Kommentare zu «tt180131»

@Regenbogenfrau
Danke fĂŒr Deine Zeilen. Ja, bei Zeichnen und Singen u auch bei Turnen wird wohl am meisten verbockt, wenn LehrkrĂ€fte so handeln...
ich hoffe, heute passiert das zumindest seltener.
by DieLoewin @01.02.2018, 12:42

@ rosiE
Es tut mir leid, dass du solche Erfahrungen in deiner Schulzeit gemacht hast, die dich nun schon so lange begrenzen. Diese Personen hatten die Bezeichnung PĂ€dagogen nicht verdient, sie beschmutzten eher den Berufsstand, denn von PĂ€dagogik und Psychologie hatten sie keine Ahnung.
Liebe Rosi, du brauchst keinen Sprachcoach. Es gibt ganz effiziente und auch schnell wirkende Methoden, die jeder schnell erlernen kann, um nach anfÀnglicher Begleitung selbst zu Hause Blockaden aufzulösen.
Wenn du mehr darĂŒber wissen möchtest, kannst du bei Engelbert meine Mailadresse erfragen. Ich habe diese Methoden erlernt und wende sie immer wieder bei mir und auch bei meinen Klienten an, um Belastendes aufzulösen und mehr innerere Freiheit und damit LebensqualitĂ€t zu erlangen.
Alles Liebe fĂŒr dich liebe Rosi!
Liebe GrĂŒĂŸe
Chrissy27
by Chrissy27 @31.01.2018, 20:42

Unserem jĂŒngsten Sohn habe ich abends an seinem Bett gerne Kinderlieder vorgesungen. Bis... ja bis er irgendwann einmal meinte: "Mama kannst du das bitte lassen?"

Eigentlich kann ich nicht wirklich singen aber ich tue es gerne und aus meiner Kindheit kenne ich noch sehr viele Lieder (Texte in der Mundorgel). Mit meinem Mann war ich ein paar Monate lang jeden Dienstag in einer Musikgruppe fĂŒr Menschen mit und ohne Demenz. Das hat uns beiden sehr viel Spaß gemacht und da habe ich mich auch getraut. Schade, dass diese Zeit vorbei ist.
by DagmarPetra @31.01.2018, 20:18

@Lieschen, rosiE, dieLoewin.........das ist jammerschade, was ihr in der Schulzeit mit MusikpÀdagogen erfahren habt. Genauso schlimm ist der Ausspruch von Kunstlehrern...."Du kannst nicht zeichnen, malen!".....:-)) Solche Lehrer sollten vom Dienst suspendiert werden!
by Regenbogenfrau @31.01.2018, 20:12

Bin begeisterte "RudelsÀngerin" in unserem Kirchenchor. Hab auch mal Chorleitung gelernt, aber singen macht mehr Spass als Dirigieren.
by Annaliesa @31.01.2018, 19:10

Ich singe in einem Chor namens "Hörsturz",
ACapella Popchor,
studieren gerade fĂŒr unser Konzert Lieder ein wie z.B. :

Auf uns,
Every breathe you take,
Another day in paradise,
Mission impossible ....

macht mir sehr viel Spass!
Habe auch schon alleine bei Familienfeiern gesungen...
by Biggi @31.01.2018, 17:48

Regina herzlichen GlĂŒckwunsch zum Geburtstag!
by Rita die SpÀtzin @31.01.2018, 17:33

ich sing gerne, aber nur alleine gut, weil im Chor meistens zu hoch oder zu tief fĂŒr genau meine Stimme gesungen wird.
GlĂŒcklicherweise gibt es im Heimatverein einen Chor, in dem alle singen, wie ihnen - - uns der Schnabel gewachsen ist.
by beatenr @31.01.2018, 17:30

Ich singe sehr gerne.
by GiselaL. @31.01.2018, 17:02

Ich war viele Jahre im Taizé-Chor, weil ich diese Lieder so liebe und 2 x in Taizé war. Aber das Singen findet immer abends in einem anderen Dorf statt, und im Winter fahre ich abends gar nicht mehr gern Auto.
by Xenophora @31.01.2018, 16:53

Meine Kolleginnen und Kollegen , aber auch eine Gruppe SchĂŒlerinnen und SchĂŒler meiner 9. Klasse haben heute gemeinsam gesungen...fĂŒr mich.
Ich bin heute 60 Jahre alt geworden ;o)).
by Regina @31.01.2018, 16:41

ja da kann ich auch "ein lied von singen", von dem: du kannst das nicht, sei still, du kannst nicht singen....., zu meinem sowieso nicht vorhandenem selbstbewusstsein, auch heute, wenn ich (allein zuhause) eeeeendlich mitsingen will, wenn im tv musik kommt, 2 töne und die stimme ist weg, was fĂŒr ein blödsinn einem das leben vermiesen kann, ich habe oft gedacht, ich such mir einen sprachcoach, der mir meine stimme wiederfindet, aber dann? wem will ich das antun und warum jetzt noch? und dann lass ich es,
by rosiE @31.01.2018, 16:25

@Lieschen - ich hatte eine Àhnlich sensible Lehrerin in der VS - die hat gesagt: "Du singst allein gemischten Chor" ... und dann war ich noch als junges MÀdchen in einen Burschen verliebt, der falsche Vierteltöne hörte und mich bat, nicht zu singen....(bis dorthin sang ich falsch, aber gern) das hat mich "traumatisiert" .... ich konnte nicht mal mehr singen, wenn ich alleine war (kam kein Ton)...
habe nie mehr meine Singstimme gefunden...
by DieLoewin @31.01.2018, 15:37

Immer wieder sehr gern. Auch mir wurde als Kind gesagt, dass ich ja falsch singen wĂŒrde. Danach hab ich sehr lange singen gehasst - zumindest wenn es jemand hören könnte.

Erst als Erwachsene hab ich selbst eine kleine Gruppe, die regelmĂ€ĂŸig beim hiesigen Nightfever (eine kirchliche Veranstaltung) mitsingt - mal zu dritt, mal zu acht - je nachdem. Wir waren auch schon mal nur zu zweit.

Ich wĂŒrde sehr gerne wieder in einem - anspruchsvollem - Chor mitsingen - kann das aber wegen fehlender MobilitĂ€t nicht.
by @31.01.2018, 13:56

@ Lieschen
Das schokiert mich gerade. Singen darf jeder - und jeder sollte auch mitsingen dĂŒrfen. Wenn du kannst, versuche diese blöde Bemerkung zu vergessen. Sing einfach, ob alleine oder zusammen mit anderen Leuten !
by Sommerregen @31.01.2018, 12:31

schon in der Schule sagte mein Lehrer ich solle bitte nicht mit singen, Note bekÀme ich trotzdem, weil meine Stimme nichts sei, war nicht so toll, denn ich wollte schon singen, war dann still und gut war es. Manchmal singe ich zu zu Hause alleine so vor mich hin. Man sagte mir das ich eine gute Telefon und Redestimme hÀtte.
Kein Ahnung man hört sich selber ja nicht so
by Lieschen @31.01.2018, 12:28

Ja, das war einmal --- sehr schön! Wo ist meine Stimme hin! Was man nicht pflegt, verschwindet.
by Killekalle @31.01.2018, 11:52

Von Kindesbeinen an singe ich in Chören und natĂŒrlich auch alleine. Hatte noch nie Hemmungen dabei.
by M.M. @31.01.2018, 11:38

Am letzten Donnerstag war ich das erste Mal hier in Oldenburg im Pius Krankenhaus von 15.30-15.30 Uhr zum gemeinsamen Singen. Geleitet wird dies von einem OpernsĂ€nger, der vor dem Singen erstmal StimmĂŒbungen macht. Daran werde ich nun jeden Do. teilnehmen,man muss allerding schon 1 Std. vorher dasein, um die Chance auf einen Platz zu haben.
Ausserdem singe ich mit einer Patientin Volkslieder. Sie kennt alle Texte, wÀhrend ich ein Liederbuch vor mir habe.
Singen ist sehr gesund fĂŒr die Lunge und so hoffe ich, dass sich meine fibrösen Vernarbungen in der Lunge nciht weiter ausbreiten. (mein jĂŒngster Sohn ist daran 2013 verstorben)
by Marita aus Oldenburg @31.01.2018, 10:47

Von Kindheit an singe ich gerne.
Ich war in verschiedenen Chören aktive SÀngerin.
Aktuell gehe ich in 2 kleine Singekreise.
Auch zum "Mitsingding" gehe ich gerne mal = Rudelsingen unter einem anderen Namen. Es macht auch Spaß, wenn Schwager und Neffe die Gitarren anstimmen und wir mit der Familie singen.
by ixi @31.01.2018, 10:36

Ich sing nur alleine... möchte ja niemanden vertreiben.
Ausnahme... wenn ich tanze... da wird mein Gesang von der lauten Musik ohnehin ĂŒbertönt.
by Lina @31.01.2018, 10:28

Ich singe nicht mehr, seit mir mal ein Lehrer gesagt hat ich wĂŒrde brummen. Eigentlich schade!
by Mathlde @31.01.2018, 10:25

Mir macht das Singen schon seid der Kindheit viel Freude. Bin heute in verschiedenen Chören aktiv u.a. auch im Messiaschor mit 400 SÀngern in Halle/Saale. In der Familie wird oft noch zu Weihnachten gesungen zum Keybord und manchmal auch Geige.
by sylvi @31.01.2018, 09:53

Schon in der Schule habe ich gerne gesungen. Dann war ich bis zur Geburt meiner Kinder im Kirchenchor. Und nun tut meine Singstimme nicht mehr so wie ich will. WÀhrend meiner BerufstÀtigkeit wurden meine Bronchien durch den Tonerstaub geschÀdigt. Der Husten ist wieder besser geworden seit ich in Rente bin aber singen geht leider leider nicht mehr.
by ErikaX @31.01.2018, 09:44

Ich singe sehr gerne. Vielleicht probiere ich das Rudelsingen mal.
by MOnika Sauerland @31.01.2018, 09:38

"Wo man singt - da lass Dich nieder, .... Menschen kennen keine Lieder" - ein
Spruch, der sehr hart klingt, aber in den meisten SprĂŒchen liegt ein FĂŒnkchen
Wahrheit...
Im Elternhaus sollte es beginnen, wenn man den Kindern und spÀter den Enkeln
Kinderlieder vorsingt und zum mitsingen anregt... In jungen Jahren habe ich in
einem Chor gesungen mit Auftritten zu verschiedenen Gelegenheiten. Was heute
bleibt, sind gemeinsame GeburtstagsstÀndchen in der Sportgruppe... und in der
Adventszeit, wenn ich auf dem Klavier Weihnachtslieder spiele und die family
mitsingt...
by Inge-Lore @31.01.2018, 09:36

wir haben mit den kleinen enkelkindern, als sie zu weihnachten mit mama und tante hier bei uns waren, gerne und viel zusammen gesungen. das machen wir öfter, unsere familie singt gerne gemeinsam.
by christine b @31.01.2018, 09:25

Na sehr gerne, schon seit vielen Jahren in zwei total unterschiedlichen Chören. Möchte ich nicht mehr missen
by Lieserl @31.01.2018, 07:31

Kann ich jedem nur empfehlen! Tut der Seele gut! Wer es mal ausprobieren möchte, kann es ja mal hier versuchen:
http://rudelsingen.de/
Ich singe wöchentlich in einem Chor mit, dessen Repertoire von traditionellen Liedern, ĂŒber Gospel und Musical bis zum Rock und Pop der Neuzeit reicht; hauptsĂ€chlich in englischer Sprache. Das macht mir viel Spaß! Gestern Abend haben wir z.B. ein - fĂŒr mich neues Lied - gesungen:
http://www.youtube.com/watch?v=VYjv-HLR3do
In 14 Tagen sind wir zu einem Chorwochende alle zusammen in einer schönen Jugendherberge im Bergischen Land und werden ca. 5 neue Songs erarbeiten. Das ist immer sehr intensiv und anstrengend, aber auch gesellig und vergnĂŒglich und vermittelt Freude und GlĂŒcksgefĂŒhle....
by Anne @31.01.2018, 06:16

.... das tut ja soooo gut und macht große Freude - auch wenn vor dem gekonnten Lied die Anstrengung steht. Ja, singen kann beflĂŒgeln ...
by mira I @31.01.2018, 00:53

Tue ich seit Jahren im Kirchenchor.
by Ellen @31.01.2018, 00:27

Macht total Spaß- hat sich aber irgendwie verloren-außer in den Chören.
by flodo @30.01.2018, 23:56

Dein Kommentar
 Cookie löschen


Zum Schutz vor Spammern gib bitte die Buchstaben/Zahlen vom Bild ein. Falls Du den Code nicht lesen kannst, klicke auf "Vorschau", dann wird ein neuer angezeigt: