Kommentare zu «thema091002»

Direkter Nachbar war eine GaststĂ€tte und da stand ein Kastanienbaum. Dort wurde fleisig gesammelt. Die Kastanien bekam dann mein Onkel, der JĂ€ger war, er fĂŒtterte damit die Rehe.
by Christine @13.09.2010, 16:35

Sammeln
Kastanien, Eicheln, Bucheckern etc. sammeln
NĂŒtzliches fĂŒr Kinder
da gab es immer NĂŒtzliches fĂŒr Kinder Kastanien, Eicheln, Bucheckern und noch so einiges zu sammeln fĂŒr Tiere und wir gaben es ab in einen Kleinem Zoo
by Gella Ria @24.10.2009, 01:38

erst neulich habe ich beim Nordic Walking im Wald einige Eicheln aufgelesen. Dabei fiel mir auch ein, dass ich als Kind gerne Bucheckern geknackt und gegessen habe. Hab schon lange keine mehr gesehen. Ob die Eichhörnchen die alle holen? Vielleicht sind auch nur meine Augen jetzt zu weit weg vom Boden und ich sehe sie nicht mehr.
by Moni L. @20.10.2009, 07:46

Als Kind habe ich wie verrĂŒckt Kastanien und Eicheln gesammelt. Jetzt nehme ich meistens nur ein, zwei, drei. Ich liebe die Bucheckern. Jetzt erzĂ€hlen sie vom Herbst. Im Advent zieren sie Gestecke.

Karla aus Ostsachsen
by Karla aus Ostsachsen @17.10.2009, 18:53

Kastanien habe ich diesen Herbst bisher nur wenige gefunden, eher schon ein paar Maroni, aber im Urzustand, mit StachelhĂŒlle, also bevor sie als heiße Ware auf dem Weihnachtsmarkt verkauft werden.

Bucheckern habe ich als Kind total gerne und viele gesammelt und auch gefuttert.
An diese friemelige Geduldsarbeit beim Öffnen der Bucheckern kann ich mich noch heute sehr gut erinnern, und auch daran, daß wir von den Erwachsenen davor gewarnt wurden, zu viele davon zu essen, wegen der darin enthaltenen BlausĂ€ure, die in grĂ¶ĂŸerer Menge ungesund ist.

Aus den Eichelkappen haben wir immer "Pfeifen" fĂŒr die Kastanien-/Tannenzapfenwichtel gebastelt.
Die EichelfrĂŒchte selbst haben wir aber meistens fĂŒr die WildfĂŒtterung mitgesammelt, ebenso die Kastanien von der nahegelegenen Allee/Anlage,
die wir steigenweise fĂŒr ein kleines Taschengeld an die örtliche Fasanerie abgeliefert haben, da unser Vater dort im Rahmen der Wildpflege und-hege dort mitgearbeitet und viele der Förster gekannt hatte, die fĂŒr unsere Sammlungen dankbar waren.
Sogar die Nachbarskinder haben beim Kastanien-und Eichelnsammeln mitgeholfen und wir hatten viel Spaß dabei, aber solche VergnĂŒgen kennen die Kinder heutezutage ja leider kaum noch, vor lauter Fernsehen udn Computerspielen.

NĂ€chste Woche sammle und bastle ich mit meinem Neffen und meiner Nichte Kastanien und Eichelfiguren, so wie wire es als Kinder frĂŒher taten.
Sie leben im AllgĂ€u und irgendwie ist die Welt dort noch in Ordnung, und die "Kinder vom Land" sind auch noch viel mehr der Natur verbunden, was eben auch an deren Erziehung liegt, also mehr draußen als in der Bude.
Das finde ich immer sehr schön!
by Paulette @06.10.2009, 15:50

Ha...am Wochenende bin ich auch unter die Eichel- und KastanienmÀnnchenbastler gegangen...mit Erfolg. Voller Leidenschaft habe ich die Figuren hinbekommen...und sie laden zum TrÀumen ein....
by hermes @06.10.2009, 08:09

ja da werden Erinnerungen wach :))
Ich habe BaumfrĂŒchte nie zu Deko- oder Bastelzwecken gesammelt sondern immer nur zum Verzehr, auch heute noch, ausgenommen Eicheln, die schmecken mir nicht und sind unbearbeitet auch nicht bekömmlich wegen des hohen Gerbstoffgehaltes, den man aber auskochen kann, oder man mahlt die Eicheln und macht „Muckefuck“ daraus.

Aber Esskastanien habe ich als Kind beutelweise gesammelt.
Wir hatten ein EdelkastanienwĂ€ldchen in der NĂ€he, mit dem Fahrrad war’s ca. eine halbe Stunde dort hin und da gab‘s um diese Jahreszeit massenweise Esskastanien.
Schon beim sammeln und auf dem nach Hause Weg sind davon immer schon einige in meinem Bauch verschwunden :) lecker.
Zu Hause gab‘s dann gebackene Maronen.

Da ich als Kleinkind direkt am Buchenwaldrand gewohnt habe, habe ich dort, bei SpaziergÀngen auch immer Bucheckern gegessen.
Das ist so Àhnlich wie Sonnenblumenkerne schÀlen und essen. Bucheckern lassen sich aber leichter schÀlen. Sehr lecker jedenfalls und leicht nussig im Geschmack.
Man sollte aber nicht zu viel rohe Bucheckern essen da sie Fagin enthalten, ein schwach giftiger Stoff, der beim rösten aber abgebaut wird und die Eckern schmecken dann auch noch nussiger.
by sonja-s @05.10.2009, 14:34

....Kastanien und Eicheln nicht mehr, aber vielleicht wieder mit meinem Enkel....
Bucheckern und andere BaumfrĂŒchte, wenn ich dazu komme gerne als Weihnachtsdeko...


Liebe GrĂŒĂŸe

Erika (Heide)
by Erika (Heide) @04.10.2009, 13:12

Habe grad gestern von alle 3 aus dem Wald mitgebracht. Erinnerungen viele...Eicheln haben wir gesammelt und Kiloweise verkauft. Einmal kamen wir deshalb zu spÀt in der Schule und ich musste im Korridor stehen. Buchecken ..da war "ziemlich weit" von unser Haus ein grosser Baum, die Buchecken haben wir gesammelt und gegessen. Vor einige Jahre war ich mit meine Tochter da, alles hat sich geÀndert, aber der Baum ist noch da. Ein Kastanienbaum hatten wir auch im Garten, von eine Kastanie gesprossen. Als sie ungefÀhr 1 Met. hoch war sind wir umgezogen. Keine Ahnung ob die heutige Bewohner den Baum gelassen haben.
by Rita @02.10.2009, 22:55

Ich habe immer Kastanien gesammelt und mache dies auch heute noch. Sie machen sich im herbst sehr gut in der Wohnung - neben KĂŒrbissen etwa. Eicheln sammle ich nicht (hĂ€tte ich vis-a-vis zum aufklauben), bei Bucheckern wĂŒsste ich nicht wo ich die in der Stadt auftreibe.
by @02.10.2009, 22:39

...ich hoffe ich habe auch noch mal Zeit fĂŒr einen sonnigen Herbstspaziergang ,zum Sammeln, Fotografieren und bunte Zweige mitbringen. Meine ersten Kastanien habe ich mir schon aus dem Urlaub im Elsass mitgebracht.Ich liebe diesen Geruch, wenn man sie gerade aus der stachligen Schale gepult hat.
Als Kinder haben wir auch immer Bucheckern gegessen.
WĂŒnsche allen einen schönen Feiertag.
LG Marion(RG) aus Dresden
by Marion(RG) @02.10.2009, 22:05

Wieso Erinnerung? ;-)
Ganz aktuell wird gesammelt, was die Natur an Schaetze hergibt.
by Laura @02.10.2009, 21:12

Als kinder haben wir oft gesammelt zum basteln und auch fĂŒr die Tiere. Auch mit meinen Kindern war das jedes Jahr ein Spass. und am letzten Wochenende wollten meine Enkelkinder auch Kastanien sammeln. Eichel mag ich nicht so gerne, weil da meist Bewohner drin sind, die sich dann irgenwann in der Wohnung selbstĂ€ndig machen. Ich hatte auch schon einen Kastanienbaum im KĂŒbel, den wir dann irgendwo ausgepflanzt haben, weil er fĂŒr den Balkon zu gross wurde.
@ursel
Das ist ganz einfach, Kastanie rein in die Erde, warten, warten und im FrĂŒhjahr ist dann der Keimling zu sehen. Aber das geht glaub ich nur im Freien. Wann er FrĂŒchte trĂ€gt, weiss ich allerdings nicht. So lange haben wir nicht gewartet mit unserem BĂ€umchen.
by @02.10.2009, 21:11

Kastanien, das waren zu meiner Kinderzeit wunderbare SchĂ€tze fĂŒr mich. Wir wohnten in einer Großstadt, wo es nur im gegenĂŒberliegen Park ein paar KastanienbĂ€ume gab. Da konnte man sich glĂŒcklich schĂ€tzen, welche zu finden, weil natĂŒrliche alle Kinder Kastanien haben wollten. Es war eine sehr schöne, glĂŒckliche Zeit und ich erinnere mich gerne zurĂŒck.
LG Kassiopeia
by Kassiopeia @02.10.2009, 19:51

...kann mir jemand sagen, ob man ganz einfach einen Kastanienbaum heranziehen kann, wenn man eine Kastanie in die Erde steckt? Oder im Blumentopf vorziehen und im FrĂŒhjahr raussetzen? Oder brauchen sie die KĂ€lte und den Frost? Wie lange dauert es, bis eine Kastanie keimt und ein SprĂ¶ĂŸling wĂ€chst? Und wieviele Jahre dauert es, bis eine Kastanie erste FrĂŒchte trĂ€gt?
by Ursel @02.10.2009, 19:00

Als Kinder haben wir Kastanien und Eicheln in großen Mengen gesammelt und es zum Forstamt gebracht.
Die wiederum brachten dann die FrĂŒchte in den Harz und damit wurden dann die Rehe und Hirsche gefĂŒttert.
SpĂ€ter nicht mehr, da die Kastanien zu feucht waren, Schimmel ansetzten und fĂŒr das Damwild gesundheitsgefĂ€hrdend war.
Aus einigen Kastanien und Eicheln haben wir dann als Kinder ganz neckische MĂ€nnchen gebaut, bei Eicheln auch mit Eichelhut.
Vor unserem Haus steht eine 50 jahre alte Kastanie, da muß ich mein Auto un Sicherheit bringen, gibt sonst Dellen.
Leider macht sie auch viel Dreck. Das fĂ€ngt im FrĂŒhjahr an, wenn die BlĂŒtenstĂ€nde abfallen, dann klebt alles an den Schuhen.
Im Sommer hatte sie bislang immer die Kastanienkrankheit und warf ihre BlĂ€tter ab, das geht jetzt so bis zum Winter und die BlĂ€tter fallen in den Garten, verrotten aber sehr langsam, daher mĂŒssen sie aufgekehrt werden.
Die Kastanien, die auf der Straße liegen zerplatzen, werden matschig gefahren und somoit sieht auch die Straße ziemlich verdreckt aus.
Man muß sich auch vorsehen, daß man nicht auf den Kastanien ausrutscht, denn der Nachbar ist ein Ă€lterer Herr und kĂŒmmert sich nicht darum.
Ärger hat es deswegen aber nicht gegeben.
by Marianne H. @02.10.2009, 17:29

@ justme
habe hier rings herrum kastanien, manche sind schon uralt.
und dann wenn die kastanien vom baum fallen und darunter autos parken haben wir hier eine art trommelkonzert .
gesammelt wird hier wie wild, aber wohl nicht mehr lange.
seltsam finde ich das im frĂŒhsommer wenn die bĂ€ume ganz ergrĂŒnt sind sich dann braune flecken darauf bilden die wohl von einer kleinen motte stammen, unter den flecken schlĂŒpfen wohl dann neue motten, die meisen hohlen sich dann immer tĂ€glich ihr leckerchen..:)))
nun werde ich nachher mir auch noch ein paar kastanien sammeln und hier ein wenig dekorieren.

lieben gruß an alle anja
by anja @02.10.2009, 17:27

Meine Erinnerung geht da weit zurĂŒck, nĂ€mlich in das Jahr 1946 - also nach
dem Krieg, als wir in einem WaldstĂŒck Bucheckern sammelten, die dann
zur Weihnachtszeit als Mandelersatz fĂŒr die selbstgebackenen Lebkuchen
verwendet wurden.
Trotz Nachkriegszeit schöne Kindheitserinnerungen...
LG Inge-Lore
by Inge-Lore @02.10.2009, 17:13

mich wĂŒrde ja gerne mal interessieren wie viele von denen, die bereits hier kommentiert haben und noch kommentieren werden, einen oder gar mehrere KastanienbĂ€ume vor ihrem Haus stehen haben?

... gespannt auf Informatioen wartend ...

mit lieben GrĂŒĂŸen
justME
by justME @02.10.2009, 14:02

Als Erzieherin waren die Kastanien- und EichelmĂ€nnchen ein Muß. Schöne Landschaften aus Moos und Bilder mit bunten gepressten BlĂ€ttern. Auch heute dekoriere ich noch gerne und die erste Kastanie die ich finde bleibt in meiner Jackentasche :O)
Die Familie meines Vaters lebt im Erzgebirge dort habe ich immer BuchÀckern gesammelt. Meine Omi hat sie auch zum Backen genommen.
Bei Ihr konnte wir auch die Esskastanien im alten Herd rösten. Heute benutzen wir eine alte Gusspfanne im Kamin.
by Uschi @02.10.2009, 13:45

Ja, das hat Spaß gemacht. Da kann ich mich noch gut erinnern. Alle drei Sorten haben wir damals gesammelt. Eicheln und Kastanien wurden zum Basteln genommen und die Bucheckern haben wir gegessen. Mmmh ... die waren lecker!:-)
Heute sammle ich fĂŒr Deko-Zwecke. Das gehört zum Herbstspaziergang unbedingt dazu.
by Bettina @02.10.2009, 13:39

Oh ja, als Kinder haben wir diese immer fleißig gesammelt und allerlei Sachen daraus gebastelt
Aber auch heute sammele ich sie noch, bastele mit meinen Enkelkindern, nehme sie zum Fotoshooting oder verwende sie zur herbstlichen Deko.
by Christa J. @02.10.2009, 13:03

Auf meinem Esstisch steht eine Schale mit Kastanien und Physalis. Eicheln hab ich in diesem Jahr noch keine gesammelt, werde aber. Bucheckern habe ich frĂŒher viel gesammelt und gegessen. Muss mal die Augen offenhalten ob ich welche finde.
by Birgit W. @02.10.2009, 12:33

Da erinnere ich mich an einen schönen Tag in SĂŒdfrankreich in der Provence. Wir haben ein Kloster in einem total abgelegenen Tal entdeckt und sind dort spazierengegangen. Herrlich, die KastanienwĂ€lder um das Kloster herum...Herrlich die Aussicht und die gute Luft und der blaue Himmel gegen den die stacheligen Kastanienkugeln an den BĂ€umen so herrlich abstachen ...
Einen ganzen Kastanienwald gab es dort, und ĂŒberall im Wald standen die Kastanienbauern mit ihren SĂ€cken und sammelten sie ein, denn es ware gerade Kastanienzeit... Die Besichtigung des Klosters, die Stille dort und die Abgelegenheit (mit dem Auto konnte man gar nicht bis ganz hinauf fahren - es gab dort absichtlich keine ausgebaute Straße) und auch die Schlichtheit und Schönheit des Klosters hat uns beide, meinen Mann und mich mit einer tiefen Ruhe erfĂŒllt, wir haben den Tag so sehr genossen und in uns aufgesogen...
Wir haben dann spĂ€ter in einem kleinen Dorfladen lauter Leckereien aus Kastanien erstanden und das leckerste Kastanieneis gegessen, daß mir jemals untergekommen ist....
Hach...seufz...
by funny @02.10.2009, 10:01

Wir haben eine wunderbare Kastanienallee.
Durch die sind wir am Samstag gegangen. Es war gar nicht so einfach zu laufen, so viele aufgeplatze Schalen und eben auch Kastanien auf dem Boden.

Im letzen Jahre hatte ich mal wieder gesammelt.
Eine habe ich immer noch auf meinem Schreibtisch, weil die genau meinen Kopf getroffen hatte. Aber ich bin noch normal, keine Sorge, lach.
by minibar @02.10.2009, 09:22

Kindheit.......so weit weg.
by Heidi P @02.10.2009, 08:57

Zu Kindergartenzeiten und in der Volksschule haben wir sehr viel gesammelt und gebastelt....Keine Ahnung, ob die Kinder das heute noch machen?
Es war eine sehr schöne Zeit, danke ans ERINNERN;O)
glg Brigida
by Brigida @02.10.2009, 08:48

Mir geht es auch so, hab gerne Kastanien in HĂ€nden! Zur Zeit hab ich noch keine gesammelt...
Bucheckern haben wir frĂŒher immer aufgepult und gegessen...
by Marga @02.10.2009, 08:06

Jede Kastanie, die mir begegnet wird von mir aufgehoben und wie ein Schatz gehĂŒtet. Im BĂŒro hab ich immer eine liegen- sobald es neue gibt - kommt dort eine frische hin - daran erfreue ich mich sehr.

Vor ca. 2 Wochen brachte mir eine Kollegin eine wunderschöne dicke frische Kastanie und sagte: Du hast ja in diesem Jahr noch keine neuen mit ins BĂŒro gebracht. Das war ein schönes Geschenk.

Die weiteren Kastanie nehme ich zu Dekozwecken mit nach Hause oder dekoriere damit Geschenke.

Ich könnte an keiner Kastanie vorbeigehen.

Somit nicht nur Erinnerung sondern auch immer wieder ganz aktuell.
by Christel @02.10.2009, 06:49

Das ist nicht nur Erinnerung fĂŒr mich, sondern jedes Jahr von Neuem herbstliches VergnĂŒgen. Drei KastanienmĂ€nnchen stehen schon wieder auf wackligen Streichholzbeinen auf meinem KĂŒchenfensterbrett, einfach so, fĂŒr mich.
Kastanien - tolle Handschmeichler. Ich komme nie an einem Baum vorbei, ohne mich wenigstens einmal nach so einer braunglĂ€nzenden Schönheit zu bĂŒcken.
"Klicker klacker, blankes Gold
vom KastanienbÀumchen rollt"...
BuckeckerhĂŒllen nehme ich gern fĂŒr Adventsgestecke, wenn sie so schön sternförmig aufgespreizt sind.
Eicheln werden hier kiloweise gesammelt, um sie im Tiergehege zur FĂŒtterung abzugeben.
by elouise @02.10.2009, 05:52

Habe heute mindestens zwei HĂ€nde voll Kastanien gesammelt fĂŒr herbstliche Dekoration. Sicherlich kommen noch ein paar dazu.

Liebe GrĂŒsse
:)
by @02.10.2009, 00:42

Dein Kommentar
 Cookie löschen


Zum Schutz vor Spammern gib bitte die Buchstaben/Zahlen vom Bild ein. Falls Du den Code nicht lesen kannst, klicke auf "Vorschau", dann wird ein neuer angezeigt: