Kommentare zu «kb20070515»

am Ende des Weges befindet sich eine Wiese, auf der ein großer Ahorn steht... dorthin gehe ich, wenn ich mit mir allein sein möchte.... er bietet Schutz, das GefĂŒhl von Geborgenheit unter seinem BlĂ€tterdach aber auch das GefĂŒhl von Freiheit und Einssein mit der Natur.... TrĂ€ume und MĂ€rchen sind Nahrung fĂŒr unsere Seele
beste WĂŒnsche fĂŒr alle
by Heide @16.05.2007, 21:16

Ich sitze am Fuss es Baumes, schaue auf die Treppe und wage es nicht aufzustehen.

Zu oft sind wir losgegangen und konnten das Ende des Weges nie erreichen
haben das Ziel verloren
haben den Weg verloren
haben uns verloren
gingen allein zurĂŒck
und trafen uns doch wieder, unter dem Baum, am Fuss der Treppe . . . .

Ich schließe die Augen, und spĂŒre deine Hand.
Ohne die Augen zu öffnen stehe ich auf, lass ich mich von dir fĂŒhren.
Es ist nicht wichtig, ob wir ankommen. Allein ein kleines StĂŒckchen gemeinsamen Weges lohnt das Aufstehen und Losgehen!

Immer wieder . . .
Solange es dich gibt . . . .
by m.b. @15.05.2007, 23:45

Und ich reiche dir meine Hand.
Sieh die Stufen,sie fĂŒhren zu dem Ort,
an dem wir unsere TrÀume leben.
Zögere nicht,schalte das Denken aus.

Lass uns gemeinsam die Farben betrachten.
Die Farben unserer Seelen.
Lass uns vereint sein im Farbenspiel der GefĂŒhle.

Hier können wir der RealitÀt entfliehen.
Nur einen ersten Schritt zu wagen.
Hast du den Mut,tust du es wirklich ?

Ich spĂŒre deine Fingerspitzen,sacht und zögernd.
Oh du, trau dich !
Wie schön sich deine Hand anfĂŒhlt !
Du wagst es.
Gemeinsam gehen wir die Stufen.
Du und ich.
MĂ€rchenhaftes erleben.
Die Sinne eingehĂŒllt in einem Nebelschleier,
schreiten wir die Stufen empor.

Wohin uns dieser Weg fĂŒhren mag,
scheint nicht von Bedeutung,denn
du bist da, bei mir.
Wir erleben diesen Traum gemeinsam.
FĂŒhlen die Spannung in uns,
wissen nicht was uns erwartet.
Schweben im gefĂŒhlten MĂ€rchentraum,
fern der RealtiĂ€t sind wir wie Kinder frei im GlĂŒck versonnen.
Genießen jeden Augenblich als wĂ€r er Wirklichkeit.

...und weil wir so gern trÀumen,erlauben wir uns mehr als diesen einen Traum.


PS beides kann so spannend sein die Wirklichkeit und auch der Traum. :-))
Schlaft gut und wundervolle TrÀume.
moon


by moon @15.05.2007, 23:00

Ich werde ein WeggefÀhrte sein.
by Liane @15.05.2007, 19:39

@Inge aus HH
Das hast Du schön beschrieben.....
Ich werd auch sicher zurĂŒckwinken ;)
by Mariechen @15.05.2007, 19:37

Manchmal trÀume ich mir eine Treppe oder einen Weg hoch hinauf auf einen Berg und an den Seiten sitzen Elfen, Tiere oder Engel. Die frage ich dann, ob ich etwas richtig gemacht habe und lasse mir die Antworten geben, die eigentlich meine eigenen sind.

Mir gefallen die Gedanken zu diesem Foto von Engelbert und sie sind so sensibel wie dieses Bild selbst. Bevor ich heute einschlafe, werde ich auf diesen Stufen in die Höhe gehen und wenn ich oben angelangt bin, dann schaue ich ins Tal und werde euch allen zuwinken.
by @15.05.2007, 19:22

Ein schöner Weg in der Natur....es ist schon Schönheit an sich!
Wo wird er hinfĂŒhren? Ich möchte es gern wissen...vielleicht noch ein StĂŒck bergauf durch den Wald, dann auf eine Lichtung mit Blick ins Tal.......eine Bank zum Ruhen und TrĂ€umen oder einfach ein schöne Wiese........?
by Gabi M. @15.05.2007, 18:49

..freue mich darauf, diesen Weg gemeinsam mit euch gehen zu duerfen.
by Frauke @15.05.2007, 18:47

ich mag trÀumen mhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhh :))
by Yvonne @15.05.2007, 17:53

Ich kenne diesen Weg, diese Treppe. Ich weiß nur nicht woher. Bin ich sie schon mal gegangen oder hab ich es nur getrĂ€umt. Aber es ist so real in mir, dass ich mir fast sicher bin, diese Treppe schon mal hoch- und heruntergegangen zu sein....

Schönen Tag euch allen!

Rita
by Rita @15.05.2007, 14:12

TrĂ€ume sind wichtig, ich wĂŒrde mir meine Burg oben vorstellen.
Allerdings wÀr ich auch viel zu neugierig um es beim Traum zu belassen ;-)
Naja am wochenende fahr ich wieder in meine Traumelt, wir fahren auf ein Fantasy-Wochenende auf dem es gilt Abenteuer zu erleben (hui ich freu mich!)

Engelbert, magst du nicht doch vielleicht den Kampf bei dem Turm noch bringen? Wo ich doch so ein großer Mittelalterfan bin und mich schon so drauf gefreut hab. *Hundeblickaufsetzliebschau*
by Melanie @15.05.2007, 12:34

Ich schrieb gestern schon im Lichtblick, dass ich bereits oben und der Weg nach oben sich lohnt.

In der Tat habe ich einen fast identischen Weg letztes Jahr an der Ostsee gesehen und ich konnte nicht widerstehen, ihn hinaufzulaufen. Man hatte von oben einen phantastischen Ausblick auf die Ostsee, kam an einer Steilklippe vorbei, rechts von mir waren Wiesen links Heckenrosen und Brombeeren, Schmetterlinge flogen vor mir den Weg entlang und animierten mich, immer weiter zu gehen.
Die Welt rings um mich war vergessen, ich versunken in TagtrÀumen.....einfach nur schön.

Ich gehe gerne mit euch morgen diesen Weg, freue mich darauf.

LG Christa
by Christa J. @15.05.2007, 12:18

Hallo,
in meinem Leben spielen TrĂ€ume eine große Rolle. Sie zeigen mir verborgene WĂŒnsche und helfen mir dabei neue Ziele fĂŒr mich zu entwickeln. TrĂ€ume halten mich aktiv und lebendig. In der RealitĂ€t versuche ich dann sie zu verwirklichen.
Auf der anderen Seite versuche ich aber auch jeden Tag mit all seinen Alltagsfreuden ganz bewusst zu genießen und zu erleben. Ich denke, beides gehört zusammen: TrĂ€ume und RealitĂ€t bzw. Alltag machen die Wirklichkeit aus.
by @15.05.2007, 11:52

Lieber Engelbert!

Dein Kalenderblatt ist heute wieder sehr anregend!
Es hat mich zu folgendem Text inspiriert:

TRAUMLEBEN
TrÀume ich mein Leben
oder
Lebe ich meinen Traum?

Wenn ich mir erlaube zu trÀumen,
dann
berĂŒhrt mich meine innere Wirklichkeit,
eine Quelle.
die mich zum Leben erweckt.

Nun erlebe ich meinen Traum.

Alles Liebe:
Beate
by @15.05.2007, 10:57

Ein sehr schönes und nachdenklich stimmendes Kalenderblatt.
Ja, diese Treppe lĂ€dt zum Aufstieg ein, aber viel mehr noch zum TrĂ€umen, zum Verweilen, Stufe fĂŒr Stufe. Langsam sich dem Ziel nĂ€hern, jede Phase genießen.
Denn was erwartet uns am Ende? Paradiesische Aussichten, eine weitere Treppe, oder vielleicht ein abruptes Ende, ein Abgrund?
Ich möchte gern noch ein wenig weitertrÀumen, es tut der Seele einfach gut.


@Jan:
Dir wĂŒnsche ich, dass Dein Traum von einem bestmöglich bestandenen Abitur
bald Wirklichkeit wird - viel GlĂŒck!
by Elouise @15.05.2007, 10:09

MĂ€rchen bieten unserer Fantasie Raum.
(Wunsch) - TrÀume ebenso.
TrÀume beinhalten Sehnsucht nach Dingen, die wir nicht haben, die uns aber als erstrebenswert erscheinen.

TrĂ€ume, WĂŒnsche, Sehnsucht bereichern das Leben und halten uns oft ĂŒber Wasser, wenn uns der Alltag oder die Sorgen erdrĂŒcken.

Werden TrĂ€ume Wirklichkeit, dann hĂ€lt der Zauber, die Freude darĂŒber oft nur kurze Zeit an.

Darum sind TrÀume in der Regel schöner, wenn sie TrÀume bleiben - meine ich :-)

by @15.05.2007, 09:49

moin, moin aus dem norden,
der weg ist schön und geheimnisvoll.
ich freue mich aufs weitergehen.
danke!
gitte
by gitte @15.05.2007, 09:44

Ja - ich möchte den Weg weitergehen, einfach um zu sehen wo er hinfĂŒhrt.

Ich finde TrÀume oder auch ideale Vorstellungen gehören zu unserem Leben.

Viele GrĂŒĂŸe

Christiane Maria
by Christiane Maria @15.05.2007, 09:36

Ich wĂŒrde den Weg gerne gehen, egal wo er hinfĂŒhrt. Einfach ein StĂŒck Weg voll Schönheit, voll Natur, eine Weile Innehalten im Alltag! Auch ist fĂŒr mich die Wirklichkeit oft spannender und schöner als mancher Traum. Denn Wirklichkeit kann ich mitgestalten, eben durch meine Entscheidung: gehe ich z.B. diesen Weg oder nicht oder tue ich diese Sache oder nicht, lasse ich mich real auf manches Abenteuer ein oder gehe ich lieber die gewohnten Pfade meines Lebens!
by eliza @15.05.2007, 09:25

Ich wĂŒrde den Weg gehen, einfach weil ich neugierig wĂ€re, zu sehen, was hinter der Kurve zu sehen wĂ€re......schön wĂ€re, wenn es zeitlich drin wĂ€re, eventuell auf einen Gipfel anzukommen, um rundum zu schauen, egal ob es regnet oder die Sonne scheinen wĂŒrde....aber schön wĂ€re, ein paar Minuten zu haben, zu sehen, was es ringsum zu sehen gĂ€be.....
....einfach das GefĂŒhl zu haben, zu schweben, fast ĂŒber den Wolken, ja trĂ€umen tue ich gerne......und schöne positive TrĂ€ume helfen uns ja auch durch die Zeit.......
LG
Brigida
by Brigida @15.05.2007, 09:15

bei einem solchen weg ist es mir glaub ich wurscht, ob am ende ein mĂ€rchen wartet oder nicht. der weg selber sieht schon so schön aus, daß ihn zu gehen vollkommen genĂŒgt :-)
by birgit @15.05.2007, 09:07

Oh ja und wie wir unsere TrÀume brauchen und was bitte ist die Wirklichkeit - weiss jemand wirklich - ob das was wir sehen die Wirklichkeit ist? Ist inicht alles , alles einfach Illusion - .
Uns so geht es mit dem Weg - irgendwo fĂŒhrt er hin und fĂŒr jeden von uns wird er woanders hinfĂŒhren - je nach Augenblick und Befinden - das sich allerdings auch wieder Ă€ndert - und so fĂŒhrt eigentlich der Weg nirgendwo hin - es ist einfach ein Weg. Der Rest ist Traum und Phantasie. Ja wo kann er hinfĂŒhren - ?
by moonsilver @15.05.2007, 08:59

Sehr schönes Kalenderblatt u dazu die lieben Worte!
Diese Treppe erinnert mich,an einem Spaziergang,in Olsberg!
Dort am See,gabs auch eine Treppe,fast so,wie diese!
by Silvi @15.05.2007, 07:11

Mit beiden Beinen auf der Erde und den Kopf in den Wolken......

Das Leben ist eines der spannendsten.
Es gibt so viele Erfahrungen zu machen:
Liebe geben und empfangen, Altes loslassen, Neues beginnen, Höhen und Tiefen durchwandern, Lachen und Weinen, sich selbst kennenlernen, Natur erleben, Freude erleben, Leid ĂŒberstehen, Freunde finden, Singen und Tanzen, Seelenfarben genießen :))

Und zwischendurch der Phantasie Raum und Zeit geben.......
by Mariechen @15.05.2007, 07:08

der weg könnte um einen berg herum auf einen aussichtspunkt gehen,
er könnte im vorgebirg sein, aber auch im neckartal,
er könnte in thĂŒringen sein, aber auch in frankreich,
er könnte in kalifornien sein, aber auch im saarland...

wege sind die zeit, die wir fĂŒr unser leben haben,
mal eben und mal hĂŒgelig
bewaldet und durch wiesen,
holprig und voller matsch,
was wÀren sie ohne steine?
leblos und fade
tja die treppen fĂŒhren hinauf und hinab,
sie begleiten uns unser ganzes leben
und das ist gut so !

allen einen traumhaften tag .-)

by arive @15.05.2007, 06:51

der weg erinnert mich an einen spaziergang auf sen kalvarienberg in bad tölz.ich erinnere mich gerne,denn es war eine sehr schöne zeit die ich dort verbracht habe
by leonilla @15.05.2007, 06:05

schööööön... :-)

aber ist nicht auch der Weg selbst wunderbar? MĂŒssen wir immer irgendwo ankommen? Wer nur das Ende (z.B. das Schloß) im Auge hat, verpaßt vielleicht etwas wertvolles auf dem Weg dahin, zu schauen, was begegnet mir auf meinem Weg, wie fĂŒhlt es sich an, ihn zu gehen...

gLG
susi
by susi @15.05.2007, 05:30

Guten morgen,
oh doch... wir brauchen trĂ€ume um manchmal entfliehen zu können, urlaub fĂŒr die seele haben, die wirklichkeit ist so oft hart genug!

hab nen schönen tag - ich freu mich auf beide arten den weg zu gehn -
LG von der Eismaus
by @15.05.2007, 04:25

Dieses Kalenderballt passt, danke Engelbert!
Wie so oft im Leben vermischen sich Traum und RealitĂ€t. Noch vor Jahren war es der Traum eines schlechten SchĂŒlers. Und in 11 Stunden ist die erste große Treppe in meinem Leben zuende. Eine letzte Stufe fehlt, die Stufe der mĂŒndlichem Mathematik AbiturprĂŒfung. Dann endet fĂŒr mich nach 13 Jahren die Schule und die Treppe fĂŒhrt auf einen neuen Weg. Ein neuer Weg voller neuer TrĂ€ume die auch RealtĂ€t werden sollen. Denn Traum und RealitĂ€t sind untrennbar verbunden. Eine RealitĂ€t ohne TrĂ€ume ist eine RealitĂ€t ohne Ziele und kann meiner Meinung nach nicht existieren.

Allen eine gute Nacht!
by Jan @15.05.2007, 02:47

Genieße es, zu trĂ€umen


Illusionen und TrÀume
machen unser Leben
bunter und schöner -
sie sind wie Schmetterlinge
und schillernde Seifenblasen.
Illusionen und TrÀume
machen fröhlich und bringen
Farben in unseren Alltag,
sie verdrĂ€ngen fĂŒr kurze Zeit
Kummer und Sorgen.
Behalte deine Illusionen und TrÀume
solange du atmen kannst,
wenn du dich von ihnen trennst,
hast du aufgehört zu leben!
Die Kunst dabei ist nur:
Genieße deine TrĂ€ume
und baue mit Begeisterung
Luftschlösser,
aber sei im richtigen
Augenblick ganz wach!

(c) Renate Harig (2000)

Ich denke, dass ich mit diesem Gedicht ein wenig (fĂŒr mich viel!) zu dem Thema TrĂ€ume und Wirklichkeit gesagt habe.
Ich trĂ€ume gerne - aber nicht nur natĂŒrlich! Die RealitĂ€t holt mich auch immer wieder ein. Manchmal Gott sei Dank - dann wieder LEIDER!

Nun wĂŒnsche ich EUCH allen schöne TrĂ€ume und einen guten Schlaf, damit ihr morgen wieder hell wach den Alltag bewĂ€ltigen könnt'!

Renate
by @15.05.2007, 00:23

..........doch lieber trÀumen...........
Schöne TrĂ€ume wĂŒnsche ich Euch allen
by Biggi @15.05.2007, 00:14

danke du zauberer mit worten, bildern und farben .. :)

wĂŒnsche eine gute nacht allerseits, schlaft gut, tief und fest ..und trĂ€umt was schönes ..vielleicht von einem mĂ€rchenschloss *hihi*
by Conni @15.05.2007, 00:07

ich freu mich drauf.
by klausH @15.05.2007, 00:03

Dein Kommentar
 Cookie löschen


Zum Schutz vor Spammern gib bitte die Buchstaben/Zahlen vom Bild ein. Falls Du den Code nicht lesen kannst, klicke auf "Vorschau", dann wird ein neuer angezeigt: