Kommentare zu «kummer190826»

Liebe @ DagmarPetra,

da gibt es f├╝r dich ja schon wieder Aufregendes auszuhalten!
Eine Humerusfraktur ist ein Bruch des schulternahen Oberarmknochens und passiert recht oft bei ├Ąlteren Patienten. Da w├╝nsche ich deinem Mann gute Besserung!

Sch├Ân, dass du Hilfe durch die Bekannte und den Pflegedienst bekommen kannst. Aber nachts wirst du sicherlich unruhiger sein? Ich w├╝nsche dir, dass du daf├╝r tags├╝ber Ruhe findest. Ich nehm dich mal ganz fest in den Arm und w├╝nsche Dir Gottes Segen und die n├Âtige Kraft, mit allen deinen Sorgen und Problemen fertig zu werden. Ich hoffe, dass sich liebe Helfer f├╝r dich finden.
by Gerlinde @30.09.2019, 01:07

Gestern Nacht ist mein Mann zum zweiten mal innerhalb von 14 Tagen beim Versuch zur Toilette zu gehen gest├╝rzt. Wir waren mit dem ASB im Krankenhaus. Beim R├Ântgen wurde in der rechten Schulter eine Humerus-Fraktur (was immer das ist) festgestellt. Er muss f├╝r mindestens eine Woche eine Fixierung tragen und kommt damit nicht besonders gut klar. Vielleicht gew├Âhnt er sich noch daran?

Mit Unterst├╝tzung durch eine liebe Bekannte und evtl. dem Pflegedienst kommen wir um die Unterbringung in einer Kurzzeitpflege herum. Ich habe mich ja f├╝rs erste dagegen entschieden.
by DagmarPetra @29.09.2019, 21:10

vielen dank!




by rosiE @27.09.2019, 17:27

Sende euch allen hier im Kummerkasten ein aufmunterndes L├Ącheln gegen alle Traurigkeit und gegen alle Sorgen um die Gesundheit! Bleibt zuversichtlich! Herzliche Gr├╝├če!

@ Gerlinde
Auch ohne Kummer schaue ich oft hier rein, und immer wieder stelle ich mit Freude fest, wie liebevoll du hier allen Zuspruch gibst. Sch├Ân, dass es dich gibt.....Deine Freundlichkeit tut allen gut. Danke daf├╝r!
by Inge @27.09.2019, 16:21

Liebe @ rosiE,
ich schicke dir auch einen lieben Gru├č - wie du so tapfer deinen Weg allein gehst, da staune ich immer und merke erst recht, wie dankbar ich f├╝r meine gro├če Familie sein kann. Ich w├╝nsche dir, dass dich die Sonne w├Ąrmen m├Âge und dass du bei aller Traurigkeit stets daran erinnert wirst, dass auch die traurigen Tage vergehen werden. Gott segne und beh├╝te dich und schenke dir Sonnenschein in dein Herz!
by Gerlinde @27.09.2019, 15:26

Liebe @ DagmarPetra,
den Schreck kann ich verstehen. Aber das k├Ânnen keine guten ├ärzte sein, die solche Zeitaussagen machen.
Die einen sagen: "Wird schon!" und vier Wochen sp├Ąter war mein Neffe tot - die anderen sagen "Noch kurze Zeit" und ein Jahr sp├Ąter wird die Patientin geheilt entlassen...

Kein Mensch wei├č, wie lange er zu leben hat - und darum ist es sicher gut, wenn man jeden Tag als Geschenk leben kann. Wenn man sich das Miteinander sch├Ân und friedlich gestalten kann und sich ein Streit nicht ├╝ber Monate oder Jahre zieht, sondern m├Âglichst bald beigelegt wird. Sonst ist der Kummer beim unerwarteten Abschied riesig gro├č.
Mit "Sorgen um das Morgen" lebe ich keinen Tag l├Ąnger als Gott mir zugedacht hat.

Ich w├╝nsche dir und der Familie um J├Ârg Trost und Zuversicht und freundliche Helfer und vor allem Gottes Segen.
by Gerlinde @27.09.2019, 15:19

Das ist nicht unsere Entscheidung wie lange man noch zu leben hat. Wenn es nach dem Arzt von meinem Mann ginge w├Ąre er schon vor 6 Jahren Tod. Einfach Leben und jeden Tag geniessen und nicht auf das Geschw├Ązt h├Âren. Jeder Tag ist ein Geschenk. Allen Sorgengeplagten Kopf hoch und alles Gute seid getr├Âstet. Liebe Gr├╝sse Licht
by Licht @27.09.2019, 13:24

@ DagmarPetra

Ich bin da zweigespalten wenn es um die Zeit geht... die einen Menschen der schwer krank ist... so quasi "noch" gegeben wird.
F├╝r Angeh├Ârige muss es auch schlimm sein... wenn der Tag immer wie n├Ąher r├╝ckt... ich denke ich wollte es nicht wissen.

Ich w├╝nsche der Familie alles Gute... dass sie nicht zu viel an die 3 Jahre denken... und die gemeinsame Zeit f├╝r sich positiv n├╝tzen k├Ânnen.
by Lina @27.09.2019, 01:22

Ich stehe noch immer irgendwie "neben mir".

Heute habe ich beim Einkauf (mein Mann hatte Betreuung) den Vater eines ehemaligen Mitsch├╝lers von unserem Sohn getroffen. J├Ârg ist unheilbar an Krebs erkrankt. Er musste schon etliche OP ├╝berstehen und bekommt zur Zeit Chemo. Die ├ärzte haben ihm noch drei Jahre gegeben. Davon ist schon ein Jahr fast rum. Der junge Mann ist wie unser Sohn erst 35 Jahre alt. Es ist einfach nur schrecklich.

by DagmarPetra @26.09.2019, 19:10

@ rosiE
Ich w├╝nsche dir, dass deine Traurigkeit bald ein Ende hat und du wieder fr├Âhlich und gl├╝cklich sein kannst.
Alles Gute f├╝r deine Zukunft... auch f├╝r dich wird die Sonne wieder scheinen.
by Lina @25.09.2019, 00:52

@ rosiE
Auch von mir einen lb Gru├č! Hoffentlich geht es dir bald wieder besser. Ma├č den Kopf nicht h├Ąngen und hab einen gem├╝tlichen Sonntag morgen.
by Inge @21.09.2019, 20:12

@rosiE: Ich schicke Dir einen kleinen Tr├Âstepfoten-Stupser!
├ťbrigens: Ich finde es immer interessant, wenn Du schreibst, was es zum Essen gibt.
by Chispeante @21.09.2019, 19:55

@rosiE

Ich bewundere Dich weil Du positiv denkst, meine Gedanken sind ebenfalls bei Dir und ich w├╝nsche Dir aus ganzem Herzen alles Gute.
@ webschmetterling hat das sehr sch├Ân ausgedr├╝ckt. SF ist eine Gemeinschaft von Menschen die sich Gro├čteiles nicht pers├Ânlich kennen, durch die Kommentare jedoch trotzdem miteinander verbunden sind, Man f├╝hlt mit den Anderen mit, ist traurig mit ihnen, freut sich mit ihnen und man f├╝hlt sich nicht alleine gelassen.
Herzliche Gr├╝├če aus der Steiermark
by christie @20.09.2019, 18:28

liebe rosiE, meine guten gedanken fliegen zu dir, f├╝hl dich umarmt!
by christine b @20.09.2019, 09:57

Ja liebe @ rosiE das stimmt, es ist wertvoll, dass diese Plattform so eine Begegnungsst├Ątte bietet und auch grad hier wo jeder schreiben kann ob ihm das Herz grad schwer ist. Selbst wenn man sich nicht pers├Ânlich kennt, so hat man aufgrund der jahrenlangen Leserei/Schreiberei das Gef├╝hl der Verbundenheit und auch ein wenig sich zu kennen.
by Webschmetterling @19.09.2019, 18:23

danke, ich bin sehr traurig, trotzdem habe ich auch das sch├Âne im blick, das herrliche wetter, jetzt kann man die sonne genie├čen, und das wissen, wie wenig man braucht um zufrieden zu sein, und wie alle hier (auch ich) zu sch├Ątzen wissen, dass wir diese plattform haben, zu verf├╝gung gestellt bekommen haben, wie sch├Ân,
by rosiE @19.09.2019, 18:07

Ich dr├╝ck Dich auch einfach mal liebe @RosiE
~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*

Das Licht Gottes umgibt dich,
Die Liebe Gottes umh├╝llt dich,
die Macht Gottes besch├╝tzt dich,
die Gegenwart Gottes wacht ├╝ber dich
und ├╝berall wo du bist ist Gott
und sind deine Schutzengel.

~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*
by Webschmetterling @19.09.2019, 14:35

Liebe rosiE, Ich h├Ątte dich gerne kennen gelernt beim Treffen in Ulm. Aber so dr├╝cke ich dich jetzt einfach mal ganz lieb unbekannterweise. Alles Gute.
by zen-si @18.09.2019, 10:21

das schicksal, schreiben mag ich nicht davon, aber es ist traurig eben,
by rosiE @17.09.2019, 13:43

@ Nora, @ Ingrid und alle Anderen, die selbst oder deren Familienmitglieder mit gesundheitlichen Problemen oder sonstigen grossen Sorgen belastet sind:
Ich denke an Euch und w├╝nsche Euch, dass es bald wieder aufw├Ąrts geht.
by lamarmotte @15.09.2019, 23:58

@ Liebe Nora,
ich habe nur wenig pers├Ânliche Erfahrung mit dem, was du aushalten musst. Ich kenne viele Patienten aus meiner Zeit in der Arztpraxis, denen es ├Ąhnlich ging wie dir. Ich bewunderte immer wieder, mit wieviel Kraft und Mut sie den Kampf gegen diese Krankheit gef├╝hrt haben und wir haben uns miteinander gefreut, wenn es wieder aufw├Ąrts ging.
Ich w├╝nsche dir weiter Mut, viel Kraft und Gottes Segen - und Freunde, die dir bei dem Kampf gegen die Krankheit zur Seite stehen.
Ich dr├╝cke dir die Daumen, dass dein Hausarzt Erfolg hat, vom KH mehr und schneller etwas zu erfahren als du.

@ ALLE,
ich gr├╝├če mal ganz einfach in die Runde all die Kranken, Sorgenden und Fragenden, ebenso alle die, die ihre Lieben pflegen! Ich w├╝nsche @ ALLEN viel Kraft, Geduld, Mut, Liebe und Gottes Segen - f├╝r diese Nacht und f├╝r jeden neuen Tag.
by Gerlinde @15.09.2019, 23:04

@ Liebe Nora,
sende dir noch zu sp├Ąter Stunde einen lieben Gru├č, weil ich jetzt erst im Kummerkasten gelandet bin. Ich freue mich sehr, dass du dich trotz aller Beschwernis so tapfer h├Ąltst und dich meldest. Ich bewundere dich und w├╝nsche dir von Herzen, dass du dir diese Haltung bewahren kannst. Die Haare d├╝rfen ausfallen, aber der Mut darf dir nicht ausgehen. Lass dich nicht unterkriegen - es kommen auch wieder bessere Tage. F├╝hl dich umarmt!

@ Ingrid
Auch dir weiterhin viel Kraft auf deinem Weg. Ungewi├čheit ist schwer auszuhalten , und darin bin ich auch nicht gro├č. Versuche dich etwas abzulenken, und dann mit Volldampf voraus, egal was kommt. Wer zuversichtlich ist, den kriegt man nicht klein. W├╝nsche dir genau wie Nora jeden Tag immer mehr Lebenswillen! Dr├╝cke dir/euch ganz fest die Daumen und denke an dich und Nora. Alles Gute, in der Hoffnung auf gute Nachrichten von euch beiden!
by Inge @14.09.2019, 22:40

liebe nora, ganz sch├Ân heftig was du mitmachen mu├čtest! ich w├╝nsche dir von herzen, dass ab jetzt alles reibungslos und gut geht und du bald alles hinter dir hast. ich dr├╝cke dir fest die daumen! alles liebe und gute!
by christine b @14.09.2019, 19:13

@Nora,
w├╝nsche Dir alles erdenklich Gute f├╝r die weitere Chemo! Das mit dem Port ist wirklich sehr ├Ąrgerlich. Meiner hat drei Tage nach dem Einsetzen sehr weh getan, konnte mich nicht mehr b├╝cken oder Hose hochziehen. Danach war Ruhe bis jetzt. Uns haben die netten Chemo-Schwester Ingwertee gegen Unwohlsein angeboten. Diese F├╝rsorge hat mir nach der Chemo fast gefehlt, als ich wieder alleine bei mir war. Die Zeit war hart...kann gut nachempfinden, was Du jetzt erlebst, bleibe wacker!
by IngridG @14.09.2019, 13:47

Liebe @Nora,
was ist doch mein "Kummer" so nichtig gegen das, was Du erdulden musst!
Dir zum Trost sei berichtet, dass unsere Nichte mit all dem k├Ąmpfen musste, was Du gerade erlebst und wohl noch vor Dir hast, aber ich kann Dir berichten, es war zwar ein langer, schmerzlicher Weg f├╝r sie, aber inzwischen ist sie wieder vollkommen gesund und auch wieder die fr├Âhliche Powerfrau, die sie vor der Chemo war! Und DU schaffst das auch, da bin ich mir ganz sicher! Nicht den Mut verlieren, ja?
Ich w├╝nsche Dir alles erdenklich Gute !
Ingrid
by Ingrid @14.09.2019, 12:49

@Nora
Schon wieder kannst Du eine Chemo abhaken. Ich w├╝nsche Dir eine gute Wirkung.
Unerfreulich, da├č Dein ├ärger mit dem Port andauert... Das Cortison hilft auch gegen die ├ťbelkeit. Mir hat man bei der letzten Chemo kein Cortison gegeben, wohl vergessen, was ich sehr wohl sp├╝rte. Mein Befinden war gar nicht gut.
Liebe Nora! Du bist mutig, Du schaffst das. Diese ungute Zeit wird vergehen! Alles Gute f├╝r Dich.
by Killekalle @14.09.2019, 10:20

@nora
Du sprichst anderen Mut zu, und bist doch selbst die, die den Zuspruch und die guten W├╝nsche verdient, das ist stark von Dir und bewundernswert. St├Ąrke und Zuversicht sind die Dinge, die bei dieser Krankheit mithelfen, sie zu meistern.
Du schilderst aber auch, wie Du Dich f├╝hlst und die Ungewissheit, die momentan da ist und ansatzweise kann man sich vorstellen, wie das gerade f├╝r Dich sein muss... nicht sch├Ân.
Dir ist von ganzem Herzen zu w├╝nschen, dass Du bald wieder positives zu vermelden hast. Vielleicht bekommt ja Dein Hausarzt wirklich etwas heraus. Jemanden so lange und gerade in diesem momentan sehr sensibelen Zustand so lange zappeln zu lassen, d├╝rfte eigentlich nicht sein, das finde ich unm├Âglich.

Alles Gute und die allerbesten W├╝nsche f├╝r Deine Genesung
Herzlichst
funny

by funny @14.09.2019, 10:17

Noch immer keine Nachricht hinsichtlich der Laborwerte! Nun ist die Blutabnahme schon mehr als 1 Woche her und der angedeutete Rückruf der Ärztin blieb aus.
Also wieder diese Ungewissheit ├╝bers WE und montags gewiss auch nicht, da ist ja ├╝berall die H├Âlle los.
by Ingrid @14.09.2019, 10:07

Gestern die zweite Chemo hinter mich gebracht. nach fast zwei Stunden (!) Suche nach dem vor drei Wochen eingesetzten Port a Cath wurde er endlich unter R├Ântgen entdeckt - an einer offenbar un├╝blichen Stelle, noch dazu durch starken Bluterguss nicht zu tasten. Das Herumdr├╝cken war nicht lustig, dann noch einige Untersuchungen und schlie├člich die Chemo. Das viele Cortison tut mir gar nicht gut - ich f├╝hle mich wie ein gekochter Paradeiser und sehe wohl auch so ├Ąhnlich aus. Und dann noch der "erste Arztbrief" mit einer recht unklaren Aussage, die mich reichlich beunruhigt - Genaueres gibt's wohl erst in drei Wochen... Ich hoffe auf meinen Hausarzt, vielleicht kriegt der fr├╝her etwas heraus. Und sonst bei├če ich die Z├Ąhne zusammen und versuche, meinen Mut und meine Hoffnung zu bewahren.
Ich w├╝nsche allen Geplagten und Leidenden alles Gute - lasst den Mut nicht sinken!
by nora @14.09.2019, 09:52

@ Moni:
Freut mich, dass es Gerd wieder gut geht:). Ich w├╝nsche Euch weiterhin gute Reise und am Zielort einen sch├Ânen, sorgenfreien Aufenthalt.
by lamarmotte @12.09.2019, 23:41

@ Moni

Super... ich w├╝nsche euch beiden alles Gute.
by Lina @12.09.2019, 02:07

wie sch├Â├Â├Â├Ân!!!! macht es gut, sch├Âne reise!
by christine b @11.09.2019, 08:23

@ Moni,
das freut mich sehr. Gr├╝├če ihn ganz herzlich.
Ich wollte auch gerade beif├╝gen, dass es vielleicht innere Entz├╝ndungen sein k├Ânnten. Aber wo ich das heute gelesen habe, wei├č ich grad nicht. Mein Gehirn macht jetzt ein wenig schlapp.

F├╝r euch hoffe ich das Gegenteil. Und: Freut euch des Lebens!
by Ursi @10.09.2019, 20:57

Entwarnung...Gerd ist wieder fieberfrei. Danke allen f├╝r die Anteilnahme.
by Moni @10.09.2019, 18:59

KarinSc
Du hast vollkommen recht.
Mich macht das fassungslos.
Ich hoffe, dass es umgehend eine L├Âsung gibt.
by ixi @10.09.2019, 16:58

@Moni: Ward w├Ąhrend euerer Reise schon beim Arzt. W├╝nsche euch alles Gute.

Was mich gerade bek├╝mmter:

Die Situation an Bord des deutschen Rettungsschiffes "Alan Kurdi" wird immer dramatischer. Seit dem 31. August sitzt das Schirff auf hoher See fest. Ein 17-j├Ąhriger habe versucht, ├╝ber Bord zu springen. Der Vorfall wurde als Selbstmordversuch beschrieben. In einer Meldung an die maltesischen Beh├Ârden hie├č es, der junge Tunesier zeigt Anzeichen von "Magersucht, zunehmender geistiger Instabilit├Ąt, Depression/Aggression".
Das Schiff liegt etwa 35 Kilometer s├╝dlich von Malta und hatte bis Montagmorgen keine Erlaubnis, einen sicheren Hafen anzusteuern. Der Einsatzleiter der "Alan Kurdi" warte dringend auf eine Antwort der maltesischen Rettungsleitstelle.

Man kann doch mit Menschen nicht so umgehen. Und sehr viele Menschen in Europa bezeichnet sich als "Christen".
Wenn Jeder befolgen w├╝rde:
Was du nicht willst, dass man dir tut, das f├╝g auch keinem Anderen zu", dann h├Ątten wir viele Probleme nicht.




by KarinSc @09.09.2019, 10:38

was mir noch einf├Ąllt moni, ein verseuchtes insekt, das gestochen hat bringt manchmal auch solche beschwerden. auch auf borreliose sollte man vorsichtshalber testen. hier bei uns haben das einige leute und nicht immer war eine zecke der ausl├Âser sondern ├Âfter mal auch eine m├╝cke.
by christine b @09.09.2019, 08:30

@ Killekalle. Danke f├╝r deine ├ťberlegungen. Auf den Epstein-Barr-Virus ist Gerd getestet worden=negativ. Es fehlen auch entsprechende Symptome...muss wohl ein anderer Virus sein, weil auch Antibiotika nicht geholfen haben.
by Moni @08.09.2019, 21:21

@Moni
Soeben f├Ąllt mir ein Bekannter ein. Auch immer wieder Fieber. Pfeffersches Dr├╝senfieber das ├╝ber Jahre immer wieder Fiebersch├╝be brachte.
by Killekalle @08.09.2019, 16:34

liebe momi, lieber gerd, alles gute f├╝r eure reise und wenn gerd sich wirklich dort gleich mal untersuchen l├Ą├čt sehe ich das auch positiv. eine klinik hat nichts schlimmes gefunden, jetzt hoffen wir mal ganz fest, dass die andere auch nichts findet und es somit nichts schlimmes ist.
hoffe, gert geht es dort dann gleich viel besser im anderen klima. wird ihm sicher gut tun.
by christine b @08.09.2019, 14:56

@ Moni
Ich kenne ja eure Geschichte... hab immer deine Berichte verfolgt... ich denke... dein Mann wei├č ganz gut was er tut.
Und wie du schreibst " Helfen kann einem sowieso niemand"... aber es tut gut mal seinen Kummer auszusprechen... zu schreiben.
Hab euren Mut alles hinter sich zu lassen und mit dem Wohnmobil durch die Gegend zu fahren bewundert.
Akzeptire Gerds W├╝nsche... und habt eine sch├Âne gemeinsame Zeit... ALLES GUTE.
by Lina @08.09.2019, 02:29

@Moni
Alles Gute Euch beiden. Nicht zu wissen, was los ist, macht doch Angst. Es ist schon gut, der Sache auf den Grund zu gehen. Aber M├Ąnner! Ich habe ja auch einen, der sich gerne dr├╝ckt.
by Killekalle @07.09.2019, 22:04

Ihr Lieben, ihr habt ja so recht! Gerd m├Âchte unbedingt noch die Fahrt in unsere 2. Heimat genie├čen und hat versprochen, sich dort wieder untersuchen zu lassen. In Bonn konnten sie nichts finden au├čer einer Nierenschw├Ąche und vergr├Â├čerten Lymphknoten, die laut Gewebeprobe aber nicht b├Âsartig sind.

Es hat mir gut getan, mal ├╝ber meine Sorgen zzu schreiben. Helfen kann einem sowieso niemand. Danke f├╝r euer Verst├Ąndnis.
by Moni @07.09.2019, 20:40

Welch Paeckchen ihr alle selber oder als Frauen tragt. Ich wuensche euch gute Genesung oder zumindest ein ertragbares Miteinander und viel Kraft den beistehenden.
@Moni: ich hoffe Gerd hat ein Einsehen, dass das so auch nix ist ... Koenntet ihr auch vor Ort einen Arzt untersuchen lassen?

Von Warterei koennen wir auch ein Lied singen ... bei meiner Mutter stehen weitere Untersuchungen an und durch den Computerstillstand in der Uniklinik Heidelberg hat sich alles nochmal verschoben. Wir haben sie heute gesehen und sie sieht eigentlich gut aus ... aber wie sie meinte: ein schoener Apfel kann auch von innen faulen :-( seufz Wir machen weiter wie bisher, kommen allerdings oefter zu Besuch.
by Laura @07.09.2019, 20:38

@ Moni

Auch ich bin der Meinung man sollte so etwas nicht anstehen lassen. Es w├Ąre klug umzukehren und die Beschwerden vom Arzt abkl├Ąren zu lassen ehe etwas Schlimmeres daraus entsteht. Wenn Dein Gerd auf diesen Vorschlag b├Âse reagiert dann hilft vielleicht die Bitte dass auch Du die Reise nicht genie├čen kannst weil Du Dir Sorgen machst.
Egal wie Ihr Euch entscheidet, ich w├╝nsche dass Ihr es richtig macht und dass man Gerd helfen kann wieder ganz gesund zu werden.
by christie @07.09.2019, 16:57

@Moni
Regelm├Ą├čige Tabletteneinnahme ohne jegliche Arztkontrolle finde ich nicht verantwortbar.
Ich hoffe sehr, dass Gerd einen Arzt aufsuchen wird vor allem hoffe ich dass es ihm bald wieder besser geht.

├ťbrigens meine Rheumadiagnose basiert urspr├╝nglich auf Blutuntersuchungen bei einem H├Ąmatologen.
by ixi @07.09.2019, 11:31

@Moni
Das h├Ârt sich nicht gut an. Bei Fieber k├Ąmpft der K├Ârper...
by funny @07.09.2019, 09:00

Nein, danke f├╝r den Tipp, liebe Philomena
by Moni @07.09.2019, 08:47

@ Moni
Mal an Rheuma gedacht? Es gibt sehr unterschiedliche Formen, dazu brauchst es spezialisierte Ärzte.
by philomena @06.09.2019, 21:17

Nun bin ich seit Montag mit Gerd im Womo wieder unterwegs und alles k├Ânnte so sch├Ân sein, wenn nicht Gerd immer wieder abends aus unerkl├Ąrlichen Gr├╝nden Fieber bekommen w├╝rde. Den ganzen Sommer in Feutschland waren seine Entz├╝ndungswerte mal sehr hoch, dann fallend, wieder steigend und die ├ärzte konnten nicht herausfinden warum. Ich wei├č wirklich nicht, wie das weitergehen soll. Am liebsten w├╝rde ich ihn mit dem Flugzeug zur├╝ck in die Klinik schicken. Mit Bonnie kann ich leider nicht mitfliegen. Gerd will auch unbedingt einfach Tabletten einwerfen und weitermachen. Er reagiert b├Âse, wenn ich von Umkehren gesprochen habe.
by Moni @06.09.2019, 20:22

@ Ingrid/ile

bis zum 7. Oktober ist es zwar auch noch eine Weile hin, aber trotzdem seid Ihr sicher froh dass diese ungute Wartezeit verk├╝rzt werden konnte.
Nun kann ich Euch nur noch w├╝nschen dass das MRT ein Ergebnis bringt ├╝ber das Ihr Freude und Erleichterung haben k├Ânnt.
Alles Gute
by christie @06.09.2019, 18:43

Geh├Ârt eigentlich in die Sparte "positiv", aber weil ich hier auf sooo langes Warten f├╝r das MRT meines Mannes berichtete:
Bei einem anderen Institut, ebenfalls hier vor Ort, bekamen wir jetzt einen fr├╝heren Termin!n├Ąmlich 2 Wochen fr├╝her = 7.10.19, auch zu einer besseren Uhrzeit.

@Euch allen, die Ihr meinen "Kummer" nachempfinden konntet und mich tr├Âsteten, sage ich DANKE!

Ingrid/ile
by Ingrid/ile @05.09.2019, 21:54

@Nora
Es zeichnet Dich aus dass Du in Deiner Situation auch an Andere denkst die sich in solch schweren Zeiten befinden.
Ich kann mich nur Inges W├╝nschen anschlie├čen und hoffen dass es f├╝r jeden von Euch gut ausgeht.
Alles Gute und liebe Gr├╝├če

by christie @03.09.2019, 18:26

@ Nora
Sch├Ân, dass du wieder daheim bist! W├╝nsche dir viel Kraft nach deiner Tortur, damit du dich bald wieder besser f├╝hlst. Bleib tapfer. Liebe Gr├╝├če!

@ Ingrid
Auch dir und deinem Mann alles Gute! Ruhe zu bewahren und geduldig auf einen entscheidenden Termin zu warten ist oft viel schwerer als Schmerzen auszuhalten. W├╝nsche auch euch viel Kraft und dr├╝cke die Daumen.
by Inge @02.09.2019, 22:11

Ich w├╝nsche allen, die da k├Ąmpfen mit gewissen oder ungewissen Diagnosen, langen Wartezeiten und gro├čen Unsicherheiten wirklich von ganzem Herzen alles Gute. Ich bin selber gerade vom Spital zur├╝ckgekommen - die erste Chemo hat mehr Auswirkung gezeigt als gedacht - und versuche jetzt wieder Fu├č zu fassen. Ich wei├č, was es hei├čt, mit diesen Unsicherheiten zu leben, aber die Behandlungsm├Âglichkeiten sind schon sehr gut geworden. Man muss sich einen Arzt oder ein Krankenhaus suchen, zu dem man Vertrauen haben kann (trotzdem wird nicht immer alles passen) und dann die Hoffnung nicht aufgeben - ist auch schwierig! Alles, alles Gute!
by nora @02.09.2019, 21:06

@ Ingrid

Das Schlimmste ist immer die Ungewissheit was die Diagnose sagen wird und die lange Wartezeit auf manche Untersuchungen. Den Termin f├╝r ein MRT bekommt man oft erst in drei Monaten, ich glaube das ist nirgends anders.
Es ist schwer diese lange Wartezeit gelassen hinzunehmen und positiv zu denken. Man wei├č dass dies die beste M├Âglichkeit w├Ąre, aber nat├╝rlich schafft man das kaum.
Ich kann Dir und Deinem Mann nur w├╝nschen dass es Euch gelingt Eure Gedanken auf andere Dinge zu konzentrieren, das w├Ąre hilfreich f├╝r Leib und Seele. Ganz besonders aber w├╝nsche ich dass man Deinem Mann eine gute Diagnose stellt und man ihm gezielt helfen kann.
Lebe Gr├╝├če
by christie @02.09.2019, 18:01

@Ingrid
Das Warten ist immer anstrengend. Man hat Bef├╝rchtungen und ├ängste. Ich w├╝nsche Euch gute Nerven bis zu dem Termin und dann die bestm├Âgliche Diagnose und Behandlungsm├Âglichkeit. Alles Gute!
by Killekalle @02.09.2019, 10:50

Die PNP meines Mannes (Nervenerkrankung mit Sturzgefahr bei ihm in den Beinen) scheint schlimmer zu sein als bisher gedacht. Die Neurologin vermutet noch andere Dinge, hat f├╝r den n├Ąchsten Freitag sehr umfangreiche Laborwerte angeordnet sowie ein Sch├Ądel-MRT.
Daf├╝r gibt es leider erst f├╝r Ende Oktober einen Termin, schrecklich, so lange im Unklaren zu sein!
by Ingrid @01.09.2019, 21:46

(Anmerkung Engelbert: politische Statements haben leider keinen Platz im Kummerkasten)
by SabineS @01.09.2019, 14:58

@DagmarPetra
Da hast Du ja eine Schreckensnacht gehabt. Das m├╝├čt Ihr beide erst wieder verarbeiten. Viele gute W├╝nsche von mir.
by Killekalle @29.08.2019, 13:51

Liebe DagmarPetra,

was f├╝r ein Schreck f├╝r Deinen Mann und auch f├╝r Dich. So eine Aufregung braucht man nie und besonders nicht in der Nacht. Es ist eine Gnade, dass Dein Mann das sofort vergessen hat, dann ist er nicht unsicher, wenn er zur Toilette muss.
Ich w├╝nsche Dir weiterhin viel Kraft f├╝r die Pflege Deines Mannes und bitte Dich, auch an Dich selbst zu denken. Man hat nur ein Leben.
by Gisela.L @29.08.2019, 13:48

Liebe DagmarPetra,
eben bin ich ziemlich erschrocken, als ich deinen Bericht gelesen habe. Das ist ein gro├čer Schreck und viel Unruhe f├╝r diese Nacht gewesen!
Ja, so ist das - diese Krankheiten, die mit dem "Vergessen" einher gehen, sind f├╝r die Angeh├Ârigen meist viel schwerer auszuhalten als f├╝r die Betroffenen selbst. Ich wei├č, wovon ich rede - aber ich war Pflegeperson "nur" f├╝r eine Tante und f├╝r meine Mutter. Ich glaube, die Pflegerin f├╝r den geliebten Partner zu sein, ist viel schwerer.
Dass du nun die Erholung f├╝r dich abgew├Ąhlt hast, kann ich schon verstehen. Vielleicht denkst du ├╝ber eine andere Hilfe f├╝r dich nach? Bei einer Freundin hier im Ort erlebe ich, dass sie gut damit zurecht kommt, dass der Mann ein- bis zweimal in der Woche zur "Tagespflege" abgeholt wird. An diesen Tagen hat sie Zeit f├╝r ihre Arzttermine, f├╝r gr├Â├čere Eink├Ąufe oder um einfach mal den fehlenden Nachtschlaf nachzuholen. Ich bewundere sie, wie sie Tag und Nacht f├╝r ihren Mann da ist. Ab und zu ├╝bernehmen ihre Kinder (die ausw├Ąrts wohnen) f├╝r ein Wochenende die Pflege und schicken die Mutter zu Freunden oder Verwandten - zum Luft holen und Auftanken.
Ob du, liebe DagmarPetra, wenigstens so eine kleine Hilfe bekommen kannst? Vielleicht besteht auch durch die Pflegekasse eine M├Âglichkeit, so eine Tagesbetreuung zu bestellen und zu bezahlen?

Meine Mutti ist eine zeitlang in der Nacht sehr oft gest├╝rzt - bis wir feststellten, dass der Blutdruck nachts viel zu niedrig war. Ob so etwas der Ausl├Âser f├╝r den Sturz deines Mannes gewesen sein k├Ânnte?
Ich w├╝nsche Deinem Mann gute Besserung und Dir weiterhin Kraft und viel Liebe f├╝r Euch beide. Meine guten W├╝nsche und Gebete begleiten Dich.
by Gerlinde @28.08.2019, 23:17

Liebe DagmarPetra,
habe gerade deinen schlimmen Bericht gelesen. Was f├╝r eine Aufregung! Du tust mir so leid. Deinem Man ist trotz allem Ungl├╝ck und der Schmerzen wenigstens das Vergessen gegeben...vielleicht eine kleine Gnade seiner schweren Erkankung. Aus vielen ├Ąhnlichen Situationen mit meiner Mutter damals, wei├č ich um die Ohnmacht, helfen zu wollen, aber nicht zu k├Ânnen. Dass du dich nun gegen die Kurzzeitpflege f├╝r deinen Mann entschieden hast, kann ich verstehen. Nach dieser Nacht fehlt dir der Mut dazu. Ginge mir ebenso. Dennoch h├Ątte dir eine Verschnaufpause gut getan. Hoffentlich hast du jemand, der sich mal wenigstens stundenweise zu deinem Mann setzt und dich etwas entlastet. Ich w├╝nsche dir ganz viel Kraft und sende dir einen herzlichen Gru├č. Pa├č auch auf DICH auf.
by Inge @28.08.2019, 22:28

Schwierige Tage (und N├Ąchte) bei uns. Am Montag gegen 23 Uhr ist mein Mann gefallen. Er war auf der Toilette, hat den Weg zum Bett nicht mehr gefunden und ist im Wohnzimmer ausgerutscht (?) und mit dem Kopf auf den Tisch geknattert. Ich habe es trotz H├Ârger├Ąt nicht mitbekommen. Erst der gro├če Knall und der Hilfeschrei hat mich hochgeschreckt. Blut ├╝berall... Der ASB kam recht schnell und die Leute haben ihn sehr gut (erst)versorgt.

Die Fahrt ins Krankenhaus, das N├Ąhen der Wunde und das CT hat er erstaunlich gut mitgemacht und ├╝berstanden. Um 1.30 Uhr haben uns zwei nette Mitarbeiter eines Krankentransports wieder nach Hause und ihn mit dem Tragestuhl eine Treppe hoch und gleich ins Bett gebracht. Um 2 Uhr war ich fertig mit Putzen. Unser Parkett ist wohl gut versiegelt. Das Blut ist nicht bis ins Holz gezogen.

Am n├Ąchsten Morgen hatte er das ganze vergessen (?). Ich denke, er hat Gl├╝ck gehabt. Es h├Ątte noch viel schlimmer ausgehen k├Ânnen.

Den gestrigen Tag hat mein Mann mehr oder weniger verschlafen. Vielleicht hat er die Aufregung auf diese Weise verarbeitet?

Ich habe mich ├╝brigens gegen eine Kurzzeitpflege entschieden. Wir machen weiter wie bisher. Vielleicht gibt es irgendwann doch mal eine dauerhafte L├Âsung.
by DagmarPetra @28.08.2019, 21:35

@Laura
Hoffnung d├╝rft Ihr aber haben! Bestimmt gibt es M├Âglichkeiten das anzugehen. Knochenmetastasen kann man heute auch gut behandeln. Die ├ärzte werden Euch M├Âglichkeiten aufzeigen. Holt gegebenenfalls auch Freunde ins Boot, auch wenn sie nerven, k├Ânnen sie vieleicht hilfreich sein, Es ist ganz klar, da├č Euch die Diagnose erst einmal erschlagen hat. Alle guten W├╝nsche!
by Killekalle @27.08.2019, 10:51

Liebe Laura,
ich habe seit 12 Jahren Lungenkrebs. Warte erst mal die Biopsie ab. Es gibt heute hervorragende Medikamente mit denen man noch lange leben kann. Ich habe auch Knochen Metastasen. Seit 2 Jahren sind sie zum Stillstand gekommen.
Knochen Metastasen sind sehr gut behandelbar. Und es hei├čt immer an Knochen Metastasen stirbt man nicht. Was anderes sind die Herde in der Lunge. Aber auch da gibt es sehr gute Behandlungsm├Âglichkeiten. Bitte verliert nicht den Mut. Und sag Deiner Mama, es l├Ą├čt sich heute sehr gut behandeln. Wenn Du Fragen hast, gerne. Viele liebe Gr├╝├če
Waltraud
by Waltraud @27.08.2019, 09:54

Das ist sehr traurig, liebe Laura! Zu diesem schwierigen Thema finden Au├čenstehende kaum die richtigen Worte ... Gut, dass Du im Urlaub innere Kraft sch├Âpfen konntest -
die Best├╝rzung der Bekannten Deiner Mutter mu├čt Du nicht auch noch verkraften
m├╝ssen. Wenn sie dazu reicht, Deinem Sohn zu vermitteln, dass das Leben endllich ist, bist Du mehr als genug belastet. Als meine Mutter vor vielen Jahren mit 81 Jahren starb, brach f├╝r mich eine Welt zusammen - eine Mutter verliert man eben nur einmal...
Ich selbst habe seit Jahren 3 verkapselte Herde in der Lunge - noch ist alles gut - und
Dir w├╝nsche ich, dass Du Deine Mutter tr├Âsten kannst, in der Hoffnung, dass Du ihr
damit helfen kannt. Alles erdenklich Gute f├╝r Dich und Deine Familie !
by Inge-Lore @27.08.2019, 07:21

Das Schlimmste ist eingetroffen. Meine Mutter hat zwei Tumorherde in der Lunge und Metastasen in den Knochen an verschiedenen Stellen. Die Telefonate mit ihr sind schwierig, weil sie sehr mutlos ist. Sie fuehlt sich unglaublich schwach und wir alle warten nun auf das Ergebnis der Biopsie, nach der entschieden wird, was als naechstes gemacht wird. Hoffnung gibt eine Imuntherapie ... Morgen fahren wir zu ihr ... Ich habe sie seither noch nicht wieder gesehen. Wir waren in Urlaub. Ich hatte lange ueberlegt, ob ich fahre, aber es war die richtige Entscheidung. Denn in den Bergen, nahe der Natur, hatte ich Zeit und Raum fuer meine Traurigkeit, so dass ich ihr nun ohne meine heftigen Gefuehle entgegen treten kann.
Ganz schraeg finde ich, dass ihre Freundinnen bei mir anrufen und ihre Fassungslosigkeit bei mir lassen wollen. Meine Mutter hatte sie angeschrieben, da sie so schlecht sprechen kann und auch nicht mit jeder reden moechte ... Einige haben ihr direkt schriftlich geantwortet und andere riefen nun bei mir an. Aber ich habe im Moment nicht die Kraft andere mit zu tragen ... Das mache ich bei meinem Bruder, der eine sehr einge Beziehung zu meiner Mutter hat und nun voellig panisch ist oder bei meinem Sohn, der die Welt nicht mehr versteht und mich selber nicht zu vergessen.
by Laura @27.08.2019, 00:41

Dein Kommentar
 Cookie löschen


Zum Schutz vor Spammern gib bitte die Buchstaben/Zahlen vom Bild ein. Falls Du den Code nicht lesen kannst, klicke auf "Vorschau", dann wird ein neuer angezeigt: