Kommentare zu «kb20130214»

sch├Âner Text - sch├Ânes Bild
by Ernst @17.02.2013, 20:14

Einfach nur ganz wunderbar.
by Juttinchen @17.02.2013, 17:24

Ich bin erst heute wieder einmal bei Seelenfarben und sehe dann dieses wundervolle Bild und lese den sch├Ânen Text dazu - beides l├Ądt ein, nein fordert dazu auf, stille zu halten.

Danke an den Fotografen und an Engelbert.

Sonnt├Ąglich Gr├╝├če von
Gisela
by Gisela @17.02.2013, 16:12




Liebi Alli, das wondervolli Bild mit Text git mir di├Ą Gw├Âssheit, dass DAS i d├Ąr W├Ârklichkeit git.- Wenn ich still ond hellh├Ârig werd├Ą, met offene wache Auge achtsam der mir entg├Ąg├Ąkommendi M├Ânsch tue aalueg├Ą und zuenem Gr├╝ezi s├Ąge, werd ich i mim Alltag emene s├Âtige M├ľNSCH beg├Ągne. :-)
E gueti Ziit w├╝nscht euch d`Lisa
by Lisa Brutschi @15.02.2013, 11:56

Habe vielen Dank f├╝r diese wunderbare Geschichte und das dazu geh├Ârigende Bild.
Ich bin nur still.
by Eva Kleinbergen @14.02.2013, 23:19

Danke, danke, danke.
by ErikaX @14.02.2013, 22:26

Ich w├╝rde so gerne von ihm lernen und seine Liebe auch weitergeben wollen.
Konjunktiv!
Ich will von ihm lernen und diese Liebe weitergeben.
Haha, wie viel wollte ich schon und habe das Wollen nie verwirklicht ...
by Eva-Maria @14.02.2013, 22:08

Aus diesem besinnlichen Text geht hervor, dass wir den Mitmenschen Zeit schenken sollen. Nichts ist wertvoller als zuh├Âren und dasein.
Das allein gen├╝gt. Tausend Dank Engelbert!
by Christine @14.02.2013, 21:02

Wundersch├Ân, das Ideale zu phantasieren ist immer gut und sogar gesund, es entlastet die Seele. Und das Bild ist ganz wunderbar, danke!
Liebe Gr├╝├če,
Tirilli
by @14.02.2013, 20:51

Wundersch├Ân, diese Geschichte ber├╝hrte mich jetzt richtig, das Foto passt super dazu, bzw. die Geschichte zum Foto! :-)

Gru├č, Regine H.
by Regine H. @14.02.2013, 20:01

Danke f├╝r diese r├╝hrende Geschichte- und das Bild traumhaft!

Liebe Gr├╝├če Christa
by Chrisie @14.02.2013, 19:48

Dies ist ein Valentinstagsgeschenk, wie ich es mag. Danke, lieber Engelbert, f├╝r Deine zu Herzen gehende Geschichte. Ich kenne so einen Menschen, sie ist genauso, wie Du Deinen "M├Ânch" beschrieben hast. Nicht nur ich empfinde so, weil wir befreundet sind, sondern alle Menschen, die sie kennen.
Und das Foto von Klaus Ender ist das passende Gegenst├╝ck. Danke nochmals an Euch beide!
by Sywe @14.02.2013, 19:25

Danke Engelbert f├╝r Deine positive Gedanken.
Sch├Ân w├Ąrs, solche "M├Ânche" ├Âfters zu begegnen und auch anderen soviel geben zu k├Ânnen.
Danke an Klaus Ender f├╝r das Bild, dass mich an ein Gem├Ąlde von C.D. Friedrich erinnert hat.
Liebe Gr├╝sse.
by charlotte @14.02.2013, 18:36

Der sch├Ânste und ber├╝hrendste Text, den ich heute gelesen habe. Das Foto eine Augenweide und pure Entspannung. Vielen Dank daf├╝r und beste Gr├╝├če
by Monika(NRW) @14.02.2013, 18:20

Der Text und das Bild ber├╝hren mich zutiefst. Es war nicht das Meer-es war der See und der Apfelbaum.
Nun hat sich mein "M├Ânch" vor 4 Tagen verabschiedet. Ich bin dankbar, traurig und froh.
by Renate/ch @14.02.2013, 18:13

dankesch├Ân. Text und Foto wunderbar
by GiselaL @14.02.2013, 17:46

D A N K E !!!
by Christina W. @14.02.2013, 17:16

Woher wusstest Du, dass ich Trost so n├Âtig habe?
Deine Worte haben mich tief ber├╝hrt.

Am Schluss dann dieses stimmungsvolle Bild von Klaus Ender ...
DANKE
by Herta @14.02.2013, 16:59

Danke, lieber Engelbert, f├╝r Deine sch├Âne Erz├Ąhlung und danke auch an Klaus Ender f├╝r das stimmungsvolle Foto, das in Verbindung mit der Geschichte seinen ganz besonderen Reiz hat. Mir wird einfach warm ums Herz. Ich hoffe sehr, dass mir nicht nur hin und wieder ein solcher M├Ânch in meinem Leben begegnet, sondern dass ich auch selbst etwas an andere Menschen weitergeben kann - Zuh├Âren, Freundschaft, Verst├Ąndnis und Liebe ...........
by Gitta @14.02.2013, 16:14

Es gibt keine Worte mehr die nicht bereits geschrieben wurden. Mein Herz ist ganz weit geworden ob dieser wundersch├Ânen Geschichte. Habt Dank f├╝r die Worte und f├╝r das Bild.
by @14.02.2013, 15:46

Wirklich wundersch├Ân,vielen Dank.
Auch unter uns weilen solche Menschen.Wir m├╝ssen nur offen sein.T├Ąglich k├Ânnen wir Wunder empfangen.Nur nicht zuviel erwarten,sondern offen auf unsere Mitmenschen zu gehn.
by claire graf @14.02.2013, 15:26

unsere Welt s├Ąhe anders aus, w├╝rde jeder von uns ein kleines St├╝ck M├Ânch sein f├╝r seinen N├Ąchsten, wie der oben beschriebene.
Wir k├Ânnen es ja mal probieren in der jetzt beginnenden Fastenzeit.
by linerle @14.02.2013, 14:50

"Darf ich mich ein Weilchen zu Euch setzen und Schweigen?"Dankbare Gr├╝├če besonders an Klaus Eder und Engelbert
by EdithS. @14.02.2013, 14:14

Sehr sch├Ân!
by Bettina @14.02.2013, 13:49

Der Text und das Foto gehen unter die Haut. Das ist ein wohltuender Gegenpol zu den sonstigen ├╝berwiegend materialistischen "Zuwendungen" des heutigen Tages. DANKE.
by Claudia R. @14.02.2013, 13:10

Was f├╝r eine wundersch├Âne Geschichte lieber Engelbert. Danke - da werde ich ganz klein und still...
by Bsetzistein @14.02.2013, 12:56

WOW! Gro├čes DANKESCH├ľN an Klaus und Engelbert.
Das Bild mit dem verewigten M├Ânch an seinem Lieblingsplatz und der ber├╝hrende Text dazu ... einfach Herz erw├Ąrmend.

Mir sind schon einige solcher Liebe verstr├Âmender Menschen in meinem Leben begegnet, einer ist immer pr├Ąsent.
Liebe ist eine ansteckende Krankheit, sie tut so gut ... lasst Euch infizieren!
by Elke R. @14.02.2013, 12:53

Danke f├╝r diese sch├Âne Geschichte und dem stimmungsvollen Bild. LG
by Gaby @14.02.2013, 12:45

Was f├╝r ein wunderbarer Text - und das Bild ist nat├╝rlich auch toll und pa├čt so fantastisch dazu!

Vielen Dank f├╝r die Gelegenheit zum Innehalten und Durchatmen.
by Karen @14.02.2013, 11:41

DANKE, wundersch├Âner Text sowie auch das Bild!
by Rita E @14.02.2013, 11:28

Die Geschichte ist sehr ber├╝hrend und wundersch├Ân, ebenso wie das Foto - vielen Dank.
by Kassiopeia @14.02.2013, 11:26

ich wei├č, dass man M├Ânch mit ch schreibt ;)
by sonja-s @14.02.2013, 11:21

wundersch├Ân geschrieben!
Schade das der alte "M├Ânsch" fiktiv war.
W├Ąre sch├Ân wenn es solche Menschen wirklich g├Ąbe.
by sonja-s @14.02.2013, 11:19

Danke Engelbert, das hast Du wieder sehr sch├Ân geschrieben. Mit Deinen inneren Augen kannst Du wunderbare Tr├Ąume in Worte fassen und f├╝r uns Menschen vor die ├Ąu├čeren Augen geben. Ich freue mich auf Deine weiteren Federf├╝hrungen, die wir noch zu lesen bekommen im Laufe der ZEIT. Einen herzlichen Seelenf├Ąrbler-Valentinsgru├č an alle Seelenf├Ąrbler.
by Esther @14.02.2013, 10:29

Einen sehr zu Herzen gehender Text, wunderbar geschrieben! Ein grosses Dankesch├Ân Engelbert. Ehrlich gesagt, erstaunst Du mich immer wieder!!
by Rosmarie @14.02.2013, 10:21

Das ist ein wundersch├Âner Text ,danke
Ich w├╝nsche allen Licht und Liebe
by Ulrike @14.02.2013, 09:55

Sehr ber├╝hrend und so passend am heutigen Valentins-Tag, Tag der Liebe ; Ansporn einander "Geh├Âr" zu schenken und helfen, wo n├Âtig und nach M├Âglichkeit ! ich m├Âchte heute alle ganz lieb gr├╝├čen und zwar - aus A-4300 ST.VALENTIN ( wo ich bei meiner Tochter zu besuch bin )
by gerda @14.02.2013, 09:49

...nicht auszuschlie├čen, dass es so ewas wirklich gibt. In der Geschichte gab es immer wieder Eremiten, die die Menschen anzogen, die sehr viel ausstrahlten.

Eine sehr sch├Âne Geschichte zu dem Foto, lieber Engelbert. Danke.
by Annemone @14.02.2013, 09:33

Danke.......ber├╝hrt mich sehr!
*Tr├Ąnenwegwisch*
by Heide @14.02.2013, 09:26

Danke!!!
by Erika @14.02.2013, 09:17

Ohh, wie sch├Ân! Und ber├╝hrend!
Vielmals danke!!!
by Angelika @14.02.2013, 09:17

Danke Engelbert!
by BMK @14.02.2013, 08:57

Herzerw├Ąrmend Bild und Text. Dankesch├Ân!
by Gerda @14.02.2013, 08:37

W├╝rden sich solche "M├Ânche und M├Ânchinen" vermehren auf Erden, w├Ąre vieles im Leben leichter. Sch├Ânes Foto, und der Steinhaufen sieht echt aus wie ein dicker M├Ânch.

Ja, und wahrer Glaube hei├čt l i e b e . . .
Das erste Gebot zu halten und zu verstehen macht aus uns M├Ânche oder Jesus . . .
by Manuela @14.02.2013, 08:35

Eine sehr sch├Âne Geschichte ├╝ber einen zugewandten Menschen.
Gut das es solche Menschen gibt.
by MOnika (Sauerland) @14.02.2013, 08:33

Ein sehr sehr stimmungsvolles Bild mit passend geschriebenem Text von Engel
bert.
Seid nett zueinander - denn "das L├Ącheln, das wir ausstrahlen, kehr zu uns
zur├╝ck"...
by Inge-Lore @14.02.2013, 08:32

Augen und Herz ├Âffnen, aufmerksam sein und menschliche W├Ąrme und Liebe weitergeben.... das k├Ânnen wir alle. Wir m├╝ssen uns nur darauf besinnen. Vielleicht sollte der heutige -leider zum Blumenladen-Verdienst-Tag umfunktionierte- Valentinstag nicht nur ein Tag f├╝r Verliebte sondern ein Denkanstoss f├╝r uns alle sein?
Ein herzliches Danke f├╝r Text und Foto!
by Karin v.N. @14.02.2013, 08:21

D~A~N~K~E~S~C~H~├ľ~N

f├╝r das sch├Âne Foto und die tolle Geschichte.
by Jutta aus Bayern @14.02.2013, 08:16

DANKE---das tut gut--mit solhen besinnlichen Gedanken den Tag zu beginnen! Vielleicht treffe ich heute so einen Menschen,werde aufpassen.
Einen guten Tag w├╝nsche ich !
by Herta Gustavik @14.02.2013, 07:40

Ja, sehr sch├Ân, danke, tut gut!
by Marga @14.02.2013, 07:30

Die Worte ber├╝hren mich sehr. Wundersch├Ân.....weiterer Worte bedarf es nicht *Tr├ĄnenausdemAugenwinkelwisch*...
by Aruna @14.02.2013, 07:30

Ich kenne eine junge Frau (Pflegefachfrau), die genau so ist wie dieser M├Ânch - ich traf sie gestern zum Essen und sie arbeitet abwechselnd f├╝r m├ędecins sans front├Ęres -
solche Charakteren gibts unter uns, man muss sie nur entdecken
by Franz @14.02.2013, 06:16

Auch mich r├╝hrt der Text an - manchmal ist mir, als w├Ąren etliche einzelne M├Ânche, Einsiedlern gleich und ein Segen f├╝r die Menschen, verteilt ....unterwegs .... im Land - oder ihren Platz hinterlassen ...
by mira @14.02.2013, 04:30

Lieber Engelbert, das ist genau der Text, den ich genau jetzt gebraucht habe. Danke, danke, danke!
by Moni @14.02.2013, 04:03

Einem solchen Menschen m├Âchte ich gerne mal begegnen. Und einen ruhigen Abend am Meer verbringen. Ein bischen reden. Diesem Menschen w├╝rde ich gerne helfen Schnee zu schippen. Oder ihn mal mit nehmen zum Einkaufen.
Oder wenn er m├Âchte, zusammen mit ihm malen. Vielleicht das Meer.
Als ich jung war, wohnte ein alter Maler in der N├Ąhe. Ich besuchte ihn gern.
Damals hatte ich noch nicht an Helfen gedacht.
Der oben beschriebene Mensch, hie├č der (auch) Engelbert?
by Sieglinde S. @14.02.2013, 03:18

Ich schliesse mich Linas Kommentar an, sehr r├╝hrend der Text und dazu das Bild.
by Carola @14.02.2013, 01:31

Das ist ein sch├Âner Anblick... ein gelungenes Foto und ein r├╝hrender Text von Engelbert. Danke
by Lina @14.02.2013, 00:22

Dein Kommentar
 Cookie löschen


Zum Schutz vor Spammern gib bitte die Buchstaben/Zahlen vom Bild ein. Falls Du den Code nicht lesen kannst, klicke auf "Vorschau", dann wird ein neuer angezeigt: