Kommentare zu «kb20170210»

Mir macht es auch Spa├č Eure lieben Kommentare zu lesen ! Danke sch├Ân !
Macht doch einfach mit - es ist ein St├╝ck aus unserer Jugend, die manches Mal fast in Vergessenheit ger├Ąt !
Engelbert machts m├Âglich ;)) Dir herzlichen Dank f├╝r die Idee !
by mirjam @10.02.2017, 22:15

Sehr sch├Âne Bilder und nette Geschichten dazu. Eine super Idee.
by @10.02.2017, 22:14

Was f├╝r eine h├╝bsche Idee! Und was f├╝r sch├Âne junge Frauen. Es hat mir Spa├č gemacht, von Eurer Fahrschule zu lesen und ich w├╝nsche Euch weiter allzeit gute Fahrt.

Ich habe die Fahrschule auch im Winter 1974 gemacht und richtig gefahren bin ich erst 1992. Heute fahre ich relativ viel und gern.
by Sywe @10.02.2017, 21:44

Prima F├╝hrerscheingeschichten von h├╝bschen jungen Damen erz├Ąhlt.
Allen ein Dankesch├Ân f├╝rs Mitmachen.
by Elke R. @10.02.2017, 20:39

sch├Ân diese Geschichten zu lesen, sind sich irgendwie oft ├Ąhnlich. Ich brauchte 6 Stunden beim Fahrlehrer incl. Pr├╝fungstunde, konnte schon vorher fahren, war Lehrling in einer Autofirma. War eine leidenschaftliche Fahrerin, gro├če Strecken alleine fahren, auch nachts auf der Autobahn alleine - das war ein Genu├č.
Den N├╝rburgring mit meinem K├Ąfer ausprobiert, da merkte ich schnell die Grenzen, f├╝r eine Geb├╝hr durfte man fr├╝her da mal "rum sau├čen", zu schnell in die 1. Kurve, da merkt man wie die Reifen radieren, dann geht es auf einmal gem├╝tliche weiter. Hat alles Spa├č gemacht. Heute nach 52 Jahren Autofahren, macht mir es nicht mehr so viel Spa├č, weil alles so hektisch und aggressiv geworden ist. Kurzstrecken bis 100 km genie├če ich nach wie vor.
Bin gespannt auf weitere Geschichten, danke f├╝r die sch├Âne Idee Engelbert
by Lieschen @10.02.2017, 19:45

Eine tolle Idee.
Der Aufruf ist mir irgendwie entgangen und ich m├Âchte mich noch daran beteiligen. Deshalb werde ich morgen fotografieren, Fragen beantworten und wegschicken.
by Juttinchen @10.02.2017, 19:34

oh wie toll - ))))super Idee! beweg mich irgendwie vertraut in diesen alten Geschichten ))))) dank allen, die gemacht + mitgemacht haben )))))))))))))
by beatenr @10.02.2017, 17:47

es war eine gl├Ąnzende Idee, die alten F├╝hrerschein-Fotos mit den dazugeh├Ârigen Erz├Ąhlungen ins Kalenderblatt zu geben. Das sind lauter fesche M├Ądels mit am├╝santen Geschichten.
Auf die Fortsetzung freue ich mich schon.

Gerne h├Ątte auch ich mein Konterfei als damals 22-j├Ąhrige und die dazugeh├Ârige Geschichte erz├Ąhlt mit dem grapschenden Pr├╝fer der mich so nerv├Âs machte dass ich einmal durchrasselte. Doch mein F├╝hrerschein wurde nach vielen Jahren zur├╝ckgegeben da er nass und kaputt war. Auf dem Duplikat bin ich schon ├Ąlter und das Foto nicht so herrlich nostalgisch wie die von Euch allen.
by Christie @10.02.2017, 17:11

Einfach toll, sich mal so in der Zeit r├╝ckw├Ąrts zu bewegen. Und @ Gitta, Du warst ja echt ein "flotter Feger"; schon heute Nacht beim ersten Dr├╝berschauen habe ich ├╝berlegt, ob Du das tats├Ąchlich bist - wirklich chic und apart!

@ Anne - jaja, der ├ťber-die-Schulter-Blick.... das war auch immer mein gro├čes Problem. Ich hab mich da gern auf die Au├čenspiegel verlassen, und das gab immer mal wieder einen R├╝ffel vom Fahrlehrer.

@ Mirjam - Lenkradschaltung: mein Albtraum! Einmal bin ich ein franz├Âsisches Auto mit Revolverschaltung gefahren - sehr ungewohnt.

Ich bin gespannt auf die weiteren Folgen mit F├╝hrerscheingeschichten!
by Karen @10.02.2017, 16:21

Ich habe mich k├Âstlich am├╝siert heute beim Lesen und Anschauen der "F├╝hrerscheinbild-Geschichten" und Kommentare. Hey, Mirjam, da hast Du ja noch eine Stunde weniger gebraucht, und das in einem Ford mit Lenkradschaltung, alle Achtung. Ich hatte zu der Zeit mal einen ├Ąlteren Arbeitskollegen, der eben solch ein Auto fuhr. Mir kam das immer vor wie "H├Ąkeln am Lenkrad" *grins*. Anne F., den Nervenkitzel des R├╝ckw├Ąrtseinparkens w├Ąhrend der Pr├╝fung kann ich nur zu gut nachempfinden. Eine Steigerung war f├╝r mich noch das R├╝ckw├Ąrtsfahren um eine Stra├čenecke.
Hab mich auch gefreut ├╝ber die liebevolle Bezeichnung der "flotten Biene", die von Mai-Anne und Karin v.N. kam. Da werde ich doch gleich ganz anders heute in den Alltag losschwirren......
@buck, mir wird schon beim Lesen Deiner Zeilen angst und bange. An so einem Tag h├Ątte ich meine Pr├╝fung nicht ablegen m├Âgen. Gl├╝ckwunsch, dass es gut ausgegangen ist.
Lieber Engelbert, Du hast Dir da wieder etwas Tolles einfallen lassen. Dankesch├Ân!
by Gitta @10.02.2017, 11:39

Da hab ich wahrscheinlich -weil famili├Ąr in der letzten Zeit ziemlich eingespannt- diesen Eintrag bzw.Aufruf im Tagebuch gar nicht gesehen, weil ich schnell wenigstens nur das Kalenderblatt lesen wollte. Aber das ist richtig sch├Ân, diese alten Fotos im "grauen Lappen" anzuschauen.
So wie Mirjams Frisur hatte ich zu der Zeit auch meine Haare frisiert und Gott sei Dank hatte ich einen anderen Pr├╝fer. Anne und ihre Einparkprobleme...grins..da k├Ânnten wir uns die Hand geben! Und Gitta...ich hab auch ganz begeistert geguckt, was f├╝r eine flotte Biene du damals warst! Diese wallenden langen Haare und dann bei dir zierlichem Pers├Ânchen! Dass Du auch heute noch gerne Auto f├Ąhrst, freut gerade mich besonders. Du wei├čt schon warum!
Irgendwo m├╝sste auch mein grauer Lappen noch rumfliegen, wenn ich Chaos-Queen ihn bald f├Ąnde, w├╝rde ich ihn Dir schicken Engelbert. Ein Dankesch├Ân an alle, die uns hier an ihren F├╝hrerschein-Geschichten teilnehmen lassen.
by Karin v.N. @10.02.2017, 11:00

wieder eine tolle idee diese serie, lieber engelbert!

und @gitta: herrlich, diese alten fotos! was warst du f├╝r eine flotte biene ;-))!!
liebe gr├╝├če!
by Mai-Anne @10.02.2017, 10:41

Ich finde die Bilder klasse und die Geschichten rund um den F├╝hrerschein auch :).
by Engelbert @10.02.2017, 10:25

Zur Pr├╝fung Ende M├Ąrz 1968 hakten sich der Fahrlehrer, der Pr├╝fer und ich mich ein, und schlitterten zum Auto. Es war spiegelglatt. Dennoch waren wir alle froh nach kurzer Zeit lebend aus der Blechkiste zu entsteigen. Ich hatte den Lappen!
by buck @10.02.2017, 09:56

...ja, was f├╝r herrliche Bilder......so sieht meines auch aus, ich habe meinen F├╝hrerschein 1964 gemacht mit 20 Jahren - und ich habe ihn vor gut 10 Jahren in die Schublade gelegt - da ich nicht mehr Autofahren "will" - das ist gut so!!
by Renka @10.02.2017, 08:05

es ├Ąrgert mich jetzt, dass ich den lappen in der schweiz austauschen musste. der liegt jetzt beim strassenverkehrsamt irgendwo im archiv, oder ist bereits entsorgt:( aber egal, ich geniesse es jetzt mal, die anderen zu lesen. irgendwie waren das noch besondere zeiten. ob das heute auch noch so ist? ich weiss es nicht, da ich keine kinder habe und sonst nie was geh├Ârt habe.... glg
by Brigida @10.02.2017, 07:15

es ist erstaunlich sowie auch interessant mal zu sehen, wie man frueher ausgesehen hat, und man kann sich vielleicht nicht mal selbst erkennen.

Ich selbst habe keine Bilder mehr von meinen jungen Jahren, so kann ich mich nicht dabei beteiligen. Auch fand ich meine Jugendbilder nicht gerade sehr huebsch, wuerde sie nicht mehr sehen moegen.
by MaLa SaHan @10.02.2017, 06:54

Den Weg zum Erhalt des "Lappens" zu lesen war sch├Ân... Danke.

Schade... ich habe leider mehr keinen Lappen... habe mir eine Karte machen lassen.
by Lina @10.02.2017, 02:42

Dein Kommentar
 Cookie löschen


Zum Schutz vor Spammern gib bitte die Buchstaben/Zahlen vom Bild ein. Falls Du den Code nicht lesen kannst, klicke auf "Vorschau", dann wird ein neuer angezeigt: