Kommentare zu «kb20170326»

Wie @Killekalle schreibt. " Je nach Lebenslage bin ich alles...." Jetzt m├Âchte ich sagen, in mir ruhend.
by Carina @26.03.2017, 18:54

Ich bin gl├╝cklich wenn ich Zeit f├╝r mich habe. Wenn es meiner Familie gut geht, geht es mir gut. Ich bin gl├╝cklich dass ich gesund bin und alles habe was ich ben├Âtige.

Auch Zeiten von Traurigkeit und Entt├Ąuschungen geh├Âren zu meinem Leben.

Gestresst bin ich wieder ganz neu. Meine Tochter bekam eine Ganztagesstelle und ich betreue meine Enkelkinder jeden Nachmittag bis 18.30 Uhr.
Dazu geh├Âren Hausaufgaben, Fahrdienste, Zuh├Âren u.v.m.

Ich bin auch sehr zufrieden wenn alles rund l├Ąuft, wenn meine Mutter gesund ist und ich ab und zu meine Freunde treffen kann.

Sorgen geh├Âren zum Leben und die sind vorhanden.

In mir ruhend bin ich, wenn ich "Alles" was mich belastet an meinen Gott abgeben kann. Er sorgt f├╝r mich und ich werde ruhig und gelassen.
- Kommet alle zu mir, die ihr schwere Lasten tragt, ich werde euch Erleichterung verschaffen - spricht er.
by Christine @26.03.2017, 18:48

Je nach Lebenslage bin ich das alles. Im Moment bin ich gestresst. Mein Enkele hat mir heute Gl├╝cksgef├╝hle beschert. Sorgenvoll bin ich auch, aber vielleicht nur noch diese Woche. Nein, so kann man nicht in sich ruhen.
by Killekalle @26.03.2017, 18:08

ich bin gl├╝cklich mit meinem mann und meinen kindern und enkelkindern. unser verh├Ąltnis ist sehr sch├Ân!
manchmal bin ich traurig, wenn jemand aus der familie oder dem freundeskreis eine krankheit bekommt oder gro├če sorgen hat, da leide ich mit.
gestresst bin ich als pensionistin eher selten, aber auch solche seltenen tage gibt es.
zufrieden bin ich sehr mit meinem guten leben!
sorgenvoll blicke ich ab und zu in die zukunft unserer kinder und enkelkinder und wie lange es dauern wird, dass die makula mein sehverm├Âgen lahmlegt (bei mama miterlebt).
in mir ruhend.... das kann ich gar nicht sagen, ob ich das bin. nein dazu bin ich zu aufgeweckt und quirrlig.
in mir ruhe ich h├Âchstens mal morgens im bett, wenn ich wie oft viel zu fr├╝h munter bin und noch eine stunde "in mir ruhe" und ruhig den gedanken nachgehe und froh ├╝ber mein leben bin.
by christine b @26.03.2017, 17:44

Letzte Woche war sehr stressig, weil ich von Montag bis Donnerstag aufgrund meiner Ehren├Ąmter jeden Abend einen anderen Termin hatte, diese waren auch mit Arbeit und vorallem voller Konzentration verbunden. Ab Freitag nachmittag fuhren wir dann bis heute 14:00 Uhr in Klausur zum Kl├Ąren verschiedener Probleme.
Das Wochenende h├Ątte ich zum zur Ruhe kommen gebraucht, aber es war halt nicht zu ├Ąndern. Das Wochenende verlief besser, als vorher angenommen und somit bin ich wieder gut zuhause angekommen und zufrieden.
by @26.03.2017, 17:38

Bist Du gl├╝cklich ? ja, zum gl├╝cklich sein braucht es f├╝r mich Gesundheit, Harmonie und Frieden im Land und auf der Welt. Letzteres st├Ârt angesichts der Ereignisse das Gl├╝ck

Oder eher traurig ? nur wenn ich dran denke welch schlimme Sachen in der letzten Zeit passieren. Ansonsten bin ich ein fr├Âhlicher Mensch

Oder gestresst ? manchmal, obwohl ich bereits in Pension bin. Manchmal frage ich mich wie ich das alles neben dem Beruf damals geschafft habe.

Oder zufrieden ? ja, ich bin zufrieden. War immer zufrieden. Habe eine liebevolle Familie und f├╝hre ein bescheidenes, aber gutes Leben. Unzufriedenheit ist ein Fremdwort f├╝pr mich.

Oder sorgenvoll? nur wenn Jemand meiner Lieben krank ist oder wenn ich die Zeitungen lese.

Oder in dir ruhend ? Seit ich ein gesetztes Alter erreicht habe bin ich vollkommen in mir ruhend
by Christie @26.03.2017, 17:29

Bist Du gl├╝cklich? - Sehr oft und h├Ąufig ganz unvermutet. Das Gl├╝ck "lauert" manchmal im gl├╝cklich machen.
Oder eher traurig? - Manchmal, wenn Dinge nicht zu ├Ąndern sind, ich sie hinnehmen muss.
Oder gestresst? - Kommt auch vor. Wenn ich es sp├╝re, trete ich auf die Bremse und mache Yoga:))
Oder zufrieden? - Zufrieden f├╝hle ich mich meistens. Alles ist gut so, wie es ist.
Oder sorgenvoll? - Nein.
Oder in dir ruhend? - Nicht immer, aber immer ├Âfter! Dinge von au├čen bringen mich nicht mehr so schnell oder nur kurz aus meinem Gleichgewicht. Das ist Ergebnis von diversen Seminaren, Lekt├╝ren und Entwicklung.
by philomena @26.03.2017, 14:34

Jetzt habe ich erst mal alle bisherigen Kommentare gelesen, so Einiges k├Ânnte ich unterstreichen!
Wenn ich "gl├╝cklich" lese, denke ich eher an Gl├╝cksmomente, die mehr oder weniger lange anhalten.
"Zufrieden" trifft es schon eher; allerdings muss ich dann das Weltgeschehen ausblenden, dass t├Ąglich in unsre Wohnzimmer gebracht wird.
"Gestresst sein" versuche ich zu vermeiden - wird bei mir gleich lebensbedrohlich.
Aber da ich trotz meines Zustandes immer noch lebe und (mit Hilfe) den Alltag bew├Ąltigen kann, kommt mein inneres Empfinden dem "In sich Ruhen" schon sehr Nahe. Dazu tr├Ągt mein Grundvertrauen in Gottes Liebe sicher bei!!

Danke Engelbert, dass Du uns heute mal wieder so richtig nachdenklich gemacht hast.
Au├čer dass es ein Sonntag ist und auch noch der erste Fr├╝hlingssonntag, ist es f├╝r mich noch ein besonderer Tag: Heute vor 53 Jahren haben wir geheiratet. Und ich bin unendlich dankbar, dass wir fast genau 50 Jahre davon zusammen sein konnten.
by Elisabetta @26.03.2017, 13:28

Ich bin gl├╝cklich, weil ich die Gewissheit habe, dass Gott mich bedingungslos liebt, so wie ich bin, und ich in ihm ruhen darf. Da gibt es zwar situationsbedingt gelegentlich auch die erw├Ąhnten negativen Gef├╝hle, aber nie f├╝r lange. Denn meine Sorgen, meine Traurigkeit, meinen Stress darf ich bei ihm abladen, mit ihm dar├╝ber reden - und danach ├Ąndert sich meistens der Blickwinkel und ich bin wieder froh.
by Angela @26.03.2017, 12:56

Bist du gl├╝cklich?
- gerade nicht und in letzter Zeit viel zu selten
Oder eher traurig?
- nein, dazu gibt es gerade keinen Grund
Oder gestresst?
- ja
Oder zufrieden?
- manchmal f├╝r einen kurzen Moment
Oder sorgenvoll?
- ja, auch, wenn ich ├╝ber bestimmte Dinge nachdenke
Oder in dir ruhend?
- nein, auf keinen Fall

Wenn nur eine Antwort zugelassen w├Ąre, dann w├╝rde ich mich f├╝r "gestresst" entscheiden. Wenn der Stress weg ist, dann bin ich zufrieden und gl├╝cklich.

"In dir ruhend" werde ich wohl niemals antworten k├Ânnen, ich bin wohl eher ein "Unruhegeist". Aber das empfinde ich nicht als negativ.
by @26.03.2017, 12:50

Bist Du gl├╝cklich ? meistens, besonders wenn die Schmerzen usw. mich in Ruhe lassen
Oder eher traurig ? gibt schon auch solche Tage, das finde ich nomral
Oder gestresst ? normal nicht, im Moment schon etwas, weil es einiges nicht klappt
Oder zufrieden ? meistens
Oder sorgenvoll ? ab und zu, wenn die Gesundheit nicht so will, oder meinen Kindern geht es schlecht
Oder in dir ruhend ? auch meistens
by Lieschen @26.03.2017, 12:38

kenne die ganze Bandbreite ...
und erst die Verschiedenheit der Gef├╝hle macht das Wahrnehmen der Unterschiede m├Âglich - oder?
Grundtendenz: in mir ruhend...
und das macht es m├Âglich, nicht in einem davon zu lange "h├Ąngen zu bleiben"... sondern wieder "in die Mitte" zu kommen und auch die anderen Facetten zu erkennen...
dennoch gibt es intensive Phasen... und jede hat ihre Qualit├Ąt...
am ehesten k├Ânnte ich auf "gestresst" verzichten :-)
Sch├Ânen Sonntag w├╝nsch ich.
by DieLoewin @26.03.2017, 11:10

Mich regen alle Fragen zum Nachdenken an,
und das tue ich jetzt mal wieder. Aber ich behalte es f├╝r mich, wie gl├╝cklich ich bin.
Die Kindheit hat mich eher so gepr├Ągt, lieb und bescheiden zu sein. Und so hie├č unser Motto meist:

Willst Du gl├╝cklich sein im Leben,
trage bei zu and'rer Gl├╝ck,
denn die Freude, die wir geben,
kehrt ins eig'ne Herz zur├╝ck.

Leider wurde uns damals zu selten gesagt, dass wir ruhig auch an uns selbst denken d├╝rften, um zufrieden und gl├╝cklich zu sein, denn dann hat man ja genug Kraft, das Gute weiterzugeben.

Und darum denke ich, das Wichtigste im Leben ist die Liebe. Ich habe sie gefunden. Und so ist mein Lebensmotto dieses Gebot:

ÔÇ×Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele und von ganzem Gem├╝t. Dies ist das h├Âchste und gr├Â├čte Gebot. Das andere aber ist dem gleich. Du sollst deinen N├Ąchsten lieben wie dich selbst.ÔÇť In diesen beiden Geboten h├Ąngt das ganze Gesetz und die Propheten.
Matth├Ąus 22, 37-40

by Xenophora @26.03.2017, 11:08

Zur Zeit: zufrieden und in mir ruhend. Mit mir und meinem Leben zufrieden. Trotz hin und wieder Stre├č, aber der geh├Ârt doch zum Leben. Und es gibt sehr viele Gl├╝cksmomente in meinem Leben.
W├╝nsche allen ein sch├Ânes, sonniges Restwochenende
Liebe Gr├╝├če von der Mittelmosel
by Stephanie @26.03.2017, 10:53

gl├╝cklich: eher nicht
traurig: schon eher, aber auch nicht
gestresst: ein wenig
zufrieden: nein
sorgenvoll: ja, das trifft's
in mir ruhend: auch nicht

LG,
BeFe
by BeFe @26.03.2017, 10:46

Bist Du...
Gl├╝cklich: Gl├╝ck ist punktuell wahrnehmbar. Mit ist es immer wichtig auch die kleinsten Gl├╝cksmomente wahrzunehmen, das kann ich mal mehr, mal weniger.
Traurig: von Zeit zu Zeit auch mal mehr oder weniger. Vor 2 Wochen ist ein Mensch aus meinem Umfeld verstorben. Da war ich sehr traurig.
Gestresst: jetzt im Rentenalter eher selten.
Zufrieden: ja, mein Grundgef├╝hl ist Zufriedenheit.
Sorgenvoll: wenn ich manche Krankheitsf├Ąlle - besonders im n├Ąheren Umfeld - mitbekomme und einiges in der Welt - macht mir das gro├če Sorgen.
In Dir ruhend: Das ist eine Bezeichnung die mir eher fremd ist.
by ixi @26.03.2017, 10:29

Bist Du gl├╝cklich ? Am liebsten :))
Oder eher traurig ?
Oder gestresst ?
Oder zufrieden ?
Oder sorgenvoll ?
Oder in dir ruhend ?

Alles zu seiner Zeit!
by MOnika Sauerland @26.03.2017, 10:26

Alles hat seine Zeit:
Eine Zeit geboren zu werden,
eine Zeit zu sterben,
eine Zeit zu suchen,
eine Zeit zu verlieren,
eine Zeit zu lachen,
eine Zeit zu weinen,
eine Zeit zu reden,
eine Zeit zu schweigen,
eine Zeit beisammen zu sein,
eine Zeit zu trennen.

Und genau diese Zeilen beantworten f├╝r mich Deine Fragen...
by Inge-Lore @26.03.2017, 09:33

Bist Du gl├╝cklich ?ich genie├če es.
Oder eher traurig ?manchmal ja,was mein Mann betrifft.
Oder gestresst ?Mein bin ich nicht
Oder zufrieden ?zufrieden
Oder sorgenvoll ?das ja
Oder in dir ruhend ?ab u zu
by Silvi @26.03.2017, 09:05

Habe alles schon erlebt. Momentan bin ich eher unmotiviert, desinteressiert und tr├Ąge...
by Schnecke @26.03.2017, 08:39

A L L E S !!! Aber auch jedes zu seiner Zeit.
Das Leben ist vielf├Ąltig und j e d e s aufgez├Ąhlte Gef├╝hl geh├Ârt dazu und ein Jeder m├╝├čte sie kennen.
Es ist wichtig, dass sich e i n e s nicht festsetzt und das Leben bestimmt! (Auch das Gl├╝cksgef├╝hl nicht!)

Bist Du gl├╝cklich? - Ich geniesse es!
Oder eher traurig? -Ich lehne mich an eine starke Schulter!
Oder gestresst? - Ich frag mich, woher der Stress kommt!
Oder zufrieden? - Ich freue mich!

Oder sorgenvoll? - Ein f├╝r mich sehr schwieriger Zustand. Wenn die Gedanken erst mal anfangen zu kreisen... Ich bin eine, die lange Zeit die Sorgen nicht teilt. Ich besehe sie mir von vielen Seiten, spiele gedanklich zig Varianten durch und suche nach L├Âsungen. Oft l├Âst sich der 'Knoten' fast wie von selbst.
Bei einigen Punkten greift auch der Satz: "Ich kann/mu├č die Welt nicht retten!"

Oder in dir ruhend? - Ja, ich glaube, s o m├Âchte ich mein Innenleben benennen. Ist quasi die 'Werkseinstellung' bei mir ...
by sennefee @26.03.2017, 08:16

Zufriedenheit macht gl├╝cklich, ja ich bin gl├╝cklich und zufrieden und trage auch jeden Tag dazu bei es zu bleiben.

Sorgen, Traurigkeit und Stress geh├Âren auch zum Leben.
Wenn es jemandem in der family nicht gut geht aber auch wenn ich sehr negative Nachrichten aus aller Welt lese/h├Âre/sehe, bin ich traurig.
Als meine Schulfreundin verstarb war ich lange Zeit traurig und nach dem Tode meiner Eltern war ich sehr traurig und ab und zu kommt das auch mal wieder durch.

Richtig sch├Ân "in "mir ruhend" w├Ąre toll. Dazu geh├Ârt ein goldenes seelisches Gleichgewicht nach dem ich immer schon strebte und dem ich mich manchmal sogar ann├Ąhere :)

ICH BIN ZUFRIEDEN!

by Webschmetterling @26.03.2017, 07:45

Momentan ein bisschen traurig. Dadurch dass wir nicht wirklich sesshaft sind, haben sich die sozialen Kontakte auf fl├╝chtige Begegnungen reduziert. Mir fehlen meine Freundinnen, die ├╝ber ganz Deutschland verteilt leben und denen ich daher selten pers├Ânlich begegne.
by Moni @26.03.2017, 07:21

Die letzte Zeit war eher gl├╝cklich, vieles ist gut gelaufen.
Eines macht mich traurig, dachte immer, meine Schwester und ich haben ein gutes Verh├Ąltnis, das ist aber vor kurzem heftig ersch├╝ttert worden. Ich wei├č nicht mehr, was ich denken soll. Da sie im Ausland lebt, telefonieren wir nicht so oft, sie hat grad Besuch, da wird es dann auch nix mit skypen. So mu├č ich noch warten und es sind immer die gleichen Gedanken. :-(
by Marga @26.03.2017, 07:20

Sorgenvoll. Vergangenen Donnerstag haben wir von der neurologischen Ärztin meines Mannes die Mitteilung bekommen, dass er an einer seltenen Muskelerkrankung leidet. Wir warten jetzt auf einen Termin der Uni Klinik Ulm zu weiteren Untersuchungen. Ich hoffe, dass es nicht so schlimm ist wie es aussieht, unterschwellig lag eine Diagnose auf ALS Raum. Diese Nachricht bereitet mir Sorgen.
by Elizabeth @26.03.2017, 06:32

Im Laufe meines Lebens bin alles schon mal gewesen... und alles ist normal und darf sein.
Nervig steht nicht dabei... und gerade das bin ich derzeit... nervig weil ich mich schon so gefreut habe dass ich heuer wie gewohnt mit meinen NW-St├Âcken wieder durch die Gegend gehen kann... kann aber derzeit nicht bergauf und nicht bergab gehen ohne im R├╝cken Schmerzen zu haben. Und im Land der tausend H├╝gel findet man nicht so viele ebne Strecken.

by Lina @26.03.2017, 00:32

Ich f├╝hle mich zufrieden und in mir ruhend.
by Helga F. @26.03.2017, 00:29

Dein Kommentar
 Cookie löschen


Zum Schutz vor Spammern gib bitte die Buchstaben/Zahlen vom Bild ein. Falls Du den Code nicht lesen kannst, klicke auf "Vorschau", dann wird ein neuer angezeigt: