Kommentare zu «tt200406»

So wie jeden der letzten Tage.
Mit Alf 2 Runden und sonst, anstatt zu rÀumen in die Glotze geschaut.
by Lina @07.04.2020, 00:12

Bei schönem Wetter radeln u sonst auf Terrasse sitzen.
Den wir jetzt schön neu gestaltet haben,bezw machen lassen
by Silvi @06.04.2020, 22:54

Vormittags einen LiveStream Gottesdienst gesehen, Osterbriefe an liebe Menschen geschrieben. Nachmittags mit dem Fahrrad in den Schulgarten gefahren (12km Hin und RĂŒck) , BlĂŒmchen geguckt und fotografiert und in der Sonne gesessen. Es war ein wunderschöner Tag.
by linerle @06.04.2020, 21:16

Blieb zu Hause, wie es Vorschrift ist.
Habe Baguette gebacken, nach ein Rezept von Internet. Schmeckt super ! Was mir am meisten gefallen hat, ist das Knusprige.
DafĂŒr hab ich 500 gr Mehl genĂŒtzt und den grössten Teil eingefroren. Da geht wohl das Knusprige weg, leider.
by charlotte @06.04.2020, 20:37

GemĂŒtlich. machte Backofenfrites und aß Cordon bleu. Tochter war kurz da. Wir tranken einen Kaffee auf Abstand. Dann packte sie ihre Taschen und ging wieder. Ich sonnte mich ein wenig auf dem Balkon. RĂ€umte ein wenig herum. Waschte eine Maschine WĂ€sche. Schaute ein wenig fern. Plötzlich war der Tag um. Ähnlich wie heute.
by Killekalle @06.04.2020, 17:28

Enkelinchen hat ein paar Stunden mit uns im Garten verbracht. Es wurden sĂ€mtliche Draußen-Spielsachen aus dem "Winterschlaf" geholt, es wurde das erste Mal in diesem Jahr gegrillt und ein weiteres Hochbeet bestellt.
by Karen @06.04.2020, 14:12

Wir haben lange geschlafen, und waren spĂ€ter am Strand spazieren. Wurden prompt kontrolliert, aber die Dame vom Ordnungsamt kannten wir, daher brauchten wir nicht unseren Ausweis zĂŒcken und beweisen, dass wir in Cuxhaven wohnen.
Trotzdem haben wir viele Auto aus Bremen und Braak gesehen, dabei ging es nicht nur einmal durch die Presse, dass in die StrĂ€nde von Cuxhaven und Einwohner aus der Stadt und dem Landkreis dĂŒrfen. UngefĂ€hr ein Drittel der Besucher des Strandes musste ihn verlassen. Mal sehen wie viele es Ostern sind...

Ansonsten habe ich gebacken, auf der Terrasse gelesen, mit meiner Mama, meinem Papa und Freunden telefoniert.
by Chris @06.04.2020, 14:05

Der Palmsonntag begann nach lĂ€ngerem Auschlafen und gemĂŒtlichem FrĂŒhstĂŒck mit einer Palmweihe der anderen Art. Mit ein paar Zweiglein vom Buchsbaum aus dem Garten, die wir auf den Couchtisch gestellt hatten, haben wir die Papstmesse auf BR im Petersdom auf BR verfolgt. FĂŒr uns waren die Zweige damit genauso gesegnet wie sonst auch und wurden nach dem spĂ€ten Mittagessen an den kleinen Zimmerkruzifixen verteilt.

Unseren Versuch, danach etwas durch die Moselanlagen unseres Ortes spazieren zu gehen, scheiterte an dem Versuch, ĂŒber die Straße zu kommen. Das war schlichtweg nicht möglich, denn die B49 war so befahren, dass wir es nach 10 Min. aufsteckten und genervt von den MotorrĂ€dern in Kolonne durch den Ort zurĂŒckschlenderten. Dort war kaum jemand unterwegs. So sind wir in der Balkonsonne gelandet, hatten dort eine gemĂŒtliche Kaffeezeit und gelesen. Dann gab's mal wieder Skypen mit dem Ältesten ...... den Segen dieser Technik haben wir jetzt erst zu schĂ€tzen gelernt.

FĂŒr uns war dieser Palmsonntag daheim kein Problem. Wer Balkon und Garten hat, kann es sich doch gemĂŒtlich machen. Unter coranalosen UmstĂ€nden hĂ€tten wir sicher einen Ausflug gemacht, aber was nicht ist, das muss man akzeptieren. Das Wetter war jedenfalls toll, und ein Blick vom Balkon in den blauen Himmel zeigt, dass der Flugverkehr wirklich sehr eingeschrĂ€nkt ist.

Den eigentlich idyllischen Familienfilm abends im ZDF habe ich genossen, aber auch teilweise wieder verpennt. Danach noch etwas Seelenfarben und dann eigentlich zufrieden ins Bett.
by Inge @06.04.2020, 13:56

Hatte beim FrĂŒhstĂŒck durch Zufall im Radio gehört, dass der Palmsonntagsgottesdienst aus dem Petersdom live im Internet ĂŒbertragen wird. Also habe ich - wohl zum ersten Mal - eine Sonntagsmesse vor dem Bildschirm verfolgt. Es war sehr berĂŒhrend, diese Kirche, die sonst immer voll von Touristen oder Gottesdienstbesuchern ist, so leer zu sehen. Und die Messe war auch sehr schön. Beeindruckend der Chor von acht MĂ€nnern - alle in gebĂŒhrendem Abstand voneinander stehend. Ich vermute, sonst sind es 3-5mal so viele.
Als Ort fĂŒr SonntagsspaziergĂ€nge haben wir Friedhöfe entdeckt; man ist im GrĂŒnen, ohne Slalom laufen zu mĂŒssen zwischen "Tausenden von Einsamkeitsuchenden" (wie meine Mutter es immer nannte). Der DĂŒsseldorfer Nordfriedhof hat sehr interessante GrabstĂ€tten. DemnĂ€chst wollen wir zum Melaten-Friedhof in Köln. Aber auch die kleinen örtlichen Friedhöfe bieten bei diesem Wetter schöne Spaziermöglichkeiten.
Allen SeelenfĂ€rblern wĂŒnsche ich, dass sie diesen FrĂŒhling - wo auch immer - genießen können. Bleibt gesund!
by Beate L. @06.04.2020, 13:23

Zu Haus, habe gelesen u. a. SF, telefoniert und ferngesehen.
by Leonie,1949 @06.04.2020, 12:58

Mein Sonntag war vielfĂ€ltig. Am Vormittag etwas Gartenarbeit, dann eine alte Dame besucht und mit gebĂŒhrendem Abstand auf dem Balkon gesessen.

Sohn zog gestern und heute in sein neues Haus und da habe ich ihm das Essen fĂŒr die Helfer der Umzugsfirma gebracht.

Dabei konnte ich entdecken, dass mein Lieblingskoch jetzt Straßenverkauf macht. Also holte ich mir eine Papier-Box mit gerĂ€uchertem Saibling, FrischkĂ€se, BĂ€rlauchpesto und frischem Brot. Als Nachspeise ein Zitronentörtchen mit Himbeersoße. Es schmeckte toll. Und obwohl es ein Sternekoch ist, stimmte das Preis-LeistungsverhĂ€ltnis. Ich werde mir öfter etwas holen, auch um die GaststĂ€tte wĂ€hrend der Krise zu unterstĂŒtzen.
by Sywe @06.04.2020, 12:53

Wir haben den Sonntag zu Hause auf der Terrasse bzw. im Garten verbracht und die Sonne genossen und viel gelesen.
Abends im WDR dann "Wunderschön"- Ferieninsel Föhr geschaut und spĂ€ter im Bett noch gemĂŒtlich meinen Krimi: "Bis alle Schuld beglichen" von Alexander Hartung weitergelesen.
Also ein rundum ruhiger und entspannter Sonntag;-)).
by Paulette @06.04.2020, 12:03

wie immer relativ spÀt aufgestanden (ich schlafe nachts nicht gut).
FrĂŒhstĂŒck, Seelenfarben und andere Blogs geschaut, mit einer Bekannten und mittlerem Sohn telefoniert. FĂŒr das Abendessen HĂ€hnchenbein auf Kartoffelscheiben in die Auflaufform geschichtet. Geduscht, mit Kaffee, Eis und Handy zum Lesen auf den Balkon in die Sonne. Gegen 17 Uhr kam der Mittlere und holte mich fĂŒr einen Spaziergang ab. ZunĂ€chst ein Gang ĂŒber den Friedhof, danach durch die Felder, den Taunus im Blick. Ich hoffe mit Abstand ist das ok?
1 1/2 Stunden spĂ€ter wieder zu Hause, noch ein bisschen Sonne auf dem Balkon, Auflaufform in den Backofen schieben, gegen 19.30 Uhr essen und Tagesschau. Danach fĂŒr den Tatort mit Kopfhörer ins Bett. Ein ganz netter Sonntag
by DagmarPetra @06.04.2020, 11:57

Im Garten im Strandkorb gesessen und gelesen. Vögel und Insekten beobachtet, das war's. Sehr entspannend :-)
by Gabi K @06.04.2020, 11:50

Garantiert Coronafrei hab ich den Sonntag verbracht. Nachdem mein Mann und ich am Samstag den Garten ein bisserl umgestaltet haben, taten uns gestern natĂŒrlich alle Knochen weh ob der ungewohnten körperlichen Arbeit. Und so haben wir gestern einfach den Sonnenschein genossen, ein Glaserl Wein am Nachmittag, ein paar Kekserl. Sohn und Schwiegertochter sind zu uns runter gekommen und dann haben wir abends noch zusammen gegessen.
by Lieserl @06.04.2020, 10:52

Am Vormittag Spaziergang zum Friedhof und bei einem verstorbenen Freund eine Kerze angezĂŒndet. Nur 3 Menschen begegnet. Mittagessen gekocht und aufm Balkon in der Sonne gesessen und gelesen. Telefonate mit Freunden und einen ĂŒberraschenden Anruf aus SĂŒditalien. Am Abend wieder am Sock weitergesstrickt! Ein enstspannter Sonntag!
by Rita die SpÀtzin @06.04.2020, 10:40

Ausgeschlafen, mit Aika den ersten Spaziergang (Herrchen), FrĂŒhstĂŒck gemacht (Frauchen). KreuzwortrĂ€tsel en masse gelöst, gelesen. Mittagessen und anschließend große Runde mit Aika (Herrchen und Frauchen). Anschließend auf Balkon und Terrasse gesonnt. Ich habe gelesen. Um 18 h nochmals eine Runde mit Aika und dann nur noch ferngesehen. Tonio und Julia..... und dann ins Bett.
Das war mein/unser Sonntag.
Heute mache ich weiter mit dem Osterputz. Eßdiele ist dran.
by Juttinchen @06.04.2020, 10:14

Ich war unterwegs auf den Höhen bei Kloster Oelinghausen. Wenige Leute mit dem gebotenen Abstand waren unterwegs. Auf einer Bank wo ich lesen wollte hatte ich ein anregendes GesprÀch mit einem Wanderer.
Um 11 Uhr war unsere Qigong Treffen. Sonntags ohne unsere Lehrerin. Wir waren nur zu dritt. Aber das ist auch o.k.
by MOnika Sauerland @06.04.2020, 09:33

Ich war unterwegs auf den Höhen bei Kloster Oelinghausen unterwegs. Wenige Leute mit dem gebotenen Abstand waren unterwegs. Auf einer Bank wo ich lesen wollte hatte ich ein anregendes GesprÀch mit einem Wanderer.
Um 11 Uhr ist ja tÀglich unsere Qigong Treffen. Sonntags ohne unsere Lehrerin. Wir waren nur zu dritt. Aber das ist auch o.k.
by MOnika Sauerland @06.04.2020, 09:32

Mittags im Wald rumgelaufen, so voll wie noch nie. Dann auf dem Balkon gesessen, gelesen, Kaffee getrunken. Richtig schön, wenn nicht den ganzen Tag ĂŒber die lauten MotorrĂ€der durch unser Tal gedröhnt hĂ€tten.
Wie war das noch mit der Anweisung touristische Fahrten zu unterlassen? In der NĂ€he sind zwei Motorradfahrer schwer verunglĂŒckt, einer schwerstverletzt, einer tot.
by Mathilde @06.04.2020, 09:29

Viel in der Sonne gesessen, den Vögeln zugeschaut und zugehört. Neue Vögel begrĂŒĂŸt (Heckenbraunelle und Schwanzmeise), gelesen. BlĂŒmchen fotografiert. Viele Bienen beobachtet. SEHR viele!
Ich genieße die Ruhe.
by BĂ€renmami @06.04.2020, 09:17

Gestern waren Kopfschmerzen angesagt. Na, hatte ich mir wohl selbst zuzuschreiben. Am Samstag habe ich mir Bohemian Rhapsody angeguckt und danach noch lange Musik gehört. Letztendlich lag ich viel zu spÀt im Bett, was mir gestern dann die Kopfschmerzen bescherte. Also habe ich die meiste Zeit auf dem Sofa verbracht, zwischendurch mal am offenen Fenster gehangen und frische Luft geschnappt, nachmittags noch ein wenig am PC gesessen und abends dann Tolkien geguckt.
by bo306 @06.04.2020, 08:58

Meine Tiere (Landschildkröten) am Vormittag aus ihren KleintierkĂ€figen in den Garten getragen und zugeschaut, wie sie sich ĂŒber die Sonne freuten, am Nachmittag mit Buch auf die Gartenliege - so lĂ€ĂŸt sich auch in Zeiten von Corona ein Tag genießen
by Therese @06.04.2020, 08:23

Gestern hatte ich mir bewusst vorgenommen, bei dem schönen Wetter nicht draußen spazieren zu gehen, da ich mir vorstellen konnte, dass recht viele Menschen in "meinem" Park um die Ecke unterwegs sind. Ich habe mich also nur im Haus und auf dem Balkon bewegt. So ging der Tag nach der ersten Tasse Kaffee los mit einer halben Stunde Yoga. Nach dem Duschen startete mein persönliches "Bodywork out": Fuß- und FingernĂ€gel feilen und lackieren. Eine Gesichtsmaske hatte ich schon vor dem Duschen aufgetragen und einwirken lassen, denn meine Kosmetikerin arbeitet zur Zeit natĂŒrlich auch nicht. Sie hatte mir aber Cremes vorbei gebracht (fĂŒr sie wenigstens eine kleine Möglichkeit, ein wenig Geld zu verdienen...), von denen ich dann nach Abnehmen der Maske eine aufgetragen habe. Danach gings ans Pony und Spitzen schneiden, was mir besser gelungen ist, als ich gedacht hatte... Den ĂŒbrigen Tag habe ich dann abwechselnd draußen auf dem Balkon verbracht - mit Lesen und (MĂŒtzchen) Stricken. Zwischendurch bin ich immer wieder reingegangen und habe kleinere Einheiten von Pilates gemacht. Bin also den ganzen Tag nicht aus meinen gemĂŒtlichen Jogging-Klamotten herausgekommen;)). Abends habe ich mir ein leckeres Porridge gekocht - mit Apfel, Mandeln und Zimt. Zwischendurch habe ich einige lĂ€ngere TelefongesprĂ€che gefĂŒhrt; u.a. mit meiner Freundin im Sauerland, die ich eigentlich jetzt besuchen wollte und mit meinem Cousin im Teutoburger Wald. Mit letzterem habe ich ausgemacht, endlich mal unsere gemeinsame, schon lĂ€nger geplante Wanderung (Jakobsweg??) nach der Krise in Angriff zu nehmen!
Und am spÀten Abend habe ich noch ein wenig ferngesehen/herumgezappt...
by Anne @06.04.2020, 07:44

Im Garten gewurschtelt, den Wintergarten genossen, gestrickt, am PC rumgeklickt, viel Word Quiz gespielt
by satu @06.04.2020, 07:35

Normaler Rhythmus eigentlich, morgens nach dem FrĂŒhstĂŒck mit Hund ĂŒber die Wiesen, die Wege meidend unter ZĂ€une gekrabbelt voll in der Wildnis, und retour ĂŒber steilen Berg, und wieder ĂŒber Wiesen nach Hause. ca. 1 Stunde, danach Zeitung gelesen im Garten und zum ersten Mal mir Bihunsuppe vom Bofrost gemacht. Erstmal scharf und dann schmeckte es immer besser. Nur zu empfehlen. Nachher wieder Garten , telefoniert, Whatsapp, mit Nachbarn ĂŒber Zaun in Abstand geredet, der will die ZĂ€une verĂ€ndern....naja... hat Angst vor Einbrechern :( gegen halbvier nochmal ĂŒber die Felder, aber da war es schwieriger, an den Leuten vorbeizukommen, waren viele mit Hunden unterwegs, die auch nur so rumsassen auf Aussichtspunkten.... naja... bin dann runter in Richtung nĂ€chsten Ort, wo die Inde durchfliesst, so dass Meister Finn sich abkĂŒhlen konnte und dann wieder ĂŒber den Berg und Wiesen heim. Dabei wurde ich unterwegs ĂŒberredet, gegenĂŒber bei Verwandtschaft noch einen Salat im Garten zu essen. Habe das dann gemacht, obwohl ich nur eine Scheibe Brot zum Abendbrot essen wollte.... Finn war aber auch froh, weil er seinen Bruder antraf. Es ist Familie, aber mir war das doch etwas zu nah, habe lieber Abstand, da ich doch keine Lust aufs Ersticken habe..... ansonsten ein schöner Sonnentag und ich hoffe heute wird es weniger Menschen unterwegs geben, da ich mit zwei Hunden in den Wald wohl gehe. Ich bin froh, nicht in der Stadt zu wohnen, einen Garten habe und die Tiere. Welch ein GlĂŒck in diesen komischen Zeiten.... glg
by Brigida @06.04.2020, 07:22

Essenreste aufgewÀrmt. Abgewaschen. Telefoniert - schön, dass wenigstens das möglich ist. GerÀtselt. Am LT gespielt. Bisschen Staub gewischt. Mails geschrieben. Schwanensee geguckt.
Gegoogelt - habe entdeckt, dass es die DVD von "Schwanensee" aus DĂŒsseldorf mit der Choreographie von Martin SchlĂ€pfer zu kaufen gibt. War zu dusselig zum Bestellen. (Wieso brauche ich plötzlich ein Kennwort bei Amazon???)

Die TĂŒr zur Loggia sperrangelweit geöffnet!
Ich lasse mir mein Leben nicht verdrießen.....
by Ursi @06.04.2020, 06:57

ein wenig dies & das und liegen gebliebenes erledigt, im Garten die Zeit vertrödelt und eine halbe Stunde mit meiner Mutter spazieren gewesen. Mehr will ich nicht, ich gehe nicht raus und sie hat es offenbar jetzt auch eingesehen. Dann haben wir ihren Garten inspiziert und anschließend war ich in dem meinigen ein paar der zugesendeten Teichpflanzen in der Flachwasserzone eingebracht.
by ReginaE @06.04.2020, 06:53

Mit Strickzeug und Kaffee auf der Terasse. Mit Fregunden und Eltern telefoniert.
Die Sonne genossen.
by Annaliesa @06.04.2020, 04:37

Mit dem Auto ein bißchen unterwegs gewesen auf der Suche nach Fotomotiven. Ein bißchen was hat's gegeben. Viele Magnolien gehen gar nicht richtig auf, da hat wohl der Frost die BlĂŒten beschĂ€digt:( Die BĂ€ckereien, die letzte Woche noch auf hatten nachmittags, waren heute auch zu. Da wĂŒnscht man sich den Frost, gibt nix ;) Alles verkehrt. Pasta asciutta gekocht. Und abends ferngesehen.
by Birgit W. @06.04.2020, 01:41

Daheim wie immer.
Viel geschlafen, Bares fĂŒr Rares geguckt, mit den Kindern Schulstoff erledigt, Stern Crime gelesen. Reiseintopf gekocht und nachgedacht. Ab und zu aus dem offenen Fenster geschaut.
by Patty @06.04.2020, 01:13

Dein Kommentar
 Cookie löschen


Zum Schutz vor Spammern gib bitte die Buchstaben/Zahlen vom Bild ein. Falls Du den Code nicht lesen kannst, klicke auf "Vorschau", dann wird ein neuer angezeigt: