Kommentare zu «kb20130821»

Sehr schön Deine 'etwas anderen' Bilder - und wunderbar Deine Worte und Deine Gedanken dazu!
by Heide @21.08.2013, 18:47

Ja, die Möpse! Diese Rasse ist so, wie sie furchtbare Menschen und ZĂŒchter haben wollten: ohne wirklich funktionstĂŒchtige Nase. Ohne RĂŒcksicht auf die eigentliche Bestimmung des Hundes wurde dieses Aussehen gezĂŒchtet, auch wenn es dem Tier große Probleme mit der Atmung bereitet. Nun kann Mensch leicht sagen, sie sind hĂ€sslich, doch der Hund konnte es sich nicht aussuchen. FrĂŒher dachte ich, dieses Äußere kann nur eine Mutter lieben, aber seitdem ich zwei Möpse nĂ€her kennengelernt habe, finde ich sie ganz toll und liebenswert. Man sieht nur mit dem Herzen gut...
by JuwelTop @21.08.2013, 13:40

das ist heute wieder ein schönes kalenderblatt mit all den supertollen bildern, so ganz nach meinem geschmack!
deine texte dazu genoß ich sehr!
by christine b @21.08.2013, 13:13

Alle Bilder sind auf ihre Weise faszinierend, ganz besonders gut gefÀllt mir das dritte mit dem nagenden Zahn der Zeit.

Was wÀren diese Bilder ohne Deine meisterliche Bildbeschreibung!
by Elke R. @21.08.2013, 13:04

1.Zu dem reizenden Hundchen kann ich nur sagen, schau ihm mal in die Augen! Und dann weißt du, wo die Schönheit liegt. Er hat so sanfte Augen, ich finde sie wunderbar.
Mir tut die Rasse nur Leid wegen der ZĂŒchtungsweise.
2. Cola??? Ach ne, da wÀre ich wirklich nicht drauf gekommen.
3. Mir fielen gleich die Blumen ins Auge. Denn der Gegensatz zu Vergangenheit und dem Jetzt ist sehr groß. Und die Zukunft setzt sich irgendwann durch.
4. Da dachte ich, dass die Enten ja kaum schwimmen können in dem GewÀchs. Also wirklich sehr echt, die Beiden! Sonst hÀtte ich mich nicht so tÀuschen lassen.
by Ursi @21.08.2013, 12:55

Ich favorisiere heute das Hundebild. Ich mag Hunde im Besonderen und auch natĂŒrlich ganz im Speziellen. Hunde sind nicht hĂ€ĂŸlicher oder schöner als mancher Mensch. Es liegt immer im Auge des Betrachters. Es sind Tiere, die ihre Menschen nicht mit den Augen betrachten, sondern mit dem Herzen.
by Juttinchen @21.08.2013, 10:37

Das Bild mit den schildern gefÀllt mir am besten. Ich habe gedacht es ist gemalt.
by Monika aus Köln @21.08.2013, 10:16

Mir gefallen deine FundstĂŒcke auch alle.
LG.Regina
by @21.08.2013, 09:57

Schöne FundstĂŒcke!
by funny @21.08.2013, 09:34

Nicht immer nach der "Schönheit" auf Motivsuche gehen - die Welt mit anderen Augen betrachten - sich einfĂŒhlen. Die Fotos sind alle wunderschön und eindrucksvoll und erzielen Wirkung auf den Betrachter auch durch Deine Gedanken.
Wir Menschen deffinieren "Schönheit" leider nach Äußerlichkeiten.
Greta
by @21.08.2013, 09:24

Schönheit liegt immer im Auge des Betrachters.
Den Mops finde ich total schön und ansehnlich.
Das Entenbild wirkt sehr echt und ist auch sehr schön.

LG Ulli
by Ulliken @21.08.2013, 09:13

Diese Fotos und Deine Texte dazu schicken die Gedanken in so viele Richtungen - unglaublich!
die Freunde der Zeit... welch magischer Audsruck! ("Und wie immer, wenn die Zeit leben darf ... kommen die Freunde der Zeit.
Warte nur lange genug, dann lĂ€sst die Zeit Gras und Blumen ĂŒber alles wachsen.")
DANKE!
by beatenr @21.08.2013, 09:03

Das vorletzte Bild:
Wie ein GemĂ€lde zum Thema Zeit, wunderbar ausgeglichen in Farbe und LinienfĂŒhrung.
Ich mag es, wenn's mal "anders" ist - das ist Leben. Nicht nur Hochglanz.

lg Barbara
by BĂ€renmami @21.08.2013, 08:53

Mir gefallen alle Bilder, und ich freu mich ĂŒber die Beschreibung das verĂ€ndert oder erweitert die eigenen GedankengĂ€nge und ist auch fĂŒr Überraschungen gut.

Ich wÀr nie draufgekommen das das Cola ist!
by Ernst @21.08.2013, 07:51

Wer Möpse mag, findet diesen Hund bestimmt nicht hĂ€sslich, fĂŒr mich persönlich wĂ€re es nicht die Hunderasse, die ich mag.
Es ist mal wieder eine Anregung, etwas andere Bilder zu sehen. FĂŒr mich heisst das, die Kamera immer schussbereit dabei zu haben.
by Marita aus Oldenburg @21.08.2013, 07:34

Schade, dass Möpse jetzt so in Mode gekommen sind und auf Teufel komm raus die armen Kerlchen gezĂŒchtet werden.

Ansonsten finde ich das Cola-Bild einfach toll.
by Angelika @21.08.2013, 06:12

Was kann der kleine Kerl dafĂŒr, dass ihm Menschen die Nase weggezĂŒchtet haben und er deshalb schlecht Luft bekommt, schnarcht, noch mehr als andere Hunde unter Hitze leidet? Aus diesen GrĂŒnden wĂŒrde ich mir nie eine frz. Bulldogge anschaffen...auch wenn das "Louiserl" (aus der Bayern-Soap "Dahoam is dahoam") noch so lieb guckt;).
Das "Zeit-Bild" macht nachdenklich... gefÀllt mir gut.

by lamarmotte @21.08.2013, 01:34

Hunde haben ja uns gegenĂŒber den Vorteil eines hervorragenden Geruchssinnes. - Dieser kleine Kerl hat leider gar keine Nase. -
Die Enten bewegen sich ja im Winde. Sie mĂŒssten nur noch schnattern. -
Schönes Cola-Foto. - Die Ecke mit den Schildern hĂ€tte ich ĂŒbersehen, und schon gar nicht geknipst. - Lieber Engelbert, Deine Bildbeschreibungen immer wieder sind ein Zugewinn beim Betrachten. Mir wĂ€re vieles verborgen geblieben. DANKE
by Sieglinde S. @21.08.2013, 01:10

Die etwas anderen Bilder finde ich supertoll.

Der Hund wirkt so natĂŒrlich und noch bevor ich Deinen Kommentar gelesen hab, hatte ich mir auch die Frage gestellt, wer eigentlich "Schönheit" definiert. Und vermutlich hast Du Recht: Dieser Hund macht sich keine Gedanken ĂŒber sein Aussehen, er genießt das Leben und den Augenblick. Nur wir Menschen sind so dumm, um uns ĂŒber solche unwichtigen Ă€ußeren Dinge Gedanken machen.

Von den Cola-BlÀschen bin ich hellauf begeistert und es gefÀllt mir am allerbesten in dieser Serie. Allein schon wegen der Farben und der Struktur. Allerdings wÀre ich nie auf die Idee gekommen, dass es sich hierbei um Cola handelt. Wunderbar, dass mein LieblingsgetrÀnk sich so raffiniert fotografieren lÀsst:) Und wie toll ist es doch, wenn solch wunderbaren Bilder dann auch noch eher zufÀllig entstehen.

Das Zeitbild fasziniert mich irgendwie und frage mich, wie wohl gegenwĂ€rtige PlĂ€tze (oder auch das eigene GrundstĂŒck) in der Zukunft aussehen werden. Spannende Frage. Vieles kann der Mensch ja schon beeinflussen, doch die Natur hat meist ihre eigenen Regeln und glĂŒcklicherweise immer noch mehr Macht als der Mensch...Und anhand des Bildes kann man auch erkennen, dass sich Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft nicht voneinander trennen lassen, alles geht irgendwie ineinander ĂŒber und jede Zeit braucht die andere um zu existieren.

Was, das sind unechte Enten? Da bin ich voll reingefallen, hab geglaubt, es handele sich hier um ganz normale Enten. Aber auf den zweiten Blick, beim genaueren Hinsehen, kann man doch erkennen, dass irgendwas nicht ganz passt:)

Danke fĂŒr die spannenden, wunderbaren und interessanten Fotos!
by Stella @21.08.2013, 00:19

Dein Kommentar
 Cookie löschen


Zum Schutz vor Spammern gib bitte die Buchstaben/Zahlen vom Bild ein. Falls Du den Code nicht lesen kannst, klicke auf "Vorschau", dann wird ein neuer angezeigt: