Kommentare zu «tt171103»

Wir hatten wohl schon alles was in solchen K├Ąfigen lebt. Meine Tochter brachte immer wieder ein Tier an von Hamster bis zu Chincilla. Schon lange lebt sie mir ihren Kindern allein, aber die Tiere wurden nicht weniger. Zwei Hasen hoppeln in der Wohnung und es gibt ca. 6 - 7 Meerschweinchen und 2 Katzen. Was machen diese Tiere f├╝r eine Arbeit und wieviel Geld kosten sie. Ich w├╝rde mir dies nie antun.
by Christine @04.11.2017, 17:15

An kleinen Haustieren hatte ich fr├╝her Wellensittiche und Nymphensittiche.
by Juttinchen @04.11.2017, 14:58

Ich selbst habe keines von den genannten Tieren gehabt, aber unser j├╝ngerer Sohn hatte mit seiner Frau zusammen etliche Jahre ein Kaninchen. Es sollte ein Zwergkaninchen sein, aber es wuchs und wuchs und wuchs.

Die Kinder hatten zum Schlu├č einen sehr gro├čen K├Ąfig mit mehreren Ebenen im Wohnzimmer stehen. Sid, so der Name war sehr anh├Ąnglich und lieb. Als er wegen Krankheit eingeschl├Ąfert werden mu├čte, waren mein Sohn und seine Frau am Boden zerst├Ârt. Es war das Schlimmste f├╝r meinen Sohn, mit dem Tier zum Tierarzt zu fahren und zu wissen, er mu├č alleine zur├╝ck fahren. Er hat geheult wie ein Schlosshund. Nun ist er durch mit dem Thema Haustier.
by Christa HB @03.11.2017, 22:33

Es gab Meerschweinchen und Kaninchen bei uns - aber erst, als die J├╝ngste allein daheim war. Auch wenn die vier Gro├čen gebettelt haben - es w├Ąre nicht der rechte Platz da gewesen.
Bei den Enkeln gab es dann Meerschweinchen, Kaninchen und auch Ratten - vor allem das letztere hat mich gar nicht begeistert!
by Gerlinde @03.11.2017, 18:46

meine Kinder hatten Streifen- Zwerghamster, die sind so klein da bekam ich keine Allergie drauf, gr├Â├čere Felltiere machen mich krank. Dann noch Wellensittiche, ohne Haustiere ging es nicht
by Lieschen @03.11.2017, 15:15

Meine Kinder hatten fr├╝her Kaninchen. Meerschweinchen und M├Ąuse. Nat├╝rlich nach einander. Gut das die Zeit vorbei ist.
Inzwischen haben meine Enkelkinder Kaninchen. Wo man nat├╝rlich als Eltern trotzdem eine Auge auf das ausmisten und f├╝ttern haben muss.
by MOnika Sauerland @03.11.2017, 14:43

Als Kinder hatten wir M├Ąuse oder Hamster. Letzteres wurde dann nachts im K├Ąfig in die Badewanne gestellt, damit er niemanden st├Ârt.

Auch ein Meerschweinchen und ein Kaninchen gab es mal - leider zusammen in einem sehr kleinen K├Ąfig - ohne Auslauf. Da war ich aber schon kaum mehr zu Hause. Finde es dennoch schrecklich.
by @03.11.2017, 13:10

Unsere Kinder hatten drei Zwergkaninchen, die lebten drau├čen und K├Ąfigen und im Sommer waren sie tags├╝ber im Freigehege.
Eins davon war sehr gest├Ârt und meine Tochter hatte es an sich genommen, weil eine Mitsch├╝lerin es total verwahrlosen lie├č. Zuerst biss es immer, wenn man es hochnahm und war sehr aggressiv den anderen beiden gegen├╝ber, aber sp├Ąter war es das allerliebste Kaninchen.
Damals hatten wir noch einen Bulli und die K├Ąfige wurden mit in den Urlaub genommen. Da wir immer in eine Ferienwohnung bei einem Bauernhof fuhren, war das kein Problem.
Irgendwann sind sie alle gestorben und wurden im Garten begraben.
by Mathilde @03.11.2017, 11:25

als Kind hatte ich einen Hamster. Manchmal durfte der frei durch die Wohnung laufen. Einmal hat er sich in der K├╝che hinter dem K├╝hlschrank versteckt. Wir mussten den K├╝hlschrank von der Wand abr├╝cken und bei der Gelegenheit hat meine Mutter gleich da hinter geputzt. Sie kam mit dem feuchten Lappen an das Kabel und gekam einen Stromschlag. Zum Gl├╝ck nur leicht und es ist ihr nicht passiert. Wir haben dann gesehen, dass der Hamster das Kabel angeknabbert hatte. Ihm hatte das aber nichts ausgemacht.
by Mabelle @03.11.2017, 10:59

Ja. Wir hatten zwei hei├čgeliebte Meerschweinchen. Besonders das Weibchen wurde sehr zahm und anschmiegsam. Die Tiere brachten manche Turbulenz ins Haus, viele Tierarztbesuche waren notwendig. Sogar eine Operation. Es war eine wunderbare Zeit mit den Tieren, aber heute wollte ich das nicht mehr. Ich habe um das letzte Tierchen ein Vierteljahr getrauert. F├╝r meine Kinder waren sie eine gro├če Bereicherung.
by Killekalle @03.11.2017, 10:12

Ja. Wir hatten zwei hei├čgeliebte Meerschweinchen. Besonders das Weibchen wurde sehr zahm und anschmiegsam. Die Tiere brachten manche Turbulenz ins Haus, viele Tierarztbesuche waren notwendig. Sogar eine Operation. Es war eine wunderbare Zeit mit den Tieren, aber heute wollte ich das nicht mehr. Ich habe um das letzte Tierchen ein Vierteljahr getrauert. F├╝r meine Kinder waren sie eine gro├če Bereicherung.
by Killekalle @03.11.2017, 10:12

selbst gehalten habe ich noch keines dieser Tiere aber in Urlaubsvertretung schon oft versorgt.
Hamster bei meinem Bruder von denen ein Weibchen auch noch Junge bekam w├Ąhrend seiner Abwesenheit.
Vor einigen Jahren auch mal Hasen und Meerschweinchen von Nachbarn betreut und seit 3 Jahren regelm├Ą├čig Rennm├Ąuse und die Schildkr├Âte von unseren "neuen" Nachbarn. Die hatten wir gerade wieder in den Herbstferien.
Ich habe Freude daran Tiere zu versorgen, egal welcher Art.
Jetzt am Wochenende betreuen wir wieder mal die 7 Pferde unserer Freundin, da freu ich mich auch schon drauf :))
Ich selbst habe bisher 1 Kanarienvogel, einige Katzen (nacheinander, bis auf die letzten das war ein Paar) und einen Hund gehalten.
by sonja-s @03.11.2017, 10:04

wir hatten fr├╝her vor den hunden einige nagetiere, damals auch f├╝r die
3 kinder.
als junge frau hielt ich 3 japanische tanzm├Ąuse, danach 2 braune, etwas gr├Â├čere m├Ąuse.
unser erstes meerschweinchen war ein s├╝├čer bunter fridolin, mit dem unser kleiner sohn viel freude hatte und sehr lieb zu ihm war.
dann kam der goldhamster purzel, nachtaktiv, er durfte jeden tag 1-2 stunden in der mit einem badetuch ausgelegten badewanne rennen. das liebte er und er grub sich g├Ąnge. danach kamen die meerschweinchen micky und minnie.
der dackel hat sich mit denen recht gut verstanden, die jetzige pinscherh├╝ndin (zur ratten und m├Ąusejagd gez├╝chtet) w├╝rde sie "zum fressen lieb haben".

leider mu├č ich sagen, wir hatten mit allen meerschweinchen kein gl├╝ck, eigentlich k├Ânnten sie 8 jahre alt werden, unsere hatten st├Ąndig probleme mit falsch und schnell nachwachsenden z├Ąhnen, die sich nicht abrieben. der landtierarzt war ├╝berfordert. heute wei├č ich mehr! mehr als er damals wu├čte.
leider wurden die merlis nur 2/3 jahre alt, trotz tierarztbesuchen.
die ratte SID meines neffen urlaubte ├Âfter bei uns und wir waren begeistert, wie intelligent, sauber und posierlich das kleine wei├čschwarze kerrlchen war. leider leben sie nicht lange, bekommen krebs mit 1 oder 2 jahren. traurig f├╝r den halter.
by christine b @03.11.2017, 09:12

wir hatten landwirtschaft und wir hatten eine zeitlang meerschweinchen in einer ecke des kuhstalls, weil es damals hiess, dann k├Ąmen keine ratten....
nachdem der metzger seine abf├Ąlle in einem nahegelegenen 3/4 gesprengten bunker deponiert hatte, gab es n├Ąmlich eine rattenplage.... die dann auch in unserem umfeld mit zwei katzen ausgemerzt wurde. aber das mit den meerschweinchen war eine m├Ąhr.
by Brigida @03.11.2017, 07:58

Als mein Sohn klein war, wohnten wir l├Ąndlich. Damals hatten wir Ein Kaninchen das Nachwuchs bekam. Das war eine spannende Zeit. Die Tierchen lebten drau├čen. Im Sommer hatten sie die M├Âglichkeit sich auf der Wiese in einem gr├Â├čeren Auslauf zu bewegen und Grad zu fressen.
Ebenso unsere 2 Meerschweinchen die allerdings in der Wohnung ihren K├Ąfig hatten und auch im Sommer in den Auslauf durften.

Jetzt, in der Mietwohnung halte ich keine Tiere mehr. Ich bin mir auch nicht sicher, ob das f├╝r Tiere der genannten Art so lebenswert w├Ąre.
by ixi @03.11.2017, 04:05

Bis auf Ratten im Haus kann ich mit allem mitreden.
Wir hatten Hamster... eine wei├če Maus... 3 Zwerghasen... Meerschweinchen die st├Ąndig Nachwuchs bekamen... 1 Schildkr├Âte... Katzen und ein Hunderl.

Der Hamster war sehr witzig... er hat seine Backen mit Futter voll gestopft... und hat so gef├╝llt im Rad seine Runden gedreht... und erst dann hat er das gesammelte Futter versteckt.

Meine Tochter hatte mal ine wei├če Maus... sie war sehr zutraulich und lieb.

Hasen, Hund und Katze haben sich miteinander gut vertragen... sind oft gemeinsam im Korb gelegen... nur die Schildkr├Âte war ihnen nicht geheuer wenn sie ├╝ber den Gang geklappert hat. Hund und Katz waren gute Freunde... ihnen hab ich so gerne zugeschaut... die Katze hat beim Hund so Muttergef├╝hle geweckt dass er Milch bekam... und die Katze hat lange Zeit ihren Hunger an des Hundes Br├╝sten gestillt.

Das Meerschweinchenmanderl war sehr liebevoll... es hat bei der Geburt geholfen die Jungen zu versorgen... das war r├╝hrend... irgendwann bekam das Weibchen so ein gro├čes Baby dass es gestorben ist... da sind dem Manderl ├╝ber Nacht die Haare ausgefallen. Der Tierarzt meinte es sei in Schock f├╝r ihn gewesen... die Haare sind dann auch ohne jede Behandlung wieder gewachsen.

Bei uns hat sich in Sachen Tierwelt immer was getan... es war vor allem f├╝r die Kinder sehr sch├Ân. Ich w├╝rde allen Eltern empfehlen ihren Kind zu erm├Âglichen dass es ein Tier haben darf... es ist eine Bereicherung.
by Lina @03.11.2017, 01:46

Nein, hatten wir noch nie. Nur Katzen und M├Ąuse, die die Katzen lebendig brachten, (aber die sind ja nicht gemeint). Ratten als Haustier finde ich abartig! Igitt....
by Ellen @02.11.2017, 23:48

JA, das habe ich.

Die zwei s├╝├čen Meerschweinchen die damals noch meinen sehr jungen S├Âhnen geh├Ârten haben hie├čen Jacky und Jill.

Das waren aber nicht die einzigen Haustiere die mir meine Kinder ins Haus brachten.

L.G.
by Sandra WU @02.11.2017, 23:13

Ja, die M├Ądels hatten eine kleine schwarze Maus, die sogar auf ihren Namen h├Ârte :)
Hamster war auch dabei und irgendwann kam ein Meerschweinchen und das war auch noch tragend (wussten wir vorher nicht).
Die ├Ąlteste Tochter hat sich sp├Ąter ein Kaninchen gekauft.
Danach kamen gr├Â├čere Tiere (Hund, Katze).
by Webschmetterling @02.11.2017, 23:12

ich mag sie ausnahmslos alle, die putzigen kleinen Nager.
Leider leben sie nicht sehr lange (1-2 Jahre, Meerschweinchen und Kaninchen einige Jahr l├Ąnger). Vor einigen Jahrzehnten hatte ich Goldhamster, habe auch vor langem ein Kaninchen von urlaubenden Bekannten betreut.
Zu gern h├Ątte ich mir auch mal eine aus einer Haustier-Zucht stammende Ratte ins Haus geholt, aber da hat G├Âga gestreikt (er wurde auf einem Bauernhof gross, was seine Abneigung gegen Ratten erkl├Ąrt;).
Schlimm finde ich, dass gerade diese kleinen, so billig zu erwerbenden Tierchen vom K├Ąufer oft als Wegwerfware behandelt oder - zu Zigtausenden vom illegalen Tierhandel eingeschleust - in den Schaufenstern der Zoohandlungen landen bzw. im Net angeboten werden.
by lamarmotte @02.11.2017, 23:02

Ich hatte mal einen Hamster. Die sind ja nachtaktiv und deshalb stand der K├Ąfig abends immer im Flur. Die sehen ja putzig aus, aber die Tiere sind viel zu klein und leben etwa 3 Jahre. Eine Katze w├Ąre mir viel lieber.
by KarinSc @02.11.2017, 22:59

Dein Kommentar
 Cookie löschen


Zum Schutz vor Spammern gib bitte die Buchstaben/Zahlen vom Bild ein. Falls Du den Code nicht lesen kannst, klicke auf "Vorschau", dann wird ein neuer angezeigt: