Kommentare zu «tt180820»

Ich finde mich auf allen Tasteninstrumenten und auf allen Instrumenten, die irgendwie Fl├Âte oder Klarinette ├Ąhnlich sind, zurecht - allerdings habe ich jahrelang kein Instrument in der Hand gehabt und bin dementsprechen eingerostet. Am ehesten bringe ich wohl noch vern├╝nftiges auf einer Gitarre zuwege - allerdings nur als Begleitung zum Gesang.
by Karen @20.08.2018, 22:34

Mit Blockfl├Âte fing ich an, Gruppenunterricht . Mein Vater hatte eine sehr sch├Âne, alte Basslaute mit 10 Saiten. Er konnte aber nicht spielen. In unsrer Kleinstadt gab es auch niemanden, von dem ich es h├Ątte lernen k├Ânnen. Im Nachbarort gab es einen "Musiklehrer", der so ziemlich alles spielen konnte. Er fuhr mit dem Fahrrad ├╝ber die D├Ârfer und erteilte den Kindern allen m├Âglichen Musikunterricht.
So durfte ich dann Gitarrenunterricht bei ihm nehmen.
Die Grundgriffe habe ich bei ihm gelernt, Liedbegleitung und Akkorde.
Sp├Ąter, als Erwachsene nahm ich richtigen klassischen Unterricht in HH.
Spielte auch einige Jahre in einem Gitarrenorchester, was mir sehr viel Freude machte. Wir gaben jedes Jahr ein Konzert.

Jetzt steht das sch├Âne, antike Instrument schon viele Jahre in der Ecke, weil meine Finger durch Arthrose nicht mehr spielen k├Ânnen.
by linerle @20.08.2018, 21:39

Ich hatte vom 10. bis 17. Lebensjahr Klavierunterricht. Leider war ich nicht besonders begabt und auch nicht besonders flei├čig, aber wenn mir ein St├╝ck gefallen hat, dann habe ich es doch sehr oft und gerne gespielt und dann auch gut hinbekommen. Und das machte mir dann viel Freude.
Leider ist das Klavier nicht mehr in meinem Besitz (ich hatte in der neuen Wohnung zu wenig Platz und musste es weggeben ÔÇô was mir im Nachhinein dann doch sehr leid getan hat.)
by Ingrid @20.08.2018, 20:44

Anstatt der gew├╝nschten Blockfl├Âte bekam ich mit ca. 8 Jahren eine Melodica, und Unterricht. Im Nachhinein keine schlechte Entscheidung. Ich habe Notenlesen gelernt (und das war verbunden mit Bruchrechnen etc.), und Blockfl├Âte (C Sopran, F und C Alt) kam dann sp├Ąter eh noch dazu. Mit 14 bekam ich die Gitarre - incl. Unterricht :) sowohl "klampfen" als auch klassisch - und davon ist auch noch ein bi├čchen Spielverm├Âgen ├╝brig. Sohn hat ein Keyboard und hzatte auch Unterricht, und ich habe da ein wenig aufgepasst und gelegentlich mal versucht. Es reicht, um mir eine Melodie vom Blatt zusammenzuklauben, aber "spielen" w├Ąre zu viel gesagt.
by Birgit W. @20.08.2018, 20:18

Leider nicht, singe daf├╝r aber im Kirchenchor.
by Ellen @20.08.2018, 20:00

Ja, ich habe C- und F-Fl├Âte gelernt. Ich kann noch spielen, habe aber selten Gelegenheit dazu.
by Regina @20.08.2018, 18:11

Blockfl├Âte in der Schule, ohne Begeisterung. (Im Chor war ich gern.) Klavier vom 8. bis 14. Lebensjahr, da meine Mutter es w├╝nschte. Sie spielt gut. Meine wechselnden Lehrer haben mir leider das Spielen verdorben, Et├╝den ├╝ber Et├╝den; die eigenen sich nicht wirklich zum Vorspielen - und mit dem Lineal auf die Finger, wenn ich mich verspielt oder gar den Deckel auf die H├Ąnde ... Didaktisch ein Fiasko, dass damit endete, dass ich mich in der Pubert├Ąt weigerte noch ein Taste anzufassen. Ich bereue das nicht, denn es war nicht meine Begabung:))
by philomena @20.08.2018, 17:50

Ich habe in der Schulzeit ein wenig Klavierspielen gelernt , gezwungenerma├čen und ohne Begeisterung. Heute bedaure ich, dass ich nichts kann, habe auch kein Instrument mehr zum ├ťben. Da ich aber musikalisch eher ein "Rindvieh" bin, wird sich da auch wohl nichts mehr ├Ąndern...
by nora @20.08.2018, 16:01

Hab mir und den Kindern vor gef├╝hlt tausend Jahren Blockfl├Âte beigebracht aber schon ewig nicht mehr darauf gespielt. Jetzt ist mein G├Âttergatte immer zuhause, der k├Ânnte das Spielen bzw. wieder ├╝ben nicht ab.
Alles hat seine Zeit :)
by Christa HB @20.08.2018, 15:01

Ich spiele seit ├╝ber 20 Jahre eine Djembe. Am liebsten in der Gruppe. Ein Klavier w├╝rde ich sehr gerne spielen. Aber ohne Notenkenntnisse kommt mir die Trommel sehr entgegen.
by MOnika Sauerland @20.08.2018, 14:24

Als Kind habe ich mit Begeisterung Melodica gespielt. Ich hatte da verschiedene Ausf├╝hrungen davon. Aber irgendwie sind alle abhanden gekommen. Eine Blockfl├Âte liegt noch bei mir. Darauf kann ich nur ganz einfache St├╝cke spielen. Habe mir das selbst beigebracht.
Mein gro├čer Traum w├Ąre Klarinette. Es wird ein Traum bleiben.
by ErikaX @20.08.2018, 11:54

Als Kind konnte ich Blockfl├Âte und Zither spielen. Heute w├╝rde ich gern trommeln k├Ânnen.
by JuwelTop @20.08.2018, 11:13

Ich h├Ątte gern Klavier spielen gelernt, aber daf├╝r fehlte das Geld. F├╝r Blockfl├Âte hat es dann gereicht...
by Mathilde @20.08.2018, 10:43

Habe als Kind Harmonium gelernt und Orgel angefangen. Heute spiele ich zu Hause Keyboard. Kirchenlieder und Klassische St├╝cke einfach gesetzt. Neuerdings auch Popmusik. Es gab gute Notenb├╝cher bei Aldi. Dort sind auch Beatles u. a. sch├Âne Sachen drin, welche einen einfachen Notensatz haben.
by sylvi @20.08.2018, 10:22

Leider kann ich kein Instrument spielen. Als Kind hatte ich den Wunsch Blockfl├Âte zu lernen aber das h├Ątten wir uns finanziell nicht leisten k├Ânnen. Sp├Ąter bekam ich eine Melodica und konnte darauf mir bekannte Lieder spielen nach Geh├Âr. Das hat mir Spa├č gemacht.
by ixi @20.08.2018, 10:17

Ja - s├Ąmtliche Blockfl├Âte (nur Bass schlecht), Querfl├Âte, Okarina und auch sonst noch einiges an verschiedenen Fl├Âten (Pan-, Thin Whistle, afrikanische F├Âten usw).

Am liebsten mochte ich die Konzertokarina, davon hab ich auch meine erste noch.

Als Kind hab ich Gitarre Begleitung und Folkpicking gelernt, das spiele ich auch immer noch.

Eine Weile hab ich auch Djembe-Workshops besucht - das Trommeln ist f├╝r mich was ganz besonderes, weil es durch den ganzen K├Ârper sp├╝rbar ist. Leider hab ich das aber bald wieder eingestellt, weil die Umst├Ąnde f├╝r mich nicht mehr machbar waren (Gruppen, ├ťben ist halt lauter und die Angst die Nachbarn zu st├Âren usw).

Ich w├╝rde sehr gerne Klavier k├Ânnen, hab dann auch vor ein paar Jahren damit angefangen, bis leider meine Klavierlehrerin (wir hatten auf Tauschbasis gearbeitet - Klavierunterricht gegen Computerhilfe) nach Italien gezogen. Regul├Ąren Unterricht kann ich mir nicht leisten.
by @20.08.2018, 10:09

Mehr schlecht als recht. Nat├╝rlich habe ich mich an der Block- und auch Altfl├Âte probiert. Wir hatten auch ein Klavier, aber mir fehlte es immer an Ehrgeiz, das richtig zu lernen. Ich kann ein paar einfache Lieder darauf klimpern und w├╝nschte mir manchmal, dass ich es besser k├Ânnte. Aber mir fehlt wohl auch ein wenig das Talent dazu. F├╝r eine Gitarre sind meine Finger zu kurz. Ich kann die Seiten am Hals nicht richtig greifen und dr├╝cke immer Seiten mit runter, die nicht gewollt sind.
by bo306 @20.08.2018, 10:09

Die obligatorische Blockfl├Âte in der Grundschule. :-)
Dann hatte ich als Jugendliche noch einige Zeit Akkordeon-Unterricht und war auch eine Weile in einem Orchester.
Als ich noch im Kindergarten gearbeitet habe, kamen beide Instrumente ab und zu mal zum Einsatz. Jetzt schon lange nicht mehr, habe aber beide noch zu Hause.
by Pusteblume @20.08.2018, 09:26

Aus den Adoptionsunterlagen wu├čte meine (Adoptiv-)Mutter, dass mein leiblicher Vater
ein Pianist war... also begann ich mit 8 Jahren Klavierunterricht - 4 Jahre lang, mehr oder weniger begeistert und begabt...Immerhin spiele ich heute noch jedes Jahr in der
Advents-/Weihnachtszeit die Weihnachtslieder von meinen alten Noten - zur Freude
der Kinder und Enkel - aber auch zu meiner eigenen...
by Inge-Lore @20.08.2018, 08:32

Angefangen hats im Kindergarten mit Xylophon und Glockenspiel. In der Grundschule dann Blockfl├Âte und mit 8 Jahren hab ich mit Zitherspielen angefangen. Mit 15 Jahren dann im Zitherclub, aber da waren lauter "alte Dackel", und mit 18 wars dann vorbei. Da war Volksmusik aber sowas von "geht ja gar ned". Wieder angefangen hab ich damit als unser Sohn zu Welt kam und ich die ersten drei Jahre bei ihm zu Hause war. Da hatte ich Zeit zum ├ťben und Spielen.
Ich spiele heute noch, lange nicht mehr so virtuos wie als junge Frau, weil einfach die ├ťbung fehlt. Aber im Rahmen von Weihnachtssingen mit dem Kirchenchor gibts jedes Jahr ein kleine Beilage von mir.
Mein aktuelles Instrument ist meine Stimme. Immer dabei, und gut ge├╝bt und geschult.
by Lieserl @20.08.2018, 06:50

Blockfl├Âte kann ich - und auf dem elektronischen Klavierersatz kann ich ein paar St├╝cke spielen, gelernt habe ich beides mir selbst.
Dagegen hatte ich jahrelang Gitarrenunterricht, als meine alte kleine Gitarre von einer Freundin kaputt gemacht und mir als Ersatz von meinen Eltern eine neue gro├če gekauft wurde. Dann musste ich Unterrichtsstunden nehmen, obwohl ich das gar nicht wollte... dementsprechend ist bis heute nix h├Ąngen geblieben und ich kann auf diesem Instrument nicht wirklich mehr spielen.
Gerne m├Âchte ich Saxophon spielen k├Ânnen!
by Schnecke @20.08.2018, 06:48

Der k├╝rzeste Pianistenwitz: ich kannÔÇśs! :-)

Begonnen hat es mit der Blockfl├Âte in Vorschulzeiten, irgendwann kam das Klavier, letztes Jahr der Fl├╝gel. Harfe w├Ąre auch noch sch├Ân, oder Querfl├Âte.
Ich bin im Gegensatz zu anderen nicht sonderlich begabt, habe aber gro├če Freude am Lernen. Das ist sozusagen die Grundvoraussetzung, denn es ist wirklich am Klavier v├Âllig anders als in anderen Lernbereichen: von ÔÇ×K├ÂnnenÔÇť ist erst auf sehr hohem, f├╝r den Amateur nicht erreichbarem Niveau, die Rede. Und selbst die Profis h├Âren nie auf zu lernen.
Nirgendwo sonst pa├čt der Spruch so gut: Der Weg ist das Ziel.
by B├Ąrenmami @20.08.2018, 04:35

Ich kann nichts... da ich nicht musikalisch besonders begabt bin... hab ich auch nicht das Gef├╝hl ein Musikinstrument zu spielen.
by Lina @20.08.2018, 01:41

Dein Kommentar
 Cookie löschen


Zum Schutz vor Spammern gib bitte die Buchstaben/Zahlen vom Bild ein. Falls Du den Code nicht lesen kannst, klicke auf "Vorschau", dann wird ein neuer angezeigt: