich und unheimlich vielf├Ąltig.

├ťbrigens vollzieht sich wohl momentan ein Wandel vom Abstrakten zur Darstellung des menschlichen K├Ârpers in der sogenannten "Leipziger Schule"

Am besten gefallen mir Bilder, die auf den ersten Blick "harmlos" sind; erst der Zweite offenbart eine gewisse Hinterh├Ąltigkeit und bedarf der Interpretation des Betrachers.
by arive @17.04.2006, 10:58

Ich m├Âchte mich jetzt nicht hervorheben oder so, aber meist geht es mir mit meinen Bildern ├Ąhnlich wie dir beim Betrachten der beiden Damen. Der eine sieht darin nun zwei halb verweinte oder zumindest ratlos blickende Frauen, der andere einen eher verschmitzten Gesichtsausdruck. Bei Bildern von mir ist es ├Ąhnlich. Ein Bild das mir gef├Ąllt, gef├Ąllt vielfach anderen nicht. Bilder, die ich aber eher als Versuch oder gar als verungl├╝ckt betrachte, genie├čen dagegen oftmals Ansehen. Das aber ist ja Kunst, sie kann so oder so betrachtet werden.
by Christian @17.04.2006, 10:29

Mein Verh├Ąltnis zur Kunst so ganz allgemein ist recht gespalten. Ich finde (fast) alles Moderne ziemlich bescheuert...(Entschuldigt die Ausdrucksweise) Ich kann den Sinn nicht so recht erkennen, den man aus ein paar Farbklecksen rauslesen kann... das ist mir zu hoch und hat f├╝r mich mit Kunst ├╝berhaupt nichts zu tun - das k├Ânnen meine 3 Kinder besser und sch├Âner *gg* *Duckmichmalganzschnell* Oder irgendwelchen Schrott hinstellen und auch noch stolz drauf sein *Kopfsch├╝ttel* Aber Bilder, auf denen man erkennt, was der Maler darstellen wollte finde ich toll. Allein schon die Tatsache, da├č einer mit Pinsel und Farbe was auf die Leinwand bringt, was man erkennen kann - alle Achtung. Und viele Bilder finde ich einfach nur sch├Ân. Ich gehe auch gerne in Museen. Ich war vor einigen Jahren in der National Gallery in London und in der Modern Tate (nicht so mein Fall..) und alleine schon der Geruch, das Geknarre vom Boden, die Ger├Ąusche rund um mich.. ich finde, das macht die Bilder irgendwie "noch besonderer"...
by @17.04.2006, 10:12

Ja, lieber Engelbert, ich liebe die alten Meister, denn die konnten noch malen. Da├č viele Bilder sehr dunkel sind, liegt wohl am vergilben der Farben. Frisch gemalt waren sie sicher farblich leuchtender. Ich staune immer wieder, wenn ich die kleinen Details wie Spitzen, Falten oder gar H├Ąrchen entdecke, die aussehen wie wenn man sie grad anfassen k├Ânnte. Aber ich liebe auch die modernen Maler und auch die Abstrakte Kunst. Allerdings m├╝sssen die Bilder "singen", da├č ich sie auch h├Âren kann und nicht nur sehen. Das tun f├╝r mich nicht alle Bilder. Immer noch am sch├Ânsten finde ich leuchtende Farbverl├Ąufe auf Seide. Ja, wenn ich die gro├čen Kunstwerke der alten Meister, oder auch der Moderne anschaue, dann wei├č ich immer wieder wie wenig ich kann.
Die beiden Frauen auf dem Bild sind auch f├╝r mich nicht traurig, sondern verschmitzt und neugierig. Ein sch├Ânes Bild. W├╝rde ich mir an die Wand h├Ąngen, sofort.

Einen sch├Ânen Ostertag w├╝nsche ich heute allen Seelenf├Ąrbler/innen
Ursula
by @17.04.2006, 09:37

Die Dame die da so interessiert aus dem Fenster schaut, scheint von einem jungen Mann der vor├╝bergeht fasziniert zu sein. Die Dame im Hintergrund versucht mit vorgehaltener Hand ein Lachen dar├╝ber zu unterdr├╝cken.
Das ist mein Eindruck von dem Bild.

Zur Malerei habe ich keine besondere Beziehung.
Bilder, bei denen am Ende keiner mehr weiss was es ├╝berhaupt sein soll und die nichtmal die Phantasie anregen, sind mir ein Greul. Ich meine solche sind dann sicherlich den gehobenen Kunstgenuss ansprechen, der sich dem einfachen Betrachter nicht erschlie├čt.
Nat├╝rlich sollen einem dann solche Fachbegriffe wie "Impressionismus und Barockromantik" nicht fremd sein. Naja, die besonders schlaue Leute m├╝ssen sich ja auch unterhalten k├Ânnen, so dass es niemand mehr versteht.
Aber jeder so wie er mag.

F├╝r mich sind Bilder und Gem├Ąlde zur Freude am anschauen da, nicht f├╝r wissenschaftliche Abhandlungen.
Ich mag die, bei denen man immer wieder neue Details entdecken kann, die einen ansprechen und man sich so immer weiter in das Bild "hineinschauen" kann. So werden sie f├╝r mich allm├Ąhlich lebendig. Bei manchen der Gem├Ąlden hat man das Gef├╝hl pl├Âtzlich einem bunten Treiben zuzuschauen und immer tiefer darin zu versinken.

by Schnecke @17.04.2006, 08:35

unter dem fenster der beiden damen gibt es etwas sehr am├╝santes zu sehen, die junge frau schmunzelt offen, die ├Ąltere versteckt ihr lachen hinter dem tuch.

malereien faszinieren mich und ich sehe sie auch gerne in museen. ich liebe malereien von klee ├╝ber klimt, hundertwasser bis monet und liebermann, breughel und degas und renoir....und....und.... :-)

lg! christine

by christine b @17.04.2006, 08:29

Ich finde nicht, dass die beiden traurig schauen!

Ja, was habe ich f├╝r ein Verh├Ąltnis zu Malerei?
Nicht so ein ├╝berm├Ą├čig gro├čes, als das ich ein Galerieg├Ąnger w├Ąre.
Ausgenommen mal Dresden die Alten Meister, da war ich schon paarmal. Ein Bild mu├č auf mich wirken und eine Geschichte in meinem Kopf entstehen lassen.
Irgendwelches Gekritzel von Strichen oder das schwungvolle Gepinsel ineinanderverlaufender Farben, dazu habe ich keinerlei Beziehung.
Da frage ich mich schon: "Was soll daran Kunst sein?"
Sicher fehlt mir der inspirative Gedanke, den der K├╝nstler an die Nachwelt weitergeben wollte.

Kunst, sei es Malerei oder Bildende Kunst, begegnet mir oft im Alltag, ich gehe manchmal achtlos daran vor├╝ber und anderntags verweile ich mit Blicken und Gedanken.
by Anne/LE @17.04.2006, 07:56

In j├╝ngeren Jahren haben wir in der Ehe Bilder von Dali gesammelt, nicht die ganz surrealistischen, eher die gem├Ąssigten, er hat ja tolle Bilder gemalt, - sp├Ąter kam dann ein modernerer Maler dazu, der an der Nordsee lebt und toll malt, davon gibt es auch noch einige in meiner Sammlung. (Erhard (?) Schiel)

Ich mag keine kahlen W├Ąnde! Aber die "alten Schinken", sie wie oben das, mag ich eher nicht so! Die sind mir oft zu d├╝ster! Sowas w├╝rde ich mir nie in die Wohnung h├Ąngen.

Die junge Frau oben sieht eher belustigt aus, die ├Ąltere versteckt vielleicht ihr Grinsen hinter dem Tuch, ich w├╝rde nicht sagen, dass sie traurig sind! Auf eine Art ein sch├Ânes Bild, aber viel zu dunkel!

Museen mag ich auch nciht so, mein letzter Besuch war sehr dramatisch, in Bremen, 2 Stunden in der K├Ąlte angestanden, dann in ein volles Museum rein, wie entsetzlich! Nie wieder mach ich sowas! Meine Tochter wollte so gern hin, und nun waren wir schon in Bremen, da haben wir halt angestanden.... Aber das macht absolut keinen Spass!





by Manda @17.04.2006, 07:34

Ich kann mit diesem Bild und der meisten Malerei nix anfangen. Habe mich aber auch noch nie wirklich damit besch├Ąftigt.

Ein Bild sollte mir beim ersten Anblick "etwas sagen" - ich m├Âchte mir nicht ├╝berlegen m├╝ssen, was der Maler vielleicht damit ausdr├╝cken wollte.... *├Âchz*

Sch├Ânen Tag
Junifee
by Junifee @17.04.2006, 06:49

Irgendwie - erinnert mich das Bild an das Osterbrunch mit meiner Family.

O.k. - wir haben nicht am Fenster gestanden - meine Tochter und ich - sondern mit Sohn/Bruder und Ehemann/Vater am Tisch gesessen ;-)) - aber - dennoch - die Situation - die ich in dem Bild sehe - war ├Ąhnlich - nur - umgedreht - irgendwie jedenfalls - denn ich hab - so wie die junge Frau auf dem Bild - gedacht - was ist daran komisch - und meine Tochter - die ja j├╝nger ist als ich - logisch irgendwie *g* - hat verschmitzt in ihre Jacke gelacht.
(das war auch ein Schachtelsatz *lol*)

Mein Sohn erz├Ąhlte eine "Witz" - meine Tochter lachte sich kaputt, hinter ihrer vor das Gesicht gehaltene Jacke.
Ich fand das nicht komisch - konnte nur *├Ą├Ą├Ą├Ąhm-jaaa-nuuun...* denken - wie die junge Frau auf dem Bild.

Engelbert - hast du "gespickt" - dass du grad heut das Bild zeigst ???? *lach*

Mein Verh├Ąltnis zur Malerei?
Tjaaaaaa - alte Meister abzumalen - gut und seeehr lehrreich ;-)
Mich selbst entspannt das Malen ungemein - aber spannend ist es auch.
Manchmal bedarf es nur eines einzigen Pinselstriches oder einer klitzekleinen geringen ├änderung und schon entsteht ein v├Âllig anderes Bild.
Daaaas finde ich faszinierend!!!

Ich w├╝nsche Euch allen einen sch├Ânen Ostermontag - liebe Gr├╝├če von Gaby - die morgen auf die Reise nach Griesheim geht ;-)))
by Beaky @17.04.2006, 02:10

Guten Morgen zusammen,

es ist ein wundersch├Ânes Bild und so wie es ist, ist es f├╝r mich Kunst. Malerei hat was. Allerdings nicht jede Malerei. Abstrakte Malerei besticht zwar meistens mit Farben oder hat irgendwas anderes, aber ist f├╝r mich lange nicht so interessant wie beispielsweise hier das gl├Ąnzende Haar, gesehen mit den Fingern und einem Pinsel. Doch, ich habe f├╝r Malerei sehr viel ├╝ber. Auch in eine Bildergalerie oder in ein Museum w├╝rde ich gern gehen, meine Zeit ist nur immer knapp ges├Ąt. Als Kind habe ich selbst gern Bilder gemalt, dann hat sich dann etwas verlagert zum Schreiben. Und nun muss ich aufh├Âren, Mann ist nebenan aufgewacht...
by Inge aus HH @17.04.2006, 01:38

Ich schliess mich Josefine und den anderen an, ich seh keine Traurigkeit in den Gesichtern der beiden. Die linke Frau h├Ąlt das Tuch vor das Gesicht um ihr unterdr├╝cktes Lachen zu verbergen und die andere scheint sich ebenfalls ├╝ber irgendwas heiteres zu am├╝sieren :-))

Hm, wie soll ich sagen ? Also es ist ├╝berhaupt nicht so, dass ich jetzt angeekelt wegklicke und ich w├╝rd auch nicht ├Ârks schreien. Ich ginge auch in ein Museum wenn es sich so ergeben sollte und w├╝rde mir vielleicht sogar gefallen, die Bilder zu betrachten. Es ist nur so, dass ich grunds├Ątzlich nicht sehr neugierig auf die Gem├Ąlde der alten Meister bin. Sie interessieren mich nicht sonderlich. Und ich versteh auch viel mehr von Musik als von Malerei. Da bin ich ganz ehrlich. Eine Ausnahme ist D├╝rer, liegt auch nahe, wir haben ja die gleiche Geburtsstadt ;-)

Da f├Ąllt mir direkt wieder Rainer Pfannkuch ein, mit solcher Kunst kann ich was anfangen, seine Bilder find ich sensationell gut *smile* http://www.artsarea.com/profil/index.php?k_id=5818&lan=&adv=

Liebe Ostergr├╝sse
Carola
by Carola (F├╝rth) @17.04.2006, 01:05

Die beiden Frauen am├╝sieren sich ├╝ber irgendetwas, so sehe ich es auf dem Bild. Sehr verschmitzt grinst die mit dem wei├čen Kopftuch.

In der Malerei mag ich mehrere Stilrichtungen; am liebsten allerdings den Impressionismus. Bilder in Kalendern, am PC oder in Kunstb├Ąnden anschauen mag ich zwar auch, aber vor Orginalen zu stehen, mal n├Ąher ran, mal aus der Entfernung wirken lassen, das gef├Ąllt mir viel besser.


by Christa B. @17.04.2006, 01:04

ja, wir sp├╝ren in einem Bild sicher alle immer das am st├Ąrksten, das uns selbst irgendwie nahe ist und so erz├Ąhlt jede "Geschichte" dazu auch immer etwas ├╝ber uns selbst...

das Bild hier ber├╝hrt mich, besonders der Ausdruck im Gesicht der M├Ądchens. Ist schwer zu beschreiben und in Worte gefasst klingts arg kitschig:

das M├Ądel schaut dem jungen Man nach, den sie liebt - grad noch war er bei ihr, hat ihr die rote Blume gebracht und ihr gesagt, er wird wiederkommen. Das glaubt sie, sicher und ruhig mit der ganzen Gewissheit der ersten Liebe. Die Mutter - ach, die hat schon viel von der Welt gesehen und sie denkt nicht, dass der junge Herr zur├╝ckkommen wird - das sagen sie doch immer und dann lassen sie die M├Ądchen alleine zur├╝ck.... sie will ihr Weinen verbergen und ihrem Kind nicht zeigen, wie gro├če Sorgen sie sich macht. Das M├Ądchen sp├╝rt sicher die Bedenken der Mutter, aber das ist jetzt nicht so wichtig: sie tr├Ąumt....

Ich mag alte Bilder, so wie dieses hier. Ich gehe auch gerne in Ausstelllungen und bleibe dann lang vor einem Bild stehen. Meist sinds nur zwei bis drei, die in mir tiefe Gef├╝hle ausl├Âsen. Ist ein wenig so wie bei Musik: ich sp├╝re was und kanns nicht mit Worten sagen, eben nur empfinden.

danke, ist ein sch├Ânes ruhiges etwas sehns├╝chtiges Gef├╝hl, das nehm ich mit beim Schlafengehn!

Susanne

by Susanne @17.04.2006, 00:57

Mein Verh├Ąltnis zur Malerei? W├╝rde gerne und kann nicht wirklich, hab keine Geduld. Und ansehen sind Malereien genauso wie Bilder: g├Ąhn! Einige wenige Ausnahmen interessieren mich. Aber ich k├Ânnte selten sagen, was diese Bilder ausmacht. Es macht "PING", und das Bild gef├Ąllt mir. Oder es sagt mir gar nix. Auch einem f├╝r mich uninteressanten Bild wie obigem kann ich nat├╝rlich einiges entnehmen, mich fragen warum dies oder jenes und was dies bedeuten k├Ânnte und woher jenes resultieren k├Ânnte und so weiter.

Wie gesagt: es kommt pl├Âtzlich, oder gar nicht. Wenn ich Bilder sehe, w├╝rde ich am liebsten meistens sofort wegklicken, bzw klicke ich meistens sofort weg. Und wenn ich zu den Frauen geh├Âre, die sagen "das ├äu├čere ist mir unwichtig", dann meine ich das tats├Ąchlich auch so ... weil mir das in jeglicher Hinsicht tats├Ąchlich v├Âllig egal ist ... bin kein visueller Typ ... weder bei Bildern noch bei Menschen noch bei Einrichtung oder Landschaft oder sonstwas ... war fr├╝her mal anders. Keine Ahnung, wieso. Aber ich vermisse es nicht ... zumindest fast ...
by @17.04.2006, 00:50

Ich finde das Bild sehr sch├Ân und ganz und gar nicht traurig! Die eine Frau lacht verschmitzt in ihren Schal, die andere schmunzelt vor sich hin...mich w├╝rde eher interessieren, was die zwei wohl sehen aus ihrem Fenster...
liebe Gr├╝├če sendet
Maike
by Maike @17.04.2006, 00:41

mu├č mich Josefine anschlie├čen... finde auch nichts Trauriges in den Gesichtern, eher auch das verschmitzte Lachen - deine Interpretation h├Ątte von mir sein k├Ânnen @Josefine ;-)
sch├Ânen Ostermontag euch allen,
Sigrid
by Sigrid @17.04.2006, 00:12

Das kommt davon, wenn man viel schreibt ;) Prompt nat├╝rlich Nummer Zwei... h├Ątt mich ja auch gewundert*g*
by Josefine @17.04.2006, 00:07

Huii,
seit langem mal wieder die Erste... und dabei ist doch morgen Feiertag?!

Das Bild sieht f├╝r mich ganz anders aus - obgleich ich mit jungen 20 Jahren auch nicht viel von "alten Malern" versteh. Jedoch h├Ątt ich gedacht, die beiden Damen seien am├╝siert; fast schelmisch wie sie ein Lachen verstecken, als ob drau├čen im Hof gerade dem Knecht ein Mi├čgeschick passiert sei ;)

Was Trauriges entdecke ich in den Gesichtern nicht, doch neigt man, glaube ich, auch dazu, in ruhende Gesichter die eigene Stimmung "hineinzulesen"...

Bin gespannt, wie andere diese Damen entdecken... :)

Frohen Feiertag zusammen!
by Josefine @17.04.2006, 00:06

Wir sahen uns auf *Arte* gerade einen Bericht
├╝ber Michelangelo an.
Und ein sehr interessanter Bericht ├╝ber den Vatikan.
Eigendlich bin ich ersch├╝ttert,
wie wenig ich wei├č.
Bis Morgen,*heute*...lach, die Steine
by Strandsteine @17.04.2006, 00:02

Dein Kommentar
 Cookie löschen


Zum Schutz vor Spammern gib bitte die Buchstaben/Zahlen vom Bild ein. Falls Du den Code nicht lesen kannst, klicke auf "Vorschau", dann wird ein neuer angezeigt: