Kommentare zu «kb20230304»

Diese Anzeige gefällt mir.Er war wohl ein geselliger Zeitgenosse.Hoffe er hat hoch droben einen guten Platz ergattert!
by gerda.f @11.03.2023, 14:56

@ liebe Eva, 9:34 Uhr: was meinst Du denn damit, dass das so traurig ist?
Und was w√§re, wenn wir uns pers√∂nlich kennen w√ľrden?

@ Liebe Karin v.N 10:32 Uhr. danke f√ľr Deine Anmerkung. Ja, alleine ist manchmal weniger sch√∂n. Hat aber auch viele Vorteile. Man hat keinen √Ąrger oder Streit. Ich nehms halt so, wie es ist. - Eine letzte Einladung oder eine Trauerfeier wird es wohl kaum geben. Ein Cousin aus Pirmasens ist √§lter, der andere aus Gera k√§me sicher nicht. Die Nachbarn sind noch √§lter und kr√§nker.
Einige gute Freundinnen schon verstorben, oder wohnen weit weg. Obwohl ich in mehreren schönen Vereinen war, private Kontakte hatten sich nicht ergeben. -
Ich war schon mal bei einem Bestatter und habe danach gefragt. Ja, ich sollte mich doch mal damit befassen.
by Sieglinde S. @05.03.2023, 03:31

Toll wenn man sein Ende so plant. Ich glaube, dass können nicht viele Menschen.
by sylvi @04.03.2023, 23:07

Toll wenn man sein Ende so plant. Ich glaube, dass können nicht viele Menschen.
by sylvi @04.03.2023, 23:07

Der wille des Menschen ist sein Himmelreich - naja, wenn derjenige damit zufrieden ist, dann okay, aber mir pers√∂nlich gef√§llt es nicht, ist mir zu oberfl√§chlich. Da fehlt mir etwas Tiefgang und tiefer Respekt. Bei mir wird niemand eine Anzeige in die Zeitung setzen, so gesehen kann es mir egal sein, aber wenn es um mich da ginge, wollte ich √ľber mich sowas nicht haben. Gef√§llt mir pers√∂nlich gar nicht.
by Katharina @04.03.2023, 21:26

Die Anzeige passt zu dem Foto.
by Gisela L. @04.03.2023, 21:02

Ich finde die Anzeige sehr gut - ich denke, dass sie gut vermittelt wie Bernd zu seinen Lebzeiten war.
Das gefällt mir viel besser als die schon x-mal gelesenen Standard-Formulierungen.
by anna aus m. @04.03.2023, 19:33

Friedericke, die Anzeige in Mundart köstlich, sie hatte Humor, das kann man wohl sagen....
by Ingrid S @04.03.2023, 18:36

Wie @ Ingrid S. schreibt, so sehe ich das auch.

Eine mir bekannte Frau hat auch selbst ihre Anzeige aufgesetzt: Ich hab's gschafft !
nach ihrem Namen: mei Bilanz: ich hab in meim Lewe ganz viel tolle Leit kennegelernt.
Do dank ich def√ľr. Un die paar Vollpfoschde die ich ach hab kennelerne misse, uff die Begechnunge hett ich gern verzicht. Aber so ist des Lewe -
und zum Schluss schreibt sie:
Da ich in meinem Lewe sehr viel und gerne gespendet habe,
bitte ich auf Spenden und Blumen zu verzichten.
Lieber ist es mir, wenn ihr einen Baum pflanzt und auf mich
irgendwann bei einem Essen anstößt.
by Friederike R @04.03.2023, 17:50

In dem Stil wird meine auch mal ausfallen, und keiner der mich "live & in Farbe" kennt, wird sich wundern...
in Farbe = eine größere Zahl meiner Seelen-farben
by chispeante @04.03.2023, 17:08

Das kommt mir irgendwie bekannt vor. Ich kann es rein gar nicht zuordnen.

Ja, es gibt solche Zeitgenossen, die den Tod richtig einschätzen.

So wie die Kiefernorthopädin meiner Kinder, die sogar noch meinem Enkelsohn hat helfen können. Heute stand deren Todesanzeige in der hiesigen Tageszeitung:

**So, das war jetz mein Leben von.....bis . . .

Es war im Allgemeinen wundersch√∂n und ich danke meiner Familie, meinen Freunden und allen Patienten f√ľr die gl√ľcklichen Jahre. Ich bin zufrieden und ohne Angst weggegangen und bin gespannt, was kommt. Ich habe das einzige getan, was man nach seiner Geburt sicher tun wird: Ich bin gestorben.

Liebe Gr√ľ√üe von Dr. med. dent . . .**

dann gibt es noch eine emailadresse f√ľr die Familie.

Sie war eine zarte, relativ kleine Person mit dem Mundwerk auf dem rechten Fleck und sehr direkt in der Aussage. Dazu ein super schönes kleines Wartezimmer immer wieder neu herzerfrischend und lieb dekoriert.
by ReginaE @04.03.2023, 15:58

Habs mehrmals gelesen. Ein Mensch mit einen besonderen Humor ist von "Tannen" gegangen. Hut ab, wunderbar, dass es solche Menschen gibt, die uns zeigen, dass auch der letzte Weg von Freude gezeichnet sein kann.
Danke Engelbert!
by Petra @04.03.2023, 15:28

by buck
Wilhelm Busch ist 1908 in Mechtshausen bei Seesen geerdigt worden. Auf seinem Grabstein steht auf der R√ľckseite: Hier ruhen meine Gebeine, ich wollt es w√§ren deine.
by Ingrid @04.03.2023, 14:58

Die Anzeige gefällt mir!
Bernd D., glaube ich, war ein Mensch der das Leben liebte und in vollen Z√ľge genoss. So ein spitzb√ľbisches L√§cheln steckt ja gerade zu an.
Er wird sich auch im Himmel wohl f√ľhlen und seine Scherzchen machen...
by Ingrid S. @04.03.2023, 14:45

Ausgesprochen einfallsreich und lustig wie der Bernd D. es wohl zu Lebzeiten gewesen ist. Interessant finde ich auch den Zufall der Daten. Geboren am 21.8. und gestorben am 28.1.
So oder √§hnlich w√ľrde ich auch von dieser Welt verschwinden wollen. Ohne das ganze Brimborium.
Allerdings hätte ich eher vermutet, dass er im Friedwald bestattet wird.
by Juttinchen @04.03.2023, 13:51

Ich finde sie gut, nicht so 0815 und er oder die angeh√∂rigen werden sich etwas dabei gedacht haben. Das Bild zeigt einen lebensfrohen Menschen, der zu fr√ľh gehen musste und sich so verabschieden m√∂chte. Mir w√ľrde das auch gefallen, aber paar J√§hrchen m√∂chte ich noch da bleiben, wenn der da oben das auch so sieht.
by carmen jähnichen @04.03.2023, 13:12

ein cooler typ bis zum schluss
by freya @04.03.2023, 12:43

ich finde diese Anzeige sehr gut, sie ist ehrlich.
by Lieschen @04.03.2023, 12:32

Sehr gut, warum immer nur schwarz. Schwarz tragen die Menschen doch täglich, dann darf sich die Feier auch bunt gestalten.
by KarinSc @04.03.2023, 12:22

Als ich mit meinem Vater dar√ľber sprach w√ľnschte er sich einen kleinen Stein mit der Aufschrift: "Hier ruhen meine Gebeine, ich wollt¬īes w√§ren Deine". Und so geschah es dann auch.
by buck @04.03.2023, 10:54

Finde von ich sehr gut und passt auch super zum Photo von ihm.
by rosi @04.03.2023, 10:41

Liebe @ Sieglinde S. Alleine ohne Familie ist f√ľr dich und viele sehr traurig. Aber du hast selbst die M√∂glichkeit, f√ľr eine "letzte Einladung" in welcher Form auch immer zu sorgen. Man kann mit einem Bestattungsinstitut alle Dinge der eigenen Beerdigung vorher regeln, egal ob finanziell oder im Bezug auf solch einen pers√∂nlichen letzten Gru√ü in der Zeitung und dem Wunsch dass man ruhig in bunter Kleidung kommen solle.
Die letzten Sonntag verstorbene Schwester der Lebensgef√§hrtin meines Bruders hat sich eine Seebestattung gew√ľnscht, alles ausgesucht inclusive der Lieder obwohl eine gro√üe Familie vorhanden ist. Alles ist m√∂glich, wenn man sich mit dem gerne beiseite geschobenen Thema Sterben vorher klar auseinander setzt.
Die heutige Anzeige in der Zeitung finde ich gut. Sie zeichnet selbst nach seinem Tod ein klares Bild von ihm. So hält man ihn noch besser als fröhlichen und positiven Menschen der er wohl augenscheinlich war in Erinnerung. Auf meiner Beerdigung muss auch keiner schwarze Kleidung tragen und ich möchte, dass auch beim Nachkaffee mal ein Lachen zu hören ist, weil man sich an die eine oder andere lustige Situation aus dem gemeinsamen Leben erinnert.



by Karin v.N. @04.03.2023, 10:32

Es ist sein Wunsch u soll man respektieren.
by Silvi @04.03.2023, 10:12

"Als Gott sah, dass der Weg zu lang, der H√ľgel zu steil und das Atmen zu schwer wurde, legte er den Arm um sie und sprach: ‚ÄěKomm heim! ‚Äú
Das war der Spruch auf dem Grabstein des Bergsteigers
by Lieserl @04.03.2023, 09:43

@ Liebe Sieglinde S.
dass das so ist, ist traurig. Wenn wir uns pers√∂nlich kennen w√ľrden, w√§re das nicht so.

@ Liebe Angelika V.
das klingt sehr sch√∂n und ich w√ľnsche dir von Herzen, dass es so sein wird, wie du dir das w√ľnscht.

Mit liebem Gruß
Eva
by Eva @04.03.2023, 09:37

"Letzter" Wille eines Menschen der vermutlich mit viel Freude gelebt hat.
by Eva @04.03.2023, 09:34

Warum nicht? Wenn er es so wollte.
by @04.03.2023, 09:30

"Weint nicht, dass ich gegangen bin sondern freut euch dass ich bei euch war", das ist eine der Todesanzeigen, die mich ber√ľhrt haben.
"Als der Herrgott meinte, jetzt wird der Berg zu steil, sagte er "komm heim"" auf einem Friedhof in S√ľdtirol gelesen
"Sucht mich nicht hier, sucht mich in euren Herzen" ist der Spruch auf einem großen Kreuz vor der Wiese der anonymen Beerdigungen.
Ich finde jeder sollte sich die M√ľhe machen, seinen Nachruf und seine Beerdigung selbst zu planen. So nimmt man den Kindern, Enkeln, Partnern erst mal eine gro√üe Sorge.
Mein Mann und ich haben in dieser Beziehung auch schon vorgesorgt.
by Lieserl @04.03.2023, 09:06

Klasse! Ich mag solch personalisierte Todesanzeigen mit Foto....
by Anne @04.03.2023, 08:55

Bernd scheint ein lebensfroher Mensch gewesen zu sein, bestimmt auch humorvoll. Alt ist er leider nicht geworden. Die Todesanzeige wird ganz in seinem Sinne gewesen sein. Vielleicht f√ľr einige Menschen zu locker und nicht ernst genug. Aber mir gef√§llt sie gut. Sie ist ehrlich und authentisch. Ein gemeinsames letztes Treffen in bunten Kleidern, das h√§tte ich auch gerne bei meinem letzten Treffen.
by Gitta @04.03.2023, 08:54

passt super zusammen das bild von bernd und die todesanzeige.
finde ich gut, dass wenn er ein "immer lockerer" mensch war und er von "fichten und tannen" ging, er mit dieser witzigen anzeige seine liebsten menschen auf den friedhof einlädt- bunt gekleidet. ich denke,das tat sicher auch den trauernden gut. mal keine steife und "schwarze" beerdigung, sondern eine "bunte".
by christine b @04.03.2023, 08:18

Gef√§llt mir sehr gut, f√ľr mich hatte ich schon an den Einsatz von Metalica gedacht :)
by Brigida @04.03.2023, 07:38

In diese Richtung m√∂chte ich auch meine "Todesanzeige" verstanden haben. Es wird immer √∂fter, gottlob, darauf hingewiesen, dass bunte Kleidung sein soll und keine niederdr√ľckende schwarze Kleidung. In andren L√§ndern ist das gang und g√§be, die Menschen freuen sich auch dar√ľber, dass derjenige gut ankommt und feiern und tanzen zu seinen Ehren. Bis es hier bei uns so sein wird, dauert es bestimmt noch eine Weile, auch wenn sich manches gelockert hat.

In diesem Zusammenhang habe ich erst k√ľrzlich ein Zitat gefunden, das mir soo gut gef√§llt:
Die Welt existiert so, wie du sie wahrnimmst ‚Ķ Sie ist nicht das, was du siehst, sondern wie du sie siehst ‚Ķ Sie ist nicht das, was du h√∂rst, sondern wie du es h√∂rst ‚Ķ Sie ist, was du f√ľhlst ‚Ķ und wie du es f√ľhlst. - Rumi -
by Lilo @04.03.2023, 07:21

Ich denke er war ein lustiger, naturverbundener Mensch, der den Tod nicht viel anders gesehen hat wie das Leben und deshalb wollte er bei den Trauerg√§sten bunte Kleidung. Ich kann mir aber vorstellen, dass es f√ľr einige Menschen ein Problem war, so locker und bunt zur Trauerfeier zu gehen.
by Liane @04.03.2023, 07:01

Ein bissel jung ist der Bernd gestorben. Aber wenn man das Foto anschaut, scheint er ein fröhlicher Geselle gewesen zu sein und sein Leben genossen zu haben. Und die Hinterblieben haben ihn gut gekannt oder Bernd hat seine Todesanzeige in Gesprächen schon vorformuliert.
F√ľr manche ist die Anzeige vielleicht zu flapsig, aber mir gef√§llt sie gut. Sie wirkt ehrlich und authentisch und auf den Bernd zugeschnitten und ist keine Allerweltsanzeige.
Ich h√§tte auch gern bunte Kleider auf meiner Trauerfeier und das die Feier gro√ü und die Trauer klein geschrieben wird. Und wenn es erlaubt w√§re, sollte meine Asche in meinem Garten verstreut werden und es sollten sich alle Trauerg√§ste nach einem Jahr einen dicken Blumenstrau√ü daraus pfl√ľcken d√ľrfen.
by Angelika V. @04.03.2023, 06:19

Der jenige, der diese Anzeige aufgegeben hat, wußte anscheind genau was Bernd gerne gewollt hat. Bernd hat anscheinend den Tod nicht so ernst genommen. Ich finde die Anzeige toll.
by @04.03.2023, 05:19

So √§hnlich w√ľrde ich mir das f√ľr mich selber w√ľnschen. Kinderlos ohne Familie w√§re niemand da, der f√ľr mich eine Anzeige aufgeben k√∂nnte. Aber ich w√ľrde gern die Leute informieren.
by Sieglinde S. @04.03.2023, 01:56

Es klingt als w√ľrde es sein Wille sein... dann ist es auch ok.
by Lina @04.03.2023, 00:49

Dein Kommentar
 Cookie löschen


Zum Schutz vor Spammern gib bitte die Buchstaben/Zahlen vom Bild ein. Falls Du den Code nicht lesen kannst, klicke auf "Vorschau", dann wird ein neuer angezeigt: