Kommentare zu «tt170929»

Mein Vater war auch Rechtsanwalt und angeblich ein recht guter.
by Ingrid @29.09.2017, 20:59

Ein guter Freund ist Anwalt und hat uns wĂ€hrend seiner Studienzeit mal erklĂ€rt, man mĂŒsse es so sehen: es ist zwischen den gegnerischen AnwĂ€lten wie ein "Mensch-Ă€rger-dich-nicht- Spiel. Jeder versucht, den anderen zum Nachgeben zu bewegen - danach geht man zusammen ein Bier trinken.

Zum GlĂŒck hat er uns immer gut beraten, wenn es mal nötig war, und fast immer das bessere Ende fĂŒr uns herausgehandelt. Aber es ist trotzdem das beste, wenn man erst gar keinen braucht.
by Karen @29.09.2017, 19:59

Wenn die Fronten sich verhÀrtet haben und keine Lösung greifbar ist, dann sind RechtsanwÀlte unverzichtbar.
by Elke R. @29.09.2017, 19:55

Habe 20 Jahre als SekretĂ€rin bei einem RA gearbeitet. Einmal hat er mir sehr geholfen in einer Schmerzensgeldangelegenheit. Da war ich echt froh und hĂ€tte das selbst nie geschafft. Allerdings sollte man sich wirklich gut ĂŒberlegen, ob man einen RA aufsucht oder die Sache lieber selbst in die Hand nimmt. Die Kosten sind nicht unerheblich und fallen auch an, wenn nix bei der Sacher herauskommt.
@Lieschen: bei Scheidungen besteht doch eigentlich Anwaltszwang, so kenne ich
das jedenfalls. Aber gut fĂŒr dich, wie die Sache gelaufen ist.
by Kassiopeia @29.09.2017, 19:12

es ist ein ehrenwerter Beruf, abe es heißt auch : Recht haben und Recht bekommen ist zweierlei.
Einmal hĂ€tte ich einen gebraucht fĂŒr mich, mein Mann wollte sich scheiden lassen ok
ich aber kein Geld fĂŒr den Anwalt, wollte auch keines dafĂŒr ausgeben. Habe mich erkundigt, und dann mir das Gesetzbuch gekauft, und mich selbst verteidigt, das ging super, denn ich habe mich ja speziell auf meinen Fall konzentriert, ich wußte was ich wollte hatte die Unterlagen und habe alles durch gesetzt, wie ich es wollte. Er hatte 2 AnwĂ€lte, die hatten es schwer mit mir. Vor Gericht hat mir sogar der Richter bei einer Kleinigkeit geholfen und die Sache ging super aus, gut fĂŒr mich und meine Tochter.
Das hĂ€tten die AnwĂ€lte nie so hinbekommen, das merkte ich nach dem Info-GesprĂ€ch, da hieß es immer man mĂŒĂŸte sich "vergleichen" , damit war ich nicht einverstanden, so kam es zu der Selbstverteidigung macht zwar viel Arbeit die sich gelohnt hat.
by Lieschen @29.09.2017, 18:44

Ein von mir sehr geschĂ€tzter Beruf. Frau muss nur den Richtigen finden. Ich habe mehrmals die Hilfe und UnterstĂŒtzung eines Rechtsanwaltes gebraucht und in Anspruch genommen und bis auf ein Verfahren, keine schlechten Erfahrungen.
Allerdings ist es heute nötig einen Fachanwalt zu wÀhlen. Arbeitsrecht, Familienrecht, Mietrecht, Versicherungsrecht - so unterschiedliche Gesetze und Vorschrifte in allen Bereichen, da kann es in der Regel eine Ein-Mann-Kanzlei nicht mehr schaffen - meine Erfahrung.
Niemand wĂŒnscht sich, das in Anspruch zu nehmen. Es gibt aber Situationen, besonders als SelbststĂ€ndige, wo es nicht anders geht. Ich ziehe immer den Sachverstand eines guten Anwalts vor, bevor ich mich in der Gerichtsbarkeit auf mein GerechtigkeitsgefĂŒhl verlasse.
by philomena @29.09.2017, 17:03

Mein Patensohn ist Fachanwalt fĂŒr Miet- und Verkehrsrecht. In beiden FĂ€llen benötigte und erhielt ich in der Vergangenheit seine Hilfe. Zum GlĂŒck musste ich nie vor Gericht. Ich schließe mich der Meinung von Lina voll und ganz an.
by GiselaL. @29.09.2017, 15:59

Jemand wollte mich vor 2 Jahren, mit einer Besitzstörungsklage vors Gericht zerren! Also musste ich mir, gezwungener Maßen, einen Rechtsanwalt suchen!
Die Rechtsschutzversicherung gab mir Adressen von RechtsanwÀlten, von denen ich mir einen in der NÀhe ausgesucht habe.
Mit einer einmaligen Kontaktierung dieses Anwaltes, war alles vom "Tisch!"
Auch habe ich nie eine Rechnung erhalten! Bin froh, dass es Menschen gibt, wenn auch fĂŒrs Geld, die fĂŒr andere bereit sind, zu streiten!
Wenn man mit dem Auto fĂ€hrt, weiß man ja nie, ob man nicht doch einmal, schuldig oder auch unschuldig vors Gericht kommt!
by Adele @29.09.2017, 13:50

Bisher habe ich glĂŒcklicherweise noch keinen Rechtsanwalt benötigt.
Wir haben aber im Bekanntenkeis gute Kontakte zu Juristen, falls mal einer gebraucht wĂŒrde...
by Paulette @29.09.2017, 11:49

Einmal vor Jahren hatte ich etwas vor Gericht zu klÀren und muss sagen, der Anwalt der Gegenpartei war absolut besser. So habe ich den Rechtsstreit verloren. Somit kann es sein, dass man den falschen Rechtsanwalt erwischt. Der andere hat absolut besser argumentiert. (den Gegenanwalt habe ich spÀter einer Bekannten empfohlen) die mit ihm auch gute Erfahrungen gemacht hat ;o)

so ist das Leben.
by ixi @29.09.2017, 10:43

Ich verbinde mit dem Namen Rechtsanwalt Gott sei Dank auch nur meine Ausbildung zur Anwalts- und Notariatsfachangestellten damals 1962 hieß das noch Rechtsanwaltgehilfin. Benötigt haben wir im Alltag bisher noch keinen fĂŒr Rechtsstreitigkeiten und ich hoffe, dass das auch so bleibt und wir wie bisher immer alles außergerichtlich wieder auf die Reihe kriegen.
by Karin v.N. @29.09.2017, 10:04

Da hab ich mal wieder die Wechselstaben verbuchselt

Bisher hatte ich in meinen Rechtssachen immer GlĂŒck -
by Rita die SpÀtzin @29.09.2017, 09:22

Wie Lina und Elizabeth schreiben ... gut dass es sie gibt, aber besser man braucht sie nicht.
Biher hatte ich in meinewie hn Rechtssachen immer GlĂŒck -
Wie heißt der Spruch: Man bekommt nicht immer Recht vor Gericht aber ein Urteil!
by Rita die SpÀtzin @29.09.2017, 09:20

naja, wie manÂŽs eben erwischt, die sache, wegen der man einen anwalt braucht, was man fĂŒr einen gegner hat und was der fĂŒr einen anwalt hat, gegen den anwalt der gegenseite hat mein anwalt nicht konkurriert, er muss ja auch weiterhin mit diesem arbeiten und alles wird immer auf eine friedlichen vergleich ausgehen, davon abgesehen, hat der andere anwalt die sache schön in die lĂ€nge gezogen, es gab bei mir keinen gewinner oder verlierer, nur dass ich auch anwaltskosten tragen musste, was mir sehr wehgetan hat, finanziell,
bei mir hat auch die aufklÀrung gefehlt, wenn... dann, wenn anders...dann anders,
aber die sache ist ja lange abgehakt, und wer hat schon den ĂŒberblick, welcher anwalt gut fĂŒr meine sache ist? finanziell gesehen, habe ich bezahlt und das spĂŒre ich immer noch, wenn ich meinen mir monatlich zur verfĂŒgung stehenden betrag anschaue,

aber aus und vorbei und am wichtigsten ist und bleibt die gesundheit und dass das geld eben reicht, und ja, hauptsache, man braucht keinen anwalt,
by rosiE @29.09.2017, 09:12

Beim Durchlesen der noch wenigen Kommentare, pflichte ich @Lina voll bei.
Es gibt, wie in jedem Beruf, "Sone und Solche".

Wir hatten damals in einem Vermieter-Rechtsstreit auch einen hervorragenden Rechtsanwalt. Die Vermieterin nicht. Bei beiden ging es nur ums Geld, bei uns um Gerechtigkeit. Und die hat dann letztendlich gesiegt.
by Juttinchen @29.09.2017, 09:01

ich habe rechtsanwaltsgehilfin gelernt und hoffe, die angestellten heute werden nicht mehr so ausgebeutet und schlecht bezahlt wie frĂŒher. hoffe aber, keinen anwalt zu brauchen ;) habe damals schon festgestellt, dass die guten dĂŒnn gesĂ€ht waren. glg
by Brigida @29.09.2017, 07:57

Bis zu meiner Pensionierung habe ich 25 Jahre bei einem Rechtsanwalt gearbeitet und besuche heute noch gerne die Kanzlei auf einen kleinen Plausch. Ich hatte den besten Chef, den ich mir wĂŒnschen konnte. Es kommt immer darauf an, ob ein Anwalt nur wegen des Verdienstes arbeitet oder ob er seinen Klienten helfen und sie gut beraten möchte. Die Arbeit eines Anwaltes ist sehr vielseitig und interessant, mit Strafsachen hat er sich nur in AusnahmefĂ€llen beschĂ€ftigt.
by Gerda @29.09.2017, 07:40

@Lina - es wÀre besser wenn es nicht erforderlich ist ;)!
Ich musste wegen einer LĂ€cherlichkeit die Hilfe in Anspruch nehmen und habe mein Recht bekommen, erst vor Gericht.
Es gibt wie in meinem Fall Vermieter die ihre Mieter als Freiwild betrachten und es ging mir um das Prinzip der Ehrlichkeit. Hoffentlich war es *Lehrgeld* fĂŒr soviel Schlechtigkeit.
FĂŒr die hervorragende Arbeit meines Rechtsanwaltes großes LOB!
by @29.09.2017, 07:23

Ich habe zwei Jahrzehnte meines beruflichen Lebens in einer Rechtsanwaltskanzlei verbracht. Ein sehr interessanter, vielseitiger Beruf und ich habe von vielen Schicksalen Kenntnis bekommen in denen letztendlich nur noch ein Anwalt helfen konnte. Trotzdem verstehe ich, wenn Lina sagt, besser man braucht sie nicht.
by Elizabeth @29.09.2017, 06:02

Es ist gut dass es sie gibt... aber es ist bestimmt besser wenn man sie gar nicht braucht.
by Lina @29.09.2017, 00:41

Dein Kommentar
 Cookie löschen


Zum Schutz vor Spammern gib bitte die Buchstaben/Zahlen vom Bild ein. Falls Du den Code nicht lesen kannst, klicke auf "Vorschau", dann wird ein neuer angezeigt: