Kommentare zu «kb20211010»

Ich f├╝hle mich wohl in dieser Kirche! Hell und freundlich und ├╝bersichtlich!
Die Madonna mit dem Blumenschmuck f├Ąllt mir ins Auge und nat├╝rlich die gro├če Christusfigur am Kreuz. Ja, wir setzen uns alle gern an die Stelle, wo wir die Blumen bewundern k├Ânnen. Aber Leid und Kreuzestod hat Jesus auf sich genommen, um uns von unsrer Schuld zu befreien. Wir sollten diesen Aspekt unseres Glaubens nicht au├čer Acht lassen. Weil Jesus nicht im Tod geblieben ist, d├╝rfen wir seine Auferstehung feiern! Ostern ist das wichtigste Fest f├╝r Christen - deshalb werden wir jeden Sonntag daran erinnert.

Gottes Segen begleite dich in die neue Woche!

by Gerlinde aus Sachsen @10.10.2021, 22:31

Ungew├Âhnlich hell und wei├č, schn├Ârkellos und einfach kommt mir die heutige Sonntagskirche entgegen. Ich setze mich gerne und spreche ein Dankgebet.
by Karin v.N. @10.10.2021, 19:48

Ich mag lieber die bunten Kirchen. Solche mit Fenstern, in den sich das Licht bricht und die hoch hinaus gehen....
by marie @10.10.2021, 17:37

Ein hellner, freundlicher Kirchenraum. Hier f├╝hle ich mich wohl.
by Gisela L. @10.10.2021, 16:46

Hier f├╝hle ich mich durch den ├╝berdimensionalen Jesus am Kreuz f├Ârmlich erschlagen - das treibt mich ganz schnell wieder hinaus.
Schade ist auch, dass der Altar durch dieses Kreuz erdr├╝ckt wird.
by anna aus m. @10.10.2021, 16:37

hier mache ich nun eine Pause, die Kiriche ist sch├Ân hell, nicht ├╝berladen, die geschwungen B├Ąnke rechts, dort werde ich Platz nehmen, danke sagen f├╝r die vergangene Woche, die trotz hektik, gut war und ich alles gesundheitlich geschafft habe. Komme zur Ruhe und freue mich auf die kommende Woche. Noch einen sch├Ânen Restsonntag allen hier.
by Lieschen @10.10.2021, 16:12

Heute gef├Ąllt mir die Kirche hier besonders gut, so dass ich ab und zu noch mal hier reinschauen.
Die wei├čen W├Ąnde und wenig aufwendig gestaltete Dekoration tun mir gut.
Hier kann ich mich in aller Ruhe auf die eigenen Gedanken und vor allen Dingen auf Gebete einlassen ohne das mich etwas ablenkt.
by ixi @10.10.2021, 13:43

Hier gef├Ąllt es mir. Aber warum sind links keine Fenster?
Die geschwungenen B├Ąnke rechts gefallen mir. Nimmt dem Kirchenraum etwas von der Steifheit der "festgefahrenen" Einstellung der Kirchenleute.
Die sollten gedanklich endlich auch mal ein paar Schlenker machen.
by Ursi @10.10.2021, 11:32

Da gef├Ąllt es mir. Einladend, freundlich und hell. Auf das Wesentliche konzentriert ohne Schnick-Schnack.
Ich w├╝nsche Allen einen entspannten, sonnigen Oktobersonntag.
by Juttinchen @10.10.2021, 10:52

spricht mich gar nicht an. Irgendetwas ist ziemlich gegens├Ątzlich. Ich wei├č nicht was es ist.
by ReginaE @10.10.2021, 10:51

... immer wieder freue ich mich ├╝ber die M├Âglichkeit am Sonntag
in eine andere Kirche zu schauen - etwas Neues und Unbekanntes
kennen zu lernen.
Ich setze mich ganz hinten in eine Bank und schaue mich in Ruhe um -
schicke meine Bittgebete f├╝r alle Menschen - unsere ganze Welt -
zum Himmel.
by Ursel @10.10.2021, 07:59

Heute werden wir in eine Kirche gef├╝hrt, die noch im Osterschmuck steht. Rechts neben dem Altar erkennt man zwei Ringe aus aneinander gereihten, bunten Ostereiern an einer mit Buchsbaum umwickelten Stange. Neben der hohen, neuen Osterkerze steht noch der Kupferkessel mit Weihrauch, das in der Osternachtfeier gesegnet wurde. Ganz links ist eine Collage zur Vorstellung der Kommunionkinder zu sehen, kindlich und liebevoll gestaltet. Die Madonna rechts ist umgeben von Blumen. All das gibt diesem Kirchenraum etwas Warmes und
Liebliches, was mich aber nicht vom Blick zum ├╝bergro├čen Kreuz ablenkt.

Wann immer ich eine Kirche betrete, erschrecke ich vor einer so ├╝berdimensionalen Darstellung des leidenden Christus, obwohl unsere Religion und unser Glaube sich durch dieses g├Âttliche Erl├Âsungswerk am Kreuz begr├╝ndet. Ein ausgemergelter Corpus mit einem vergoldeten Lendenschurz zeigt in qualvoller Weise, was f├╝r ein Leid auch Gott in all seiner Gr├Â├če selbst ausgehalten hat und zu welcher Brutalit├Ąt Menschen f├Ąhig sind. Damals wie heute, daran hat sich nichts ver├Ąndert. Beachtenswert ist die Form des Kreuzes: alle vier Enden gehen in ein dreibl├Ąttriges Kleeblatt ├╝ber, was dem Kruzifix seinen Namen gibt - Kleeblattkreuz. Die drei Kleebl├Ątter symbolisieren in der Heraldik die Dreifaltigkeit Gottes.

Gleich unter dem Kreuz findet sich im Kernst├╝ck des kunstvoll gestalteten Fl├╝gelaltars die fig├╝rliche Darstellung der Taufe Jesu. Johannes tauft den vor ihm knieenden Jesus. Er, der
Rufer in der W├╝ste, wie er im Neuen Testament genannt wird, darf den gro├čen Gott, der sich vor ihm klein macht, segnen. Und so wie Johannes d├╝rfen auch wir den Segen weitergeben, weil wir von Gott berufene Kinder seiner Kirche sind. Wir selbst sind Gesegnete, bei allem Leid, das wir zu ertragen haben, bei allem Kummer, den es durchzustehen hei├čt und trotz schwerer Krankheit, die uns m├╝rb und verzweifelt macht. An Gottes Segen ist alles gelegen - diesen alten Satz will ich mir ├╝ber die neue Woche schreiben!

In diesem Sinne w├╝nsche ich uns allen eine gesegnete Zeit, bis wir uns n├Ąchsten Sonntag wieder hier treffen, um f├╝r eine hoffentlich gut verlaufene Woche zu danken.
by Inge @10.10.2021, 07:38

eine freundkiche, helle, einlkadende Kirche. Ich werde mich setzen und sie auf mich wirken klassen.
by Lilo @10.10.2021, 06:05

Hier gef├Ąllt es mir gut.
by ixi @10.10.2021, 05:49

Die Kirche wirkt sehr steril... f├╝r meinen Geschmack zu viel wei├č.
Ich seh den Hl Sebastian... er steht auch in dem kleinen Kirchlein vor unserem Haus.

Ich w├╝nsche euch einen gesegneten Sonntag.
by Lina @10.10.2021, 01:27

Dein Kommentar
 Cookie löschen


Zum Schutz vor Spammern gib bitte die Buchstaben/Zahlen vom Bild ein. Falls Du den Code nicht lesen kannst, klicke auf "Vorschau", dann wird ein neuer angezeigt: