Kommentare zu «kreativ121018»

Das wĂ€re mein Traumberuf gewesen. Ich liebe die Schönheit und Vielfalt der Blumen und Pflanzen und die KreativitĂ€t. Leider hat es mir meine Mutter damals verboten ("brotloser Job"). Jetzt ist es sowieso zu spĂ€t aufgrund RĂŒcken-OP.. Mache ev. nĂ€chstes Jahr einen Diplomkurs Floristik nur fĂŒr mich ;-)
by Lena @31.10.2012, 17:18

Ja, denn ich richte zu gern StrĂ€uße und Gestecke, möglichst mit Pflanzen, Blumen aus dem Garten. Doch unter Stress, in einer geschĂ€ftstĂŒchtigen GĂ€rtnerei, möchte ich nicht Floristin sein.

Karla
by Karla aus Ostsachsen @28.10.2012, 21:20

Interessant, ...auf welchŽtreffende Aussagen` man hier ganz zufÀllig beim "Karten schreiben" stösst......:-)
Ich selbst bin seit ĂŒber 25 Jahren als Floristin tĂ€tig, seit 5 Jahren nur noch Teilzeit durch meinen Kleinen.
Ich muß sagen der Beruf machte vor Jahren noch sehr viel mehr Spaß, auch die Ausbildungsklassen sind von damals je ca.30 Azubi®s auf heute ca.8 geschrumpft.
Ja, es stimmt leider: die Bezahlung ist recht gering und es muß teilweise/Advent/Pflanzzeit sehr hart mit vielen Überstunden gearbeitet werden.
Und ja:die HĂ€nde sind in diesen Zeiten leider wirklich so in Mitleidenschaft gezogen, daß man sich beim einkaufen/Kasse etc. oft geniert.
Doch nichtsdestotrotz macht der Beruf viel Spaß, vor allem mit Kolleginnen an der Seite, mit denen man sich gut versteht.....,
das wiegt vieles wieder auf...:-)

StĂŒnde ich heute nochmals vor der Wahl, wĂŒrde ich allerdings einen sozialen Beruf wĂ€hlen.....
So macht nunmal jeder seine Erfahrungen.......
by Silvi Elbert @28.10.2012, 14:44

FĂŒr den Hausgebrauch ein paar Gestecke zaubern okay, aber hauptberuflich möchte ich das gewiss nicht machen! Der Job ist oft unterbezahlt, körperlich anstrengend, nicht nur zur Adventszeit extrem stressig und an den Wochenenden sam- und sogar sonntags muss der Laden auch offen sein. Die kleinen BlumenlĂ€den kĂ€mpfen alle ums Überleben oder sind schon lĂ€ngst einem 1 Euro Shop gewichen, denn die großen Blumen FiliallĂ€den und der Verkauf ĂŒber diverse SupermĂ€rkte ist inzwischen zur Tagesordnung geworden.
by cheesie65 @24.10.2012, 22:07

Ja, das wĂŒrde mir sehr gut gefallen, sich den ganzen Tag mit Schönem zu beschĂ€ftigen.
by Valerie @23.10.2012, 17:33

Oh, ja gerne, selbst die HerbstblÀtter binde ich zu kleinen StrÀusschen und lege sie bei einem Geschenk mit dabei ,oder bei mir auf die Fensterbank.
Wenn sie vertrocknet sind sehen diese noch schöner aus .
by Ulrike @21.10.2012, 07:27

Oh ja. Kann mich erinnern, als ich im Blumenladen von sehr gute Bekannte war. Dort fĂŒhlte ich mich wie ein Fisch im Wasser ... Es war in den 60. Jahren und damals waren die BlumentstrĂ€usse einfacher als jetzt.
Da fragte ich ob ich ein Blumenstrauss machen könnte. So bekam ich mehrere Blumen in ganz verschiedene Farben und Grösse die nicht mehr so ganz frisch waren ... Daraus habe ich so ein schöner Strauss gemacht, dass er sofort ins Schaufenster gestellt worden ist. Und der erste Kunde der ins GeschÀft kam, wollte gerade "mein" Blumenstrauss kaufen.
Man hat ihn nicht verkaufen wollen, obwohl er schon darauf bestand.
Und er hat ein schöner aber banaler Strauss mit frische Blumen gekauft.
Und ich war super stolz.

by charlotte @20.10.2012, 19:19

..so zu Hause bin ich das auch....:-)
als Beruf hÀtte es mir auch gefallen.....
by Janna @18.10.2012, 22:28

oja, ich gĂ€rtnere auch sehr gerne und Blumen mag ich, lach, mein Arbeitsplatz (BĂŒro und Werkstatt) gleicht einem Dschungel, aber die Kollegen finden es gut
mach auch schon mal Gestecke fĂŒr Feiern
by anni, köln, 1956 @18.10.2012, 21:23

Ich kann mir vorstellen, dass die Gestaltung und die Arbeit mit den Pflanzen und unterschiedlichen Materialien mir schon Spaß gemacht hĂ€tte.

Die Frage stellte sich nie und meine zwei BerufswĂŒnsche lagen in anderen Bereichen. Beide WĂŒnsche ließen sich nicht realisieren ...
by Sywe @18.10.2012, 21:21

durchaus...
by @18.10.2012, 20:48

nein. die armen toten Blumen. und soviel anderes Stroh, Äste etc dazusortieren... und auch noch zusammenbinden...

Manche StrĂ€uße find ich kĂŒnstlerisch gelungen, aber ich vermisse keine.

Im FrĂŒhjahr ein Topf StiefmĂŒtterchen, oder Osterglocken, und dann blĂŒhts draußen - das langt mir.

Aber ich freu mich, daß es Menschen gibt, die ich mit einem Strauß erfreuen kann.

by beatenr @18.10.2012, 20:14

Nein - dazu reicht meine KreativitÀt nicht aus. Das hÀtte ich auch nicht lernen können. Ich bekomm ja nicht mal einen anstÀndigen Adventskranz gebunden.
by ErikaX @18.10.2012, 19:30

Seltsam, daß du das fragst.

Ich hatte gerade mit meiner Ausbildung begonnen und fing an ab und an ein paar Blumen fĂŒr meine Mutter zu kaufen. Und irgendwann dachte ich mir, daß mir Floristin wohl besser gefallen hĂ€tte. Ich hatte aber nicht den Mut hinzuschmeisen und nochmal von vorn anzufangen.
by MaLu @18.10.2012, 17:04

Nein. Mag nicht nicht in der Erde buddeln. Selbst bei meinen BalkonkÀsten benutze ich Handschuhe.
by Annaliesa @18.10.2012, 16:16

Nein, ich habe einmal einer Floristin beim Gesteckbinden zugeschaut. Wie die mit den Blumen umgegangen ist, war schrecklich. Auf meinen Vorhalt sagte sie:"Was glauben sie, wie lange ich brĂ€uchte, wenn ich jedes einzelne BlĂŒmchen mit Glacehandschuhen angreifen wĂŒrde."
by Gerda @18.10.2012, 16:09

Nein, da bleinbe ich lieber bei meinem Hobby: meinem GemĂŒsegarten (Blumen gibt es da auch, die bleiben aber draußen).
by Ellen @18.10.2012, 15:06

Ich wollte mal Floristin werden. Ich kann mir gut vorstellen, dass mir dieser Beruf Spass gemacht hĂ€tte. Meine Kollegin ist Floristin. Sie hat mir auch schon allerlei Interessantes ĂŒber Blumen erzĂ€hlt.
Das was Igelchen schreibt, hat mich dazu veranlasst, mich fĂŒr einen anderen Beruf zu entscheiden.

Es ist aber auch schön, in eine GÀrtnerei zu gehen und sich dort etwas schönes auszusuchen.
Oh, ich freue mich schon auf die Weihnachtsausstellung, die etwa in einem Monat stattfinden wird !
by Sommerregen @18.10.2012, 13:36

Gefallen hÀtte es mir schon, aber die Verdienstmöglichkeiten sind soooo gering und es ist - obwohl manche das nicht glauben- eine starke, körperliche Arbeit nach der man besonders in der herbst- bis weihnachtlichen Zeit seine HÀnde nicht mehr gut vorzeigen kann glaube ich....
by Karin v.N. @18.10.2012, 11:04

ja, ich glaube schon. hab das aber zu spĂ€t gemerkt und nun mach ich das halt hobbymĂ€ĂŸig.
by Mai-Anne @18.10.2012, 10:46

FrĂŒher hatte ich richtigen Spaß daran, da habe ich viele Gestecke und KrĂ€nze gebastelt, nur mit dem Blumenstrauß binden hat es nicht geklappt.
by Elke R. @18.10.2012, 10:20

Nein, auf keinen Fall. Ich mache meine Gestecke und Arrangements mit Blumen oder Zweigen nur hobbymĂ€ĂŸig. Und seitdem man weiß, dass man von diesem Beruf nicht leben kann sowieso nicht. Aber das wusste man frĂŒher nicht. Inzwischen mĂŒssen diese Berufe, wie Friseuse auch, aufgestockt werden. Das finde ich sehr tragisch, aber so zu leben wĂ€re fĂŒr mich keine Option.
by Isabella @18.10.2012, 09:54

Ich mag zwar Blumen sehr gerne... so zwischendurch mal helfen "ja"... aber ich lasse sie mir doch lieber schenken.
by Lina @18.10.2012, 09:49

Auf jeden Fall. Mit Blumen zu arbeiten macht Freude und man kann seine KretivitÀt ausleben.
by Heidi P @18.10.2012, 08:48

Spaß habe ich schon an Blumen, bin aber talentfrei wenn es darum geht, StrĂ€uße zu stecken, KrĂ€nze zu binden,....
by Margot @18.10.2012, 08:45

Ja als junges MĂ€dchen habe ich oft gedacht, Floristin wĂ€re bestimmt ein schöner Beruf fĂŒr mich gewesen, hat nicht sollen sein.
by Rita E @18.10.2012, 08:43

Vielleicht, aber auf die Idee wĂ€re ich nicht gekommen. Mir war es immer wichtig, mit Kindern zu arbeiten. Den grĂŒnen Daumen fĂŒr die Pflanzen habe ich nur begrenzt, verglichen mit anderen. Das gehört ja auch dazu, nicht nur das Binden von StrĂ€ußen.

lg Barbara
by BĂ€renmami @18.10.2012, 08:20

Wer weiß.Allerdings nur dort,wo meine Art des Blumenarrangierens auch gefragt wĂ€re.Ich mag nĂ€mlich keine ewig gleichen, zu einer perfekten Kuppel zusammengepferchten Blumen.
Der besondere Charme jeder einzelnen BlĂŒte geht darin völlig verloren.
Jede BlĂŒtenform benötigt nĂ€mlich Raum,um zur Wirkung zu kommen.
Manchmal beziehe ich auch ungewöhnliche, untypische Materialien mit ein.
Und ich mag es,wenn es natĂŒrlich, dh scheinbar wie absichtslos und locker arrangiert aussieht.
NĂ€chster Punkt:Ich bevorzuge Blumen,die duften und Stiele ,die nicht wie mit dem Lineal gezogen sind.

Meine BlumenstrĂ€uße entstehen wie GemĂ€lde oder Zeichnungen und ich schenke sie gerne jemanden,der sie so mag.
MĂŒĂŸte ich aber tagtĂ€glich duftlose 08/15 Blumenkuppeln binden-wĂŒrde mir der Job keinen Spaß machen.

by Marie @18.10.2012, 08:18

Vor und wÀhrend meines Studiums habe ich in einem Blumenladen ausgeholfen. Es hat mir viel Freude gemacht und ich habe viel gelernt, aber mein Beruf wÀre es nicht gewesen.
by Gabi @18.10.2012, 07:58

Nein dafĂŒr bin ich nicht kreativ genug.
by Sabine Eva @18.10.2012, 07:45

Ich glaube nicht, dass der Beruf mir liegen wĂŒrde und dann macht es auch keine Freude.
by Vreni AG @18.10.2012, 07:38

Ein sehr schöner Beruf, könnte ich mir gut vorstellen!
by Marga @18.10.2012, 07:24

jaaaaaaaaaa, hÀtte ich sehr gerne, hÀtte auch gern an weihenstephan studiert, war aber nicht, weil ich abhÀngig war von den eltern und die haben nein gesagt, war damals so, dass frau keine "widerworte" gegeben hat,
aber wie @ igelchen sagt, vielleicht wÀr es gar nicht das richtige gewesen, aber ich fahr meilenweit und schau in die lÀden, was gerade in ist und die farben und die 1000 tulpen in einem topf und und und
by rosiE @18.10.2012, 07:05

Ja, ich möchte das sagen, was Igelchen bereits geschrieben hat.
Wenn ich im Blumenladen bin, freue ich mich riesig ĂŒber die schönen StrĂ€uße, die ich bekomme und danken den Damen jedes Mal ausdrĂŒcklich und im Stillen dazu - weil ich letztlich diese anstrengende Arbeit wegen meines labilen RĂŒckens nicht hĂ€tte "durchstehen" können. So hinterlasse ich jedesmal eine Floristin, die sich wegen ihres Straußes und meiner Anmerkungen darĂŒber hinaus erfreuen kann. Ich schĂ€tze ihre Arbeit und ihr individuelles Können.
by mira @18.10.2012, 02:14

Das Kreative ja, aber ich weiß von meiner Schwester, die diesen Beruf mal erlernt hat, dass damit auch sehr viel schwere körperliche Arbeit verbunden ist. Und stĂ€ndig hatte sie nasse und verschrammte HĂ€nde, wenn man den ganzen Tag mit Blumen arbeitet.

Manchmal ist es besser, etwas, was einem Freude macht, nur als Hobby zu betreiben.
by Igelchen @18.10.2012, 00:30

Auf alle FĂ€lle hĂ€tte mir das Spaß gemacht - das denke ich mir jedesmal wenn ich in einen Blumenladen gehe.
by fischren @18.10.2012, 00:11

Dein Kommentar
 Cookie löschen


Zum Schutz vor Spammern gib bitte die Buchstaben/Zahlen vom Bild ein. Falls Du den Code nicht lesen kannst, klicke auf "Vorschau", dann wird ein neuer angezeigt: