Kommentare zu «kb20240112»

Wirklich interessant was die KI daraus f├╝r Geschichten gemacht hat. Mir gefallen auch beide Varianten aber Buck's besser. :-)))
by sylvi @12.01.2024, 22:34

Die Ergebnisse der KI Geschichten gefallen mir. Ich h├Ątte mir nicht vorstellen k├Ânnen, was KI alles kann. Buck`s Worte k├Ânnen sie nicht toppen.
by Gisela L. @12.01.2024, 21:20

Die beiden Geschichten gefallen mir durchaus. Ich h├Ątte sie nicht als KI identifiziert. Sie k├Ânnen aber nicht an Bucks tippen. ├ähnliche Gute-Nacht-Erz├Ąhlungen habe ich damals f├╝r meine Kinder auch erfunden. Meine Enkel sind leider aus dem Alter raus.
by Moni @12.01.2024, 19:33

Mir gefielen beide Geschichten!
by gerda.f @12.01.2024, 18:40

Sicher w├╝rde ich nicht sofort auf KI-Geschichte tippen, aber das ist einfach nicht vergleichbar mit den Geschichten von Buck. In seinen Geschichten kann man sich verlieren und auch wiederfinden! Bitte, lieber Buck, schreibe weiter hier in Deinem so eigenen Stil!!!
by Lisalea @12.01.2024, 17:44

w├╝rde ebenfalls kindergeschichten von buck lesen
by chispeante @12.01.2024, 16:06

@Xenophora: Danke, dass Du uns mit in Deine K├╝che genommen hast! Ich kann mir alles vorstellen und Dein Text transportiert ein Wohnk├╝chengef├╝hl wie ein KI-Text es nie k├Ânnte!
Meine Oma sa├č ├╝brigens in der K├╝che auch immer so, dass sie die Hauptstra├če sehen konnte. Ich habe ihr einen hauchd├╝nnen Vorhang besorgt, durch den man gut hinaus aber nicht hinein sehen konnte, er ist gelblich-beige mit nassbraunen Hundefiguren drauf.
by Chispeante @12.01.2024, 16:05

Ich habe beide Geschichten gelesen und kann sagen, dass diese in keiner Weise an die bildlichen Beschreibungen in Bucks Geschichten heranreichen. Die erste Geschichte mit dem Teufen finde ich sogar langweilig, die Wortwahlen nicht gerade interessant.
Ich w├╝rde bestimmt nicht merken, ob eine Geschichte von KI geschrieben wurde.

Aber ich k├Ânnte erkennen, ob sie von Buck geschrieben wurde. Das kann keine KI so schreiben. Da fehlt die "Seele" des Schreibers bei KI.
by Regina @12.01.2024, 15:17

Also, ich h├Ątte geglaubt, dass diese Geschichten von einem Menschen aus Fleisch und Blut geschrieben wurden, aber es stimmt schon, Synonyme wird die KI noch nicht beherrschen und daher bleiben die Geschichten eher oberfl├Ąchlich. Die Zweite w├╝rde ich meinem Enkel durchaus vorlesen, die erste tr├Ągt sogar seinen Namen.
Ich freu mich auf eine Geschichte f├╝r Kinder von Buck.
by KoRa @12.01.2024, 14:16

die geschichten erinnern mich an f├╝r mich nicht so tolle kinderb├╝cher
die zweite an eine eher nicht gelungene inhaltsangabe von winnie puh

welten entfernt von Bucks geschichten



by Birgit Brabetz @12.01.2024, 14:07

@Killekalle - 10:31
"Die zweite Geschichte ist f├╝r ein Kind eher langweilig. ... Ich glaube da w├╝rde Enkelbub schnell einschlafen."

Na dann hat doch die KI die Aufgabe perfekt gemeistert. Und das gew├╝nschte Ziel wurde schnell erreicht ;) :))
by Gudrun aus der Oberlausitz @12.01.2024, 13:31

Die KI schreibt keine schlechten Geschichten. Klingt aber eher nach 0-8-15. Einfache Sprache, einfacher Satzbau - so s├Ąhen meine Geschichten auch aus. F├╝r kleine Kinder ne nette Erz├Ąhlung. Au├čerdem leicht vorhersehbar.
In Filmsprache: eher ein B-Movie oder ne Soap.

Bucks Geschichten sind um Welten besser. Detaillierter, bildreicher, wortgewandter mit unerwarteten Wendungen genial.
In Filmsprache: oscarverd├Ąchtig.
by Gudrun aus der Oberlausitz @12.01.2024, 13:26

Die KI-Geschichten sind f├╝r mich stereotyp. Tiere im Wald, haben Mathematikprobleme ... nun ja, kann ich mir nicht vorstellen. Ein Tier kommt und bietet L├Âsung an ... ach wie originell ... die Tiere bedanken sich mit einer Belohnung ... nun ja ... sie verbrachten gl├╝ckliche Tage zusammen ... alles oberfl├Ąchlich, so oder ├Ąhnlich schon tausendmal dagewesen - sonst w├╝sste die KI es ja auch nicht zu produzieren. Die Geschichte von Herrn Buck ist nicht vorhersehbar und viel realistischer und gleichzeitig so phantasievoll.
by @12.01.2024, 12:21

Die KI - Geschichten haben f├╝r mich keine Seele, ich habe beim Lesen nicht das Gef├╝hl mitten drin zu sein. Im Gegenteil, dass Tiere im Wald Schwierigkeiten mit Mathe haben....lach...dazu f├Ąllt mir nun absolut nix ein. Auch die Traumgeschichte w├╝rde ich, wenn ich sie zum Vorlesen vorher ausw├Ąhlen m├╝sste, nicht nehmen. Bucks Geschichten leben, haben reale Substanz und ich hoffe, dass wir hier immer wieder eine kleine Geschichte von ihm lesen werden. Unsere Seite hier hei├čt Seelenfarben. Diese Farben fehlen den KI - Geschichten einfach!!
by Karin v.N. @12.01.2024, 12:14

Jetzt macht mir KI richtig Angst. Es ist so wundersch├Ân, Bucks Geschichten zu lesen und dagegen die KI-gemachten im heutigen KB.

Ich sitze in meiner alten K├╝che und ├╝berlege gerade, wenn sie mal renoviert werden sollte (in meinem Leben Gottseidank nicht mehr), welche Idee dann KI f├╝r einen Umbau und eine Modernisierung h├Ątte. Alles, was in dieser K├╝che so pers├Ânlich ist und sich zugetragen hat, ginge verloren. Mein Mann hat sie im Jahr 1976 mit mir gebaut. Fast alle Schr├Ąnke sind selbstgebaut, die Ideen kamen dann oft von mir, und er war der Handwerker. Wir haben auch keine Geschirrsp├╝lmaschine. Wir haben die Sp├╝le von einem Schiff, auf dem mein Mann fuhr und das verschrottet werden sollte mitgenommen im Auto von Frankreich aus. Sie ist inzwischen alt und auch von uns ein wenig verkratzt. Unser verstorbener Sohn Martin hat im Jahr 1974 zu Silvester aus Holz das Jahr 1975 ausges├Ągt, das h├Ąngt jetzt mit unseren Vornamen in einem Herz auf der T├╝r des Brotschranks. In dieser K├╝che gibt es Telefon und sogar einen kleinen Fernseher. So sitze ich jetzt, seit ich allein bin, die meiste Zeit in unserer K├╝che mit dem Blick auf die Stra├čenkreuzung in unserem Dorf und habe viele Erinnerungen an fr├╝her.
by Xenophora @12.01.2024, 11:36

Ein aktuelles, gleichzeitig erschreckendes neues Elemnt der Sprachverst├Ąndigung unter Anwendern und im Hintergrund Akteuren, die an der Sache weiter feilen. Die gr├Â├čte Schwierigkeit bei der Programmierung von KI wird darin bestehen, das Unverhoffte, das Pl├Âtzliche und so wichtige Element beizubringen, was ein Mensch lebensl├Ąnglich erlernt. Hier mein Dank an die Fans meiner Texte! Was den Wunsch nach einer f├╝r Ire┬┤n anlangt werde ich das mal mit Engelbert besprechen.
by buck @12.01.2024, 10:45

Erster Gedanke: Buck macht das besser.
Also Tiere die Mathematikprobleme haben und sich deshalb unter einer Eiche versammeln... Neee.
Die zweite Geschichte ist f├╝r ein Kind eher langweilig. Neee. Ich glaube da w├╝rde Enkelbub schnell einschlafen.
by Killekalle @12.01.2024, 10:31

Nicht schlecht, Herr Specht. Beide Geschichten k├Ânnte ich mir sogar mit einem Bilderbuch vorstellen.

Doch die 3-W├Ârter-Geschichten von Buck sind in ihrer K├╝rze und Pr├Ągnanz einfach unschlagbar.
by Juttinchen @12.01.2024, 10:25

h├Ątte nicht ich gedacht, dass diese texte von der KI geschrieben wurden, sie sind zwar nicht das gelbe vom ei, aber man k├Ânnte sie schon gut als gutenachtgeschichten vorlesen.
aber mir wird angst und bange, was wir in zukunft wohl alles zu lesen bekommen werden. das bringt einen schon zum f├╝rchten. die zukunft hei├čt also: glaube nicht alles und lerne, wie man die KI generierten texte ├╝berpr├╝fen kann.
in schulen und auf unis werden sie sicher bald programme daf├╝r haben (m├╝ssen).
by christine b @12.01.2024, 10:12

KI beherrscht die Technik, kann der Geschichte aber nicht zwischen den Zeilen Leben einhauchen und in eine Stimmung versetzen, die eine Seele sp├╝ren l├Ąsst.
Zur Hochzeit einer Freundin hatte ich letztes Jahr erstmals und einmalig die KI um ein Gedicht gebeten. Da kam nichts verwertbares bei raus; da sind die Geschichten heute schon gut. Nachdem ich es immer mit neuen Varianten probierte, schrieb die KI, dass sie nicht zum Dichten gemacht sei. Immerhin eine Selbsterkenntnis ;)
by Margot @12.01.2024, 09:24

Ich selbst finde die KI Geschichten gerade auch die letzte, gar nicht so ohne?
Doch mir geht es um was ganz anderes, man soll das eigen Hirn noch anstrengen,
gerade bei Talenten auch gef├Ârdert sein, KI ist nicht echt und manipuliert vieles.
Ich sehe da eine gro├če Gefahr, auch in Musik, Schauspielerei und vieles mehr..
Die Welt dreht sich und ver├Ąndert sich zu schnell, f├╝r mich hat das was fatales.
by Ingrid S. @12.01.2024, 09:22

Habe gerade eben die Geschichten von Buck und der KI im Vergleich gelesen. Da ich mich nicht verpflichtet f├╝hle, eine KI zu loben, sag ich es ehrlich: die KI Geschichten sind ja grauenvoll!!! Zwar sprachlich richtig, doch absolut hohl und schlecht geschrieben und so offensichtlich. Nein, dazu werde ich mich nicht l├Ąnger ├Ąu├čern!
Lieber Buck, ich habe deine Geschichten im Adventskalender und die drei von vorgestern alle gelesen und jede einzelne hat mich ├╝berrascht. Sie sind feinsinnig, brillant geschrieben und voller Wortwitz. Ich liebe deine Geschichten! Bitte h├Âr nicht auf, welche zu schreiben!
Ein kleiner, frecher Vorschlag/eine Anfrage: brauche ab und an Geschichten f├╝r kleine oder gro├če Kinder. K├Ânnte ich mich damit an dich wenden? Nat├╝rlich achte ich das Urheberrecht und werde dich (lobend) erw├Ąhnen. Danke.
by Ir├ęn @12.01.2024, 08:21

Wenn du es nicht im Vorfeld geschrieben h├Ąttest, dass das ein >KI-Versuche sind, h├Ątte ich das nicht erkannt.
Beide Geschichten sind wundersch├Ân, so ganz ohne menschliches Zutun .... Trotzdem gefallen mir Bucks Geschichten besser, sie haben "Innenleben", was bei der KI nicht durchkommt......
Ja, meinem Ur-Enkelchen w├╝rde ich die Gute-Nacht-Geschichte vorlesen und ich kann mir vorstellen, dass er da "ganz Ohr" ist. Und die 1. Geschichte is auch spannend, w├Ąre etwas f├╝r die ersten Klassen der Grundschule. Motto: Es gibt (fast) immer jemanden, der dir weiterhelfen kann. Du musst nur auf die Suche gehen. Oder wie hier: Unverhofft kommt oft.
by Lilo @12.01.2024, 07:33

Ich habe es nicht erkannt, dass die Geschichten von der KI stammen, aber wenn du mich fragen w├╝rdest, welche all der Geschichten von Buck und KI mir besser gefallen, dann kann ich nur sagen, die von Buck. In seinen Geschichten steckt immer so viel W├Ąrme, Liebe, Traurigkeit und auch Heiterkeit drin und vor allem habe ich beim lesen seiner Geschichten immer das Gef├╝hl, dass ich mitten in den Geschehnissen mitspiele. Mir fehlt bei der KI die Lebendigkeit und ich denke, die bringt nur ein Mensch zu Papier.
KI - f├╝r mich nach wie vor Angst machend.
by Liane @12.01.2024, 06:57

Beide Geschichten k├Ânnte ich nicht als welche von KI erstellte erkennen. Selbst, wenn ich es wie jetzt hier wei├č.
Sind die in deutsch so verfasst? Wenn sie aus dem Englischen ├╝bersetzt wurden, dann ist das ziemlich gut. Die Grammatik und die Interpunktion stimmen. Die Wortwahl ist nicht besonders anspruchsvoll. Aber f├╝r Kinder gut verst├Ąndlich.
Der Inhalt ist auch durchaus gut.
Wenn ich mir vorstelle, in wievielen Sprachen das KI kann, unglaublich.

Mir wird ganz angst und bange, was in Zukunft alles an Unwahheiten verbreitet wird und die Leute jeden Unsinn glauben. Das hat man ja schon gesehen, dass einige glaubten, Aluh├╝te k├Ânnten vor Corona sch├╝tzen. Und das war nicht mal KI.
by Sieglinde S. @12.01.2024, 01:48

Wann ist ein TExt gut?

wenn jemand/die KI eine Sprache lernt, dass ist der Text gut, wenn er idiomatisch klingt.
d.h. u.a. w├Ârter verwenden, die h├Ąufig zusammen vorkommen
beispiele
eigenst├Ąndig & l├Âsen
leuchten & Farben
L├Âsungen & finden
Grundlagen & beibringen
sogenannte Kollokationen, von Kol-lokation (Lokation = Ort; verwandt mit Lokus = ├ľrtchen).

H├Ątte die KI diesen Witz gemacht mit "├ľrtchen"?
nein, weil Lokus und ├ľrtchen nie zusammenvorkommen.

denn:
wenn jemand eine Sprache beherrscht, dann ist der Text gut, wenn nicht nur die h├Ąufigsten kollokationen vorkommen, sondern ungew├Âhnlichere, aber trotzdem stimmige wort-kombinationen.

das kann Buck.
inwieweit es die KI kann wenn man sie entsprechend brieft: ich will es nicht wissen.
by chispeante @12.01.2024, 01:06

Ich hatte vor 20 Jahren mal eine Geschichte im Kopf, wie ich mit einer au├čerirdischen Frau (Wunschdenken) zum Planeten Mars reise, diese Geschichte in Richtung Meditation, weil ich die Geschichte eigentlich mehr bildlich vor mir sah, eher als Film. Weil ich das jemandem mal erz├Ąhlte, war die typische Reaktion "Schreib doch ein Buch dar├╝ber." Okeee, eigentlich h├Ątte ich besser einen Film gedreht, aber ich dachte, versuch's mal. Monatelang br├╝tete ich ├╝ber den Papieren und versuchte meine Gedanken als Geschichte aufzuschreiben, eine sehr m├╝hsame stressige Angelegenheit. Als ich endlich halbwegs fertig war, schickte ich es an ein paar Verlage, denen das nat├╝rlich nicht gut genug war, also packte ich das Ganze in die tiefste Ecke meiner Wohnung und bem├╝hte mich die n├Ąchsten Jahre nicht mehr dr├╝ber nachzudenken, obwohl es mich wurmte und ├Ąrgerte, da├č ich es nicht geschafft hatte, wo ich mir solche M├╝he gegeben hatte.
Jetzt hatte ich Google-Bard ein paar wenige Stichworte meiner Geschichte anvertraut, und innerhalb von 5 Sekunden schrieb Bard-AI so eine ├Ąhnliche Geschichte im Stil von dieser hier oben gezeigten Geschichte.
Ich war voll neidisch auf die KI-Maschine, die in 5 Sekunden viel besseres Ergebnis abliefert als ich in 1 Jahr m├╝hsames anstrengendes Schreiben.
by Katharina @12.01.2024, 00:43

Dein Kommentar
 Cookie löschen


Zum Schutz vor Spammern gib bitte die Buchstaben/Zahlen vom Bild ein. Falls Du den Code nicht lesen kannst, klicke auf "Vorschau", dann wird ein neuer angezeigt: