Kommentare zu «kb20111112»

SpÀt im Herbst.
Ach, dass sich stets zur goldenen Herbsteszeit
der Jugend Manuskript mit seinem Duft sich wieder schließt.
Der Vogelzug zum fernen SĂŒden hin
stets Jahr fĂŒr Jahr sich laufend wiederholt,
die Erde mĂŒde wird vom GrĂŒn und BlĂŒtenstaub
sich vorbereitet auf die stille Zeit der Einsamkeit.
Die Rose, die ich pflĂŒckte einst im Mai,
die Nachtigall, die in den Zweigen sang,
das Mondlicht einer sĂŒĂŸen Sommernacht,
Wo seid ihr, und wohin seid ihr entfloh'n?
by pirat @13.11.2011, 20:19

sanft streichle ich den Babybauch von meiner Schwiegertochter
sanft drĂŒckt sich ein kleines Ärmchen gegen die Bauchdecke ,
einsanfter Gruß von drinnen ,
ein sanfter gruß von aussen ,
in 8 Wochen werden wir uns sehr sanft begrĂŒĂŸen , ich freu mich schon riesig auf mein fĂŒnftes Enkelkindchen
schönes sanftes Wochenende .
by ursula aus der pfalz @12.11.2011, 22:40

Herbst

Wenn die BlĂ€tter vom Baum fallen, werden wir manchmal wehmĂŒtig ...
Aber wenn der Windhauch, der die BlĂ€tter angestupst hat, zĂ€rtlich mein Gesicht berĂŒhrt, ist es, als wenn der Liebste mich sanft, nur mit einem Finger streichelt.
Und um die Ecke sind auf der dunkelblĂ€ttrigen Wolfsmilch silberne Tropfen, sie glitzern in der Sonne und grĂŒĂŸen mich.
Die Bahn der Sonne wird tĂ€glich kĂŒrzer. Es tut gut, wenn ich eine Kerze anzĂŒnde. Und wenn ich in die Flamme schaue, wird mein Atem ruhiger.
So kann ich offener fĂŒr das große Mysterium Advent, welches nahe ist. Denn nichts anderes heisst: "Macht hoch die TĂŒr, die Tor macht weit ..."
by Sywe @12.11.2011, 22:14

"La Vie En Rose"
ein sanfter Song, den so viele gesungen/interpretiert haben ....
trÀumen von der Liebe:
http://www.youtube.com/watch?v=TMNi88ALyas&feature=player_detailpage
hier singt uns Dean Martin sanft in den Schlaf ..... seufz .....
by rose @12.11.2011, 21:54

Auf meinem Arm da schlĂ€ft mein jĂŒngstes Enkelkind Marie, 3 Monate alt. Schön in meine Halsbeuge mit ihrem Köpfchen reingekuschelt, nachdem sie ĂŒber 2 Stunden gebraucht hat, um einzuschlafen. Jetzt schlummert sie und ich streichele ihr ĂŒbers Köpfchen und mir geht das Herz dabei auf. Ich reibe mit meiner Wange an ihrer vorbei und kĂŒsse sie dabei ganz sanft.
by _gerlinde @12.11.2011, 21:01

Da fiel mir spontan dieses Gedicht ein

Ich bin sehr sanft


(Anmerkung Engelbert: Gedicht sanft gelöscht, weil nicht copyrightfrei)

Ich habs mal in einer Zeitschrift gefunden und weiß gar nicht, von wem es ist. Aber es hat mir sehr gefallen.
by ulrike die zweite @12.11.2011, 20:13

Die Sanftheit ĂŒberhaupt, das Gayatri Mantra:
OM BHUR BHUVAH SWAH
TAT SAVITUR VARENYAM
BHARGO DEVASYA DHIMAHI
DHIYO YO NAH PRACHODAYAT

Übersetzung:
Die gesamte Erfahrung des Lebens hindurch ist „DAS“
allem zugrundeliegende Natur, alles enthĂŒllende Dasein, das erfĂŒllende EINE. Mögen alle Wesen durch feinen und meditativen Verstand die GenialitĂ€t eines erleuchteten Bewußtseins erfahren.
(Quelle: yoga-vidya)

Dieses Mantra gibt es auch sehr schön vertont von Lex van Someren:
http://www.youtube.com/watch?v=KewfM7_EAmc
by Sabine Eva @12.11.2011, 19:53

Ja, ich weiß ... ganz so weit ist es noch nicht .. aber wunderbar sanft ist es in jedem Fall ... und man darf sich doch bestimmt schon mal ein bißchen vorfreuen ...:

http://www.youtube.com/watch?v=Y1bfAmz05Do&feature=related

Ich liebe es !!! Danke fĂŒr diese Musik! S.D.G.!

Sanfte GrĂŒĂŸe an alle SeelenfĂ€rbler!
by Nandi @12.11.2011, 19:49

Möge euer Wochenende warm, weich und sanft wie eine Feder in einer leichten Sommerbrise sein...

http://youtu.be/V_La-uDBbO4
by SylvieE @12.11.2011, 19:26

Liebe, die fliesst, wie ein warmer, weicher Strom, die umschmeichelt, umgarnt und umarmt, Liebe, die da ist, weich und zart, Halt gebend und in die man sich weich fallen lassen kann, auffangend. Diese Liebe, zu sich selbst, den Menschen und Tieren in Eurem Leben, wĂŒnsche ich allen Leserinnen und Lesern.
by Thamars @12.11.2011, 19:20

@Anna ja das ist wirklich ein wunderschönes Lied,
da kommen mir auch immer dir TrÀnen.......
by Anja @12.11.2011, 18:33

Sanft berĂŒhre ich Deine Haut,
gebe Dir meine WĂ€rme,
empfange Deine WĂ€rme.
ZĂ€rtliche BerĂŒhrung ...
by elouise @12.11.2011, 18:24

Wenn DU noch bei mir wÀrst,
könnten wir den heutigen Tag besprechen,
ein Glas Wein trinken.
Aber Du bist nicht mehr bei mir.
Erinnerungen an glĂŒckliche gemeinsame Herbsttage,
sanft fallende BlÀtter auf unseren Wanderwegen.
Sie grĂŒĂŸen mich von DIR 
 auch heute.

by Imme @12.11.2011, 18:22


... ich liebe dieses Lied - auch wenn mir oft dabei die TrÀnen kommen

http://www.youtube.com/watch?v=6VqRlO3wa1A
by Anna @12.11.2011, 18:13

http://www.youtube.com/watch?v=kzPBlem8EyE&feature=related

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

http://www.youtube.com/watch?v=zmmvp6h_hFQ

by Gretel @12.11.2011, 18:06

...auch was schönes:
http://www.youtube.com/watch?v=w9TGj2jrJk8&feature=related

geniest den Tag noch...
by Marion(RG) @12.11.2011, 17:40


Leise KlÀnge
ferne Erinnerung
getragen von gestern
heute ein LĂ€cheln
geteilt mit Dir
sanftes FlĂŒstern
weißt du noch...
by Petra aus owl @12.11.2011, 15:38

Zum heutigen sanften Kalenderblatt kommt mir in GedÀchtnis, eine Poesie die Dir, Engelbert, so herrlich passt :

Le chat.
Je souhaite dans ma maison :
Une femme ayant sa raison,
Un chat passant parmi les livres,
Des amis en toute saison
Sans lesquels je ne peux pas vivre.

Eine offizielle Übersetzung habe ich leider nicht gefunden, also hab es selbst gemacht :

Die Katze
Ich wĂŒnsche mir in mein Haus :
Eine mit Vernunft begabte Frau,
Eine Katze die durch die BĂŒcher schleicht,
Freunde in allen Jahreszeiten
Ohne die ich nicht leben kann.

Guillaume Apollinaire (28.8.1880 - 9.11.1918)

Es ist eins von mehreren Gedichten aus dem "Bestiaire" : Bestiarium, eine Gedichtsammlung von diesem Autor.

Mit liebe GrĂŒsse
by charlotte @12.11.2011, 14:55

Sommersehnsuchtsmomente

Nachmittag. Sommer. Irgendwo im SĂŒden.
Ich muß wohl fĂŒr ein paar Minuten eingenickt sein
goldene Sonnenstrahlen strecken ihre FĂŒhler
aus, durchs geöffnete Fenster hinein zu mir
..und kitzeln mich an der Nase
SchlÀfrig rÀkele ich mich, strecke mich,
werde langsam wacher...
Es ist so friedlich hier...so entspannt...denke ich

Meine Blicke schweifen zu dem Bild an der Wand mir gegenĂŒber:
Weiße HĂ€user mit blauen KuppeldĂ€chern,
das Meer,
gleißendes Sonnenlicht,
blĂŒhenden Bougainville in strahlendem pink...

Ich lausche den sich langsam herauskristallisierenden GerÀuschen:
An der Wand tickt trÀge eine alte Uhr....
Tick...tack...tick...tack...tick...
und entferntes Wellenrauschen dringt durchs geöffnete Fenster
herein zu mir.
Ich höre Möwen, die unten ĂŒber dem Hafen kreisen...
Ein sanfter Windhauch lĂ€ĂŸt die luftig leichten Gardinen
im warmen Sommerwind auf und ab tanzen.

Ich sollte aufstehen...
ein bisschen zum Meer hinunter laufen,
mich in eines dieser kleinen, gemĂŒtlichen Cafes setzen,
wo der Wirt einen freundlich anlÀchelt,
und den man freundlich zurĂŒckgrĂŒĂŸt.
Mich zurĂŒcklehnen.
Mir die sĂŒdliche WĂ€rme ins Gesicht scheinen lassen,
vielleicht eine kĂŒhle Schorle trinken,
die gemÀchlich vorbeischlendernden
Menschen beobachten
und diese Sehnsuchtsmomente
mit einem Kohlestift
auf meinem Skizzenblock festhalten,
bis langsam die Sonne im Meer versinkt.
Ja, das sollte ich...

Mit einem LĂ€cheln stehe ich auf,
schnappe mir meine bunte Sommertasche
und den Zeichenblock und breche auf...

Nachmittag. Sommer. Irgendwo im SĂŒden

Funny – November 2011
by funny @12.11.2011, 14:33

sanft ~ das ist indianerflötenmusik ~ leise ~ mit gefĂŒhl ~ phantasiereisen ~
fließendes wasser ~ ziehende wolken ~ zuhören ~ leichte massage

http://www.youtube.com/watch?v=4HQtBen3Sgw&feature=related
(i have a dream)
by rose @12.11.2011, 13:46

Wie ich diese Augenblicke liebe!

Du liegst - noch schlafend, friedlich lÀchelnd, wie ein Kind - neben mir ...
deine GesichtszĂŒge sind völlig entspannt, deine Haut so warm, so weich ...
du spĂŒrst meinen Blick, deine Lider flattern ...
plötzlich öffnest du deine Augen ...
und ich versinke in den tiefen deiner Seele.
by Elke R. @12.11.2011, 12:58

http://www.youtube.com/watch?v=2e1llgw1Y0U

"Stemning" (dtsch. "Stimmung") - haben wir letzte Woche mit dem Chor auf Deutsch gesungen.
by Gitta-M @12.11.2011, 12:33

....wie wahr und schön gesungen .....

http://www.youtube.com/watch?v=SpKh0jMUMgs

Ich wĂŒnsche Euch allen ganz viel davon!!!!

Liebe GrĂŒĂŸe

Erika (Heide)
by Erika (Heide) @12.11.2011, 12:18

http://www.youtube.com/watch?v=fzOyaW3PkLQ
Titel des Liedes---Hubert von Goisern - Heast as nit

http://www.youtube.com/watch?v=Y-k9ywCZ9FM
Titel.... Feel The Harmony

Schönes Wochenende und LG ...
by Melitta @12.11.2011, 12:06

Die Sternseherin Lise

Ich sehe oft um Mitternacht,
Wenn ich mein Werk getan
Und niemand mehr im Hause wacht,
Die Stern am Himmel an.

Sie gehn da, hin und her zerstreut
Als LĂ€mmer auf der Flur;
In Rudeln auch, und aufgereit
Wie Perlen an der Schnur;

Und funkeln alle weit und breit,
Und funkeln rein und schön;
Ich seh die große Herrlichkeit,
Und kann mich satt nicht sehn...

Dann saget, unterm Himmelszelt,
Mein Herz mir in der Brust:
"Es gibt was Bessers auf der Welt
Als all ihr Schmerz und Lust."

Ich werf mich auf mein Lager hin,
Und liege lange wach,
Und suche es in meinem Sinn,
Und sehne mich danach.

Matthias Claudius
by Ilse @12.11.2011, 12:03

Nach grauen Nebeltagen sendet die Sonne wieder ihre wÀrmenden Strahlen aus, um unsere Herzen zu wÀrmen und unsere Seelen zu streicheln.
Einen Spaziergang machen, die frische Novemberluft spĂŒren, den Duft des feuchten Waldbodens wahrnehmen, die Sonne genießen und Gott fĂŒr die schöne Natur danken.
by marianne @12.11.2011, 11:47

Herbstblatt

Beim Öffnen des Fensters
(Anmerkung Engelbert: Gedicht sanft gelöscht, weil nicht copyrightfrei)

Einen schönen Herbsttag, der euch sanft ins Ohr flĂŒstert....
by Vreni (BW) @12.11.2011, 11:37

Ganz sanft und zĂ€rtlich wĂŒnsche ich allen Lesern en schönes Wochenende.

Sanft
Anschmiegsam
NebelschwadenumhĂŒllend
FeinfĂŒhlig
Temperamentvoll
by Juttinchen @12.11.2011, 11:10

Ein kleines Abendgedicht:

Wenn kleine Engel schlafen gehn,
dann kann man dies am Himmel sehn,
fĂŒr jeden Engel steht ein Stern,
Deinen seh ich besonders gern. :)

Unbekannt

WĂŒnsche Allen ein schönes WE!

by Lea @12.11.2011, 10:50

In einem griechischen Lied heißt es: "Sigana, sigana pato sti gi - Sanft, sanft trete ich auf die Erde".

Lassen wir unsere Erde, die uns in diesem Jahr soviel zum Ernten gegeben hat mal zur Ruhe kommen, sich erholen.

Juditha
by Juditha @12.11.2011, 10:38

Golden scheint die Sonne,
ach - ist das eine Wonne!
Bunte BlÀtter fallen sanft hernieder,
leise summe ich Herbstlieder...

Und mir wird ganz warm um`s Herz -
vergessen aller Weltenschmerz.
Und ich stimme mich ganz sacht
ein auf die Zeit vor Weihnacht...

(eigene Worte)
by Inge-Lore @12.11.2011, 09:53

Ein Wehen~~~~~

Wenn ich so leise hinhöre
und mich nicht störe
bist DU da.

Ein FlĂŒgelhauchstreichen
ein hautnahes Reichen
Lebendes Nah...

Leises Umklingen
wehend umschlingen
im inneren Blick

Tief Augentrinken
entfrenendes Winken
Heimliches GlĂŒck....


Allen ein wunderschönes sanftes Wochenende!
by Petra von Haldem @12.11.2011, 09:48

Ich wĂŒnsche dir einen wundervollen Tag
voll guter Gedanken und vor allem das Wissen,
dass du ein liebenswerter Mensch bist.

Gut, dass es dich gibt.

~Franz HĂŒbner~


(Anmerkung Engelbert: Das lasse ich drin, weil es fĂŒr mich ein Satz ist der in dieser Form "normal" ist, also als Werk keine Schöpfungshöhe hat)
WĂŒnsche allen SeelenfĂ€rblern einen sonnigen Samstag!!

Liebe GrĂŒsse Anja
by Anja @12.11.2011, 09:32

Was Liebe gedacht und getan und empfunden,
(Anmerkung Engelbert: Zitat sanft gelöscht, weil nicht copyrightfrei)
by Lisa @12.11.2011, 09:11

@Monik (NRW)

bitte beim Zitat immer den Autoren mit reinstellen

Was es ist ...
von Erich Fried (Anmerkung Engelbert: danke, das Gedicht wurde sanft gelöscht)

lieber Gruß
Sherdil
by Sherdil @12.11.2011, 08:47

......................es ist was es ist, sagt die liebe, die liebe, die liebe!
und alles ist gut!
schön, was heute hier zu lesen geschenkt wird, von jedem von euch!
blutdrucksenkende texte ;-)- gesundheitsfördernd!
danke
vidi
by vidi @12.11.2011, 08:45

Sanftheit

Diese Sanftheit ... (Anmerkung Engelbert: Gedicht sanft gelöscht, weil nicht copyrightfrei)
by Romywe @12.11.2011, 08:21

mein lieber schutzengel,
wenn ich still in mich hineinlausche,
spĂŒre ich, wie du mich ganz sanft
in deinen armen hĂ€ltst und mir zuflĂŒsterst:
fĂŒrchte dich nicht, ich bin bei dir.
dann wird mir ums herz ganz warm und ich weiß,
dass ich nie alleine bin, weil du mit mir meinen weg gehst.
dafĂŒr danke ich dir.
by christine b @12.11.2011, 07:41

Blauer Himmel, keine einzige Wolke, die Sonne scheint auf den Bergspitzen und taucht diese in ein warmes Licht. Bald mache ich mich auf den Weg hinauf zu einer Alm, die noch offen hat. Bei einer kleinen Jause erhole ich mich von den Strapazen, sitze auf einer gemĂŒtlichen Bank und schaue auf die bunte Herbstlandschaft unter mir. Da oben komme ich zur Ruhe und finde meinen Frieden. Ich gönne mir noch einen Cappuccino und wenn ich genug Sonne und Luft getankt habe, kehre ich zufrieden wieder in die Stadt zurĂŒck.
by Gerda @12.11.2011, 07:38

An mir ist heute nur meine neue Jacke sanft - die ist so kuschelig weich, die möchte ich nie wieder ausziehen.
by Gitta-M @12.11.2011, 07:23

Was ist es

(Anmerkung Engelbert: Gedicht sanft gelöscht, weil nicht copyrightfrei)
by Monika (NRW) @12.11.2011, 07:18

....ich bleibe bis du schlĂ€fst und lege dir eine Decke ĂŒber, aus lauter guten Gedanken.
Eine Decke, gewebt aus Schweigen, Verstehen, WĂ€rme und GĂŒte.
Sie wird dich schĂŒtzen vor bösen TrĂ€umen....


...ein Auszug aus meinem Tagebuch (Viola)

by Viola @12.11.2011, 04:44


SchlÀft ein Lied in allen Dingen,
Die da trÀumen fort und fort,
Und die Welt hebt an zu singen,
Triffst du nur das Zauberwort.

J. von Eichendorff

Ein schönes , geruhsames Wochenende !
by sigrid m @12.11.2011, 03:26

So auf Kommando mag ich mich eigentlich nicht umstellen, aber es wurde ja jetzt schon ruhiger auf der Party, die meisten schlafen. ;-) Ich versuchs mal, wie Xenophora mit ein paar Zeilen von Rilke. Gesprochen klingt es allerdings noch viel sanfter, ich habe die CD mit Volker Lechtenbrink.

http://www.weltbild.de/1/pprod.trck/page.html?trck=1_15&h=7ba9f2aea7&lm=20111103101402&trbid=419040&b=30015918

Wir saßen beide in Gedanken
im WeinblattdÀmmer - du und ich -
und ĂŒber uns in duftgen Ranken
versummte wo ein Hummel sich.

Reflexe hielten, bunte Kreise,
in deinem Haare flĂŒchtig Rast ...
Ich sagte nichts als einmal leise:
"Was du fĂŒr schöne Augen hast."

by Gretel @12.11.2011, 01:30

Die Sonne macht bei den Menschen keinen Unterschied.
Jeder ist fĂŒr sie sympatisch... und du, ganz besonders.
Wo die Sonne des Herzens scheint,
ist jeder Mensch der MĂŒhe wert.
Du, ich... wir alle sind es wert geliebt zu werden.
Ich wĂŒnsche jeden SF dass er WĂ€rme spĂŒrt und auch weiter geben kann.
by Lina @12.11.2011, 00:41

Herbstgedicht

Die BlÀtter fallen, fallen wie von weit,
als welkten in den Himmeln ferne GĂ€rten;
sie fallen mit verneinender GebÀrde.

Und in den NÀchten fÀllt die schwere Erde
aus allen Sternen in die Einsamkeit.

Wir alle fallen. Diese Hand da fÀllt.
Und sieh dir andre an: es ist in allen.

Und doch ist Einer, welcher dieses Fallen
unendlich sanft in seinen HÀnden hÀlt.

von Rainer Maria Rilke
by Xenophora @12.11.2011, 00:09

Dein Kommentar
 Cookie löschen


Zum Schutz vor Spammern gib bitte die Buchstaben/Zahlen vom Bild ein. Falls Du den Code nicht lesen kannst, klicke auf "Vorschau", dann wird ein neuer angezeigt: