Kommentare zu «kb20071012»

Danke f├╝r die sch├Âne Geschichte!!!
by Chispeante @14.10.2007, 22:06

Das ist wirklich eine sch├Âne Geschichte, dir mir bei meiner starken Erk├Ąltung gerade recht kommt.

Wo gibts das Buch der Antworten?

Vielleicht finde ich darin auch f├╝r mich die richtige Antwort. *g*
by menzeline @13.10.2007, 15:33

..eine geschichte zum l├Ącheln...ein kostbarer moment des l├Ąchelns...
danke engelbert und ein sch├Ânes wochenende
by traeumende @12.10.2007, 20:46

Eine sch├Âne Geschichte und ich habe sie mit einem L├Ącheln gelesen.
Von derartigen Situationen habe ich schon geh├Ârt.
Ich kenne auch dieses Buch *l├Ąchel* habe es lange nicht mehr in den H├Ąnden gehalten....
by moon @12.10.2007, 19:58

Die Geschichte gef├Ąllt mir. Mit Esoterik-Gesch├Ąften habe ich nicht viel im Sinn, aber in dieser Geschichte ist das ja nur "Beiwerk". Geschichten lesen im Kalenderblatt, das bringt Freude. Bei mir liegt z.Z. auf dem Nachttisch das B├╝chlein "Anleitung zum Ungl├╝cklichsein" von Paul Watzlawick. Muss mich erst einlesen. Der Arzt, der es mir empfohlen und geliehen hat, wird schon wissen, warum er es mitgegeben hat. Er ist unser Freund.
Ich w├╝nsche allen ein frohes Oktoberwochenende und danke Engelbert f├╝r die Geschichte. Das Allt├Ągliche sehen und beschreiben k├Ânnen, eine Kunst, die manche vielleicht nicht f├╝r "hohe Kunst" halten. F├╝r mich ist es Kunst, egal wie hoch....!
Liebe Herbstgr├╝├če aus dem regenkalten Sachsen
von
Karla aus Ostsachsen
by Karla aus Ostsachsen @12.10.2007, 18:42

Tolle Geschichte: So einen Mann habe ich auch!!!!!

Allen ein sch├Ânes WE Thalia

by Thalia @12.10.2007, 18:16

eine sch├Âne Geschichte! Vielen Dank!
by funny @12.10.2007, 17:23

Danke f├╝r diese sch├Âne Geschichte. Ich kenne diese Situation auch sehr gut.
Noch dazu brauche ich auch meinen Fahrer, der Karl-Heinz hei├čt, um in ein solches Gesch├Ąft zu kommen.
Bunte Herbstgr├╝├če an alle.
by Martina @12.10.2007, 16:19

Das Bemerkenswerte an dieser kleinen Geschichte ist f├╝r mich die Klugheit der Frau. F├╝r das Lachen ihres Mannes verzichtet sie auf ihre liebgewordene Kaufgewohnheit und hat damit viel gewonnen - einen sch├Ânen Abend mit ihrem Mann und vielleicht ein leichteres Spiel beim n├Ąchsten Ladenbesuch.

├ťbrigens ist es bei uns mein Mann, der solche L├Ąden mit allen ihren Ger├╝chen liebend gern aufsucht, wenn sich die Gelegenheit dazu bietet. Vielleicht sollte ich auch mal laut lachen statt zu schnaufen, damit ... der Tag gut zu Ende geht ;)
by Elouise @12.10.2007, 15:44

Danke f├╝r die sch├Âne Geschichte, sie k├Ânnte auch mir passieren. Mein Mann denkt genau wie Heinz und ist auch immer dabei wenn ich ohne Auto nicht weiter komme. Leider wird ihm bei den tausend Ger├╝chen im Laden ├╝bel und ich habe dann doch Mitleid mit ihm und beeile mich mit dem Schauen wenn er im Gesch├Ąft bei mir bleibt.
Das nennt man dann Liebe!!!
Hast Du noch mehr von diesen sch├Ânen Geschichten? Ich warte schon darauf denn sie sind "das Leben"!
Tsch├╝ssi
by Sylvia @12.10.2007, 14:30

Hallo Engelbert!

Karl Heinz k├Ânnte mein Mann sein, fast, denn mein Mann w├╝rde bestimmt gar nicht erst in so einen Laden reingehen...schmunzel..
Die Geschichte ist sehr sch├Ânund treffend.
Sie regt zum Nachdenken an.

Alles Liebe:
Beate

by @12.10.2007, 14:19

Das ist ein sch├Âne Geschichte!
by Christiane Maria @12.10.2007, 12:33

Eine sch├Âne Geschichte.....:-)))
by Christa J. @12.10.2007, 12:32

Hallo Engelbert,

wie immer eine nette Geschichte...

by @12.10.2007, 11:57

sch├Â├Â├Ân, die geschichte.
muss ich meinen mann lesen lassen. - er hei├čt karl-heinz! ;)
by Mai-Anne @12.10.2007, 10:21

sch├Âne Geschichte Engelbert .... viel Spass in T├╝bingen w├╝nsche ich allen :)
Gr├╝├če von Eva
by @12.10.2007, 09:43

Ich bin kein Freund (in) von viel Text im KB, aber das war eine sch├Âne Geschichte ,hat mir gut gefallen.
Liebe Gr├╝├če aus Meck-Pomm
by Annette @12.10.2007, 08:10

Ich kenne das Buch und finde die Geschichte sehr sch├Ân! Danke!
by Marga @12.10.2007, 07:55

danke!!!!
es w├Ąr wundervoll. wenn sich mein Woend
in diesem Sinne verwandeln w├╝rde...
mlG zum woend aus Sa.-Analt
by Christin @12.10.2007, 07:52

Diese Situation kommt mir irgendwie bekannt vor. Deshalb gehe ich am liebsten alleine zum St├Âbern..... wenn ich mal gehe.

Als mir jemand zum ersten Mal von dieser Zufallsmethode beim Buchaufschlagen erz├Ąhlt hat, hab ich innerlich die Augen verdreht und gedacht "Ja, ja, red du nur zu...". Mittlerweile schlage ich auf diese Weise viele B├╝cher auf und ich bin jedes Mal auf's Neue ├╝berrascht, was dabei rauskommt......

Mir gef├Ąllt die Geschichte, sie ist so lebensnah.....
by Jutta aus Bayern @12.10.2007, 07:34

;-)
das k├Ânnte mein Mann sein, vielleicht in 10 Jahren?
aber es ist doch schon sch├Ân das er ├╝berhaupt den Laden betritt....
was mich an meinem Mann nur st├Ârt ist das ich immer seinen Stichelleien (sollen lustig sein) ausgesetzt bin....
lieben Gru├č und guten Start ins Wochenende von der aus dem Urlaub
(3 Wochen) erholten Steffi
by Steffi @12.10.2007, 07:23

....ich denke mal Karl-Heinz war zu diesem Zeitpunkt 'reif', deswegen ist er auf die ├Ąu├čeren Reize in dem Laden angesprungen und wenn dann noch Dale Carnegie dazukommt - kann nur noch besser werden. Ich habe mit diesem Autoren das erste Mal vor Ende 80er Jahre gehabt. Lange her.

Allen w├╝nsche ich einen sch├Ânen Tag und allen denen die sich in T├╝bingen treffen viele sch├Âne Momente.
by gillian @12.10.2007, 06:53

Guten Morgen alle zusammen!
Ich bin heute auch gut gelaunt, so wie unser Karl-Heinz...
Dabei kann ich ihn soooo guuuuut verstehen - ich mag es auch nicht, irgendwo zu stehen und auf jemanden zu warten. Ich verstehe nicht, wie man stundenlang suchen und abw├Ągen und aussuchen und doch wieder weglegen und etwas anderes nehmen und "Was meinst Du, Schatz?" Deshalb gehe ich sooo gerne mit Mariechen shoppen. Rein in den Laden - schauen - kaufen - raus. *ggg*

Aber keine Sorge... ich bin wie Karl-Heinz... ich mache das beste aus mir unangenehmen Situationen. Es gibt IMMER Momente, die f├╝r einen positiv sind. Entweder man sieht etwas, wor├╝ber man sich wundern kann oder schmunzeln mu├č oder man wechselt ein L├Ącheln oder gar ein paar freundliche Worte mit einem fremden Menschen oder...
Man mu├č einfach seine Augen, Ohren und sein Herz offen halten...

Habt einen sch├Ânen Tag! *fr├Âhlichwinke*
by @12.10.2007, 05:54

Ich hab auch solch ein B├╝chlein. "Mein kleines Gl├╝cksorakel"
Das musste ich nat├╝rlich jetzt holen.
Und befragen.
Die Antwort lautet: Ein Traum wird dir die Antwort geben ...
Vielen Dank f├╝r die nette Gute-Nacht- Geschichte!
Gut's N├Ąchtlel w├╝nscht's Spechtle
by @12.10.2007, 01:07

Soooooo sch├Â├Â├Â├Ân !! Jetzt tr├Ąum ich bestimmt gut!

Allen Seelenf├Ąrblern eine gute Nacht!
by karin v.N. @12.10.2007, 00:30

Ich hab das fr├╝her t├Ąglich mit der Bibel gemacht .... einfach eine Seite aufgeschlagen und gelesen ......
by Mariechen @12.10.2007, 00:16

Wundersch├Ân! Dankesch├Ân f├╝r diese Geschichte!!
by @12.10.2007, 00:14

Dein Kommentar
 Cookie löschen


Zum Schutz vor Spammern gib bitte die Buchstaben/Zahlen vom Bild ein. Falls Du den Code nicht lesen kannst, klicke auf "Vorschau", dann wird ein neuer angezeigt: