Kommentare zu «tt170802»

Ich glaube, da muß ich noch nicht hin. Ist glaube ich erst ab 50, oder?
Sonst hÀtte meine FrauenÀrztin schon etwas dazu gesagt.
Ist das sehr schmerzhaft?
by Paulette @03.08.2017, 14:24

Nicht angenehm, aber es gibt schlimmeres. Außerdem ist es wichtig - natĂŒrlich bin ich alle 2 Jahre dabei.
by Karen @02.08.2017, 22:51

Leiste der 2-jÀhrigen Einladung Folge. Ich habe es nie als schlimm, schmerzhaft empfunden.
by Birgit W. @02.08.2017, 21:08

Bin mit der Meinung von Ursi einverstanden.
Ausserdem, ob das "Zerquetschen", ganz abgesehen vom Weh tun, gut ist ? Ich glaube nicht. Auf Mammografie hab ich schon lange verzichtet
by charlotte @02.08.2017, 20:59

Ich bekomme alle zwei Jahre eine Einladung zur Mammographie und gehe auch dort hin. Erstens fĂŒr mich selbst und zweitens auch fĂŒr meine Familie. Vor enigen Jahren hatte ich einen kleinen Knoten, der sich aber bei der Biopsie als harmlos herausstellte.
by birgit57 @02.08.2017, 20:32

hatte mal kurzzeitig ĂŒberlegt ob ich da hin gehe....aber meine hausĂ€rztin und meine frauenĂ€rztin haben mir die untersuchung ans herz gelegt.....ist schon wichtig!!
by maritta @02.08.2017, 20:07

Nein danke! Ich habe die "Massenuntersuchung" in Niedersachsen mitgemacht. Das fand ich ganz schrecklich. Kurz vor Weihnachten, schrecklich unfreundliche Frau an den GerĂ€ten, hat ĂŒberaus dolle weh getan. Das muss ich nicht noch mal haben.
by Ursi @02.08.2017, 19:54

Ich gehe alle 2 Jahre zur Mammografie, obwohl mir die Untersuchung Schmerzen bereitet.
by GiselaL. @02.08.2017, 18:55

Da es mich mit 45 J. erwischt hatte (selbst ertastet vor 15 Jahren) Habe ich Mammo und Ultraschall im Wechsel. Außer meiner Cousine hat es auch meine Schwester und Nichte erwischt. Meine Tochter wird bald genauer kontrolliert und wird irgendwann vielleicht auch zum Gentest gehen. Die Mammo finde ich auch schmerzhaft, zumal ich neben den Narben auch noch Zysten habe, die dann meutern, wenn sie gequetscht werden. Abtasten ist wirklich sehr wichtig!
by Killekalle @02.08.2017, 17:59

Ich fahre da "zweigleisig". Folge alle zwei Jahre der Einladung ins Mama-Mobil und gehe jedes Jahr zur Vorsorge beim Frauenarzt, der dann auch abtastet. Und ich taste auch selber immer wieder mal.
Ist eine unangenehme Untersuchung, aber ein fortgeschrittener Tumor ist sicherlich unangenehmer.
by Gabi K @02.08.2017, 14:58

Bin immer gegangen, trotzdem den ersten Knoten selber entdeckt, der 2. wurde bei einem von der Radiologin empfohlenen MRT entdeckt, tief liegend!! Seitdem immer zur Nachsorge gegangen. Alle 2 Jahre Mammografie. Nun bin ich mit meiner Tochter zu einer Genberatungssprechstunde gegangen. Zuerst wurde bei mir Blut abgenommen, nÀchste Woche erfahren wir das Ergebnis. Wenn ich das Brustkrebsgen habe, kann das Blut meiner Tochter auch untersucht werden. DA sie vorbelastet ist, war ihre bisherige Mammografie kostenfrei.
by Marga @02.08.2017, 14:15

Ich lasse jÀhrlich auf eigene Kosten schallen. Sollte mal etwas verdÀchtig erscheinen, geht es sofort zur Mammographie.
LG Barbara
by BĂ€renmami @02.08.2017, 14:12

da ich zu keiner Risikogruppe gehe, mache ich das nicht
by anni1956köln @02.08.2017, 14:00

Auch regelmĂ€ĂŸig bei uns alle zwei Jahre. Da gehe ich demnĂ€chst wieder hin.
by Martina @02.08.2017, 13:59

Bereits 3 Mal war ich auf Einladung zur Mammographie beim Mama-Mobil das im Nachbarort stand. War nicht so schmerzhaft wie seinerzeit beim Frauenarzt. Als Jahrgang 47 Geborene lĂ€uft diese automatische Einladung ja aus und man muss selbst aktiv werden. Sicherlich muss dann auch die Mammographie selbst bezahlt werden. Ich krieg auch einen Hals, wenn ich mir ĂŒberlege bis 70 Jahre wird man eingeladen, danach kosten die Rentnerinnen und sollen bezahlen? Über das FĂŒr und Wider hab ich auch gelesen und werde beim nĂ€chsten GynĂ€kologenbesuch der bald ansteht, mal mit meinem Arzt ĂŒber eine Ultraschall-Untersuchung sprechen. Die ist sicherlich auch kostenpflichtig, aber vielleicht schonender? Unter Kontrolle möchte ich auf jeden Fall bleiben.
by Karin v.N. @02.08.2017, 13:19

Aus irgendwelchen fĂŒr mich damals nicht nachvollziehbaren GrĂŒnden wurden vor Jahrzehnten bei mir dringend 2 Mammographien durchgefĂŒhrt.
Normalerweise hĂ€tte ich Strafantrag wegen Körperverletzung stellen sollen, so bunt und blau wurden meine BrĂŒste gequetscht, Schmerzen hatte ich noch viele Monate.
Heute weiß ich, dass die Apparatemedizin bezahlt werden muss.

Mammographie als Vorsorgeuntersuchung funktioniert nur zum richtigen Zeitpunkt. Drei Monate zu frĂŒh (noch nix erkannt) oder zu spĂ€t können sich fatal auswirken, das habe ich im Umkreis mehrfach erlebt.
Deshalb empfinde ich alle 2 Jahre zur Vorsorge als nicht engmaschig genug und die Altersbegrenzung ist eine UnverschÀmtheit.
Oder: Wir haben da was gefunden ... NĂ€chster Termin in 3 Monaten ... 3 schlaflose Monate. Das gute Ende vom Lied: Erstuntersuchung falsch interpretiert. So geht's auch.
Ich habe mich aus oben genannten GrĂŒnden sofort wieder ausgeladen.
by Elke R. @02.08.2017, 12:31

Da erhalten wir hier in Bremen automatisch eine Einladung alle 2 Jahre. Ich geh auch regelmĂ€ĂŸig hin, habe im Bekanntenkreis etliche ehemalige Brustkrebs Patienten und denke, Vorsorge kann nicht schaden.
by Christa HB @02.08.2017, 11:43

habe Anfang September einen Termin, nun muß ich alle 2 Jahre gehen, nach meiner Brustkrebs OP, mußte ich erst alle 6 Monate, dann jĂ€hrlich, nun alle 2 Jahre, meine Tochter geht seit ihrem 45. Lebensjahr mit, zahlt die Krankenkasse wegen Vorbelastung.
by Lieschen @02.08.2017, 11:18

oh, da muß ich auch mal wieder hin ; gut daß das hier erwĂ€hnt wird !
@Lina , ja Du hast ganz recht -
(ich hatte bisher 6x Brillen verordnet bekommen, aber das letzte mal sagte der Augenarzt ich soll mir nur eine Lesebrille kaufen, die tÀtŽs auch ... ? ? )
by gerda @02.08.2017, 10:24

WICHTIG! Habe sehr gute Erfahrungen mit dem Mammamobil gemacht. Obwohl stets anderes Personal Dienst tut, gehen die Damen Ă€ußerst sorgsam mit den Frauen um. Da habe ich in einem Roentgeninstitut andere Erfahrungen gemacht.
by cordia @02.08.2017, 09:20

frĂŒher ging ich alle 1,5 jahre, jetzt bekommen alle frauen in österreich alle 2 jahre eine einladung zur mammografie und ich gehe immer. ich hoffe, alle 2 jahre ist oft genug, falls jemand in der familie eine brustkrebserkrankung gehabt hĂ€tte wĂŒrde ich öfter gehen.
der haus- oder frauenarzt kann auch die mammo verschreiben, wenn er sie fĂŒr nötig befindet.
mammografie tut ein bisschen weh, ein quetschschmerz, obwohl die damen im krankenhaus schwarzach sehr einfĂŒhlsam umgehen und einem auch sagen, jetzt tut es ein bisschen weh.
by christine b @02.08.2017, 09:18

Finde ich wichtig, trotzdem gibt es auch fĂŒr und wider bei dieser Untersuchung.
Bei der diesmaligen Einladung wurde auch besonders darauf hingewiesen.
Wichtig ist vor allen Dingen auch regelmĂ€ĂŸig die Brust selbst abzutasten.
Interessant ist, dass diese Einladung wohl ab dem 70. Lebensjahr icht mehr erfolgt, da ist es dann wohl egal, Hauptsache keine Kosten mehr fĂŒr die Kasse.
by Maria @02.08.2017, 09:09

Ich gehe regelmĂ€ĂŸig hin. Bei uns ist der Umgang mit den Patienten sehr nett.
Es missfÀllt mir nur bei dieser Einladung zur Mammographie, dass die Brust nicht abgetastet wird, denn genau dabei wurde bei meiner Schwester vor Jahren der Brustkrebs erkannt. Somit unbedingt auch einen Arztbesuch machen.
by ixi @02.08.2017, 08:27

Immer mitgemacht,war fĂŒr mich Pflicht
by Silvi @02.08.2017, 08:05

Ich finde es wichtig Vorsorge zu machen. Allerdings kann die Sonographie wichtiger sein. Wenn sich das Brustgewebe hell da stellt ist das die bessere Methode. Leider bekommt da die Frau keine InfoÂŽs. Was ich auch nicht verstehe das die Vorsorge nur bis zum 70. Lebensjahr geht.
by MOnika Sauerland @02.08.2017, 07:18

Alle 2 Jahre bekomme ich die Einladung dazu.
Die gehen dermaßen barsch mit einem um hier (ein Busen ist doch kein StĂŒck Papier), ich kann und will das gar nicht jetzt beschreiben. Auf meinen Einwand hin meinte die Dame, die es durchfĂŒhrte,... wenn ich so empfindlich sei solle ich wieder heim gehen, sie hĂ€tten keine Zeit fĂŒr solche Leute.


by Webschmetterling @02.08.2017, 07:10

Da war ich vergangene Woche. FĂŒr Frauen von 50-69 gibt es hier einen Bus, der das von Stadt zu Stadt anbietet. Dazu erhĂ€lt man ein Anschreiben mit Terminvorschlag. Das geht dort schneller als in einer Praxis.
by Margot @02.08.2017, 06:56

Sehr sehr wichtig!!! Und ich kann nur allen Frauen raten: bitte geht dahin!
Ich selbst bin erst 45 Jahre alt und war noch nie. Ich habe noch nicht das Alter dafĂŒr. Aber ich lasse seit letztes Jahr einmal im Jahr Brustultraschall machen und unter der Dusche taste ich meist ab. Denn nicht nur die Mammographie ist wichtig, auch das selber abtasten!
Warum es so ein Herzensthema ist?

Meine Schwester ging letztes Jahr zur Mammographie und sie bekam den Anruf: da ist etwas. Zum GlĂŒck hat sie den Termin wahr genommen, denn so konnte ein sehr kleiner Knoten auch entdeckt werden!! Dieser war bösartig, dieser wurde entfernt und sie hat alles in allem GlĂŒck gehabt. Sie bekam Bestrahlung und wird jetzt engmaschig ĂŒberwacht. Aber das war schon ein Schrecken, besonders weil unser Papa 6 Monate vorher an BauchspeicheldrĂŒsenkrebs gestorben ist.

Meine Gruppenleiterin auf der Arbeit ist leider nie zum Frauenarzt gegangen. Somit keine Untersuchungen. Bei ihr wurde letztes Jahr im Oktober BK festgestellt. Der Tumor muss schon recht groß gewesen sein. Sie kommt zwar Ende diesen Monats wieder, aber niemand von uns weiß, wie es aussieht. Sie möchte auch nicht darĂŒber reden, was wir natĂŒrlich respektieren.

Deswegen liebe Frauen: Tastet euch ab und geht zur Mammographie. Ihr habt doch nur dieses eine Leben. Ich weiß, die Mammographie ist nicht angenehm. Aber Krebs oder der Tod sind noch viel unangenehmer.
by @02.08.2017, 06:22

Ich kann mich noch gut daran erinnern wie mir der Frauenarzt VorwĂŒrfe gemacht hat weil ich nicht jedes Jahr zur Mammographie gegangen bin.
Dann wurde ich jedes Jahr geschickt... und jetzt darf man nur gehen wenn man von der Krankenkasse dazu eine Einladung erhĂ€lt (alle 2 Jahre)... oder es hatte in der Familie jemand Brustkrebs... ganz ehrlich?... ich kann das nicht verstehen... habe echt ein komisches GefĂŒhl dabei.
Das Sparen geht wohl wieder auf Kosten der Patienten... so ist es in Österreich.
by Lina @02.08.2017, 00:15

Dein Kommentar
 Cookie löschen


Zum Schutz vor Spammern gib bitte die Buchstaben/Zahlen vom Bild ein. Falls Du den Code nicht lesen kannst, klicke auf "Vorschau", dann wird ein neuer angezeigt: