Kommentare zu «kb20200405»

Nun komme ich erst am Abend dazu, ins Kalenderblatt zu schauen und bin begeistert von den klaren Stimmen der Stuttgarter Hymnus-Chorknaben und schaue auf die kleine Kapelle und auf das Rund der Berge und T├Ąler.
Danke lieber Engelbert f├╝r diesen(f├╝r mich) Abendgru├č.
by Sywe @05.04.2020, 21:27

Welch ein sch├Ânes Seelenfarbentreffen in Gottes sch├Âner Erde, und singen :
"Die g├╝ldene Sonne voll Freud und Wonne !! "

aber nun steh ich, bin munter und fr├Âhlich,
schaue den Himmel mit meinem Gesicht.

LG
by sigrid m @05.04.2020, 20:27

So wunderbar ist dieses Kalenderblatt, das ich mir schon um Mitternacht angesehen habe. Wie gut diese Weite tut.... Ja, wir sind alle versammelt auf der gro├čen Wiese rund um die kleine Kapelle zum Palmsonntags-Gottesdienst. Ich habe mir einen kath. Gottesdienst in der Mediathek angesehen.

by Xenophora @05.04.2020, 20:06

Die g├╝ldne Sonne, voll Freud und Wonne....... Ich habe alle 3 Verse mitgesungen eben. Danke, Engelbert. Sie hat mich heute den ganzen Tag erfreut und gew├Ąrmt.

In der Nacht zu Palmarum 1942 fielen die Bomben der Alliierten auf L├╝beck. Am andern Tag sollten die Konfirmationen in den Innenstadtkirchen stattfinden. In einer einzigen Nacht war alles anders geworden. Die Kirchen standen in Flammen, die Altstadt brannte, viele Menschen waren umgekommen.
Wir d├╝rfen heute im Frieden leben, haben sichere Wohnungen oder H├Ąuser und genug zu essen. Wir haben keinen Grund zur Klage. Gott hat uns kein Leben ohne Leid oder ohne Krankheiten versprochen. Aber wir haben seine Zusage, dass er bei uns ist und uns die Kraft gibt, auch schwierige Zeiten durchzustehen.
Ich w├╝nsche uns allen eine besinnliche Karwoche und die Vorfreude auf die Auferstehung Jesu.
by linerle @05.04.2020, 20:01

Danke f├╝r dieses Morgenlied - dass man auch abends noch gut h├Âren kann :)
Palmarum - es w├Ąre die Konfirmandenvorstellung in unsrer Gemeinde gewesen...
Es gab eine virtuelle Vorstellung, und wann die Konfirmation sein wird????

Hier in den (Seelenfarben-)Bergen haben wir so viel Platz und wir k├Ânnen getrost in das Lied einstimmen: ... Abend und Morgen sind SEINE Sorgen... wer seine Sorgen abgeben kann, der ist gut dran! Ich habe mir das Evangelische Gesangbuch genommen und alle Strophen gesungen. In der letzten Strophe dichtet Paul Gerhardt:
"Kreuz und Elende, das nimmt ein Ende; nach Meeresbrausen und Windessausen leuchtet der Sonnen gew├╝nschtes Gesicht. Freude die F├╝lle und selige Stille wird mich erwarten im himmlischen Garten; dahin sind meine Gedanken gericht."

Wir d├╝rfen uns an Gottes herrlicher Sch├Âpfung freuen - und vielleicht gehen manche in aller Stille diesen Weg bis Karfreitag - um an Ostern jubeld singen zu k├Ânnen: Kreuz und Elende, das nimmt ein Ende!

Ich habe den sonnigen Sonntag genie├čen k├Ânnen und w├╝nsche nun allen eine gute, m├Âglichst gesunde, auf jeden Fall gesegnete neue Woche!
by Gerlinde @05.04.2020, 19:20

Vielen Dank Engelbert f├╝r die heutige Sonntagskirche und dem Chorgesang. Eine sehr gute Idee.
by Gisela L. @05.04.2020, 16:50

Vorarlberg gr├╝sst die Schweizer Berge. Eine Kapelle, fr├╝her Kirche mit uralten Fresken, bei wenigen Menschen bekannt aber ein Juweel.
Einen sch├Ânen Palmsonntag an alle auch ist es nicht wie sonst.
chico

uren
by chico @05.04.2020, 16:19

Toll...das war jetzt eine ├ťberraschung mit diesem sch├Ânen Lied und versetzte mich in meine Kinder- und Jugendzeit. Da haben wir in der Kurrende dieses Lied und viele andere sch├Âne St├╝cke gesungen.
Mein Lieblingslied aus dieser Zeit ist "Geh aus mein Herz und suche Freud".
by Regina @05.04.2020, 15:06

sch├Âne kleine Kapelle in der wunderbaren Natur, da haben wir alle Platz und k├Ânnen unsere sch├Âne Welt genie├čen, ich sage immer: der liebe Gott l├Ą├čt sich doch seine sch├Âne Welt von uns nicht kaputt machen. Hoffen wir dass wir den Virus gesund ├╝berleben, und vielleicht die Menschheit etwas gel├Ąuterter danach ist ( was ich nur hoffe, glauben tue ich es weniger)
allen einen sch├Ânen Palmsonntag, ich war in meiner Familie der Palmesel
by Lieschen @05.04.2020, 12:20

Plateu = hei├čt nat├╝rlich Plateau
by Ursi @05.04.2020, 12:19

Das Kirchlein ist aber h├╝bsch. Und die Landschaft - habe Urlaubssehnsucht.

Ich habe auch schon eine kleine "Zipfelm├╝tzen"-Kapelle fotografiert. Sie steht beim Mieminger Plateu in Tirol und wurde 1967 erbaut - tr├Ągt den Namen Kapelle Krebsbach und ist denkmalgesch├╝tzt.
by Ursi @05.04.2020, 12:11

Ein besonders sch├Ânes Pl├Ątzchen an dem ich gerne eine Weile bleibe :)

by Jutta aus Bayern @05.04.2020, 11:43

@ Anne: danke!
by Leonie,1949 @05.04.2020, 11:32

Mit dem Blick in diese wunderbare beruhigende Landschaft- begleitet von den glocken-
reinen Stimmen der Regensburger Domspatzen w├╝nsche ich allen einen sonnigen
Palmsonntag mit Zuversicht in die kommende Zeit;)
by Inge-Lore @05.04.2020, 09:24

Eine tolle Idee, uns heute einmal im Freien zu treffen. Dazu noch diesen sch├Ânen Ausblick zu haben, bei dem einem wirklich nur ein fr├Âhliches Kirchenlied einf├Ąllt...wunderbar! In meiner Kindheit war "Die g├╝ldene Sonne voll Freud und Wonne" ein Lied, das ich damals sehr gerne gesungen habe. Habt alle einen sch├Ânen Palmsonntag und bleibt gesund!
by Karin v.N. @05.04.2020, 09:19

Das hast Du sch├Ân gesagt, liebe @Leonie*** l├Ąchel! Ich schlie├če mich einfach mal Deinen Worten an, denn ├Ąhnliche Gedanken gingen mir gerade beim Anblick dieser stillen Landschaft mit Kapelle auch durch den Kopf.
Mit dem heutigen Palmsonntag beginnt ja auch die "stille" Karwoche...
by Anne @05.04.2020, 09:14

Ich bin dankbar, auf diesem Planeten geboren zu sein.
Ich bin dankbar, noch ein wenig ÔÇ×unber├╝hrteÔÇť Natur erleben zu d├╝rfen.
Ich bin dankbar, leben zu d├╝rfen.

@ Allen einen fr├╝hlingshaften Sonntag


by Leonie,1949 @05.04.2020, 08:28

Danke f├╝r diesen tr├Âstenden Blick in die Landschaft. Die kleine Kapelle l├Ąd ein, einfach nur da zu sein und zu schauen. Ich bete heute f├╝r alle, die von der Krise in ihrer beruflichen Existenz bedroht sind. Alle Gastronomen und Hoteliers, alle K├╝nstler und Freischaffenden und Solo-Selbst├Ąndigen. Wir bestellen heute das Essen bei unserem Lieblings-Italiener, damit er auch ├╝ber die Runden kommt.
Der Fr├╝hling bricht mit aller Macht auf. M├Âgen wir auch die Kraft der Erneuerung in der Krise entdecken.
by Renate @05.04.2020, 08:20

ein sch├Âner platz f├╝r den heutigen palmsonntag bei so herrlichen wetter.
die palmweihe wird vielen von uns fehlen. ich nehme mein palmstr├Ąusschen mit und werde euch gerne vor dieser kleinen kapelle treffen. im 2 meterabstand.
wir rufen fr├Âhlich hin und her.
w├╝nsche euch einen sch├Ânen palmsonntag!
by christine b @05.04.2020, 08:14

Palmsonntag - Palmesel
der letzte, der aufgestanden ist, ist der Palmesel. So war es in der Familie meines Mannes.
Alles f├╝hlt sich so fr├╝hlingshaft frisch an, die Natur ist im Aufbruch, die Menschen sollten es genie├čen ein Teil davon zu sein. Ganz zeitig morgens zum Sonnenaufgang da zu sein, f├╝hle ich mich dem Sch├Âpfer ganz nah unter seinem Schutz.

Die Landschaft, mit Ausblick auf das Tal und die Kapelle am Wegesrand, welche Idylle die auch tr├╝gerisch sein kann. Gleichzeitig zur Kapelle kann man sich die Deckenmalerei aus der Kirche des vorausgegangenen Sonntags am Himmel denken.
by ReginaE @05.04.2020, 08:00

Herzliche Palmsonntaggr├╝sse an euch alle,

mit dem erfrischenden Chorgesang der Regensburger Domspatzen, virtuell vor einer heimeligen, kleinen Kapelle irgendwo auf einer Allg├Ąuwiese stehend und doch real noch vom Bett aus schon dem fr├╝hen Vogelgezwitscher drau├čen lauschend - so beginnt mein diesj├Ąhriger Palmsonntag! Treffend schreibt Engelbert dazu "Willkommen auf Gottes sch├Âner Erde", und genauso empfinde ich es auch und kann beim Betrachten der Sonntagskirche den Gedanken an die so belastende Zeit mal ausblenden. Das Foto bringt mich zur├╝ck zu den Erinnerungen an frohe Osterferien in Pfronten, die wir so oft erlebt haben, als unsere Kinder noch klein waren. Nachbarskinder unserer Ferienwohnung hatten uns den traditionellen Palmbuschen gebunden, wie er im Allg├Ąu ├╝blich ist, und bei dem jeder der 13 Ortsteile andere Zweige einf├╝gt: Etwas Buchsbaum, ein paar Zweige des Kirschbaums und frische Weidenk├Ątzchen. Und dann f├╝hrte die Palmprozession vom Gemeindezentrum hoch ├╝ber den Kirchsteig zu St. Nikolaus auf den Berg, der mit seinem enzianf├Ârmigen Turmdach ├╝ber das ganze Tal herausragt.

Hosianna - mit Jubel wurde Jesus vom Volk von Jerusalem begr├╝├čt, als er in die Stadt einzog. Er kam auf einem Esel, nicht in einer prachtvollen Limousine und eskortiert von Security-Leuten. Nicht als K├Ânig zieht er ein, sondern als Mensch zu Menschen, und doch wird ├╝ber seinem Kreuz nur wenige Tage sp├Ąter eine Verh├Âhnungstafel angebracht sein - Jesus von Nazareth, K├Ânig der Juden. Hosianna und Jubelgeschrei heute, Mordgeschrei und Kreuzigung am Karfreitag. Wie schnell die Stimmung doch kippen kann, wie flott wird jemand diffaminiert, der nur mit guten Absichten kommt. Das ist heute nicht anders: auch wir sind wankelm├╝tig, begeistern uns heute f├╝r das, was wir ├╝bermorgen kopfsch├╝ttelnd abtun. Wir feiern mit Leuten, die wir Freunde nennen, werden aber morgen vor ihrer T├╝r drau├čen stehen gelassen. Doch w├Ąhrend wir dann nachtragend und beleidigt uns zur├╝ckziehen, bleibt Gottes Zuneigung und Treue konstant. Trotz Leid, Sterben und Kreuzigung kn├╝pft Gott an die Jubelges├Ąnge des Palmsonntags an und stimmt mit seiner Auferstehung an Ostern in die festlichen Siegeshymnen ein, denn letztlich ist es das Leben, das ├╝ber Grab und Tod siegt.

Heute beginnt die Karwoche. Diese Bezeichnung hat ihren Ursprung im althochdeutschen Wort "kara" und hei├čt ├╝bersetzt "Leid, Klage". Wir klagen auch und leiden in dieser ungewissen Zeit. Corona beherrscht uns, schr├Ąnkt uns ein und l├Ą├čt uns verzweifeln. Wann hat das ein Ende? Ich hatte in dieser Woche Phasen, in denen ich geheult habe und doch konnte in die Balkonsonne genie├čen. Wir m├╝ssen dagegenhalten, vertrauensvoll auf bessere Zeiten hoffen, uns heute zur├╝ckhalten und morgen wieder mittanzen. Die Allg├Ąuer tragen nach dem Palmsonntag-Gottesdienst ihren Palmbuschen ├╝brigens zur├╝ck in ihre H├Ąuser und bringen auch Zweige davon in ihre Stallungen - Gottes Schutz f├╝r Mensch und Tier. Mein Palmbuschen enth├Ąlt heute Zuversicht, Hoffnung und Vertrauen und damit winke ich euch allen zu. Irgendwann kehren wir wieder zu Engelberts wunderbarem Satz zur├╝ck........Willkommen auf Gottes sch├Âner Erde!

Ich w├╝nsche euch einen gesegneten Palmsonntag.
by Inge @05.04.2020, 07:48

... eine sch├Âne kleine Kapelle am Wegesrand -
wie mag es darinnen aussehen?
Ich bin gespannt...
by Ursel @05.04.2020, 07:39

Ein sch├Ânes Fleckchen Erde, ich bin dabei. Allen einen sch├Ânen au├čergew├Âhnlichen Palmsonntag.
by philomena @05.04.2020, 07:02

O wie sch├Ân... es k├Ânnte eine Kapelle sein, die am Ende eines Kreuzweges steht.
Und ja... ein Teil von uns... der nicht gut stehen kann... nimmt mit Abstand in der Kapelle Platz... und der Rest steht unter freien Himmel.

Lasst uns heute gemeinsam beten... beten, dass die Menschen vern├╝nftig sind und den unsichtbaren Virus ernst nehmen... denn nur so... k├Ânnen wir den Kampf gegen den unsichtbaren Feind gewinnen.
Jesus hatte es wesentlich schwerer als wir... er musste das schwere Kreuz tragen... wir m├╝ssen lediglich zu Hause bleiben.

Ich w├╝nsche euch einen gesegneten Sonntag... und bleibt gesund.
by Lina @05.04.2020, 00:27

Dein Kommentar
 Cookie löschen


Zum Schutz vor Spammern gib bitte die Buchstaben/Zahlen vom Bild ein. Falls Du den Code nicht lesen kannst, klicke auf "Vorschau", dann wird ein neuer angezeigt: