Kommentare zu «kb20080516»

Hallo Engelbert, auch ich kann nur sagen einfach sehr klasse was du aus W├Ârtern Zaubern kannst, meinen Respekt hast du. Ich hoffe noch sehr viele Geschichten von ddir zu lesen.
Lg Mario
by Mario.L├╝ddecke @29.05.2008, 01:05

Lieber Engelbert, aus all diesen zum Teil doch recht schwierig unterzubringenden Worten hast Du eine tolle Geschichte gezaubert.
Gro0e Anerkennung und am├╝siert hat mich die Geschichte auch.
Habe sehr geschmunzelt.
Du solltest wirklich mal ein - oder mehrere - B├╝cher schreiben bei diesem Talent.
Ich sage dann mal gute Nacht!
Allen einen erholsamen Schlaf w├╝nschend gr├╝├čt herzlich
Marianne S.
by Marianne S. @17.05.2008, 02:04

Super - das w├Ąr mir nie im Leben eingefallen!!! Das einem dazu ├╝berhaupt was einf├Ąllt - und dann ist┬┤s auch noch lustig! Enfach klasse! Danke!
by Nandi @16.05.2008, 20:55

..ich schlage dich f├╝r den "Seelenfarben-Geschichten-erfinden-Preis" vor!!!!!
zu verleihen immer bei Vollmond und Buchstabensuppe...:-))
hinrei├čend!!!!! -
da w├Ąr so mancher Dichter kl├Ąglich gescheitert..... - Janna mit schmunzeln :-)))
by Janna @16.05.2008, 20:43

Gl├╝ckwunsch lieber Engelbert, die Geschichte ist Dir wirklich gut gelungen.
Es scheint, Du bist ein Mann mit Fantasie.
by Maria @16.05.2008, 19:38

Wahnsinnig einfallsreich Deine Geschichte um die "Zufallsw├Ârter".
Ich hab sie begeistert gelesen und bin immer wieder erstaunt ├╝ber Deinen Ideenreichtum.
Herzlichen Dank f├╝r diese wirklich sch├Âne Geschichte.
Dir und Beate ein sch├Ânes Wochenende. Bin schon gespannt auf Alsfeld.
Wird f├╝r mich ziemlich stressig.
Am Mittwoch 28.5. in Steinau a.d.Stra├če (Vertriebspartnertreffen)
Am Donnerstag 29.5. Richtung Heilbronn (Kundenbesuch)
Am Freitag kleines P├Ąuschen
Am Samstag 31.5. Alsfeld (Seelenf├Ąrblertreffen) - Volles Programm und immer auf Achse.
by Juttinchen @16.05.2008, 19:09

Toll Engelbert! Hast Du wirklich klasse gemacht!!!! Hach, das bringt mich heute endlich mal zum Schmunzeln. Tut gut, nach DEM Tag!

Danke sch├Ân f├╝r den kreativen Ausflug in die Welt der Worte. So was ist ├╝brigens eine gute ├ťbung f├╝r das "trainieren" von Kreativit├Ąt.
by funny @16.05.2008, 17:59

Super toll gemacht!
Wahrscheinlich musst du dazu noch nicht mal
lange ├╝berlegen.
Schüttelst dir die Geschichten nur so aus dem Ärmel, denk ich mal!
by Renate J. @16.05.2008, 15:50

Also Engelbert das muss man dir lassen, du hast Phantasie, du kannst schreiben, du bringst Leute zum Lachen, zum Nachdenken, l├Ą├čt sie f├╝r einen Augenblick die Zeit vergessen.......wann kommt eigentlich das erste Buch von dir raus? :-))
by Heidi P @16.05.2008, 15:28

@Elouise

Einmalig, Dein Einfallsreichtum. Ich bin hin und weg!
Danke f├╝r diese gro├čartige Story.
by Xenophora @16.05.2008, 15:25

Wirklich Engelbert, manche Dinge sind unm├Âglich ... fast.
Deine unvergleichliche "Eloquenz" inspiriert aber auch zum Nachmachen.
Hoffentlich sprenge ich jetzt nicht den Rahmen dieses Kommentars:

ÔÇ×Schnell noch einen Besteckkasten kaufen!ÔÇť Den Ledermantel eilig ├╝berziehend, verl├Ąsst Dr. Jekyll sein Haus. Einen Anflug von ├╝berzogener Hektik muss er niederschlagen, denn sonst kann die Entwicklung dieses Abends in einem Unfall enden. Das bedeutete Enterbung, es w├╝rde ihn den Kopf kosten. Also ordert er ein Fahrzeug mit Kopilot, die letzte Dienststunde ist angebrochen. Was ist das? Der Tank ist por├Âs. Aristoteles, sein Alter Ego, besser bekannt als Mr. Hyde, hatÔÇÖs ja schon immer gewusst. Gelb vor ├ärger greift er zum Kontrastprogramm ÔÇô der Lotse f├╝r den worst case muss her. Unbescheiden greift er dr├╝ben auf der anderen Stra├čenseite nach einer Flasche Mineralwasser, trinkt sie aus und sein Mimikry setzt ein, die Gesichtsfarbe vergraut, aus Dr. Jekyll wird Mr. Hyde. Das beste Mittel, um in der gegen├╝berliegenden Dolmetscherschule vor der abwaschbaren Tapete nicht erkannt zu werden. Sprit ist nicht mehr n├Âtig, fangbereit steht er vor der Moschee und landet einen Volltreffer ÔÇô die Defloration des als Kofferbombe getarnten Benzinkanisters. Sein Merkverm├Âgen setzt ein, oder eher das Erinnerungsverm├Âgen? Was wollte er? Besteckkasten kaufen. Geht nicht mit por├Âsem Tank. Also das Tragetuch der Selbstmordattent├Ąterin geschnappt, nicht verpimpelt ├╝ber die Gr├╝nfl├Ąche gehechtet, bis hin zum nahegelegenen Meeresufer gerannt und blockig, breitbeinig aufgebaut. Um das anlegende Schiff zu entern. Egal, was sp├Ąter die geplagten Sch├╝ler in ihren Klassenarbeiten des Deutschunterrichts schreiben werden, mit einem herangebeamten Schilift gelangt er auf die Polstergarnitur in der Kapit├Ąnskaj├╝te. Hier ist er, der Alternativvorschlag: Besteckkasten klauen! Da hat alle Gemeinschaftserziehung in den jungen Jahren nichts genutzt. Mit dem Diebesgut unter dem Arm schwingt sich unser Protagonist in den vorbeifliegenden Hubschrauber. Gerade noch so kann er sein Gleichgewicht halten, um nicht in die Fluten des Hafenbeckens zu st├╝rzen. Er zwingt den Hubschrauberpiloten zum Kurswechsel: ÔÇ×Tun Sie mir doch die kleine Gef├Ąlligkeit: Fliegen Sie mich zu den Shetlandinseln.ÔÇť
Pr├Ązise wie ein Uhrwerk hat er wieder mal funktioniert. Gedankenverloren onduliert er seine pr├Ąchtige Stirnlocke mit dem Zeigefinger. Nun wird er nicht mehr trockenstehen. Mit dem Erl├Âs aus dem Verkauf des Besteckkastens wird er dem Intendanten das Shetlandtheater abkaufen. Er wird ├╝ber die Insel wandeln und am gr├Â├čten Wasserfall wird ihn der kreative Funke des Engelbert Schinkel treffen, und er wird seine Geschichte in einem grandiosen Schauspiel inszenieren.

by Elouise @16.05.2008, 14:58

Die Geschichte ist richtig gut geworden.
by @16.05.2008, 14:55

Mit diesen W├Ârtern eine Geschichte schreiben, die letztendlich auch einen Sinn hat, dazu geh├Ârt eine gro├če Portion Fantasie und letztendlich auch Talent zum Schreiben und beides hast du!
Applaus, Applaus, Applaus! :-)))

by Christa J. @16.05.2008, 13:29

... meine tochter kam gerade mit h├Ąngenden mundwinkeln an und meinte, sie h├Ątte keine lust zum aufr├Ąumen.

da hab ich mit ihr zusammen nochmal deine geschichte gelesen und jetzt lachen wir beide ├╝ber dein geld-fangbereites loch in der hosentasche!!!
(ich glaub, hiermit hast du sie auch ├╝berzeugt von "seelenfarben" - bis jetzt sagte sie immer "mama liest mal wieder sentimentalen kram ...", wenn ich nach einer geschichte nachdenklich oder traurig war. )
by Mai-Anne @16.05.2008, 11:25

Super.... Mit so vielen W├Ârtern hab ich es noch nie probiert. Vor einigen Jahren gab es ein Weblog, in dem wir w├Âchentlich aus 5 Zufallsw├Ârtern Kurzgeschichten schrieben. Das war sehr anregend und lustig, teilweise sogar literarisch wervoll, weil es unter uns auch so einfallsreiche , eloquente Menschen gab, wie Engelbert einer ist.
W├Ąre es nicht nett , ab und zu so einen Wettbewerb unter den Seelenf├Ąrblern zu veranstalten ?...wenngleich wahrscheinlich keiner an Engelbert heranreichen w├╝rde;0)
Gr├╝├če aus Wien ilissa
by ilissa @16.05.2008, 10:40

Engelbert, ich bin tief beeindruckt! Diese Aufgabe hast Du bravor├Âs gel├Âst. Eine tolle Geschichte mit durchweg roten Faden hast Du aus diesen h├Âchst verschiedenen W├Ârtern gezaubert. Du hast meine Hochachtung! Vielen Dank f├╝r den gro├čartigen Tageseinstieg. :-))

Liebe Gr├╝├če von Bettina
by Bettina @16.05.2008, 10:25

Einfach nur ganz herrlich! Diesen Tag mit dieser grandiosen Geschichte anfangen zu k├Ânnen, ist wunderbar, danke Engelbert!

Jetzt bekommt diese "Wort des Tages"-Rubrik f├╝r mich im Nachhinein noch eine ganz besonders gute Note, ich hatte die Kommentare dazu in der letzten Zeit nur sehr sp├Ąrlich ├╝berflogen.

Einen wundersch├Ânen Tag w├╝nsche ich allen und schicke liebe Gr├╝sse aus der Schweiz Ir├Ęne
by Ir├Ęne @16.05.2008, 10:07

tolle geschichte und die gleich bei beendigung meiner pc abstinenz. konnte krankheits- und kurbedingt lange zeit an keinen pc. umso sch├Âner, dass nach der langen pause gleich so eine tolle geschichte zur verf├╝gung steht.
by elizabeth @16.05.2008, 09:55

HERVORRAGEND - SUPER - SPITZE
LG Ilse
by Ilse @16.05.2008, 09:31

So w├╝rde normalerweise kein Mensch reden ... aber Du zeigst uns: Warum nicht? .... und gr├╝├če bitte Spusi, Deine liebenswerte Nachbarin, die Dir eine kleine Gef├Ąlligkeit schenkt ... Du wei├čt, dass Du uns dieses Beweisfoto schuldig bist? (also ich meine vom Shetlandpullover UND von der Nachbarin) *gg*.
Grindsende Gr├╝├če von Marion
by Bilderm├Ąusel @16.05.2008, 09:19

Hihihi, kicher, lach .......... so f├Ąngt der Arbeitstag gut an. Da ist Dir aber wieder mal eine k├Âstliche Geschichte gelungen, lieber Engelbert. Auf Deinen Seiten komme ich mir manchmal (und das absolut gerne) wie ein Kind vor, das staunend in die Welt der Phantasie und unbegrenzten M├Âglichkeiten vordringt. Das ist eine ganz besondere Form von Freiheit.
Hoffentlich rutscht mir heute nicht bei der Begegnung mit Kolleginnen die Frage "na, heute schon onduliert" raus. Wahrscheinlich bekomme ich aber vor lauter Lachen kein einziges Wort raus. Gott sei Dank! Aber den Funken der Fr├Âhlichkeit lasse ich gerne ├╝berspringen und w├╝nsche allen einen sch├Ânen Tag.
by Gitta @16.05.2008, 09:11

herrlich...ich musste schmunzeln... was doch so ein paar wirre w├Ârter ausl├Âsen k├Ânnen. ich find deine geschichte toll...
by @16.05.2008, 09:07

Einfallsreich und witzig.- P├╝h, war ich froh, dass ich die Geschichte nicht schreiben mu├čte und nur lesen durfte.- Ich glaube, da h├Ątte ich echt passen m├╝ssen. :)
by Jeannette @16.05.2008, 08:59

Das hat gut getan. Habe gerade ein kl.Tief.
by Astrid @16.05.2008, 08:41

Hut ab - ich glaube nicht, dass meine Phantasie dazu gereicht h├Ątte. Herzlichen Dank f├╝r die sch├Âne Schmunzelgeschichte.
by Romy @16.05.2008, 08:38

Noch ganz verschlafen habe ich mich hinter den PC gesetzt......aber schon nach wenigen Sekunden hat Seelenfarbe ein Lachen in mir hervorgelockt ( Gel├Ąchter... will gar nicht mehr aufh├Âren)......
Ich kann meinem Ruf als Morgenmuffel so aber nicht treu bleiben :-))))
Danke.
by susanna @16.05.2008, 08:24

Ich war schon sehr gespannt, wie du die Worte ondulieren und deflorieren in deiner Geschichte unterbringst, Engelbert. Super......ganz klasse!!

"Na, heute schon onduliert?" Ich krieg mich nicht mehr ein.

Der Tag f├Ąngt ja schon gut an. Dankesch├Ân und LG Jutta
by Jutta aus Bayern @16.05.2008, 08:10

Lieber Engelbert, ich w├╝rde gern nur mal ein Viertel Deiner Phantasie haben :-)) Und gute Laune habe ich auch gleich bekommen - super ausgedacht und r├╝bergebracht!
by Gitti @16.05.2008, 07:53

Ich wusste es ja, du bist ein Dichter & Denker;)

Das hast du super gemacht, es war sch├Ân deine Geschichte zu lesen.
Also mir w├Ąre das nicht eingefallen, ich w├Ąre hoffnungslos ├╝berfordert "gg"

Liebe sonnige Gr├╝├če an alle

Annette
by Annette aus Meck-Pomm @16.05.2008, 07:51

Wow klasse!!! Bin richtig sprachlos, .... und bi├čchen neidisch, das kann ich nicht...... echt toll!!
by Elke M. @16.05.2008, 07:32

** Standing ovation!! **

Genial Engelbert!
Idee + Ausf├╝hrung 1+ .... Setzen ;-))

man stelle sich das vor..
da fragt einer dich "Heute schon onduliert?"!
Ich lach mich wech :-)))))))))

LG Schleh
by Schlehdorn @16.05.2008, 07:28

mensch, engelbert, du hast vielleicht eine fantasie!
und so wie ich dich mittlerweile von deinen tagebucheintr├Ągen kenne, w├╝rde ich dir die geschichte sogar abkaufen ;)
"wie die gemeinschaftserziehung zum hubschrauber ohne gleichgewicht f├╝r unsere gesellschaft wird" ... darauf muss man erstmal kommen. *lachmichtot*
by Mai-Anne @16.05.2008, 07:22

I am impressed!
Genial! W├╝rde man mir die Aufgabe geben, aus vorgegebenen W├Ârtern eine Geschichte zu schreiben, ich w├╝rde versagen.

Da f├Ąllt mir ein... war das nicht eine Lieblingsbesch├Ąftigung von den Lehrern, uns armen Grundsch├╝lern aus ein paar vorgegegebenen W├Ârtern einen Aufsatz schreiben zu lassen? Was habe ich das gehasst! Aufsatz sowieso...

Ich w├╝nsche Euch einen sch├Ânen Tag!
by @16.05.2008, 06:29

(Ist ja stark! probier ich auch mal, wenn auch etwas "ungereimt")


Den versteckten Besteckkasten im Ledermantel hatte er nicht entdeckt. Nun die aufkommende Sinnlosigkeit niederschlagen, eine schicksalhafte Entwicklung ├╝berspielen. Unfall? Enterbung? Kopf wo ist dein Kopilot? Vorbei, die Dienststunde f├╝r die hirnrissig/por├Âs zerfallene Aristoteles-B├╝ste die nun gelb, rot und grau in Nichts versinkt. Ein Kontrastprogramm optischer T├Ąuschungen. Ein Lotse, ein Lotse mu├č her! Einer der zeigt, wie unbescheiden da dr├╝ben Mineralwasser als Champus vertickt wird. Mimikry? Dolmetscherschule wo bis du? "Abwaschbare Tapete" auf chinesisch oder "Sprit" auf suomi!!! Fangbereit lauern hinter der Moschee Ali Baba und die vierzig R├Ąuber, heute nur die Defloration der Eintausendundeinen oder anderen Nacht im Sinn... Man merkt, sein Merkverm├Âgen h├Ąngt durch, ein Tragetuch verpimpelt mit Gr├╝nfl├Ąche (od. Rotfl├Ąche) mu├č bei! Oder ein Tragetuch verpimpelt mit Meeresufer, blockig als Wattst├╝ckchen verpackt. Wobei es langsam Zeit
w├Ąre, alles zu vergessen, die Klassenarbeit von vorgestern, den Schilift von letztem Jahr und die Nummer auf der Polstergarnitur im letzten Jahrtausend. Oder nicht? Oder doch? Oder doch nicht doch? Alternativvorschlag: Gemeinschaftserziehung schwerkraftabh├Ąngiger, orientierungsloser Hubschrauber/innen zum verk├Ârperten, gesundheitsstrotzenden Gleichgewicht und als kleine Gef├Ąlligkeit im Shetlandpullover das sanfte Herzpochen... ein Urwerk als Uhrwerk - gedankenverloren - ondulieren des alten Zopfes und dann...
F├Âhnen! bis sie trockenstehen und als Intendant wandeln - Tropfen, wo ist dein Wasserfall - Funke, wo ist dein Feuer? Engel, wo ist dein Bert!!!
by name @16.05.2008, 03:26

Hier kommt man ja vor Gackern nicht in den Schlaf!

Herrrrrrlich!

Nun aber..........
by Steffi @16.05.2008, 01:40

Lieber Engelbert,

das hast du toll gemacht!!!! Mit diesen teilweise schwierigen W├Ârtern eine so lebendige Geschichte zu zaubern ist gar nicht einfach! Du kannst das eben! Wer wohl sonst?

Bist einfach unser Engelbert!

Gute Nacht

Renate

by Renate @16.05.2008, 01:29

Lieber Engelbert,
einfach klasse,wie du das machst.Toll.
Ich schlie├če mich allen Schreibern vor mir mit allen Lobesworten an,ich kann es nicht besser ausdr├╝cken.Genial
by genifee @16.05.2008, 00:58

Ach Engelbert, Du bist schon genial! So eine sch├Âne Geschichte! Mir w├Ąre das viel zu m├╝hsam. Gut trainiertes Gehirn - Respekt!

Die Szene mit dem Traum auf der Couch hat mich an "Flunserl" von Willy Astor erinnert. Hat eigentlich aber nicht wirklich was damit zu tun. Ist nur auch lustig und phantasievoll.
by Ruthie @16.05.2008, 00:35

Gratulation, Engelbert! Das war sicher sehr schwierig - wie lange bist du denn da gesessen? Vielleicht h├Ątte ich es auch geschafft, aber ich h├Ątte sicher fast ewig daf├╝r gebraucht. Auf jeden Fall ist eine tolle Geschichte daraus entstanden und auf welche Gedanken du so kommst... :)
Das mit der Nachbarin Spusi, dem Ondulieren und dem Scheuern ist wirklich spitze! Das ist f├╝r mich der H├Âhepunkt der Geschichte. - Ich musste grinsen, als ich das las. :)))

Alles Liebe,
Elisa
by Elisa @16.05.2008, 00:32

Wow, Engelbert, da ist Dir ja ein Kunstst├╝ck gelungen. Das h├Ątte ich niemals geschafft, bei diesen teilweise sehr schwierigen W├Ârtern. Eine richtig gute Geschichte hast Du da aus dem Buchstabensalat gezaubert. Toll! Sehr kreativ.

Ich w├╝nsche ALLEN einen sch├Ânen Freitag!

Liebe Gr├╝sse
:-)
by @16.05.2008, 00:15

Prospekt Engelbert...... ich ziehe meinen imagin├Ąren Hut vor Dir ..... *tiefverbeug
by Mariechen @16.05.2008, 00:12

sprachlos vor Staunen ├╝ber diesen Einfall! - - - Kompliment!
Mal sehen, ob ein paar dieser W├Ârter in meinem Traum vorkommen.
Ob der FUNKE ├╝berschl├Ągt?
by Xenophora @16.05.2008, 00:08

Deine Phantasie m├Âchte ich haben ! Geschichten erfinden um "irgendwas herum", einfach super!
by Karin v.N. @16.05.2008, 00:06

Dein Kommentar
 Cookie löschen


Zum Schutz vor Spammern gib bitte die Buchstaben/Zahlen vom Bild ein. Falls Du den Code nicht lesen kannst, klicke auf "Vorschau", dann wird ein neuer angezeigt: