Kommentare zu «kb20100509»

Meine Mom ist leider 2001 verstorben + mit dem Tod meiner Schwester 2008 lebt nun niemand aus meiner Herkunftsfamilie mehr. Das macht mich oft traurig :(

Gottseidank bin ich selber Mom. Zu meinen Dreien habe ich ein sehr gutes inniges Verh├Ąltnis. Und gerade zum gestrigen Muttertag erhielt ich von meinen "K├Âlner" Kindern ein Foto mit einer Ultraschallaufnahme meines 3. !!! Enkelkindes. Juchuuuuuu, ich werde wieder Oma.

IrisdievorFreudegaaaanzdollrumh├╝pft
by cillyiris @10.05.2010, 12:52

Muttertag gibt es bei uns nicht nur einmal im Jahr an einem vorgegebenen Tag!

Meine Mutter und ich wohnen in der gleichen Stadt, verstehen uns sehr gut und sehen uns h├Ąufig (vergangene Woche z.B. gleich an drei Tagen; so oft ist aber eher die Ausnahme). Auch mein Bruder, der etwa 150 km entfernt wohnt, kommt ├Âfter. Telefoniert wird sowohl mit der Mutter als auch unter den Geschwistern regelm├Ą├čig.

Den "offiziellen" Muttertag (sowie auch den Valentinstag) boykottieren wir seit vielen Jahren bewu├čt, das haben wir mit dem Vatertag ebenso gehalten. Mein Vater ist leider schon vor 14 Jahren gestorben.

Wenn ich etwas Sch├Ânes sehe, das meiner Mutter gefallen k├Ânnte, bekommt sie es einfach so zwischendurch. Da sie kein Auto hat, fahre ich sie ├Âfter mal f├╝r Besorgungen, ├Âfter gehen wir auch zusammen ins Kino oder zum Bummeln in die Innenstadt, machen ab und zu einen Ausflug.

Das finden wir beide viel sinnvoller als einen Blumenstrau├č, wenn die Blumen besonders teuer sind, oder einen Gastst├Ąttenbesuch, wenn alles dicht gedr├Ąngt sitzt.

Kommenden Samstag nehmen wir meine Mutter zu einer Gartenausstellung mit und nach Pfingsten fahre ich f├╝r vier Tage mit ihr zu einem kleinen Wellness-Urlaub nach Garmisch....

by DagmarS @10.05.2010, 08:16

meine mutter lebt noch aber seit 16 Tagen ist sie auch witwe wie ich. Wir waren heute am friedhoff bei meine grosseltern, weil jetzt mutti zeit hat mit mir rumzufahren(mein Vater war sehr krank die letzte jahren). Hoffentlich koennen wir uns noch ein wenig freuen eine auf die andere( es war so viel Leid in unsere Familie)
by marietta @10.05.2010, 07:19

Mein Sohn und ich waren gestern mit meiner Mutter zum Essen,
da ich beide zu meinem Geburtstag eingeladen hatte. Da gab es
dann f├╝r meine Mutter schon die Muttertagsblumen und ich habe
meine "Geburtstagsblumen" in Form von Spargel erhalten ;). So
habe ich heute nur noch einmal angrufen und alles Liebe gew├╝nscht.
"Meinen" Muttertag habe ich dann bei einem leckeren Spargelessen
mit meinem Sohn gefeiert, der mit "echten" Blumen kam ;).
Es waren zwei sch├Âne Tage im Kreise der Familie.

Allen eine sch├Âne, neue Woche.
by Marnie @10.05.2010, 00:20

ich habe zwei erwachsene s├Âhne und wir haben sehr guten kontakt zueinander. aber heute war totale funkstille. kein anruf, kein besuch, keine blumen. warum? vielleicht liegt es daran, dass bei uns in schweden muttertag erst am 30. mai gefeiert wird.
by sabine @09.05.2010, 23:45

Ich habe heute mit meiner Mutter telefoniert, die sich h├Ârbar ├╝ber ein kleines P├Ąckchen von uns gefreut hat. Mutter wird in diesem Jahr 86 und ist bei guter Gesundheit...daf├╝r bin ich sehr dankbar.
Den Muttertagmorgen habe ich heute fr├╝h um 4:00 Uhr im Revier begonnen und mich am Sonnenaufgang und Maigr├╝n erfreut. Dabei konnte ich auch zwei Rehb├Âcke best├Ątigen...einer war bereits blank aber beide waren noch nicht verf├Ąrbt. Trotz der Maifrische war es sehr interessant.
by hermes @09.05.2010, 23:08

mein erster Muttertag ohne meine Mutter. Sie ist im vergangenen Sommer mit fast 90 Jahren verstorben. Aber meine Kinder waren samt Anhang heute hier und es war sehr gem├╝tlich.
by usch s. @09.05.2010, 21:48

Ein Tag ohne Tr├Ąnen. Mit viel Dankbarkeit an meine Mutter, die mich mit behutsamer Zur├╝ckhaltung formte, die mich mein Leben leben lie├č, die vor f├╝nf Jahren starb. Mit viel Freude ├╝ber meine Kinder, die ich versuchte, mit behutsamer Zur├╝ckhaltung zu formen und die mir heute liebevoll ihre Dankbarkeit zeigten.
by elouise @09.05.2010, 20:54

Meine Mutter kann ich nicht mehr besuchen, sie ist vor 20 Jahren gestorben.

Zu meinen Kindern habe ich ein sehr gutes Verh├Ąltnis. Die Distanz zu meinen T├Âchtern ist "km m├Ąssig" etwas weiter. Wir telefonieren daf├╝r ├Âfters und verplaudern dann schon manchmal 1 oder 2 Stunden.

Heute hatte ich einen sehr sch├Ânen Tag. Mein Sohn hat uns zum Essen besucht und wundersch├Âne rote Rosen mitgebracht. Weitere Rosen kamen von den beiden T├Âchtern und ein Feldblumenstrauss habe ich von zwei kleinen Kindern erhalten, die hier im Haus wohnen. Das hat mich riesig gefreut.
Ansonsten wird dieser Tag eigentlich nicht speziell gefeiert.

Liebe Gr├╝sse aus der verregneten Innerschweiz!
by Lea @09.05.2010, 19:39

oh, jetzt hab ich schon unter wochenende alles mit liebs m├╝tterlein geschrieben....
by beatenr @09.05.2010, 19:37

Also ich mu├čte arbeiten, habe ein paarseminar geleitet und daher nicht zu Hause. Bin Mutter und bekam von einem Sohn ( der auch arbeiten mu├č ) einen anruf in seiner Pause, Freude und er andere Sohn schickte ne SMS, auch freude.
Wir M├╝tter sollten uns vor allem selbst ehren, selbstbewu├čt sein, indem wir sagen, wir haben einen der wichtigsten Aufgaben und den tollsten Job der Welt zu erf├╝llen, n├Ąmlich Kinder zu guten Menschen zu erziehen. Nicht nur sie anspornen, dass sie leistung bringen, vor allem sie mit Liebe und freiheit und Grenzen aufwachsen zu lassen. Ihnen das Gef├╝hl geben, wir sind immer !!!!! f├╝r sie da und freuen uns, dass sie auf der welt sind. Egal, ob sie mist machen oder brav sind. Vor allem wenn sie mist machen.
An alle M├╝tter, Wir sind stolz auf uns !!

Meine Mutter ist vor 9 Jahren an meinem geburtstag gestorben, gehe morgen ans grab.

einen sch├Ânen Abend
bussi
helena
by helena @09.05.2010, 19:23

Gestern kam ein wundersch├Âner Blumenstrau├č von meinem gro├čen Sohn. Er wohnt ca. 300 km entfernt. Ein Gutschein f├╝r Kosmetik (ob ich das wirklich brauche ... *gg*) war ebenfalls dabei :-)
Der j├╝ngere Sohn kam zum Mittagessen mit selbstgebackenen Kuchen *freu*.
Dann sind wir ne Runde ├╝ber den Anger, haben den Pipers zugeh├Ârt und 2 Gl├Ąschen Wein getrunken.
Dann haben wir den Kuchen halb verspeist und es war ein wundersch├Âner Tag.
Meine Mutter ist schon seit fast 30 Jahren nicht mehr da. An sie hab ich heute auch gedacht :-)
by Bilderm├Ąusel @09.05.2010, 18:58

Meine Mutti ist vor 10 Jahren gestorben, wir hatten eine lange gute Zeit miteinander und dann durfte sie in Frieden gehen...

@Thamars
Ich bin zutiefst getroffen und m├Âchte Euch aus der Ferne umarmen - wenn Ihr das m├Âchtet! Auf jeden Fall schick ich Euch viele liebevollen Gedanken und w├╝nsche Euch alles,was Euch gut tut!
by Ully @09.05.2010, 18:55

Bei uns ist das kein besonderer Tag. Meine Kinder sind so wie auch ich der Meinung, dass eine(r) Mutter das ganze Jahr ├╝ber geehrt, geliebt, geachtet und gedankt werden sollte. Daf├╝r einen Tag im Jahr zu bestimmen, ist reines Konsumdenken. Es m├╝ssen auch keine Geschenke sein, die etwas beweisen m├╝ssen. Es reicht meist nur ein Wort oder eine Geste um zu wissen, wie wichtig man doch den Kindern ist. Und das tut unwarscheinlich gut, wenn es spontan kommt und nicht vorprogrammiert an einem bestimmten Tag. Nat├╝rlich hab ich mich fr├╝her auch ├╝ber den selbstgepfl├╝ckten Wiesenstrauss oder ein gemaltes Bild gefreut.
Allen einen sch├Ânen Restsonntag!
by @09.05.2010, 15:46

ja, dieses jahr konnte ich sie nur noch auf dem Friedhof besuchen. Sie ist am 26.4. verstorben - zwei Monate vor ihrem 89. Geburtstag. Am vergangenen Dienstag haben wir sie beerdigt und da├ mein Mann heute als Wahlleiter eingesetzt ist, war ich alleine dort. Sie hatte ein sch├Ânes, friedliches und zufriedenes Leben und ich bin dankbar, das sie mich und uns so viele Jahre begleiten durfte. Da ich nur die einzige Tochter bin und leider keine Geschwister hatte, ist es nicht einfach an solch einem Tag am Grab stehen zu m├╝ssen und ihr nicht mehr all die lieben Worte sagen zu k├Ânnen, die sie f├╝r die ganze Zeit mit uns / mir verdient hat. Ich habe es trotzdem gemacht und denke mal sie h├Ârt mich auch so und wei├č wei ich mich im Augenblick f├╝hle. Meine Oma - die Mutter meines Vaters ist vor 45 Jahren an einem 8.5. verstorben, damals war auch ein paar Tage sp├Ąter Muttertag und sogar ihr Geburtstag - wie sich die Geschichten wiederholen ist schon seltsam, oder?
Ich selbst habe keine Kinder und ich werde trotzdem am Muttertag immer ganz fest von meinem Mann in den Arm genommen, besonders nat├╝rlich heute
by christiane @09.05.2010, 15:31

Wir haben meine Mutter und Schwiegermutter zum gem├╝tlichen Brunch eingeladen und auch meine Kinder waren mit dabei. So hatten wir wirklich einen sch├Ân gemeinsamen Vormittag/Mittag , wo wir sch├Ân plauschen konnten und wir M├╝tter einmal sch├Ân bekocht wurden.

by Anny-Libelle @09.05.2010, 14:47

Ich war heute schon bei meiner Mutter. Wie eigentlich jeden Tag. Nachher fahren wir noch zu meiner Schwiegermutter.
Meine Tochter ist heute nicht daheim. Aber das ist nicht schlimm. F├╝r mich ist Muttertag am 15.08. Da wurde ich n├Ąmlich Mutter.
Liebe Gr├╝├če an alle
by Stephanie @09.05.2010, 14:15

Meine Mutter ist schon seit 23 Jahren tot. Auf den Friedhof mu├č ich nicht um an sie zu denken. In den ersten Jahren war ich oft dort. Jetzt brauche ich das nichtmehr.

Geschenke zum Muttertag sind doch nur dazu da um die Ums├Ątze anzkurbeln. Darum habe ich meinen Kindern gesagt, ich m├Âchte keine Geschenke zum Muttertag. Vielleicht ruften sie mich ja mal an, das w├╝rde mich freuen.
by MaLu @09.05.2010, 14:09

Heute haben wir f├╝r meine Mutter gekocht, sie war bei uns zu Besuch. Geschenkt haben wir ihr 3 Rosen (2 von uns Kindern, eine von meinem Vater) und drei Flaschen Wein.
Mehr Zeit konnten wir aber leider nicht mehr zusammen verbringen weil sie noch ins Krankenhaus zu meinem Vater f├Ąhrt und ich einen anderen Geburtstag besuchen werde.
Aber wir sehen uns auch so recht oft da wir im gleichen Ort wohnen, ansonsten telefonieren wir noch recht h├Ąufig.
by Melanie @09.05.2010, 14:09

Bei uns ist das ganze Jahr Muttertag und Kindertag. Das war auch schon bei meiner Mama so.... auch Vatertag.... :) Wir waren/ sind immer f├╝reinander da und halfen/ helfen uns gegenseitig so gut jeder kann.... und daf├╝r bin ich sehr dankbar, um so mehr, nachdem ich den "Schrei" von Thamars gelesen habe.... es ist einfach unvorstellbar, und man m├Âchte sie nur immer wieder ganz behutsam in die Arme nehmen...
Ich w├╝nsche allen einen sch├Ânen und hoffentlich positiven Tag/ Monat/ Jahr.... mit Eurer Mama bzw. Euren Kindern....

Liebe Gr├╝├če

Erika (Heide)
by Erika (Heide) @09.05.2010, 14:05

Meine Tochter singt in einem Quatett und die 4 haben sich gestern getroffen weil sie neue Auftritts-Klamotten brauchen und noch intensiv proben wollten. Sie haben alle bei einer von den 4ren geschlafen.
Ja nun rief meine Tochter eben an, ein gekicher und gequatsche im Hintergrund.
Es haben n├Ąmlich alle 4 ihre M├╝tter angerufen, meine Tochter noch ihre SM

Sie sagte mir da wir uns ja heute nicht sehen und sie mir keinen Blumenstrau├č geben kann, bekomme ich jetzt eine Rose

Die Telefone wurden auf den Tisch gelegt und die 4 haben f├╝r uns M├╝tter "The Rose" gesungen.

War das sch├Ân ....ich bekomme immer noch eine G├Ąnsehaut.

Ich fand das eine wundersch├Âne Idee



by Petra @09.05.2010, 13:33

@Thamars
Mir fehlen die Worte, ich bin sprachlos. Still und leise umarme ich Euch und dr├╝cke Euch ganz fest an mein Herz.
Elisabeth M.
by Elisabeth M. @09.05.2010, 12:53

Diesen sog. "Muttertag" haben wir schon seit vielen Jahren abgeschafft. F├╝r mich ist jeder Tag "Muttertag" und so war das auch f├╝r meine Mutter, die leider vor 6 Monaten verstorben ist. Wir leben in einer sehr intakten und harmonischen Familie, in der auch unser Schwiegersohn nicht unser Schwiegersohn ist, sondern unser Bub. F├╝r mich ist dieser "Muttertag" nur Gesch├Ąftemacherei und das brauchen wir nicht.
Allen einen sch├Ânen und sonnigen Sonntag
Elisabeth M.
by Elisabeth M. @09.05.2010, 12:47

Heute Nachmittag werde ich zum Friedhof im Nachbarort gehen und meine Eltern "besuchen", die vor 10 Jahren zusammen gestorben sind.
Selbst bin ich auch schon seit vielen Jahren Mutter. Aber ich will nicht, dass mir meine Kinder ├╝berteuerte Blumen bringen an diesem einen Tag im Jahr. Wir haben das ganze Jahr ├╝ber Muttertag. Letzte Woche haben die Kinder zusammen meine Garage entr├╝mpelt, das war Muttertag f├╝r mich.
by Erika @09.05.2010, 12:00

ein ganz normaler Tag ... ohne besondere Gr├╝├če oder Gl├╝ckwnsche. Das haben wir vor Jahren abgeschafft.
by Doris (Spooky) @09.05.2010, 11:55

Zun├Ąchst: Wir w├╝nschen jeder Mutter, das sie heute einen besonderen Tag erleben darf, und sei es, weil sie hier im KB angesprochen und gegr├╝├čt wird.
Wir w├╝nschen jeder Tochter und jedem Sohn, das Ihr auf Eure Bed├╝rfnisse schaut und nur das macht, auch an so einem Tag, was f├╝r Euch (und Eure Mutter) okay ist.


Pers├Ânlich: Die Fr├╝her-Menschen haben den K├Ârper so behandelt, dass er keine Schwangerschaft mehr erleben kann.
Die Bilder, die wir von den abgebrochenen haben, gruseln uns.
Aber wir packen sie an die Seite.
Muttertag. Mutter sein, Mutter haben d├╝rfen. Wir k├Ânnten die Frau nur noch auf dem Friedhof besuchen, doch der ist viele Stunden entfernt und unser K├Ârper dazu schon lange nicht mehr in der Lage. Manche Innenmenschen w├╝rden "ihrer Mama" gerne Blumen bringen. Da wir zudem um die Gefahr f├╝r uns wissen, unterbinden wir dies.
Man wollte, von T├Ąterseite her, dass wir selbst auch dort, im Familiengrab, liegen. Wir haben uns gewehrt, mit H├Ąnden und F├╝├čen und Worten und vor allem, durch Flucht.
Mutter - Frau, die Du unsere Mutter warst, die Du uns nicht haben wolltest in Deinem Leib, die Du exssesiv getrunken, geritten, geraucht hast, um dieses Leben zu beenden...Mutter - Frau, die Du unsere Mutter warst, die Du eine Schlafgeburt bevorzugtest, um durch uns keine Schmerzen zu erleiden. Mutter - Frau...die Du sofort sagtest, als Du uns nach Deinem Aufwachen sahst, wir s├Ąhen aus wie unsere Oma, wie schrecklich dies f├╝r Dich w├Ąre...Mutter - Frau...die Du dieses Leben nicht in Deinem Haus wolltest, die Du nicht ertrugst, dass Dein Mann vor allem auf ganz junges Fleisch stand und durch den Du Dich deshalb betrogen f├╝hltest und Deine Wut, Deine Qual an einem unschudigen K├Ârper ausliesst...die Du bereit warst, f├╝r gutes Geld diesen, unseren, K├Ârper verkaufen zu lassen, weil Du Dir von dem Geld sch├Âne Kleidung kaufen konntest, w├Ąren wir in Lumpen herum laufen mussten...Schweigegeld...schmutziges Geld, aber der Kleidung sah man ja nur an, das sie teuer gewesen war...Mutter - Frau...die Du bereit warst, diesen K├Ârper, den Du geboren hast, tags wie nachts dorthin zu fahren, wo Menschen ihn besudelten...die Du nachts lieber schlafen wolltest, als den zerschundenen K├Ârper Deiner Tochter, die nach dem, was ihr nachts widerfahren war, nicht mehr laufen konnte, ins Bett zu bringen...Mutter - Frau...die Du den Namen "Mama" nicht h├Âren wolltest und auch nicht das wir Dich lieb hatten...Mutter - Frau...die Du viel sp├Ąter zu uns sagtest, in Deinem Wahn, wir w├Ąren nicht Deine Tochter...Mutter - Frau...die Du viele Jahre besser ohne uns leben konntest, wolltest...Mutter - Frau...die Du, als Du selbst lebensbedrohlich erkranktest vom Bruder gefragt wurdest, kurz vor dem OP, ob man uns informieren sollte, Dein eigen Fleisch und Blut, Deine leibliche Tochter, da erwiedertest Du klaren Geistes, das Du Deine Tochter nicht sehen wolltest...Mutter - Frau...dann lagst Du da, krank, gezeichnet, genau wie wir und wir haben jeden Tag mit Dir telefoniert, haben Dir Mut zugesprochen, versucht, uns auf Dich einzulassen, zu streichen, was Du Jahrzehnte mit diesem K├Ârper und dieser Seele getan und zugelassen hattest...haben versucht zu ersp├╝ren, was Du jetzt, an der Schwelle des Todes, von uns brauchen w├╝rdest...Mutter - Frau...wie oft haben wir von tr├Ąnenreichen Verzeihungsbitten am Sterbebett geh├Ârt..entweder, das war alles Unfug oder aber, du sahst gar keinen Grund, um f├╝r irgend etwas um Verzeihung zu bitten...Mutter - Frau...Du hast Dich auch im Sterben in die H├Ąnde Deines Mannes gelegt...Mutter - Frau...Du wolltest so gerne an Deinem Geburtstag Deinen neuen rosa Angorapulli anziehen und wir haben mit Engelszungen versucht Dir zu sagen, zieh in jetzt an, lebe heute, nicht morgen oder in der Zukunft...Du hast ihn nie getragen, denn an Deinem Geburtstag warst Du, Mutter - Frau...bereits im Himmel. Mutter - Frau...die du unsere Mutter h├Ąttest sein sollen, wir haben an Deinem Tag eine wei├če Rose gekauft und 3 Tage lang Tag und Nacht eine Kerze f├╝r Dich brennen lassen, damit Du Deinen Weg, wohin immer er Dich f├╝hrt, im Licht finden wirst...Mutter - Frau...Du h├Ąttest unser Leben, das Deiner Tochter, weggeworfen, f├╝r einen Appel und Ei verraten, verkauft...Mutter - Frau...Mensch, der Du warst, wir w├╝nschen Dir, das Du heute, wo immer Du bist, nicht mehr darunter leidest, das wir leben, das wir durch Dich geboren wurden...und das Du auch nicht darunter zu leiden hast, welche Verbrechen Du auf Erden getan hast, sondern das Du, heute, an "Deinem" Tag mit anderen M├╝ttern zusammen feiern kannst...das, was jetzt da ist, genie├čen...zu Lebzeiten waren Dir nur gekaufte, teure Geschenke etwas wert... als wir, als Jugendliche, Dich mit einem, ├╝ber Stunden selbstgepfl├╝ckten bunten Fr├╝hlingsstrau├č erfreuen wollten, hast Du ihn nicht beachtet, sondern links liegen gelassen, ohne Wasser, wie schon alle Jahre zuvor Deine Tochter...heute k├Ânnen wir Dir keine Blumen zu Deinem Grabe tragen, aber wir k├Ânnen Dir, wenn Du glaubst, heute k├Ânnten sie Dich erfreuen, weil Du eine andere "W├Ąhrung" im Himmel kennengelernt hast, dann, ja dann...m├Âchten wir Dir in Gedanken einen rosa-Blumenstrau├č schicken. Weil es (auch wenn die meisten von uns es nicht verstehen) immer noch Menschen in uns gibt, die Dich lieben...Mama.
by Thamars @09.05.2010, 11:42

Meine Mutter kann ich nicht einmal mehr auf dem Friedhof besuchen, denn das Grab ist schon eingeebnet worden. Aber an sie gedacht wird immer. So habe ich im Nachhinein manchmal Abbitte tun m├╝ssen, wenn es um Dinge ging, die ich fr├╝her an ihr "bl├Âd" fand... sie nisten sich ungefragt und unbewu├čt teilweise auch bei mir ein und dann sehe ich sie in Gedanken irgendwo da oben sitzen und grinsen: "..siehste, du k├Âmmst auch noch an dat kruse B├Âmken" ( ├╝bersetzt: du wirst auch noch an diese Stelle des Lebens kommen)
Meine Schwiegermutter lebt Gott sei Dank noch und heute Abend treffen wir uns in einem sch├Ânen Fischlokal direkt am Rhein mit allen aus der engen Familie (Kinder, Enkelkinder) zum Essen. Ansonsten ist Ruhe angesagt. Fr├╝her sind wir immer hin- und her gefahren, damit jede Mutter zu ihrem "Recht" kam und ich fand es immer stressig. Am sch├Ânsten waren die Muttertage, als die Kinder noch klein waren und man aus den Patscheh├Ąndchen einen G├Ąnsebl├╝mchenstrau├č mit einem selbstgemalten Bild bekam. Die Kr├╝mel im Bett nach dem mir dorthin gebrachten Fr├╝hst├╝ck hab ich
gerne ignoriert...
Allen M├╝ttern einen sch├Ânen Sonntag, wie auch immer er gestaltet sein mag!
by Karin v.N. @09.05.2010, 11:21

Muttertag, na das ist in guter Erinnerung mit meiner Mutter.
Ich habe Blumen im nahen Wald gesucht und bin meistens mit scheu├člich riechenden Weisdornbl├╝hten nach Hause gekommen
Dieser Weisdorn wurde von Mutti immer geb├╝hrend bewundert und weil er "lange halten sollte" drau├čen ans Fenster gestellt.
Gebastelt und gedichtet habe ich damals auch sehr viel.
Mein Muttertag begann wie immer am PC und da hatte ich auf meiner Box eine Seelenfarbengru├čkarte.
Apfelbl├╝ten liebe ich und es ist f├╝r mich fast wie Muttis Weisdorn.
Der naturale Zweig (der vielleicht noch kommt )darf dann aber auf den K├╝chentisch.
Die Enkelkinder wuseln um mich herum und bettel nach :Oma geh mit uns Blumen suchen
Meine Schwiegertochter kommt erst von der Arbeit und so haben wir Zeit zum Vorbereiten.
Also auf Oma mach los!!
In dem Sinn einen frohen Feiertag
Angelika
by Angelika Laier @09.05.2010, 11:13

Meine Mutter habe ich eine Karte geschickt, die zu fr├╝h angekommen ist, aber Freude macht. Das Fotobuch aus meinen Ferien mit ihr in M├Ąrz ist diese Woche auch noch angekommen. Wir sehen uns ca. alle 2 Jahre und ich rufe sie ca. alle 2 Wochen an. Wenn ich bei ihr bin, hat sie das Gef├╝hl das exkluxive Anrecht auf mich zu haben, was manchmal mehr, machmal wenniger stresst. Heute warte ich dem richtigen Zeitpunkt ab um anzurufen, wir haben 5 Stunden unterschied.
Mit meinen Sohn is das locker, er muss nicht er darf zu mir kommen. Mutter bin ich seit er geboren wurde und werde es immer blieben.
by Lee @09.05.2010, 10:50

In diesem Jahr bl├╝ht das Tr├Ąnende Herz besonders pr├Ąchtig in unserem Garten. F├╝r mich ist es eine Blume, die genau zu diesem Tag passt: Muttertag. Fr├╝her war es ein turbulenter Tag, denn alles traf sich bei uns. Heute sind meine Mutter und unser Sohn tot, und auch auf den Gr├Ąbern bl├╝ht das Tr├Ąnende Herz. Nun ist es ein Gedenktag geworden, aber es zerreisst mir nicht mehr das Herz, denn Trauern um geliebte Menschen - das flackert jeden Tag und bei kleinen Begebenheiten auf.

Ich w├╝nsche allen einen friedlichen und sonnigen Tag! F├╝r alle, die traurig sind, dieses Gedicht von C├Ąsar Flaischlen (1864-1920)

Hab Sonne im Herzen...

Hab Sonne im Herzen,
ob's st├╝rmt oder schneit,
ob der Himmel voll Wolken,
die Erde voll Streit ...
hab Sonne im Herzen,
dann komme was mag:
das leuchtet voll Licht dir
den dunkelsten Tag!

Hab ein Lied auf den Lippen
mit fr├Âhlichem Klang,
und macht auch des Alltags
Gedr├Ąnge dich bang ...
hab ein Lied auf den Lippen,
dann komme was mag:
das hilft dir verwinden
den einsamsten Tag!

Hab ein Wort auch f├╝r andre
in Sorg und in Pein
und sag, was dich selber
so frohgemut l├Ąsst sein:
Hab ein Lied auf den Lippen,
verlier nie den Mut,
hab Sonne im Herzen,
und alles wird gut!

by Xenophora @09.05.2010, 10:46

Ich bin Mutter und meine M├Ądchen sind 12 und 14. Sie brachten mir heute morgen eine Tasse Kaffee ans Bett, hatten Br├Âtchen beim B├Ącker geholt, das Fr├╝hst├╝ck gemacht und es gab ein Gedicht und einen Blumenstrau├č. Sie haben das schon gestern in die Wege geleitet und es war sehr lustig, ihre Heimlichkeiten zu beobachten. Ich freue mich sehr dar├╝ber! Ich denke dennoch, das jeden Tag Muttertag ist. Und meistens denken die beiden auch daran. Meine Mama ist vor 14 Jahren gestorben. Ich denke ganz oft an Sie!
Euch allen einen wundersch├Ânen Sonntag!
by Alexandra @09.05.2010, 10:36

Wir haben es nie so gehalten, da├č gro├če Geschenke am Muttertag gemacht wurden. Als Kinder haben wir auf der Wiese Bl├╝mchen gepfl├╝ckt. Meistens dicke Wiesenschaumkrautstr├Ąu├če mit Butterblumen - und ihn dann heimlich am Morgen auf den Tisch gestellt. Muttertag verbinde ich heute immer noch mit Bildern davon :-)
Auch an anderen Tagen denke ich (nat├╝rlich!) an meine Mutter, schaue "einfach mal so" vorbei, bringe ein Bl├╝mchen mit oder eine Leckerei oder etwas anderes kleines sch├Ânes, wenn ich denke, das w├╝rde ihr gefallen. Trotzdem macht es mir Freude, sie am Muttertag nochmal extra zu ├╝berraschen. Diesmal zum Beispiel ist sie aber gar nicht zu Hause, weil im Urlaub. Aber wenn sie n├Ąchste Woche nach Hause kommt (ich "h├╝te" das Haus), stehen auf dem Tisch bestimmt ein paar leckere Tapas und eine Flasche Spanischer Rotwein ;-). Einfach so. Als kleiner Dank. F├╝r alles.
by funny @09.05.2010, 10:23

Bei einer Mutter die nie eine liebevolle Mutter war und daf├╝r sehr zerst├Ârrerisch - ist der Muttertag eher ein Problem f├╝r mich. Den Kontakt hab ich vor Jahren abgebrochen - was ich nie bereut habe. Aber es kommt an solchen Tagen die Sehnsucht - nach einer Mutter, der man wirklich etwas bedeutet.
by @09.05.2010, 10:05

Mein Sohn mit Frau bringt meine Mutter gleich zum Mittagessen mit. Ich selbst lege keinen Wert auf Muttertag - erwarte gar nichts, freue mich aber sehr, wenn ich Besuch bekomme und so mehrere Bed├╝rfnisse befriedigt werden = die meiner Mutter, mal aus dem Haus heraus zu kommen - die meines Sohnes, seine Oma mal wieder zu sehen und meine, n├Ąmlich alle bewirten zu d├╝rfen.
by Moni @09.05.2010, 09:58

Muttertag - ich brauche diesen Tag nicht. Ich bin jeden Tag Mutter.
Wenn ich heute meine Mutter besuche, ist es nicht die Ausnahme. Wir sehen uns so zwei- bis dreimal die Woche. Zum zweiten Fr├╝hst├╝ck werde ich bei ihr sein.

Am Nachmittag entf├╝hrt mich meine Tochter zu Kaffee und Kuchen, passiert nicht nur am Muttertag. Sie sehe ich ebenfalls so oft wie meine Mutter.

Allen Seelenf├Ąrblern und speziell den M├╝ttern einen sch├Ânen Sonntag.
by Elke R. @09.05.2010, 09:55

Ich bin 365 Tage im Jahr Mutter und brauche den Muttertag nicht. Dies ist meine ganz pers├Ânliche Meinung. H├Ârt sich vielleicht ein bischen hart an, aber ich brauche keinen Gedenktag, um meiner Mutter, Gott habe sie selig, zu danken. Es ist doch viel sch├Âner, wenn Kinder ihrer Mutter einfach mal so danken.
by Marita aus Oldenburg @09.05.2010, 09:53

Meine Mutter ist schon nicht mal mehr auf dem Friedhof. Bei uns verschwinden die Gr├Ąber nach rund 20 Jahren.

Zu meinem Kindern habe ich ein sehr gutes Verh├Ąltnis.

Muttertag ist f├╝r mich ein gesch├Ąftsankurbelndes Ereignis. Ich denke da eher wie mein Sohn: Ich bin ja das ganze Jahr lieb zu dir. "grins" ( Sie sind heute nat├╝rlich besonders "lieb" zu mir :-)) )

Hm..Mutter, Muttertag, Mutterjahr, Mutterleben?
Was man nicht bedenkt, wenn man sein Kind zum erstem Mal im Arm h├Ąlt, Mutter wird: Mutter bleibt man ein Leben lang. Kinder bleiben Kinder, mit all seinen Freuden und Sorgen. Die Familie wird gr├Âsser, die Freuden und Sorgen vielf├Ąltiger.Freudentr├Ąnen und Sorgentr├Ąnen begleiten M├╝tter bis zum letzten Atemzug.

Hier noch eine kleine wahre Geschichte.
Unser Sohn, zweite Klasse, pl├╝ndert zum Muttertag sein K├Ąsseli, freudig nehme ich das P├Ąckchen in Empfang, da liegt ein Holz-Herz auf dem steht : Mutter ist die allerbeste! Sein Kommentar dazu: Es hat leider keins gehabt auf dem steht, Vater ist der allerbeste, sonst h├Ątte ich das gekauft. ;-)))

Ich w├╝nsche allen (nicht nur den M├╝ttern) einen wundersch├Ânen Tag mit ganz speziellen, positiven Erlebnissen
Edelweiss
by Edelweiss @09.05.2010, 09:20

Meine Mutter ist seit 2,5 Jahren nicht mehr bei mir, aber auf dem Friedhof werde ich sie heute nicht "besuchen", schlie├člich ist sie in meinen Gedanken st├Ąndig bei mir.

Gleich nach dem Fr├╝hst├╝ck gehts zum W├Ąhlen, dann aufh├╝bschen und auf gehts mit meinem Sohn zum letzten Fu├čballspiel dieser Saision auf die Bielefelder "Alm". T├Âchterchen kommt leider nicht mit, sie interessiert sich nicht so sehr f├╝r Fu├čball, ausserdem lernt sie f├╝r ihre Abschlu├čpr├╝fung am kommenden Dienstag. Aber sie wird sicherlich anrufen :-).

Von diesem ganzen Kommerz um diesen Tag halte ich so gar ├╝berhaupt nix.

Liebe Gr├╝├če aus Bielefeld
Bine
by @09.05.2010, 09:16

Meine Mutter ist schon 11 Jahre tot. Um an sie zu denken muss ich nicht zum Friedhof.
Als meine Kinder noch im Mal und Bastelalter waren habe mich ├╝ber diese Geschenke zum Muttertag gefreut. Aber einfach weil sie etwas f├╝r mich gemacht haben. Mir bedeutet der Muttertag nichts.
Ich freue mich ├╝ber meine Kinder und Enkelkinder wenn sie mich besuchen. Ich liebe sie und wir verstehen uns gut. Sie m├╝ssen mir nichts schenken weil Muttertag auf dem Kalender steht.
Dieser Kommerz mit und um den Muttertag finde ich ziemlich schrecklich.
Ich finde es ziemlich verlogen wenn ich als erwachsenes Kind keine Zeit f├╝r meine Mutter habe und dann meine das alles mit ein paar Bl├╝mchen zum Muttertag zu erledigen.
by Monika (Sauerland) @09.05.2010, 09:06

F├╝r mich ist fast jeden Tag Muttertag, obwohl meine Mutter nun schon 12 Jahre tot ist. Jedesmal wenn ich an ihrem Bild vorbeigehe oder am Garb stehe, schick ich gute Gedanken zu ihr. Noch heute vermisse ich sie sehr.

Vom offiziellen Muttertag halte ich nicht viel. Man hat schlie├člich das ganze Jahr eine Mutter. Und ich finde es traurig, wenn die Kinder nur am Muttertag ihrer Mutter Blumen bringen.
by Heidi P @09.05.2010, 09:03

Muttertag ist f├╝r mich als Kind ein ganz schrecklicher Tag. Viele schlechte Erinnerungen. Ein Tag an dem meine Mutter nie zufrieden war was man auch machte. Jetzt lade ich meine Mutter nur ein wenn ich Lust habe. Heute ist so ein Tag und ich bin langsam am vorbereiten. W├╝nsche allen einen friedlichen Muttertag
by Heidy @09.05.2010, 08:57

Ich finde den Muttertag eine sch├Âne Sache, obwohl nat├╝rlich (wie auch bei Weihnachten, Ostern, etc) oft alles sehr kommerziell ist... Aber man muss ja diesen Trend nicht mitmachen! Niemand wird gezwungen zu kaufen...

ich habe mit meiner Mama ein tolles Verh├Ąltnis und ich sehe sie auch sehr oft (wir wohnen nur 12km voneinander). Die letzten Jahre bekam meine Mama meist ein selbstgeschriebenes Gedicht - ich f├╝hle und f├╝hlte mich aber nie irgendwie gezwungen, unbedingt etwas zu schenken. Als Kind war das anders - da haben wir bis in ein gewisses Alter immer was in der Schule gebastelt...

Und somit w├Ąre ich bei den Kindern: Meine Kinder schenken mir seit sie in den Kindergarten gehen jedes Jahr was selbstgebasteltes... und nicht etwa eine Kette aus Nudeln... sondern eigentlich immer parktische und n├╝tzliche Sachen. Meine Tochter hat bis jetzt auch jedes Jahr ein herziges Gedicht vorgetragen - welches sie in der Schule gelernt hat...

Ich finde es sch├Ân, solche Traditionen zu haben, obwohl meine Kinder mich auch alle anderen 364 Tage des Jahres lieben und mir manchmal kleine Geschenke machen. Sowie auch ich meine Mama die anderen Tage des Jahres gern habe und ab und zu beschenke oder mit ihr was unternehme...

Ich w├╝nsche allen M├╝tter einen sch├Ânen Tag!
by @09.05.2010, 08:49

meine Mutter ist vor 2,5 Jahren gestorben. Sind also "nur" liebe Gedanken, die ich ihr heute widmen kann und werde.
Mit meinen Kindern habe ich ein sehr inniges Verh├Ąltnis und wir sehen uns heute nachmittag beim gemeinsamen Ehrenamt :) Ich pers├Ânlich erwarte nicht von meinen Kindern, das sie daran denken. Es ist traurig wenn sie dieses nur wegen Muttertag tun w├╝rden. Sie denken immer an mich und wir unternehmen viel gemeinsam.

Allen Muttis w├╝nsche ich, dass sie den Tag so verbringen, wie sie es sich w├╝nschen :)
by Regina Colonia @09.05.2010, 08:36

Ich bin mit 1 1/2 Jahren adoptiert worden - und hatte die beste Mutter der
Welt. Sie ist nun leider schon 20 Jahre tot, aber ich denke sehr oft an sie.
Mit meinen eigenen beiden Kindern habe ich ein wunderbares Verh├Ąltnis -
und sie vergessen den Muttertag nie.
Eine Mutter verliert man nur einmal im Leben, und ich finde es sch├Ân, wenn
sie an diesem Tag besonders geehrt wird.
by Inge-Lore @09.05.2010, 08:22

meine mutter ist 91, lebt im altersheim und ist senil. sie weiss nicht, dass heute muttertag ist.

wenn ich sie besuchen w├╝rde, dann w├╝sste sie wahrscheinlich nicht, wer ich bin. so passiert vor 2 jahren: sie erkannte mich nicht.

einfach mal so besuchen ist nicht, denn ich lebe in spanien und sie in deutschland. aber meine schwester f├Ąhrt zu ihr, die lebt in deutschland und besucht unsere mutter regelm├Ąssig.

fr├╝her musste an muttertag immer etwas geschenkt werden. und als ich klein war, musste ich ausserdem ein gedicht aufsagen!!! na, in den 60ern war das eben so.

meine tochter denkt immer an den muttertag und schenkt oder schickt blumen, aber wenn sie es mal vergessen w├╝rde, w├Ąre es nicht schlimm. wir haben ein sehr herzliches und inniges verh├Ąltnis, da sind solche "gedenktage" nebens├Ąchlich, aber ich freue mich, wenn sie daran denkt.

allen einen sch├Ânen sonntag!
by @09.05.2010, 08:14

Meine Mutter lebt schon seit 53 Jahren nicht mehr, meine ├Ąlteste Schwester, die mich gro├čzog, auch schon seit ein paar Jahren nicht mehr.
Meine Tochter mag den Muttertag nicht in dem Sinne, den Konsumterror mitzumachen. Sie k├╝mmert sich immer gut um mich. Da wir gestern lange telefoniert haben, ist das okay f├╝r mich, ich seh sie schon bald, dann unternehmen wir was gemeinsam.
by Marga @09.05.2010, 07:59

Ich halte nicht viel von solchen Tagen. Unser Vater kauft der Mutter jeweils im Namen ihrer 3 T├Âchter einen Blumenstrauss und manchmal telefonieren wir auch. Dieses Jahr sind sie im S├╝dtirol im Urlaub.
by Bsetzistein @09.05.2010, 07:59

ich habe noch meine mama (82), die ich mindestens jeden 2 tag sehe(wir sind nur 4km auseinander) , auch heute zum muttertag wird sie zu uns zum essen kommen und wenn das wetter es zul├Ą├čt, werden wir dann in die sonne raus gehen.
das sch├Âne, auch meine schwester (deren drei kinder auch weiter weg wohnen) ist die 2,5 autostunden her gekommen.
so werden wir drei muttis und mein mann einen sch├Ânen
tag verbringen. es sieht auch aus, dass unter den wolken die sonne hervorkommt.

meine eigenen drei kinder werde ich nicht sehen, sie wohnen weiter weg.
ich wei├č, sie werden mich anrufen, zumindest 2 davon, die j├╝ngste tochter schickte gestern aus kuba eine himmlische, witzige, s├╝├če muttertagsmail , wo sie derzeit arbeitet.

ich bin so gl├╝cklich mit unseren pr├Ąchtigen kindern/ jungen erwachsenen.
ich freu mich schon immer sehr, wenn sie sich melden und der "besten mama der welt" muttertagsk├╝├čchen schicken.

wir haben sowieso immer guten und liebevollen kontakt.
by christine b @09.05.2010, 07:38

Nein, ich halte nicht viel davon - - -

Als die Kinder ( 5 ) noch klein waren, als mein Mann noch lebte, da gab es f├╝r mich von jedem Kind einen Blumenstrau├č, selbst gepfl├╝ckt, oder ein Bild selbst gemalt, als er schon tot war.

Als sie gr├Â├čer wurden, h├Ârte es langsam auf - - - und das war auch gut so.

Wenn man etwas aus Gewohnheit machen MUSS, ist es schlimm !!!
Wenn das Herz nicht mitmacht, ist es grausam.

Ich musste meiner Mutter immer etwas schenken, auch von mir als erwachsene Frau erwartete meine Mutter es von mir.
Ich werde NIE dieses Gef├╝hl vergessen, es tun zu M├ťSSEN.

Meine Kinder kennen meine Einstellung - - -

und sollten sie anrufen, dann freue ich mich, aber ich erwarte es nicht ! ! !
Aber ob jedes Kind anruft? Keine Ahnung - - -
sie leben in ganz Deutschland verstreut - - -
nein sie haben keine eigenen Kinder - - -

Meine Mutter ist inzwischen ├╝ber 20 Jahre tot, und ich habe mich mit ihr ausges├Âhnt - - - das Grab ist eingeebnet - - -

Ich w├╝nsche euch einen sch├Ânen 9. Mai

sonnige Gr├╝├če Ev



by ev @09.05.2010, 07:15

bin mutter von zwei jungen, aber ich mag es gar nicht, wenn an solch offiziellen tagen sich irgendwer f├╝r mich mit geschenken, blumen oder bekundungen verrenken sollte. wenn mich jemand mag, dann gibt es meiner meinung nach genug tage im jahr, wo man das zeigen kann, ohne sich zu verbiegen ;)

zu meiner mutter habe ich keinen kontakt mehr, und das ist auch gut so!

ergo ist der muttertag nicht sooo wichtig ;)
by LuY @09.05.2010, 04:27

Ich halte nicht viel von solchen Tagen - auch wenn ich heute (zwischen Wahl, etwas Arbeit und 2 anderen Besuchen) einen Kurzbesuch aus dem Anlass machen werde. Mich st├Ârt eh die ├ťberbetonung famli├Ąrer Beziehungen - oft auf Kosten anderer, z.T. viel wertvollerer.
Wenn das Verh├Ąltnis zur Mutter wirklich gut ist, ist jeder Tag ein Muttertag, sonst keiner, auch nicht der 2. Mai-SO.
Trotzdem allen, die ihn begehen, einen sch├Ânen Tag!
by Croli @09.05.2010, 01:12

Mache mich heute auf einen langen Weg in ein Heim, in dem ein Mensch lebt, der nie seine Mutter kennenlernen konnte (Adoption, zeitlebens im Heim deshalb, aber jetzt zufrieden dort und mit seinem Schicksal Frieden geschlossen). Dort werde ich auch meine beiden erwachsenen Kinder treffen, die aus der anderen Richtung anreisen, und wir werden zusammen einen wundersch├Ânen Nachmittag haben.

Meine Mutter lebt nicht mehr, aber was sie f├╝r uns Kinder getan hat, bleibt immer unvergessen, nicht nur am Muttertag.

Mir selbst ist der Muttertag nicht wichtig. Wenn meine Kinder mir in einem evtl. gr├Â├čeren Notfall beistehen, ist mir das viel wichtiger, als dieses Datum im Kalender.

Ich w├╝nsche allen einen sch├Ânen sonnigen Sonntag!
by Heutenamenlos @09.05.2010, 01:11

Ja, f├╝r mich ist es traurigerweise der 1. Muttertag, an dem ich keine Mutter mehr habe............, das tut mir weh.......
Und meine Kinder ? Unser Sohn kommt bestimmt mal vorbei und die Tochter wohnt in Rostock, da kommt sicher ein ganz lieber Anruf.
Ich w├╝nsche allen Mutti's einen wundersch├Ânen Muttertag!
by Marita aus Sachsen @09.05.2010, 01:10

Meine Mum kann ich heute nicht besuchen wg. Konzert am Abend, ich werde sie auf jeden Fall anrufen. Die Blumen bekommt sie dann in der n├Ąchsten Woche, wenn ich hinfahre. Wir versuchen, ├Âfter mal was zu unternehmen oder hinzufahren, mit ihr einkaufen zu fahren, bringen was mit ... ist mehr wert als die Blumen an einem einzigen Sonntag im Jahr.

Geschenk an mich zu Muttertag? Sohn verzichtet auf geliebtes Football-Training und geht mit zum Konzert - f├╝r einen 17-j├Ąhrigen find ich das klasse. Er erkennt an, dass ich viel Zeit f├╝r ihn und seine Hobbies aufbringe und gibt das morgen zur├╝ck.
by Birgit W. @09.05.2010, 01:09

Meine Mutter kann ich nur noch "spirituell" besuchen!

Ob meine beiden Kinder kommen oder sich melden wei├č ich nicht!

Wir haben die Schwiegermutter zum Kaffee trinken eingeladen und werden einen lustigen Nachmittag haben!

:-)
by @09.05.2010, 01:06

Meine Tochter und mein Sohn werden nicht kommen, da sie selbst Kinder haben und der Tag geh├Ârt dann der Familie.
Sicherlich werden sie wie immer anrufen, das freut mich dann sehr.
Mein Mann wird heute Spargel sch├Ąlen und kochen, dazu Kalbsschnitzel, Hollondaise und Kartoffeln.
Er macht das sehr gern, wenn er Zeit hat und ich kann mich dann heute mal einem ausgiebigen Wellnesstag hingeben.
Meine Mutter werde ich anrufen, Blumen hat sie schon bekommen.
Der Tag sollte schon etwas besonderes sein,aber ohne gro├če Geschenke und das ist ok so. Oftmals bringen die Kinder einfach so etwas mit und manchmal darf ich mir auch etwas w├╝nschen, das sind dann Blumen f├╝r den Garten.

Allen M├╝ttern und Omis w├╝nsche ich einen wundervollen Muttertag.
by @09.05.2010, 01:03

Ich lege auf diesen Tag keinen Wert, mein Motto: Wer das ganze Jahr nicht an mich denkt, muss es auch an diesem Tag nicht tun. Meine S├Âhne wissen das und ├╝beraschen mich lieber zwischendurch, was ich dann viel sch├Âner und auch ehrlicher finde. Ich mag es nicht, wenn mit diesem Tag Gesch├Ąfte gemacht werden und den Kindern mit ├╝berteuerten Geschenken (z.B Blumen und Pralinen) das Geld aus der Tasche gezogen wird. Meine Mutter hatte dieselbe Einstellung und Muttertag war nie ein Thema bei uns.
by @09.05.2010, 00:49

Seitdem ich selbst Mutter bin, das ist nun schon ein Drittel meines Lebens so, verbringe ich diesen Tag mit meinen S├Âhnen. Meine Mutter bekommt immer, aber auch sonst, einen Anruf und ich schicke ihr etwas. Ich freue mich auf den Nachmittag, wo meine S├Âhne kommen werden.

Liebe Gr├╝sse
:-)
by @09.05.2010, 00:38

Meine Mutter lebt nicht mehr- aber ich danke ihr in Gedanken immer wieder f├╝r alles, was sie selbstlos f├╝r uns getan hat, nicht nur am Muttertag! Da bekam sie immer eine kleine Aufmerksamkeit von mir, obwohl ihr das nie recht war ;-)

Als Mutter m├Âchte ich diesen Tag nicht extra feiern, es ist ja nur eine Gesch├Ąftemacherei, und habe das meinen Kindern auch so weiter gegeben. Lieber ein gutes Verh├Ąltnis miteinander und vielleicht eine spontane ├ťberraschung bei einer guten Gelegenheit, das macht viel mehr Freude!
by Angela @09.05.2010, 00:15

Dein Kommentar
 Cookie löschen


Zum Schutz vor Spammern gib bitte die Buchstaben/Zahlen vom Bild ein. Falls Du den Code nicht lesen kannst, klicke auf "Vorschau", dann wird ein neuer angezeigt: