Kommentare zu «tt180711»

Nix fĂŒr mich.
Ich zÀhle mich zu den Konsumverweigerern und gehe nur, wenn es unvermeidbar ist, einkaufen (LM ausgenommen). Also dorthin, wo es gibt, was ich benötige und schnell wieder raus.
Das fast alle Frauen gerne shoppen gehen, halte ich fĂŒr ein GerĂŒcht :-)
by Fortuna @11.07.2018, 20:33

Geh lieber in kleine GeschÀfte, so lange sie noch da sind.
by charlotte @11.07.2018, 20:19

Nee, das ist nichts fĂŒr mich. Ich kaufe lieber in kleineren GeschĂ€ften ein.
Großes Kaufhaus gibt es im nördlichen Teil von Bremen schon lange nicht mehr. Kann mich aber gut daran erinnern, wie ich frĂŒher in der Innenstadt mit der Rolltreppe in die Etage gefahren bin, wo ich was bestimmtes kaufen wollte. Es gab große Hinweise, was sich in welcher Etage befand.
by Christa HB @11.07.2018, 19:44

Ich habe frĂŒher leidenschaftlich gern im KaDeWe in Berlin eingekauft und habe mich dort auch gut ausgekannt. - Jetzt ziehe ich kleinere LĂ€den vor. Galeria Kaufhof mag ich nicht, das ist das einzige Kaufhaus, was es hier noch gibt.
by philomena @11.07.2018, 14:21

...in der innenstadt gibt es noch karstadt und kaufhof (wobei ja wohl karstadt-eigner jetzt hudson bay/kaufhof zum teil ĂŒbernehmen will). hertie wurde vor jahren geschlossen, das haus wurde als neubau nur noch mit shops wiedereröffnet, kein kaufhaus-charakter mehr.
beide kaufhĂ€user haben ein grosses sortiment, karstadt eine sehr gut sortierte lebensmittelabteilung. kaufhof hatte vor umbau auch obst/gemĂŒse, brot, fleisch/fisch und kleine bistros, in denen man pizza oder auch deftiges deutsches essen bekam, eine kleine kaffee-bar, etc. hat sich wohl nicht gerechnet... aber es gibt in beiden kaufhĂ€usern restaurants. frĂŒher bin ich gern durch die kaufhĂ€user gegangen, habe preise verglichen und gezielt nach dingen gesucht; heute gehe ich nur noch selten; stelle dabei fest, dass in manchen abteilungen oft gĂ€hnende leere herrscht...
by gudi wi @11.07.2018, 12:33

Da ich schon von Haus aus ungern einkaufe sind große KaufhĂ€user fĂŒr mich ein Graus.
Wenn ich Kleidung einkaufen muß geh ich in ein BekleidungsgeschĂ€ft und spreche mit einer VerkĂ€uferin. Und da ich meist weiß was ich möchte hab ich da kein Problem!
by Rita die SpÀtzin @11.07.2018, 12:32

Unterscheiden sich deutlich in "praktisch" und "schön ". Praktische KaufhĂ€user wĂ€ren der Supermarkt, wie Real, Kaufland oder wie die Ketten alle heißen. Dort kaufe ich in der Regel nur Lebensmittel, Wasch- und Putzmittel, oder falls besonderes im Angebot ist. Dann die "schöneren", eher Einkaufszentren oder Galerien, wo verschiedene GeschĂ€fte unter einem Dach zu finden sind, ebenso wie Restaurants, Eisdielen und CafĂ©s. Unsere City Galerie wird von mir gern besucht, dort finde ich GeschĂ€fte mit Kleidung in meiner GrĂ¶ĂŸe, SportgeschĂ€fte, DrogeriemĂ€rkte, Optiker, Friseur ..
by Birgit W. @11.07.2018, 12:02

Leider gibt es bei uns kein großes Kaufhaus mehr im EKZ.
Nach dem Umbau hat aber in der NĂ€he Woolworth eröffnet. Dort hole ich aber nur bestimmte Sachen. Sie haben oft hĂŒbsche T-Shirt-Nachthemden. Oder alle meine Sudoku-Abreißkalender kaufe ich dort.
Aber bummeln tue ich dort nicht. Ich bin kein Shopping-Typ.
Und nach Hannover fahre ich sehr selten. Vielleicht ca. 4 x im Jahr?
by Ursi @11.07.2018, 11:55

dafĂŒr fahren wir 100km in den europark salzburg.
2x im jahr machen wir das. oder wir gehen in wien in die riesige scs (shoppingcitysĂŒd), wenn wir bei unseren kindern sind.
by christine b @11.07.2018, 11:28

Haben wir hier nicht in der NĂ€he, dazu mĂŒsste ich 50 km fahren. FrĂŒher wĂ€re ich da ganz gern einkaufen gegangen, heute nicht mehr. Viele Menschen sind mir mittlerweile ein GrĂ€uel. Da sitze ich lieber bequem im Wohnzimmer und bestelle per Katalog oder Internet.
by JuwelTop @11.07.2018, 11:10

frĂŒher ging ich öfters in so ein Kaufhaus, heute meide ich sie, die Luft und vor allem das aggressive Licht dort stört mich, so viel braucht man auch nicht mehr so komme ich gut ohne aus
by Lieschen @11.07.2018, 10:30

Gerne bin ich immer in ein Kaufhaus gegangen, nur so, zum Schauen. Schon als SchĂŒlerin habe ich da viele Ideen bekommen z.B. Textiles abzuwandeln oder neu zu gestalten. Das Taschengeld war knapp, so habe ich eben gelernt, selber zu nĂ€hen.
Das hat Spaß gemacht.
SpÀter mochte ich gerne im Januar die Glas und Porzellanwochen. Einfach nur stöbern war schön.
Auch heute noch mag ich einen Gang durch ein großes Kaufhaus, allerdings komme ich nur noch selten dazu.
by maria @11.07.2018, 10:18

FrĂŒher ging ich gerne in den Kaufhof oder Karstadt. Da war der Slogan: Alles unter einem Dach! So war es auch, man bekam alles, wirklich alles, außer SĂ€rge. Auch NĂ€gel und Badarmaturen. Heute sind beide KaufhĂ€user so teuer, daß man sich kaum was leisten kann. Nur Kleinigkeiten wie evtl. StrĂŒmpfe, Nagellack etc. Schön ist es darin zu schlendern und gucken. Eine Augenweide. Damit bin ich auch zufrieden.
by Monika aus Köln @11.07.2018, 10:14

Ich mag lieber ein Kaufhaus, wo es verschiedene Abteilungen gibt, wie Karstadt oder Kaufhof. Diese Einkaufscenter sind nicht so meins, viele GeschÀfte interessieren mich nicht. Und oft gibt es auch nicht alles, was man in einem Kaufhaus findet. Wir haben hier aber kein Kaufhaus, da fahren wir dann nach Berlin.
by Schpatz @11.07.2018, 09:57

In der Oldenburger Innenstadt gibt es Galeria Kaufhaus, wo man fast alles findet, aber ich gehe lieber in kleine GeschÀfte, zahle etwas mehr, werde aber gut bedient.
by Marita aus Oldenburg @11.07.2018, 09:44

WĂ€hrend meiner Gesellenzeit hab ich in MÜnchen am Odeonsplatz gearbeitet. Da war der große Kaufhof meine zweite Heimat. Wir bekamen damals in Ermangelung einer Kantine Einkaufsgutscheine fĂŒr die Lebensmittelabteilung und so hab ich mir da öfter mal was Gutes gönnen können.
Ich hab aber auch viel Geld dort gelassen.
Heute geh ich kaum noch in ein Kaufhaus. In MĂŒnchen sind sie alles so ĂŒberteuert und ĂŒberkandidelt. Manchmal fahr ich nach Augsburg in die City-Gallerie, aber das ist ja kein Kaufhaus.
Meine allwöchentlichen EinkÀufe erledige ich meist regional. Und wenn ich mal was Besonderes brauche fahre ich ins EKZ nach Dachau oder Olching
by Lieserl @11.07.2018, 08:39

Da ich Ă€ußerst ungern einkaufe, gehe ich am liebsten in Einkaufszentren, wo es alles klimatisiert unter einem Dach gibt, einschließlich Parkplatz.
by Moni @11.07.2018, 08:33

Hier bei uns gibt's so ein GeschÀft. Aber ich meide diesen Laden, nachdem ich einmal drin war und nix fand - auch kein Personal, das ich hÀtte fragen können. Lieber gehe ich in 3 oder 5 GeschÀfte, suche selbst und/oder frage nach.
Ja man findet dort fast alles - aber kaum Personal, das sie auskennt.
by Lilo @11.07.2018, 07:58

Ja solche KaufhÀuser bzw auf jedenfalls eines gibt es bei uns - das Einzige was dort nicht zu findet ist --ist Personal ,dass die Kunden bedient deshalb melde ich diesen Laden.
by ixi @11.07.2018, 07:40

Wenn ich die Wahl habe gehe ich in ein kleines GeschĂ€ft... da sagt niemand "fĂŒr das bin ich nicht zustĂ€ndig!"

Aber leider ist es so... wenn man etwas bestimmtes sucht ist man fast gezwungen in so riesen Einkaufscenter zu gehen... und dann schaust da rein und kaufst was... und dort auch... und am Ende bist aufgeladen wie ein Tragesel.
by Lina @11.07.2018, 02:13

1967 - Ich hatte mich vor meiner Konfirmation auf einen Besuch im Centrum-Warenhaus in Karl-Marx-Stadt gefreut - ich sollte einen neuen(!) Mantel bekommen. Als die Eltern Zeit hatten, war ich krank ... seufz... Weil die Zeit drĂ€ngte, mußte meine Schwester mit - die damals nicht gern einkaufen ging!!!

FĂŒr den bevorstehenden Schulabschluß zwei Jahre spĂ€ter (1969) bin ich mit Vater ins Dresdner ???? Kaufhaus, ich durfte mir eine Bluse aussuchen. KostĂŒm hatte ich von meiner Cousine geschenkt bekommen, Mutter Ă€nderte es so, dass es mir paßte. Und dann eine Bluse finden!!! Die DamengrĂ¶ĂŸen waren erstens eben fĂŒr Damen und nicht fĂŒr mickrige 10.KlĂ€ssler. Die passenden Kinderblusen sahen alle aus wie Schuleingang, nicht wie Abschluß 10. Klasse! Es war zum Verzweifeln! Das riesige Warenangebot hat mich als DorfmĂ€del ziemlich erschlagen - erst wĂ€hrend meiner Lehrzeit in Dresden habe ich mich gern mal im Kaufhaus aufgehalten... und davon getrĂ€umt, was ich alles bestellen oder einkaufen wĂŒrde, wenn ich das Geld hĂ€tte...

Inzwischen gehe ich nicht mehr so gern in KaufhÀuser. Das heutige Angebot erschlÀgt mich regelrecht! Ich suche mir nach Möglichkeit kleine GeschÀfte zum stöbern.
by Gerlinde @11.07.2018, 00:25

Ich kann mich noch gut erinnern, als ich zum ersten Mal in so einem großen Kaufhaus war. Da war ich ca. 14 Jahre alt. Davor war ich immer nur in unserem Dorfladen (der auch fast alles hatte) oder in der nĂ€chsten Kleinstadt. Es hat mich sehr fasziniert und mit meinem Taschengeld habe ich allerhand gekauft. Dann gab es plötzlich in fast jeder Stadt solche KaufhĂ€user und ich bin so 2 - 3 mal im Jahr auf Einkaufstour gegangen. Inzwischen brauche ich nicht mehr so viel Zeug. Wenn ich Schuhe brauche, gehe ich ins SchuhgeschĂ€ft, wenn ich was anderes brauche, gibt es in unserer Stadt auch in das entsprechende FachgeschĂ€ft. Die großen KaufhĂ€user sind mir jetzt zu groß.
by ErikaX @10.07.2018, 23:35

Dein Kommentar
 Cookie löschen


Zum Schutz vor Spammern gib bitte die Buchstaben/Zahlen vom Bild ein. Falls Du den Code nicht lesen kannst, klicke auf "Vorschau", dann wird ein neuer angezeigt: