Kommentare zu «kocht160303»

Da bin ich vor gesch├Ądigt. Meine Mutter mochte schon keine Steckr├╝ben. "Das mussten wir in allen Variationen im Krieg essen", sagte sie immer. Deshalb habe ich sie auch noch nicht probiert.
by MOnika (Sauerland) @19.03.2016, 09:50

Ich werde ers heute f├╝r morgen probieren - f├╝r mich ein v├Âllig neues Steckr├╝benrezept.
by Marita aus Oldenburg @07.03.2016, 12:50

Das Gericht sieht sehr lecker aus aber ich bin ein Kriegskind wir hatten nur Steckr├╝ben damals zu Essen. Ich kann Sie heute nicht mehr Essen,alleine schon die Erinnerung daran.
by Emmy @06.03.2016, 09:31

Ich kenne Steckr├╝ben auch als Kohlr├╝ben.
by marianne @03.03.2016, 22:07

F├╝r mich ist Steckr├╝be ein Genuss. Ich spreche jetzt besonders von diesem Rezept. Morgen kann ich die 2. Portion essen. Darauf freue ich mich schon.

Wie schade, dass in vielen K├Âpfen noch der Gedanke an Nachkriegsessen spukt. Oder Arme-Leute-Essen. Ich finde gerade diese Suppe besonders lecker.
Aber das ist ja alles Geschmacksache. Nun liebe ich allerdings Eint├Âpfe sehr. Die m├Âgen ja auch nicht alle. Ist mir aber egal.
by Ursi @03.03.2016, 20:32

Das ist eins unserer Lieblingsgerichte. Die Steckr├╝ben hei├čen hierzulande allerdings Kohlraben (nicht zu verwechseln mit Kohlrabi oder Futterr├╝ben). Wir essen dieses "Kolrowe-Durchenee" dann gestampft. Mit ├äpfeln kenne ich es nicht, kann mir aber vorstellen, dass es gut schmeckt.
by Ellen @03.03.2016, 15:46

Steckr├╝ben habe ich schon lange nicht mehr gegessen und schon gar nicht selbst gekocht. Dein Teller mit dekorativem Lorbeerblatt auf dem Essen sieht sehr lecker aus. In der Kombination mit ├äpfeln kenne ich es auch nicht. Am besten w├Ąre also, ich k├Ąme mal zum Probieren vorbei, liebe Ursi;))!
by Anne @03.03.2016, 12:13

Armeleuteessen hie├č es fr├╝her. Aber Steckr├╝ben sind so lecker und ├Ąhnlich wie Ursi koche ich sie auch. Mein Mann liebt diesen Eintopf, die Variante mit den ├äpfeln kannte ich nicht, werde sie aber bestimmt ausprobieren.
by Christiane @03.03.2016, 12:07

ja das habe ich auch noch im ohr, dass die, die kriegsnah, nie wieder im leben steckr├╝ben essen wollen, aber he leute, nicht vergessen, damals gab es wohl kein fleisch dazu und auch so gut wie keine gew├╝rze!!!!!!!!!!!!!!!!!! da k├Ânnen die steckr├╝ben nun nix f├╝r, probieren, weil regionales wintergem├╝se,
aber ich mag auch so manches nicht, schwarzwurzel z.b., und pastinaken muss ich auch nicht haben,
by rosiE @03.03.2016, 11:19

Das ist gar nichts f├╝r mich. Steckr├╝ben gab es fr├╝her bei meiner Mutter immer, wenn das Geld alle war und ich habe sie gehasst, die Steckr├╝ben!
by Mathilde @03.03.2016, 09:15

oh ja norddt. winteressen, was haben wir fr├╝her hier in bayern nach steckr├╝ben ausschau gehalten, als fleisch haben wir (mutter) mageres rohes ┬┤wammerl┬┤ genommen, ich selbst habe rindfleisch gew├Ąhlt, dann aber, ohnefleischessen, pf, schmeckt nur halb so gut, aber geht auch noch, ├Ąpfel hatten wir nie dabei, versuche ich aber demn├Ąchst mal, karotten geh├Âren f├╝r mich dazu,
ich kann jedem nur empfehlen, es einmal zu probieren, wie gesagt, das fleisch gibt den kick, aber es geht auch ohne, vielleicht kurkuma? das gibt etwas farbe, und wer zweifel hat wegen der r├╝ben, der verwende zum schluss einen kartoffelstampfer und mach alles gleich klein, geht auch,
gru├č an ursi
by rosiE @03.03.2016, 07:44

Steckr├╝ben hab ich noch nie gegessen. Der Eintopf sieht lecker aus, w├╝rde ich gerne mal probieren.
by Pat @03.03.2016, 07:05

Das sieht mal wieder lecker aus liebe Ursi. Steckrüben-Eintopf kenne ich nicht mit Äpfeln. Ich kann mir aber vorstellen, dass das gut schmeckt. Bringt eine gewisse Frische mit rein.
by marianne @03.03.2016, 00:43

Dein Kommentar
 Cookie löschen


Zum Schutz vor Spammern gib bitte die Buchstaben/Zahlen vom Bild ein. Falls Du den Code nicht lesen kannst, klicke auf "Vorschau", dann wird ein neuer angezeigt: