Kommentare zu «kb20240608»

@Fragola Du bist sehr aufmerksam! Ja, da fehlt tats├Ąchlich eins. Es ist im Graben ertrunken.
Und gestern hat sich die kleine gelbe Turnerin schwer verletzt und ich hoffe, dass wir sie durchbringen k├Ânnen. Ein H├╝hnerleben ist ganz sch├Ân gef├Ąhrlich.
by Angelika V. @09.06.2024, 17:18

So h├╝bsch und unterschiedlich. Da hat die H├╝hnermama aber zu tun.
by Killekalle @08.06.2024, 23:50

Und nun kuscheln sich alle an die Mama, die K├╝ken genau so wie die Menschenkinder. sehr sch├Âne Fotos, danke f├╝rs zeigen.
by carmen j├Ąhnichen @08.06.2024, 22:30

Wundersch├Âne Tierchen. Aber da fehlt doch eins. Das waren doch mal sechs. Wo ist das denn geblieben?
by Fragola @08.06.2024, 22:10

Liebe Angelika, lieben Dank f├╝r Deine herrlichen H├╝hner-Bilder-Geschichten. Es macht gro├če Freude, sie zu betrachten und zu sehen, wie die Kleinen heranwachsen und sich ver├Ąndern.
Das letzte Bild ist nat├╝rlich auch mein Favorit. Es muss herrlich sein, sich unter Mutters Fl├╝gel kuscheln zu k├Ânnen. Dort ist es warm und sicher.
Ich w├╝nsche Dir und Deinen Lieben noch alles Gute mit der H├╝hnerschar.
by Sywe @08.06.2024, 20:39

Eine lustige Tiergeschichte mit sch├Ânen Bildern und passenden Texten!
Da w├╝nsche ich weiterhin viel Spa├č mit der H├╝hnerschar!
Danke f├╝rs Zeigen!
by Lisalea @08.06.2024, 19:53

Wie h├╝bsch sie alle sind und man merkt ihnen an, dass sie sich richtig wohlf├╝hlen bei dir.
by Therese @08.06.2024, 19:38

Liebe Angelika V., Deine so zauberhafte Bildergeschichte hat mir viel Freude gemacht. Ich bin einfach begeistert. Wie sch├Ân hast Du das alles zusammengestellt und mit herrlichem Begleittext versehen. Mutter Henne ist immer ganz nah bei ihren s├╝├čen Kleinen und l├Ąsst sie nicht aus den Augen. Das letzte Bild gef├Ąllt mir ganz besonders. Die Kleinen kuscheln sich unter Mutters Gefieder, sch├Ân warm haben sie es hier. Eins schaut noch mal kurz raus aus den Federn und dann herrscht Ruhe im Stall.
Dankesch├Ân f├╝rs Zeigen.
by Gitta @08.06.2024, 18:13

Ist das sch├Ân!!!
Und so nett kommentiert....
by onyxia @08.06.2024, 17:15

Habe die Bilderfolgen alle gesehen, es ist eine Freude diese entz├╝ckenden Tierkinder mit ihrer Mutter zu sehen.Danke Angelika V. daf├╝r und auch deine lustigen Kommentare dazu.
by Helga F. @08.06.2024, 16:11

Ach ist das sch├Ân! Diese Aufnahmen bringen Freude in mein Herz.
by ChristineR @08.06.2024, 14:41

ich habe so eine freude mit diesen sch├Ânen bildern von mama henne und den kleinen k├╝ken, die schon ganz sch├Ân gewachsen sind. danke, dass wir teilhaben d├╝rfen. die kleinen und auch die mama sind so lieb!
by christine b @08.06.2024, 13:51

So gro├č sind die K├╝ken schon und so h├╝bsche Federkleider. Eine s├╝├če Rasselbande :)) da k├Ânnte ich stundenlang zuschauen.
by sonja-s @08.06.2024, 13:11

Karin's Kommentar kann ich mich nur anschlie├čen. Ich habe auch sehr gro├če Freude an unseren 6 Susannen, auch wenn diese schon ├Ąlter sind und immer noch anh├Ąnglich und total verfressen.
by Juttinchen @08.06.2024, 12:27

Das sieht wirklich herzallerliebst aus und so herrlich romantisch anmutend, angelehnt an "die gute alte Zeit" wo es noch oft H├╝hner im Garten oder Hof bei Familien gab. Das ist ja im heutigen Zeitalter nicht mehr so oft der Falll oder m├Âglich. Darum freue ich mich sehr, wenn ich Angelikas H├╝hnerschar mit der puscheligen Figur hier bei Seelenfarben sehe und ihnen beim Gr├Â├čerwerden zusehen kann. Danke f├╝r diese sch├Ânen Fotos!
by Karin v.N. @08.06.2024, 11:45

Das ist wieder eine eindrucksvolle "Erlebnisschilderung" mit herrlichen "Kinderfotos". Es macht Spa├č, den Kleinen beim Werden und Wachsen zuzusehen - und zu staunen, wie liebevoll und geduldig die Mama mit ihren kids umgeht...
by Anne @08.06.2024, 09:32

Was f├╝r eine sch├Âne Bildergeschichte!
So ein Tag kann ganz sch├Ân anstrengend sein, f├╝r Mama Huhn wie f├╝r die Kleinen. K├╝ken kann man sie ja schon nicht mehr nennen.
Mein Favorit: Das letzte Bild, wo sich alle unter Mamas Fl├╝geln w├Ąrmen lassen. Das ist Geborgenheit pur.
by B├Ąrenmami @08.06.2024, 08:56

Angelika V. wie sch├Ân, dass du dich entschieden hast, die Henne br├╝ten zu lassen - und noch sch├Âner, dass du uns daran teilhaben l├Ąsst, wie die K├╝ken aufwachsen! So r├╝hrend.
by satu @08.06.2024, 07:58

... sind das herzerfrischende Bilder...
ich h├Âre Mutter Henne und Kinderlein fast piepen...
(oder wie kann man das bezeichnen?)
Gackern? N├Â... tun nur die gro├čen Hennen...
Ach egal... auf alle F├Ąlle herzallerliebst!
by Ursel @08.06.2024, 07:34

Oh, ich liebe diese Knuddels! So knuffige Gesellen sind das. Danke f├╝r die sch├Ânen Fotos, Angelika!
by Schnecke @08.06.2024, 07:27

Die Wyandotten-Art sah ich neulich bei einem kl. Hofcafe, der Besitzer hat hier
eigens ein Holzhaus gebaut mit viel rundum Fl├Ąche.
Die backen alle Kuchen selber, darum die Idee H├╝hner zu halten.

Eine Freude das es den kl. K├╝cken gut geht und sie so in fr├Âhlicher Runde zu sehen!
by Ingrid S. @08.06.2024, 06:49

Mei-o-mei, sind die Bibberle gro├čgeworden. Sie sind ja s├╝├č!!! Danke f├╝r die wundersch├Ânen Bilder und die Kommentare dazu. Herzerfrischend!"
by Lilo @08.06.2024, 06:46

Eine gro├če Freude, und das schon am Morgen.....
ein herzlicher Gru├č v. Christine
by Christine @08.06.2024, 06:39

Meine G├╝te sind die s├╝├č... und der Text dazu macht richtig Freude... DANKE.
by Lina @08.06.2024, 02:19

Zack, Text weg.
Wo findet man so eine sch├Âne H├╝hnerstory au├čer hier bei Seelenfarben?
Die Wyandottenkinder haben ja einen herrlichen riesigen Park f├╝r sich.
Eines mag am liebsten auf Mamas R├╝cken tr├Ąumen. Ganz in Daunenfedern.
by Sieglinde S. @08.06.2024, 01:14

Dein Kommentar
 Cookie löschen


Zum Schutz vor Spammern gib bitte die Buchstaben/Zahlen vom Bild ein. Falls Du den Code nicht lesen kannst, klicke auf "Vorschau", dann wird ein neuer angezeigt: