Kommentare zu «tt190108»

Ich geh├Âre zu den Nachrichten-Junkies. Am Tage l├Ąuft das Radio, da gibt es zur vollen Stunde komplette Nachrichten, zur halben Stunde dann regionale. Ab 19.00 Uhr schaue auch Nachrichten im TV.
Ruhiger w├╝rde ich ohne Nachrichten nicht leben, im Gegenteil, denn ich m├Âchte informiert sein.
Schlagzeilen allein sind nicht ausreichend, manchmal gen├╝gt mir aber dann die Unterschlagzeile um zu entscheiden, ob der Artikel gelesen wird.
Nat├╝rlich muss jeder f├╝r sich filtern, was wichtig ist, was einen zu sehr anfasst und wie weit man sich auf einzelne Themen einl├Ąsst. Und auch - wann. Gerade bei Katastrophenmeldungen und/oder Gewalt hei├čt es meist: abwarten, bis die Situation ├╝berhaupt einsch├Ątzbar wird und es belastbare Fakten gibt.
Nachrichten kann man (meiner Meinung nach) nicht einfach konsumieren wie Werbung oder UNterhaltung.
by Fortuna @08.01.2019, 23:09

Ja, ich brauche sie die t├Ąglichen Nachrichten in Zeitung, Rundfunk, Fernsehen und Internet. Aus allem zusammen versuche ich dann, mir eine eigene Meinung zu bilden. Schlagzeilen, besonders auch in der Zeitung, bringen mich oftmals auf die Palme, zumal wenn dann im Text etwas v├Âllig anderes steht, als die Schlagzeile vermuten lie├č.
by Hildegard @08.01.2019, 19:57

Als man noch nicht die unwichtigsten bis dramatischsten Meldungen im ├ťberma├č aus aller Welt zu sehen und lesen bekam lebte man tats├Ąchlich ruhiger.

Bei vielen Themen reichen mir die Schlagzeilen um informiert zu sein

Man sollte wissen was in der Welt vorgeht, aber bitte nur wirklich wichtige und richtige Meldungen
by christie @08.01.2019, 19:09

Ohne "AllesAlltaeglich" ist es aber langweilig. Zuerst eine andere Schriftart und jetzt gar nichts mehr. Engelbert, willst du uns jetzt schon fasten lassen? Bis Ostern ist aber noch weit hin!
by Hans @08.01.2019, 17:37

Ohne Nachrichten lebt es sich viel ruhiger !!!
Schlagzeilen kriege ich um die Ohren gehauen von MS, wenn ich einen neuen Tab ├Âffne. Sollte ich mal drauf reinfallen, ├Ąrgere ich mich, dass ich reingucke, weil es so ein Schmarrn ist, der da steht.
Ich wei├č, was in der Welt vorgeht. Nat├╝rlich nicht welt-umfassend. Aber wer wei├č das schon? Wir sind ja keine ├ťbermenschen.....

WENN ich die Tagesschau sehe oder Radionachrichten h├Âre, dann vergesse ich sie sofort nach dem Ausschalten!
by Ursi @08.01.2019, 15:25

Obwohl es manchmal nicht auszuhalten ist, muss man sich auch mit schlechten Nachrichten konfrontieren. Das geh├Ârt zum Leben. Schlagzeilen sind keine Information.
by Gisela L. @08.01.2019, 15:03

Das haben wir gerade wieder festgestellt, es geht auch ohne, wir waren 5 Tage in hamburg, da gab es nur schnelle Schlagzeilen in der U Bahn, keine Zeitung, aber man lebt auch und h├Ârt nicht immer nur schlimme Dinge und Katastrophen.
Nun genie├če ich wieder meine Zeitung am Morgen.
by ulrike Berger @08.01.2019, 14:16

Ich bem├╝he mich um verl├Ą├čliche Quellen, mit copy and paste der K├Ąsbl├Ątter kann ich wenig anfangen, da reicht dann auch eine Schlagzeile.
(Zweiter Kommentarversuch, der erste landete im Cybernirvana)
by B├Ąrenmami @08.01.2019, 14:12

schaue mir im tv die texte an (ard, hr, swr, ndr), lese tageszeitung - auch einschl. der 'schlimmen' berichte; wenn es passt, sehe ich auch die nachrichten direkt.
nur hin und wieder info reicht mir nicht, m├Âchte eigentlich auch hintergrund-info.
w├╝rde sicher nicht 'ruhiger' leben ohne news....
by gudi wi @08.01.2019, 13:15

schlechte nachrichten lass ich nicht mehr so an mich ran weil ich merke, dass es mich zu sehr belastet. in der tageszeitung les ich die ├╝berschriften und den lokalteil. bei negativschlagzeilen bl├Ąttere ich weiter...
das wichtigste kriegt man ├╝ber's radio mit.
by Mai-Anne @08.01.2019, 13:05

Ich schaue m├Âglichst keine Nachrichten und wenn die Nachrichten im Radio kommen, stell ich die Lautst├Ąrke auf aus.
Lebe so zufriedener und ruhiger.Leider wird man immer wieder mit den st├Ąndigen, grausigen Taten in der ganzen Welt konfrontiert, es ist immer ein beliebtes Gesp├Ąchsthema ├╝berall.
by Helga F. @08.01.2019, 12:21

Ohne Nachrichten lebt es sich viel ruhiger ? ich nicht, will immer informiert sein

Es reicht, wenn man ab und zu die Schlagzeilen liest ? nein, mir nicht, will die Hintergr├╝nde wissen, kommt aber darauf was es ist, Unf├Ąlle, ├ťberf├Ąlle oder sonstiges kriminelles lese ich nicht, das wird ausgeklammert.

Man muss doch wissen, was in der Welt vorgeht ? ja, ich bin ein politischer Mensch, da will ich schon wissen was und warum es so oder so auf dieser Welt ist und gehandelt wird. Schreibe auch ├Âfters mal einen Brief an unsere Minister, was ich nicht gut finde oder auch gut. Bekomme immer Antwort.
by Lieschen @08.01.2019, 11:39

Es ist eine "Scheinruhe" ohne Nachrichten! - Ich h├Âre regelm├Ą├čig im Radio, lese im Internet, habe zwei seri├Âse Tageszeitungen (zum Wochenende sogar drei) und halte es f├╝r notwendig, Informationen zu erhalten und sich auch kritisch damit auseinanderzusetzen. Nicht alles, was gedruckt wird, ist auch richtig. Und unsere Welt ist heute so verkn├╝pft, dass man ├╝ber den eigenen Tellerrand hinausschauen muss, zumindest denke ich f├╝r mich so.
by nora @08.01.2019, 11:24

ja, es w├╝rde sich sicher ruhiger leben, aber ich bin zu neugierig, ich will wissen, was sich tut auf der welt! einiges ├╝berfliege ich jedoch.
aber im allgemeinen bin ich gerne am neuesten stand.
by christine b @08.01.2019, 11:17

Es lebt sich ruhiger "ohne" , das stimmt. Aber ich will wissen, was um mich herum passiert, regional, deutschland- und weltweit. Lese darum die Tageszeitung und den Videotext und schaue abends die Nachrichten im TV. Vieles bewirkt oft ein so gro├čes Ohnmachtsgef├╝hl in mir, dass ich kopfsch├╝ttelnd resigniere. Gewalt und Korruption ├╝berall, begleitet von politischen Debatten, die ins Leere laufen. Was will und kann der kleine Mann ├╝berhaupt noch erreichen oder bewirken? Frust soweit das Auge schaut!
by Inge @08.01.2019, 10:52

Wir bekommen eine Tageszeitung und bei uns l├Ąuft ab der morgendlichen Fr├╝hst├╝ckszeit das Radio mit WDR 2. Zwei Mal st├╝ndlich kommen Nachrichten, teils auch lokale. Da h├Âr ich das, was wichtig ist. Abends wird im ZDF heute geguckt. Mit Nachrichten sind wir also gut versorgt. Aber wie z.B. Karen schon schrieb, heute wird sich an alles extrem "drangeh├Ąngt" und alles doppelt und dreifach be├Ąugt, kommentiert und auseinandergenommen. Zig sogenannte Experten m├╝ssen zu allem und jedem ihren Senf dazugeben, f├╝r zuviel gibts gleich Sondersendungen und Brennpunkte... mir reicht es auch, wenn ich das Wichtigste an mich ran lasse, denn die Ohnmacht die sich breit macht nichts ├Ąndern zu k├Ânnen wo heute Leute wie Erdogan, Trump oder Putin an der Spitze der Staaten sind, ├Ąngstigt nur, weil man als Einzelner nichts ge├Ąndern kriegt.
by Karin v.N. @08.01.2019, 09:53

Ich las k├╝rzlich irgendwo den Spruch, wenn man Zeitung liest, wei├č man nur, was in der Zeitung steht.
Und das trifft es meiner Meinung nach immer mehr. Sp├Ątestens seit dem Skandal um die erfundenen Berichte im Spiegel frage ich mich, ob alles stimmt, was uns da serviert wird. Egal in welchem Medium. Und es stellt sich mir die Frage, ob ich das alles wissen muss und will. Denn es wird ├╝berwiegend nur Negatives aufgetischt, und es gilt die Devise schneller, schlimmer, n├Ąher dabei. Mit den privaten Sendern und der in meinen Augen verfilmten Bild-Zeitung als Nachrichtensendung fing es vor rund 30 Jahren an, mittlerweile schicken auch die ├ľffentlich-Rechtlichen ihre Reporter an -├╝berspitzt- jeden Ort der Welt, an dem eine Kuh von der Br├╝cke f├Ąllt.

Ich beschr├Ąnke mich seit einiger Zeit auf Radionachrichten w├Ąhrend des Fr├╝hst├╝cks, der Landesschau in unserem Dritten Fernsehprogramm und dem Durchbl├Ąttern meiner Zeitung, Hauptnachrichtensendung evtl. nebenbei, d.h. hinschauen, nur wenn mich etwas interessiert. Und wenn nicht gerade Wahlkampf ist, interessiert mich nur, was beschlossen wird, nicht, was irgendwer vorhat - zu viele T├╝ten mit warmer Luft und nichts dahinter.
by MartinaK @08.01.2019, 09:19

Ich bin ein Nachrichtenjunkie und h├Âre eigentlich immer die Radionachrichten. Und abends ist Tagesschau oder Heute Pflicht, sonst werde ich unruhig.
by Mathilde @08.01.2019, 09:15

Man ger├Ąt in Zwiespalt, wenn man so nah damit konfontiert wird: In der heutigen
Tageszeitung ein Bericht, dass ein 17-j├Ąhriger von zwei Mitte 20-j├Ąhrigen mit einem
Messer bedroht, verletzt und bestohlen wurde - und DAS in unserer Stra├če...
Warnt man nun die Enkel oder sch├╝rt man Angst ? Man liest t├Ąglich derartige oder
schlimmere Berichte, besonders hier in der Gro├čstadt. Wenn es aber so hautnah
passiert, wird man unsicher!
Die politischen Vorg├Ąnge in der Welt interessieren mich schon - deshalb m├Âchte ich
auch nicht auf meine Tageszeitung verzichten.
by Inge-Lore @08.01.2019, 08:33

Ich kann mir einen Tag ohne Nachrichten nicht vorstellen. F├╝r mich w├Ąre das ein Vogel Strauss Verhalten. Nur Schlagzeilen lesen? Nein das ist mir zu wenig.
Ich will wissen was in meinem Umfeld und in der Welt vor sich geht. Ich achte auch auf meine Quellen. WDR 5 ist ein guter Information Sender.
Wie will ich sonst meine Wahlentscheidungen treffen?
by MOnika Sauerland @08.01.2019, 08:17

Ohne Nachrichten- geht gar nicht.
Ohne meine Zeitungslekt├╝re am Morgen h├Ątte ich das Gef├╝hl, die Welt liefe an mir vorbei. Und oft sind Schlagzeilen doch nur der Aufreisser und der Artikel gibt ein ganz anderes Bild.
Dazu noch st├╝ndlich Kurznachrichten im Radio und Abends die Rundschau im Fernsehn.
Ja, ich will wissen, was in der WElt vorgeht. Aber das meiste, was mich an Nachrichten interessiert, steht im Lokalteil der Tageszeitung und in den K├Ąsebl├Ąttern.
Aber ich kann im Urlaub auch bewusst auf all das verzichten. Da gibt es keinen Fernseher, keine Zeitung. OK, um Nachrichten im Radio kommt man nicht rum, wenn man im Auto unterwegs ist.
by Lieserl @08.01.2019, 08:12

Ich schaue seit 3 Jahren ca keine Nachrichten mehr - sehr bewusst. Das Wichtigste bekommt man ├╝ber Soziale Medien, Freunde, andere Menschen die man trifft sowieso mit. H├Âre auch kein Radio.
F├╝r mich ist das der richtige Weg. Mir haben das regelm├Ą├čige Nachrichten schauen absolut nicht gut getan.
by @08.01.2019, 08:08

Morgens die aktuelle Tageszeitung f├╝r regionales,

tags├╝ber Klatsch und Tratsch (vielleicht) online,

unterwegs im Auto gerne DLF

Das Wetter geh├Ârt f├╝r mich auch zu Nachrichten. Da muss ich schon mal ├╝berlegen, was mein Auto ben├Âtigt, was ich streuen muss und ob ich Schnee zu schippen habe.
Allerdings regen mich Nachrichten nicht auf.
by ReginaE @08.01.2019, 07:42

da mein fernseher schweigt und ich kein radio habe, lebe ich ohne t├Ągliche nachrichten, wenn es was f├╝r uns interessantes gibt, regionales, informiert mich die freundin, sie hat und schaut tv und hat 2 tageszeitungen und wei├č alles aktuell,
by rosiE @08.01.2019, 05:01

Ich kann gut ohne Nachrichten leben und es passiert auch des ├ľfteren das ich mal einige Tage nichts von der Welt da drau├čen mitbekomme und Ich vermisse nichts.
Im Gro├čen und Ganzen wei├č ich was in der Welt passiert und das reicht mir.
by sonja-s @08.01.2019, 01:16

Ich w├╝rde sagen... dass man alle 3 Fragen auch als Behauptung schreiben kann... und alle haben ihre Berechtigung.

Ohne Nachrichten w├╝rde man bestimmt ruhiger leben... diese Behauptung g├Ânne ich mir wenn es ├╝ber ein Thema geht, das immer wieder aufgerollt wird... mich aufw├╝hlt und ich sowieso nichts daran ├Ąndern kann. In so einen Fall schaue ich eine Zeit lang keine Nachrichten.

Schlagzeilen lese ich schon... zumindest die ├ťberschriften... ich m├Âchte schon Wissen was so in der Welt vorgeht... lasse es aber nicht zu tief in mich hinein.
by Lina @08.01.2019, 00:31

Ich lebe auf jeden Fall deutlich ruhiger ohne Nachrichten!

Zum Gl├╝ck bin ich verheiratet und mein Mann hat t├Ąglich seine Nachrichtenzeit, wo er sich informieren l├Ą├čt. Und da wir ja miteinander reden, kann ich mir die oft schlimmen und aufregenden Bilder sparen!

Bei mir l├Ąuft nur das Radio - da h├Âre ich f├╝r mich genug. Oder ich lese es in der Zeitung. Was in der Welt passiert, ist mir nicht gleichg├╝ltig!

by Gerlinde @08.01.2019, 00:05

Ersteres, eindeutig! Wenn es WIRKLICH wichtig ist und mich betrifft, werde ich es schon zu wissen bekommen - ob ich will oder nicht.

Das war fr├╝her ganz anders: vor 10 Jahren gab es keine Nachrichtensendung, kein politisches Magazin, das ich nicht geschaut h├Ątte. Ich habe die Zeitung verschlungen und diverse Nachrichtenmagazine aboniert.... bis ich irgendwann die teilweise ├╝bertriebene Berichterstattung und Panikmache nicht mehr ertragen wollte und mich bewu├čt ausgeklinkt habe.

Hin und wieder gibt es zwar die "Ach, DAS ist tats├Ąchlich passiert"-Momente, aber wirklich verpa├čt habe ich wohl nichts - den schlimmen und traurigen Nachrichten kann man gar nicht aus dem Weg gehen, man kann nur daf├╝r sorgen, dass sie einen nicht 24/7 um die Ohren gehauen werden und einen belasten.
by Karen @07.01.2019, 23:32

Dein Kommentar
 Cookie löschen


Zum Schutz vor Spammern gib bitte die Buchstaben/Zahlen vom Bild ein. Falls Du den Code nicht lesen kannst, klicke auf "Vorschau", dann wird ein neuer angezeigt: