Kommentare zu «kb20150912»

Ich hÀtte das Bild auch beschnitten, das sieht auf jeden Fall besser aus.
Jeder Mensch (vor allem mit so einer auffÀlligen Jackenfarbe) wÀre hier störend gewesen, aber es kann schon sein dass auffÀlligere Menschen (sehr dick, ungewöhnliche Frisur etc) den Blick noch mehr ablenken.
by Melanie @14.09.2015, 09:52

Ich bearbeite meine Bilder genau so, da die Personen nur vom Hauptobjekt ablenken.
by Alemayo @13.09.2015, 19:00

Diese Diskussion mit allen ihren Facetten wĂ€re gar nicht erst entstanden, wenn das Bild entsprechend zugeschnitten gezeigt worden wĂ€re! Die Hauptperson vor der BrĂŒcke! einfach super!
by gaby @13.09.2015, 13:19

So, das war jetzt ja richtig "Schwerstarbeit" ;)
Ehrlich, ich verstehe diese ganze Diskussion um "Wortwahl" und "Adipositas" und was sonst noch alles kam, ĂŒberhaupt nicht.
Stellt euch vor: vor ... Jahren sagte mein Doc, ich solle etwas tun - noch ein StĂŒck wachsen oder abnehmen. Ich hatte mich fĂŒr "wachsen" entschieden - aber es funktioniert nicht ;) und mit dem Abnehmen ist es fĂŒr die einen (z.B. mich) schwieriger als fĂŒr die anderen.
Zu Rubens Zeiten hÀtten wir es leichter gehabt ... ;))

Der Punkt "Wortwahl" ist bei unserer großen SF-Runde nie außer acht zu lassen. Das merkt man auch immer wieder mal, wenn Engelbert fragt: "Wie heißt bei dir.... / in welcher Gegend wohnst du"
Gerade zwischen Sachsen und Schwaben haben wir da immer mal was zu lachen: das "wuschig" sÀchsisch hat eine ganz andere Bedeutung als schwÀbisch; wenn ich sage "hebe das mal" meint es, etwas auf- oder hochheben, wenn das meine Tochter sagt, bedeutet das "halt mal fest"
... ist viel Spaß dabei gewesen, anfangs, aber auch manches MißverstĂ€ndnis.

Und so geht es mir (und uns allen?) manchmal, wenn ich hier im Kalender oder im Lichtblick lese - mal sind es (Recht-)schreibfehler, die einen Text schwer lesbar machen, oder man hat sich total vertippt und es selbst gar nicht gemerkt oder es fĂ€llt einem das richtige Wort nicht gleich ein ... das sind Dinge, die jedem mal passieren, und ich verstehe nicht, warum wir dann nicht bißl mehr Geduld miteinander haben bzw. oft gleich das Schlimmste (Böseste) vom anderen annehmen. Vielleicht sollten wir alle ein bißl mehr an uns arbeiten???

Ich freue mich jedenfalls, dass Ursi jetzt ein Gesicht hat fĂŒr mich. Danke :)
Und nun - Gute Nacht!


by Gerlinde @12.09.2015, 23:04

Trotz Gute Nacht, es lÀsst mich nicht los hier. Warum ? Weil es so ungercht ist.
Die Breitseite hatte ich auch zur Kenntnis genommen Nachts. Bleibt trotzdem noch die grosse Frage nach dem "Warum" ??? Warum dieses Kalenderblatt ? Wo der "Sieger" der "Diskusson" von vornherein bereits feststeht ?? Welches Thema ? Welche Botschaft ? Entchen hat schlechteste Karten bekommen, sie ist zu emotional geworden .. ich verstehe sie aber. MarĂ­on sagt genau meine eigenen Gedanken alle, Danke ! :-) Und Charlotte ist so sĂŒss, es stimmt mit dem Herz, das andere ist doch nur die HĂŒlle.
by Carola (FĂŒ) @12.09.2015, 22:15

ICH hĂ€tte das Bild auch verĂ€ndert - ich denke, selbst wenn da andere Menschen gestanden hĂ€tten, wĂŒrde ich so ein besonderes Traumziel "mit mir allein" haben wollen. Die voluminöse weiße Jacke zieht automatisch den Blick von der Hauptperson weg - und wenn ichs richtig verstanden habe, sind das ja wohl fremde Leute fĂŒr Ursi. Also, da ist das fĂŒr meine Begriffe nix Schlimmes.
Es tut den beiden (Fremden) nicht weh - und Ursi sieht so glĂŒcklich und schick vor dieser BrĂŒcke aus!
Und jetzt guck ich, was die anderen SF meinen ;))
Allen einen schönen Samstagabend und einen gesegneten Sonntag!

by Gerlinde @12.09.2015, 21:47

@ Marion: Du kennst doch Entchens Worte gar nicht ... das, was die Breitseite war und richtige Angriffe gegen die Person von Ursi, hatte ich ja gelöscht.
by Engelbert @12.09.2015, 21:32

Danke Marion! Endlich mal jemand, der mich versteht! (tut grad echt gut...)

Und: Entchen ist eine "sie".
by Entchen @12.09.2015, 21:11

Ich frage mich, was eigentlich das Thema dieses Kalenderblattes ist. Geht es um die Frage, ob es in Ordnung ist, dass der korpulente junge Mann raus geschnitten wurde? Dann muss ich - wie alle anderen hier - sagen: SelbstverstÀndlich! Jeder kann seine Fotos nach seinem persönlichen Geschmack bearbeiten.

Aber wenn das das Thema war, dann verstehe ich ĂŒberhaupt nicht, was die Aussage ĂŒber "Entchen" dann hier zu suchen hat, denn das, worauf sie/er sich im Tagebuch bezogen hatte, hatte doch einen ganz anderen Kontex. Du, Engelbert, hattest dort ĂŒber deine Sorge bezĂŒglich deines Gewichts geschrieben. Ursi hat daraufhin geantwortet, dass du doch gar nicht so dick bist. Sie wolle dir ein Foto schicken, auf dem ein ... so fetter junger Mann ...das Foto 
.so verschandelt...., dass sie ihn hat weg retuschieren lassen.

Es ging da also ausschließlich um das Aussehen, ĂŒber das in einer SEHR negativen Art geschrieben wurde. Und da finde ich es völlig legitim, dass jemand darauf auch reagieren darf. "Entchen" hat es getan und ich frage mich, warum die Person, die sich hinter dem Namen verbirgt, dermaßen in Ungnade gefallen ist. Warum wird sie/er in solch einer krassen Form zurechtgewiesen. Denn nichts von dem was "Entchen" schrieb, habe ich als "Breitseite" und "ĂŒbers Ziel hinausgeschossen" empfunden.

Du hast selbst nochmal zitiert, was "Entchen" schrieb und da finde ich u.a. die Aussage

.Auch "Dicke Menschen" sind Menschen! Und auch dicke Menschen haben GefĂŒhle, sind verletzlich, haben WĂŒnsche, TrĂ€ume, Ängste, SehnsĂŒchte, Hoffnungen und vieles mehr! Sie können genauso liebenswert, warmherzig und lustig sein, wie schlanke Menschen! 
.(Auszug aus deinem Zitat - http://www.allesalltaeglich.de/kommentare/werde-ich-morgen-bloggen-....15329/)...

zeigt doch eigentlich sehr viel Empathie fĂŒr Adipositas-Kranke. Alles was Ursi spĂ€ter zu ihrem Kommentar erklĂ€rt hat, war zu dem Zeitpunkt nicht bekannt. Daher verstehe ich das "Entchen-Bashing" ĂŒberhaupt nicht. ICH hĂ€tte mich zu dem Zeitpunkt ganz spontan wahrscheinlich weniger nett ausgedrĂŒckt.
by Marion @12.09.2015, 20:56

Es ist echt toll, wie ihr euch alle darĂŒber echauffiert, welches Bild das "schönere" ist und dass der "dicke" zu recht weg retuschiert wurde - aber um das ging es gar nicht in erster Linie!

Ich hab mich eher ĂŒber die herablassende, arrogante Äußerung von Ursi aufgeregt! Wie sie diesen Menschen benannt und ĂŒber ihn geschrieben hat.

Im Grunde genommen wÀre es ja egal gewesen, wer da an der Seite gestanden hat, sie hÀtte wohl jeden weg retuschiert. Aber die Betonung lag eben auf dem "verschandeln" weil er dick war - und sowas finde ich nicht in Ordnung!
Auf dem Bild hĂ€tte fĂŒr sie jeder gestört - ob dick oder nicht. Nur: hĂ€tte sie sich auch so negativ ĂŒber jemand "dĂŒnnes" (schlankes) geĂ€ußert?? WĂ€re da dann auch ein "verschandeln" gekommen??

Wenn ich vor der GG stehen wĂŒrde hĂ€tte ich vielleicht auch gerne nur ein Bild mit der BrĂŒcke und mir. Das ist absolut verstĂ€ndlich. Aber ich wĂŒrde mir nie das Recht heraus nehmen, so abfĂ€llig ĂŒber einen Menschen zu reden, nur weil er dick ist und der - ja ungewollt - auf einem Foto gelandet ist.

Ich persönlich hĂ€tte ihn ĂŒbrigens drauf gelassen, und nicht weg geschnitten. Er sieht aus wie ein großer BĂ€r - was ich bei einem Mann eh sehr gerne mag! Aber ich hĂ€tte ihn vorrangig auf dem Bild gelassen weil ich es schön finde, dass diese Menschen sich die gleiche Erinnerung bewahren wollten wie ich - sie stehen ja auch fĂŒr ein Foto in Position. Das ist etwas gemeinsames, und hĂ€tte mir gefallen.

Das empfinden ist von einem zum anderen unterschiedlich - mich hÀtten die zwei nicht gestört!

@ Ursi: Das du dich entschuldigt hast, finde ich gut - Danke!


Noch ein Gedanke, der mir ganz allgemein dazu einfÀllt:

Hirn ist nicht wie Seife - es wird nicht weniger, wenn man es benutzt!
(könnte ich mir gut als Grußkarte vorstellen!)
by Entchen @12.09.2015, 20:44

Ich hab alles genauso gesagt was ich dachte, kein Redebedarf mehr, von meiner Seite aus.

Guts NĂ€chtle an alle, total egal wieviele Kilos und Handicaps ihr habt .. ich bin auch nicht perfekt.
by Carola @12.09.2015, 20:16

Ursi kann sich wĂŒnschen, allein auf dem Bild zu sein.
Es ist auch ein schönes Bild.
Ob dick oder dĂŒnn, mit oder ohne Haare, ist ja nur eine HĂŒlle. Was wichtig ist, ist verborgen.
Es ist ein Herz, die Intelligenz. Und das ist mir kostbarer.
Liebe GrĂŒsse
by charlotte @12.09.2015, 20:11

Erst einmal freue ich mich Ursi kennen zu lernen. Es ist schön, dass sie sich ihren Traum erfĂŒllen konnte. Dass sie ihr Bild bearbeitet hat, ist doch wohl klar. So wirkt Ursi doch auf dem Bild viel besser. Nun gut ihr Kommentar ist etwas unglĂŒcklich formuliert. Doch glaube ich kaum, dass sie es böse meinte. Vielmehr schreibt man etwas und denkt sich gar nicht viel dabei , aber erst im nachhinein bekommt man mit, dass man es doch besser anders geschrieben hĂ€tte.
by Gudrun @12.09.2015, 20:08

Sorry da fehlte was beim kopieren (der fette)
11. von Ursi

Lieber Engelbert,
sei mir nicht böse, aber ich empfinde dich ĂŒberhaupt nicht als dick! Nicht böse deshalb, weil ich dir mal ein Bild schicke aus Amerika. DA ist ein so fetter junger Mann drauf, dass ich ihn habe wegretuschieren habe lassen. Der hat das ganze Bild verschandelt.

Ansonsten wĂŒnsche ich dir, dass die Zeit der Bettruhe nicht so lang vorkommt! Ich glaube, du kannst es schlecht aushalten, einfach NUR LIEGEN zu mĂŒssen, oder?

Freue mich auf morgen Abend!

vom 31.08.2015, 20.25
by Carola (FĂŒ) @12.09.2015, 20:05

@ Carola (FĂŒ)
du kannst mich gerne anschreiben, wenn deine "Fragezeichen" ganz wichtig fĂŒr dich sind. Engelbert wird die Mail sicher gerne weiter leiten.
Aber mir wird das jetzt hier zu viel auch noch erklĂ€ren zu mĂŒssen, warum ich auch das Originalbild aufhebe und ich habe es auch Engelbert nicht zum "Vergleich" geschickt. Ich finde, die Diskussion ufert sonst aus.

Wir können das gerne klĂ€ren - meinetwegen auch telefonieren, aber ich mag nun heute nicht mehr. Es geht darum, dass ich das Wort "verschandelt" schrieb und viele waren entrĂŒstet, dass ich einen Menschen weg retuschieren ließ. Das sollte hier noch mal besprochen werden.
Ich freue mich aber sehr, dass du schreibst, du magst mich, auch ich finde deine Kommentare lesenswert und sie fallen mir ins Auge.

Auch ich bin bei SF, weil ich euch mag - sonst hÀtte ich schon lÀngst die Kurve gekratzt (naja, Ausnahmen bestÀtigen die Regel - wenn ich da so an "Engelslicht" denke.....).

Und deswegen möchte ich es noch einmal sagen: Ihr seid mir so vertraut, zu vielen habe ich ein sehr gutes GefĂŒhl - weil ich euch schon seit 7 Jahren "kenne". Und ich bin froh, dass ihr VerstĂ€ndnis habt und dass die Sache damit ausgestanden ist. Jedenfalls fĂŒr mich.

Euch allen noch einen schönen Abend!
Ich will jetzt das Nds.-Wetter sehen, die Nachrichten und "Der Quiz-Champion". Also, dann tschĂŒss....


by Ursi @12.09.2015, 19:58

Tagebuch

11. von Ursi

Lieber Engelbert,
sei mir nicht böse, aber ich empfinde dich ĂŒberhaupt nicht als dick! Nicht böse deshalb, weil ich dir mal ein Bild schicke aus AmerikaAnsonsten wĂŒnsche ich dir, dass die Zeit der Bettruhe nicht so lang vorkommt! Ich glaube, du kannst es schlecht aushalten, einfach NUR LIEGEN zu mĂŒssen, oder?

Freue mich auf morgen Abend!

vom 31.08.2015, 20.25
by Carola (FĂŒ) @12.09.2015, 19:58

@ Carola: wo steht denn, dass Ursi mir das Bild geschickt hat, weil ich nicht so dick wie er bin ?
by Engelbert @12.09.2015, 19:53

Meine Entscheidung wĂ€re genau wie Ursis gewesen. Das Urlaubsbild sollte fĂŒr mich eine Erinnerung sein und nicht mit anderen Menschen darauf. Es ist egal ob dick oder nicht dicke Menschen, ich wĂŒrde da auch lieber allein auf dem Bild sein.
Die Welle darum versteh ich nicht so ganz. Es kann doch jeder tun und lassen was er möchte. Das hat nichts mit Diskriminierung zu tun. Allen noch ein schönes, sonniges Wochenende.
by Sylvi @12.09.2015, 19:52

Der Kerl hat in etwa meine Statur ... also mĂŒsste ich mich angesprochen fĂŒhlen ..
wieso "mĂŒsste" ? Es war ja eben genau deswegen, extra fĂŒr dich gesendet worden von Ursi, weil du nicht so dick bist wie er. Aber egal. :-))
by Carola (FĂŒ) @12.09.2015, 19:45

der Kommentar vom dicken Menschen, der das Bild verschandelt, hĂ€tte mich auch gestört. Da kommt bei mir so an: Dicke Menschen gehören nicht auf ein Bild. Nach dem Kommentar von Ursi, dass das Ihr Bild sei und ihr viel bedeutet und sie alleine darauf sein wollte, sehe ich das anders. Beim 1. Kommentar denke ich hat Ursi sich unglĂŒcklich ausgedrĂŒckt und es ist falsch rĂŒbergekommen.
Beim 2. Kommentar kann ich verstehen, das diese Menschen nicht auf das Foto sollen, aber nicht weil der Mann dick ist, sondern weil sie alleine darauf sein wollte.
by Christiane @12.09.2015, 19:40

Das geschnittene Bild von Ursi gefĂ€llt mir deutlich besser, sie und die BrĂŒcke im Focus und keine Ablenkung vom Motiv wie auf Bild Nr. 1.

Mein Motiv soll immer im Mittelpunkt stehen.
Ich schneide fast alle Bilder wenn außer meinem Motiv noch etwas rundherum ist. Das hat nicht nur mit irgendwelchen Menschen zu tun, die zufĂ€llig dort stehen oder gehen wĂŒrden und schon gar nicht wie die ausschauen wĂŒrden sondern wie gesagt wichtig ist mir "mein Motiv" und ich mag gar keine Ablenkung davon auf meinen Bildern.

by Webschmetterling @12.09.2015, 19:33

Der Kerl hat in etwa meine Statur ... also mĂŒsste ich mich angesprochen fĂŒhlen ... aber er stört wirklich im Bild. Ich wĂŒrde auch im Bild stören. Wenn was stört und so leicht wegzuschneiden ist, dann "wech damit". Das könnte genauso ein Verkehrsschild, eine rothaarige Joggerin oder ein dĂŒnner Mensch sein ... wenn nur die Hauptperson und die BrĂŒcke sonst noch drauf ist, dann zieht alles andere eben den Blick auf sich ... also Bild beschneiden und gut ist.

"Der Mann war sehr dick" mit Ausrufezeichen ... warum dieses Argument fĂŒrs Wegschneiden ? Was, wenn der Kerl dĂŒnn, aber genauso weiß gewesen wĂ€re ?

Es kann nicht jeder mit dem Anblick eines solchen Menschen ... ich finde ihn auch nicht schön, ich finde auch mich nicht schön, aber darum sollte es hier nicht gehen ... sondern ums Vorhandensein an sich. Bild abschneiden ist hier selbstverstĂ€ndlich, Aussehen bewerten ĂŒberflĂŒssig.
by Engelbert @12.09.2015, 19:19

MEIN Bild kann ich bearbeiten/schneiden wie ich möchte, und dieses hĂ€tte ich sicherlich genau so gemacht. WĂ€re Aufgabe des Fotografen entweder zu warten oder die Leute freundlich bitten beiseite zu gehen fĂŒr einen kurzen Augenblick und dann den Platz zur VerfĂŒgung zu stellen.

Über die Wortgebrauchsdiskussion - meine GĂŒte, bei der schriftlichen Kommunikation fehlen halt etliche Aspekte, die etwas ins rechte Licht rĂŒcken können. - persönliches Kennen, Dialekte, Mimik - kann zu MissverstĂ€ndnissen fĂŒhren. UmblĂ€ttern, weiter gehts.

@ Ursi: schön dich zu sehen :)
by Birgit W. @12.09.2015, 18:44

Ja ich habe noch KlĂ€rungsbedarf. Es klingt jetzt anders hier. Ging ja aber doch gerade DARUM, dass der Mann dick ist, gerade weil er eben noch dicker ist als Engelbert und darum hast du ihm das Bild gesendet, zum Vergleich. Nicht erst danach (wegen dem Wort) . Ich wĂ€re sehr traurig, wenn ich in irgendeiner Weise als Vergleichsbild gezeigt werden wĂŒrde, egal wo, obwohl ich nicht dick bin. Beschneiden das Bild und wegwerfen das andere mit dem dicken Fremden. Nicht 6 Jahre lang auheben, wozu denn ? Bitte sag etwas dazu Ursi, ich mag dich ĂŒbrigens, auch, lese dich gerne !!! Aber die Diskussion stimmt jetzt nicht mehr fĂŒr mich ...
by Carola (FĂŒ) @12.09.2015, 18:37

Ich hÀtte das Bild auch bearbeitet! Es ist mein Foto und damit kann ich machen was ich will!
Das eine hat doch mit dem anderen nichts zu tun!
Ursi,du siehst sympatisch aus,meine Vorstellung war eine andere! 2
by Hanna @12.09.2015, 17:41

Ich hÀtte es auch weggeschnitten. Die Fotografin hÀtte allerdings von Anfang an drauf achten sollen, dass da niemand steht, vielleicht einen Moment warten sollen. Der Mann sieht auf dem Foto sehr unvorteilhaft aus, im realen Leben ist das seine Privatsache.
by Ellen @12.09.2015, 17:36

Das beschnittene Bild zeigt Ursi ganz toll. Es ist ein prima Foto! Man sieht, wie Ursi sich freut, dass sie an der Golden Gate Bridge stehen kann!
Ich hÀtte auf jeden Fall auch weitere Personen aus diesem Bild entfernt.
by Birgid @12.09.2015, 16:55

Ich finde das zweite Bild auf jeden Fall besser. Es geht ja um Ursi und die Golden Gate Bridge und das sie ein schönes Andenken an ihre Reise mit diesem Bild hat. Nicht nur der dicke Mann mit weißer Jacke ist störend, auch ein dĂŒnner Mann mit weißer (oder andere Farbe) Jacke wĂŒrde nicht ins Bild passen.
Ich mache das selber auch oft. Nicht immer fotografiert man genau den Bildausschnitt, den man haben möchte. Ja, dann wird einfach das Bild beschnitten, damit es gefÀllt.
Schön Dich kennen zu lernen, liebe Ursi :)
by Pat @12.09.2015, 16:41

Ich beschneide auch meines Fotos, auf denen Dinge oder Menschen zu sehen sind, die nicht dahin passen. Ist doch nichts dabei und das Wort "verschandeln" sollte man nicht so wörtlich nehmen.
Es ist ein sehr schönes Bild von Dir, liebe Ursi. Vor allen Dingen, da es sich um einen Traum handelt, den Du Dir erfĂŒllt hast.
by Juttinchen @12.09.2015, 16:30

Achso ... ich dachte es geht nur ums beschneiden ... habs eben nochmal gesucht im Tagebuch ..... ja in DEM Zusammenhang klingt das vom fetten jungen Mann wieder ganz anders. Entchen, ist natĂŒrlich klar darauf eingestiegen dann,um wieder feste Dampf ablassen zu können .. ;-)
by Carola (FĂŒ) @12.09.2015, 14:36

Ach herrje - was fĂŒr eine Diskussion. Bin auch stark ĂŒbergewichtig aber nicht empfindlich. Ich habe frĂŒher viel mehr fotografiert und mich immer ĂŒber Menschen geĂ€rgert, die durch das Bild "gelaufen" sind. Wenn ich schon etwas Tolles fotografieren will dann doch ohne störende Dinge, und dazu gehören auch fĂŒr mich völlig fremde Menschen, total egal wie die aussehen, was sie anhaben. Stromleitungen fand ich ĂŒbrigens auch immer störend, es sei denn man nimmt sie als Motiv an sich. Ich hĂ€tte jedenfalls Ursis Beschreibung nicht als Beleidigung empfunden, weil auch das Wort "verschandeln" im normalen Sprachgebrauch nicht immer als so negativ gesehen wird, wie das hier von einigen Lesern empfunden wurde. Das retuschierte Bild ist viel schöner und wenn Ursi das Bild sieht, kann sie sich ohnehin sicherlich erinnern an die Menschen, die auch auf der BrĂŒcke standen. Allen ein schönes Wochenende
by Osti @12.09.2015, 14:33

@Ursi, wie schön dich zu sehen, kenne dich ja nur vom Lesen.Du siehst sehr sympathisch aus und das Foto rundet meinen erfreulichen Eindruck, den ich durch deine Kommentare hatte, ab.Deine Entschuldigung finde ich voll lieb, obwohl sie wirklich nicht notwendig war.Gratulation nachtrÀglich, dass du deine TrÀume und Reisen verwirklichen konntest und noch kannst.
Jeder kann seine Bilder zuschneiden wie er lustig ist,das zweite Bild finde ich persönlich auch schöner.
by Helga F. @12.09.2015, 14:21

@ Ursi
Ich meine dich auch gar nicht unbedingt. War mehr allgemein.
Ich wĂŒnsche dir ein paar Schöne Tage in der blĂŒhenden Heide und mach schöne Fotos.
by marianne @12.09.2015, 14:01

@ Elke R.
Ich wollte nicht auch noch taktlos sein, obwohl es mich gejuckt hat. Diese Frau lĂ€sst auch alle Menschen immer wieder wissen, dass sie den Spiegel liest. Spiegel Leser mĂŒssen ja intelligent sein!?
by marianne @12.09.2015, 13:58

@ Rita die SpÀtzin

eine Tante von mir hat ebenfalls in SchwĂ€bisch GmĂŒnd gewohnt und ich besuche ihn heute noch manchmal in Waldstetten. Wir benutzen das Wort ebenfalls bei unseren GesprĂ€chen. FĂŒr uns ist das nichts Böses. Aber wie gesagt, wenn man es auseinander pflĂŒckt....

Och Kinners, ich will mir jetzt nicht lĂ€nger den Kopf zerbrechen. Habe noch viel fĂŒr die 3 Tage LĂŒneburger Heide vorzubereiten. Mache mir außerdem schon jeden Tag viel zu viele Gedanken.
Gucke aber gerne heute Abend noch mal rein, falls noch GesprÀchs- bzw. KlÀrungsbedarf besteht.
by Ursi @12.09.2015, 13:39

also ich verstehe das "sĂŒddeutsche" Wort "verschandeln" so wie es gemeint ist. Hier ist es im schwĂ€bsichen Sprachgebrauch ĂŒblich!
by Rita die SpÀtzin @12.09.2015, 13:15

Puh, ENDLICH hat es geklappt! 3 Mal musste ich alles schreiben. Und wenn ich die RĂŒckwĂ€rtstaste oder Enter gedrĂŒckt ab und an, war plötzlich der Text weg oder das ganze Kalenderblatt verschwunden. Dunnerlittchen.....

@ marianne
ich war jahrelang mit einer supernetten Hilde befreundet, die damals 125 kg gewogen hat. Das ist mir doch so was von schnurzpiepe. FĂŒr mich zĂ€hlt: Ist der Mensch sympathisch; wirkt er auf mich natĂŒrlich; habe ich das GefĂŒhl, er geht mit mir ehrlich um und vor allen Dingen: haben wir gemeinsame Themen und können uns austauschen im GesprĂ€ch. Alles sonst ist völlig Nebensache!!!
by Ursi @12.09.2015, 13:10

ganz klar: genau so hÀtte ich das Bild auch verÀndert. Ich suche mir oft aus einem Bild den schönsten Ausschnitt raus, egal wer oder was drauf zu sehen ist.
Ein Bild, auf dem nicht beabsichtigt noch zusĂ€tzlich was drauf ist, ist fĂŒr mich nicht perfekt = verschandelt, völlig egal wodurch.
Das können Leute sein, die ins Bild laufen - auch da egal WIE sie nun aussehen.
Nebenbei: Ich gehöre zu denen, die locker mindestens 30 kg zu viel auf die Waage bringen und hÀtte alles genau so verstanden wie es gemeint war, keinesfalls als Beleidigung.
lg Barbara





by BĂ€renmami @12.09.2015, 13:05

ICH ENTSCHULDIGE MICH AUSDRÜCKLICH DAÜR, DASS ICH DAS WORT "verschandelt" UNBEDACHT BENUTZT HATTE IN MEINEM KOMMENTAR !!!!! ES TUT MIR WIRKLICH LEID!

Engelbert hatte mich gefragt, ob er das Thema zur Diskussion stellen kann und natĂŒrlich habe ich zugestimmt. Ich bin ja kein Feigling und lerne auch immer gerne was dazu. (Sonst wĂ€re ich schon tot, hihi.... ihr wisst doch, dass ich z. B. sehr gerne Quizsendungen sehe).
Und viele von euch "kennen" mich schon seit 7 Jahren und können sich sicher denken, dass ich es nicht beleidigend gemeint habe.
Um es mal in der Fußballersprache zu sagen: Ich habe ein Eigentor geschossen, ihr zeigt mir die rote Karte und ich werde die nĂ€chsten Spiele „ins Aus“ gestellt. Freuen wĂŒrde ich mich aber, wenn ich wieder mitspielen darf!

BezĂŒglich des Themas möchte ich euch gerne sagen, dass auch im Monument Valley ein dĂŒnner Tourist dran glauben musste. Es hĂ€tte so perfekt sein können: Der „Marlboro“-Mann stand auf einem schwarzen Pferd einsam in die Ferne blickend auf dem roten Felsen *trĂ€um* – aber der Tourist ging und ging nicht weg. Mein Team-Viewer hat auch ihn „entfernt“.

Wisst ihr, so was mache ich einmal im Leben, eine solche Reise. Davon hatte ich Ewigkeiten getrĂ€umt. Als wir nach S. F. reinfuhren, habe ich geweint – natĂŒrlich vor Freude. Noch heute zehre ich von dieser Fahrt durch den SĂŒdwesten Amerikas. Und ich habe es mir halt zum 60. Geburtstag geschenkt. Mit diesem einmaligen Erlebnis könnte ich euch stundenlang zubabbeln, so begeistert bin ich noch heute. Aber darum geht’s ja hier nicht.

In dem kleinen Dörfchen, aus dem ich komme, war das „böse“ Wort normaler Sprachgebrauch. Niemand hat ĂŒber den Sinn nachgedacht. Ich habe mich aber mit einer sehr guten Bekannten darĂŒber ausgetauscht und wir haben das Wort ver-schande-lt auseinander gepflĂŒckt. Au weia! Tut mir so Leid.

So, mehr will ich nicht dazu sagen.

Euch allen, die ihr hier weiter diskutiert, wĂŒnsche ich ein schönes, noch mal sonniges und unaufgeregtes Wochenende!
by Ursi @12.09.2015, 13:03

@marianne:
Solche Töne wurden mir auch schon gesagt. Wer einen solchen Schwachsinn von sich gibt hat einen Mini-Horizont.
Meine Antwort ist dann stets sehr ehrlich und sie lautet: Lieber dick als doof.
by Elke R. @12.09.2015, 12:50

Ich hÀtte es ganz genau so wie Ursi gemacht, der Mann stört auf dem Bild.
by Martha (D) @12.09.2015, 12:49

WĂ€re das Foto vor einer x-beliebigen BrĂŒcke entstanden, hĂ€tten wegen meiner einer Hinz und Kunz dort stehen bleiben können ... da kĂ€me ich wohl öfter hin.

ABER: Die Golde Gate hÀngt hier nicht um die Ecke und ich hÀtte alles weggeschnitten, was nichts mit meinen schönen Erinnerungen zu tun hat ... auch Hund, Katze, Maus.

@Ursi: Dein sympathisches "Geschreibsel" hat nun eine sympathische Bild-Ausstrahlung. Du gefÀllst mir.
by Elke R. @12.09.2015, 12:44

Ich melde mich noch mal zu Wort.
Wenn es fĂŒr Ursi wichtig war, den Mann wegzuschneiden, dann finde ich es in Ordnung. Jeder macht alles so, wie er es fĂŒr richtig hĂ€lt und so, dass er sich wohl fĂŒhlt.
Ich habe gedacht, der Mann wurde HauptsĂ€chlich entfernt, weil er ĂŒbergewichtig ist.
Bin da im Moment etwas empfindlich, weil ich mit Äußerungen, mir gegenĂŒber, im Urlaub meine Erfahrungen gemacht habe. Da konnte eine, an sich nette Dame nicht verstehen, warum ich so beliebt bin, obwohl ich doch so dick bin. Man meidet doch Dicke eher. Auf diese Taktlosigkeit hin, habe ich der Dame ein paar Takte erzĂ€hlt. Aber ich glaube, um dieses Thema geht es hier nicht.
by marianne @12.09.2015, 12:43

Ich kann nachvollziehen, dass Ursi das Foto hat beschneiden lassen - aber nicht aus dem Grund, weil dort ein dicker Mensch steht, sondern weil dort ĂŒberhaupt andere Menschen stehen und Ursi doch zusammen mit der BrĂŒcke im Mittelpunkt stehen sollte.
by Susanna @12.09.2015, 12:42

Ich "schnippel" ja grundsĂ€tzlich nicht gern an Fotos rum, aber bei so einem Anlaß - ein besonderer Moment, die ErfĂŒllung eines Traumes - soll es schon perfekt sein; und da wĂ€re es fĂŒr mich gar kein Problem, Dinge oder auch Personen, die mich stören, aus dem Bild rauszuschneiden oder zu retouschieren. Dabei wĂ€re es fĂŒr mich egal, ob das dĂŒnne oder dicke Personen - zu denen ich mich auch zĂ€hlen darf - oder auchmal ein eigentlich sehenswertes Ding ist; wenn es zu "meinem Bild" nicht paßt, fliegt es raus - und das darf ich dann auch ganz subjektiv sehen.
by Karen @12.09.2015, 12:19

Wenn ich das Bild als Erinnerung an einen schönen Urlaub haben wollte, wĂŒrde ich auch das Paar wegschneiden. Durch die weiße Jacke ist man versucht den Blick immer wieder auf das Paar zu richten. Vielleicht hĂ€tte die Fotografin versuchen sollen aus einer Richtung zu fotografieren aus der man die Beiden nicht sieht. Sie hĂ€tte das Paar aber auch bitten können, kurz zur Seite zu gehen. Das hat aber nichts mit dem Körperumfang der betreffenden Person zu tun.
by MaLu @12.09.2015, 12:09

Ursi du bist super getroffen, vor deinem Traum - das ist doch ganz klar das man da alleine stehen will, ist doch kein Problem diese Leute wegzuschneiden, egal ob dick oder dĂŒnn, denen tut es doch nicht weh. Sowas mache ich mit meinen Bildern auch oft, gut das es jetzt digitale Bilder gibt, als ich auf Rhodos war wollte ich auch alleine vor dem Kunstwerk stehen, Foto noch mit Film usw. da habe ich kurz "Feuer" gerufen, alle schauten und gingen weg, hurra und ich war dann alleine auf dem Bild, meine Freundin und ich lachten hinterher sehr das der Trick geklappt hatte, gut das es heute leichter geht. Hast du richtig gemacht, einen schönes Wochenende dir und allen
by Lieschen @12.09.2015, 11:22

Als Erinnerung an San Francisco ist es verstÀndlich, dass es ihr Bild sein sollte - fremde Menschen störten da einfach.
Wahrscheinlich hÀtte sie das Bild auch beschneiden lassen, wenn andere Personen zu sehen gewesen wÀren.
by GiselaL. @12.09.2015, 11:14

Ich hÀtte das Bild auch beschnitten, denn mich hÀtten ebenfalls die Personen rechts gestört.
Die Wortwahl von Ursi war leider etwas ungeschickt und ich nehme an, nicht diskreminierend gemeint. Da denke ich sofort wieder daran, dass geschriebene Worte nicht zu vergleichen sind mit einem gesprochenen Wort, bei dem der Klang und die Betonung schon eine andere Wirkung transportiert.
by Karin v.N. @12.09.2015, 10:39

Ver..... mein ganzer Kommentar weg.....!!!
Geht denn gerade alles schief?
by Ursi @12.09.2015, 10:31

Ursi sieht toll aus auf dem Bild.
Es gibt Fotos, die kann man nur einmal machen und die sollen dann eben stimmen.
Hu. Ich kriege auch ZustÀnde, wenn ich die Hochzeitsbilder meines Sohnes betrachte.
Alle 80 Kilo( 1.62m) kommen voll zur Geltung. Da ist nichts zu machen. Wie bin ich jemals auf die Idee gekommen, daß das Kleid, das ich mir gekauft habe schlank macht? So ist das eben. Fotos sind gnadenlos.
by Killekalle @12.09.2015, 10:24

ganz normal - auch ich hÀtte das Originalfoto beschnitten
hat nichts mit dick oder dĂŒnn zu tun, sondern einfach damit, dass man nur die BrĂŒcke mit sich selber als Bild gerne hĂ€tte
auch ich versuche bestimmte "Objekte" ohne Touristen zu fotographieren, dies gelingt trotz lÀngerer Wartezeit oft nicht und dann wird spÀter eben so ein Foto zugeschnitten
by Sherdil @12.09.2015, 10:07

Dick oder nicht - stört! Ich hÀtte nach Möglichkeit auf einen besseren Moment gewartet. Falls das nicht möglich war, hÀtte ich das Bild ebenfalls beschnitten.
LG satu
by satu @12.09.2015, 10:00

Da ich viel fotografiere ist es fĂŒr mich gar keine Frage, dass die fĂŒr mich unwesentlichen Teile geschnitten werden, es ist Usis Foto und das Paar rechts -egal ob dick oder dĂŒnn - interessiert sie nicht, fĂŒr sie ist wichtig, dass sie vor der BrĂŒcke zu sehen ist als Erinnerung.
Vollkommen legitim der Schnitt, vielleicht nicht so unbedingt die ErklÀrung:-)
LG.Regina
by @12.09.2015, 09:56

@MartinaK
Das Thema wurde ja heute absichtlich zur Diskussion gestellt und die verlief in meinen Augen bisher nicht befremdlich. Es wurden nur verschiedene Meinungen in nicht aggresiver Wortwahl/Tonfall geÀussert. Empfinde ich zumindest so.
by funny @12.09.2015, 09:51

Ich fĂŒr mich hĂ€tte das Paar auch aus dem Bild geschnitten, weil ich einfach alleine auf dem Bild hĂ€tte sein wollen. Und zu DICK kann ich nix sagen, denn ich bin es selber- warum sollte ich andere dafĂŒr verurteilen?
by Marion @12.09.2015, 09:48

Ich hĂ€tte das Foto auch beschnitten, egal wer da gestanden hĂ€tte. Es gibt allerdings auch Orte, wo man stundenlang ausharren mĂŒsste um ein Foto ohne Mitmenschen zu bekommen.

Und ansonsten finde ich die Diskussion hier wieder befremdlich: hoffentlich drĂŒcken sich alle, die sich an Ursis Ausdruck (sehr dick oder extrem dick oder wie auch immer) stören in jeder Situation korrekt aus. Wer von Euch ohne SĂŒnde ist, werfe den ersten Stein....
by MartinaK @12.09.2015, 09:45

Ich sehe ĂŒberhaupt kein Problem darin, dass das PĂ€rchen weggeschnitten wurde. Da hĂ€tte einfach jeder und alles gestört. Das Bild hat eine ganz andere QualitĂ€t ohne das PĂ€rchen.
Schwierig finde ich natĂŒrlich auch so eine Äußerung "..der Dicke hat das Bild verschandelt..". Hat er. Aber nicht, weil er dick ist, sondern einfach, weil er da war, wie auch seine Partnerin.
Jeder kann doch mit seinen Bildern machen, was er braucht.
by kia @12.09.2015, 09:38

Ich finde, dass das Problem die Formulierung ist, denn es ist ein stoerender Mensch auf dem Bild ... da waere es egal gewe4sen ob dick oder duenn. Wenn da ein duenner Mensch mit weisser Jacke gewesen waere, haette der genauso das Bild gestoert (oder gar verschandelt). Also ist es durchaus bloed die Eigenschaft "dick" (oder sogar extrem dick?, was ich gar nicht finde) mit heraus zu stellen. Ich war auch etwas pikiert ueber die Aussage ... da ich als dicker Mensch aber viel schlimmeres im Alltag auf der Strasse gewohnt bin, versuche ich sowas zu ueberhoeren und ueberlesen. In diesem Falle sowieso, da mir klar war, dass es nicht gegen Dicke ging.

Das Bild selber haette ich auch beschnitten - allerdings auch ein Stueck von der anderen Seite und "meine" Person mit der "mir" geliebten Bruecke wieder in den Mittelpunkt (des Bildes) gerueckt.
by Laura @12.09.2015, 09:37

Ich hĂ€tte das Bild auch beschnitten, von der KörperfĂŒlle unabhĂ€ngig hĂ€tte jede Person am Rand gestört. In meinem Kommentar dazu hĂ€tte ich das Wort dick wahrscheinlich ausgelassen.
by Margot @12.09.2015, 09:35

Schön, dass es jetzt zu dem Namen "Ursi" auch ein Bild gibt. Ein schönes Bild. Ich hĂ€tte das unbekannte Paar auch weggeschnitten. Egal ob dĂŒnn oder dick.
Ich versuche auch öfters, unerwĂŒnschte Personen oder Dinge aus den Bilder zu entfernen. Gelingt aber nicht immer zufriedenstellend.
Die Problematik der Dicken kenne ich selbst am Besten. Bin ich doch auch aus der XXXL-Abteilung. Grauenhafte Bilder haben meine Mitreisenden von mir geschossen auf unserer gemeinsamen Urlaubsreise. Aber das sehe anscheinend nur ich so, meine Begleiterinnen finden die Bilder gut.
by ErikaX @12.09.2015, 09:31

Ich kann Ursi darin verstehen : dies sollte ein ganz besonderes Bild sein - von ihr und einem wichtigen Reiseziel ! Die "Fotografin" war kein Profi, der hÀtte Ursi umpositioniert oder die Position des Fotografen verÀndert (oder auch mal kurz gewartet, bis das Paar "verschwunden" ist).
Vielleicht hÀtte Ursi sich auch an einem besonders "mageren" oder kunterbunt angezogenen Menschen gestört ......
by Irina @12.09.2015, 09:27

Huch, da ist der Rest verschwunden.

Ich hatte noch geschrieben:
Es ist jedermanns freie Entscheidung, wie und warum er etwas fotografiert oder das Bild fĂŒr sich bearbeitet.
Und beim nĂ€chsten Mal ĂŒberlegt sich Ursi bestimmt 2x, ob sie das sicher nur ganz locker daher gesagte Wort "verschandeln", (ich weiß genau, wie sie es in dem Moment gemeint hat: Auf keinen Fall böse) so noch einmal verwendet, da bin ich mir sicher ;-).
So hat also auch sie was draus gelernt ;-)

Ist doch toll ;-)
by funny @12.09.2015, 09:24

ZunÀchst mal vorneweg: Nett siehst Du aus, Ursi ;-). Das passt prima zu dem Bild, das ich mir anhand Deiner Kommentare von Dir gemacht habe.

Und dann: An diesem Beispiel sieht man mal wieder so wunderbar exemplarisch, wie schwierig es ist, in der virtuellen Welt des www
sich a) so auszudrĂŒcken, daß jeder es so versteht, wie man es auch wirklich gemeint hat
und b) wie leicht es geht, Dinge ganz falsch zu verstehen oder jemanden zu verurteilen bzw. sich aufs FĂŒĂŸchen getreten zu fĂŒhlen.

MIT Ursis ErklĂ€rungen (die aber zu der vollstĂ€ndigen Geschichte dazugehören und ein ganz anderes "Bild" schaffen, (und einer anderen Wortwahl entstand hier wohl bei einigen ein ganz anderes Bild, als OHNE diese. Obwohl es fĂŒr Ursi selbst und in IHREM Kopf ein und die selbe Situation war.

Das sollte zum Nachdenken anregen und vielleicht auch zum hinterfragen, bevor manchmal jemand gleich angegriffen oder jemandem etwas unterstellt wird.

Man kann also aus diesem Kalenderblatt etwas lernen...

Es kommt immer darauf an, zu welchem Zweck man ein Bild macht:
Bei mir kommt es auch vor, daß ich Bilder beschneide, weil ich manchmal das was in dem Moment in meinem Augenfokus hatte, auch genau so im Bild haben möchte. Ich habe in dem Moment nur die Blume gesehen und die möchte ich so schön auf meinem Bild haben, daß es mit meinem inneren GefĂŒhl zusammenpasst, das ich beim Betrachten der Blume hatte. Deswegen schneide ich das, was mein Ă€sthĂ€thisches Empfinden in dem Moment stört auch mal ab.
Ein andermal wiederum möchte ich genau das abbilden, was da stört, weil es etwas realistisch wiedergeben soll und ich es eher als Dokumentation sehe.
Und dann wieder ist es genau der Gegensatz, das "eigentlich-nicht-Hineinpassen", das ein Bild spannend macht.

Es ist jedermanss freie Entscheidung, wie und warum er etwas fotografie
by funny @12.09.2015, 09:17

Ich denke, es geht nicht so sehr darum, ob ein Foto so oder so besser aussieht, sondern dass Ursi das eher unglĂŒckliche Wort "verschandeln" gewĂ€hlt hatte. Mich hat das Wort ehrlich damals auch schockiert, aber ich denke - ohne Ursi zu kennen - dass es nicht so gemeint war wie es dann geklungen hat. Das lehrt mich, mit Worten vorsichtiger umzugehen, um niemandem weh zu tun.
by Ully @12.09.2015, 09:16

ganz ehrlich? ich hĂ€tte das bild genauso ausgeschnitten. ganz egal, ob die anderen leute auf dem bild nun dick oder dĂŒnn sind. warum sollte ich jemanden auf einem solchen bild belassen, den ich nicht kenne, der nichts mit mir zu tun hat?

das wort "verschandeln" war im zusammenhang damit, daß eine der entfernten personen sehr dick ist, sicherlich unglĂŒcklich gewĂ€hlt, und jemand, der selbst so dick ist, kann sich davon genauso sicher gekrĂ€nkt fĂŒhlen.

wenn ich ursi wĂ€re, hĂ€tte ich mich direkt an entchen gewandt und ihr den sachverhalt erklĂ€rt. ich finde es wichtig, solche dinge immer selbst und möglichst schnell zu bereinigen. wenn so ein groll eine weile köchelt, bildet er oft ablagerungen, die kaum noch wegzubekommen sind (wenn ich es mal so kochbildlich ausdrĂŒcken darf).
by birgit @12.09.2015, 09:10

Wenn ich ein Bild von MIR möchte, dann möchte ich alleine drauf sein, egal ob die aus Versehen mit Fotografierten dick oder dĂŒnn sind. Bei mir sind es meistens irgendwelche Stromleitungen, die ich wegschneide ;-)
by Moni @12.09.2015, 09:06

Also ich hĂ€tte das Paar ebenfalls abgeschnitten. UnabhĂ€ngig davon, ob ich die Leute kenne oder nicht. Das Weiße stört und lenkt den Blick des Betrachters vom eigentlichen Motiv ab. Selbst wenn da ein Einhorn gestanden hĂ€tte, hĂ€tte ich es abgeschnitten. Es gĂ€be dann aber auch ein Bild von mir mit Einhorn! ;)
by Gise @12.09.2015, 08:38

Es war doch fĂŒr Ursi ein "Traumbild" - sie und d i e BrĂŒcke!
Und wenn man jemandem anderem seinen Fotoapparat zum Knipsen in die Hand gibt, kann es halt passieren, dass auf die Schnelle etwas mit im Bild ist, dass man selbst so nicht fotografiert hĂ€tte. Manchmal ist das vielleicht sogar ganz witzig oder ĂŒberraschend. Aber in dem Fall hatte Ursi doch klare Vorstellungen und muss sich bestimmt nicht fĂŒr ihre Entscheidung rechtfertigen!
Die anderen Menschen waren fremd und es war nicht geplant, sie zu fotografieren; sie sind zufĂ€llig dabei und der Blick des Betrachters fĂ€llt nun mal als erstes zwangslĂ€ufig auf die weiße Jacke - in dem Fall kein "eyecatcher", sondern man wird vom eigentlichen Motiv abgelenkt.
Es spielt ĂŒberhaupt keine Rolle, ob dick oder mit weißer Jacke - ich empfinde das PĂ€rchen einfach auch als störend und hĂ€tte es ebenfalls abgeschnitten. FĂŒr mich hĂ€tten die beiden auch das Bild "verschandelt"....
by Anne @12.09.2015, 08:12

Ich hÀtte direkt das Bild abgeschnitten und gut wÀr gewesen.
Wegen dick und dĂŒnn, beides ist sicher mehr als ungesund... Von mir kann ich jetzt sagen, dass ich seit April mit den Moods aufgehört habe, die Hölle an Entzug durchgemacht und zum Dank 8 kg zugenommen habe. Habe nun knapp 80 kg und keuche den Berg rauf, Ă€tze beim BĂŒcken, um die SchnĂŒrsenkel zuzumachen, musste neue Hosen kaufen. EINFACH ZUM KOTZEN, so wie ich mich fĂŒhle, hoffe, dass das wieder ins Lot kommt. Das Ganze hat ja auch Auswirkungen auf die Psyche und das ist es eben.... nein fĂŒr mich keine LebensqualitĂ€t. glg Brigid
by Brigida @12.09.2015, 07:49

Auch ich hĂ€tte in dem Fall den Mann weggeschnitten, weniger wegen seiner Dicke, als wegen der weißen Jacke, die sieht man nĂ€mlich zuerst und es sollte doch ein Bild mit Ursi vor der Golden Gate sein, als schöne Urlaubserinnerung. Ich glaube, hĂ€tte Ursi den Mann gekannt, hĂ€tte sie sich auch mit ihm fotografieren lassen, dann wĂ€ren auf dem Bild eben Ursi mit einem Mann vor der GG.
by Gerda @12.09.2015, 07:44

Ob der Mann nun dick oder dĂŒnn ist, das spielt ĂŒberhaupt keine Rolle. FĂŒr Ursi ist es eben wichtig, ohne fĂŒr sie störendes Drumherum auf dem Bild zu sein. Ich hĂ€tte das Bild auch beschnitten.
by Elisabeth M. @12.09.2015, 07:30

Ein beschnittenes Foto ist doch kein Problem, ich wĂŒrde das auch nicht wollen. Hab neulich ein Foto von meinem Enkel haben wollen, in grĂ¶ĂŸer - die Frau daneben, die ich nicht kenne aber nicht - , ist doch kein Problem.
Die "Verschandelung" war wohl unglĂŒcklich ausgedrĂŒckt. Ich finde das 2. Foto auch schöner!
by Marga @12.09.2015, 06:56

Ich hĂ€tte das Bild auch an dieser Stelle abgeschnitten. Vor allem aber, weil diese fremden Leute ja hier nicht wichtig waren fĂŒr dieses Erinnerungsfoto. Zu dick ist er ja nicht mal. Das ist leider oft so, dass andere Leute nicht so gut knipsen können. Der Fotograf hĂ€tte vielleicht etwas mehr nach links verschieben sollen.
@ liebe Ursi, schön, dass ich und wir dich hier bewundern können an so einem bedeutsamen Platz. (Wenn mich mal jemand knipsen soll, habe ich mitunter Angst, dass er/sie mit meinem Apparat abhauen könnte. Bisher noch nie passiert.

Erst jetzt gucke ich mal nach den Meinungen der der Anderen.
Huch, jetzt habe ich hier plötzlich eine vorhin gesendete Mail. Wie geht das denn? Das lösche ich natĂŒrlich. Das war richtig lang Aber das hĂ€tte fĂŒr Verwirrung gesorgt.
by Sieglinde S. @12.09.2015, 05:02

.... egal, wie der Nabr aussieht, ich hÀtte an der stelle auch lieber ein Foto gehabt, auf dem ich als Person alleine zu sehen wÀre - die Reaktion von Ursi kann ich gut verstehen - obwohl ich auch zu den Personen gehöre, die nicht schlank sind.
by mira @12.09.2015, 04:04

@ Steffi-HH
mit dem Ohrwurm zu Bett, ohja ich auch jetzt :-))
by Carola @12.09.2015, 02:46

Haha, da fÀllt mir noch ein: bei einem nÀchtlichen Gruppenfoto habe ich mal mich selber halb abgeschnitten, bevor ich es allen geschickt habe.
Ich stand am Rand, rĂŒbergebeugt und mein angeblitzer Mantel sah aus wie ein leuchtendes Zelt :-D
by Chispeante @12.09.2015, 02:29

##### Kilos ######
Ich denke jeder "Dicke" hat eine Geschichte zu seinen Kilos (ich meine nicht die paar Pfunde mehr mit jedem Lebensjahrzehnt und z.B. nach Schwangerschaften).
Viele Dicke hadern nicht nur mit den Auswirkungen des Gewichts, sondern auch mit dem wodurch es kam bzw. warum es bleibt.

Dick sein, ist etwas persönliches - meiner Meinung nach.

Bei mir selbst bedeutet es das sichtbare Manifest der Summe aller unsichtbaren Dinge, die verloren gingen (Nein, ich kommentiere nicht so spÀt, weil ich grad vom Feiern heimkomme - sollte ich aber!).

Wie dick jemand anders ist, ist mir wurscht (außer beim Partner und beengten SitzverhĂ€ltnissen).

Auch ob man "dick" schlimm findet und lieber mollig, fĂŒllig etc sagt - da gibt es eine stĂ€rkere persönliche PrĂ€ferenz als bei sonstwelchen anderen Adjektiven.
Deswegen ist es ein Thema, mit dem man grundsÀtzlich sensibel umgehen sollte - finde ich.

##### Fotos #####
Fotos sollen schön werden. Meine Meinung. Schön ist subjektiv. Ich mache im Alltag viele Fotos, gerade um die kleinen GlĂŒcksmomente zu dokumentieren (zwei Spaghetti auf dem Löffel in Herzform), die pur waren und nicht ĂŒberfrachtet und oft gemischtfĂŒhlig wie die "großen GlĂŒcksmomente" (z.B. Geburtstag).

Fotos können wegen mir gerne unscharf etc sein, wichtig ist mir nur, dass sie mir gefallen, den Zauber des Augenblicks festhalten.

Dicke auf Fotos I: wĂŒĂŸte nicht, wo die mich schon mal gestört haben, wenn dann fremde Menschen auf Fotos, egal ob dick oder dĂŒnn.

Dicke auf Fotos II: wenn ich mir bekannte Menschen fotografiere, die das Foto dann haben möchten, achte ich darauf, dass sie vorteilhaft drauf sind und mache lieber ein Foto mehr.
by Chispeante @12.09.2015, 02:24

Wenn noch andere Menschen auf dem Bild wĂ€ren, besonders auch auf der linken Seite, und die Hauptperson - in dem Fall Ursi - mittendrin und im Hintergrund die BrĂŒcke wĂ€re es fĂŒr den Betrachter ein ausgewogenes Bild. So schweift doch der Blick mehr nach rechts- nicht wegen der Körperlichkeit sondern weil die weiße Kleidung den Blick auf sich zieht- und einfach zwei Personen da stehen- noch dazu ein PĂ€rchen in Umarmung - da schaut man automatisch mehr hin. Ich verstehe schon die emotionale EnttĂ€uschung von Ursi, wenn das IHR Traum war und dann passiert eine unglĂŒckliche Äußerung- die ich zwar auch nicht gerade toll und rĂŒcksichtsvoll finde- aber bestimmt habe ich auch schon mal unbewusst durch eine Frustration andere verletzt.
Gut finde ich die Wahl der AusschnittvergrĂ¶ĂŸerung des Bildes , die allerdings die BrĂŒcke nicht mehr so imposant aussehen lĂ€sst . Aus einem Bild was raus/wegretuschieren geht aus meiner Sicht gar nicht. Dann ist etwas verfĂ€lscht worden was halt einfach so nicht war oder ist! Nett, ab sofort ein Gesicht zum Namen Ursi zu haben.Tipp Bei ganz wichtigen Bildern einfach mit aufpassen, wer -was und wie fotografiert. Auch um mehrere Aufnahmen bitten.
by Flodo @12.09.2015, 02:23

####Aus meiner eigenen - seit ein paar Jahren dicken - Sicht: ####
Einige wichtige Fotos/AnlÀsse (Geburtstag) aus den letzten Jahren habe ich nur Fotos von mir, wo mich damals der Schock traf, weil es ungewohnt war und es mich heute einfach nur Àrgert, dass der Moment so unvorteilhaft in Erinnerung bleibt.

Ich las*, dass wir unsere eigene Lebensgeschichte in Wahrheit um ein paar Eckdaten herum selbst zusammenstellen.
Erinnerungen werden im Gehirn komprimiert abgespeichert. In dem Moment, in dem wir an ein Ereignis zurĂŒckdenken, zieht der Gehirn den "Filmtrailer" der Erinnung hervor und macht daraus einen Film, indem es den Rest aus anderen Quellen hinzufĂŒgen. Z.B. wenn ich gerade Hunger habe, erinnere ich mich bei der Hochzeit besonders ans BĂŒffet.
Oder wenn ich inzwischen Hintergrundinfos oder weitere Erfahrungen habe, dann sehe ich die Ereignisse von damals in einem anderen Licht und "erinnere" mich auch anders (deswegen verstehen wir unsere Eltern viel besser, wenn wir selbst Eltern sind...).
Tony Robbins sagt "Es ist nie zu spÀt eine schöne Kindheit gehabt zu haben".
Mit der Weisheit und GĂŒte von heute können wir unsere frĂŒhreren Verletzungen nicht unbedingt heilen, aber vielleicht werden wir sie in der Lebensgeschichte, die wir öfter mal erzĂ€hlen, mit der Zeit anders darstellen.

ZurĂŒck zum Thema: Meine damals frisch gewonnen Gastkilos haben mir bei ein paar wichtigen Fotos (mein Geburtstag) mir selbst die Erinnerung daran vermiest, weil das erste, was mir ins Auge sprang die krass ungewohnte Figur und Gesichtsform war.
Inzwischen habe ich gemerkt, dass die Kamera eine wankelmĂŒtige Squaw ist;-) Genauso, wie sie ĂŒbelst Kilo draufmogeln kann, kann man sie auch super damit wegmogeln. Aus einer vorteilhaften Perspektive sehe ich auf Fotos fast so schlank aus wie frĂŒher (schlank heißt fĂŒr mich: gesund, sportlich, alles war in Ordnung, die Welt war noch heil).

Da ich wieder abnehmen möchte und wie frĂŒher Sport machen (und alles andere was wegfiel), mache ich inzwischen Fotos ganz bewusst, denn "es ist nie zu spĂ€t eine schlanke Vergangenheit gehabt zu haben" ;-)

*Literatur:
"Ins GlĂŒck stolpern" von Dan Gilbert,
"Ich bleib so scheiße, wie ich bin" von Rebecca Niazi-Shahabi
by Chispeante @12.09.2015, 02:18

Zuvorderst: @Ursi: Du siehst genauso goldig und sympathisch aus, wie ich mir Dich vorgestellt habe. HĂ€tte mich eh schonmal interessiert, Dich zu sehen, weil Du immer so nett kommentierst. :-)

Zu Ursis Foto&Kommentar: meine GĂŒte, jeder schreibt hier mal (unabsichtlich) was, wodurch sich andere auf den Schlips getreten fĂŒhlen. Was dann auch, wenn es sich in der NĂ€he dieser kleinen unsichtbaren Linie befindet, gerne mal ein vielstimmiges Echo findet...
by Chispeante @12.09.2015, 02:17

ja ich gebe ihr recht, es sollte ihr bild sein und gut, aber auch ein dĂŒnner mensch hĂ€tte da gestört, also das wort ÂŽdickÂŽ hĂ€tte sie vermeiden können, ganz klar, ein fotograf hĂ€tte sich sowieso anders hingestellt und nur sie und die brĂŒcke aufÂŽs bild gebracht oder???????
aber nichts ist hier beleidigend gemeint, meine worte auch nicht,
ich hĂ€tte das 2. bild gezeigt und das erste ĂŒberhaupt nicht erwĂ€hnt , aber andererseits, jedem, so glaube ich, rutschen mal worte raus und man kann sie nicht mehr zurĂŒck nehmen,
by rosiE @12.09.2015, 01:10

Übrigens , schönes Bild, Ursi! Und eine sympatische Person, da freue ich mich doch gleich mal mit ĂŒber die ErfĂŒllung dieses Traumes, den wohl viele in unserer Flower - Power -Generation hegten oder immer noch hegen.

If you going to SAN FRANCISO....

Mit dem Ohrwurm gehe ich jetzt zu Bett.
by Steffi-HH @12.09.2015, 01:07

Die Person, die den Herrn in der weißen Jacke aufgenommen hat, wird Ursi (oder evtl. andere Anwesende)auch rausgeschnitten haben, wenn sie denn dort drauf drauf war, halb oder ganz.Oder man versucht von Anfang an, zu vermeiden, das was störendes drauf ist, MĂŒllcontainer, Starkstromleitungen etc. pepe....
Ja, ich weiß, es ging um die Wortwahl, da hat Ursi eben geschrieben, wie ihr der Schnabel gewachsen ist, deswegen sehe ich das nicht als generelle Respektlosigkeit gegenĂŒber Dicken.
by Steffi-HH @12.09.2015, 01:01

Ich verstehe es nicht so richtig das Thema ... weil jeder FREMDE hĂ€tte mich auf diesem besonderen schönen Foto gestört. Ist Wunschtraum von mir auch, die BrĂŒcke zu sehen in echt , es wird mir im nĂ€chsten Leben vielleicht gelingen ?? ;-) Ob der Mann nun dĂŒnn, dick, gross, klein, weiss oder schwarz war, finde ich unwichtig, ich wĂŒrde jedenfallls wie Ursi, lieber ganz alleine auf dem Bild zu sehen sein.
by Carola @12.09.2015, 01:00

@ marianne:
Auch ich mag bearbeitete, "photogeshoppte" Bilder nicht, denn auch fĂŒr mich sind Fotos Momentaufnahmen, die eine so nie wiederkehrende RealitĂ€t zeigen.
Aber dieses Foto ist ja nicht "aufgehĂŒbscht", es wurde nur etwas verkleinert...
Deshalb gönne ich Ursi diesen unwiederbringlichen Moment, bei dem nur sie - und sonst niemand - am Ziel ihres so lange gehegten Traumes zu sehen sind!

Und - wer weiss- vielleicht sind der Herr und seine Begleitung ganz froh, nicht in Ursis Fotoalbum verewigt zu werden?
Ich persönlich versuche jedenfalls - so gut es geht - möglichst nicht in Urlaubsfotos mir völlig Unbekannter hinein zu laufen...
by lamarmotte @12.09.2015, 00:53

FĂŒr mich ist es absolut legitim und nachvollziehbar, dass Ursi keinen anderen, unbekannten Menschen - egal ob gross, klein, dick oder dĂŒnn (dessen weisse Jacke auch noch besonders ins Auge sticht) auf dem Foto haben wollte, als fĂŒr sie gerade ein lange gehegter Wunsch endlich in ErfĂŒllung geht.
Danke fĂŒr Deine Ehrlichkeit und Deinen Kommentar, liebe Ursi!
by lamarmotte @12.09.2015, 00:25

Was mich stört ist, dass von dem Dicken Mann gesprochen wird und nicht von einem Mann. WÀre der Mann auf dem Foto geblieben, wenn er schlank gewesen wÀre?
Ich habe ja schon öfters hier gesagt, dass Fotos fĂŒr mich Momentaufnahmen sind, worauf zu sehen ist, was und wer in diesem Moment abgelichtet wird.
Ich wĂŒrde nie etwas verĂ€ndern, denn ich bin ein totaler Realist.
Auch das erste Foto ist ein schönes Erinnerungsfoto von Ursi mit der golden Gate Bridge im Hintergrund.
Da ich auch ĂŒbergewichtig bin, wĂ€re ich beleidigt, wenn Jemand mich auf einem Bild, wo ich zufĂ€llig drauf bin, wegschneiden wĂŒrde, weil er meint, ich wĂŒrde es verschandeln oder es störend wirken.

by marianne @12.09.2015, 00:19

Dem stimme ich zu. So ist es persönlicher. -
Mein Göga hat auch solch einen Schnitzelfriedhof, aber er darf mit aufs Bild. Er ist ja auch meiner , mit allen Kilos.
by Killekalle @12.09.2015, 00:16

2003 stand ich auch vor der Golden Gate Bridge... und ganz egal... ob diese Person dick oder schlank gewesen wehre... ich hĂ€tte sie auch weg geschnitten... schließlich geht es darum... "ich vor der Golden Gate Bridge"
by Lina @12.09.2015, 00:15

Ich hÀtte das Bild wohl auch beschnitten. Nicht, weil der Mann dick ist. Sondern weil weitere Personen auf dem Foto einfach stören.
by Stephanie @12.09.2015, 00:07

völlig nachvollziehbar!!! schönes Bild (das beschnittene)
Find es gut, dass es hier nochmal Thema ist und Ursis Entscheidung nachvollziehbar macht. Ich hĂ€tt auch einen dĂŒnnen Fremden störend empfunden.
by DieLoewin @12.09.2015, 00:07

Dein Kommentar
 Cookie löschen


Zum Schutz vor Spammern gib bitte die Buchstaben/Zahlen vom Bild ein. Falls Du den Code nicht lesen kannst, klicke auf "Vorschau", dann wird ein neuer angezeigt: