Kommentare zu «kb20110804»

Auweia, mir w├Ąr schon arg mulmig, wenn ich da dr├╝ber m├╝├čte.
In der ├Âstlichen T├╝rkei sind wir mal ├╝ber eine H├Ąngebr├╝cke des Euphrat gegangen, die war ├Ąhnlich Br├╝cke 2.
Schlaft alle gut.
by Marita aus Sachsen @05.08.2011, 23:48

Wenn der Wagen durchkommt, dann auch ich....
mit nur ein kleiner Adrenaline Stoss !
Toll !
by charlotte @05.08.2011, 16:26

Also, das mit dem Auto auf dem letzten Bild, das find ich mutig. Bei den anderen h├Ątte ich keine Bedenken.
by Birgit W. @04.08.2011, 22:22

Wenn ich mich in einer solchen Ein├Âde bef├Ąnde, egal ob freiwillig oder unfreiwillig, dann w├╝rde ich auch solche Br├╝cken ├╝berqueren. Nicht aus ├ťbermut oder Neugierde, sondern weil es in so einer Situation dazu geh├Ârt.
So habe ich es in meinem Leben immer gehalten und bin schon ├╝ber wacklige Br├╝cken (im ├╝bertragenen Sinn) gegangen und mit Zuversicht und Gottvertrauen ans andere Teil der Br├╝cke gekommen.

"├ťber 7 Br├╝cken musst Du gehn, 7 dunkle Jahre ├╝berstehn ... usw." - dies ist eines meiner Lieblingslieder ...
by Sywe @04.08.2011, 22:14

Ja , ich w├╝rde gehen aus neugierte ,sehen was ist dr├╝ben .
Heute (62 J.) w├╝rde ich aber zuerst denken es wird schon gut gehen . Als Jugendliche w├Ąre ich sofort ohne jede bedenken los gelaufen .
by Ursel aus der Pfalz @04.08.2011, 21:23

├╝ber 2 gehe ich .
die dritte h├Ąngebr├╝cke, wo das holz so weit auseinander ist, ist mir nicht mehr geheuer.
bei uns zuhause gehe ich ├Âfter ├╝ber europas l├Ąngste und h├Âchste h├Ąngebr├╝cke bei uns am stubnerkogel, sogar meine 84-ig j├Ąhrige mama geht da dr├╝ber.
link:
http://www.fotocommunity.de/pc/pc/display/21923307
und
http://www.kleinezeitung.at/nachrichten/chronik/2228417/europaweit-hoechste-haengebruecke-bad-gastein.story

aber die br├╝cke ist sicher, die br├╝cken in pakistan schauen aber leider nicht so sicher aus!
by christine b @04.08.2011, 21:12

Ich w├╝rde ├╝ber diese Br├╝cken nie gehen. Da bin ich mir ganz sicher ;)
by Petra H. @04.08.2011, 20:52

Keine Ahnung was der Grund sein m├╝sste damit ich ├╝ber diese Br├╝cken gehen w├╝rde. So ohne weiteres w├╝rde ich es sicher nicht machen. Ich habe H├Âhenangst und die Schwankungen auf unseren Br├╝cken im Stadtbereich k├Ânnen schon ausreichen das es mir mehr als mulmig im Bauch wird.
by moon @04.08.2011, 20:06


Oh Himmel, diese Br├╝cken w├╝rde ich nur ├╝berqueren wenn es absolut lebensnotwendig w├Ąre. Vor allem die zweite und dritte - da wird es mir schon beim Gedanken daran ganz ├╝bel.
Wen ich mir eine aussuchen k├Ânnte, dann die vierte - da kann ich mich seitlich etwas festhalten, der "Boden" hat nicht zuviel "Durchblick" - und tief fallen kann ich auch nicht.
by Anna @04.08.2011, 18:08

Auf diese Fotos bezogen g├Ąbe es wohl keine andere M├Âglichkeit, wenn ich mich denn ├╝berhaupt bis hierher auf den Weg gemacht h├Ątte.

├ťber Br├╝cken zu gehen empfinde ich als sehr spannend, sie stellen Verbindung oder auch Loslassen dar.
by Elke R. @04.08.2011, 17:43

Ich hab es heute in der Nacht schon dauernd ├╝berlegt, ob ich gehen w├╝rde oder nicht ? F├╝r mich w├Ąre es wichtig, zu wissen "warum" ich ├╝berhaupt ├╝ber diese unberechenbaren Br├╝cken soll. Es m├╝sste schon einen seeehr triftigen Grund geben und vor allem m├Âchte ich nicht ALLEINE dar├╝ber gehen ! An Abenteuern solcher Art bin ich nicht mehr interessiert, ich lege mehr Wert auf zuverl├Ąssigen Boden unter den F├╝ssen. Und die Grenzen ? Ach die Grenzen nehm ich gerne daf├╝r in Kauf.
by Gretel @04.08.2011, 16:53

Wenn ├╝berhaupt, dann h├Âchstens ├╝ber die letzte - und auch nur, wenn ich genau in der Mitte zwischen den Gel├Ąndern gehen k├Ânnte. Sie ist recht breit und auch nicht so hoch ├╝ber dem Wasser. Die anderen Br├╝cken - auf keinen Fall!!!
by Lily @04.08.2011, 16:18

├ťberwinden m├╝sste ich mich ... sehr ├╝berwinden. Und es m├╝sste die Neugier da sein auf das, was mich hinter den Br├╝cken erwartet. Oder es g├Ąbe f├╝r mich keinen anderen "Ausweg", um ├╝berhaupt weiterzukommen. Dann ginge ich auch ├╝ber wacklige Br├╝cken, habe das schon getan in meinem Leben, im w├Ârtlichen und im ├╝bertragenen Sinne.
Ob es sieben Br├╝cken waren, wei├č ich nicht, wenn ich so an die Rockballade von Karat denke, die auch Peter Maffay nachgesungen hat... ;)
by elouise @04.08.2011, 14:14

Ja, ich w├╝rde ├╝ber alle vier Br├╝cken gehen.
Die leichte Schwankung beim Hin├╝bergehen w├╝rde mir sogar gefallen.
Warum ich das so mutig schreibe?

Ich bin schon so oft im Leben gefallen - und.....
"Du kannst nicht tiefer fallen als in Gottes Hand",
das ist mein t├Ąglicher Leitspruch.
by Xenophora @04.08.2011, 13:55

Klar gehe ich ├╝ber Br├╝cken, aber nicht ├╝ber so eine Wackelige. Im Klimahaus in Bremerhaven gibt es auch eine solche Br├╝cke, aber da habe ich mich nicht r├╝bergetraut. Ich h├Ątte den R├╝ckweg auch ├╝ber die Steine im "Flu├č" nehmen k├Ânnen, aber auch darauf habe ich verzichtet. Das Klimhaus in Bremerhaven ist sehr interessant und geht rund um die Welt ├╝ber irgendeinen Breitengrad, ich weis gerade nicht, ├╝ber welchen.
by MARita aus Oldenburg @04.08.2011, 13:19

Ich glaube schon, dass ich ├╝ber die Br├╝cke gehen w├╝rde und das auch schon ├Âfters in meinem Leben tun durfte (musste). Vielleicht wird es etwas schwieriger im Alter, sich aufzuraffen und den ersten Schritt ├╝ber die Br├╝cke zu wagen.
by Bsetzistein @04.08.2011, 12:32

Also, ├╝ber die Br├╝cken w├╝rde ich freiwillig nicht gehen.
Erstens habe ich H├Âhenangst, obwohl ich bis 3000 m schon mit auf Berge gefahren bin.
Zweitens w├Ąren mir die Br├╝cken zu unsicher.
by Chrille @04.08.2011, 12:12

H├Ąngebr├╝cken finde ich immer wieder sehr sch├Ân und aufregend und spannend. Ich w├╝rde r├╝bergehen - langsam und vorsichtig, nur Br├╝cke Nr. 3 w├╝rde ich nicht benutzen, da ich aufgrund meines Gewichtes wohl nicht mehr die n├Âtige Koordination aufbringe.

├ťber gedankliche Br├╝cken mu├č ich immerzu gehen, und das tut auch gut, wenn man es macht und so seinen inneren Horizont erweitert. Nat├╝rlich kostet das hin und wieder ein bi├čchen ├ťberwindung, aber am Ende bin ich immer wieder froh, es gemacht zu haben.
by Karen @04.08.2011, 11:46

gut, dass man nicht merkt, wie oft man im Leben ├╝ber eine solche imagin├Ąre Br├╝cke gehen MUSS.


Das hier scheint ja bei einer solchen Tour "normal" zu sein. Sonst ist hier halt Schluss oder man kommt schon nicht bis hier.

Vertrauen, dass die Br├╝cke in Ordnung ist, noch immer vorhanden ist und sogar Autos transportiert w├╝rden mich mit Herzklopfen in Windeseile gehen lassen.

Die Br├╝cken auf den Bildern werden "nur" einen Teil einer mutprobenm├Ą├čigen Reise ausmachen. Aber herrlich . Zum Gl├╝ck gibt es Mitmenschen, die das machen, damit ich gucken kann :-)

Aber was andere geschafft haben, muss ich doch auch schaffen k├Ânnen.
Bis zu einem gewissen Grad spornt mich das schon an und es hilft, eigene Grenzen zu akzeptieren.
by Ingrid sta @04.08.2011, 11:25

R├╝berGEHEN w├╝rd ich schon - FAHREN nicht. Aber im sicheren Abstand vor dem Bildschirm kann ich das ja leicht behaupten... ;-))
Vielleicht w├Ąr`s in der Realit├Ąt doch umgekehrt?
LG
by Gerti @04.08.2011, 10:50

Also, wenn ich da schon r├╝ber m├╝sste um auf die andere Seite zu kommen, w├╝rd ich wenigstens das Auto abwarten ;)
by Heidi P @04.08.2011, 10:21

Horizonterweiterung ist mir sehr wichtig. Es w├Ąre ganz furchtbar, wenn das Leben keine Aha-Erlebnisse zu bieten h├Ątte. Die normalen Pfade verlassen und sich ├╝ber Br├╝cken trauen, das ist dazu schon erforderlich. Grunds├Ątzlich bin ich dazu bereit. Nat├╝rlich ist da auch ein Sicherheitsbed├╝rfnis, aber ohne Wagnis und ohne Vertrauen kann ich mir das Leben nicht vorstellen.
by Bettina @04.08.2011, 10:21

Da ich H├Âhenangst habe, h├Ątte ich nat├╝rlich auch Angst, ├╝ber solch eine Br├╝cke zu gehen, aber sicher bleibt einem manchmal nichts andres ├╝ber, wenn man in fernen L├Ąndern unterwegs ist.

Ulla
by Ulla M. @04.08.2011, 10:18

Niemals nicht!!!
Erstens habe ich H├Âhenangst und zweitens ist mir Wasser unter mir auch nicht so sehr geheuer. Nein, so etwas Wackeliges w├╝rde ich ganz sicher nicht betreten!
by Niclis @04.08.2011, 10:18

Gigantische Bilder und Br├╝cken zum wundern.
Diese zu ├╝berqueren w├Ąre die Mutprobe meines Lebens.
by Monika aus K├Âln @04.08.2011, 10:05

Sch├Âne und interessante Fotos. Die Br├╝cken sind f├╝r uns sicher etwas gew├Âhnungsbed├╝rftig und f├╝r mich w├Ąre es jedesmal ein sch├Ânes Abenteuer, so eine Br├╝cke zu ├╝berqueren.

Gedanklich wie im realen Leben, werden wir immer wieder Br├╝cken ├╝berqueren m├╝ssen, um andere und neue Ufer zu erreichen.
Br├╝cken bauen hei├čt auch Kompromisse schlie├čen!
by hermes @04.08.2011, 10:05

H├Âhenangst habe ich nicht und darum auch keine Probleme ├╝ber Br├╝cken zu gehen, die tiefe Schluchten ├╝berqueren. Ein gewisses Magengrummeln stellt sich allerdings schon ein, wenn sich der Boden unter den F├╝├čen bewegt. Das hab ich im "Zoom" in Gelsenkirchen auf einer kleinen H├Ąngebr├╝cke (die netzartig total gesichert ist zur Seite hin) feststellen k├Ânnen. Aber sich selbst zu ├╝berwinden und das Gef├╝hl hinterher, etwas geschafft zu haben dass einem sehr schwierig oder sogar mutig erschien, belohnt. Um Deine Frage zu beantworten:
Ja, ich w├╝rde ├╝ber die Br├╝cken gehen. ├ťber die auf Bild 2 aber nur notfallm├Ą├čig, denn da ist f├╝r die H├Ąnde nichts zum festhalten und diesen geringen Halt br├Ąuchte ich doch.
Bei der letzten w├╝rde ich sicherlich auch warten, bis das Auto nicht mehr auf der Br├╝cke w├Ąre... *grins*
by Karin v.N. @04.08.2011, 09:54

Grunds├Ątzlich habe ich kein Problem ├╝br Br├╝cken zu gehen. Die hier machen aber einen doch sehr instabilen Eindruck. Ich glaube nicht, dass ich da dr├╝berginge, au├čer es w├Ąre ein Fall von Leben oder Tod...
by @04.08.2011, 09:44

Die 2. Br├╝cke scheint mir die sicherste zu sein. Da w├╝rde ich dr├╝ber gehen. Die anderen Br├╝cken nur im allerh├Âchsten Notfall.
by Juttinchen @04.08.2011, 09:37

Berichtigung. Nicht Br├╝cke 2 sondern 3
by Christiane @04.08.2011, 09:16

Zum Gl├╝ck habe ich keine H├Âhenangst und trittsicher bin ich auch.
by Isabella @04.08.2011, 09:16

Bei der 2. Br├╝cke w├Ąre ich sehr skeptisch. Ich denke, die w├╝rde ich nicht ├╝berqueren. Bei den 2 anderen ja. Solch ├Ąhnliche Br├╝cken bin ich schon gegangen. War eine wacklige Angelegenheit in Thailand - Birma
by Christiane @04.08.2011, 09:14

Ich bin einmal... vor vielen , vielen Jahren mit einen Mann (er war sogar Bergf├╝hrer) auf einen Berg gegangen... er war steil... der Weg war, weil der Steg durch Unwetter stark besch├Ądigt war gesperrt!!!!!... trotz allen Warnungen rauf auf dem Berg... "das schaffst du schon" waren immer wieder seine Worte. Keiner muss mir jetzt sagen das war bl├Âd und unvorsichtig usw... ich weis es selbst... w├╝rde nieeeeee mehr so etwas machen. Was ich da f├╝r ├ängste ausgestanden und gebetet habe heil nach Hause zu kommen kann sich keiner vorstellen.

Und auf Grund dessen w├╝rde ich mein Leben nie mehr nur weil ich das... oder andere von mir erwarten aufs Spiel setzen.

Bei Br├╝cke 1 kann ich den Zustand der Bretter nicht sehen... die m├╝sste ich zuerst begutachten k├Ânnen... ich m├Âchte ja noch mehr erfahren als mein Leben durch ein Br├╝ckenloch zu beenden.
Bei der 2. und 3. Br├╝cke w├╝rde ich nur r├╝ber gehen wenn ich um mein Leben oder das Leben meiner Lieben rennen m├╝sste um es zu retten.
├ťber die 4. Br├╝cke w├╝rde ich schon gehen... aber fahren?... nieeeeeeee!

├ťbrigens... ist das 3. Foto ein Bild? Die Berge dahinter kommen mir vor als w├╝rden sie aus der Hand eines Malers stammen.

by Lina @04.08.2011, 09:12

Ich w├╝rde mich nicht trauen, ich hab wahnsinnige H├Âhenangst. Wenn dann muss ich mich wenigstns gut festhalten k├Ânnen. ├ťber die erste Br├╝cke w├╝rde ich vielleicht r├╝ber, die zweite sieht irgendwie sch├Ân aus, auch wenn sie kaputt ist und sie hat glaub ich nichts richtig zum festhalten, w├╝rd emich nicht trauen. Die dritte Br├╝cke sieht auch gruselig aus. Die letzte sieht stabil aus und da passt ja sogar ein Auto rauf, da w├╝rde ich mich am ehesten trauen. Aber wenn man auf solche Br├╝cken angewiesen ist, sieht das wohl anders aus.
by Nadine @04.08.2011, 08:54

Sich ├╝ber eine Br├╝cke zu getrauen, um den eigenen Weg zu gehen...
Im Laufe des Lebens wird man nicht nur einmal vor diese Entscheidung ge-
stellt. Und man sollte es wagen. Selbstvertrauen ist der erste Schritt. Und man
entdeckt neue Wege - neue Perspektiven.
Ich bin bereit.
by Inge-Lore @04.08.2011, 08:52

Nee, die sind alle nix f├╝r meines Vaters Tochter ;-)
Und mit dem Auto erst recht nicht, da br├Ąuchte ich Pampers oder eine Vollnarkose um das zu ├╝berstehen.
Ich wei├č, ich bin ein Schisshase.
by MartinaK @04.08.2011, 08:49

ich habe meine Fuesse auf festen Boden und da bleiben sie auch!
by Laura @04.08.2011, 08:45

Ich w├╝rde v├Âllig angstfrei einfach dr├╝berlaufen, ohne mir etwas dabei zu denken. Im Gegenteil - Br├╝cken reizen mich total - je wackliger, desto mehr. Allerdings mit dem Auto, wie auf dem letzten Bild, das w├Ąre mir dann doch zu unsicher; keiner kann wissen, ob die Br├╝cke das Gewicht aush├Ąlt.
by @04.08.2011, 08:39

Ich glaube, ich w├╝rde es versuchen. Mit einem mulmigen Gef├╝hl zwar,
aber neugierig darauf, was mich erwartet.Wie sagt man so sch├Ân :
Versuch macht klug !
Allen einen sch├Ânen Tag.
by Lisalea @04.08.2011, 08:29

ja, ich liebe Br├╝cken und w├╝rde zu Fuss da r├╝ber gehen.

ich finde diese Fotos fantastisch. Vor ca 11 Jahren, als ich in einer grossen Lebenskrise war, hat mir ein Internet-Chat-Freund eine Karte geschickt. Auf der Karte war eine Br├╝cke und darunter stand:

Geh ├╝ber die Br├╝cke, das Gl├╝ck wartet auf dich!

Es hat mich zu Tr├Ąnen ger├╝hrt. Ich denke oft an diese Karte und diesen Spruch, denn es hat vieles bewirkt. Heute bin ich wieder gl├╝cklich und kann das Leben geniessen.

Ich w├╝nsche allen einen schwindelfreien Tag!
by Maria Elisabeth @04.08.2011, 07:56

Nein da w├╝rde ich freiwillig nicht R├╝bergehen, da wird mir schon vom hinsehen schwindelig :))
by Annette aus Meck-Pomm @04.08.2011, 07:43

die menschen auf den fotos m├╝ssen ja quasi r├╝ber um von a nach b zu kommen, da stellt sich die frage nicht,
in meinem alltag mach ich grad was, was in meiner umgebung nicht ├╝blich ist, somit kann man sagen, im kleinen, habe ich eine br├╝cke betreten, jeder sieht mich an und denkt ich bin bl├Âd, na ja war ich schon immer? und jeder f├╝hlt sich bem├╝ssigt, sich zu verteidigen, weil er normal bleibt, normal, wie alle leute, ich habe als letzten versuch eine andere ern├Ąhrung begonnen, um meine gesundheit wieder herzustellen, h├Ârt sich so einfach an, ist es aber nicht, es soll keine di├Ąt sein, eine andere art der ern├Ąhrung, pipifax eigentlich, nach jetzt 4 wochen bin ich schon sehr stolz, dass ich das ohne r├╝ckfall geschafft habe und mich wohl f├╝hle, wie mein k├Ârper tats├Ąchlich darauf reagiert, bleibt noch abzuwarten,
by rosiE @04.08.2011, 07:30

Ja, oft ist es nicht einfach, den ersten Schritt zu machen auf so einer wackligen Br├╝cke...und das meine ich durchaus zweideutig. Aber meistens lohnt es sich doch!
by Marina K. @04.08.2011, 06:38

Ja, ich w├╝rde gehen.
Mit grumeln in Bauch und Magen,aber ich w├╝rde gehen,denn ich bin neugierig
und offen f├╝r alles Neue.
Immer w├╝rde ich glauben etwas verpasst zu haben
by molly @04.08.2011, 06:23

doch, ich w├╝rde ├╝ber diese br├╝cken gehen. sie sehen zwar etwas wackeliger aus als wir es normal gew├Âhnt sind, sind aber gleichzeitig faszinierende konstruktionen. bin neugierig wie es sich anf├╝hlt dar├╝ber zu laufen. und was erwartet mich auf der anderen seite?

ich glaube ich w├╝rde mich mein leben lang (jedenfalls hin und wieder) ├Ąrgern, wenn ich diese chance nicht nutzen w├╝rde.
by sabine @04.08.2011, 01:26

Ja, ich denke ich werde weitergehen, aber nur wenn ich ein Ziel habe. Wenn etwas mich h├Ąlt werde ich nicht gehen. Wenn ich aber bereit dazu bin werde ich gehen, neue Erfahrungen machen und meinen Horizont erweitern.
by Funken @04.08.2011, 00:37

Dein Kommentar
 Cookie löschen


Zum Schutz vor Spammern gib bitte die Buchstaben/Zahlen vom Bild ein. Falls Du den Code nicht lesen kannst, klicke auf "Vorschau", dann wird ein neuer angezeigt: