Kommentare zu «kreativ120311»

Ich bewundere die Menschen, die f├╝r solche Hobbies die n├Âtige Geduld und Mu├če aufbringen. Sieht bestimmt sch├Ân aus, wenn es fertig ist. Man kann es schon erahnen .....
by Erika (Heide) @13.03.2012, 13:48

eine sch├Âne Arbeit. Erinnert mich an Mosaiken in sizilianischen Kirchen.
by Margarete @13.03.2012, 07:32

Sehr sch├Ân, w├╝rde ich auch gerne machen
by Isabella @12.03.2012, 21:46

Liebe Annemone,

herzlichen Dank, dass Du uns an Deinem Tun teilnehmen l├Ąsst. Meine Hochachtung vor Deiner selbst gestellten Aufgabe. Ich kenne mich - so etwas w├╝rde bei mir niemals fertig werden. Daf├╝r freue ich mich um so mehr, wenn wir Deine Fortschritte bewundern k├Ânnen.

Ich w├╝nsche Dir weiter viel Spa├č und gutes Gelingen!
by Sywe @11.03.2012, 22:12

Was f├╝r einen Sisyphusarbeit! Ich ahne schon, da├č das so eine Art Meditation ist - wie alles was unendlich Geduld braucht. Sieht schon sehr vielverprechend aus!
by Nine @11.03.2012, 21:58

ein sch├Ânes Hobby , bewundere deine Geduld und Ausdauer .Da bin ich gespannt wies weiter geht und auf das Endergebnis
by ursula aus der pfalz @11.03.2012, 21:09

Hach, das ist jetzt lustig dass Annemone gerade just zum jetzigen Zeitpunkt geantwortet hat! Ich w├╝nsche viel Spa├č und Freude beim weiteren werkeln!
by Karin v.N. @11.03.2012, 20:10

Solch eine Flei├čarbeit !!!! Da zieh ich aber meinen Hut ganz t i e f und bin auch gespannt auf die fertige Ikone. Wahrscheinlich werden die Mosaiksteinchen geklebt, hinterher die Matte auf Holz gezogen und das fertige Mosaik eingewaschen wie bei einer Fliesenarbeit? Ich hab keine richtige Vorstellung von der Reihenfolge und denke mir einfach dass es so geht? Wir werden es ja dann sp├Ąter erfahren....
by Karin v.N. @11.03.2012, 20:08

Ich freu mich ├╝ber Eure R├╝ckmeldungen! Danke sehr ! Und auch danke an Dich, lieber Engelbert f├╝rs Einstellen.

Zu den Fragen: Die Steinchen werden mit einem speziellen Mosaikkleber auf ein Fliesennetz aufgeklebt. Sie hei├čen "Ceraton", sind f├╝r den Innen - und auch Au├čenbereich geeignet und beidseitig verwendbar. Ich hatte sie im Internet gefunden. Es gibt eine Vielzahl unterschiedlichster Braunt├Âne, aber z.B. kein sch├Ân leuchtendes Rot, das ich gerne gehabt h├Ątte. Die Gesamtgr├Â├če liegt bei 60 x 80 cm. Mitsamt dem Netz werden die Steine dann auf den Untergrund aufgeklebt und anschlie├čend verfugt.

Mit dem Rahmen hatte ich vor dem Winter angefangen, jetzt wo es abends wieder heller ist, geht es auch wieder z├╝giger voran. Dennoch rechne ich noch mit mehreren Monaten bis zur Fertigstellung; auch wegen meinem Vollzeitjob.

Die Unregelm├Ą├čigkeit, die beim Brechen der Steine entsteht, finde ich reizvoll. Die Steine, die man fertig kaufen und verkleben kann (1 x 1 cm) wirken manchmal sehr statisch.

Sch├Ân, dass Ihr mich begleitet. Es ist auch ein Versuch f├╝r mich. Der Hintergrund: Ich hatte vor ein paar Jahren einmal eine Ikone in Eitempera gefertigt. Ein Ikonenmaler, den ich damals um Rat gefragt hatte, meinte, dass ich mich irgendwann doch einmal an einer Mosaikikone versuchen soll. Es hat aber ziemlich lange gedauert, bis ich den Mut dazu gefasst habe.

Nun schauen wir, was daraus wird.
by Annemone @11.03.2012, 20:02

Eine sch├Âne Arbeit, was sich Annemone vorgenommen hat. Da warte ich gerne auf das Endergebnis, denn die Mosaiksteinchen gleichen nicht dem anderen Mosaik, das wirkt auf die Oberfl├Ąche nat├╝rlich und die Farben sind wie die der Byzantinischen Mosaikikonen.
In Bastelgesch├Ąften gibt es Mosaiksteinchen die man mit einer Bastelschere schneiden kann und damit Blument├Âpfe, Blumenkisterl oder Gartenkugel und Mosaikkleber verzieren kann - das ist einfacher.
by fischren @11.03.2012, 19:40

Oh das begeistert mich. Eine sehr alte Kunst
Da geh├Ârt wohl viel Geduld und Geschick um so kleine Mosaiksteinen zu bearbeiten.
Interessant wird es sein, Annemones Arbeit zu folgen.
Liebe Gr├╝sse.
by charlotte @11.03.2012, 18:28

Das sieht echt toll aus und macht sicher eine Menge Arbeit - aber auch Spa├č. Mich w├╝rde interessieren, wie die Teilchen befestigt werden.
by Kassiopeia @11.03.2012, 14:27

Fantastisch Annemone! Eine tolle Arbeit hast Du da begonnen und ich bin schon sehr gespannt, wie das Werk fertig aussehen wird. Die Farben gefallen mir sehr gut. Sie sind sch├Ân harmonisch. Wie gro├č ist das Bild denn?
by Bettina @11.03.2012, 13:32

Das Bild wird wundersch├Ân. Ich liebe Mosaike, mache selber welche aus Eierschalen ! Diese sind wesentlich einfacher zu brechen als Mosaiksteine.
Viel Vergn├╝gen beim weiteren Verlauf und gutes Gelingen.
by bluedream @11.03.2012, 10:37

Puzzle. Bin auf das Ergebnis gespannt. Sch├Ân, wenn man f├╝r so etwas begabt ist. Mir w├╝rde die Geduld und leider auch die Zeit fehlen.
by Juttinchen @11.03.2012, 10:36

Wow, wie spannend. Ich glaub das w├╝rde mir auch Spa├č machen. Sch├Ân, dass du es weiterverfolgen willst, Engelbert. Und vielen Dank, Annemone, f├╝rs zeigen.
by Dori @11.03.2012, 10:36

Oh, dass ist ja was tolles. Ich habe das bisher noch nie gesehen. Ich bin sehr gespannt auf das fertige Bild.
by Petra H. @11.03.2012, 10:16

Hab ich auf so eine Art noch nie gesehen... ich bin begeistert von deinem Geschick.
by Lina @11.03.2012, 10:03

Das ist ja eine ├╝berraschende Arbeit! Dazu h├Ątte ich schon einige Fragen, z.B. wie bekommst Du das Bild auf den Untergrund, welche Steinchen verwendest Du, werden sie aufgeklebt? Dann ist am Ende das fertige Gesamtwerk doch schwer. Wie wird das dann am Ende bewegt, vielleicht gar aufgehangen, oder bleibt das auf dem Boden liegen?
Ich bin sehr gespannt auf weitere Folgen!
by Gitti @11.03.2012, 09:50

@funny: Ich probiere, die Steinchen immer passend zu brechen, denn wenn ich versuche, dem Verlauf des Gewandes zu folgen, ist die Wirkung besser. Es ist fast wie puzzlen, nur dass man sich die Steinchen selbst baut. Nicht immer klappt es auf Anhieb - manchmal berechne ich den Winkel nicht richtig. Alles, was nicht sofort passt, hebe ich mir, wenn es nicht zu klein ist, in einer kleinen Schale auf und finde erstaunlicherweise oft an einer anderen Stelle einen Platz daf├╝r.

Die urspr├╝nglichen Steinchen sind 2 x 2 cm gro├č, vom Kraftaufwand her ist es ├Ąhnlich wie N├╝sse zu knacken.

Die Vorlage daf├╝r ist ein Gem├Ąlde, leider ist dagegen meine Farbauswahl etwas eingeschr├Ąnkt und es warten noch eine Menge Probleme, z.B. der goldene Hintergrund oder der vielfach unterteilte Heiligenschein, die Schrift usw. Aber ich lasse alles ruhig auf mich zukommen und befasse mich dann damit, wenn es soweit ist.

Vielleicht gibt es hier dann auch den einen oder anderen, der mir raten kann.

Liebe Gr├╝├če
Eure Annemone
by Annemone @11.03.2012, 09:25

Du hast meine Bewunderung @Annemone :-) Das sieht jetzt schon toll aus. Ich freue mich auf das *Fertig-Foto*
by Jutta aus Bayern @11.03.2012, 09:17

sowas hab ich noch nie gesehen - bin gespannt auf die weiteren schritte!
Mein Mann liebte Ikonen und daher hab ich sie ein wenig mit erlebt.
by beatenr @11.03.2012, 09:08

deine arbeit begeistert mich! das braucht sicher jede menge geduld, aber das ergebnis wird traumhaft sein!
ich freue mich, dass wir mitschauen d├╝rfen, wie das kunstwerk weiter entsteht, welche farben dazukommen werden. viel freude bei dieser sch├Ânen arbeit!
by christine b @11.03.2012, 08:07

Das find ich ja richtig klasse! Hallo Annemone: Kann man sich denn die Steinchen immer so passend brechen oder l├Ąuft das umgekehrt, man bricht die Steinchen und guckt dann, wo sie hinpassen? Das w├╝rd mich jetzt echt mal interessieren...
by funny @11.03.2012, 08:05

Wow... Was f├╝r eine Arbeit! Das sieht ja toll aus - ich bewundere dich f├╝r deine Geduld und Ausdauer.
by Elke D. @11.03.2012, 06:53

Dein Kommentar
 Cookie löschen


Zum Schutz vor Spammern gib bitte die Buchstaben/Zahlen vom Bild ein. Falls Du den Code nicht lesen kannst, klicke auf "Vorschau", dann wird ein neuer angezeigt: