Kommentare zu «kb20110221»

Bin sp├Ąt dran. Also, bei uns gibt es seit fast 11 Jahren unsere Katze Baffy, wbl., nach 3 erfolglosen Operationen an H├╝fte und Knie hinkt sie und kann nirgends mehr raufspringen. Aber sie hat gelernt, uns einzuspannen und sie herumzutragen. Die Kommunikation zwischen uns funktioniert bestens. Sie ist Familienmitglied und wir lieben sie ├╝ber alles und sie auch uns.
by Gerda @22.02.2011, 18:56

Es gibt bei mir 2 zugelaufene Kater, Drosselbart habe ich 8 Jahre und Murmel 2 Jahre. Wie alt die beiden wirklich sind kann ich nur sch├Ątzen. Drosselbart k├Ânnte 12 Jahre alt sein und Murmel 3 oder 4 Jahre.
by Christiane @22.02.2011, 18:55

Im Haus leben bei uns 2 Echsen(geh├Âren dem Sohn).
Im Au├čengehege leben 2 Zwergkaninchen (Max und Paul) und davor im Fischteich 10 Goldfische.
Das Grundst├╝ck wird von einer getigerten Katze ,mit dem namen Babsi ,bewacht.
by Ines @21.02.2011, 22:49

Eine Landschildkr├Âte. Als wir diese bekamen, war sie bzw. er ca. 10-15 Jahre alt. Das war vor 17 Jahren. Sein Name ist Speedy.
Ein fast 8-j├Ąhriges Meerschweinchen das auf den Namen Milky h├Ârt. Sie hat ein glattes Fell und ist ├╝berwiegend wei├č mit etwas hellbraun. Sie hatte bis vor einigen Jahren noch Gesellschaft eines weiteren Weibchens (das war Amber- ein Rosettenmeerschweinchen) Die ├ťberlegung war dann: ein neues Jungtier dazu oder nicht? Aber da wir das schon ein paar Mal so hatten, wenn eines verstarb, haben wir uns entschieden, dass sie das letzte Meerschwein bei uns ist.
by Andrea R @21.02.2011, 22:33

Wir haben drei Haustiere:
Einen Kater-Opa aus ├ľsterreich namens Flecki; die Katze lebt seit 18 Jahren bei uns; geh├Ârte der gro├čen Tochter, die mittlerweile in der eigenen Wohnung lebt.

Und die kleine Tochter hat ein L├Âwenkopf-Kaninchen-Paar in ihrem Zimmer.
Golio und Sammy (von Samantha) werden beschmust; dies sind Tierheimkinder mit knapp 1 Jahr; wurden im Pappkarton ausgesetzt, weil sie die Schiefhalskrankheit haben. Der Golio ist deshalb auf einem Auge fast blind, was aber Sammy nicht hindert, ihm die M├Âhren wegzuschnappen.

Zusammen au├čerhalb des K├Ąfigs, da muss ich der "W├Ąchter" sein, denn Flecki haut mit seiner Pfote auf die N├Ąschen der Kaninchen, die neugierig nachsehen wollen, was da miaut.

Ab und an frisst die Katze schon mal das Heu und die Kaninchen das Katzengras. F├╝r ├äpfel sind beide zu haben, denn unsere Katze mag auch Weintrauben, Semmelkn├Âdel, Tomaten, ein "Allesfresser", der schnell mal was aus der K├╝che "stibitzt", wenn man nicht aufpasst.
by rose @21.02.2011, 22:31

Bei mir leben Kater Max und Kater Kasper. Bis Okt. 2010 lebte hier auch noch Minki. Ich mu├čte Sie mit 21 ! einschl├Ąfern lassen. Minki lief mir mit ca. 1 Jahr zu und brachte mich sozusagen auf die Katze ;-))
Kasper war bis vor 8 Jahre ein Hauskater der bei einem "Messie" lebte und ich holte ihn zu mir als Nachfolger f├╝r Fips. Max wird nun mit seinen 10 Jahren langsam ruhiger.
Max ist 7 j├Ąhrig und lebt vor fast 5 Jahren noch bei einer Familie ebenfalls als Haustiger.
Die Fellnasen haben bei mir Ausgang und f├╝hlen sich sehr wohl dabei, aber ich mu├č immer wieder tote, verletzte M├Ąuse ent,-versorgen oder stunden,-tagelang mit lebenden M├Ąusen meine Wohnung teile.
Fr├╝her wollte ich NIEMALS Haustiere und nun kann ich mir ein Leben ohne Katzen nur schwer vorstellen.
by Annette @21.02.2011, 21:47

Seit Juni 2009 vermissen wir unseren Kater
Jetzt wurden wir vor 17 Tagen von einer kleinen schwarzen Katze adoptiert. Ist einfach so bei uns eingezogen .... mit dem Futter ist sie noch nicht so ganz zufrieden, aber ansonsten geht es ihr/uns richtig gut.
In Anlehnung an Simon's Cat haben wir sie Simon genannt und weil es ein Katzenm├Ądel ist, hei├čt sie jetzt Simon mit - e *g* ..... Bin gespannt wie lange sie bei CAT-TOURS bei uns gebucht hat *g*
by @21.02.2011, 21:42

Bei uns lebt seit 3 Jahren unsere Katze Lisa, lt. Tierheim nun 8 Jahre, laut Tierklinik 12- 14 Jahre alt. Sie ist so ein sanftes anh├Ąngliches Wesen.
Leider hat Lisa schreckliche Angst vor anderen Katzen und r├Ąumt sofort ihren Lieblingsplatz und versteckt sich nur noch. Daher musste ich 2 von mir aufgelesene Katzen letztes Jahr weitervermitteln, obwohl ich gern noch eine Katze dazu h├Ątte. Die eine war nur ca. 3 Monate alt, aber selbst vor ihr hatte Lisa schon Angst.
Lisa weigert sich auch hartn├Ąckig raus zu gehen. Sie war ganz am Anfang ein Mal drau├čen unterwegs, aber das scheint ihr wenig gefallen zu haben. Dabei wohnen wir in einer wenig befahrenen Sackgasse und um uns rum ist nur Wiese und Feld. Ein Katzenparadies, aber Lisa bleibt lieber drin oder auf dem gesicherten Balkon, nicht einmal auf die Terrasse ist sie zu bewegen.
Wenn sie ihre sichere Umgebung hat, so dreht sie allerdings richtig auf, tobt durch das ganze Haus, und von ihrer Ängstlichkeit ist nichts mehr zu merken. Eine tolle Katze.
by Sabine N @21.02.2011, 20:43

Wir haben einen Schnauzer-Pudelmischling "Amadeus", er ist schon 5 Jahre alt. Dann haben wir einen gro├čen schwarz-wei├čen Kater "Koschka", der inzwischen ├╝ber 3 Jahre auf dem Buckel hat. Unser Tigerkater "Conny" verstarb mit fast 16 Jahren vor wenigen Wochen. Da es Koschka daher langweilig war, holten wir aus einem franz├Âsischen Tierheim in Colmar eine neue K├Ątzin. Ich wollte eine schwer vermittelbare, auch mit Behinderung. Wir entschieden uns dann f├╝r eine lustig aussehende Schildpattkatze, da diese schwer vermittelbar sind. Au├čerdem durfte sie wegen des Hundes nicht sch├╝chtern sein, was diese auch nicht ist. Sie ist sehr verschmust und lieb, f├╝hlte sich sofort bei uns Zuhause.Die Auswahl fiel uns sehr schwer, dort gibt es ca. 150 Katzen! Wir wurden gut beraten und ich kann jedem empfehlen, sich ein Tier beim Tierheim zu holen. Die Tiere sind sehr dankbar.
by Manuela @21.02.2011, 20:40

Tja, wir haben kein Haustier, au├čer ein paar M├Ąuse oben im Haus, und die werden immer gekillt..
Katzen streunen bei uns auch immer wieder mal rum, aber Haustiere: Fehlanzeige.
Wenn man noch die H├╝hner bedenkt: ich hatte mal als Kind eine Henne namens Cordula mit einem roten Ring. Die wurde auch ziemlich alt.
by Marina K. @21.02.2011, 20:34

├ťber meine Aika, die einige bereits vom Seelenfarbentreffen 2009 kennen, k├Ânnte ich ein Buch schreiben.
Sie ist im Sommer 2007 als Welpe zu uns gekommen und wird im Mai 4 Jahre alt. Man glaubt es kaum.
Sie ist ein Tricolor Appenzeller-Mischling. Sie hat ihren eigenen Kopf, f├Ąhrt gern Auto, brummt momentan unterm Schreibtisch (wahrscheinlich ahnt sie, dass ich ├╝ber sie schreibe). Ihre K├Ârpersprache ist duetlich aber unaufdringlich. Wenn sie raus will, dann steht sie vor der Terrassent├╝r und schaut raus und wartet. Wenn sie wieder rein will, dann steht, sitzt und schlie├člich liegt sie wieder vor der T├╝r und wartet geduldig, bis sie reingelassen wird.
Ist ihre mitt├Ągliche Spaziergehzeit, liegt sie im Vorflur und wartet geduldig. Kommen wir nach 1 bis 2 Stunden weder heim, dann wird durch Bellen kundgetan, dass sie Hunger hat.
Wird bei uns gegessen, liegt sie am Tisch und schaut uns jeden Bissen aus dem Mund. Manchmal stupst sie mit ihrer Schnauze gegen das Bein, nach dem Motto "ich bin auch noch da". Da wir nicht ├╝berm├Ą├čig gew├╝rzt essen, f├Ąllt so mancher Leckerbissen auch mal "unabsichtlich" runter. Tja, das ist Aika.
Und gestern hatte sie mal wieder eine unliebsame Begegnung mit einer Katze, die sie nicht wirklich leiden kann. Schmerzhaftes Quieken ihrerseits sagte mir, dass die Katze sie wohl mit ihren scharfen Krallen getroffen hatte. Ein Krallenst├╝ber auf die Nase war es.
Ich m├Âchte keinen Tag mehr auf mein Hundem├Ądchen verzichten und frage mich immer wieder, wie ich es die vielen Jahre ohne Hund ausgehalten habe. Au├čer meinem Mann ist sie das Beste, was mir passiert ist.
Durch sie habe ich meine neue Heimat bereits kilometerweise ergangen.
Sie ist mein t├Ągliches Sportpensum.
by Juttinchen @21.02.2011, 20:08

Ein Haus ohne Tiere, das w├Ąre nichts f├╝r mich.
Wir haben 2 Schildkr├Âten, und zwar seit fast 7 Jahren. Sie sind ca. 8 Jahre alt. Ferdinand ist ein M├Ąnnchen und Zippi ist ein Weibchen. Es ist ganz toll, wie sie sich entwickelt haben und im Sommer sind sie immer in ihrem Gehege im Garten.
Au├čerdem haben wir 2 Katzen. Felix - er hei├čt so, da wir noch nicht wu├čten, dass er eigentlich ein M├Ądchen ist, als wir ihn bekamen - ist am 15.4.2006 geboren, und zwar bei uns im Haus. Seine Mutter suchte damals Zuflucht bei uns und hat ihre Jungen bei uns geboren. Sie ist dann allerdings nicht bei uns geblieben. Die anderen Jungen haben wir verschenkt und Felix haben wir halt behalten. Dies haben wir noch nie bereut.
Vor 3 Jahren hat Felix dann pl├Âtzlich im Sommer als es sehr hei├č war, Minka mitgebracht. Sie war fast v├Âllig verhungert und verdurstet und hat seitdem bei uns ein Zuhause gefunden. Das Zusammenleben von Minka mit Felix gestaltete sich anfangs nicht so einfach, aber inzwischen sind sie richtig gute Freunde geworden. Die beiden Mietzen sind feste Familienmitglieder geworden.
Au├čerdem haben wir noch einen Katzenfernseher, n├Ąmlich ein Aquarium, das wir ebenfalls nicht missen m├Âchten. Der ├Ąlteste Fisch darin ist ein Wels, der inzwischen fast 8 Jahre alt ist.
Es macht Spa├č, die Kommentare hier zu lesen und zu sehen, dass viele Leute viele Tiere haben.
by Kassiopeia @21.02.2011, 20:01

Wir haben eine 3j├Ąhrige schwarze Labrador-H├╝ndin namens Nelly, ein z├Ąrtliches verschmustes Gesch├Âpf, das uns eigentlich nur Freude macht. Sie hat nur einen "Nachteil" - sie ist unglaublich verfressen wie viele Labradors, derzeit haben es ihr die abgefallenen Fichtennadeln angetan, die dann alle unverdaut "wiederkommen"... :)))
Aber abgesehen davon ist es nur sch├Ân mit ihr! Wir hatten immer Hunde, aber sie ist absolut die Z├Ąrtlichste. Ich kann mir ein Leben ohne Hund gar nicht vorstellen!!!!
by Ully @21.02.2011, 19:43

Mietzi, Olivia,Balou,Felix,Praline,Rosa und Mozart....7 Katzen f├╝r die wir supergerne Dosen├Âffner sind und die teilweise schon 20 Jahre alt sind...
by Jutta @21.02.2011, 19:39

Zur Zeit leben drei Katzen bei uns.
Die K├Ątzin Mimi: dreifarbig, 11 Jahre alt, unsere Prinzesschen. Sie ist verschmust und schl├Ąft gerne an einem warmen Pl├Ątzchen, m├Âglichst in der Sonne.
Der Kater Putzi: vermutlich 12 Jahre, falbfarben mit wei├č, ein gem├╝tlicher Kater, der nichts gegen st├Ąndig gef├╝llte Sch├╝sselchen h├Ątte. Da er lange Zeit als wilder Kater gelebt hat und er nicht unbedingt ein guter J├Ąger ist, sind volle Sch├Ąlchen f├╝r ihn immer das wichtigste.
Als letzter unser J├╝ngster (Kater): Antonio, schwarz mit wei├č und knapp 3 Jahre alt. Es ist unser Wirbelwind. Es gibt keinen Schrank, der noch nicht erobert wurde. Wenn er genug getobt hat, braucht er ein ruhiges Pl├Ątzchen zum Schlafen, egal ob Kissen, Eckbank oder etwas anderes weiches.
Mimi und Antonio sind Hauskatzen, haben aber die M├Âglichkeit auf die Terrasse und den Balkon zu gehen. Beides ist mit Katzennetz gesichert.
Putzi ist ein Freig├Ąnger, der aber gerne ins Haus kommt. Vorallem im Winter und bei schlechtem Wetter.
Dies waren aber nicht unsere einzigen Tiere. Fr├╝her hatten wir Hunde, noch weitere Katzen und auch mal eine Schildkr├Âte.
Ein Leben ohne ein Tier oder mehrere k├Ânnten wir uns nicht vorstellen.
by Angelika @21.02.2011, 19:37

Ich teile mein Heim mit einer Miezekatze namens Minka. Vor 2 Jahren starb mein lieber Kater Sidney an Krebs. Nur 2 Monate sp├Ąter habe ich Minka aus dem Tierheim geholt. Sie ist inzwischen 8 Jahre alt, sehr verschmust und quasi mein "Schatten". Wo ich bin, ist Katze.

Da ich aus gesundheitlichen Gr├╝nden viel zuhause bin, bin ich froh, dass immer eine Fellnase um mich herum ist. Und wenn es mir schlecht geht, ist sie meine "Krankenschwester".

Bin ich fit, toben wir beide durch die Wohnung und spielen Verstecken. Ich muss sie suchen und wenn ich sie entdecke, jagd sie mit Kriegsgeheul durch die Wohnung und sucht sich ein neues Versteck. Aber am liebsten liegt sie auf meinem Scho├č und l├Ąsst sich den Bauch kraulen.

Sie mag keine anderen Katzen, besteht darauf, im Mittelpunkt zu stehen. Und sie ist gut erzogen - h├Ąlt sich nie auf der K├╝chen-Arbeitsplatte oder dem Tisch auf.

Wenn wir verreisen (maximal 1 Woche) habe ich eine liebe Katzensitterin, die Minka mit Futter und Streicheleinheiten versorgt. Und bin ich mal am Wochenende bei meinem Schatz, kann man sie gut ├╝ber Nacht alleine lassen. Aber das passiert nur selten, weil wir beide sehr an dem Tier h├Ąngen.
by @21.02.2011, 18:40

schade, leider null haustiere!
mit silberfischchen kann ich auch nicht dienen.
h├Âchstens paar stubenfliegen im sommer in der wohnung.
k├Ąfer und spinnen im sommer auf der terrasse.
die mag ich sehr gerne leiden, aber wirklich nur drau├čen.
hatte fr├╝her immer katzen und hunde, das geht jetzt gar nimmer
wegen dem beruf.
by doro @21.02.2011, 18:26

Hallo Ihr Lieben Seelenf├Ąrber
Ich hab ein Wundersch├Ânes H├Ąschen mit 10 Jahren,die Merlin hei├čt.
Dann einen Nymphensittich mit 2 Jahren ,die Timmi hei├čt.
Dann noch zwei wundersch├Âne Wellensittiche,die erst 9 Monate sind,sie hei├čen Sternchen und Bubi,die sehr lebendig sind und alles erkunden,was es so gibt.
Dann hab ich noch einen Kanarienvogel,der2Jahre alt ist und kleiner Prinz hei├čt.Alle verstehen sich gut und sund putzmunter.Ich hab sehr viel Fruede daran und ein Leben ohne Tire ist doch total lanweilig.Bei mir ist immer was los.Sie d├╝rfen auch in der ganzen Wohnung herrumfliegen.W├╝rde Euch gern mal paar nette Fotos schicken,aber ich wei├č nicht wie.Ich w├╝nsche Euch alles Liebe und Gute f├╝r Eure gute Arbeit
Es gr├╝├čt Euch herzlich Frau Irmgard Juppe aus Essen
by Irmgard Juppe @21.02.2011, 18:01

Bis vor ein paar Jahren 3 Pferde, 3 Katzen und 2 Hunde, alles ist bei uns alt geworden und hatte ein glueckliches Leben bis zur Regenbogenbruecke.
Nach wenigen Tier abstinenten Jahren haben mich nun 2 Kater und 2 Katzenmaedchen adoptiert, die regelmaessig von mir gefuettert werden. Ich lebe z.Zt. in einem schoenen alten italienischen Borgo und die Katzen leben hier frei. Von mir lassen sich aber alle vier gerne streicheln und knuddeln.
Es macht Freude, obwohl es nicht das ist, was es mit den eigenen Tieren war.
Mein groesster Wunsch, wieder einen eigenen Hund zu haben, werde ich mir sicherlich in den naechsten Jahren wieder erfuellen koennen.

LG Gaby
by Gaby @21.02.2011, 18:00

Bei uns leben 3 Katzen und in einem 500 l Becken einige Fische. Bei meinen Schwiegeltern leben in einem Au├čengehege im Garten noch zwei Kaninchen. Eins davon geh├Ârt zu uns.
Unser Kater Fraggle ist uns vor drei Jahren zugelaufen. Er stand pl├Âtzlich bei meinen Schwiegereltern im Garten und lie├č sich nicht mehr vertreiben. Wir haben ihn mitgenommen und sind sofort in eine Tierarztpraxis in der N├Ąhe gefahren wo man uns sagte, da├č er nicht gechippt sei. Trotz Aush├Ąngen ├╝berall in der Gegend und Meldung bei den umliegenden Tier├Ąrzten, dem Tierheim und Tasso hat sich sein Besitzer nicht gefunden. Nach 9 Monaten wollten wir ihn bei unserem Tierarzt chippen lassen und mussten feststellen dass bereits gechippt war! Die andere Tier├Ąrztin hatte das nicht erkannt. Wir haben uns dann bei Tasso gemeldet, nat├╝rlich schweren Herzens. Der ehemalige Besitzer kam dann vorbei und Fraggle durfte bleiben. Er stammte urspr├╝nglich aus dem Tierheim und war nicht sehr lange bei den vorherigen Besitzern. Das ├Ąltere Ehepaar hatte sich bereits eine neue Katze angeschafft und so lebt Fraggle immer noch bei uns. Er ist jetzt etwa 6-9 Jahre alt
Dann haben wir vom Tierschutz eine weitere Katze adoptiert. Trixie haben wir von ihrer Pflegestelle abgeholt und sie ist jetzt 4-5 Jahre alt.
Als letztes kam Paquita zu uns. Sie ist 1 1/2 Jahre alt und wir haben sie aus Malaga bekommen. Sie kam im November 2009 mit Flugpaten zu uns. Da war sie erst 6 Monate alt.
Die drei lieben sich nicht besonders, aber sie haben gelernt miteinander zu leben. Fraggle wird unsauber wenn ihm was nicht passt und das ist zur Zeit h├Ąufiger der Fall :-((, Trixie teilt ihre Meinung immer lautstark mit und ist wirklich manchmal wie eine kleine Zicke und Paquita verpr├╝gelt st├Ąndig die beiden Gro├čen. Au├čerdem ist Paquita immer kurz vorm verhungern. Als ehemalige Stra├čenkatze hat sie immer noch Angst nicht regelm├Ą├čig Futter zu bekommen und ist total verfessen.
by neapoletanerin @21.02.2011, 17:31

Also,
bei mir daheim sitzen zwei Zwergkaninchen namens Pauline und Felix :) Sie sind beide nun fast 5 Jahre alt und sind (gottseidank) ziemlich klein geblieben :) Beide Tiere wohnen zusammen in zwei zusammengebauten K├Ąfigen, damit sie beide nutzen k├Ânnen, ├╝bers eck in meinem Arbeitszimmer und d├╝rfen immer raus in den Garten wenns sch├Ânes Wetter ist und in meinem Zimmer rumspringen, wenn schlechtes Wetter ist ;)
Au├čerdem steht in meinem Wohnzimmer noch ein kleines Aquarium mit Platis, Neons, Gl├╝hlichtsalmler und einem gro├čen (10cm) Antennenwels!
Nicht in meinem Zimmer aber im Stall in der N├Ąhe wohnt meine kleine Stute Cora :) Eine Camarque-Araber-Mix Stute in wei├č... meistens jedenfalls :)
Achja, und im Garten in der Voliere sitzen verschiedene Kanarienv├Âgel und Zebrafinken und auch im Teich drau├čen tummeln sich Kois :)

So, das wars :)

Liebe Gr├╝├če,
Wiebke
by Wiebke @21.02.2011, 17:21

Ich hatte fr├╝her schon immer viele V├Âgel aller Art, als meine Tochter noch lebte.
Dann alle weg, wegen Allergie.
Nach dem Tod meiner Tochter habe ich deren Kanarie "Romeo" zu mir genommen. Tja, alleine, also einen dazugekauft. Dann starb Romeo etc.etc.etc..........
Unsere jetzigen sind Bodo und Sina, beide knapp 4 Jahre alt.
Sina hatten wir letztes Jahr wieder dazugekauft, weil ich das Gef├╝hl hatte, dass Bodo depressiv und einsam war. Nun Sina wurde uns als Henne verkauft, ist aber ein Hahn, wie wir zwischenzeitlich festgestellt haben. Sie fetzen und lieben sich !!!
Unsere Kanarienv├Âgel haben den ganzen Tag Freiflug, nur ins Schlafzimmer
d├╝rfen sie nicht. Das Au├čergew├Âhnliche ist, dass sie nur an bestimmten Pl├Ątzen "etwas fallen lassen" und da liegt dann "die Toilette" drunter.
Wenn wir ab April bis Ende September wieder in Frankreich auf unserem Campingplatz sind, d├╝rfen sie bei Schlechtwetter im Caravan fliegen, ansonsten gibt es f├╝r beide eine grosse Voliere, in welcher Sie sich sehr sehr wohl f├╝hlen und au├čerdem in der freien Natur sind und die anderen V├Âgel singen h├Âren.
Wenn man sich V├Âgel h├Ąlt, muss das meiner Meinung nach auch Freiheit bedeuten. V├Âgel, welche sich nur im K├Ąfig befinden, das ist Tierqu├Ąlerei meines Erachtens.
Inzwischen habe ich mir vorgenommen, wenn wieder einer stirbt, keinen mehr dazuzukaufen. Irgendwann ist dann Schluss, zumal Kanarienm├Ąnnchen singen und das sehr laut und kr├Ąftig.

Vielleicht dann eine Katze ??!!!!!!!
by Carmen @21.02.2011, 17:17

Wir haben 2 Kaninchen. Aber nicht wie viele es leider machen - im K├Ąfig. Also unsere Kaninchen d├╝rfen wie Katzen frei in der Wohnung hoppeln. Auch Kaninchen kann man an eine "Katzentoilette" gew├Âhnen!! Kaninchen sind so reinlich wie Katzen. Wer Kaninchen einfach nur einsperrt, verpasst das Kaninchenleben. Kaninchen sind sehr schlau und lernen schnell. Sie sitzen sehr gerne mit mir in meinem B├╝rozimmer. Die beiden Langohren haben Gl├╝ck, da ich mit meinen Online-Shops von zu Hause aus arbeiten kann. Oft genug liegen Lissi & Simon mir zu F├╝├čen. Simon & Lissi lieben sich aber auch sehr. Simon haben wir erst seit Nov. 2010 - aus dem Tierheim. Seit 8 Jahren sind wir Kaninchenfans! Es war Liebe auf den ersten Blick. Eine Vergesellschaftung l├Ąuft nicht immer sofort so friedlich ab. Aber f├╝r ein Rudeltier ist eine P├Ąrchenhaltung wirklich sch├Ân. Ich kann nur allen immer wieder sagen: Holt Eure Kaninchen raus aus den K├Ąfigen und nutzt den K├Ąfig bitte nur zur Nacht als Schlafplatz. Mit einfachen Mitteln k├Ânnen R├Ąume "Kaninchensicher" ( Kabel....) gemacht werden. Wie traurig manche Kaninchen in kleinen Holzverschl├Ągen den Tag absitzen oder viel zu kleinen K├Ąfigen. Kaninchen haben einen gro├čen Bewegungsdrang. Wie gerne nehmen die Tiere am Tagesablauf des Menschen teil. Man bekommt als Mensch jeden Tag soviel daf├╝r zur├╝ck und darf oft herzhaft lachen.
Sch├Âne Gr├╝├če, Regina
by Regina @21.02.2011, 16:53

2 Hunde habe ich! :-)

Parson Jack Russel, Name: R├╝de Snoopy, 13,5 Jahre.
Sheltie Mix, Name: Weibchen Lajka, 7 Jahre.

Liebe Gr├╝├če!
by Rapunzel_60 @21.02.2011, 16:15

Bei mir wohnt ein Katzengeschwister-P├Ąrchen. Sie werden heuer 3 Jahre alt und hei├čen Choco (der Kater) und Maya (die Katze). Ohne Sie k├Ânnte ich es mir gar nicht mehr vorstellen, sie bereichern meine Wohnung ungemein.
2009 teilten sich meine Wohnung kurzfristig eben meine beiden Katzen, 2 Rennmaus-Herren und ein Pflegehund, der aber leider bald darauf gestorben ist.

Anfangs habe ich lange ├╝berlegt, ob ich wirklich beide Geschwister nehmen sollte, oder doch nur eine - im Endeffekt bin ich trotz gro├čer Zweifel sehr froh, beide genommen zu haben, weil sie doch immer wieder lange alleine sind, und so k├Ânnen sie sich die Zeit verk├╝rzen. Und zu Zweit sind sie stark - sie fahren gerne Auto und wenn ich zu meiner Oma auf Urlaub fahre, dann kann ich sie ganz einfach mitnehmen.

lg, Angelika
by Angelika @21.02.2011, 15:55

Vor einigen Jahren mu├čte ich meine Katze - sie hie├č Baby - einschl├Ąfern lassen. Sie hatte eine inoperablen Nierentumor. 11 Jahre lang hatte sie mich begleitet. Als ich sie das erste Mal auf den Arm nahm, war sie 8 Wochen alt und schaute mich mit gro├čen, goldenen Augen an. Nun konnte ich nichts weiter f├╝r sie tun, als sie im Arm zu halten und zu streicheln, bis sie tot war. Dann nahm ich sie mit und beerdigte sie im Garten. Danach habe ich es nicht mehr ├╝ber mich gebracht, eine neue Katze anzuschaffen. Zumal sich dann meine Lebensumst├Ąnde dahingehend ge├Ąndert haben, dass ich nun an den den Wochenenden sehr oft unterwegs bin und sowohl mein Mann als auch ich beide ganzt├Ągig arbeiten. Ich glaube, dass ich den Bed├╝rfnissen nicht gerecht werden k├Ânnte, da mir/uns einfach die Zeit dazu fehlt.
by hessenkatz @21.02.2011, 15:52

Zwei Katzen haben sich bei uns einquartiert. Mizzi, eine h├╝bsche, kleine get├╝pfelte Europ├Ąisch-Kurzhaar beehrte uns mit drei wundersch├Ânen Katzenbabies, die sie in unserer alten Scheune aufgezogen hatte. Tja, was tun? Wem geh├Ârt die Katze? Katzenliebnhaber, die wir sind, zogen wir unsere drei Findelkinder auf, nahmen sie schlie├člich ins Haus, damit sie nicht verwilderten: den Roten Erik, die Tigerlilly mit den wei├čen Pf├Âtchen und die dreifarbige, sch├╝chterne Minou. Wir haben sehr liebe Dosen├Âffner f├╝r die Katzenkinder gefunden. Mizzi, die liebevolle Mutter, lie├čen wir sogleich kastrieren, sie herrscht jetzt in unserem Haus und ist ganz sch├Ân verfressen. Als wir sie aufnahmen, war sie d├╝nn wie ein Stecken! Inzwischen arbeitet sie liebend gerne am Computer und Fu├čballspielen kann sie auch ganz hervorragend. Was soll ich sagen, neuerdings hat sich ihr Freund, wahrscheinlich der Vater ihrer Miezchen, auch bei uns eingerichtet! Er ist sehr scheu, kommt aber inzwischen auch schon die Treppe hoch und fordert energisch sein Futter. Den haben wir uns auch geschnappt und ihn kastrieren lassen, denn er markierte im ganzen Haus herum, was nat├╝rlich gr├Ą├člich stank! Inzwischen wissen wir auch, woher die beiden stammen, aber dahin geben wir sie aus vielerlei Gr├╝nden nicht mehr zur├╝ck. Der Kater ist graugestromt mit wei├čen Beinen und hei├čt Uscho. Seine Vorbesitzer hatten ihn "Uschi" genannt, weil sie nicht wussten, ob es Katze oder Kater ist! (Hahaha). Gerade jetzt liegen die friedlich schlafend auf der Fensterbank, die nat├╝rlich mit einer Decke sch├Ân warm gepolstert ist. Immer hatten wir "Chaos-Katzen": eine stammte aus der M├╝lltonne, eine andere sollte totgeschlagen werden mitsamt drei Jungen, die n├Ąchste tauchte aus dem Nichts auf - wahrscheinlich h├Ąngt an unserer T├╝re ein f├╝r Katzen lesbares Schild: "Hier Katzenasyl".......
by Ellen @21.02.2011, 15:18

Seit 11 Jahren d├╝rfen mein Lebensgef├Ąhrte und ich zusammen mit unserem Kater "Momo" leben :-)). Er hat uns beide um den Finger (├Ąhh... die Pfote) gewickelt. Er ist eine sogenannte "Kuhkatze" (schwarz-wei├č) und ein wenig "moppelig" geworden. Wir haben ihn, als er ca. 8 Wochen alt war, von einer Bekannten bekommen, die ihn bei einem Spaziergang mit ihrem Hund halb verhungert, krank und ausgemergelt im Stra├čengraben gefunden hat. Seit dieser Zeit ist er allen Fremden gegen├╝ber sehr scheu geblieben. Nur zu uns beiden hat er gro├čes Vertrauen. Wenn ich am fr├╝hen Abend nach Hause komme, begr├╝├čt er mich bereits im Hausflur, denn das Ger├Ąusch meines Autos erkennt er ebenso wie ein Hund. Wir f├╝hren regelrechte Gespr├Ąche miteinander und abends gibt es nichts Sch├Âneres als gem├╝tliches Lesen im Bett mit meinem Kater an der Seite als "W├Ąrmflasche". Hin und wieder wechselt er auch das "Lager" und zieht in das Zimmer meines Lebensgef├Ąhrten........
by Gitta @21.02.2011, 14:20

Ich habe einen bald 15j├Ąhrigen Kater, den Asterix, ein Perser (ohne eingedr├╝ckte Nase!). Er ist ein sehr spezielles Tier: nat├╝rlich der sch├Ânste Kater der Welt, zudem ungeheur verschmust. Fr├╝her hatte ich Hunde und auch Katzen. Der Asterix ist irgendwie von seinem Verhalten her eher ein Hund als eine Katze. Zum Gl├╝ck geht es ihm noch sehr gut und man merkt ihm sein Alter noch nicht an. Ich bin mir aber bewusst, dass das schnell ├Ąndern kann. Ich hoffe, dass ich ihn noch ein paar J├Ąhrchen behalten darf.
by Bsetzistein @21.02.2011, 12:57

Wir haben ein paar Neons, Armanogarnelen und 4 Perlmuttpanzerwelse.

Und dann kommt mehrmals die Woche morgens oder abends oder morgens und abends eine wundersch├Âne Katze (wahrscheinlich Kater) bei uns vorbei und m├Âchte zuerst was zu fressen haben und dann gem├╝tlich schlafen. Wenn wir aus dem Haus oder ins Bett gehen, muss wie wieder raus.
"Unser Tiger" geh├Ârt jemandem, wir wissen aber nicht, wem.

Wenn der erste von uns beiden in Rente oder nicht mehr iin Arbeit ist, kommt ein Hund zu uns. Jetzt k├Ânnen wir dem Hund unsere mehr als 12 Std. Abwesenheit tags├╝ber nicht zumuten, daher haben wir nur die Fische und die "halbe Katze".
by susi @21.02.2011, 12:44

Wir haben seit 3 Jahren einen British Kurzhaar kater.Nachdem unsere Perser mit 17 Jahren leider eingeschl├Ąfert werden mu├čte, war es doch trotz Kinder recht leer, und eine Mieze mu├čte wieder her.
by ramona @21.02.2011, 12:22

In unserem Haushalt leben zwei Kater: Maxl, er ist 5 Jahre alt ein kastrierter roter Teufel wie Mickey. Er ist ein braver Kerl und hat Angst vor Kindern. In der Familie wo er vorher war, waren die Kinder nicht ganz so lieb zu ihm. Als er ein Jahr alt war, er war schon bei uns, und es war auch um diese Jahreszeit - es fing ja die Rolligkeit der Katzen an wie es immer um diese Zeit der Fall ist, gab er sich merkw├╝rdig, jedesmal wenn eine der Nachbarskatzen auf unsere Terrasse kam - ich muss dazu sagen er ist kein Freig├Ąnger - legte er sich auf den R├╝cken und fing das Schnurren an - er wollte spielen........
Ich sagte zu meinem Mann, der auf dem Sprung zum Tierarzt war um trockenfutter zu holen, er solle doch mal beim Tierarzt fragen ob sie jemanden w├╝ssten der ein Katze abgeben w├╝rde. Die Sprechstundenhelferin sagte ja, wir haben einen da, aber er hat nur drei Beine - mein Mann: na und er hat auch eine Daseinsberechtigung.
Sie sagte uns das wir am kommenden Tag Nachricht erhalten w├╝rden, ob wir diesen Kater bekommen w├╝rden oder nicht weil ein berufst├Ątiger Mann ihn evtl. nehmen wolle.....was er nat├╝rlich nicht tat mit einer sehr merkw├╝rdigen Ausrede.
So kam unser kleines Kumpelchen zu uns - Maxl begr├╝├čte ihn gleich mit einem Bussi und dann machten sich die beiden zusammen auf Wohnungsbesichtigungstour. Es dauerte nicht lange, ca. 2 Stunden und unser neuer Mitbewohner hatte sein neues Zuhause akzeptiert und Maxl hatte seinen Spielkameraden. Das ist bereits drei Jahre her, Frederik, so hei├čt Kumpelchen, hatte das linke hintere Beinchen amputiert bekommen weil er von einem Familienmitglied der vorhergehenden Besitzer ├╝ber den Haufen gefahren worden ist. Nachdem die Hausfrau erfuhr, dass das Beinchen amputiert werden sollte sagte sie dass sie die Amputation zahlen wolle aber die Katze nicht mehr zur├╝cknehmen w├╝rden weil sie drei Beine hat.................

Der Kleine ist ein Flitzer und schneller als der beh├Ąbige Maxl und die beiden vestehen sich super gut auch ohne dass sie Geschwister sind.

Wir m├Âgen sie beide nicht mehr missen. Jedesmal wenn ich im Krankenhaus gelegen habe hatte ich richtiges Heimweh nach den beiden. Sie sind noch jung und ich hoffe dass wir noch lange Freude an den beiden haben und sie an uns ;-))
by gillian @21.02.2011, 12:05

P├╝nktche kam mit vier Wochen zu uns. Ihre Mama wurde von einem Auto ├╝berfahren und vielleicht hat sie das auch mitbekommen. Sie meidet Autos. Nun ist meine getigerte Katzendame schon 17 Jahre alt und Top Fit. Handaufgezogen.Die jagt noch die gesamte Katzen-Jugend von unserem Grundst├╝ck, springt noch wie ein junger H├╝pfer aufs Fensterbrett zum Fernsehen - aus dem Fenster gucken,und hat manchen Eigenwillen. Dabei ist se ganz besonders klug und versteht jedes Wort.
An meinem Schreibtisch ist ein Ausziehbrett und immer wenn ich irgendwo sitze ,mu├č Madame schmusen. Manchesmal nervig. Besonders wenn se wie die Callas in den h├Âchsten T├Ânen und unterschiedlichen Stimmlagen eben zum Schmusen aufruft. Sitze ich eben an diesem Schreibtisch -Computerplatz, beginnt sie in H├Âhe des Ausziehbrettes zu kratzen und l├Ąsst nicht eher locker , bis ich das Brett herausziehe und sie darauf springen kann. F├Ąllt da nat├╝rlich immer eine Streicheleinheit ab.
Nur dieses Maunzen in den unm├Âglichsten Zeiten wie morgens um 4,ist f├╝r mich sehr st├Ârend ,besonders wenn wir G├Ąste haben.Sie jault auch um diese Zeit ,wenn da nix in ihrem Futternapf zu finden ist. Meine ├ťberlegung wie kann ich ihr das wieder abgew├Âhnen???
Nach einigem Nachdenken kam ich darauf , da├č sie Wasser total verabscheut und fuchtig wird wenn sie sich dauernd putzen mu├č. Also beim n├Ąchsten Konzert kam W├Ąschesprenger in Einsatz und es war Ruhe. Nach einiger Zeit wieder son Singsang . Als sie mich mit dem Sprenger in der Hand erblickte ,schwupp ab unter die Couch .Ganz h├Âschkes hinter der Couch abwartend ,aber von oben kam nochmals son Spritzer. Und was soll ich sagen. F├Ąngt sie an zu t├Ânen,brauche ich nur zu fragen , soll ich die Wasserflasche holen und es ist Ruhe!
Heute ist auch mein Mann davon ├╝berzeut . "Die versteht jedes Wort und nicht mehr " "Ist eine Doofe Katze."Die doofe Katze versteht es blendend, uns mit nem Pf├Âtchen zu ihrem Dosen├Âffner zu degradieren . Verteilt ihre Liebe stets gleichm├Ą├čig. Braucht Katze hin und wieder auch zwei Menschen die zu ihren Diensten sind ,wie T├╝re nach Drau├čen ├Âffnen, Futtergabe, Schmuseeinheiten,vorm Kater der drau├čen auf sie wartet, zu besch├╝tzen .und wieder ins Haus lassen.Ich -nein wir m├Âchten sie nicht missen.
by Margarete @21.02.2011, 11:24

Guten Morgen miteinander,

bei uns gibt es einen Kater namens Mickele, der schon vor mir den Haushalt meines jetzigen Mannes unsicher machte. Er ist ziemlich gro├č, zwischen 7 und 8 Jahre alt, gewaltig verfressen und faul (weshalb wir ihn ab und zu "Garfield" nennen) und ist ein "Europ├Ąisches Kurzhaar", also die Mischlings-Hauskatzen, die erst seit ein paar Jahren unter dieser sogenannten "Rasse" zusammengefasst und als solche anerkannt werden. Mickele, den wir oft Mickey oder Fuzzi nennen (er h├Ârt einfach auf alles...), ist eine reine Wohnungskatze, was ich zwar schade f├╝r ihn finde, aber er hat wahnsinnige Angst vor Autos und traut sich sowieso nicht weiter raus als bis zur letzten Treppenstufe. Ist vermutlich auch ges├╝nder f├╝r ihn. Au├čerdem ist er kein richtiger Tiger sondern ein sogenannter "Schildpatt": Oben fast schwarz, weil die Streifen so breit sind, dass man fast kein Goldbraun mehr sieht und erst unten l├Ąuft es langsam in schmalere Streifen aus. Pf├Âtchen, Kehle und Bauch sind ├╝brigens wei├č. Ein ganz S├╝├čer und Treudoofer! Wenn er blo├č nicht so verfressen w├Ąre... :-)

LG, Tascha
by Tascha @21.02.2011, 11:09

zu uns geh├Ârt seit drei jahren farah, zwergpinscherm├Ądchen.
sie h├Ârt als f- wurf welpe einer liebevollen zwergpinscherzucht auf den namen farah diba, aber sie ist nicht so kaiserlich wie die ehemalige kaiserin von persien. *lach*

sie ist immer gut drauf, fr├Âhlich, lieb, z├Ąrtlich, kuschelig, positive energien ausstrahlend, blitzgescheit und sehr folgsam.
die zwergpinscher sind eine tolle rasse, sie kann man ├╝berallhin mit hinnehmen, sie sind auch gute urlaubspartner und sie sind so lieb, weil sie einem immer alles recht machen wollen.
allerdings fordern sie auch viel liebe und zuwendung und 2-3 std. bewegung am tag.
by christine b @21.02.2011, 10:52

Guten Morgen
ja wir haben schon sehr lange Hunde.Erst einen Mischling er wuchs mit den Kindern auf,dann Collies(Beige Schwarz)und nun leben bei uns im Haus drei Hunde Ein Bearde Collie,und 2Lhasa Apso(die reinsten Momnster).Bim sehr froh das dieHunde da sind,w├╝rde sonst nicht vor die T├╝r gehen(Schnee u, Eis,Regen,und auch nicht webb es zu hei├č ist)Die Hunde machen zwar viel arbeitaber noch mehr freunde,mit einem gehe ich auch zu Ausstellungen.Wie langweilig w├Ąre es ohne Haustier.Ich wei├č aber auch ,das es Menschen gibt,die das ├╝berhaupt nicht verstehenk├Ânnen.Die Hunde werden auch immer und ├╝berall mitgenommen.
Liebe Gr├╝├če Roswitha Sch.
by Roswitha Sch. @21.02.2011, 10:41

Leider seit letztem Freitag nur noch eine Katze, da ich meine Tiger leider erl├Âsen musste. Aber es soll f├╝r Noa wieder eine zweite einziehen - denn sie braucht dringend einen Katzenkumpel zum spielen und kuscheln. Ich hoffe also dass es bald wieder 2 Katzen sein werden. Vielleicht k├Ânnten ja einige von euch uns die Daumen dr├╝cken, dass wir bald einen neuen Freund f├╝r Noa finden.
by @21.02.2011, 10:41

Bei uns leben Rosi und Sternchen. Rosi haben wir vor 10 Jahren als junges K├Ątzchen aus ganz schlechten Verh├Ąltnissen heraus geholt. Sie hatte Dauerdurchfall und ein verletztes Auge, auf dem sie dann blind wurde. Sternchen kam vor sechs Jahren aus dem Tierheim zu uns. Sie war damals etwa zwei Jahre alt und der Tierarzt mu├čte ihr s├Ąmtliche Z├Ąhne bis auf die zwei unteren Eckz├Ąhne heraus operieren, weil der Kiefer schon total vereitert war. Bei uns wurden und blieben sie gesund und wir geben uns gro├če M├╝he, ihnen auch als Wohnungskatzen so viel Freiheit wie m├Âglich zu bieten. Der Balkon ist mit einem Netz abgesichert und die Kratzb├Ąume sind so hoch, da├č sie auch auf den Schr├Ąnken umherlaufen k├Ânnen. Wir m├Âchten die Beiden nicht mehr missen. Schwierig ist es nur, wenn wir mal ein paar Tage wegfahren m├Âchten. Unser Sohn f├╝ttert und versorgt sie dann zwar, aber er arbeitet ziemlich weit weg von hier und hat selbst Katzen, die Abends schon auf ihn warten.
by Hannelore @21.02.2011, 10:35

Hui, hier lebt wahrlich ein kleiner Zoo.

Abgesehen von meinem inneren Schweinehund "Berti" (m├Ąnnlich, ├╝ber 20 Jahre alt, top in Form) leben hier noch eine Wasserschildkr├Âte Whisky (Schmuckschildkr├Âte, ca. 8 Jahre alt, m├Ąnnlich) mit 20 Fischen (Neonfischlein, Zebrabarben, Mollys) und einem tollpatschigen, aufgeweckten, lustigen Kater namens Merlin. Merlin ist jetzt 7 Monate alt und ist grau-braun getigert + weisser Brust + 4 weissen Sch├╝hlein. Er ist mein allerliebster Schatz. Nachdem ich von Zuhause auszog und dort leider meine 2 anderen Katzen (Paloma und Picasso) bei meiner Mutter lassen musste, vermisste ich so sehr einen k├Ątzischen Beistand, dass nach Jahren endlich wieder eine Fellnase bei mir einzog.
by fenrira @21.02.2011, 10:26

Bei mir wohnt Petite, die kleine wei├č-graugetigerte Hauskatze, ein echter Bastard. :)
Sie d├╝rfte heuer Mai/Juni drei Jahre alt werden und ich habe sie zu mir genommen, weil man sie und ihre Schwester t├Âten wollte. Temperamentvoll hat sie mein Leben umgekrempelt und sich zur Herrin der Wohnung gewandelt. Sie ist anspruchsvoll was das Futter betrifft und immer neugierig. Besonders liebt sie es wenn ich ihre Ohren kraule. ;) Ihre Kletterambitionen haben mich schon manches sch├Âne St├╝ck gekostet - Scherben! :(

Ansonsten liebe ich sie hei├č und m├Âchte nie mehr auf sie verzichten.

lg Silvia
by @21.02.2011, 10:20

Real existierende leider, bzw. manchmal Gott sei Dank (wir reisen ├Âfter mal), nicht mehr. Wir hatten 13 Jahre lang eine ganz liebe rotbraune Dackelh├╝ndin die auf unsere Tochter und meine Tasche aufgepasst hat wie der Teufel. Da durfte keiner auch nur an den Kinderwagen tippen, dann gab┬┤s Knurre und meine Tasche am Stuhl h├Ąngend da h├Ątte sie sofort am Bein des jeweiligen "Wegnehmers" gehangen! Leider hatte sie Krebs und wir mu├čten sie - einmal noch f├╝r 2 Jahre hinausgez├Âgert durch eine OP- dann 13j├Ąhrig doch einschl├Ąfern lassen.
Dieses Loslassen hat mich derart belastet, dass ich eigentlich kein Tier mehr ├╝ber die Regenbogenbr├╝cke begleiten wollte. Aber dann bekam meine Tochter zum 18.Geburtstag einfach von einer Freundin einen 8 Wochen alten schwarzen, spitzgedackeltenlabradorterrierwestieh├╝ndischen R├╝den, der sp├Ąter kniehoch wurde und auf den Namen Alf h├Ârte. Als die Tochter auszog ging er auch nahtlos in unseren "Besitz" ├╝ber. Nach dem er das 14. Lebensjahr erreicht hatte, mu├čte auch er wegen Darmkrebs eingeschl├Ąfert werden. Jetzt gibt es kein Tier mehr in meinem Haushalt.

Lediglich Horst, mein dicker Schweinehund, der immer vor der Haust├╝r liegt, wenn ich mich bewegen soll, Sport machen oder sonstiges, den krieg ich einfach nicht aus dem Haus. Ich hab ihm schon in den kleinen Hintern getreten, an der Garderobe meine Sportjacke gegriffen, dreh mich um...und wo liegt der? Wieder vor der Haust├╝r!
Jetzt versuche ich, ihn einfach mitzunehmen beim Radfahren oder Laufen. Klappt manchmal, manchmal auch nicht....*grins*
by Karin v.N. @21.02.2011, 10:19

Bei mir wohnen, Zusi ein grau weisser Kater und vier Wellensittiche mit den Namen Nico, Sandro, Momo und Viala. Zusi ist zugelaufen und hat keinen einzigen Zahn mehr im Mund was ihn aber totzdem nicht hindert auf M├Ąusjagd zu gehen. Zum Gl├╝ck muss ich mir das aber meistens nicht ansehen. Er ist ein sehr unabh├Ąngiger Kater der viel draussen ist und nur ganz wenig Streicheleinheiten will. Wie alt er ist weiss ich nicht so genau, bei mir ist er aber nun auch schon ca. 7 Jahre.

Von den V├Âgeln ist Nico der ├Ąlteste er wird dieses Jahr 8 Jahre alt, man w├╝rde ihm das Alter aber nie geben, er ist der gr├Âsste Wirbelwind von allen. Dann Sandro mit Jahrgang 2008 und die beiden J├╝ngsten Momo und Viala mit Jahrgang 2009.

Als ich bei meinen Eltern auszog musste ich Mira zur├╝cklassen, auch eine zugelaufene Katzendame die dieses Jahr 20 wird. Jetzt im Winter merkt man ihr das Alter manchmal an. Dann schl├Ąft sie sehr viel und will an der W├Ąrme sein, am liebsten auf dem Schoss eines ihrer Menschen. Sie hat einen starken Charakter und wenn sie etwas nicht will, dann will sie nicht. Eher frisst sie drei Tage gar nichts und wartet auf ihr Lieblingsfutter als dass sie etwas anderes fressen w├╝rde.

Ganz en sch├Âne Tag.

Gr├╝essli

Nina
by Nina @21.02.2011, 10:00

Ich kann dann ein Aquarium beisteuern mit 4 Brokat-, 4 Moos- und 3 Keilfleckbarben (und 3 Putzerfischen, Sorte unbekannt) sowie 10 Neons, 1 Ancistus und 3 Panzerwelsen. Zur Namengebung halten die Lieben nicht lange genug still ;)
by Birgit W. @21.02.2011, 09:59

ich hab 2 katzen von ├Âsterreich nach norwegen mitgenommen. die beiden sind geschwister, ein roter kater namens eirik der rote und eine sehr kaprizi├Âse schildpattprinzessin namens cleo. sie sind jetzt viereinhalb jahre alt.
nat├╝rlich mussten wir damals genau den vom tierarzt verordneten impfpl├Ąnen folgen, damit wir die tiere nach norwegen mitnehmen konnten, weil eben hier sehr strenge einreiseregeln f├╝r tiere gelten.
aus den beiden stubenhockenden stadtkatzen sind fr├Âhliche, neugierige und ├╝beraus anschmiegsame " freig├Ąnger" geworden. gottlob wohnen wir in einer sehr verkehrsarmen zone und die beiden haben gelernt, auf verkehrsger├Ąusche zu achten. lustig ist nur, wenn sie UNSER auto h├Âren, dann sind sie mit einem satz da, um uns zu begr├╝├čen.
einmal kam eirik nicht zum fr├╝hst├╝ck nach hause. ich bin sofort in panik ausgebrochen. erst am abend erschien der junge herr und verlangte lautstark nach futter. aus lauter erleichterung bekam er dann die doppelte ration.
sie gehen auch mit uns spazieren. wie kleine hunderl laufen sie manchmal vor uns, manchmal hinter uns her. kommen wir allerdings in eine gegend, die sie nicht kennen, bleiben sie demonstrativ sitzen und gehen nicht mehr weiter.
ich m├Âchte auf jedenfall nicht ohne die beiden sein, sie haben uns bis jetzt nur freude und spa├č bereitet.
by @21.02.2011, 09:50

Unsere Katze ist ja leider im Winter gestorben. Sie war schon eine sehr alte Dame und war uns immer eine liebenswerte Mitbewohnerein. Da sie immer im Haus war, hat sie doch eine L├╝cke die jetzt leer steht hinterlassen.

Wir haben derzeit einen Hund. Er wurde im Oktober 2008 geboren. Es ist ein American Bulldog und heist Rocky. Er ist ein ganz ein lieber. Vordert seine Schmuseeinheiten ein... wenn ihm danach ist... da kommt er mit so einen treuherzigen Blick... und schon wird man abgeschmust... dann muss man schauen, dass man ihm schnell wo streichelt... dann legt er sich sofort auf dem R├╝cken... l├Ąsst seine Pfoten auseinander fallen und tut nur mehr genie├čen... zwischendurch blinzelt er mit einen Aug auf... so mach dem Motto "ich schlafe nicht, mach ja weiter!"
Dann hat er eine Besonderheit, das ich noch nie von einen Hund geh├Ârt habe, dass er das macht... wenn man die Zugtreppe herunter zieht... sie ist wie eine Leiter... kommt er sofort und klettert langsam und gem├Ąchlich daran hoch.
Wir haben ihn sehr lieb. Viele sagen es sei ein Kampfhund. Aber das stimmt nicht. Er ist friedlich wie ein Lamm und folgt sofort.
Wie bei Mensch, so ist es auch bei den Tieren... es ist Erziehungssache.

Ich finde ein Tier zu haben, f├╝r das man sorgen darf ist f├╝r jeden Mensch eine Bereicherung. Sie sind uns treue und ergebene Begleiter... sie kennen ganz genau unsere Stimmungen und verhalten sich auch dementsprechend.
by Lina @21.02.2011, 09:40

Vor f├╝nfeinhalb Jahren fand meine Schwester drei ca. vier Wochen alte Katzen auf ihrer Pferdeweide. Zwei davon haben wir ├╝bernommen, als sie ca. 8 Wochen alt waren. Ach, wie niedlich sie waren.

Sie machen uns immernoch sehr viel Freude. Sie schmusen ausgiebig, entdecken ihre Drau├čenwelt und toben, als w├Ąren sie ganz klein. Nachts sind sie immer im Haus und wenn einer fehlt, ist der andere ganz unruhig und kommt erst zur Ruhe, wenn alle nachts in Sicherheit sind. Jeden Tag gibt es mindestens einmal etwas zu lachen.

Sie sind so lieb und anh├Ąnglich wie noch keine Katze, die wir zuvor hatten. Sie hei├čen Janosch und Wilma. Er ist ziemlich gro├č und wei├č mit roten Tigerflecken. Sie ist ziemlich klein und wei├č mit grauen Tigerflecken und sie hat richtig gr├╝ne Augen. Beide tragen einen Helm in der jeweiligen Tigerfarbe. Das ist bei dem Entdeckungsdrang auch besser!
by malwi @21.02.2011, 09:37

Wir haben keine Tiere mehr, weil wir gern verreisen und es immer ein Problem ist die Tiere mitzunehmen bzw. versorgen zu lassen.
Fr├╝her, als unserere Kinder noch klein waren, hatten wir drei s├╝├če Zwergkaninchen mit Namen Conny, Strolchi und Leroy und zwei Aquarien. Die Zwergkaninchen durften mit in Urlaub und kamen dadurch ganz sch├Ân rum in den Ferienh├Ąusern in Deutschland.
Jetzt haben wir nur noch M├Ąuse und Maulw├╝rfe im Garten, die sind pflegeleicht*g*
by Mathilde @21.02.2011, 08:48

Bei uns wohnen "M├╝tze" und "Socke". Ein Katzenp├Ąarchen. Sie ist dreifarbig gestromt /rot,schwarz,creme/also eine Gl├╝ckskatze und M├╝tze ist eine schwarzer Kater. Beide sind jetzt 1 1/2 Jahre alt. Beide sind Freig├Ąnger und lieben es drau├čen rumzustromern.
by friedawally @21.02.2011, 08:45

Wir haben vier Fellnasen, eine kleine Meerschweinchenherde in einem recht gro├čen Innengehege. Drei davon sind Notmeerschweinchen, die wir ├╝ber eine sehr liebe Frau bekommen haben, die eine Auffangstation betreut. Bei diesen wissen wir das genaue Alter nicht. Unser Kastrat ist ca. 4 -5 Jahre alt und wurde auf einer M├╝llkippe gefunden. Die zwei Notmeeri-Damen sind ca. 4 1/2 und 1 1/2 Jahre alt und dann haben wir noch ein "├╝briggebliebenes" Alleineschweinchen aus dem Bekanntenkreis aufgenommen. Diese ist ebenfalls ca. 4 - 5 Jahre alt. Wir lieben unsere vier sehr und es macht ausgesprochenen Spa├č zu sehen, wie aus kleinen "Angsthasen" sehr zutrauliche und lebensfrohe Wutzen geworden sind! Es ist sch├Ân, ihnen beim Spielen, Fressen, Schmusen zuzusehen und die manchmal sehr lebhaften "Unterhaltungen" in den v├Âllig verschiedenen Tonlagen mit zu bekommen!
by Elke @21.02.2011, 08:44

Ich habe einen Hund. Sie heisst Lena und kommt aus Spanien. Bei mir ist sie seit ├╝ber 10 Jahren und ihr Alter wird auf fast 14 gesch├Ątzt. Als ich sie hier in einem Tierheim gefunden habe, hat man mir gesagt, das ist eine ganz Unkomplizierte. Und es stimmt, Lena ist einfach klasse. Mir graut es vor dem Tag, wenn ich sie verlieren werde.
by Elke M. @21.02.2011, 08:38

Im Moment lebt "nur" Jannik, der knapp 14j├Ąhrige Golden Retriever meiner Freundin bei uns. Er ist wirklich noch sehr gut "zw├Ąg", ist aufgestellt und steckt voller Flausen.

Ich musste meinen Spike (Malinois) am 7. Januar noch nicht einmal 9j├Ąhrig einschl├Ąfen lassen, weil die COPD immer gr├Âssere Beeintr├Ąchtigungen zeigte. Er war ein ├Ąusserst verschmuster und fr├Âhlicher und aufmerksamer R├╝de, er fehlt mir immer noch.

Mein n├Ąchster Welpe ist aber bereits auf der Welt und wir werden ihn am 16. M├Ąrz zu uns holen, ich freue mich sehr. Er ist am 18.1. in der N├Ąhe von K├Âln geboren worden und ich bin ihn und seine Zwei- und Vierbeiner-Familie bereits einmal besuchen gegangen.

Liebe Gr├╝sse aus der Schweiz Ir├Ęne
by @21.02.2011, 08:34

Wir haben ein Sch├Ąferhund Mischling Alina 11 J. ein sehr liebes Tier die Enkelkinder lieben ihn, und wir nat├╝rlich auch.
Und dann haben wir noch 7 H├╝hner und 3 Riesen H├╝hner, die sehen etwas eigenartig aus, sind sehr gro├č haben keinen Kamm und die F├╝├če haben bis zu den Krallen Federn.
Und noch einen Hahn, und jedemenge Spatzen.
by Annette Meck-Pomm @21.02.2011, 08:14

Bei uns wohnt Zorro, ein rot-wei├čer Wald- und Wiesenkater, 18 Jahre alt. Als kleines Katzenbaby kam er zusammen mit seiner Schwester Jenny vom Biobauernhof zu uns. Jenny mussten wir leider im letzten Sommer einschl├Ąfern lassen, da sie einen Tumor hatte.

Zorro ging es gesundheitlich Ende des Jahres auch sehr schlecht (Nierenprobleme) und wir hatten uns bereits mit dem Gedanken abgefunden, dass er auch eingeschl├Ąfert werden muss. Aber zum Erstaunen aller, hat er sich wieder sehr gut erholt. Er ist ein ganz lieber Schmuse-Kater, der uns oder die Kinder noch nie gekratzt hat. Mittlerweile geht er bei kaltem Wetter nicht mehr in den Garten, er hat's gerne bequem und warm.

Ich vermute auch, dass er nicht mehr gut h├Ârt, da er auf viele Ger├Ąusche und Zurufen nicht mehr reagiert. Er schl├Ąft viel und fri├čt nur noch wenig, aber er kommt regelm├Ą├čig um sich seine Schmuseeinheiten ab zu holen - notfalls wird sehr laut gejault und gemaunzt um mehr Aufmerksamkeit zu erregen.

Ich hoffe er kann noch einige Zeit hier mit uns verbringen. Wenn Zorro nicht mehr da ist, steht jetzt schon fest, dass wir wieder junge Katzen bei uns wohnen lassen. Ohne Tiere w├╝rde mir was fehlen! :)
by Doro/Pfalz @21.02.2011, 08:07

Guten Morgen!
Auf ihren Morgenspaziergang wartet Leyka, unsere 4 j├Ąhrige Wei├če Sch├Ąferh├╝ndin, die einst ein trauriges Schicksal im Tierheim fristete und nun bei uns gl├╝cklich ist. Auf ihren Schlafpl├Ątzen in der Sonne liegen Svennie und Selini, Norwegische Waldkatzen, Mutter und Tochter, 16 und 17 j├Ąhrige Katzendamen, die sich mit der H├╝ndin aufs Beste verstehen.
by Freya @21.02.2011, 08:03

Hier bei uns lebt eine Labradorh├╝ndin, 5 J. alt. Sie h├Ârt auf den Namen Cora.
Im Haus sonst gibt es noch einige Katzen und einen kleinen Hund, Rasse unbekannt.
by Marga @21.02.2011, 07:53

Wir teilen Haus und Garten mit 3 Hunden, Gina (Mischling), Arko (Kleiner M├╝nsterl├Ąnder) und Shorty (Jack-Russel-Terrier), 6 H├╝hnern, davon 5 Araucana H├╝hner (gr├╝ne Eier Leger) mit Namen Liese, Erika, Mo, Meggie und Paula dazu kommt Resa ein Maran Huhn (legt braune Eier). Im Gartenteich tummeln sich div. Goldfische, Bitterlinge und andere Zierfische. In zwei Terrarien gibt es noch Bartagame Jake (Kumpel Ellwood ist leider gestorben)
und Albinokornnatter Plissken, ein Fundtier aus dem Papierm├╝ll.
Ohne Tiere zu leben ginge gar nicht.
Wie sagte bereits Mark Twain: Nat├╝rlich kann man ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht.

Einen sch├Ânen Tag
w├╝nscht
Sabine Eva
by Sabine Eva @21.02.2011, 07:47

also eine menge haustiere eine h├╝ndin 6 j├Ąhrig lara sch├Ąfertrotoirmischling sie sieht halt aus wie ein deutscher sch├Ąfer aber nur etwas zu klein geraten hat etwas zu grosse ohren und so haben viele leute den eindruck oh ist das noch ein junger hund meine antwort nein nur ein bonsaisch├Ąfer gibt immer sehr verwunderte blicke....
ein kater 4 j├Ąhrig sirup hellbrauncaramelfarbiggetiegert seiner m├Ąnnlichkeit beraupt daf├╝r ├Ąussert schmusebed├╝rftig hat sehr respekt vor autos
ein kater hikaru rotgetigert 1/2 j├Ąhrig ein kleines raubtier mit kosename rambodiesli vor ihm ist nichts sicher und am liebsten mag er keilereien mit dem hund die ist ja so brav wenn katze im hundk├Ârbchen liegt geht sie nicht rein, wenn ein dosen├Âffner aber auf dem sofa liegt wird er sofort als streichelmaschine gebraucht und belagert
die 10 meerschweinchen leben nicht im haus sondern in ihrem 3 etagen stall mit direktem zugang zur wiese und daher das ganze jahr im freien bei denen ist mit 7 monaten (4), 9 monaten (2), 1 jahr (1), 1 3/4 jahr (2), und 5 j├Ąhrig (1) und somit alles vorhanden.
ja einige haustiere f├╝r 5 personen obwohl die ganzen krokis von einem g├Âga nicht mitgez├Ąhlt... sein spruch wieder ein tier mehr und ich ein kroki so gibt es alle arten von krokis smile
by maya @21.02.2011, 07:45

Ich hatte mein Leben lang Hunde aus dem Tierheim, die immer so ca. 15 Jahre alt wurden. Als der letzte vor 6 Jahren gestorben ist, haben wir uns einen Kater aus dem Tierheim geholt, der nach einer kratzb├╝rstigen Anfangsphase unglaublich verschmust war und uns richtig gut getan hat. Leider hatte mein Mann bei seiner ersten Chemo so viele Komplikationen, dass wir f├╝r Maxi neue Dosen├Âffner suchen mussten und gl├╝cklicherweise ein prima Zuhause gefunden haben. Wir vermissen ihn sehr. Es war so wohltuend, einen schnurrenden Kater auf der Brust liegen zu haben. Nun ist sein Revier frei f├╝r die Nachbarkatzen, die zuhauf das Haus umstreichen und keine Gelegenheit auslassen reinzuschl├╝pfen, was nat├╝rlich nicht geht. Aber Streicheleinheiten bekommen sie dann vor der T├╝r massenhaft ... und genie├čen das auch.
by Moni @21.02.2011, 07:45

Bei mir lebt eine alte Katzendame namens Minka. Im Mai wird sie 19 Jahre alt, ist aber fit wie ein Turnschuh - und eigensinnig, was das Futter betrifft. Sie mag eine bestimmte Sorte eine Weile lang, dann von jetzt auf gleich nicht mehr. Also tigert Frauchen los und holt Futter von einer anderen Marke, das Madame dann wieder eine Zeit lang gern frisst. Fr├╝her blieb sie bei einer Sorte wenigstens einige Monate lang, doch jetzt darf ich inzwischen schon nach 2-3 Wochen nach neuem Futter schauen. Dabei muss ich auch ber├╝cksichtigen, dass Katz' an chronischer Niereninsuffizienz erkrankt ist.

Minka sieht original wie eine Norwegische Waldkatze aus, aber sie ist eine gew├Âhnliche - ach, was red i denn da... eine au├čer-gew├Âhnliche - Hauskatze mit unbekanntem Katzenvater.

@ Andrea
Deinen Eddie habe ich ja life und in Farbe erleben d├╝rfen... damals beim Seelenfarbentreffen in Mannheim. Da Eddie nicht in den Luisenpark durfte, sind wir alle drau├čen geblieben. ;o)

Zu "Eddie" f├Ąllt mir eine lustige Geschichte ein.
Vor etwa 15 Jahren habe ich die Milch immer frisch vom Bauernhof geholt. Dort gab es einen Sch├Ąferhund namens Eddie. Aber auch der Bauer hie├č Eddie.
Einmal kam ich wieder zum Hof. Es war ein wundersch├Âner, sonniger Tag und ich h├Ârte die B├Ąuerin aus dem offenen K├╝chenfenster schimpfen: "Eddie, du bl├Âder Hund, hau blo├č ab aus meiner K├╝che..." Ich wei├č immer noch nicht, ob sie damals mit ihrem Hund oder ihrem Mann schimpfte...
by @21.02.2011, 07:42

Unser Mischlingshund Gino - er wurde am 14. Januar 3 Jahre alt

Eine Ratte, Flocon, M├Ąnnchen, knapp 2-j├Ąhrig. Leider ist der arme seit 3 Wochen allein, weil sein Kumpel - Grignotte - starb. Wir haben aber schon 2 neue bei der Z├╝chterin reserviert...

Allen eine sch├Âne Woche
Genevi├Ęve
by @21.02.2011, 07:27

Leider inzwischen nur noch einen Zwergwidderhasen namens Buzz (6 Jahre), eine sehr eigensinnige, herrs├╝chtige Zwergkaninchendame namens Baileys (4 Jahre), 4 Wellensittiche und ein 230 l Aquarium mit einigen sehr betagten Fischen drinnen. Dann f├╝hlen sich mir noch zwei wilde Katzen zugeh├Ârig, da ich sie t├Ąglich f├╝ttere. Nach der Sterilisation durch das Tierheim wurde eine relativ zahm, so dass ich sie streicheln kann. Als die Kinder klein waren, hatten wir noch mehrere Hasen, Meerschweinchen, Chinchilla usw.
Ich k├Ânnte nie ohne Tiere leben, eher noch ohne Menschen. Es wird wahrscheinlich ein Problem, da mein seit 30 Jahren angetrauter Ehegatte keine Nachbesetzung der tierischen Bewohner w├╝nscht. Wenn er sich da nur mal nicht t├Ąuscht ..........
Allen eine gute Woche.
Gru├č HF
by HF @21.02.2011, 07:24

Wir haben zwei Meerschweinchen (Wilma und Franzi, zwei und eineinhalb Jahre alt), eine Katze (Berti, ca. f├╝nf Jahre, letztes Jahr aus dem Tierheim geholt) und ich habe noch eine Gouldamadine - als Tattoo (^^)
by Christiane @21.02.2011, 07:24

Zurzeit f├╝hre ich eine "offene Beziehung" mit einem streunenden schwarz-wei├čen Kater namens Django. Trotz seines verwegenen Aussehns ist er sehr scheu und nicht dazu zu bewegen, ins Haus zu kommen. Er nimmt nur einen warm gepolsterten Schlafplatz im Keller an, wo das Fenster immer offen bleiben muss, sonst ger├Ąt er in Panik.
Unaufdringliches Streicheln duldet er mittlerweile....
Im vergangenen Sommer habe ich einen am Fundtag ca 8 Tage alten, nackten
Mauersegler ├╝ber 5 Wochen lang aufgezogen. Das war ein gro├čartiges und unvergessliches Erlebnis. Am 2. August war sein erfolgreicher Abflug Richtung Afrika.
Ich hatte in meinem Leben drei wunderbare Hunde, kann mir aber jetzt leider aus alters- und gesundheitlichen Gr├╝nden keinen mehr halten - das ist sehr schade. Stattdessen betreue ich gelegentlich einen Hund meiner Freundin in deren Urlaub - also ein kleines geliehenes Hundegl├╝ck - auf Zeit.
by Britta @21.02.2011, 07:08

1 Hund, Labrador, Jessi, 2 Jahre alt, lebt mit im Haus.

8 Kaninchen im "Hasenhaus" im Garten. Die Kaninchen geh├Âren eigentlich meiner Tochter, da die aber seit Oktober studiert und nur am Wochenende nach Hause kommt, haben die Eltern sie "geerbt". Ich vermute allerdings, dass sich dieser Bestand im Laufe des Jahres aus Altergr├╝ndern der "Ohren" etwas reduzieren wird.
by Gabi K @21.02.2011, 07:01

Ein Hund namens Eddie ;-))
Er wird am 06. M├Ąrz schon 7 Jahre alt.... wie schnell die Zeit doch vergeht.
Ein liebenswerter verr├╝ckter wuseliger Jack-Russel. Da Terrier, kann er durchaus mal stur sein. Aber auch Clown oder Terrorist ;-) Ist unser Ein und Alles :-)
War schon mal in einem Kalenderblatt, Engelbert hat auch noch mehr Bilder (da war noch was gelle *gg*).... ach ja und es ist der Hund, der mit Sonja Zietlow bei RTL in den Werbetrennern zu sehen ist :-)))
by Andrea @21.02.2011, 06:27

Wir leben bei den 7 Zwergen (Die Schneewittchensage k├Ânnte sich hier auf diese Gegend beziehen) aka "Spessartr├Ąuber".
6 Norwegische Waldkatzen zwischen 8 und 5 und ein rabenschwarzer Spessartb├╝ffel seines Zeichens EKH (aber Ehrennorweger, da er genauso auf den Schr├Ąnken herumhopst wie die anderen) und Dickkopf, daher sein Spitzname.
Zur Zeit hat das Hauspersonal ordentlich zu tun, denn wenn sie ihre Garderobe auf Fr├╝hling umstellen, bleiben die Winterklamotten einfach liegen. Oder werden uns vor die F├╝├če gespuckt..unter eindeutiger Bevorzugung von Tepppichen. (Weich kotzt es sich besser - aber das ist in unseren Hauspersonalkreisen weitgehend bekannt)
Da wir auch Futterbeschaffer sind, haben wir es manchmal nicht leicht 7 anspruchsvolle Gaumen zufrieden zu stellen - vor allem br├Ąuchte eine Madam Spezialfutter. Darauf st├╝rzen sich 6 Mitbewohner, sie aber dreht sich beim Erscheinen dieses Futternapfs gelangweilt um.

Wir bem├╝hen uns nach Kr├Ąften, den hohen Anspr├╝chen zu gen├╝gen, und nehmen auch die rabiaten Liebesbeweise der Herren (Herr Nasebei├č l├Ą├čt gr├╝├čen) gern in Kauf.

lg Barbara





by B├Ąrenmami @21.02.2011, 05:49

Das Silberfischchen von Mariechen hat mich erheitert :-).

Mein Hund ist 14 J. alt, hei├čt Tina und ist vom Stamme "GOWEIWA" (Gott wei├č was :-).

Als 3. Besitzer und nach leider zweimaliger Giftaufnahme (jedes Mal noch Gl├╝ck gehabt d.h. in der guten Tierklinik noch gerettet worden) nicht mehr so gesund, sollte die Sterilisation erspart bleiben, was zur Folge hatte, dass es jetzt zu einer sog. Dauerl├Ąufigkeit kam (andauernde Blutung ├╝ber 2 Monate, 5 Tier├Ąrzte, Ratlosigkeit, au├čer: "Geb├Ąrmutter raus mit allen Risiken bei einem alten Hund".
Eine Heilpraktikerin (im Vorberuf Pharmareferentin mit guten Kenntnissen von allen m├Âglichen Erkrankungen) gab sich dann alle M├╝he, nahm R├╝cksprache mit Heilpraktikerschule usw. und nach 8t├Ągiger Gabe von Metvetsan h├Ârte die Blutung tats├Ąchlich auf.
Mit Engystol (Immunst├Ąrkung) und Neydil (Leber vergr├Â├čert, V.a. Metastase, auch Lunge nicht sauber) gehts der alten Dame wieder viel besser.
Sorry, wenn es unerlaubte Werbung ist f├╝r Mittel, aber war halt hilfreich in gro├čer Ratlosigkeit, falls noch jemand das Problem der Dauerl├Ąufigkeit bei alten H├╝ndinnen kennt oder hat.

W├╝nschen allen Menschen und Tieren eine gute Woche!
by Ann @21.02.2011, 01:42

Wir haben drei Fellnasen...

Unser Senior, Hoppel, ein L├Âwenkopfkaninchen, 8 oder 9 Jahre alt. Er lebt drau├čen in seiem Stall, im Sommer darf er in den Freilauf...

Ronja, fast 6 Jahre alt, ein Sch├Ąferhund-Appenzeller-Rottweiler-BernerSenn-waswei├čich-Mix, rabenschwarz und wundersch├Ân, trotz entfernter Augen. Sie ist zwar blind, meistert ihren Alltag aber so grandios, da├č es den Meisten gar nicht auff├Ąllt ;-)

Und unser "Baby", Sammy, ein 3/4 Jahr alt, ein wundersch├Âner, rot-wei├čer Kater.... Sammy pa├čt perfekt zu uns ins Chaos-Hexenhaus... Er hat Nerven wie Stahl, ist durchaus sehr schmusig, halt wenn ER will und nicht, wenn sichs die Kinder grade einbilden ;-))

Ich liebe alle meine Tiere - aber Sammy ist was Besonderes... Wenn er sich so in meinen Arm kuschelt und schnurrt und mich mit seinen gro├čen Augen anguckt... dann hab ich fast schon Herzklopfen vor lauter Liebe zu diesem wunderbaren Katerchen....

Ein Leben ganz ohne Tiere k├Ânnte ich mir gar nicht vorstellen.... auch wenns eines Tages wohl mal so sein wird....
by @21.02.2011, 00:54

Wir haben eine ganze Menge - eigentlich wollte ich jetzt mit dem rechner Schluss machen und ins Bett gehen, aber nach dem Blick ins Kalenderblatt muss ich doch noch kommentieren.
Wir wohnen auf einem Resthof aus den 50er Jahren und haben:
ein Pferd Gescha, das mit anderen auf einer Weide mit Offenstall hinter unserem Gartenzaun steht. Meine 16-j├Ąhrige Tochter k├╝mmerst sich darum;
einen Hund Clinton, einen gro├čen M├╝nsterl├Ąnder (leider nur noch einen - unser zweiter Hund , ein Jack Russel Terrier ist letztes Jahr mit fast 16 gestorben, der Winter war zu hart);
eine Katze Clara (unser Kater Cluntje hat uns leider vor gut 2 Wochen verlassen);
8 indische Laufenten, nur die drei Alten haben Namen: Clemens, Clenentine und Agathe - sie ist halb Pekingente und entsprechend dick und beh├Ąbig;
8 Zwergh├╝hner (ohne Namen, da sie auch gegessen werden);
zwei Kaninchen und ein Meerschweinchen - diese geh├Âren meinen beiden j├╝ngeren Kindern
und zum Schlu├č 4 Degus - s├╝damerikanische, kleine tagaktive Nagetiere - die meiner Gro├čen geh├Âren, in unserer K├╝che stehen und viel Spa├č machen.
Zu erz├Ąhlen g├Ąbe es Einiges, aber jetzt bin ich zu m├╝de - und gespannt auf die anderen Haustiere
by Cloudy @21.02.2011, 00:29

9 Katzen, derzeit.
5 sind immer drau├čen, nur zwei davon sind ann├Ąhernd handzahm.
Allerdings wenn ich das Futter rausstelle, dann versuch ich schon mal eine der scheuen Schnurrer ├╝bers Fell zu streicheln, die sind dann nur auf's Fressen fixiert.
Sie haben die M├Âglichkeit in den Keller zu gehen, und sie haben drau├čen auch H├╝tten. Das sind tats├Ąchlich Hundeh├╝tten, in desen steht zus├Ątzlich ein geschlossener Kasten aus Styropor, der mit Stroh ausgef├╝llt ist. Das isoliert ebenfalls. Nat├╝rlich haben diese K├Ąsten ├ľffnungen zum rein und rausklettern.

Das mit den Styropor K├Ąsten haben wir vom Katzenschutzbund erfahren.
Sie gaben mir die Adresse eines Aquarienhandels, in diesen K├Ąsten werden n├Ąmlich die Fische angeliefert, danach werden diese K├Ąsten entsorgt, oder man kann fragen ob man welche haben darf.
Wenn diese K├Ąsten drau├čen stehen ist es ratsam sie noch mit einer Folie zu bekleben, einen M├╝llsack zum Beispiel. das sch├╝tzt zus├Ątzlich.
Wer also wei├č das icn seiner N├Ąhe Katzen herumstromern und nicht will das die irgendwo in unwirtlichen Ecken hausen m├╝ssen, kann auf diese Weise, am besten im Garten einen Unterschlupf bereitstellen. Es ist aber ratsam mit den ├Ârtlichen Katzenschutz Vereinen etc sich abzusprechen. Weil Streuner sollten auch kastriert werden.

by Farbklecks @21.02.2011, 00:24

Im Moment hab ich 2 Hunde ... ein irischer Wolfshund ... Luna ... 4 Jahre alt
Und dann ist da noch Lizzy .... ein Chihuahua .... 12 Wochen alt.

Dann hab ich noch 4 Zwergseidenh├╝hner .... in verschiedenen Farben ... und ein Riesenhuhn ....

Und im Bad hab ich noch n kleines Silberfischchen ... :)))
by Mariechen @21.02.2011, 00:23

So "richtige" hab ich auch nicht. H├Ątte auch niemanden der aufpassen w├╝rde, wenn ich unterwegs bin. W├╝rde sonst evtl. ein Aquarium m├Âgen.
Die einzigen Tiere, die mein Zuhause bev├Âlkern, sind Drachen - in allen Gr├Â├čen, Farben und Variationen: aus Pl├╝sch, aus Stoff, aus Holz, aus Kunsttoff, aus Pappe,... Einer ist 11 1/2 Jahre alt und darf ├╝berall mit hin.
by Croli @21.02.2011, 00:23

Leider gar keine mehr. Wir hatten in 40 Jahren 5 Katzen. Die letzten beiden sind letzes Jahr gestorben. Irgendwie fehlen uns die Tiere immer wieder, aber wir genie├čen jetzt auch die Freiheit, immer dann wegzufahren oder zu gehen, wenn uns danach ist, zumal wir jetzt Rentner sind und gern verreisen.
Aber wir bringen es nicht ├╝bers Herz zu sagen, nie wieder Tiere.
by marianne @21.02.2011, 00:08

Dein Kommentar
 Cookie löschen


Zum Schutz vor Spammern gib bitte die Buchstaben/Zahlen vom Bild ein. Falls Du den Code nicht lesen kannst, klicke auf "Vorschau", dann wird ein neuer angezeigt: