Kommentare zu «tt200911»

Bei uns im Garten gibt es keinen der genannten BĂ€ume.
Der Garten ist fĂŒr ObstbĂ€ume erstens zu klein und außerdem ist die Erde nicht so gut dafĂŒr.
Solche BĂ€ume brauchen jede Menge Wasser und Platz.
Wir bekommen meistens von unseren Nachbarn etwas von deren Apfelernte ab und Zweige fĂŒr die Meerlis zum Nagen, ungespritzt natĂŒrlich;-).
by Paulette @13.09.2020, 15:49

Apfelbaum - einer im Vorgarten, Gloster, und er trÀgt mehr als genug. Streuobstwiese ist verpachtet, ich sollte mal nachfragen wegen Apfelsaft in 5-L-Bags machen. Doch ich habe fast keine Zeit zum Auflesen und zur Mosterei zu gehen.

Birnbaum - habe ich vor zwei Jahre im Garten gepflanzt. Dieses Jahr gab es 2 kleine Birnen. Tja Birnen sind etwas kapriziös. Im Garten meiner Mutter habe ich schon geerntet und die esse ich alle alleine und aus der Hand!

Zwetschgenbaum - gibt es einige im Garten meiner Mutter. Dieses Jahr ist die Ernte leicht mickrig. Doch es reicht.

Ich glaube, ich könnte mich fast ganzjÀhrig von Obst was der Garten bietet ernÀhren.

by ReginaE @11.09.2020, 18:54

Nein, leider keinen von den dreien in unserem Garten.
by Karin v.N. @11.09.2020, 18:03

Wir selber haben leider keine BĂ€ume, aber wir ernten uns so durch bei den Nachbarn. Er hat einen alten, leider ungepflegten Apfelbaum mit zwei Sorten drauf. Letztes Jahr gab's Unmengen Äpfel, die bei mir zu Apfelbrei und Saft wurden. Er selber erntet und isst nicht einen einzigen Apfel! Zwetschgen holen wir im Pfarrgarten, wo fĂŒnf BĂ€ume stehen. In diesem Jahr sind die FrĂŒchte nicht so schmackhaft wie sonst, ergeben aber mit allerlei GewĂŒrzen ein gutes Pflaumenmus nach alter Art. Birnen gedeihen hier in unserem etwas rauhen Klima nicht so gut, da lohnt sich kein Baum. FrĂŒher hatten die Bauern allesamt etliche BĂ€ume aller Obstsorten, aber heutzutage gibt es hier keine Bauern mehr und die jĂŒngeren Leute sĂ€gen alle BĂ€ume ab.
by Ellen @11.09.2020, 16:18

3ApfelbÀume, 2 BirnbÀume und 1 Zwetschgenbaum hatten wir in unserem Garten. Seit 20 Jahren habe ich keinen Garten mehr und muss jeden Apfel, jede Birne und wenn ich Zwetschgenkuchen backen will, auch die Zwetschgen kaufen.
by linerle @11.09.2020, 16:03

Ja, ja und ja, viele kleinere Apfelbaeume, einige Birnbaeume und einen Zwetschgenbaum, der noch sehr jung ist, aber genug zum Essen abwirft.
Bei den Apeflen hoffe ich immer, dass es genug zum Saften ist (100 kg), dann muss ich mich nicht drum kuemmern ... Die Birnen bekommt hauptsaechlich meine Nachbarin, die 93jaehrige Frau hat eine große Freude dran.

Uebrigens ist die Zwetschge eine Unterart der Pflaume. Ich kenne als Pflaume nur die runden groesseren Fruechte. Siehe Wikipedia https://de.wikipedia.org/wiki/Pflaume
by Laura @11.09.2020, 15:45

Zwetschgenbaum hab ich keinen, aber ich bekam ein paar Kilo geschenkt fĂŒr Marmelade. Der Apfelbaum ist ein ganz spĂ€ter, der wird erst im Nov. geerntet. Birnen sind heuer viele, sie sind gerade reif und ich mach Marmelade daraus. Schmeckt sehr "sanft" aber gut.
by Ulani @11.09.2020, 15:40

die Àpfel und zwetschgen in unserem garten sind alle erst spÀter reif. zwetschgen sind's heuer nicht so viele - das gibt ein paarmal zwetschgendatschi und damit hat es sich.
die Àpfel ernten wir oft erst nach dem ersten frost. sie lassen sich dann oft bis zum april des nÀchsten jahres lagern.
und birnen bekommen wir von unserer tochter. ihre schwiegereltern haben eine obstbaumwiese und die birnen sind supersĂŒĂŸ und supersaftig. allerdings mĂŒssen sie schnell verarbeitet werden. letzte woche hab ich einen birnen-mohn-schmandkuchen gebacken, der sehr lecker geschmeckt hat.
by Mai-Anne @11.09.2020, 14:15

Wir haben keine ObstbÀume im Garten. Trotzdem habe ich bereits 20 GlÀser voll Pflaumenmarmelade gekocht. Die Plaumen kamen vom Aldi, waren schön fleischig und haben sich prima vom Kern lösen lassen.

Auf dem NachbargrundstĂŒck steht ein riesiger Apfelbaum der Sorte "Boskop", ein idealer Apfel zur Wintereinlagerung. Der Baum hĂ€ngt voll, und jede Nacht hören wir die Äpfel runterplumpsen. Es liegt schon jede Menge Fallobst unterm Baum, fault vor sich hin und beschert uns Wespenalarm auf dem Balkon. Der Baum wird seit Jahren nicht mehr abgepflĂŒckt, und niemand kĂŒmmert sich um die reiche Ernte. Anfang Oktober werde ich mir wieder erlauben, die zu uns rĂŒber hĂ€ngenden Äste zu leeren. FĂŒr eine SchĂŒssel Apfelkompott oder einen Apfelkuchen wird es reichen.

Birnen sind nicht so sehr unser Obst. Roh schon ĂŒberhaupt nicht, als Kompott nur ab und zu.
@ ixi: Danke fĂŒr die Erinnerung an Herrn von Ribbeck auf Ribbeck im Havelland! Eine schöne Ballade von Fontane! Diesen Aristokraten, der den vorbeikommenden Kindern Birnen geschenkt hat, soll es ja wirklich gegeben haben. Fontane hat ihm viele Jahre nach dessen Tod dieses Gedicht gewidmet.
by Inge @11.09.2020, 11:28

Apfelbaum- nur in den Obstfeldern
Birnbaum - auch nur in den Obstfeldern
Zwetschgenbaum - hatte ich im eigenen Garten.
by Leonie @11.09.2020, 11:12

Wir haben einen Apfelbaum im HĂŒhnergehege. Er trĂ€gt nach 4 Jahren erstmals 11 FrĂŒchte.
Birn- und ZwetschgenbÀume begegnen uns bei den SpaziergÀngen am Wegesrand.
Wir bringen immer ein paar FrĂŒchte mit nach Hause und Ă€rgen uns, wenn wir mal wieder eine Tasche oder ein Körbchen Daheim vergessen haben.
by Juttinchen @11.09.2020, 11:06

Dazu fĂ€llt mir meine Lebenszeit ein in der ich viele Jahre auf dem Dorf gewohnt habe. Hinterm Haus war unser großer Obsthof Dort standen ApfelbĂ€ume, KirschbĂ€ume und PflaumenbĂ€ume - dabei weiß ich nicht, ob es eventuell ZwetschgenbĂ€ume waren. Der Unterschied erschließt sich mir nicht. Nach der Apfelernte haben wir viele Äpfel je nach Sorte im Keller gelagert und ĂŒber den Winter roh gegessen oder gekocht. Große Mengen wurden sofort nach dem PflĂŒcken eingekocht und zu Apfelmus, ApfelstĂŒckchen und Apfelgelee verarbeitet. Aus vielen Äpfeln haben wir leckeren Apfelkuchen gebacken. Ich persönlich mag Pflaumen sehr gerne als Pflaumenkuchen wenn der Kuchenteig ein RĂŒhrteig ist. Pflaumenkuchen aus Hefeteig ist nicht mein Fall. Pflaumenmus entspricht nicht meinem Geschmack und rohe Pflaumen oder Zwetschgen habe ich nie gerne gegessen.Trotzdem wurden damals fĂŒr die restliche Familie Pflaumen eingekocht und auch Pflaumenmus zubereitet. BirnenbĂ€ume hatten wir nicht auf dem GrundstĂŒck. Die ein und andere Sorte Birnen esse ich auch gerne roh oder gekocht/eingekocht.

Ein wunderbares VermÀchtnis hat uns Theodor Fontane hinterlassen mit der Ballade des Herrn von Ribbeck auf Ribbeck im Havelland
https://kurzelinks.de/ykt0
by ixi @11.09.2020, 09:41

Wir haben einen Zwetschgenbaum, der uns im letzten Jahr mehr als reichlich Ernte brachte. Dieses Jahr... nix ! Er hat auch nicht geblĂŒht.
by Paulyne @11.09.2020, 09:40

Nur Äpfel, aber das sind MostĂ€pfel, ungenießbar außer fĂŒr Apfelchips. Und in diesem Jahr gibt es zuviele, sie sind winzig und sĂ€mtlich wurmstichig.
by BĂ€renmami @11.09.2020, 09:22

Wir dĂŒrfen auf einem GartengrundstĂŒck mit 13 ÄpfelbĂ€umen uns " bedienen". Die letzten Jahre haben wir immer mĂ€chtig " mit viel Freude" geschafft, eingelagert , Apfelmus gemacht und tonnenweise abgegeben. Letztes Jahr hatte mein Mann nun deshalb einen Bandscheibenvorfall, der operiert werden musste...
Zum GlĂŒck darf ich weiterhin ernten... habe die " Patenschaft" fĂŒr 3 BĂ€ume ĂŒbernommen, unter denen ich auch auflese etc. 100kg werde ich abgeben,die Mosterei macht dann 60l eigenen Apfelsaft draus, abgefĂŒllt in 5l Bags.
by Doro @11.09.2020, 08:54

Wir haben einen Apfelbaum im Garten. Aber der bereitet uns nur Verdruss, drum kommt er im Winter raus.
by Lieserl @11.09.2020, 06:08

Wir haben einen Kirschen-, 3 Nuss- und 2 ApfelbÀume.
Zwetschgen darf ich mir aus Nachbars Garten stibitzen.
by Lina @10.09.2020, 23:52

Genau diese drei BĂ€ume stehen auf meiner Wiese. Ich mag ihre FrĂŒchte und in diesem Jahr habe ich mir auch vorgenommen, dass ich die BĂ€ume von einem Fachmann bzw. einer Fachfrau schneiden lasse.
by ErikaX @10.09.2020, 23:38

Dein Kommentar
 Cookie löschen


Zum Schutz vor Spammern gib bitte die Buchstaben/Zahlen vom Bild ein. Falls Du den Code nicht lesen kannst, klicke auf "Vorschau", dann wird ein neuer angezeigt: