Kommentare zu «tt180813»

Wir wohnen im Erdgescho√ü - wenn ich aus dem Fenster sehe, sehe ich rechter Hand einen gro√üen Rhododendron - der in diesem Sommer etwas traurig aussieht, genau wie die ziemlich verbrannte Wiese. Leicht links sehe ich unsre kleine Pumpe mit einigen Blumenk√ľbeln daneben und ich sehe das Auto meines Mannes im Carport stehen.

Auf der Fensterbank steht nichts, weil ich gern das Fenster weit öffne.
by Gerlinde @13.08.2018, 20:38

ich sehe einen Felsenbirnenstrauch, große Bäume - Eschen, Kastanien, im Winter dann die Nachbarhäuser
auf der Fensterbank steht eine Vase und ein Gefäß, gebastelt von der Tochter im Werkunterricht
by Lieschen @13.08.2018, 19:21

Wenn ich aus dem Schlafzimmerfenster schau,sehe ich auf die Anliegerstraße und in Nachbarsgarten!
Dort wohnt ein junges Ehepaar mit zwei kleinen Kindern,denen schaue ich allzu gerne beim Spielen zu und wie liebevoll das Größere mit dem Kleineren umgeht!
Auf meiner Fensterbank steht mein B√ľgeleisen und eine Ausgebl√ľte Orchidee!
by Hanna @13.08.2018, 16:17

Mein Schlafzimmerfester (Obergeschoss) schaut in Richtung Strasse. Das ist aber absolut kein Nachteil, denn die Siedlungsstrasse ist nicht sehr stark befahren und gerade im Sommer ist diese Seite etwas k√ľhler als die Gartenseite.

Wenn ich aus den Fenster schaue sehe ich nicht nur unseren eigenen Vorgarten und die Strasse, sondern auch zwei Nachbarsh√§user. Das eine Haus hat im Obergeschoss einen Balkon mit vielen sch√∂nen Sommerblumen. Das andere Haus (Bungalow) ist durch den gro√üen Magnolienbaum der in ihren Garten w√§chst fast gar nicht mehr zu sehen. Zu sehen ist bei diesen Haus eigentlich nur ein Teil des Daches und die Garage. Auf dem Flachdach dieser Garage wurden als zus√§tzliche Energiequelle Solarplatten angebracht und beim seitlichen Eingang zum Haus sind ebenfalls bl√ľhende Blumenk√§sten zu sehen. Zwischen diesen zwei H√§usern steht eine sehr hohe Fichte. (Meines Erachtens bereits zu hoch gewachsen. Sie k√∂nnte bei den St√ľrmen die es derzeit bereits gibt vielleicht noch einmal gef√§hrlich werden.) Ja und ansonsten sehe ich teils h√ľgel- bzw. teils bergf√∂rmig bereits das unterschiedlichste gr√ľn des Wienerwaldes. Hin und wieder kommt es auch einmal vor das ich gerade zuf√§llig zwischen den Gr√ľn auch ein bischen etwas von einen Zug sehe der gerade Richtung Wien f√§hrt. Fr√ľher haben wir je nach Windlage die Z√ľge durch den Schall auch manchmal im Garten geh√∂rt, aber seid die Bahnschwellen ausgetauscht wurden und die schweren G√ľterz√ľge eine andere Route fahren h√∂rt man selbst bei ge√∂ffneten Fenster so gut wie nichts mehr.

Auf der Fensterbank im Schlafzimmer steht oder liegt bei mir √ľbrigens nichts.
by Sandra WU @13.08.2018, 14:37

Ich schaue hinaus in unseren Garten.

Auf der Fensterbank stehen zwei einfache Holz-Sortierboxen, in denen ich meinen Modeschmuck aufbewahre. In einer Ecke steht noch ein kleiner Tischpapierkorb und ein kleines Aktenregal, weil dort mein Laptop-Arbeitsplatz ist.
by Karen @13.08.2018, 14:24

Ganz viel Bäume, Himmel, vor dem Fenster unser Garagenhof.

Auf der Fensterbank stehen 3 Klangschalen, ein kleiner Bhudda und ein Glasteller mit HeilSteinen, einem Engel winzige rote Herzen (hab ich f√ľr die Engel, an die ich glaube, aufgestellt, die m√∂gen gerne etwas Sch√∂nes sehen)
by Christa HB @13.08.2018, 14:05

Ich sehe hinaus in meinen Garten auf die Wiese und die Stra√üe danach mit Haus gegen√ľber.
Auf meinem Fensterbrett im Schlafzimmer steht nichts.
by Regina @13.08.2018, 13:17

P.S. Auf meiner Fensterbank im Schlafzimmer steht nichts....
by Anne @13.08.2018, 12:19

Ich schaue in unseren Garten. Links stehen zum Gl√ľck noch zwei gro√üe Lindenb√§ume, denn rechts die beiden gro√üen B√§ume sind Opfer des Pfingststurms "Ela" 2014 geworden. Damals lag der eine Baum entwurzelt im Garten und Stamm und Krone lagen auf dem Garagendach gegen√ľber. Der andere Baum war nicht mehr sicher und wurde sp√§ter abges√§gt. Deshalb schaue ich auch durch die L√ľcke, die durch die nicht mehr vorhandenen B√§ume entstanden ist, auf H√§userd√§cher gegen√ľber.
Mir fehlen die beiden sch√∂nen gro√üen Linden sehr. Es stand im Sommer auch immer eine Bank f√ľr alle darunter und es war schattig im Garten.... Neue B√ľsche sind zwar gepflanzt worden, aber das kann die B√§ume nicht ersetzen!
by Anne @13.08.2018, 12:19

Wir wohnen in einem 11-etagigen Haus (nebenan ist noch so ein Haus) in der 6. Etage. Das Schlafzimmer geht zur Nordseite, ebenso zwei weitere Zimmer und der "Abstellraum", das ist wunderbar, weil man es dann sch√∂n k√ľhl hat. Vor (oder eher hinter) unserem Haus ist eine kleine Wiese mit einer Tischtennisplatte und ein Fu√üballfeld, das sehr gut angenommen wird. Dahinter ist noch Wiese mit Wegen zur Hauptstra√üe, und daran grenzt ein H√§userblock - uns gegen√ľber) mit 6 Etagen. Im rechten Winkel steht noch ein H√§userblock von 5 H√§usern √° 11 Etagen.
Als das gebaut wurde, war noch nicht so eng gebaut wie heute. Ich wohne da gern. (Das Wohnzimmer mit Loggia und vielen B√§umen zeigt nach S√ľden)
Das Einzige, was mich manchmal sehr √§rgert, ist, wenn sich in der Nacht Jugendliche abends dort in einer Sitzecke anfinden mit Musik oder lautem Gespr√§ch uns zwingt, die Fenster zu schlie√üen. Manchmal wurde die Polizei geholt, weil das oft noch weit nach Mitternacht weitergeht, aber das macht niemand mehr, weil es f√ľr die Polizei genug anderes zu tun gibt.
Manchmal verjagt ein w√ľtender Wohnungsinhaber die Jugendlichen, aber manchmal scheren sie sich dann trotzdem nicht darum. Gottlob ist das aber nicht so oft. Meist, wenn Ferienbeginn ist. Immerhin sind das in der Summe ca. 460 Wohnungen, die davon betroffen sind.

Auf dem Fensterbrett im Schlafzimmer stehen Kakteen.
by Gitti @13.08.2018, 12:16

Ich schaue √ľber die Stra√üe auf einen dicht bepflanzten Hang, oben ein Garten, dahinter ein ehemaliges Bauernhaus mit umgebauter Scheune, links daneben ein weiteres, ziemlich hohes Wohnhaus, hinter dem der Kirchturm hervorragt. Auf den Fensterb√§nken der beiden Fenster steht nichts, denn sie werden jeden Morgen f√ľr Stunden weit "aufgerissen" - und bei der Hitze auch nachts.
by Ellen @13.08.2018, 11:42

Ich nehme mal mein Schlafzimmer... Da steht das Nachbar-Eckreihenhaus, umgeben von einem blau-naturfarbenem Holzzaun und Carport, nach rechts gesehen der anschließende Garten. Auf meiner Fensterbank steht: eine Tischlampe, mein Wecker, Wetterstation und nachts meine Armbanduhr und Brille.
by Karin v.N. @13.08.2018, 11:25

Felder und weiter hinten Wald.
Auf der Fensterbank ist nur eine Steckdosenleiste, die oft genug runterfällt.
by @13.08.2018, 11:23

Eine gro√üe. alte Linde erfreut mich! Sonst sehe ich leider nur D√§cher rechts und links von ihr. Auf meiner Fensterbank stehen verbl√ľhte Orchideen, die wiede ins Wohnzimmer kommen, sobald sie wieder Knospen hervorgebracht haben. So "kennen" sie es seit Jahren. Jedesmal bin ich aufs Neue stolz auf meine "baven" Blumen!
by M.M. @13.08.2018, 11:00

Das Nachbarhaus hinter vielen B√§umen. Tannen, Kiefern,Ahorn,Birke. M√§uerchen,, viel Efeu, ein Zierahorn. Farnkraut. Links mein K√ľchenbalkon.
Auf dem Fensterbrett steht ein Glas mit Sprudelflasche, Halstabletten, Schnupfenspray, Haargummi.
by Killekalle @13.08.2018, 10:14

fensterbank gibt es keine.
wenn ich aus dem gro√üen fenster schaue, sehe ich auf unser g√§rtchen, viele sch√∂ne verschiedene b√ľsche, koniferen und den rosa roschenbusch. dahinter sehe ich zwei
3 stöckige gelbe wohnblöcke.
by christine b @13.08.2018, 09:33

Ich sehe im Vordergrund den Balkon. Dahinter wenn ich einen Schritt rausgehe meinen Gem√ľsegarten mit Gartenh√§uschen, drei hohe Tannen, einen Apfelbaum und eine Hecke. Dazwischen viele Rosenstr√§ucher. Hinter der Hecke das Nachbarhaus.
by Christine @13.08.2018, 09:27

Haus auf der anderen Straßenseite. Kakteen stehen dort. Die brauche ich nicht viel gießen. Im anderen Schlafzimmer 7 Orchideen. Denen bekommt die Luft und Nordseite gut.
by sylvi @13.08.2018, 09:12

Ich sehe das Dach vom Haus gegen√ľber und dahinter ein Waldst√ľck.
Auf der Fensterbank steht im Sommer nichts, weil man es wegen der Gardine eh nicht sehen könnte, im Winter einige Blumen, die nicht winterhart sind.
by Mathilde @13.08.2018, 08:56

Gegen√ľber stehen Reihenh√§user mit den Terrassen und G√§rten in meine Richtung. Links sehe ich das Gemeindezentrum mit katholischer und evangelischer Kirche. Rechts Rasenfl√§che, B√§ume und Str√§ucher.
Fensterbank gibt es keine im Schlafzimmer.
by Rita die Spätzin @13.08.2018, 08:53

Nussbaum, Tannen, Magnolien, Kiefern, Koniferen, Häuser, unseren Mietergarten mit kl. Parkplatz. Auf der Fensterbank steht eine Lampe ohne Funktion und ein Fernglas.
Leider waren dieses Jahr au√üer Elstern und Tauben keine V√∂gel da. Einmal habe ich ganz kurz ein Rotkehlchen gesehen. Sonst waren es Buchfinken, Gr√ľnlinge, Spatzen.
Das macht mich traurig und gibt mir sehr zu denken.
by Monika aus Köln @13.08.2018, 08:51

Ich sehe viele Bäume und einen Parkplatz, der aber durch die Bäume kaum zu sehen ist. Auf der Fensterbank stehen einige Blumen und dann viele kleine besondere Naturmitbringsel aus Urlauben, wie Steine, Zapfen und so.
by Schpatz @13.08.2018, 08:45

Tannen sehe ich. Auf der Fensterbank steht nichts.
by Petra H. @13.08.2018, 08:24

- einen Baum
- mittig stehen Blumen
by Webschmetterling @13.08.2018, 08:11

Ich sehe meine Terrasse und unseren Innenhof mit Wäschespinne, einer Hecke, Rasen und einen Häuserblock. Auf meiner Fensterbank stehen 2 Sukkulenten, eine Zitronenperlagonie und in der Mitte ein Arrangement in dunkelrot - hellrot mit 2 Teelichtgläsern, 1 Kerze und 2 schlanke Vasen. Außen auf der Fensterbank sind 2 Kakteen von Lanzarote.
by MOnika Sauerland @13.08.2018, 08:05

Ich sehe den Gartenanteil vom Sohn und Schwiegertochter, bepflanzt mit jungen Str√§uchern weil sie dieses Jahr erst mit dem Garteln angefangen haben. In der Wiese steht eine H√§ngeschaukel und der Grill. Hinter dem Zaun ist ein schmales Grundst√ľck, das nicht bebaut werden darf und nur zweimal im Jahr gem√§ht wird. Dort wuchern allerlei Un-Kr√§uter, Insekten jede Menge, M√§use, Maulw√ľrfe. Und dahinter eine Scheune, die als Lagerraum dient und in dem Jahr wundersch√∂n renoviert wurde, als wir hier eingezogen sind. Weiter kann ich nicht sehen, denn um die Scheune rum stehen alte riesengro√üe Str√§ucher und ein paar Birken.
Auf der Fensterbank steht nix, denn die ist erstens zu schmal, zweitens kann ich Staubfänger im Schlafzimmer nicht brauchen und drittens ist das Fenster immer offen.
by Lieserl @13.08.2018, 07:58

Ich schaue auf Nachbars Garten mit Wildkirchbaum, Str√§uchern, altem Grill, Sitzgarnitur und Hecke zur dahinter liegenden Nachbar-Wiese... Auf der Fensterbank steht die Urne von Lara, Schwester von Daisy, Holzfiguren aus √Ąsten, Tonfiguren mit Windlicht, ein Engel in Glaskugel, die durch Sch√ľtteln beschneit wird ;) eine kleines K√∂rbchen mit Fossilien und Kristallen, ein kleiner B√§r und ein schwarzer Onyx.
by Brigida @13.08.2018, 07:49

den Horizont √ľber den Weinbergen des Neckartals.
Morgens kann dort schon mal der Mond untergehen und abends verschwindet die Sonne dort regelmäßig, mal theatralisch und mal sanft.

oder wie heute morgen zogen zwei rosa angehauchte Wolken vom gegen√ľberliegenden Sonnenaufgang √ľber den Weinbergen entlang, etwas sp√§ter bauschten sie sich in strahlendem Wei√ü und weiter gezogen auf.

Windlichtgl√§ser gef√ľllt mit Muschelschalen und Schneckenh√§user, besondere kleine Steine mit Mineralien.... alles selber gesucht und gefunden. ...und dann gibt es noch einen kleinen Dagobert, der offenbar ein Schl√ľsselanh√§nger war in einem der Gl√§ser.
by ReginaE @13.08.2018, 07:30

Ich sehe auf eine der beiden Hauptstraßen unseres Dorfes, sehe die Kirche, das Rathaus und andere Häuser, teilweise auch kleine Vorgärten.
Auf der Fensterbank stehen Blumengestecke - ohne geht es einfach nicht.
by Lilo @13.08.2018, 06:47

Ich sehe aus dem Dachschr√§gfenster nach S√ľden die Dorfstra√üe, das Nachbardorf oben am Berg mit kleiner Kirche, links neben der Stra√üe den Kinderspielplatz, auf dem Nachbargrundst√ľck einen Stromtransformator. Fensterbank entf√§llt.
Aus dem Westfenster sehe ich geradeaus erst einmal viele Felder, 2-3 km entfernt unseren Gemeindehauptort, ebenfalls mit Kirche, rechts eine Stra√üe und dahinter eine Auenlandschaft. Links erkennt man ein wenig die Geb√§ude eines Gewerbegebiets. Auf dem Fensterbrett stehen eine hohe spitze Gr√ľnpflanze, eingerahmt von zwei Kunstgerbera, die in einem Glaskolben stehen und einem h√∂lzernen Delphinpaar.
by Schnecke @13.08.2018, 06:34

Vom Schlafzimmer sehen wir links auf den Parkplatz, mittig die Straße, rechts die Garagen. Links neben dem Parkplatz schließt sich der Wald an, auch hinter den Garagen stehen Bäume. Auch ganz gerade zu ist der Wald. Rechts rum geht es dann raus zur nächsten Straße.
by Marga @13.08.2018, 06:02

Ich sehe das Haus vom Nachbarn... dieser Trakt ist aber unbewohnt... hat zerbrochene Fenster... davor stehen einige Rosenstöcke und Sträucher.
F√ľr manche mag das kein sch√∂ner Anblick sein... aber mir gef√§llt es... die zarten Rosen geben dem Haus etwas idyllisches.
Eigentlich steht dieser Trakt nur noch als Wind... und Sichtschutz. Der Besitzer √ľberlegt ja schon lange was er da mal machen wird.

Eines steht jetzt schon fest... wird das einmal abgerissen... wird es mir fehlen.
by Lina @13.08.2018, 02:40

Als erstes sehe ich eine alte Eiche und auf allen Seiten eine Straßen - Kreuzung und Häuser.
Auf der Fensterbank befindet sich eine Andurie.
by Gisela L. @13.08.2018, 00:06

Dein Kommentar
 Cookie löschen


Zum Schutz vor Spammern gib bitte die Buchstaben/Zahlen vom Bild ein. Falls Du den Code nicht lesen kannst, klicke auf "Vorschau", dann wird ein neuer angezeigt: