Kommentare zu «rezept230306»

Das freut mich @frechdachs! War wirklich lecker!
by Irmgard @31.03.2023, 12:27

@Irmgard:

Danke sch├Ân, der Kohlrabi ist f├╝r den n├Ąchsten Einkauf schon vorgemerkt.
by frechdachs @31.03.2023, 00:59

Kohlrabi-Kokos-Suppe:

140 g rote Linsen im Sieb kalt abbrausen, mit 280 ml Wasser zum Kochen bringen und auf ganz kleiner Flamme ca. 10 Minuten ausquellen lassen, dann abgie├čen und jetzt erst salzen.
1 gew├╝rfelte Knoblauchzehe und ein kleines St├╝ck geriebenen Ingwer zusammen mit 800 g Kohlrabiw├╝rfeln in Brat├Âl bei mittlerer Hitze anbraten, 2 TL Currypulver und 1 TL gemahlenen Kurkuma dazugeben und 400 ml Gem├╝sebr├╝he angie├čen. Aufkochen und 20 Minuten k├Âcheln lassen.
1 Dose Kokosmilch (400 ml) zur Suppe geben und mit dem Stabmixer cremig p├╝rieren. Die Linsen unterr├╝hren, aufkochen und mit Salz und Pfeffer w├╝rzen. Mit 1 bis 2 EL Limettensaft abschmecken.
Mit ger├Âsteten gehackten Mandeln bestreuen und/oder feine Schinkenstreifen einr├╝hren.
by Irmgard @30.03.2023, 13:15

by Licht
Nun ich selber bereite es so zu.
Nehme ein wenig Griebenschmalz, schneide Ziebelchen klein und d├╝nste es leicht an, dann kommt das feingeschnittene Blaukraut dazu, kleingeschnittene
2 ├äpfel ,gie├če mit 1/4 l Br├╝he/Instant als Ersatz) dazu, gebe Lorbeerblatt, Nelke dazu, gie├če dann mit ein wenig Essig und Schu├č Rotwein nach, d├╝nste es dann
so lange bis es schlotzig ist, manche wollen noch Biss, mu├č jeder selbst wissen, die Garzeit. Manchmal binde ich es noch ein wenig mit Kartoffelmehl.
by Ingrid S. @30.03.2023, 10:31

Wie koche ich frisches Rotkraut? Kochzeit wie lange? Apfel und Lobeerblatt und Schmalz kommt dasrein ? Habe schon Jahre her welches gekocht Danke f├╝r Eure Tips
by Licht­čÉĽ @29.03.2023, 18:33

Hallo Lilo, danke f├╝r das Rezept.

Ich kenne Zucchini- K├╝chen und auch Karotten-Zucchini- Pl├Ątzchen rausgebacken, doch noch keine Muffins, werde es in K├╝rze gerne ausprobieren,
melde mich dann, wie es gemundet hat!?
by Ingrid S. @29.03.2023, 10:15

herzhafte, vegetarische Zucchini-Kartoffel-Muffins

2 Zucchini grob raffeln, salzen, 10 Minuten ziehen lassen. 1 gro├če Kartoffel grob raffeln, salzen ebenfalls ziehen lassen. ├ťbersch├╝ssiges Wasser aus Zucchini und den Kartoffeln auspressen. 3 EL Grie├č (kann auch etwas mehr sein, kommt auf den Grie├č an), 1/4 Tasse Milch dazugeben und vermischen. Petersilie und Dill fein schneiden, zugeben. 50-60 g Parmesank├Ąse grob raffeln, Salz. Schwarzer Pfeffer. 3 EL Oliven├Âl. 2 Eier. (oder Ei-Ersatz) 70 g Mehl (ca. 1/2 Tasse), 1 TL Backpulver oder Natron, 1 roter gew├╝rfelter Paprika gut untermischen, nochmals abschmecken. Eine Muffin-Form mit Oliven├Âl gut ein├Âlen. Im Backofen bei 180┬░C ca. 20 Minuten backen.
Dazu ein leckerer Dip: 2 geh├Ąufte EL Griechischer Joghurt/Sauerrahm, 2 Gew├╝rz-Gurken und 3 Oliven fein hacken. 1 Knoblauchzehe durchpressen und zum Joghurt geben, gut mischen..
Guten Appetit!!
by Lilo @28.03.2023, 17:32

Korrektur - Sorry!
Ich hatte letzthin das doppelte Rezept zubereitet und hatte diese Mengenangaben im Kopf! Es reicht 1 El Reissirup. Wer es s├╝├čer mag, kann mehr dazu geben.
by Chrissy27 @26.03.2023, 13:48

ÔÇ×Raffaelo-EnergiekugelnÔÇť glutenfrei und vegan

75 g Cashewkerne (Bruch)
50 g Kokosflocken
4 entsteinte Datteln
2-3 El Reissirup
2 El Kokosmus (Zimmertemperatur)
┬Ż Tl abgeriebene Schale von Bio-Zitrone
┬Ż Tl Vanilliepulver

Zum Ummanteln:
20 ÔÇô 30 g Kokosflocken oder gehackte/geriebene Cashewkerne
Pralinenf├Ârmchen aus Papier

Zubereitung:
Cashewkerne in einer Pfanne ohne Fett anr├Âsten, abk├╝hlen lassen.
Anschlie├čend mit den grob zerteilten Datteln im Mixer/Blender kleinmixen und in eine Sch├╝ssel umf├╝llen. Kokosflocken und -mus, abgeriebene Zitronenschale (eine Parmesanreibe eignet sich gut zum Abreiben), den Reissirup und das Vanillepulver zugeben. Alles zusammen kneten. Sollte es noch zu trocken sein, etwas Kokosmus hinzugeben. Der Teig soll so klebrig sein, dass sich kleine Kugeln formen lassen.
Zum Abschluss die Energiekugeln zum Ummanteln in Kokosflocken oder gehackten/geriebenen Cashews w├Ąlzen.
2-3 Stunden im K├╝hlschrank fest werden lassen.
Haltbarkeit im K├╝hlschrank: 5 Tage

Wer Kokosgeschmack liebt wird hier voll auf seine Kosten kommen.
Ich verwende Energieb├Ąllchen gerne als Mitbringsel, statt Kuchen beim Kuchenbuffet, Dessert oder als kleiner Snack auf Reisen.
Nat├╝rlich kann man sie auch in Eiform rollen und als Ersatz f├╝r Schokoladen-Ostereier nehmen.
by Chrisssy27 @26.03.2023, 13:29

Chrissy27 klingt n├Ąhrreich, werde ich mal ausprobieren, ich bereite zu Ostern immer meine Eierlik├Ârb├Ąllchen vor.
by Ingrid S. @26.03.2023, 10:21

Danke Chrissy27, das Rezept habe ich gespeichert, were es zu Ostern nachmachen ...
by Lilo @26.03.2023, 07:42

Nachtrag:
Die Energieb├Ąllchen kann man 5 Tage im K├╝hlschrank aufbewahren.
by Chrisssy27 @25.03.2023, 14:27

Schokoladen Energieb├Ąllchen (ohne Zucker)

Zutaten f├╝r die B├Ąllchen:
1 Tasse Trockenfr├╝chte (Datteln, Rosinen, Pflaumen, Aprikosen, etc.)
┬Ż Tasse Getreideflocken oder M├╝sli, u.U. glutenfrei
┬Ż Tasse Mandeln gerieben
┬╝ Tasse Waln├╝sse gerieben
3-4 El Nussmus
1 El Kakao schwach ent├Âlt
1 Msp. Vanille gem.
evtl. etwas Fl├╝ssigkeit: Wasser, Getreide- oder Nussmilch, fals zu trocken.
Teig soll etwas kleben!

Zum Ummanteln:
Kokosflocken, Mandeln gerieben oder gehackt, Pistazien, Matcha-Pulver,

Zutaten u.U. kleinschneiden und im Blender mixen, zusammen kneten und zu kleinen Kugel formen. Zum Schluss ummanteln und in Pralinenf├Ârmchen setzen. Schokoraspel zartbitter, Kakao
by Chrisssy27 @25.03.2023, 14:23

Ich habe das Rezept f├╝r Buchweizentortilla noch nicht ausprobiert. Doch ich denke, dass dieses Rezept genauso gut ist, wie viele andre Rezepte auch, de ich von ihr habe.
by Lilo @20.03.2023, 21:19

Buchweizentortilla mit Gem├╝sef├╝llung
Pfannen-Durchmesser 18 cm, Messbecher 250 ml Inhalt. Ein Rezept aus Argentinien. Gri arbeitet nur mit Messbecher mit 250 ml Inhalt. Sie lebt mit ihrer Familie auf einer Insel und kommt nur sehr selten in die "Zivilisation" - ihre Worte

F├╝r die Tortilla: 3 EL Buchweizenmehl, ┬Ż Messbecher Wasser, 1 EL gehackte Petersilie Salz und Pfeffer nach Geschmack. Alles gut miteinander mischen und abbinden lassen. Dann in der Pfanne beidseitig ausbacken,
F├╝r die F├╝llung: Karotte, Zucchini, rote Paprika, Shiitake Pilze ÔÇô alles in kleinere St├╝cke oder Stifte schneiden, in etwas ├ľl in der Pfanne ca. 5 Min. and├╝nsten, es soll alles noch Biss haben.
Die F├╝llung auf die Buchweizentortilla geben, zusammenklappen und genie├čen.

by Lilo @20.03.2023, 21:16

Ups... @Ursula: ich las Blech anstatt Becher...
Ja nat├╝rlich, das Ma├č ist der Joghurtbecher. Also 200 g war meiner.
Danke @Pusteblume, Du hast es richtig verstanden und erkl├Ąrt.
by Pat @19.03.2023, 14:20

Ups... @Ursula: ich las Blech anstatt Becher...
Ja nat├╝rlich, das Ma├č ist der Joghurtbecher. Also 200 g war meiner.
Danke @Pusteblume, Du hast es richtig verstanden und erkl├Ąrt.
by Pat @19.03.2023, 14:20

@ Ursula:
Da im Rezept ein Becher Joghurt vorkommt, gehe ich davon aus, dass die weiteren Angaben sich dann auf diesen Becher, also einen normalen Joghurtbecher beziehen.
So kenne ich das von anderen Rezepten.
by Pusteblume @19.03.2023, 13:58

Tomatenso├če mit Speck aus der DDR-Schulk├╝che, dazu Makkaroni

https://www.youtube.com/watch?v=BKqwkvAna88
by Engelbert @19.03.2023, 13:18

36 x 24 cm, es ist eine rechteckige Springform mit abnehmbarem Rand. Der Kuchen wurde bei mir ca. 4 cm hoch.
by Pat @19.03.2023, 11:25

by Pat
danke f├╝r dieses Rezept .Ich habe dazu noch eine Frage: wie gross ist denn so ein Becher?
by ursula @19.03.2023, 08:02

@Pat, lieben Dank f├╝r den Hinweis. Es war halt ein Allerweltoliven├Âl. Bis vor Jahren stand ich wegen dem manches Mal durchdringenden Geschmack von Oliven├Âl damit auf Kriegsfu├č und erst meine liebe Schwiegertochter konnte mich vom Gegenteil ├╝berzeugen.
Schafsmilch ist nat├╝rlich etwas ganz anders. Die hat einen einen Fettgehalt von 8% und ich mag sie, wie auch Ziegenmilch.
Den Becherkuchen habe ich mir notiert und der wird demn├Ąchst gemacht.
by ReginaE @18.03.2023, 20:46

@ Pat - das ist ein tolles Basisrezept, werde ich mir abspeichern und dann lustig drauflos variieren.
Dankesch├Ân
by Lilo @18.03.2023, 07:13

@ReginaE: Oliven├Âl nehme ich (fast) immer, f├╝r Brot/Br├Âtchen sowieso, aber auch f├╝r Kuchen. Butter selten bis fast nie oder aber selbst gemachte aus Schafmilch. Ich sitze beim Oliven├Âl aber auch an der Quelle, weil wir unser eigenes haben. Ich finde nicht, da├č man das jetzt stark rausschmeckt. Allerdings haben manche im Supermarkt gekaufte Oliven├Âle einen intensiven und nicht so tollen Geschmack...

Gestern habe ich einen Becherkuchen gemacht:
3 Eier, 1 Becher Joghurt, 1/2 Becher Oliven├Âl, 1,5 Becher Zucker (wenn man's weniger s├╝├č mag, reicht auch einer), 1 P. Vanillezucker, 1 Tl. Zimt, etwas Nelkenpulver, 1 El. Back-Kakao, 1 Becher geriebene Waln├╝sse, 2 Becher Mehl, 1 P. Backpulver, eine Handvoll Rosinen, Schokotropfen.
Alles zusammenr├╝hren, in einer rechteckigen Kuchenform mit 160┬░C Heizluft ca. 25 Min. backen. Mit Staubzucker bestreuen.

Das Rezept ist sehr flexibel, wer z. B. keine Waln├╝sse mag, kann sie durch Mandeln oder Haseln├╝sse ersetzen oder ganz weglassen, dann einen halben Becher mehr Mehl in den Teig geben. Auch die Gew├╝rze kann man ├Ąndern. Z. B. Lebkuchengew├╝rz oder Anis nehmen oder abgeriebene Zitronen- oder Orangenschale dazu tun usw. Rosinen und Schokotropfen kann man weglassen und kandierte Fr├╝chte zuf├╝gen und anstatt Staubzucker den Kuchen mit Zitronenglasur oder Schokoglasur ├╝berziehen. Auch das Mehl kann man austauschen, ev. durch einen Teil Vollkornmehl ersetzen, ganz wie man mag. Und wenn man anstatt der rechteckigen gro├čen Form eine Tortenform oder Kastenform verwendet, dann wird der Kuchen h├Âher - muss aber es erh├Âht die Backzeit.
Ich kann mir auch vorstellen, den Teig aufs Backblech zu streichen und nach dem Backen in 2 Teile schneiden, einen mit Marmelade nach Wahl bestreichen und den anderen Teil draufsetzen...
by Pat @18.03.2023, 06:59

War meegalecker zu Kartoffelp├╝ree. Ist jetzt mein Favorit.
by Steffi-HH @15.03.2023, 16:34

@Lilo: das w├Ąre auch viel zu teuer ;-)
by Laura @15.03.2023, 09:38

@ Laura ... aber bitte nicht riesige Mengen f├╝r die So├če verwenden!, denn sonst ist's einfach auch nicht richtig! Langsam rantasten .... :) Viel Gl├╝ck und auch Freude beim Ausprobieren!!
by Lilo @15.03.2023, 06:58

@Lilo: vielen Dank f├╝r die Idee anderes Nussmuss zu nehmen. Da ich gegen Erdnu├č allergisch bin, kann ich die nicht nehmen, aber ich habe sowieso Haselnussmus da. Die kommt demn├Ąchst mit in die So├če. Mal schauen, was die M├Ąnner sagen :-)
by Laura @14.03.2023, 09:47

Danke, @Lilo, so machen wir das.
Fr├╝her war Kochen nach der Musik meine zweitgr├Â├čte Leidenschaft.
Aber da ich nun schon etliche Jahre nicht mehr kochen kann, fallen mir die einfachsten Sachen nicht mehr ein.
Aber, nicht verzagen, Seelenfarben fragen*l├Ąchel*
Und vielen Dank f├╝r deine guten W├╝nsche, die nat├╝rlich auch an dich zur├╝ckgehen.
by Steffi-HH @12.03.2023, 13:57

@ Steffi-HH
Erdnussmus ist fester als du eilleicht denkst. Es kommt auf die Menge Fl├╝ssigkeit an, die man f├╝r eine So├če verwendet. Auch hat nicht jedes Erdnussmus die gleiche Konsistenz, da muss man ein bisschen probieren. Am besten die Kokosmilch langsam im erw├Ąrmten Zustand zugie├čen und dabei immerzu r├╝hren.
Aus jedem Nussmus ist eine So├če zuzubereiten, egal ob Haselnuss, Mandel, Caschew, Nussmix ....
Nussmus kann man auch als Alternative zu herk├Âmmlichen Bindemitteln f├╝r So├čen nehmen. Klingt zun├Ąchst irgendwie absurd, schmeckt aber lecker.
Liebe Steffi-HH dir alles Liebe und Gute!
by Lilo @12.03.2023, 07:21

Die k├Ânnte ich mir ja jetzt auch einmal kochen lassen, denn die Haushaltshilfe muss nun doch 1 x die Woche kochen.
Wenn die Zutaten alle p├╝riert sind, verschlucke ich mich auch nicht.

Hat jemand ein ganz simples Rezept f├╝r Erdnussso├če?
Reicht es tats├Ąchlich, Erdnusspaste mit Kokosmilch zu erhitzen?
Wie es im Netz steht? Wird das nicht zu fl├╝ssig?
by Steffi-HH @11.03.2023, 19:28

@sywe bohnenkraut hatte ich keines und stattdessen petersilie hineingegeben.
gem├╝sesuppe ist nat├╝rlich optimal. in das wasser habe ich einen l├Âffel bio gem├╝sesuppenpulver gegeben.
by christine b @11.03.2023, 10:26

Liebe Christine,

danke f├╝rs Rezept, klingt gut - verwundert hat mich das Bohnenkraut an der Suppe, ich werde sie aber mal ausprobieren. So ├Ąhnlich koche ich meine Suppen auch, nur dass ich nicht mit Wasser aufgie├če, sondern mit selbst gekochter Gem├╝sebr├╝he.
by Sywe @09.03.2023, 20:35

gestern habe ich eine sehr gute zucchinisuppe gemacht, nach diesem rezept.
sie hat uns sehr geschmeckt.
in einem kurzvideo wird die zubereitung gezeigt.
https://www.chefkoch.de/rezepte/826211187262205/Diese-Zucchinisuppe-treibt-in-die-Abhaengigkeit.html
by christine b @09.03.2023, 15:08

Falls jemand Hefezopf in der eher salzigen Variante b├Ąckt und experimentierfreudig ist und Oliven├Âl mag, sollte mal statt Milch h├Ąlftig Wasser und h├Ąlftig Oliven├Âl verwenden.
Allerdings schmeckt das Oliven├Âl am Backtag noch ziemlich raus. Doch nach 1-2 Tagen relativiert sich der Geschmack. Ich war ├╝berrascht davon.

Die Grundlage hierzu war ein Hinweis eines franz├Âsischen B├Ąckermeisters betreffend Brioche. Brioche war ein Armeleuteessen aus der damals armen Provence. Man verwendete keine Butter und keine Eier. Letztere hatte ich verwendet und auch restliches Maismehl. Das Ding mit dem Oliven├Âl fand ich super. Ich hatte im Vorteig auch Sauerteig und trotzdem noch Hefe beigegeben.
by ReginaE @07.03.2023, 20:03

Dein Kommentar
 Cookie löschen


Zum Schutz vor Spammern gib bitte die Buchstaben/Zahlen vom Bild ein. Falls Du den Code nicht lesen kannst, klicke auf "Vorschau", dann wird ein neuer angezeigt: