Kommentare zu «tt200407»

1. Kornelia Pauline
2. Ist ok.
3. Ging so. Meistens wurde und wird heute immer noch falsch geschrieben, deshalb sage ich immer sofort dazu: "Kornelia mit K" ;)
4. Ich h√§tte gerne Katharina, wie meine Urgro√ümutter gehei√üen. Ich fand den Name sehr sch√∂n. Auch Pauline als Rufname h√§tte mir besser gefallen, so hie√ü meine Gro√ütante (allerdings wurde Sie Paula gerufen, das fand ich wiederum nicht so sch√∂n) und auch meine Oma m√ľtterlicherseits.
5. Ich finde schon, dass der Vorname zum Nachnamen passen sollte und nicht komisch klingt. Bei unseren Kindern haben wir darauf geachtet.
by Linchen @07.04.2020, 23:06

1. Renate Hermine
2. ja
3. ja
4. nie
5. Ja
by Miranda @07.04.2020, 22:42

Ich heiße Anna Maria Hildegard. Anna und Maria waren die Taufpaten und da sich mein Name in der Reihenfolge schreibt, ist mein richtige Name Hildegard schon manchesmal untergegangen. Mit dem Namen Hildegard war ich in Hannover ein weißer Rabe, die meisten konnten ihn sich nicht merken. Das wurde hier im kath. Bayern ganz anders und ich nehme an, dass ich meinen Namen auch von "Hildegard von Bingen" habe. Meine Taufpatinnen kamen nämlich vom Eichsfeld.
Ja, mein Vorname gef√§llt mir und ich habe mir auch nie Gedanken dar√ľber gemacht, anders hei√üen zu wollen.
Wie schon vorher hier geschrieben, √§nderte sich ja - zumal zu meiner Zeit - der Nachname meistens bei Heirat und bei mir ist dann abgek√ľrzt HHH draus geworden. Hildegard, der kurze Nachname auch mit H. und einstmals aus Hannover.
by Hildegard @07.04.2020, 21:45

1. genauso wie ich hier schreibe
2. Ja, erzeugt ein angenehmes Gef√ľhl
3. Als Kind war ich zwar nicht dagegen, war halt so, heute kann ich besser bzw. √ľberzeugter damit umgehen
4. Meine Mutter war gegen meinen Vornamen, sie h√§tte mich gerne Sabine oder Barbara genannt, aber ich bin froh und dankbar, da√ü sich meine Gro√ümutter durchgesetzt hat. Daf√ľr war meine Mutter sauer und sehr gekr√§nkt, da√ü meine Gro√ümutter sich durchsetzte. Meine Mutter hatte grunds√§tzlich wenig zu melden bei wichtigen Entscheidungen.
5. Ja nat√ľrlich.
by Katharina @07.04.2020, 20:15

1. Ursula
2. ja, sehr
3. der Einzige, der mich Ursula genannt hat, war mein Rechenlehrer. Fr√ľher war ich deswegen nicht so begeistert, dass fast niemand mich mit meinem Namen angesprochen hat. Meine G√ľte, was man alles aus meinem Namen gemacht hat, puh! "Ursel" habe ich gehasst, weil meine Mutter dann mit mir geschimpft hat. Damals habe ich nicht dar√ľber nachgedacht, ob mir meine Name gef√§llt, es war wohl nicht wichtig f√ľr mich. Sp√§ter habe ich darauf bestanden, dass ich "Ursula" hei√üe und bin. Denn das bedeutet "kleine B√§rin" - und hat sich in meinem Leben bewahrheitet.
Einen Namenswunsch? Kann mich nicht erinnern.
Ja, manchmal muss ich kichern √ľber Namen. "Sasha" hei√üt Sascha Schmitz, Soest ist sein Heimatort. "SSS", finde ich ungew√∂hnlich.
Aber das m√ľssen die Eltern wissen, wie sie ihr Kind nennen.
by Ursi @07.04.2020, 19:10

1. Wie heißt Du mit echtem Vornamen ? Gisela
2. Gefällt Dir Dein Vorname ? ja
3. Hat er Dir als Kind gefallen ? ja
4. Wenn nein, hättest Du einen Namenswunsch gehabt ?
5. Sollte darauf geachtet werden, dass der Vorname zum Nachnamen passt ? ja

by Gisela L. @07.04.2020, 18:30

Heise charlotte, weil mein Grossvater der mein Pate war, Charles hies.
Meine Mutter wollte mich Françoise nennen, da mein Vater François hies.
Als Meine Mutter seinen Vater fragte ob er mein Pate sein wollte, sagte er ja, aber sie wird charlotte genannt !
Ist schon gut so.
by charlotte @07.04.2020, 17:55

1. Wie heißt Du mit echtem Vornamen ? So wie ich hier kommentiere
2. Gefällt Dir Dein Vorname ? Ja, ich sollte ja ein Junge werden und hätte dann den Namen meines Vaters und deren männlichen Vorfahren bekommen. Und mein Name wird nicht verniedlicht. Habe 3 Vornamen ...
3. Hat er Dir als Kind gefallen ? Ja
4. Wenn nein, hättest Du einen Namenswunsch gehabt ? Nein
5. Sollte darauf geachtet werden, dass der Vorname zum Nachnamen passt ? Wer achtet auf so was - wenn die Liebe so hinfällt??
by Rita die Spätzin @07.04.2020, 16:33

1. ich hab 2003 meinen Namen offiziell ändern lassen - Ilana ist mein zweiter Vorname und bis auf einen sehr kleinen Kreis auch mein Rufname
2. ja mir gefällt mein Name, meinen Geburtsnamen hab ich gehasst, aber auch weil wir quasi nur beim Namen genannt wurden, wenn was Unschönes folgte
3. als Kind hab ich immer gesagt ich heiße Christian - wollte ein Junge sein
4. nein Namenswunsch nicht, nur halt - anders. Das habe ich dann ja auch entsprechend gehandhabt, wobei meine Namen nach Bedeutung ausgewählt wurden
5. es sollte drauf geachtet werden, dass die Kombination nicht zum Mobben/Niedermachen oder ähnliches benutzt werden kann.
by @07.04.2020, 16:04

1. Wie heißt Du mit echtem Vornamen ? Hedda Karen

2. Gefällt Dir Dein Vorname ? Den ersten finde ich schrecklich - den zweiten mag ich gern

3. Hat er Dir als Kind gefallen ? Als Kind war es schon genauso - leider wurde nur der erste Name verwendet.... und ich fand es grauslich und war sauer auf meine Mutter, die sich hatte breitschlagen lassen und nach schon erfolgter "Anmeldung" des Babys nachtr√§glich den ersten Namen auf Wunsch meiner Oma f√ľr viel Geld "nachgeschoben" hat.
Erst als ich schon Erwachsen war, konnte ich nach und nach Freunde und Bekannte (und sogar meine kleine Schwester) dazu bewegen, nur noch den zweiten Namen zu benutzen - bei neuen Bekannten ist der erste Name gar nicht bekannt, und seitdem die Namen nicht mehr nach Rufname und anderen "geordnet" sind, gebe ich auch amtlicherseits nur noch den zweiten Namen an - und f√ľhle mich endlich wohl!

4. Wenn nein, h√§ttest Du einen Namenswunsch gehabt ? Ich h√§tte mir gew√ľnscht, dass mein zweiter Name benutzt wird.

5. Sollte darauf geachtet werden, dass der Vorname zum Nachnamen passt ? Auf jeden Fall. Wir haben uns bei unseren Söhnen viele Gedanken gemacht, damit Vor- und Nachname miteinander harmonieren, und auch bei den Enkeln haben wir Ratschläge erteilt, die auch gern angenommen wurden.
by Karen @07.04.2020, 15:35

1) Ingrid, mehrere Vornamen waren wohl 1942 noch nicht √ľblich

2) Geht so, meine ältere Schwester durfte wählen zwischen Christel und Ingrid, da gefiel mir dann später Ingrid doch besser (mit Christel war sie kurzfristig böse)
Wenn ich jetzt von der anderen Ingrid die Bedeutung unseres Vornamens lese, dann gef√§llt er mir au√üerordentlich gut, blonde Haare (fr√ľher) und blaue Augen (noch immer...) das passt doch, oder???

3) dar√ľber habe ich mir kaum Gedanken gemacht, fand es nur doof, dass oftmals "Ingied" daraus wurde, "gr", ist halt f√ľr Kinder schwerer auszusprechen

4) nein

5) im Prinzip schon, aber 1963 geheiratet, bekam man damals noch den Namen des Ehemannes, ob der dann immer zum Vornamen passte?
by Ingrid/ile @07.04.2020, 14:56

1. Christine Maria

2. Mir gef√§llt mein Vorname. Aber f√ľr mich nicht so einfach weil ich mit verschiedenen Namen angesprochen werde: Zuhause "Christi" gesch√§ftlich "Christa" manche "Christine". So muss ich immer √ľberlegen wenn ich jemand schreibe wie spricht diese Person mich an.

3. Immer schon gefallen

4. Ich sollte urspr√ľnglich Karin hei√üen

5. Ich denke nicht
by ChristineR @07.04.2020, 14:26

Den Namen mit dem ich angesprochen werde nenne ich hier nicht, deshalb habe ich mir hier den Namen ixi gegeben. Zus√§tzlich trage ich noch die Vornamen meiner beiden Gro√üm√ľtter Maria und Anna.
Mein Rufname hat mir immer gut gefallen - als ich j√ľnger war fand ich die Namen Maria und Anna sehr altmodisch. Inzwischen trage ich sie stolz als ein Verm√§chtnis meiner Gro√üm√ľtter und weil die Mutter Jesu Maria und deren Mutter Anna hie√ü.
Einen Wunschnamen habe ich nicht gehabt.
Mein Rufname passte zu meinem M√§dchennamen und er passt auch zu meinem Ehenamen den ich nach der Scheidung behalten habe weil ich gerne mit meinem Sohn den gleichen Namen tragen wollte. Das geh√∂rt f√ľr mich zum Familienverst√§ndnis (Familiengef√ľhl).
by ixi @07.04.2020, 14:02

1. Wie heißt Du mit echtem Vornamen ? Christine
2. Gefällt Dir Dein Vorname ? Ja
3. Hat er Dir als Kind gefallen ? Nein
4. Wenn nein, hättest Du einen Namenswunsch gehabt ? Ich hätte gerne Jessica geheißen - allerdings kann ich das jetzt gar nicht mehr nachvollziehen.
5. Sollte darauf geachtet werden, dass der Vorname zum Nachnamen passt
Ich meine ja, das sollte er. Allerdings kann sich der Nachname ja auch ändern.
by ChristinE @07.04.2020, 13:44

1. Wie heißt Du mit echtem Vornamen ?
Ich verwende f√ľr das Internet einen Nicknamen weil ich nur Leuten, die ich kenne oder Beh√∂rden, Versicherungen usw. meinen richtigen Namen sagen werde. Datenschutz ist mir wichtig.
2. Gefällt Dir Dein Vorname ?
Ja er gefällt mir aber den Nicknamen könnte ich auch gerne als Vornamen haben.
3. Hat er Dir als Kind gefallen ?
Ja als Kind hat mir mein Vorname auch gut gefallen.
4. Wenn nein, hättest Du einen Namenswunsch gehabt ?
Nein ich hatte keinen anderen Namenswunsch.
5. Sollte darauf geachtet werden, dass der Vorname zum Nachnamen passt ?
Ja der Vorname sollte schon zum Nachnamen passen, bei der Heirat habe ich nat√ľrlich meinen Nachnamen behalten. Jetzt bin ich sehr froh dass ich den Nachnamen auch noch nach der Scheidung habe. Der Nachname geh√∂rt bei mir genauso wie der Vorname zu meiner Identit√§t.
by Defne @07.04.2020, 13:27

1. Wie heißt Du mit echtem Vornamen ?
Irène (französisch ausgesprochen), zweier Vorname Sonja, brauche ihn nur auf offiziellen Dokumenten

2. Gefällt Dir Dein Vorname ?
Ja, ausser er wird deutsch ausgesprochen (also das e am Ende sagen)

3. Hat er Dir als Kind gefallen ?
Ja

4. Wenn nein, hättest Du einen Namenswunsch gehabt ?

5. Sollte darauf geachtet werden, dass der Vorname zum Nachnamen passt ?
Ja, das finde isch schon noch wichtig

Liebe Gr√ľsse aus der Schweiz Ir√®ne
by @07.04.2020, 12:39

1. Wie heißt Du mit echtem Vornamen ?
Christa Monika

2. Gefällt Dir Dein Vorname ?
Christa mag ich sehr. Allerdings kann den Namen in der Schweiz praktisch niemand aussprechen (ausser meiner Familie) ‚Äď und der Name gef√§llt mir nur, wenn er auch richtig ausgesprochen wird. Fr√ľher habe ich mich noch gewehrt und allen Leuten erkl√§rt so und nicht anders heisse ich. Inzwischen habe ich es aufgegeben.
Es gibt eine fr√ľhere Miss Schweiz, die auch diesen Namen hat. Merkw√ľrdigerweise spricht ihn bei ihr jeder richtig aus (vielleicht, weil er nur mit ¬ęC¬Ľ und nicht mit ¬ęCh¬Ľ geschrieben wird).

3. Hat er Dir als Kind gefallen ?
Ich habe meinen Namen schon immer gerne gehabt. Er passt zu mir und es gibt ihn in dieser Region nur ganz selten.
Mit Monika konnte ich mich allerdings (f√ľr mich) nie anfreunden. Deswegen kennen auch die wenigsten Leute meinen zweiten Vornamen.

4. Wenn nein, hättest Du einen Namenswunsch gehabt ?
Nein, immer nur Christa

5. Sollte darauf geachtet werden, dass der Vorname zum Nachnamen passt ?
Ja, unbedingt.
by Sommerregen @07.04.2020, 12:11

1. MOnika
2. Er geh√∂rt zu mir mit dem gro√üen O. Es gab eine Zeit als ich j√ľnger war das mir der Kosename Mo gut gefiel. Das hing aber auch mit dem Mann zu sammen der ihn benutzte. Einige Freundinnen auch. Heute gibt es noch eine davon und das O ist geblieben.
3. Er hat mir immer gefallen. Heute sagen viele Moni.
5. Ich finde es sehr gut wenn es passt. Aber wenn das Kind dann unbedingt einen bestimmten Namen haben soll ....!?
by MOnika Sauerland @07.04.2020, 11:44

1. Inge-Lore ist tatsächlich mein echter Vorname ;)
2. Ich hab ihn immer akzeptiert
3. Als Kind hieß ich nur LORI, und alle Leute, die mich aus dieser Zeit kennen,sind
dabei geblieben ;)
5. Ich finde es sehr wichtig, dass Vornamen zum Familiennamen passen. Das kann sich
nat√ľrlich sehr √§ndern, wenn man heiratet und den Namen des Patners annimmt...
by Inge-Lore @07.04.2020, 11:23

1. Wie heißt Du mit echtem Vornamen ? Ingeborg Maria, ich wurde aber immer nur mit "Inge" gerufen.
2. Gef√§llt Dir Dein Vorname ? Ja, aber ich habe mir nie dar√ľber Gedanken gemacht.
3. Hat er Dir als Kind gefallen ? Ja, denn ich kenne die Geschichte, warum meine Eltern mir diesen Namen gegeben haben.
4. Wenn nein, h√§ttest Du einen Namenswunsch gehabt ? Nein, denn der Name wird einem gegeben f√ľr immer.
5. Sollte darauf geachtet werden, dass der Vorname zum Nachnamen passt ? Vor- und Nachname sollten klanglich zusammenpassen, zun√§chst mal.....bei der Heirat kann sich das ja f√ľr die Frau √§ndern. Ich finde es immer phonetisch sch√∂n, wenn unterschiedliche Selbstlaute im Vornamen sind. Bei der Namensgebung unserer S√∂hne haben wir darauf geachtet.
by Inge @07.04.2020, 10:51

1. Wie heißt Du mit echtem Vornamen ? Karin
2. Gefällt Dir Dein Vorname ? ja
3. Hat er Dir als Kind gefallen ? ja, obwohl eine ältere Cousine auch so hieß. Da waren wir halt die kleine und die große Karin...*g*..
4. Wenn nein, hättest Du einen Namenswunsch gehabt ? eigentlich nicht
5. Sollte darauf geachtet werden, dass der Vorname zum Nachnamen passt ? Ja, auf jeden Fall, denn nix finde ich schlimmer als diese Schantalles, Fransuwar (Francois), Jackelines die dann einen treudeutschen Nachnamen haben. Auch diese Doppelnamengeschwader bei manchen Frauen wie AKK bei der man einen Zungenknoten kriegt oder noch schlimmer: Leutheusser-Schnarrenberger...da fällt mir doch nix mehr ein.
by Karin v.N. @07.04.2020, 10:44

Vorweg muss ich klarstellen, dass ich nach meiner Scheidung wieder meinen Geburtsnamen (f√ľr viel Geld) angenommen habe, war mir sehr wichtig.
1. Leonie Maria.
2. Ja.
3. Ja, da damals noch sehr, sehr selten.
4. ./.
5. Ja. Meine beiden Br√ľder haben auch sehr sch√∂ne Vornamen, die zum Familienname passen.
by Leonie,1949 @07.04.2020, 10:37

1.) Christiane
2.) mittlerweile ja, denn es gibt nur eine Christiane in der Familie.
Der Name Christian wird vererbt. Der älteste Sohn heißt Christian.
Mein Papa heißt mit zweiten Namen Christian, da sein Cousin, der auch auf
dem Hof lebte vor ihm geboren wurde, schon Christian hieß. Mein Opa hieß
Christian und auch mein Uropa. Der Cousin ist √ľbrigens nach Kanada
ausgewandert und sein Sohn und Enkelsohn heißen auch Christian.
Hätte ich einen Sohn geboren, so hätte ich ihn auch Christian genannt, durch
meine Einheirat in eine Großfamilie habe ich nun einen Stiefsohn, der
Christian heißt
3.) Nein, denn niemand merkt sich den Namen, ständig wurde ich Christine oder
Christina genannt. Selbst der Klassenlehrer in der 12. Klasse war zu dumm
dazu.
Im Studium habe ich mich immer mit dem Namen Chris vorgestellt, da haben
dann viele nach den richtigen Namen gefragt und ihn sich sogar gemerkt.
4.) Meine Uroma hieß Frederike, den Namen fand ich so schön nordisch, so hätte
ich gerne geheißen. Hätte ich eine Tochter geboren, hätte ich sie Frederike
genannt.
5.) Da sich bei Frauen manchmal der Nachname ändert, ist dass eigentlich egal.
Mein Geburtsname fing mit D an, mein Geschiedener fing mit J an. Vor f√ľnf
Jahren habe ich ein Z geheiratet. Damit endet das Alphabet und etwas
besseres als Z kann ich sowieso nicht finden... :-)
by Chris @07.04.2020, 10:19

Gertraud
( die mit dem Speer vertraute )
ja passt
liebe Gr√ľsse
by Gerda @07.04.2020, 10:17

1. Berthold
2. Naja
3. nein, er wurde von allen Seiten abgek√ľrzt und "verschandelt"
4. Schwierig, was kurzes wär mir sicher lieber (gewesen)
5. Eher ja.

LG,
BeFe
by @07.04.2020, 09:51

1. Wie heißt Du mit echtem Vornamen ? Jutta
2. Gefällt Dir Dein Vorname ? Ja
3. Hat er Dir als Kind gefallen ? Weniger
4. Wenn nein, hättest Du einen Namenswunsch gehabt ? Britta
5. Sollte darauf geachtet werden, dass der Vorname zum Nachnamen passt ? Ich denke schon, dass Eltern beider Wahl des Vornamens R√ľcksicht auf den Nachnamen nehmen sollten.
Fr√ľher kannte ich keine einzige Jutta. Ich hatte mal meine Mutter gefragt, ob sie meinen Namen nach einem der Schauspieler-Zwillinge (Isa und Jutta G√ľnther (mein Geburtsname)) ausgew√§hlt hatte. Ich glaube, sie hatte nein geantwortet.
Mittlerweile sind einige Juttas im Bekannten- und Freundeskreis hinzugekommen.
Je älter ich wurde, desto schöner fand ich meinen Vornamen.
by Juttinchen @07.04.2020, 09:47

1) Eleonore Margarethe Pauline Elisabeth (die ganze Ahnenreihe!)
2) Ja
3) nicht immer
4) Nein
5) wäre gut!
by nora @07.04.2020, 09:46

Angelika, beliebtester Mädchenname 1956
Gefiel mir nicht, da ich einige Mädels mit meinem Namen kannte.
Nein.
Nein.
Er passte zum kurzen Nachnamen. Bei meinen Kindern achtete ich schon auf den Klang
by Killekalle @07.04.2020, 09:41

1. Wie heißt Du mit echtem Vornamen ? Monika Jutta Christiane

2. Gefällt Dir Dein Vorname ? ja

3. Hat er Dir als Kind gefallen ?ja, hatte aber einen K√ľnstlernamen: Kerstin Lindstr√∂m. Wollte immer Schauspielerin werden und hatte als Kind schon eine Schw√§che f√ľr nordische L√§nder. Das ist so geblieben, aus der schausielerei wurde nichts.

4.. In 3 beantwortwt

5. Sollte darauf geachtet werden, dass der Vorname zum Nachnamen passt ?
Ja, Mohammed Schmitz ist schlecht.
by Monika aus Köln @07.04.2020, 09:36

1. Heike
2. nein, so heißen viel zu viele
3. nicht wirklich, weil es so viele gab, wir waren manchmal drei Heikes in einer Klasse
4. Susanne und Andrea fand ich toll.
5. Finde ich schon. Zu deinem deutschen Nachnamen sollte man keinen ausl√§ndischen Vornamen w√§hlen. Also Jeremy M√ľller finde ich nicht gut, z.B.
by Schpatz @07.04.2020, 09:27

1. Silke Erika (Erika nach meiner Patentante)
2. ja, sehr
3. ja, der Name war damals sehr selten und ich wurde noch als junge Erwachsene gefragt, ob es den Namen wirklich gibt.
4. nein
5. Nach Möglichkeit schon, wobei der Nachname sich ja mit einer Heirst nochmal ändern kann.
by SilkeP @07.04.2020, 09:25

1. Brigitte
2. nach gut 48 Jahren habe ich mich dran gewöhnt
3. nein, √ľberhaupt nicht, war so unmodern und bekam oft Spott von anderen Kindern daf√ľr zu h√∂ren
4. Chris, als Abwandlung von meinem Zweitnamen
5. ich finde schon, viele achten ja zum Gl√ľck auch darauf, aber manchmal... die armen Kinder
by bo306 @07.04.2020, 09:13

1. Mathildis Maria Theresia
2. inzwischen ja
3. nein, er war zu ungewöhnlich
4. ich wollte gern Susanne oder Brigitte heißen, wie andere Mädchen in meiner Klasse, jedenfalls irgendwie modern. Aber damals hatten viele Mädchen diese alten Namen, z.B. Gerlinde oder Mechthild.
5. Auf jeden Fall! es muss sich harmonisch anhören, nicht Fritz Schmitz oder so.
by Mathilde @07.04.2020, 09:11

1. Wie heißt Du mit echtem Vornamen ?Sylvia
2. Gefällt Dir Dein Vorname ?najaaaa..ist ok
3. Hat er Dir als Kind gefallen ?hätte da gerne noch einen 2ten Namen
4. Wenn nein, hättest Du einen Namenswunsch gehabt ?Bianca
5. Sollte darauf geachtet werden, dass der Vorname zum Nachnamen passt ?eigentlich schon
  
by Silvi @07.04.2020, 08:58

1. ich habe drei vornamen
bei nummer drei werdet ihr lachen!
ich heiße christine, maria...der dritte name ist rudolfine *lach*
so hieß meine liebe taufpatin. sie war die dritte tochter eines rudolf, der jetzt endlich mal unbedingt einen sohn haben wollte und dann kam wieder ein mädchen!

2.mit meinem vornamen christine bin ich zufrieden
3. war auch als kind ok
4. manchmal sagte ich als pubertierende zu mama, ich hätte lieber christina geheißen :-) heute ist mir das egal
5. ja das finde ich schon, da gibt es schon die komischsten sachen die so gar nicht passen.
by christine b @07.04.2020, 08:56

Meine Vornamen sind Viola Katharina Johanna und ja, mir gefallen alle drei.
Ich kann mich jetzt nicht erinnern, dass mir der Vorname nicht gefallen h√§tte oder ich einen anderen Wunsch gehabt h√§tte. Einziges "Problem" war, dass meine Mutter auch Viola hie√ü, was ab und an zu Verwechslungen f√ľhrte, wer denn nun gerufen wurde ‚Ķ , und ich sogar einmal ein Jahr sozusagen f√ľr meine Mutter in die Schule ging. Beim Wechsel in die neue Schule wurden wohl die Namen vorgelesen, aber da mir die Vornamen meiner Mutter (Viola Vera Edith) genau so gel√§ufig waren wie meine und die Aufregung des ersten Schultags wohl auch mit Schuld war, fiel mir das gar nicht auf. Im Halbjahreszeugnis stand nur der Rufname, da bemerkte ich nat√ľrlich noch nichts, erst im Jahreszeugnis standen alle Vornamen, und diesmal nat√ľrlich die "falschen". Also mu√üte ich erst mit meiner Geburtsurkunde in der Schulverwaltung antraben, damit das Zeugnis ge√§ndert werden konnte.
by hannakathrina @07.04.2020, 08:50

zu 1. Therese. Es gibt noch einen zweiten Vornamen, aber den unterschlage ich mal:-)
2. naja, geht. Als ich Kind und Jugendliche war, wurde er immer abgek√ľrzt, das fand ich furchtbar. Irgendwann wehrte ich mich da vehement gegen.
3. siehe 2
4. tja, da gefielen mir so etliche Namen besser, das wechselte aber. "Ellen" fand ich immer schon schön.
5. ja, finde ich schon, manche Vornamen sind sehr schön, aber zusammen mit dem Nachnamen......aber das ist ja alles Geschmacksache (der namensgebenden Eltern)
by Therese @07.04.2020, 08:29

meine mutter hat mal gesagt, sie wollte f√ľr uns auf jeden fall einen kurzen namen, den man nicht verniedlichen kann, ich wollte immer anders hei√üen, aber weniger, weil mir mein name nicht gefallen h√§tte, sondern, so geht es ja mehreren kindern, weil ich ewig und ewig dachte ich muss adoptiert sein, das kann es unm√∂glich sein, so wie es eben ist, und so suchte ich st√§ndig (in b√ľchern) nach "mir",
ja der vorname sollte irgendwie zum nachnamen passen, aber wenn man dann heiratet..., man sucht sich den mann/die frau nicht nach dem namen aus, .....
auch jetzt noch denke ich √ľber einen f√ľr mich passenden namen nach, denn wenn ich irgendwo in der welt mal mit jemandem zusammensitzen sollte, z.b. im restaurant, auf einem kreuzfahrtschiff, im zug....., dann will ich meinen richtigen namen aus datenschutzgr√ľnden nicht nennen, interessiert auch nicht
by rosiE @07.04.2020, 08:03

Ilse
ich habe mich daran gewöhnt
nein - da kam zu oft der blöde Spruch, den jeder kennt
Meine Mutter hat mal erz√§hlt, sie h√§tte mich gerne Marianne getauft - das h√§tte mir besser gefallen. (meinem Vater gefiel der Name nicht) Ich selbst hatte keinen speziellen Lieblingsnamen - erst sp√§ter, als ich Namen f√ľr meine Kinder suchte

Ja, denn manches passt klanglich nicht gut, das mag ich persönlich nicht so gerne. (ich hätte meinen Sohn gerne Sascha genannt, aber Sascha Schätzlein geht gar nicht :-))
by satu @07.04.2020, 07:40

1. Franziska Anna
2. mein Rufname Anni gefällt mir
3. ja
4. nein, erster Name ist von meiner Oma, zweiter von der Patentante
5. ja, auf jeden Fall
by anni1956köln @07.04.2020, 07:38

1. Wie heißt Du mit echtem Vornamen ? … es ist ein Mädchenname spanischen Ursprungs
2. Gefällt Dir Dein Vorname ? …ja
3. Hat er Dir als Kind gefallen ? … nicht immer
4. Wenn nein, hättest Du einen Namenswunsch gehabt ? … och, ich glaube nein.
5. Sollte darauf geachtet werden, dass der Vorname zum Nachnamen passt ? ‚Ķ das muss jeder f√ľr sich entscheiden, was er / sie seinen Kindern antun will.
by ReginaE @07.04.2020, 07:21

1. Elisabeth
2. Ja
3. Nein, aber weil wir immer mehrere Elisabeths in der Klasse hatten, hat sich eine Zeitlang Sissi durchgesetzt. Lieserl wurde ich daheim genannt.
4. Nein, ich hörte meinen richtigen Namen ja eigentlich nur von einer Oma, die darauf bestand.
5. Zumindest klingts komisch, wenns ein vornehmer Vorname ist und ein urbayrischer Nachname wie Desiree Knödelseder (bei mir in der Berufsschule). Ich hab zwei Cousinen, die sind mit einem Engländer bzw. Franzosen verheiratet und deren Kinder haben landestypische Vornamen (Justin und Jamie sowie Maxime und Jean).
by Lieserl @07.04.2020, 06:25

1. Ingrid
2 + 3: heute gefällt mir mein Name, als Kinde mochte ich ihn nicht, bis ich herausfad was er bedeutet. Er ist keltisch-germanisch und heißt "die Kämpfende" - und das zieht sich durchs ganze Leben
4. entfällt
5. bei Mädels ist das scho ein bisschen schwieriger, da sie auch heute noch bei der Heirat oft den namne des Mannes nnehmen.
by Lilo @07.04.2020, 06:19

Barbara, die Fremde.
Heute gef√§llt er mir und ja, der Name ist Programm. Immer und √ľberall schon ‚Äěanders‚Äú, das ist nicht einfach.
Als Kind wurde ich oft gehänselt, der Name verunglimpft. Ich hätte gern Stefanie geheißen, warum auch immer.
Nein, der Vorname hatte nichts mit dem Nachnamen zu tun. Zu manchen Nachnamen paßt allerdings wirklich nicht jeder Vorname.
by Bärenmami @07.04.2020, 05:38

1. Wie heißt Du mit echtem Vornamen ? Elsa Sieglinde
2. Gefällt Dir Dein Vorname ? - Ja, sehr
3. Hat er Dir als Kind gefallen ? - Nein, weil alle anderen hießen Monika und Erika, nur ich nicht. grins.
4. Wenn nein, hättest Du einen Namenswunsch gehabt ? . Ja, ich hätte gern Regina geheißen. Hätte gern eine Tochter so geannt. Aber nur Vielleicht.
5. Sollte darauf geachtet werden, dass der Vorname zum Nachnamen passt ? - Manchmal w√§re es vielleicht ganz gut. Aber oft heiraten Frauen, dann n√ľtzt es auch nichts. Mein jetziger Nachname passt viel besser zu meinem Vornamen.

by Sieglinde S. @07.04.2020, 04:40

1. Wie heißt Du mit echtem Vornamen ? Patricia
2. Gefällt Dir Dein Vorname ? Geht so
3. Hat er Dir als Kind gefallen ? Er wurde oft falsch ausgesprochen und/oder verunglimpft
4. Wenn nein, hättest Du einen Namenswunsch gehabt ? Bestimmt.
5. Sollte darauf geachtet werden, dass der Vorname zum Nachnamen passt ? Extreme sollten vermieden werden... So wie wie Claire Grube *grins... Peter Peters, Karsten Carstensen ist glaub lustig. Ne Freundin heißt Andrea Schmidt- Schmitt ihr Gatte Andreas Schmidt.
by Patty @07.04.2020, 02:40

1. Annerose
2. Ja
3. Ja
4. Nein
5. Ich denke ja
by Martha (D) @07.04.2020, 00:10

1. Erika
2. nein
3. nein
4. Veronika (keine Ahnung warum, gefällt mir heute nicht mehr so)
5. Sch√∂n, wenn Vorname und Familienname harmonieren. Bei meinen Kindern habe ich darauf geachtet. Als ich damals geheiratet habe, musste ich den Namen meines Mannes annehmen. Zum Gl√ľck war der ok, nur halt sehr sehr h√§ufig in Deutschland.
Nach der Scheidung hätte ich gerne meinen Mädchennamen noch dazu genommen und einen Doppelnamen gehabt. Aber das wäre eine Lachnummer geworden.
by ErikaX @06.04.2020, 23:52

1. Gudrun
2. ja, sehr
3. ja, sehr
4. -
5. ja
by DieLoewin @06.04.2020, 23:50

1. Engelbert
2. Die Frage stellt sich heute nicht mehr, es ist wie es ist und es ist in Ordnung so.
3. Nein.
4. Ich hätte gerne Michael geheißen.
5. Man sollte darauf achten, aber das passiert selten.
by Engelbert @06.04.2020, 23:45

Dein Kommentar
 Cookie löschen


Zum Schutz vor Spammern gib bitte die Buchstaben/Zahlen vom Bild ein. Falls Du den Code nicht lesen kannst, klicke auf "Vorschau", dann wird ein neuer angezeigt: