Kommentare zu «kb20220615»

Wunderbare Bilder aus einer uns fremden Gegend. Vielen Dank, dass wir die Reise fotografisch begleiten d├╝rfen.
by Gisela L. @15.06.2022, 19:08

Heute habe ich mir f├╝r diesen Reiseabschnitt Zeit genommen; diese T├╝rme erinnern mich an die Geschlechtert├╝rme von San Gimignano. Es wiederholt sich alles auf der Welt:))
Probleme sind auch ├Ąhnlich, der Tisch ist reich gedeckt und der Kaukasus ist faszinierend.
by philomena @15.06.2022, 17:15

Eine sehr interessante Photoreise, bin sehr beeindruckt! Georgien ist so fern und so bekommt man doch manche Einblicke in dieses Land, das hoffentlich so bleiben kann, wie es ist.
by IngridG @15.06.2022, 17:06

So sch├Ân das ist, aber da habe ich heute keine Geduld mehr f├╝r, ich schaue die Tage in Ruhe nochmal herein. Bin schon wieder viel zu lang am PC.
by Leonie @15.06.2022, 14:24

Eine faszinierende, fremde Welt - danke f├╝r alles berichten, zeigen und erkl├Ąren.
Soo reise ich gern! Aber selbst hier unterwegs zu sein - das ist nun mal nicht mehr m├Âglich. Darum vielen Dank, dass ich durch @ Engelbert und seinen Bekannten hier dabei sein kann. Ich w├╝nsche unserem Reiseleiter gute Weiterreise und freue mich auf den n├Ąchsten Reisebericht.
by Gerlinde aus Sachsen @15.06.2022, 12:24

Ich begleite dich auf dieser
Reise von Anfang an!Was f├╝r ein Land,einfach wundersch├Ân! Habe schon viele Dokus ├╝ber den Kaukasus gesehen und war stets beeindruckt! Leider hat sich es nie ergeben dort hin zu reisen! Ich freu mich auf die Weiterreise!
by Hanna @15.06.2022, 12:21

Faszinierend und interessant!
by Acqua @15.06.2022, 12:03

bin wieder sehr gerne die Strecke mit gereist, es ist immer so sehr interessant, was mal alles sieht. Natur gibt es ├╝berall, aber es ist auch immer wieder etwas anders, hier schaut es rauher aus. Die Bergstra├čen etwas abenteuerlich, ich mag solche Stra├čen auch fahren. Danke euch das wir das hier mit erleben d├╝rfen, denn dorthin komme ich bestimmt nicht. Freue mich auf die letzte Folge.
by Lieschen @15.06.2022, 11:55

Was f├╝r ein tolles und interessantes Land. Nur leider zu dicht an Russland und demnach zu dicht an ....
Vielen Dank an Deinen Bekannten, der uns diese Ansichten erm├Âglicht und an Dich f├╝r's Zeigen und Mitreisen.
by Juttinchen @15.06.2022, 11:51

Beeindruckend!
Wieder eine sehr vielf├Ąltige Bilderreise, zu der wir eingeladen sind.
Mein absoluter Favorit: das Bild mit den schneebedeckten Gipfeln des Kaukasus. Was f├╝r ein beeindruckender Blick auf diese Giganten. Gib mir Berge und ich bin gl├╝cklich. ;-)
Vor vielen Jahren hatte ich das Gl├╝ck, mal in Kirgistan sein zu d├╝rfen, daran hat mich das abgeschiedene Tal erinnert. Auch dort sind es Bergsteiger und ein paar Touristen, die das kleine Dorf erhalten.

Die alte, massive Kirche mit ihren Wandmalereien gef├Ąllt mir auch sehr. Alles pa├čt sich der Landschaft an, in der es bestehen mu├č.

Die eingez├Ąunten Gr├Ąber kenne ich (aus Kirgistan) nur von muslimischen Grabst├Ątten. Die Erdbestattung ohne Sarg in abgelegenen Gegenden w├╝rde sonst wilde Tiere anlocken.
Zum Schutz der Lebenden wurden die Wehrt├╝rme gebaut. Man sieht an deren Dichte, wie umk├Ąmpft die T├Ąler waren. Der Kaukasus ist f├╝r mich schon immer ein Inbegriff von ÔÇ×WildheitÔÇť in allen Facetten des Wortes. Landschaft, St├Ąmme..

Sehr gro├čz├╝gig eingedeckt ist der Tisch: So viele Spezialit├Ąten!
Einiges mit Linsen, Fladenbrot, Eierspeise, verschiedene Fleischsorten und alles ganz sicher passend gew├╝rzt. Da w├Ąre ich gern M├Ąuschen und w├╝├čte nur zu gern, wie die einzelnen Gerichte duften und schmecken.

Danke, da├č ich heute wieder mitreisen durfte, ich wei├č das sehr, sehr zu sch├Ątzen!
by B├Ąrenmami @15.06.2022, 09:28

Sehr, sehr interessant! Somit kenne ich ein Land ein wenig kennen, in das ich nie bereisen kann. Dankesch├Ân!
by ChristineR @15.06.2022, 09:14

danke f├╝r diese sch├Âne reise und das n├Ąherbringen eines landes, das die meisten von uns nicht kennen und sich nicht vorstellen k├Ânnen, wie es dort aussieht.
ich stauntesehr, neben all den dingen, die so ganz anders sind, als bei uns, sah ich, dass es in den bergen georgiens teilseise so ├Ąhnlich aussieht wie bei uns zuhause in den salzburger bergen.
dazu kommen noch die blauen bl├╝mchen, die auch hier bei uns wachsen. schusternagerl hier genannt, es ist der enzian gentiana und sieht 1:1 aus wie bei uns.
der tisch ist auch reichlich gedeckt, jeder wird sich hier was finden, das er mag.
sehr interessant war dieser bericht und ich danke daf├╝r.
by christine b @15.06.2022, 08:47

Diese Reise begeistert mich immer mehr. Allein die Berge sind schon sooo sch├Ân, aber auch die anderen Dinge wie Bauwerke und auch das Essen gellt mir gut. Ist die Reise gef├╝hrt unternommen worden oder mit eigenem Mietwagen?
by sylvi @15.06.2022, 08:15

Die Bilderreise ist ├╝beraus spannend, sicher werde ich mir das heute nochmals anschauen.

Von allem bin ich sehr angetan und das w├Ąre so ein Land das ich gerne besuchen w├╝rde. Allein die Vielfalt auf vielen Gebieten spricht mich sehr an.
Die reiche Flora und Fauna ist sicher auch dem Umstand geschuldet, dass es weniger Kriege und Ausbeutung der L├Ąndereien gab. Alles ist etwas urspr├╝nglicher und nicht so weg vom tats├Ąchlichen Leben mit seinem Fast Food.

Die Umbauung von Gr├Ąbern mit Metallz├Ąunen habe ich schon in Kalifornien und auch in Th├╝ringen gesehen.
Alles in allem ist dort eine gro├če Handwerkskunst beheimatet, die wenig oder nur schrittweise beeinflusst wird. Sie findet sich in den Geb├Ąuden, den Holzt├╝ren, der Gr├Ąber wieder und wenn man den Holztisch auf dem letzten Foto betrachtet ist die Kante sehr sorgf├Ąltig verzierend behandelt worden!!

Ich denke, man wird zu dem h├Âchsten Dorf wohl kaum im Winter hinfahren k├Ânnen, zu viel Schnee und viel zu gef├Ąhrlich. Da gibt es sicherlich auch Lawinenabg├Ąnge.

Die Musiker haben ganz tolle Stiefel. Das w├Ąr etwas f├╝r mich.
by ReginaE @15.06.2022, 07:33

Wow, was f├╝r eine Reise! Danke f├╝rs Mitnehmen.
Das sind ja enorme Eindr├╝cke, eine ganz andere Kultur. Vielen lieben Dank daf├╝r! Ich werde mir diesen Reisebericht nochmals ansehen, wenn ih sp├Ąter mehr Zeit und Muse dazu habe. Beeindruckend
by Lilo @15.06.2022, 07:16

Unter weiter geht die Reise in Georgien.
Ich schaue mir gerne die fremdl├Ąndischen Schriftzeichen an und vergleiche sie dann mit den unseren, auf dem Schild sieht man drei auf dem Kopf stehende U, da nehme ich an dass es unsere i sind, aber es gibt auch noch zwei gleiche Zeichen die ich nicht zuordnen kann.
Bei dem Bild der Musiker ging es mir wie @ Lina, auch ich musste schmunzeln, denn der linke Musiker bekommt mit dem Holzstecken eine auf den Kopf geschlagen und der mittlere Musiker, da dachte ich mir zuerst, was hat denn der f├╝r einen komischen Hut auf, aber nein, er steht nur ung├╝nstig vor dem hinteren Bild.
Das Schloss w├╝rde ich gerne besichtigen.
Auch wenn es sanierte Plattenbauten sind m├Âchte ich nicht darin wohnen, da schon lieber in dem Haus beim n├Ąchsten Bild.
Der Staudamm ist ja gewaltig, leider viel zuwenig Wasser dahinter, auch hier werden die Folgen des Klimawandels sichtbar.
In Swanetien hat ja fast jedes Haus seinen eigenen Wehrturm, muss wohl fr├╝her immer ein begehrtes Ziel gewesen sein.
So einen Friedhof habe ich noch nie gesehen, wo die Bilder der Verstorbenen eingraviert werden, aber er gef├Ąllt mir.
Ich wohne zwar nicht im Kaukasus, aber 6 Monate Schnee im Jahr, das gibt es auch hier.
Bei uns hei├čen diese Bl├╝mchen, "Schusternagerl".
Dass diese Wehrt├╝rme so ein sch├Ânes Innenleben haben, h├Ątte ich mir nicht gedacht und die Dekost├╝cke aus Holz, die mir ├╝brigens sehr gut gefallen, sehen aus als ob sie aus Stein w├Ąren.
An diesen reich gedeckten Tisch setze ich mich sehr gerne und lass mir diese Gerichte gut schmecken.
Danke, dass ich wieder mitreisen durfte und freue mich auf die n├Ąchste Etappe.
by Liane @15.06.2022, 06:38

Kl├Âster und Kirchen mit so alten Malereien mag ich sehr... die unterschiedlichen Arten wie und mit welchen Farben sie gemalt haben find ich so interessant.

Bei den Musikanten musste ich lachen... zum einen schauen sie recht finster... und zum anderen hat man beim fotografieren den mittleren Musiker Jesus (?) wie einen Hut aufgesetzt.

Auch eine F├╝hrung durch das Schloss w├╝rde mir gefallen.

In so einen Plattenbau zu wohnen kann ich mir ├╝berhaupt nicht vorstellen... hingegen im Einfamilienhaus w├╝rde es schon mehr Wohnqualit├Ąt geben.

Mich faszinieren auch so Staumauern. Da ich schon am Hoover Dam war.... habe ich jetzt die Daten verglichen... die sind schon gewaltig. Wahnsinn... die Kronenl├Ąnge ist beim Enguri Dam doppelt so lang. Die Kraftwerksleistung betr├Ągt beim Hoover Dam mehr, und zwar 2.080 MW und beim Enguri Dam 1300 MW.

Die Berge im Hohen Kaukasus sind sch├Ân anzusehen... die Luft wird jedoch schon d├╝nn.

Beim Friedhof mit den Zaun um das Grab... ich wei├č nicht... naja, andere L├Ąnder, andere Sitten.

Wenn man in so einen abgelegenen Dorf die Rettung braucht, wird das warten zur Ewigkeit.

Das Innenleben der Wehrt├╝rme hab ich mir so nicht vorgestellt... sehr interessant.

Danke f├╝r diese interessante Reise.






by Lina @15.06.2022, 01:55

Vielen Dank f├čr de eindrucksvollen Fotos von Georgien.-2200 m hoc h liegt das eine Dorf.
Der Staudamm ist eine Meisterleistung der Technik.
Die Einwohner leben sicher bescheiden. Ein halbes Jahr liegt Schnee.
Auf dem letzten Bild haben die Bewohner wohl alles aus K├╝che u nd Keller hervor geholt, was sie haben.
by Sieglinde S. @15.06.2022, 01:48

Eine hochinteressante Reise in eine "andere" Welt - Danke f├╝rs Zeigen!
by nora @15.06.2022, 00:15

Dein Kommentar
 Cookie löschen


Zum Schutz vor Spammern gib bitte die Buchstaben/Zahlen vom Bild ein. Falls Du den Code nicht lesen kannst, klicke auf "Vorschau", dann wird ein neuer angezeigt: