Kommentare zu «tt180620»

Ja, so einigerma├čen! Ich koche jeden Tag frisch, etliches Gem├╝se und Obst aus dem eigenen Garten, Zigaretten und Alkohol schmecken mir nicht, Bewegung fordert der Garten und das gro├če Haus usw. Aber das gesunde Leben steht nicht ├╝ber allem, ich halte es mit: alles mit Ma├čen!
by Ellen @20.06.2018, 23:27

Ja, mit der Umsetzung hapert es allerdings...
by Beate nr @20.06.2018, 23:00

Das glaube ich nicht.
by Ursi @20.06.2018, 19:28

ja bin ich denke ich mal, lasse mich aber von keinem Trend beeinflussen, sondern h├Âre auf meinen K├Ârper
by Lieschen @20.06.2018, 17:12

@Marita aus Oldenburg: Du wei├čt sicher Bescheid, was f├╝r Gefahren durch nicht behandelten Bluthochdruck drohen. Tag f├╝r Tag ein zu hoher Druck im Kreislauf ÔÇô das ├╝berlastet auf Dauer jedoch das Herz und andere lebenswichtige Organe. Auch setzt die nat├╝rliche Gef├Ą├čalterung bei Bluthochdruck fr├╝her ein und schreitet schneller fort. Gef├Ą├če verkalken vorzeitig (Arteriosklerose).
Auch Nieren- und Augenerkrankungen beruhen oft auf zu hohem Blutdruck. Mit der Zeit kann es zu Nierenversagen und Sehbehinderung (hypertensive Retinopathie) kommen. Leider habe ich seit 3 Jahren eine Augenerkrankung. Das Risiko f├╝r vorzeitige Invalidit├Ąt und Tod ist deutlich erh├Âht. Leider kann ich mich nicht mehr so bewegen und Sport machen, wie ich es gerne tun m├Âchte.

Auch ich habe leicht erh├Âhten Blutdruck und nehme deshalb ein Medikament ein. Weiterhin trinke ich auch mehrmals in der Woche Rote-Beete-Saft bzw. esse die Knollen.

Ja, ich lebe gesundheitsbewu├čt. Esse seit ├╝ber 49 jahren vegetarisch und koche jeden Tag. Auch Backe ich vieles(Brot, Kuchen, Kekse usw.) Weiterhin habe Minigr├╝ns gezogen (lecker).
by KarinSc @20.06.2018, 15:46

Eigentlich schon, denn ich versuche, alles mit nat├╝rlichen Sachen zu machen. Also keinerlei Medikamente, auch nicht f├╝r meinen etwas merkw├╝rdig hohen Blutdruck. Da gbit es jeden Tag 1/2l Rote Bete Saft und der letzte gemessene BD war 140/95 statt 193/110.
Auch versuche ich viel Bio Gem├╝se und Obst zu essen und bei Lachs, den ich mir ab und zu mal g├Ânne, gibt es absolut keinen Zuchtlachs mehr.
by Marita aus Oldenburg @20.06.2018, 14:53

Ja ich bin, ohne auf diesen und jenen Genuss zu verzichten. Einfach nur auf den K├Ârper h├Âren und alles in Ma├čen genie├čen, auch Bewegung - es f├Ąllt mir leicht.
by fatigu├ę @20.06.2018, 12:20

gesundheitsbewusst ja - aber ohne ├ťbertreibung. H├Ątte ich mich nicht vor vielen Jahrzehnten umgestellt, dann h├Ątten mid die W├╝rmer schon l├Ąngst aufgefressen :-)
by Lilo @20.06.2018, 11:09

Ja und Nein. Ich esse gerne, setze aber furchtbar in der Mitte an, seitdem der Wechsel vorbei ist. M├╝sste st├Ąndig auf die Kalorien achten, mache ich aber nicht. Ich koche gerne, gesund und wieder weniger gesund...Allerdings bin ich jeden Tag 2 Stunden draussen unterwegs.
by IngridG @20.06.2018, 11:07

Grunds├Ątzlich ja, aber ich ├╝bertreibe es nicht. Bei allem muss noch etwas Genu├č bleiben. Bei gesundheitlichen Problemen informiere ich mich jedoch ganz genau und umfassend. Wenn man das nicht tut und den ├ärzten gegen├╝ber nicht mitreden kann, ist man einfach aufgeschmissen.
by JuwelTop @20.06.2018, 10:25

Gesundheitsbewusst bin ich schon, lebe es aber nicht. Mir ist aber klar, womit ich mir schade und ich versuche schon auch gegen zu steuern.
Ich bin stark ├╝bergewichtig und w├╝rde ich nicht regelm├Ą├čig Sport machen, h├Ątte ich vermutlich Diabetes.
Also mache ich Sport, achte beim Essen durchaus auch darauf wie viel es ist - z├Ąhle aber nicht jede einzelne Kalorie und das Essen oder die Kalorienaufnahme stehen nicht im Vordergrund.
Daf├╝r ist mir eben wichtig aktiv zu bleiben, Sport zu machen - und wenn es nur 10 Minuten sind, weil schmerztechnisch oder kr├Ąftem├Ą├čig mehr nicht geht.

Aber mir ist bewusst womit ich mir schade oder was gutes tue. Und nat├╝rlich gibt es viele viele M├Âglichkeiten ges├╝nder zu leben, etwas zu verbessern.

Gefragt wird ja nicht ob ich gesundheitsbewusst lebe, sondern bin.
by ilana @20.06.2018, 10:20

Grunds├Ątzlich ja, aber nicht ├╝bertrieben. Ich gehe jedenfalls regelm├Ą├čig zur Vorsorge-Untersuchung und versuche, die Empfehlungen meines Hausarztes dann auch zu beherzigen. Ich rauche nicht, trinke sehr wenig Alkohol und versuche, das Gewicht nicht (v├Âllig) entgleisen zu lassen. Bewegung - mehr w├Ąre besser, aber meine Gelenke und die Wirbels├Ąule sind da hinderlich.
by nora @20.06.2018, 10:18

Zu mindestens versuch ich es. Kein Alkohol, Nichtraucher. 2 x die Woche Sport. Viel Fahrradfahren, wenig Fleisch. Als Diabetiker 3x j├Ąhrlich zur ├ärztin. Bisher 10 Jahre ohne Tabletten die Werte gut gehalten. Alles andere wei├č man sowieso nicht.
by sylvi @20.06.2018, 09:56

Nein - ich lebe nicht gesundheitsbewusst. Viel wichtiger ist f├╝r mich, dass ich so lebe, dass es mir Freude macht. Nat├╝rlich treibe ich auch nicht unbedingt Raubbau mit meinem K├Ârper. Alkohol, Drogen und Nikotin sind f├╝r mich kein Thema, da ich dies nicht brauche. Ges├╝nder ern├Ąhren k├Ânnte ich mich evtl. Aber da es mir mit meinen 67 Jahren recht gut geht, kann ich auch nicht so viel falsch gemacht haben. Sport gibt es nicht in meinem Leben. Ich hatte noch nie Spa├č daran. Ein kluger Mann hat mal in einem seiner Vortr├Ąge gesagt, dass man durch Sport sein Leben evtl. verl├Ąngern k├Ânnte. Aber wenn man dann die Zeit rechnet, die einen der ungeliebte Sport kostet, dann ist es vielleicht genau diese Zeitspanne, die das Leben verl├Ąngert wird.
by ErikaX @20.06.2018, 09:46

Mal mehr, mal weniger. Bestimmt nicht genug, sonst w├Ąre ich schlanker!
Als junge Mutti viel mehr.
by Killekalle @20.06.2018, 09:44

Seit 20 Jahren, seitdem wir uns mit dem Thema Gesundheit auch beruflich befassen, leben wir bewu├čt gesundheitsbewu├čt, wobei das Fr├╝hst├╝ck immer die ges├╝ndeste Mahlzeit des Tages ist.
Ich rauche nicht mehr, trinke seit einiger Zeit keinen Alkohol mehr und esse seit 10 Jahren fleischlos. Diese Lebensart bekommt meinem K├Ârper sehr gut und ich halte mein Gewicht normal entsprechend meiner K├Ârpergr├Â├če.
Wichtig ist, alles in Ma├čen zu konsumieren und die ausreichende Bewegung an frischer Luft.
Die einzige S├╝nde am Tag ist im Sommer ein EIS. Davon kann und will ich nicht lassen.
by Juttinchen @20.06.2018, 08:49

Gesundheitsbewusst insoweit, dass ich versuche, mich einigerma├čen gesund zu ern├Ąhren. Was nicht einfach ist, weil ich Obst nicht essen kann. Ich kaufe im Hofladen ein, beim ├Ârtlichen Metzger. Versuche nicht nur, auf mein Wohl sondern auch auf das meiner Mitmenschen zu achten.
Aber ich mache auch, leider, zu wenig Sport. Eine Stunde stramm gehen am Tag reicht eben nicht. Und ich war bis vor zwei Monaten Schokoladenjunkie.
Seit eben zwei Monaten betreibe ich Intervallfasten 18/6. Und das bekommt mir sehr gut.
Ich sollte vielleicht ├Âfter zum Arzt gehen, aber das schiebe ich immer wieder auf. Mir gehts ja gut....ausser den alten Geschichten....
by Lieserl @20.06.2018, 08:46

Ach ja, au├čer Essen bin ich wohl er nicht gesundheitsbewusst, zu wenig Bewegung, einiges an Stress, setze mich wohl am meisten unter Druck.
Freuen kann ich mich zeitenweise ziemlich, doch die Spa├čgesellschaft meide ich. Ist nicht so meins.
by ReginaE @20.06.2018, 08:45

Ja, aber nicht ├╝bertrieben. Ich mache seit 3 Jahren Intervallfasten, also 2 Tage die Woche nichts essen, das tut der Gesundheit sehr gut. Ansonsten alles in Ma├čen. Nicht viel Alkohol, Essen von allem etwas, ein wenig Sport.
by Schpatz @20.06.2018, 08:32

Ja doch, ich achte bewu├čt auf gesunde Ern├Ąhrung, ausreichend trinken, bisschen Sport und Bewegung und halte meist ├ärgernisse von mir fern. Mein Doktor sieht mich zwei Mal im Jahr und der Zahnarzt auch.
by Rita die Sp├Ątzin @20.06.2018, 08:27

nein, sicher nicht, in meinem fall, nur bei mir, finde ich, ich wei├č nicht, was gut f├╝r mich ist, ich informiere mich zwar, aber s├Ąmtliche studien kennen mich nicht, ich komm da nicht vor, und: dann kann ich nicht wie ich will, keinen eigenen garten, kein auto um zu hofl├Ąden zu fahren...., etc. etc., sport ist nicht so meins, die pers├Ânlichen umst├Ąnde sprechen eher f├╝r ungesund,
aber das wei├č man ja, die am unges├╝ndesten leben sind oftmals die ges├╝ndesten,
gewicht reduzieren, das versuche ich, weniger essen,
ansonsten liegt mein focus auf: was freut mich, was nicht, und was mich freut, hat vorrang, die gesundheit .... ein teil gl├╝ck, ein teil vererbung, ein teil angelernt, ein teil schicksal, ein teil geld und status, ein teil soziale umgebung, ein teil ..........,
by rosiE @20.06.2018, 08:22

Aber ja : 2 x pro Woche Sportim Fitness-Studio, 1 x Laufen mit NW-St├Âcken,
gesunde fettarme Ern├Ąhrung, regelm├Ą├čige zahn├Ąrztliche und andere medizinische Betreuung, Bewegung bei Haus- und Gartenarbeit. Das reicht f├╝r
82 Jahre.... ;)
by Inge-Lore @20.06.2018, 07:54

Beim Essen nicht immer, da k├Ânnte ich sicher das eine oder andere Eis, Kuchen usw. weglassen, aber es schmeckt halt :-) aber sonst schon.
by Marga @20.06.2018, 07:21

Ich wei├č nicht, ob ich gesundheitsbewusst bin. Es wird eher so sein, dass ich mich daran orientiere, was der Mensch als solcher nat├╝rlich isst.
Leider ist dazu bereits viel Wissen verloren gegangen.
Die Nahrungsmittel in ihrer Grundform tun mir am besten.
by ReginaE @20.06.2018, 06:45

Ja, das w├╝rde ich behaupten. Esse, trinke, bewege mich bewusst und versuche auch, meine Aufmerksamkeit auf die guten und sch├Ânen Dinge zu lenken, denn bekanntlich folgt die Energie der Aufmerksamkeit.
by Moni @20.06.2018, 06:40

Ja bin ich... man lebt ja schlie├člich nur einmal... und da sollte man schon auf sich achten.
by Lina @20.06.2018, 02:28

Dein Kommentar
 Cookie löschen


Zum Schutz vor Spammern gib bitte die Buchstaben/Zahlen vom Bild ein. Falls Du den Code nicht lesen kannst, klicke auf "Vorschau", dann wird ein neuer angezeigt: