Kommentare zu «kb20110225»

Oh, jetzt habe ich erst mal gelesen - ich bin auch ein EDV Dinosaurier hier ;)
Mein erster Arbeitsplatz 1975 - die Computer brauchten nicht "fast einen Raum" wie jemand schrieb - sie WAREN ein Raum! Bzw. die Firma hatte einen Teil einer Etage, mit Doppelt├╝r als Luft/Temperaturschleuse, die auch nur nacheinander geffnet werden durften, weil be Temperaturschwankungen die Kiste stillstand. Seuqentielle Datenspeicherung - also auf B├Ąndern - und ewige Zugriffszeiten.
Die Lochkarten habe ich auch z.T. noch selbst geschrieben, ebenso wie kilometerlange Telex-Lochstreifen. Dann bei einer kleineren Firma Einf├╝hrung der EDV - ein Computerraum, Winchesterplatten zur Datensicherung - sahen ├Ąhnlich aus wie ein Curlingstein, waren nur noch ein bi├čchen gr├Â├čer. Datensicherung begann 2 Stunden !!!! vor Feierabend :)
Neuer Job, einige Jahre sp├Ąter - wir hatten einen !! PC im ganzen Haus, der von drei Personen (eine davon war ich) benutzt werden durfte, nachdem ich nachgewiesen hatte, dass ich in der Lage war, mit dem Aplle unfallfrei umzugehen und mir f├╝r meine Anforderung in Lotus 1-2-3 meine Dateien erstellen konnte.
Dann kam der erste eigene Computer - bei uns der C64, bei meinem Papa der Atari 800. Endlose Stunden Basic programmieren. Und dann begann langsam die geschilderte Entwicklung - Desktop, Tower, Laptop, Palm, Smartphone.
Was davon bei uns vorhanden ist, sag ich lieber nicht ;) Wir sind zu dritt und k├Ânnen nochjemandem einen Arbeitsplatz bieten. Nurt bei den Smartphones halten wir uns noch zur├╝ck. Aber Sohn ist drauf und dran - wenn er 18 ist, wird er wohl der erste sein, der sich eine Internetflat f├╝rs Handy zulegt ;)
by Birgit W. @25.02.2011, 23:35

Ich habe einen Laptop ... die Zukunft, die Technik entwickelt sich rasant nur wo bleibt der Mensch. Das was wir hier betreiben hei├čt Kommunikation.
NUR ... ist das nicht ein vorgegaukelter Ersatz, eine virtuelle Welt, ohne Ber├╝hrung, ohne diese 700 Millisekunden, in der man erkennt,
ob man seinen Gegen├╝ber mag oder nicht ...
by Mario @25.02.2011, 22:45

Ich habe einen Laptop, mein Mann einen Tower-PC. Von Smartphones halte ich nichts, aber wer wei├č, was die Zeit noch bringt. Reden wir mal in 10 Jahren dar├╝ber :-).
by hessenkatz @25.02.2011, 22:20

Klar, Desktop-PC, den gab's im B├╝ro auch. Jahre sp├Ąter spendierte die Firma das Tower-Geh├Ąuse, ganz innovativ mit 2 Diskettenkaufwerken welch ein Luxus. Damals wurden s├Ąmtliche Daten auf Disketten gesichert.
Ganz herrlich nervig habe ich noch das Ger├Ąusch des Nadeldruckers im Ohr.

Tablet-PC oder Smartphone finden nicht mein Interesse.

Ich kann immer wunderbar die neueste Technik von anderen Leuten testen lassen, die meisten rennen ihr ja mit wehenden Fahnen entgegen.
Wenn die Kinderkrankheiten ├╝ber Bord geworfen wurden, w├Ąre es f├╝r mich immer noch fr├╝h genug.
Ich verpasse nichts und will nicht alles haben.

Bis vorhin hat mich mein Laptop noch ge├Ąrgert, jetzt isser - wie von Geisterhand - wieder etwas zutraulicher geworden.
by Elke R. @25.02.2011, 22:19

Ich habe einen Tower, steht allerdings neben mir. Und nat├╝rlich einen Monitor. Einen Laptop habe ich auch, benutze ihn aber selten. Ein Handy habe ich nat├╝rlich auch, aber der ganze andere T├╝delkram ist mir etwas suspekt, also benutze ich das auch nicht.
by @25.02.2011, 22:09

Ich habe einen Tower-PC oben auf dem Flur stehen mit Flachbildschirm. Ca 3 Jahre habe ich einen Laptop und den m├Âchte ich nie im Leben mehr missen.

Wenn es mein Geldbeutel erlauben w├╝rde, w├╝rde ich mir gern die neuste Technik immer mal zulegen. Mit dem Handy muss ich nicht ins Internet. Ich brauche es nur, wenn ich mit dem Auto unterwegs bin. Oder mal ein SMS senden.

Im Mediamarkt oder Saturn bin ich nur in der PC oder Fotoabteilung zu finden :)
by Petra H. @25.02.2011, 21:13

begonnen mit dem Commodore64, ein IBM-Computer (damals noch f├╝r "Entgeltsysteme" in der Verwaltung Quelle; den hab ich dann als "Altger├Ąt" erworben.
Dann kamen PC-Tower gro├č mit "R├Âhren"-Bildschirm;
mittlerweile sind 1 Desktop-PC mit Flachbildschirm und
eine E-Machine = ein E-Book f├╝r unterwegs unsere Computer,
mit denen wir uns "herumschlagen".
Aber gerade heute, im B├╝ro hat der Server gebrannt, frage ich mich ernsthaft, wir werden alle zu "Fachkr├Ąften" (Fach-Idioten), die ohne die "Maschinen" recht "dumm" dastehen.
Auch eine Art von Abh├Ąngigkeit ?
by rose @25.02.2011, 19:17

Wir haben einen Tower-PC (mein Mann) und ich einen Laptop mit einem gro├čen Display. Ich bin immer wieder begeistert von der Weiterentwicklung der Technik und w├╝rde auch viel mehr ausprobieren wollen, nur kann ich ja nicht alles kaufen, so gut gef├╝llt ist mein Geldbeutel nicht. Ein Notebook w├Ąre nicht schlecht zum Mitnehmen im Urlaub (z.B. Fotos ├╝berspielen, jetzt nutze ich daf├╝r meinen alten Laptop), auch ein Smartphon w├╝rde ich nicht verachten. Aber eigentlich ist es ja doch auch viel Spielerei. Mein Sohn hat sich gerade eins zugelegt - ich bin begeistert, aber ich w├╝rde gar nicht alles nutzen. Dann bleibe ich doch bei meinem Laptop und meinem Handy, mit dem ich auch ins Internet gehen kann, aber am besten nat├╝rlich nur auf abgespeckte Seiten. Ich mach das aber nicht, h├Âchstens mal, um von einem Standort aus, wo ich mich nicht auskenne, Verkehrsverbindungen herauszusuchen. Das ist ganz hilfreich. Besonders gut finde ich, wenn man Infos aus einem Ger├Ąt im anderen verwenden kann, z.B. die ganzen Termine und Kontakte aus Outlook aufs Handy spielen. Da habe ich in 10 Minuten 400 Kontakte drauf mit allem Drum und Dran und dazu noch die Termine. Wenn man das alles eingeben m├╝sste, w├╝rde man das Handy eher an die Wand werfen, als dass man das schaffen w├╝rde. So habe ich habe gleich alle Telefonnummern, Post- und eMail-Adressen, alle Geburtstage usw. "bei der Hand".



by Gitti @25.02.2011, 18:29

Wir haben gar keine Tower mehr, nur noch Laptops - mein Mann und ich teilen uns einen und die Jungs haben jeder einen eigenen.
Mit dem Tower konnte ich nie warm werden, weil ich es hasse, am Tisch zu sitzen. Auch wenn ich mit der Hand schreibe, tue ich das fast immer mit einer festen Unterlage auf dem Scho├č. Deshalb ist mein Laptop mein Liebstes geworden! :-)
Mit so einem I-Pad ins Internet zu gehen k├Ânnte ich mir auch gut vorstellen, doch schon. Blo├č habe ich festgestellt, dass ich es nicht so gerne hab, wenn ich mich beim Lesen so anstrengen muss - ich habe jetzt einen ziemlich gro├čen L├Ąppi und den Bildschirm auf 125% gestellt. Das ist viel angenehmer!
by Niclis @25.02.2011, 18:06

Auch daran werden wir uns gew├Âhnen!!!! Sch├Âne Gr├╝├če an alle und ein sch├Ânes Wochenende, Regina
by Regina @25.02.2011, 15:54

Wir haben zwei "Tower-PC"s im "B├╝ro" stehen ,au├čerdem haben mein Mann und ich noch jeder einen Laptop, der allerdings etwa gr├Â├čer ist und den ich momentan haupts├Ąchlich benutze. Ein kleines Notebook habe ich f├╝r unterwegs, das ich auch oft zum Skypen benutze, da dort eine eingebaute Kamera drinnen ist. Handy hab ich zwar ein Smartphone, benutze es aber nur zum Telefonieren, f├╝r Notf├Ąlle auch mal die eingebaute Kamera. Es ist auch ein Navi drinnen, was ich praktisch finde, allerdings habe ich es noch nicht hingekriegt, da├č das funktioniert. Ich hab das Teil noch nicht so lange und tue mich mit den ganzen Betriebsanleitungen etc etwas schwer. Man kann damit auch ins Internet, mag ich aber nicht, weil mir das alles etwas supekt ist und , weil ich da auch nicht richtig durchbklicke von wegen Kosten etc. Hab keinen Vertrag.
Telefon und Navi w├╝rde mir vollst├Ąndig ausreichen. Meine Handynr. haben eh nur ein paar ausgew├Ąhlte Menschen, will gar nicht immer und ├╝berall erreichbar sein.
by funny @25.02.2011, 15:39

Ich bin allem Neuen immer etwas skeptisch. Selber habe ich einen PC mit Tower. Mein Mann m├Âchte gern noch einen Laptop f├╝r die Reise, damit wir unsere Kundendaten immer parat haben.
Wir haben ein Samsun-Handy, mit wir auch emailen k├Ânnten oder ins Internet. Nur bin ich noch nicht dahinter gekommen, wie ich das bewerkstellige. Bislang immer nur telefonieren oder sms schreiben.

Was ich anfangs allerdings total ablehnte war ein Navi. Nun bin ich froh, dass ich es habe. Es gibt uns somit die M├Âglichkeit, relativ p├╝nktlich bei Kunden zu erscheinen.
by Juttinchen @25.02.2011, 13:53

Ich habe im Arbeitszimmer einen Tower-PC stehen - noch mit "altem" R├Âhrenbildschirm - , der als Familien-PC dient. Da geht jeder ran, der grad was braucht, nachsehen will, etc.

"Privat" haben alle ihren eigenen Laptop, ich selbst erst seit einem Jahr. Am Anfang hatte ich arge Umstellungsschwierigkeiten auf die Laptop-Tastatur, aber die sind nach 2 - 3 Monaten weggefallen. Mein Laptop begleitet mich zwar nicht ├╝berall hin, aber in den Urlaub nehme ich ihn schon mit - wegen Musik, Bildern, usw. Was ich gar nicht mag, ist das Touch-Pad am Laptop. Da habe ich extra eine Maus angeschlossen.

Handy mu├č bei mir ohne Schnick-schnack sein. Ich telefoniere damit und schreibe SMS, alles andere brauche ich nicht - weder Internet noch Foto oder Musik. Mir ist das Display f├╝r Bilder uns so viel zu klein - schon beim smsen hab ich manchmal Schwierigkeiten.... man wird halt nicht j├╝nger.

Mit den neueren Technologien la├č ich mir noch etwas Zeit, die sollen erstmal ausreifen, und dann schaun wir mal, ob ich die brauche.

by Karen @25.02.2011, 13:25

Vor alle Neuigkeiten halte ich ein gewissen Abstand.
Habe immer eine Beobachtungszeit.
Die erste Generation ist ausserdem immer teurer .... und es steht nicht fest, dass ich "alles" kaufe.
Viele Gr├╝sse
by charlotte @25.02.2011, 13:20

Ich habe einen PC mit Tower, der eine gute Leistung hat und hoffe, dass dieser noch lange durchh├Ąlt. Au├čerdem habe ich ein Laptop, mit dem ich meistens ins Internet gehe. F├╝r Schriftst├╝cke benutze ich aber lieber den "gro├čen PC", da dort ein gutes Schreibprogramm installiert ist. Auch ist dieser direkt mit dem Drucker verbunden.
Ein Handy f├╝rs Internet brauche ich nicht, da bin ich eher zweckorientiert. Mir gen├╝gt ein ganz kleines, altes Motorola, mit dem ich telefonieren und sms-en kann. Alles andere mache ich vom Laptop bzw. PC aus.
by Kassiopeia @25.02.2011, 13:15

Ich arbeite am PC, als letztes Jahr ein recht frisches Laptop Macken bekam, da war mir klar, f├╝r kontinuierliches Arbeiten am PC muss ein Tower her, also hab ich beides. Und je l├Ąnger ich nun meinen Dicken habe, desto weniger hab ich Lust auf Laptop. Und Smartphone? Nix da, da wo ich bislang lebte hatte ich gar keinen Empfang und hier auch ganz wenig, da ich ans Haus genagelt bin durch meinen Job, seh ich auch die Notwendigkeit nicht. Ich hab ein taktiles Handy zwar, aber ich werde mir demn├Ąchst wieder eines mit Tastatur leisten, weil mir das nur auf den Nerv geht.

In 10 Jahren gibts bestimmt ganz viel neues auf dem Gebiet, ich bin gespannt.
by Marie @25.02.2011, 11:51

@Monika Sauerland
.
so war es bei mir auch.
Heute besitze ich einen kleine Mac. So gro├č wie eine Brotbox und steht auf dem Schreibtisch. Ist Super und man muss sich nicht so verrenken wenn man mal was umst├Âpseln will. Mit meinem Handy k├Ânnte ich, wenn ich wollte, auch in┬┤s Internet. Aber mache ich nicht, ist einfach zu klein und noch unn├Âtige Kosten.

Allen eine sch├Ânen Tag!
by Monika aus K├Âln @25.02.2011, 10:11

Hallo!

Also, ich laufe auch sehr gerne mit der Zeit. - Soweit es meine schmale Geldb├Ârse erlaubt.

Ich pers├Ânlich benutze f├╝r das Internet einen Laptop, besitze aber auch ein Smartphone. Leider nur mit kostenlosen Apps, weil man die anderen nur mit Kreditkarte beziehen kann.

Im B├╝ro steht ein "normaler" PC (Tower) mit Bildschirm.

Meiner Meinung nach werden die Tablet-Computer noch mehr an Markt gewinnen, die Laptops aber nicht v├Âllig verdr├Ąngen k├Ânnen. Wegen der Tastatur usw. Aber ich bin sehr gespannt, was noch kommt!

Gru├č,
BeFe
by @25.02.2011, 10:07

Also...
bei mir gibt es einen All-in-one-PC mit 23 Zoll Monitor... und mehrere Notebooks... Hat beides seine Vorteile....
Tablet-PC brauch ich nicht... und Smartphone hab ich auch... nutz ich aber eher selten f├╝rs Internet...
Liebe Gr├╝sse
by @25.02.2011, 09:48

Mir reicht mein Unterdemschreibtisch-PC mit Flachbildschirm und vern├╝nftiger Tastatur v├Âllig aus. Mehr brauche ich nicht. Auf der Arbeit mu├čte ich eine Weile auf dem Laptop schreiben, weil mein PC nicht mehr wollte wegen Altersschw├Ąche, ich mu├čte mich erst an die bl├Âde Tastatur gew├Âhnen, weil ich blind schreibe. Ich war froh, als ich dann einen neuen PC bekam.

Ich hatte auch noch nie ein Handy, m├Âchte auch keins haben. Wenn ich mit Freunden unterwegs bin, finde ich es nur nervend, wenn ihre Handys st├Ąndig klingeln, und sie sofort ranspringen, da kann man sich nie in Ruhe unterhalten. Das brauche ich wirklich nicht, auch nicht den anderen Kram, ich richte meine Augen lieber auf meine Umgebung, auf die sch├Âne Natur und erfreue mich an den sch├Ânen Dingen, die andere nicht sehen bzw. nicht sehen k├Ânnen, weil sie st├Ąndig und ├╝berall mit Handy und co. besch├Ąftigt sind.



by @25.02.2011, 09:46

Ich kenne noch richtige Telegramme, geschriebene Briefe, nicht jeder hatte ein Telefon. Riesige Computer die staubfrei in riesigen R├Ąumen standen. Lochstreifen die Datentopistinnen noch sozusagen hergestellt haben.
Heute habe ich ein Handy aber einfach ohne Kamera u.s.w. Ein mobiles Telefon mit dem ich beim telefonieren durch meine Wohnung wandern kann.
Einen Laptop besitze ich auch. Aber das war es auch erstmal. Noch komme ich so hervorragend klar. Sollte ich das mal nicht mehr so sehen werde ich mich umsehen was es Neues gibt was mir dienstlich sein k├Ânnte. Ich finde es sehr angenehm nicht all der neuen Technik erlegen zu sein. Ich entscheide das was sein muss und nicht was die Werbeindustrie mir suggeriert.
by Monika (Sauerland) @25.02.2011, 09:43

Ich geh├Âre der Generation an, die noch Fernschreiben mit Lochstreifen, also per Telex verschickte. Buchstaben und Zahlentasten-Umschaltung... wenn ich daran denke und wie rasend schnell die Weiterentwicklung ging.
Ich finde, unsere Generation hat schon eine gewaltige Menge an Ver├Ąnderung auf diesem Gebiet miterlebt. Die ersten Firmen-Computer, die noch fast ein eigenes Zimmer platzm├Ą├čig ben├Âtigten, der erste C64 damals f├╝r meinen Sohn... dass heute jeder sein Telefon selbstverst├Ąndlich in der Tasche hat, wo seinerzeit noch nicht mal jeder zuhause eins hatte... ich finde es gigantisch.
Ich selbst hab auch sp├Ąt einen eigenen PC bekommen. Erst als ich sah, dass man ohne radieren zu m├╝ssen einen Brief schreiben konnte auch wenn man sich vertippt hatte, kam bei mir der Wunsch danach auf.
Heute m├Âchte ich diese M├Âglichkeit des PC┬┤s und des Internets nicht mehr missen.
Ich hab einen normalen PC-Tower neben dem Schreibtisch mit Monitor hier stehen.
Laptop o.├Ą. ist nicht in meinem Besitz. Aber seit mein 12Jahre altes Handy streikte bin ich nun im Besitz eines internetf├Ąhigen Smartphones. Die vielen M├Âglichkeiten verwirren mich noch und das "Ding" und ich m├╝ssen uns erst besser kennenlernen, aber allein dass ich mit seiner Hilfe Fu├čg├Ąngernavigation habe, mein Auto damit wiederfinden kann in einer fremden Stadt ist klasse. E-Mails muss ich damit nicht verschicken oder empfangen.
Ich denke, dass ich in der zuk├╝nftig zu erwartenden neuen PC-Welt nicht mehr mitmischen werde weil meine "k├Ârpereigene Festplatte" im Kopf ihre Speicherkapazit├Ąt bereits ausgesch├Âpft hat....*g*

by Karin v.N. @25.02.2011, 09:30

...also ich hab schon immer einen laptop - das spart Platz, ist mobil und man kann ihn schnell wegr├Ąumen.
Wenn ichs mir leisten k├Ânnte, h├Ątte ich alle neuen technischen Spielereien!! Es fasziniert mich, was da alles m├Âglich ist! am liebsten h├Ątte ich so ein "Ding"
( ich komm da mit den Bezeichnungen durcheinander...pad pod oderwaswei├čich:-), mit dem man mit einem Fingerwisch alles machen kann...z.B. mitten in einer fremden Stadt den WEg zum Hotel finden..eine e-mail schreiben...das n├Ąchste Museum finden usw...
Ich glaub, an dieser Technik kommt keiner vorbei
...:-) Janna
by Janna @25.02.2011, 09:28

Als vor zwei Jahren mein Computer kaputt war - bekam ich leihweise ein uraltes Laptop geliehen - und merkte es ist toll abends im Bett noch die Tagebucheintragungen zu schreiben (hab abends f├╝r mich immer ein paar Fragen beantwortet), aber auch, dass es den Nachteil hat, dass ich vor dem Schlafen 2 Stunden "technikfrei" brauche - um schlafen zu k├Ânnen.

Mit dem Laptop am Bett ist das schwierig, weil dann schaut man da noch schnell und dies und jenes.

Trotzdem werde ich beim Laptop bleiben. Zum einen hab ich keinen richtigen "Arbeitsplatz" - sondern eine H├Ąngematte und es ist bequemer f├╝r mich.

Ich kann ihn auch mitnehmen wenn ich unterwegs bin, was f├╝r mich grade nach Therapieterminen oft wichtig ist - denn ich kann wegen chron. Sehnenscheidenentz├╝ndung nicht viel mit der Hand schreiben.

Er braucht deutlich weniger Platz und in der kleinen Wohnung merkt man das auch (ziehe im Sommer/Herbst um und ├╝berlege ernsthaft den Desktop-Computer nicht wieder aufzubauen, der hier noch steht, als "Reserve").

Aber der Nachteil ist auch - auf Dauer ist es teurer, meine Desktop-Computer hielten teilweise ├╝ber 10 Jahre (hab sie teilweise gebraucht bekommen) - und die meisten stehen noch funktionst├╝chtig in der Garage (aber halt hoffnungslos veraltet). Beim Laptop musste ich nach knapp einem Jahr das erste mal den L├╝fter tauschen und ich f├╝rchte viel l├Ąnger als noch ein Jahr wird er nicht halten - also ca 3 Jahre.

Aufr├╝sten ist schwierig oder teuer - und so muss ich ├╝berlegen ob ich wirklich alle 3 Jahre mehrere hundert Euro investieren will. Ob es mir das wert ist.

Aktuell bin ich f├╝r den Laptop - f├╝r mich, f├╝r das, was ich ich mit ihm machen will und wie ich ihn nutzen will.
by @25.02.2011, 09:15

Wir haben sowohl als auch. Den Boden-Geh├Ąuse-Computer (inzwischen auch schon wieder f├╝nf Jahre alt), und ich hab noch einen schon fast zehn Jahre alten Laptop. Der wird jetzt aber, ganz frisch, durch ein schickes Netbook eingetauscht...
by Marina K. @25.02.2011, 09:04

Guten Morgen!

Ich sitze hier in meinem B├╝ro an meinem Desktop-PC, der ist Standard f├╝r alle Mitarbeiter, zus├Ątzlich gibt es Laptopl├Âsungen f├╝r Mitarbeiter die Dienstreisen machen. Seit einiger Zeit gibt es das Modell des Teleworking welches sich gro├čer Beleibtheit erfreut, so das nicht jeder Antrag genehmigt wird. F├╝r dieses Modell ist nat├╝rlich eine Laptop-L├Âsung von n├Âten. Mein Frau hat einen Teleworking-Tag in der Woche und daher neben dem Desktop-PC auch einen Laptop, diesen nutze ich anteilig daheim.
Ich habe zwei Handy`s die noch mit Tasten zu bedienen sind. Ein Smartphone ist mir noch zu teuer. Gleiches gilt f├╝r einen Tablet-PC.
Ich meine das sich mobile L├Âsungen, wegen der steigenden Qualit├Ąt, der Breitbandabdeckung, der Leistungsf├Ąhigkeit bei immer kleineren und kompakteren Einheiten, durchsetzen werden.

Sch├Ânes WE, Gru├č Ernst
by Ernst @25.02.2011, 08:51

ich hab einen tower und ein notebook, wobei das notebook schon gebraucht den weg zu mir gefunden hat und dazu dient auch mal unterwegs daten mitzuhaben und dinge zu erledigen. ein smartphone hab ich nicht, sondern ein stino-handy, k├Ânnt mir auch nicht vorstellen ein smartphone wegen des internets anzuschaffen, dann schon eher ein tablet, dann wird mein notebook aber das zeitliche segnen ... da muss aber unbedingt ein usb dran sein, also w├╝rde es wohl kein apfel werden. im ├╝brigen will ich den tablets noch etwas entwicklungszeit geben, bis ich dar├╝ber nachdenke :-)

sch├Ânen sonnigen freitag euch allen!
by Nordlicht101 @25.02.2011, 08:51

Ich habe einen ganz normalen PC mit Tower unterm Tisch und Flachbildschirm. An einen Laptop werde ich mich nicht gew├Âhnen k├Ânnen. Ich bin zwar noch j├╝nger als Inge-Lore, aber ich scheue neue Technik. Es hat lange gedauert, bis ich mich an ein schnurloses Telefon gew├Âhnt habe.
by Marita aus Oldenburg @25.02.2011, 08:27

Ich habe einen alten Tower, der aber ziemlich nachgelassen hat und mein Mann prophezeit mir, dass er es nicht mehr lange macht.
Dann m├Âchte ich gern einen Laptop.
Diese kleinen Smartphones sind ja ganz praktisch f├╝r unterwegs, aber ich finde es doch sehr m├╝hsam mit dem kleinen Bildschirm. Bin ich einfach zu alt f├╝r...!
Ich erinnere mich noch an unseren ersten PC, ein VC20, den man noch selbst programmieren musste. Mein Mann und ein Freund haben halbe N├Ąchte davor gesessen und was ausprobiert und dann funktionierte es nicht, weil sie irgendwo ein Komma vergessen hatten.
Die Entwicklung ist schon gewaltig!
by Mathilde @25.02.2011, 08:27

Habe EIN Laptop und bin zufrieden damit. Mehr brauche ich nicht. Diese Mini-Dinger f├╝rs Internet, das ist mir alles zu klein. Zwar sehe ich noch gut, habe keine Brille... aber dieses Handyformat als Monitor... damit kann ich mich nicht anfreunden.
Habe zwar ein internettaugliches Handy (ohne gibts ja kaum noch was), habe das aber noch daf├╝r genutzt. Weiss nicht mal wie das geht und interessiert mich auch nicht.
Ich brauche einen sch├Ânen grossen Bildschirm, wo alles ├╝bersichtlich ist. Wenn ich mir nur vorstelle, die wundersch├Ânen Bilder auf Deiner Seite ... zusammengequetscht auf Briefmarkenformat oder noch kleiner... damit das auf ein Handy oder iPad passt... jammerschade w├Ąre das f├╝r die sch├Ânen Aufnahmen, das hat doch keine Wirkung mehr, da siehst Du doch keine Details mehr...
Und grad weil ich selbst auch viel mit Bildern arbeite, kann ich mit den "kleinen Dingern" nix anfangen...
Und ich muss das auch nicht unterwegs haben... ich kann warten, bis ich wieder zuhause bin. Muss ehrlich sagen, habe es unterwegs noch nie vermisst, nicht ins Internet zu k├Ânnen und ich denke, das ist auch gut so...
by Marianne-Tina @25.02.2011, 08:23

An meinen Hauptwohnsitz steht ein PC am Boden mit Flachbildschirm am Schreibtisch. Und an meinen Arbeitsplatz haben wir auch gleiche stehen.
Aber da bekommen wir jetzt auch Laptops auf fahrbaren Untersatz. "fg"
Und an meinen zweitwohnsitz steht ein Laptop am Schreibtisch.

Nachdem mir schon ein Handy gestohlen wurde und ich Telefonate bezahlen musste, die alle ins Ausland gegangen sind... obwohl ich es schon nach 1/4 Stunde bemerkte und sperren lassen habe... konnten sie "6 Stunden telefonieren!!!!"... deshalb werde ich nie ein Smartphone oder dergleichen ben├╝tzen solange es stink normale Handys gibt.
by Lina @25.02.2011, 08:23

Dass ich diesen Kommentar ├╝berhaupt schreiben kann, macht mich ein wenig
stolz, da ich erst mit 70 (!) Jahren einen Computerkurs belegt und mir einen
Laptop angeschafft habe. Was ich f├╝r meine Bed├╝rfnisse brauche, habe ich
und kann Post erledigen, "Engelbert kucken", e-mails schreiben und im Inter-
net surfen. Was brauch ich mehr?
by Inge-Lore @25.02.2011, 08:19

Ich hab einen Pc Turm mit altem Monitor,einen Laptop und seit Weihnachten auch ein I-Pad.
Ich brauch alles *g *und bin froh es zu haben.

Vor 10 Jahren hab ich noch gesagt das ich kein Internet brauche jetzt k├Ânnte ich nicht mehr ohne.
Nur der Handywahnsinn geht an mir vorbei "brauch ich nicht" :-)
by Monika @25.02.2011, 08:05

Ich habe einen ganz normalen Tower-PC der auf einem speziellen Computertisch steht...somit nimmt er mir keinen zus├Ątzlichen Platz weg und alles ist an Ort und Stelle. Obenauf steht ein gro├čer Flachbildschirm, die Lautsprecher und ein Scanner. Darunter befindet sich auf einer Schubladenplattform die Tastatur und die Maus. Noch eine Etage tiefer ist alles Zubeh├Âr, wie Papier, CD-Rohlinge...etc.
der Tower steht auf einer seitlich angebrachten Plattform...alles zusammen klein und handlich. Nur der Drucker steht seitlich auf einem Sidebord.
Seit 10 Jahren besitze ich einen PC und habe ihn erst im letzten Jahr aufger├╝stet und auf einen neueeren Stand gebracht. Durch die digitale Fotografie war meine alte Festplatte bald am Ende ihrer M├Âglichkeiten (ich fing mit 15 GB Speicherkapazit├Ąt an), und habe heute, zusammen mit der externen Festplatte eine Kapazit├Ąt von 700 GB.

Dem Trend, immer sofort die neuesten M├Âglichkeiten zu besitzen, folge ich nicht...aber den Gang der Weiterentwicklung mu├č man schon verfolgen, denn irgendwann werden bestimmte Dinge und Neuanschaffungen mit dem alten PC nicht mehr kompatibel sein. Somit setzt dann ein gewisseer "Technikzwang" ein.

Dennoch bin ich froh, die medialen Kommunikationsm├Âglichkeiten nutzen zu k├Ânnen.
by hermes @25.02.2011, 07:58

Zuhause steht ein ganz normaler PC, der Tower steht auf dem Schreibtisch (hochkant) und der Flachbildschirm ist sch├Ân gro├č. Da das Arbeitszimmer im Anbau ist, wird er allerdings nicht h├Ąufig benutzt, ausserdem kommt das wlan da oft schlecht an.
Im Esszimmer steht mein L├Ąppi, den habe ich seit 3 Jahren und er wird h├Ąufig genutzt. Am WoE, wenn der Liebste noch schl├Ąft, schnell mal durch die Blogs gucken, beim Radioh├Âren schnell mal nen Interpret oder Lied nachgesehen. Ich finde ihn echt praktisch, er wird auch in den Urlaub mitgenommen um z.B. Fotos von der Kamera gleich draufzuladen und anzusehen.

Mit Smartphones w├╝rde ich nicht ins Internet gehen, mir ist der 17,5"Bildschirm des L├Ąppis oft schon zu klein - im Alter gibts halt Problemchen mit den Augen :-).

Mit meinem Handy kann ich zwar ins Netz gehen, ist mir aber zu teuer und das Display zu klein. Mich nervt es, wenn meine Kinder mit ihrem I-Phone st├Ąndig was nachschauen, wobei das auch das ein oder andere Mal recht hilfreich war.

Vorerst brauche ich sowas nicht und bin zufrieden mit dem, was ich habe.

Liebe Gr├╝├če aus Bielefeld
Bine
by @25.02.2011, 07:36

Hab noch einen PC mit Geh├Ąuse auf dem Boden, aber neuerdings auch einen Laptop f├╝r unterwegs. Die Smartphone-Tastatur ist mir - da ich blind schreibe - zu umst├Ąndlich.
by Moni @25.02.2011, 07:32

Ich habe auch einen Laptop, find ich praktischer, denn ich kann ihn einfach zuklappen und wegstellen, wenn ich auf meinem Tisch was anderes machen will, z.B. basteln.
Handy benutze ich nur zum Telefonieren und SMS schreiben, denn - ganz ehrlich - es ist immer irgendjemand in meiner N├Ąhe, der ein internetf├Ąhiges Handy hat und sowieso damit rumspielt!
Die Kr├Ânung: Jemand sitzt in der Kneipe mit an unserem Tisch und guckt auf seinem Handy Fu├čball... Und bitte nicht ansprechen...
by Lily @25.02.2011, 07:24

Einen Flachbildschirm hab ich, aber ansonsten alles wie gehabt. Ich brauch nicht das neuste. Handy ist ein uraltes, ohne Fotos und andren Schnickschnack.
by Marga @25.02.2011, 07:24

Diesen Kommentar schreibe ich mit meinem Laptop, Maus inclusive. Mit dem Touchpad konnte ich mich nicht anfreunden. Ein Tower-PC mit gr├Â├čerem Bildschirm ist auch noch vorhanden. (Nachdem ich vor gut einem Jahr den Prozessor zerschossen hatte, wollte ich ihn schon verschrotten. Hab ihn doch noch einmal regenerieren lassen, f├╝r den Notfall halt. Kopfsch├╝tteln meines Sohnes ;)

Mobiles Internet im Minigeh├Ąuse brauche ich nicht, wirklich nicht. Hat nichts mit Technikverweigerung zu tun, sondern mit dem absoluten Unwillen, ├╝berall pr├Ąsent zu sein, omnipr├Ąsent sozusagen, ├╝berall das Ohr oder Auge an Informationen zu haben. Das nenne ich Reiz├╝berflutung und das tut mir nicht gut.
by elouise @25.02.2011, 06:34

Ich habe noch einen Tower mit Flachbildschirm hier stehen, aber wenn der Tower-PC ausgedient hat, wird ein Laptop nachfolgen, das wei├č ich jetzt schon. Obwohl das f├╝r mich den Nachteil hat, dass ihn dann in den Urlaub mitschleppen werde, um meinem Computerhobby weiter zu fr├Ânen. ;)
Ein Handy hab ich immer einstecken, aber kein hochmodernes. F├╝rs Internet nehme ich es nie, nutze es h├Âchstens f├╝r sms und ab und zu zum Anrufen.

Ob und wann ich mir ein Smartphone zulege, keine Ahnung. Wenn ich das Gef├╝hl habe ich brauch das. Aber bis jetzt hab ich noch nicht mal dr├╝ber nachgedacht.
by Anny-Libelle @25.02.2011, 06:33

Habe ein Laptop auf dem Schreibtisch, da mein Tower einen lauten Ventilator hatte, der mich st├Ąndig gest├Ârt hat. Ich benutze aber eine normal gro├če Tastatur, eine Maus und habe einen zus├Ątzlichen, gro├čen Bildschirm. Ab und zu benutze ich den Laptop auch so wie er gedacht ist, d.h. ich entst├Âpsele alles und nehme ihn woandershin mit. Handym├Ą├čig bin ich weniger auf dem Laufenden: habe ein prepaid, das ich nur unterwegs f├╝r kurze Nachrichten und SMS benutze.
by Gitta-M @25.02.2011, 06:15

Laptop: hat nach 2Jahren wohl Macken und demn├Ąchst zieht hier ein ├äpfelchen ein, gestern beschlossen. Die Tower haben seit fast 5 Jahren ausgedient.
Im Krankenhaus habe ich au├čerdem das Apfel-Tablet sehr zu sch├Ątzen gelernt, au├čerdem das dazugeh├Ârige Smartphone.
Ehrlich: das vorherige Handy wurde nur zu Kommunikation per SMS mit dem Ausland genutzt. Das Apfelphone ist IMMER dabei und wird auch genutzt.
Erst gestern wollte ich auf einem Spaziergang einer amerikanischen Freundin von einer Stadt erz├Ąhlen. Hab das Handy rausgezogen und ihr im Internet die Bilder gezeigt.

Vor einem Jahr h├Ątte ich hier GANZ anders kommentiert.

lg Barbara
by B├Ąrenmami @25.02.2011, 05:59

Habe noch einen klassischen PC - mit Tower auf der daf├╝r vorgesehenen Plattform am Schreibtisch und inzwischen immerhin einen Flachbildschirm :)
Mit dem Smartphone gehe ich auch schon online - hab ein Nokia C6 mit ausschiebbarer vollst├Ąndigen Tastatur und find das richtig klasse!
by Sonnyge @25.02.2011, 01:19

Die Entwicklung, die die Technik nimmt, die ist schon faszinierend. Sicher mu├č man nicht auf jeden Zug aufspringen, aber es ist schon sch├Ân, die Vorz├╝ge der Technik nutzen zu k├Ânnen.
Ich bin stolzer Besitzer eines Tabs und m├Âchte dies ├╝berhaupt nicht mehr missen.
by Gudrun @25.02.2011, 00:33

herrlich, nun ist der kommentar von eben wieder da!
tolle technik ;-)
by @25.02.2011, 00:13

da hatte ich doch eben einen so sch├Ânen und langen kommentar abgegeben, und nun isser weg! na, so was!
bl├Âde technik :-(
by @25.02.2011, 00:12

also... mitmachen um┬┤s mitmachen willen ist bei mir garantiert nicht.
ich mache mit, solange mir neue technologie angenehm und vor allem bedienerfreundlich ist. bei vielen neuen ger├Ąten sind mir oft bildschirm (wenn man den dann noch so nennen kann) und tastatur einfach zu winzig und dann streike ich.
ich muss nicht alles haben und ich muss auch nicht immer erreichbar sein.
sicher ist internet im handy praktisch, aber fr├╝her ging es ja auch ohne, oder?
was meinen pc angeht: ich habe einen ganz normalen tower, eine sch├Âne grosse tastatur und einen bildschirm, der auch als fernseher durchgehen w├╝rde...
ein laptop hatte ich auch schon (sogar noch vor dem grossen pc), aber im moment ist mir das grosse, ├╝bersichtliche und fest installierte einfach lieber. meinen pc kann ich zumindest nicht im bus oder der bahn vergessen... das ist doch auch was wert, oder?

gute nacht allerseits
by @25.02.2011, 00:10

Dein Kommentar
 Cookie löschen


Zum Schutz vor Spammern gib bitte die Buchstaben/Zahlen vom Bild ein. Falls Du den Code nicht lesen kannst, klicke auf "Vorschau", dann wird ein neuer angezeigt: