Kommentare zu «tt180612»

@Karen: hier gibt's auch einige, vielleicht passends https://www.chrislages.de/muslvn.htm Ich such manchmal auch einfach nach dem Namen selber und bin schon fuendig geworden.
by Laura @14.06.2018, 11:12

@Laura: vielen Dank f√ľr den Link - von den hier erw√§hnten Namen habe ich nur einen finden k√∂nnen.... aber wir haben noch viele andere, die uns interessieren, und da wird Dein Link vielleicht hilfreich sein. Danke sch√∂n!
by Karen@ @12.06.2018, 23:39

Ich am√ľsiere mich oft, wenn montags die Babys in der SZ zu sehen sind - solch niedliche Zwerge, und dann stolpert man √ľber die Namen...
In unsrer Umgebung gibt es nette Namen, leider nicht mehr so viele Kinder, wie es fr√ľher in dieser Gegend hier gab.
by Gerlinde @12.06.2018, 21:55

Ich arbeite in einer Arztpraxis und auch hier gibt es Chayenne , Sergio, Nikolaus und viele arabische Namen. Inzwischen finde ich nur den Nikolaus f√ľr ungew√∂hnlich. Meinen Sohn habe ich vor 31Jahren Robin genannt, damals sehr selten und heute relativ h√§ufig. Er f√ľhlt sich wohl damit
by birgit57 @12.06.2018, 21:18

Fuer mich ist Tamara ein schoener arabischer Name, den ich mit dunkelhaargien Maedchen verbinde. Als meine Schwaegerin ihre hellblonde Tochter so nannte, war das fuer mich befremdlich, die zweite heisst Ayana, die dritte Noemi.
Aber mittlerweile denke ich, warum denn nicht?

Neo verbinde ich uebrigens nicht mit Krebs sondern mit dem Film "Die Matrix" genauso wie Connor mit einem tollen Darsteller aus "Terminator". Luna kenne ich nur als den Mond und nicht als Huendin ... Da kommt es wohl auf das Alter, das den Kontext bestimmt, an.

Karen: schau mal hier https://vornamen.familienleben.ch/arabische-vornamen/

Die Schennys und Schaklines finde ich allerdings auch ganz schrecklich.
by Laura @12.06.2018, 21:03

Meine ägyptischen Nachbarn haben ihr Mädele Camilia genannt - udn nein ich hab nix dazu gesagt ...
by Rita die Spätzin @12.06.2018, 20:47

Nochmal ich: so kann man sich an Dinge gew√∂hnen! Nat√ľrlich habe ich - entgegen meinem Eintrag von 18:51 - ungew√∂hnliche Namen in meiner Umgebung, denn alle meine Schwiegert√∂chter und auch alle Enkel tragen ungew√∂hnliche, weil fremdsprachliche Namen.
Meine Schwiegertöchter heißen Nuchjaree, Banyen, Kelsi und Shalita, die (mitgebrachten) Enkelinnen: Monta und Suphaphorn, sowie die kleinen ("eigenen") Enkel (jeweils mit zweitem Vornamen, NACH dem europäischen Vornamen) Daowan, Saengtam, Saengtien und Akhila - doch, das ist nicht alltäglich, nur habe ich mich halt dran gewöhnt ;-)
by Karen @12.06.2018, 20:10

Der Enkelsohn einer Schulfreundin heißt Samo. Kann ich gar nichts damit anfangen, zumal beide Eltern Deutsche sind.
by Ulrike Th. @12.06.2018, 19:18

In meiner eigenen Umgebung nicht, aber: meine Schwester ist Lehrerin und unterrichtet haupts√§chlich in DaZ (=Deutsch als Zweitsprache)-Klassen - √ľberwiegend Fl√ľchtlingskinder. Und da kommen die - f√ľr uns - ungew√∂hnlichsten Namen vor: Bozydar. Kadri, Msgana, Nibal, Tzaner, Shijar, Yasen oder Zainab, um nur einige zu nennen.
Wir w√ľ√üten oft gern, ob und was f√ľr eine Bedeutung diese Namen haben, aber da die Deutschkenntnisse der Kinder noch ganz rudiment√§r sind, ist eine Unterhaltung √ľber solche Themen leider nicht m√∂glich.
by Karen @12.06.2018, 18:51

Ich kenne jemanden, der Anders hei√üt. Wenn er nach seinem Namen gefragt wird kommt als Antwort ‚ÄĚAnders‚ÄĚ, was viele Leute glauben l√§√üt er h√§tte die Frage nicht verstanden. Also formuliert man es etwas anders: ‚ÄĚJa, aber wie hei√üt du denn?‚ÄĚ :)
Anders ist eine schwedische Form von Andreas.


by sabine @12.06.2018, 18:45

Ich bin Lehrerin und da hat man oft unbekannte oder auch ungewöhnliche Vornamen zu lernen.

Ich unterrichte da eine Ugne (Lettland), eine Tamia, einen Curtis, einen Halid, eine Maya, einen Glenn, eine Despina, eine Kira, eine Samina. eine Safar, einen Arend, einen Amon, einen Linus, einen Vico, einen Wim, einen Tilmann, einen Lorenz, eine Benita...

Da könnte ich noch weiter aufzählen. Einige der Namen gefallen mir auch gut.
by Regina @12.06.2018, 17:50

Eine Freundin(Lehrerin) hatte in ihrer Klasse auch eine Jacqueline(Schaklin) die nannte sich selber "iazgweline"
by ulani @12.06.2018, 17:15

Habe vor einigen Wochen eine Familie besucht,
da heißt die kleinste Tochter (ca.8 -10 Monate)
Lorelei!

Der Kleine meiner Nichte (5 Monate) hei√üt Timon! War f√ľr mich
anfangs etwas fremd, doch inzwischen habe ich mich
daran gewöhnt und ich finde, dieser Name passt zu seiner drei Jahre
älteren Schwester Luisa.

Die Schwester dieser Nichte, hat ihren Kleinen auf den Namen Theo
getauft.

by Adele @12.06.2018, 14:45

Ich kannte mal eine junge Frau, deren Eltern ihr den Namen einer franz√∂sischen Romanfigur gaben: Garnet. Ein f√ľr Bayern ganz schlechter Name, denn schon das blo√üe "I mog di, Garnet!" hie√üt dann soviel wie "Ich mag dich gar nicht!"
by Hans @12.06.2018, 12:07

Eigentlich nicht. Oft machen die Dialekte aus Namen, die korrekt ausgesprochen noch hinzunehmen wären, ordinäres. Z.B. Jennifer- Tschennifa oder Keath- Kies,
Der Mann hatte f√ľr unseren Sohn sehr, sehr altert√ľmliche Namen ausgesucht. ( Gaspard oder Friedemann)Dank mir wurde es ein Gebr√§uchlicher und der Tr√§ger ist damit sehr froh. Beim M√§dchen hatten wir zwei M√∂glichkeiten. Beim Anblick der Kleinen wu√üten wir sofort, wie wir sie nennen. Sie mag ihren Namen.
by Killekalle @12.06.2018, 11:03

ich finde es befremdlich wenn eltern ihre kindern namen geben, mit denen sie dann beim sagen nicht zurechtkommen.
jaqueline ( sprich schaklin) wird zur tschakeline :-)...am spielplatz gehört... schrecklich!
mit der chantal, wie in unserer familie in tirol ein mädchen getauft wurde, kamen mein mann und ich auch nicht ganz zurecht.
egypt, san diego, chicago....wie die stars ihre kinder nennen, sind keine namen! die kinder tun mir leid.
bei uns haben die kinder ganz vern√ľnftige namen. gerne nimmt man die alten namen wieder. die jungen von 3 nachbarsfamilien hei√üen elias, sebastian und tobias. gef√§llt mir.
by christine b @12.06.2018, 10:24

Als Lehrerin ist mir oft aufgefallen, dass Kinder Namen von irgendwelchen Stars , sei es Film, Musik oder Sport, kriegen - das ist dann so etwas wie "eine Jahreszahl drauf"! Und meist passt das auch nicht zum Familiennamen. Und die Armen m√ľssen dann ein Leben lang damit zurechtkommen!
by nora @12.06.2018, 10:23

Mir gings wie @MartinaK
als meine Enkelin geboren wurde, hatte ich auch mit meinen Gesichtz√ľgen zu k√§mpfen - im gleichen Zimmer wie meine Schwiegertochter war, stand der Name des Kindes der Bettnachbarin am Kindbett : Chayenni ... leider kann ich den Nachnamen(echt √∂sterreichisch) hier nicht schreiben - es war einer, den ich auch nicht tragen m√∂chte. Konnte damals nur denken und w√ľnschen: hoffentlich bekommt sie mal einen Mann, der ihr evtl. einen Nachnamen schenken kann, der etwas vers√∂hnlicher klingt :))
by mirjam @12.06.2018, 10:14

Mir f√§llt gerade nichts ein, aber in der Zeitung lie√üt man manchmal Namen, da fragt man sich, wie die Kinder dann genannt werden. Ich fand es sch√∂n, einen kurzen Namen zu geben den man nicht noch verst√ľmmeln kann.
by sylvi @12.06.2018, 10:13

Mir f√§llt so spontan niemand ein. Befremdlich finde ich wenn ein Fl√ľchtling sein Kind Merkel nennt und das Standesamt das auch noch zul√§sst.
by Monika aus Köln @12.06.2018, 09:53

In Junior's Klasse war mal ein Mädchen , das hieß Cheyenne. Außerdem kenne ich eine Luna. Bei dem Namen muss ich immer an eine Katze oder Hund denken. Dann gibt es noch einen Jungen, der heißt Jahn (wird gesprochen, wie geschrieben)
by Christine (Unterallgäu) @12.06.2018, 09:35

Mich wundern keine Vornamen.
Schlie√ülich m√ľssen wir bedenken dass sich die Weltbev√∂lkerung mehr und mehr mischt - dem zufolge √§ndern sich die Namen die den Kindern gegeben werden. Schon in dem B√ľro - in dem ich gearbeitet habe - gab es Mitarbeiter aus sechs L√§ndern.
Bei uns im Haus wohnen Menschen aus zwei Ländern.
In unserer Stadt wohnen Menschen die geflohen sind aus vielen Ländern was soll ich mich da noch wundern? Wenn ein Mensch in Deutschland gegebenenfalls seinem Kind einen - wie du meinst-seltsamen Namen gibt? nein mich wundert das nicht.

Das einzige das mich wundert ist, wenn Menschen ihrem Kind einen Namen geben den sie selber nicht aussprechen k√∂nnen: das finde ich traurig = vor allem dem Kind gegen√ľber.
by ixi @12.06.2018, 09:32

In den Siebzigern haben Bekannte ihr Kind Andre John Morris genannt. Die Familie hatte einen typischen sauerländischen Hausnamen. Es gab damals schon seltsame Modenamen.
by MOnika Sauerland @12.06.2018, 08:48

Die Enkelin einer Kollegin hei√üt Juno Margarete. Als sie das erz√§hlte musste ich arg auf meine Gesichtsz√ľge achten.
by MartinaK @12.06.2018, 08:33

da weiß ich jetzt nicht so bescheid, weil keine kinder in der nähe,
viele eltern geben den kindern namen, eben etwa aus urlaubländern, die sie in der jugend besucht haben, und diese passen eben nicht immer zum nachnamen, aber heiratet dann das kind und nimmt den nachnamen des ehepartners an, könnte es ja dann passen,
ich seh das nicht so tragisch, fr√ľher war das anders, als man noch eher dort wohnen blieb, wo man geboren ist, heute reisen die menschen weltweit umher und niemand wei√ü, wo er landen wird, da kann man den namen nicht schon vorher anpassen, irgendwo ist er dann immer komisch vielleicht, so what,
by rosiE @12.06.2018, 08:17

Die ehemaligen Nachbarn haben ihre Kinder Mereth und Lasse genannt, die Namen konnte ich mir kaum merken.
by Moni @12.06.2018, 08:15

Hier im KiGa gibt einen Jungen namens Kian. Zuerst dachte ich, dass das eine Veralberung von Kilian ist - aber nein, er heißt tatsächlich "Kian".
by Lilo @12.06.2018, 08:12

Vor 40 Jahren nannten Bekannte ihre Tochter Conchita, ein spanischer Name, den sie aus ihrem ersten Urlaub dort mitgebracht hatten. Frag mich, wie das M√§dchen - heute Frau, sich mit diesem Namen jetzt f√ľhlt... man hat sich wohl dran gew√∂hnt, oder einen Kosenamen gefunden ;) glg
by Brigida @12.06.2018, 07:13

In meiner N√§he (Dorf) gibt es eine ABIGAIL. Sie hat einen tschechischen Nachnamen(den ich hier nicht nenne). Das klingt schon sehr merkw√ľrdig
by ulani @12.06.2018, 00:40

N√∂, das nicht gerade aber manche sind f√ľr mich gew√∂hnungsbed√ľrftig.
Ein kleiner 5jähr. Bub in der Nachbarschaft heißt "Connor". Ich habe 2 x gefragt weil ich den Namen nicht kannte. Ich bin alt und nicht mehr up to date *lach
Nachlesen konnte ich, dass der Name Conor oder Connor mittlerweile unter den Top 100 der beliebtesten Namen in Deutschland ist.


by Webschmetterling @12.06.2018, 00:26

Zu ELVIS... gab es auch einmal auf der Geburtenstation.
by Lina @12.06.2018, 00:07

In der Gegend wo ich jetzt wohne kenne ich keine sonderbaren Namen... das finde ich gut.

Bekannte haben eine LUNA... als ich das erfuhr hab ich mich erschrocken. Ich kenne diesen Namen sonst nur bei Hunden... als Hundename finde ich ihn wunderschön... bei einem Mädchen kommt er mir total komisch vor.

Auf der Geburtenstation wo ich gearbeitet habe... taten mir aber schon manche Babys leid... NEO (ist total negativ behaftet - bringt man mit Krebs in Verbindung).

Eine junge Mutter hat WENCKE gehei√üen... sie sagte zu mir "ihre Mutter habe sie nach der S√§ngerin so benannt"... sie w√ľrde ihren Kind so etwas nicht antun.

ELVIS... gibt es f√ľr mich nur den einen... ob er sich mit diesen Namen freuen wird?

Naja viele wollten einfach nur einen Namen haben der anders ist... und wenn sie aus einen Franz einen FRANC gemacht haben... manche Namen kamen mir vor als seien es nur Buchstabenkombinationen.
by Lina @12.06.2018, 00:04

Ja, in unserer Straße heißt ein Mädchen Cassandra. Ich denke, dieser Name ruft zu viel Negatives hervor: https://de.wikipedia.org/wiki/Kassandra_(Mythologie)
by Xenophora @11.06.2018, 23:15

Es gibt in unserer Stra√üe ein Familie, die hat vier Buben. Die beiden √Ąltesten hei√üen Leonardo und Leopold. Ich finde es befremdlich, seine Kinder derart √§hnlich zu taufen. Die anderen beiden Buben hei√üen √ľbrigens Ludwig und Lorenz.
by Lieserl @11.06.2018, 23:02

Dein Kommentar
 Cookie löschen


Zum Schutz vor Spammern gib bitte die Buchstaben/Zahlen vom Bild ein. Falls Du den Code nicht lesen kannst, klicke auf "Vorschau", dann wird ein neuer angezeigt: