Kommentare zu «tt190415»

Kommt mir nicht ins Haus sowas und ĂŒberhaupt bin ich grad sehr technikfeindlich. Wo soll das bitteschön noch hinfĂŒhren oder hat uns schon hingefĂŒhrt ohne das wir das so richtig wahrnehmen (wollen).
by IngridG @15.04.2019, 23:43

Hier der Text abgedruckt in der taz http://www.taz.de/!460025/
by Laura @15.04.2019, 22:30

Fuer mich ist das auch nix. Klar hat jeder angeblich nichts interessantes ... doch alle Informationen sind fuer Konsumanbieter Gold wert. Es geht um die Erstellung von Profilen und Einkaufsverhalten, egal ob mit Payback-Punkten oder abgehoerte Gespraeche ueber Alexa. So dass wir personalisierte Werbung bekommen ... und irgendwann auch Nachrichten und dann ist die Zensur perfekt, denn wir bekommen nur noch angeblich auf uns zugeschnittene Nachrichten.

Es gab vor 15 Jahren einen Film EPIC 2014, der sehr gut die Szenarien beschreibt. Die ueberarbeitete Version EPIC 2015 beschreibt wie aus bestimmten persoenlichen Filmen Nachrichten werden ... Es war als Warnung gedacht, aber wir sind mittlerweile schon so weit darueber hinaus - und ich wuerde es nicht als Fortschritt bezeichnen, wenn ich grossen Konzernen immer mehr Macht ueber mich gebe und mich in deren Abhaenigkeit begebe. (Die Filme sind noch im Netz zu finden, im englsichen Original und der zweite auch in deutscher Uebersetzung, wen es interessiert. Mehr darueber https://de.wikipedia.org/wiki/Google_EPIC )
by Laura @15.04.2019, 22:27

Hab kein Smartphone, keine Handy, benutze das gemeinsame nur in besonderen FĂ€llen = "Hol ich bitte aus dem KH o.Ă€ ab" und was es so alles gibt. Ich brauch es ehrlich nicht, klingt gewiss arg altmodisch, aber so ist es wirklich. Auch FB u.a. sind fĂŒr mich unwichtig und werden nicht ge/benutzt.
Da erĂŒbrigt sich dann auch das Thema Alexa. Ich hab zwar nix zu verbergen, aber ausspioniert werden wir so schon genug, sei es ĂŒber Google oder wie sie alle heißen.
Mir ist klar, dass auch da meine Fragen verwertet werden, dennoch z.B. bei Infos hinsichtlich Erkrankungen, Öffnungszeiten, Rezepte usw. wird auch mal bei Google, Mr. Bing o.Ă€. nachgefragt. Gewisse Kompromisse, die das Leben erleichtern, aber ALEXA erst, wenn ich körperlich davon aus gesundheitlichen GrĂŒnden profitierte und die mir dann das Leben erleichterten
by Ingrid @15.04.2019, 21:47

Niemals nie nicht kommt mir so ein Ding in die Wohnung! Nein, nein und nochmals nein.
Ich kenne eine Frau, die so ein Ding von ihrem Sohn geschenkt bekam. FĂŒr mich hört sich das so lĂ€cherlich an, was Erika erzĂ€hlt von Alexa erzĂ€hlt.
Auch im Laptop benutze ich auch "Cortana" nicht. Ich will alles selbst erkunden. Sonst verblöde ich ja. Das ist ja gerade da Interessante im Leben, dass ich so viel erforschen möchte. Ich lass mir doch nicht alles vorkauen!
by Ursi @15.04.2019, 20:42

Alexa, schon oft die Werbung gesehen, aber so ein Ding will ich nicht in meiner Wohnung haben.
by Lieschen @15.04.2019, 20:10

Seit ich gehört habe, dass man durch die Alexa sozusagen observiert werden kann, habe ich meine vorher schon sehr skeptische Einstellung noch vertieft. Selbst habe ich keine Alexa und möchte auch gar keine haben. Wir werden schon genug im Internet beobachtet oder ĂŒber das Smartphone. Da muss ich nicht zusĂ€tzlich noch etwas im Hause haben, was eigentlich total ĂŒberflĂŒssig ist. Mir sind Familien bekannt, wo sich im Haus alles nur noch elektronisch gesteuert abspielt - eben mittels einer Alexa. Irgendwie finde ich diese Entwicklung nicht gut.
by Kassiopeia @15.04.2019, 19:23

Kenne ich nicht !
by charlotte @15.04.2019, 18:35

Meiner Meinung nach hast Du ganz richtig gehandelt indem Du diese Alexa mundtot machtest.
Von Anfang an dachte ich wie sehr mir so eine Alexa auf die Nerven fallen wĂŒrde. Ich finde diese Stimme die mir dies und jenes vorsagt einfach lĂ€cherlich.
Vor allem weil dieses "Wesen" auch manchmal richtig seltsam reagiert.
Die Elektronik ersetzt das richtige Rechnen, das Rechtschreiben und vieles andere, die Folgen merkt man leider. Wenn sie nun auch das Denken und Erinnern ersetzt wird es grotesk.
by christie @15.04.2019, 18:23

Bei mir gibt es Cortana - ich fand das am Anfang sehr witzig und habe sie gefragt, wie das Wetter wird. Sie kann auch Witze erzÀhlen u.s.w.
by Gisela L. @15.04.2019, 16:49

Ich kenne eine Alexa mit zwei Beinen und das reicht!
by Ellen @15.04.2019, 15:50

Ich hab mich gegen Alexa und fĂŒr Google Home entschieden, weil ich da auch meine eigene Musik hören kann (vieles was ich höre ist bei Streamingdiensten nicht erhĂ€ltlich und bei Amazon konnte ich keine eigene Musik hochladen).

Das Grundproblem (abgehört werden können) ist aber das selbe.

FĂŒr mich handhabe ich das recht locker - so wirklich geheimes wird hier nicht besprochen. FĂŒr den Junior (Sohn der Freundin, 12) ist es eine nette BeschĂ€ftigung, der kann sich da dann auch stundenlang Witze oder sonst was erzĂ€hlen lassen - das darf er dann gerne im anderen Zimmer machen.

Ich nutze ihn sonst als Wecker und eben MusikabspielgerÀt und finde es sehr praktisch und angenehm - möchte es nicht mehr missen.

Mit einem Knopfdruck ist aber auch das Mikrofon aus- und ein geschalten - wenn also Besuch das nicht möchte, schalte ich einfach aus.

Was sollen sie denn mit den hier abgehörten Daten machen? Selbst Bankverbindungen helfen ihnen nicht weiter, weil keine Pin laut gesagt wird (wozu auch?).

Da bin ich sehr viel vorsichtiger mit Daten, die ich irgendwo hochlade.
by @15.04.2019, 14:46

abschalten ist eine gute idee. mir kommt sowas nicht ins haus. frĂŒher hat man horrorromane ĂŒber totale ĂŒberwachung geschrieben (1984) , heute holen sich die leute den spion freiwillig selbst ins haus, damit auch noch das nach außen dringt, was sie nicht schon freiwillig auf instagramm/twitter oder sonst wo ins netz stellen. die sind alle wahnsinnig!
by birgit @15.04.2019, 13:28

Also das mit dem mithören wahr frĂŒher doch ganz gross da nur wusste keiner das Ausmass meinte die DDR. Stasi. Da hörte jeder mit. Mein Vater hat 2 mal im Jahr alle Tapeten runtegenommen bis auf Beton. Alle hielten Ihn fĂŒr Irre jetzt weiss ich warum. Keiner weiss doch ob er Wanzen im Zimmer hat oder kontrolliert es oder doch. Bist Du aus dem Haus Ruck Zuck können Menschen auch heimlich rein und was Instalieren. Auch der Nach bar ist der Beste Spion. Nun ja Alexa ist fĂŒr Blinde und eingeschrĂ€nkte eine Hilfe. Alexa da weiss ich dasich abgehört werde und stell mich drauf ein,kann Sie abschalten. Aber bei Abhören was ich nicht weiss da ist Problematischer. Nur so Gedanken von mir . Habe keine Alexa
by Licht @15.04.2019, 13:07

Als Assistenzsystem fĂŒr Menschen mit körperlichen EinschrĂ€nkungen mit Sicherheit eine tolle Erfindung.
Aber, ganz großes Aber
Wie glĂ€sern will ich sein? Alexa hört mit, billige internetfĂ€hige Fernseher stehen auch in dem Ruf, das selbe gilt fĂŒr elektronische Spielsachen aus China, WhatsApp nutzt das Mikrofon angeblich auch fĂŒr unseriöse Zweck...
Ich empfehle einen Blick auf den Inhalt des Buches „NSA - nationales Sicherheitsamt“ von Andreas Eschbach - was wĂ€re gewesen wenn es zu Zeiten von Adolf dem Wahnsinnigen schon Internet, Smartphones und soziale Netzwerke gegeben hĂ€tte? Ich habe das Buch nach 300 Seiten weggelegt, es wurde mir zu gruselig. Abwegig ist diese Nutzung der modernen Medien gegen uns allerdings nicht.
Mir kommt Alexa oder vergleichbare Dosen anderer Anbieter nicht ins Haus.
by MartinaK @15.04.2019, 11:48

Seit kurzem hat eine Freundin Alexa. Soweit ich es bis jetzt mitbekommen habe, nutzen sie diese ĂŒberwiegend, um Musik zu hören oder die Hunde zu Ă€rgern, oder sich gegenseitig auf die Palme zu bringen.
Ich gebe dem Sohn ein wenig Nachhilfe im Zeichnen und Malen. Als sie Alexa gerade neu hatten, habe ich dem Jungen aufgetragen, jeden Tag so fĂŒr 10 Minuten ein wenig zeichnen zu ĂŒben. Damit er es nicht vergisst, haben wir es Alexa gesagt und auf seine tĂ€gliche To-Do-Liste gesetzt. Was hat er gemacht: nix. Danke Alexa.
Eine andere Freundin meinte, dann hÀtte sie wenigstens jemanden zum Reden. Ich habe ihr gesagt, da rede ich lieber mit mir selber und bekomme die Antworten, die ich hören will ;)
Wer Alexa wirklich effektiv nutzen möchte, muss sich ein komplettes Smarthome einrichten. Brauche ich das? Nein! Ich möchte mein Leben nicht von irgendwelchen Maschinen bestimmen lassen.
by bo306 @15.04.2019, 11:06

Alexa ist sicher ein weibliches Wesen, dass in meinem Haus nix zu suchen hat! Mir reicht es nÀmlich schon, dass mein Handy diese blöde Funktion "sag ok Google" öfter auf eigene Faust benutzt und ich dann Fragmente unseres GesprÀches lese, die Google dann "gesucht" hat. Das ist ja schon wie Alexa. Wie oft sagt man im Alltag schon Ok ? Wenn dann das Handy vor Ort mithört, gehts ja schon los.... Mich Àngstigt das schon etwas, aber auf das Handy will ich nicht verzichten und so muss ich notgedrungen nicht nur Freud sondern auch Leid mit diesem GerÀt teilen....Bestimmt lÀsst sich dieses "Ok Google" abschalten denke ich, aber beim nÀchsten Update das sicher bald kommt, ist es ungefragt wieder drauf. Wir können wohl heute bei der digitalen Technik nicht mehr sagen: Wasch mich, aber mach mich nicht nass....*g*..
by Karin v.N. @15.04.2019, 10:59

Wir leben nur zu zweit. So eine Alexa wĂŒrde mir gerade noch fehlen. Lach. Wenn ich Babysitten bei den Kindern war, bekam ich auch noch Alexa - Anweisungen. Nervig.
by Killekalle @15.04.2019, 10:36

Ich setze mich jetzt mal auf das "Datenschutz-Pony" und ĂŒberlege, ob ich, wenn ich mich in einer anderen Wohnung zu Besuch befĂ€nde, die von Alexa abgehört wird, vom Wohnungsinhaber nicht darĂŒber aufgeklĂ€rt werden mĂŒsste, dass Alexa mithört und zur Zeit niemand weiß, wohin die von mir preisgegebenen Informationen fließen.

Gut, dass sich eigentlich andere Menschen darĂŒber Gedanken machen mĂŒssten. Ich steig wieder ab.
by Annemone @15.04.2019, 10:26

Ich brauche das nicht. Wenn es Situationen gibt, in denen Alexa hilfreich ist, sollen das die Betroffenen nutzen. Ansonsten ist das fĂŒr mich nur ĂŒberflĂŒssiger (und nicht ungefĂ€hrlicher) Unfug.
by nora @15.04.2019, 10:11

Hallo,

ich habe 3 (kurzfristig sogar 4) Alexas in meiner 50 qm Wohnung. In jedem Raum eine. Gemeinsam mit Hue Leuchten steuere ich damit das gesamte Licht in meiner Wohnung. Daneben seit kurzem auch noch meinen Fernseher. Ich höre mit Alexa Musik, lass mir das Wetter oder Termine ankĂŒndigen und vieles anderes mehr.
Man kann das Mikrofon einer Alexa auch mittels Knopf abschalten, sie leuchtet dann rot und nimmt keinerlei Befehle an.

In Österreich will eine bestimmte Partei jetzt sogar Alexa verbieten. Das halte ich fĂŒr völlig ĂŒbertrieben und auch, wenn man wie ich in Leuchten und Alexas Geld investiert hat, fĂŒr zu teuer. Ich meine, ich kann jetzt nicht wieder auf den Stand "null" zurĂŒck.

NatĂŒrlich ist das mit dem Mithören so eine Sache. Aber ich denke mir, ich habe nichts verbrochen, sollen die ruhig hören, was ich sage. Zum Teil verstehen sie meinen Dialekt eh nicht (denke ich).

Ich als technisch sehr interessierter Mensch halte Alexa fĂŒr eine Errungenschaft, fĂŒr einen Fortschritt, den man jetzt nicht wieder stoppen sollte.

LG,
BeFe
by @15.04.2019, 09:51

die seelenfĂ€rblerin hat völlig recht. so toll die erfindung von alexa ist (hilfreich z.b. fĂŒr behinderte, blinde...). man weiß, dass mitgehört wird.
dass amazon mithört, haben wir ja kĂŒrzlich in den news gelesen.
danke, alexa wird nicht in unsere wohnung einziehen!
ich habe sie schon sprechen gehört. neulich in einem großen möbelgeschĂ€ft stand eine verkĂ€uferin auf einer leiter und sagte zu einer lampe: alexa leuchte blau, die lampe leuchtete auf. dann sagte sie: alexa leuchte grĂŒn....und alexa sagte: ich bin dafĂŒr nicht programmiert. *lach*
by christine b @15.04.2019, 09:26

Bei mir kommt so etwas nicht ins Haus, ich finde das gruselig!
by Mathilde @15.04.2019, 09:11

Im Falle des blinden Freundes kann ich mir vorstellen, dass diese Alexa Vorteile bringt.
Leider werden wir alle - manchmal ohne es zu merken - völlig entmĂŒndigt. Irgendwann werden wir vorgeschrieben bekommen, wann wir das bestimmte Örtchen aufsuchen mĂŒssen :-)
Daher bitte ich euch alle, die ihr kritisch seid: behaltet eure EigenstĂ€ndigkeit, kĂ€mpft darum, denn sonst werden wir in KĂŒrze völlige Marionetten von irgendwelchen "Köpfen", die auf der Welt das Sagen haben.
by Monika aus dem Wienerwald @15.04.2019, 08:33

Philomena, beim Lesen des Kommentars von Lina hab ich auch gelacht.
Sowas von auf den Punkt gebracht!
by Rita die SpÀtzin @15.04.2019, 08:26

Freundin von mir u auch einige Bekannte,haben solch Alexa.
Ich fand es immer lustig u ĂŒberlegte,ob ich mir sowas auch anschaffe.
Mein Sohn sagte da schon,laß es,man kann abgehört werden.
TatsÀchlich.....
Aber ehrlich gesagt,wenn ich bei einer Freundin war u auch bei Bekannten u da auch abgehört wurde.
Macht mir Angst,da man ja mal Privates erzÀhlt hat.
by Silvi @15.04.2019, 08:16

"Alexa" mach mal dies, "Alexa" mach mal jenes.... Was fĂŒr ein Schwachsinn.
Ich knips das Licht aus. ich schalte das Rdio oder den Fernseher aus. Ich rufe die Kinder zur Raison, wenn ich welche hĂ€tte. ICH entscheide, was zu tun ist. Fertig!!! DafĂŒr brauche ich keine "Alexa".
by Juttinchen @15.04.2019, 07:59

Ja, Orwells 1984 ist bereist "ĂŒberholt".

Es gibt Mitmenschen in meiner NĂ€he, die "Alexa" stĂ€ndig nutzen, um von hier nach dort zu gelangen, um die Einkaufsliste zu schreiben, Radio, TV und Player anstellen zu lassen und was weiß ich noch alles.

Ich denke schon, dass "man" sich von Alexa abhÀngig machen kann.

Eine kuriose Notiz ls ich vor kurzem: Alexa hat selbststĂ€ndig Waren fĂŒr den KĂŒhlschrank geordert und liefern lassen .............. Keine Ahnung ob das wirklich funktioniert. Aber GesprĂ€che werden aufgezeichnet und - irgendwie verwertet (durch Google? Instagram? Twitter? ....)
by Lilo @15.04.2019, 07:26

Wenn MOnika sagt, dass fĂŒr ihren blinden Freund ALEXA eine große Hilfe ist, dann glaub ich das gern und dann macht so ein Ding auch Sinn.
Aber muss ich denn mein Hirn gar nimmer anstrengen? Mit nachdenken? Und wenn ich was nicht weiß - ich hab Internet am PC, am Handy, am Tablet, da kann ich meine Frage stellen.
Ob abgehört oder nicht, wĂ€r mir jetzt egal. Wer weiß was da ĂŒber mich von FB, von WhatsApp, ĂŒber die Homepage und was weiß ich noch alles im Umlauf ist. Ich hab nix zu verbergen.
Ich find so ein Ding wie die ALEXA einfach nur Schwachsinn.
by Lieserl @15.04.2019, 07:25

"Orwell 1984" lĂ€sst grĂŒĂŸen.

Könnte man davon abhÀngig werden?

Ob mithören oder nicht, das wĂ€re nix fĂŒr mich, die Stimme aus dem off.
Da geht die Selbstbestimmung flöten. Noch eine Person, die in meinen Tagesablauf rein redet?
by ReginaE @15.04.2019, 07:06

@ Lina
Dein Kommentar hat mein erstes Lachen des Tages ausgelöst!

Du hast alles gesagt: dito!
by philomena @15.04.2019, 06:48

Mag sein, daß ich ĂŒbervorsichtig bin, aber ich bin weder bei FB noch bei WA, habe bei allen GerĂ€ten so viel ausgeschaltet wie mir als Laie nur möglich ist (auch auf Tablet und Handy lĂ€uft sonst einiges im Hintergrund mit), smart TV kommt mir nicht ins Haus.
Musik höre ich nur ganz bewußt, nie nebenher, und im Internet bestelle ich zwar, aber auch das ist auf Dinge begrenzt, die es hier nicht gibt.
Keiner von uns braucht das Teil.

Das ist jetzt ausschließlich und wertfrei meine Meinung fĂŒr unsere augenblickliche Situation. Ob so ein „Assistent“ mal nötig sein wird, bleibt dahingestellt.
by BĂ€renmami @15.04.2019, 06:14

Ich brauch keine zweite Alexa im Haus... ICH REICHE VOLLKOMMEN AUS.

Denke auch nicht, dass es fĂŒr Fremde interessant sein wĂŒrde, mich ĂŒber den Tag zu belauschen... ich hĂ€tte keine Bedenken... brauch das aber nicht.
by Lina @15.04.2019, 00:51

Es gibt bis jetzt keinen Grund dass ich eine Alexa haben wollte.
Wegen Abhören sollten wir uns alle nicht so sicher sein mit unseren Handys und Smartphones ich möchte nicht wissen wer da unsere GesprÀche und WhatsApp 's mitverfolgt.

Oder wĂ€re es doch wichtig dass wir das wĂŒssten???
by ixi @15.04.2019, 00:39

Bei mir gibts jetzt nix, das so geheim ist, dass das Alexa nicht wissen und weitergeben dĂŒrfte ... aber ich wĂŒsste einfach nicht, warum ich mir Alexa zulegen sollte ? Ich wĂŒsste nicht, was ich fragen sollte und stĂ€ndig bestellen kann auch nicht. Alles, was Alexa kann, kann auch ich ohne Probleme am PC bewerkstelligen. Nenne mir jemand einen triftigen Grund fĂŒr Alexa und ich ĂŒberlege neu. Einfach nur zur Umsatzerhöhung (wofĂŒr das GerĂ€t wohl gedacht ist) brauche ich das GerĂ€t nicht. Ich bin halt sehr selbstbestimmt und Alexa will mir da etwas abnehmen ? Och nöö....
by Engelbert @15.04.2019, 00:29

Ich möchte Alexa absolut nicht haben. Vor ein paar Tagen habe ich einen Bericht gelesen, dass bei Amazon ca. 1000 Mitarbeiter damit beschĂ€ftigt sind, die Dialoge und Anfragen an Alexa abzuhören und dann abzutippen. Damit soll die QualitĂ€t der Antworten von Alexa stĂ€ndig verbessert werden. Amazon hat das bestĂ€tigt und versichert, dass diese Mitarbeiter aber keinen Zugriff haben auf die Daten der Nutzer, die sie gerade abhören. Ob man das glaubt, das bleibt jedem selbst ĂŒberlassen. Ich jedenfalls möchte hier kein AbhörgerĂ€t zu Hause haben.

by Uschi S. @15.04.2019, 00:21

Es ist eine schwierige Frage. Ein Freund von mir ist blind. Im hilft ALEXA in allen möglichen Lebenslage und ich freue mich sehr fĂŒr ihn. Ich möchte ALEXA ĂŒberhaupt nicht haben. Wer Bedenken hat sollte sich schĂŒtzen.
by MOnika Sauerland @14.04.2019, 23:32

Dein Kommentar
 Cookie löschen


Zum Schutz vor Spammern gib bitte die Buchstaben/Zahlen vom Bild ein. Falls Du den Code nicht lesen kannst, klicke auf "Vorschau", dann wird ein neuer angezeigt: