Kommentare zu «tt201125»

Ich habe 5 Enkelkinder:
1 Mädchen, 6 J ahre und ihren Bruder, 3 Jahre sehe ich mindestens jeden Dienstag, dann muss die Mama arbeiten. Sonst spontane Einsätze und Besuche.

1 Junge, 3 Jahre und seine kleine Schwester, im Dezember 1 Jahr sehe ich "bei Bedarf", diese Woche war es zweimal. Aber auch sonst mindestens alle 14 Tage.

1 Mädchen, im Oktober geboren, besuche ich auch regemäßig.

Wenn ich keine eigenen Enkelkinder hätte, könnte ich mir gut vorstellen, Leihoma zu sein.

by SilkeP @25.11.2020, 21:11

Ich habe zwei Enkel, jetzt 4 und 6 Jahre. Ich sehe sie häufig, betreue sie auch öfter und es kommen sicher noch mehr :-)
Leihoma h√§tte ich mir auch gut vorstellen k√∂nnen, war fr√ľher auch mal ein paar Jahre Pflegemama.
by anni1956köln @25.11.2020, 20:28

Seit August habe ich ein "richtiges" Enkelkind, was mir auch mindestens einmal die Woche zur Betreuung gebracht wird, wor√ľber ich mich sehr freue.
Letztes Jahr hat die Tochter meines Mannes ein Kind bekommen. Wir haben eine gute Beziehung zu ihr, aber sie wohnen weiter weg.
by Ulrike Th. @25.11.2020, 20:14

ich habe einen Enkel, 39 Jahre alt, der hat drei Mädchen, 13, 10 und 6 Jahre alt. Corona-bedingt habe ich meinen Enkel zuletzt vor 2 Monaten gesehen, die Mädels seit dem Sommer nicht mehr, wohnen 30 km von mir entfernt.
by GerdaW @25.11.2020, 20:03

ja, Enjelkinder un 1 Urenkelchen
ein Enkel wohnt nicht allzuzweit im gleichen ort, die andren weiter weg - da sehen wir uns leider nur zu den Festtagen - und das wird dann immer ein Fest
by Lilo @25.11.2020, 19:53

Nein, ich bin leider keine Mutter und werde daher auch leider nie leibliche Enkelkinder haben. Dar√ľber bin ich schon ziemlich traurig, muss es aber nehmen wie es eben ist...
Vielleicht kann ich später ja mal "Leihoma" werden.
Das könnte ich mir ganz gut vorstellen und außerdem bekommen vielleicht meine Nichte und mein Neffe später einmal Kinder.
Dann w√§re ich f√ľr diese ja auch so etwas √§hnliches wie eine Leihoma;-).
by Paulette @25.11.2020, 19:36

Nein, ich habe keine Enkelkinder.
Ob ich gern welche hätte? Manchmal ja, manchmal nein...
"Leihoma"zu sein w√§re nix f√ľr mich.
by lamarmotte @25.11.2020, 18:59

Ja, ich habe drei bezaubernde Enkelkinder. Die beiden Enkeltöchter (4 und 1 Jahr alt) sehe ich fast täglich. Den Sohn (6 Jahre) meiner Tochter sehe ich in unregelmäßigen Abständen. Spätestens nach 3 Wochen haben wir so große Sehnsucht nacheinander, dass ein Treffen unbedingt stattfinden muss!
Das vierte Enkelkind ist im Anflug und darauf freue ich mich auch wieder sehr.
Ich genie√üe das Zusammensein mit meinen Enkeln sehr und unternehme auch gerne sch√∂ne Spazierg√§nge, Ausfl√ľge, usw. mit ihnen, erz√§hle ihnen M√§rchen und Geschichten, backe Kuchen und Pl√§tzchen ..., halt alles was einen Oma so macht ...
Die Zeit vergeht so schnell und dann sind sie groß!
by chrissy27 @25.11.2020, 18:59

Nein... meine Schwiegertochter kann leider keine Kinder bekommen.
Ja, ich h√§tte gern Enkelkinder, aber das Leben erf√ľllt nicht immer alle W√ľnsche.

Ich habe dar√ľber noch nicht nachgedacht, Leihoma zu werden. Ich stehe noch zu fest im Berufsleben.
by Regina @25.11.2020, 18:13

ich habe eine Enkelin, die 29 alt ist, und neu einen Schwiegerenkelsohn mit 30.
Sehe sie √∂fters, und wenn mal mein PC streikt ist sie sofort da und hilft. Nun wohnt sie 18 km entfernt, vorher im selben Ort. Vielleicht werde ich auch mal Ur-Oma, lasse mich √ľberraschen.
Leih-Oma m√∂chte ich nicht sein, fr√ľher hatte ich ein Pflegekind zu meiner Tochter im Haushalt, diese Nerven habe ich heute nicht mehr, die man daf√ľr braucht.
by Lieschen @25.11.2020, 17:24

Obwohl ich keine Kinder habe, habe ich trotzdem mittlerweile 3 Enkelkinder. Es sind die Enkelkinder meines Mannes, also richtigerweise dann meine Stiefenkelkinder. Und ich finde es ganz toll Oma zu sein obwohl ich keine Kinder habe. Die drei sagen sogar Oma zu mir. Au√üerdem liebe ich meine Nichte und mein Neffe wie meine eigenen Kinder und somit habe ich auch noch 2 Gro√ünichten und 2 Gro√üneffen, wor√ľber ich mich auch sehr freue. Und ich sehe alle 7 Kinder regelm√§√üig, wenn auch nicht so h√§ufig wie meine Schwester ihre Enkelkinder sieht.

Wenn es diese 7 "Enkelkinder" in meinem Leben nicht gäbe, könnte ich mir sehr gut vorstellen Leihoma zu sein. Ich finde das eine tolle Sache.
by Heike S. @25.11.2020, 16:45

Ja, ich habe 4 tolle Enkelkinder, 1Junge , 12 J. , und 3 Mädels, 4, 7 und 8 Jahre alt.
Leider wohnen sie 600 und 900 km von mir entfernt. Wir sehen uns höchstens 2x im Jahr. Die langen Zugfahrten fallen mir mit zunehmendem Alter immer schwerer. Jetzt auch noch mit Mundschutz. Da bleibe ich lieber zu Hause.
Leihoma war ich einige Jahre hier im Agapehaus. Es ist ein Haus mit einer Babyklappe, wo verzweifelte M√ľtter ihr Neugeborenes anonym hineinlegen k√∂nnen. In diesem Haus finden auch Alleinerziehende Unterschlupf. Damit die meist sehr jungen M√ľtter auch mal ohne Baby rausgehen k√∂nnen, kommen dann die Leihomas zum Einsatz. Es hat mir viel Freude gemacht.
Seit 2015 habe ich viele Enkelkinder aus aller Welt, die als Fl√ľchtlinge zu uns kamen, dazubekommen. In etlichen Familien bin ich die Ersatzoma bzw. Uroma.
by linerle @25.11.2020, 16:11

Seit 3 Jahren bin ich Leihoma von 3 mittlerweile 4 Enkelkindern sowie Leihmama. Die Kinder sind 13, 10, 7 Jahre und das vierte ist 4 Monate alt.
Da sie 1 Stunde weit weg wohnen fahr ich oft hin und bleib ein paar Tage wenn die Mama Hilfe braucht.
Und ja, es macht Spaß und Freude meine Enkelkinder aufwachsen zu sehen!
by Rita die Spätzin @25.11.2020, 15:49

Ja, ich habe Enkel - und ich erw√§hne sie hier auch hin und wieder. Enkelinchen ist mittlerweile fast 11 Jahre alt, ihre Cousins aus NRW sind knapp 9 und 7, und ihre beiden Halbbr√ľder sind 4 1/2 und 1 Jahr alt. Und dann gibt's noch unsere "Beute-Enkelin", die gro√üe Halbschwester von Enkelinchen, die mit 8 Jahren aus Thailand zu uns kam - inzwischen ist sie 19 und eine kleine junge Dame.

Enkelinchen und die ganze Familie wohnen hier bei uns vorort, und so sehen wir sie hin und wieder - Enkelinchen kommt mindestens einmal die Woche zu uns, manchmal auch √∂fter. Ihre Halbbr√ľder sehen wir etwas unregelm√§√üiger weil sie oft mit der Mama in Hamburg sind. Die Gro√üe ist nat√ľrlich nicht so oft bei uns, denn sie hat mit Ausbildung und Freund andere Anlaufstellen - aber sie kommt immer mal wieder zum Helfen im Garten. Die Jungs in NRW sehen wir etwa 4 - 5mal im Jahr und dann nat√ľrlich um so intensiver, denn wir sind dann jeweils etwa 1 Woche lang bei ihnen.

by Karen @25.11.2020, 14:11

Passendes Thema! Wir werden in wenigen Wochen erstmals Gro√üeltern, und unser Enkelkind soll gleich Anfang Januar geboren werden.....vielleicht liegt es schon unterm Weihnachtsbaum, worauf Opa und Onkel bereits wetten. Nur die Oma h√§lt sich diesbez√ľglich zur√ľck, denn ich habe beide S√∂hne auch mit 11 Tagen "Versp√§tung" geboren. Wir freuen uns sehr darauf, und je n√§her der Termin r√ľckt, um so zappeliger werde ich. M√§nner haben diesbez√ľglich eine Bierruhe, aus gutem Grund. Da Sohn und Schwiegertochter nicht in unmittelbarer N√§he wohnen.....ca. 80 km weg von uns.....wird es nicht so regelm√§√üig sein, dass wir das Kind sehen werden. Aber dennoch steht bereits ein kleines, zusammenklappbares Kinderbettchen bei uns, wenn die junge Familie zu Besuch kommt. F√ľr meinen Mann und mich war die Ank√ľndigung des freudigen Ereignis an Pfingsten eine Sensation, denn damit haben wir nicht gerechnet und es fast als ein f√ľr uns abgeschlossenes Thema betrachtet. Nun k√∂nnen wir nur hoffen, dass unser Enkel gesund und coronafrei in seinem Zuhause ankommt und in eine heilere Welt geboren wird, als sie gerade den Anschein macht.
by Inge @25.11.2020, 13:47

Ja, 3 Enkel von 2 S√∂hnen. Die Gro√üe ist 8, der Mittlere 5 und der J√ľngste 3. Wir leben relativ nah beieinander und so darf ich immer mal wieder einspringen - als Omataxi, Betreuung, Bespa√üung. Ich mache das echt gerne, denn alle drei sind zwar keine Engel, aber wahre Sch√§tze!
Jetzt in Coronazeiten ist es eingeschränkt, aber immer wieder mal notwendig (was mich tatsächlich irgendwie freut)
by satu @25.11.2020, 13:01

Wir sind zu alte Eltern um schon Großeltern zu sein. Meine Freundin im selben Alter hat Enkelkinder. Ich haette sehr, sehr gern welche, aber bitte erst, wenn mein Sohn ein adequates Alter hat. Leihoma faende ich auch toll.
Derzeit bin ich Tante, denn mein 10 Jahre jungerer Bruder hat zwei Kleinkinder. Leider so weit weg, dass ich nicht mal schnell einspringen kann. Und zum alleine laenger bei uns bleiben sind sie noch zu klein. Dafuer haben wir sehr lange auf unsere (mittlerweile erwachsenen) Nichten aufgepasst. Als ein neffe dazu kam, habe ich damals noch kinderlos auch gerne fuer ein paar Tage dort verbracht.
by Laura @25.11.2020, 12:52

von der j√ľngsten tochter haben wir 2 reizende enkelkinder einen jungen mit 5 und ein m√§dchen 8 jahre alt.
die enkel sind f√ľr uns kinderliebe leute immens wichtig!
sie sind großartig und wir sind begeisterte großeltern.

wir vermissen sie so sehr in dieser coronazeit. normal fahren wir 4-5x im jahr zu ihnen nach wien und sie kommen 3-4x jährlich zu uns.
heuer waren sie nur 2x hier bei uns, im sommer allerdings 5 wochen, von dem zehren wir jetzt noch, seitdem haben wir sie nicht mehr gesehen, nur auf whats app videotelefonie. hoffentlich kann es heuer noch ein wiedersehen geben!

ja, leihoma könnte ich mir schon vorstellen, wenn ich keine enkel hätte.

wir freuen uns auch √ľber unsere 4 nachbarsjungs (3 monate bis 6 jahre) , mit denen wir auch √∂fter in kontakt sind.
by christine b @25.11.2020, 11:14

Ja, ich hab Enkelkinder. Zwei Jungs, 20 und 27 Jahre alt von meiner Tochter. Von meinem Sohn wirds wahrscheinlich mit seinen jetzt schon fast43 Jahren keine Enkel mehr geben, denn da ist ja noch nicht einmal eine Freundin vorhanden. Ich sehe meine Enkel ab und zu, weil der eine im Ort wohnt und den anderen, der seit zwei Jahren im Nachbarort eine eigene Wohnung hat, leider weniger. Den gro√üen hatte ich drei Jahre geh√ľtet, weil Mama arbeitete. Der ist auch wenn Oma was hat z.B. im Krankenhaus als Erster sofort zu Besuch da. Ich liebe beide Enkel und m√∂chte sie nicht missen. Als Leihoma sehe ich mich irgendwie nicht, aber mein Mann w√§re daf√ľr geboren. Der kriecht noch heute mit seinen fast 73 Jahren in jede Ecke zum Spielen z.B. mit den Zwergenkindern meines Neffen. Wir w√ľrden uns dann die Betreuung teilen, f√ľrs lebhafte Spielen der Opa, f√ľrs Basteln und Vorlesen die Oma. Wir wollten von Anfang an Kinder und so geh√∂ren Enkelkinder f√ľr uns einfach dazu und w√§ren traurig, h√§tten wir keine.
by Karin v.N. @25.11.2020, 10:58

Ich habe zwei Enkelkinder das Mädchen ist fast zehn Jahre alt und der Junge wurde im September 5 Jahre.
Wir sehen uns nicht sehr oft da wir in unterschiedlichen Städten leben und ich kein Auto habe.
Es gefällt mir immer wieder gut wie innig wir miteinander sind wenn wir uns treffen, was in diesem Jahr besonders selten war.
by ixi @25.11.2020, 10:38

Ich bin noch eine ganz frische Neu-Oma, meine beiden Enkelkinder sind erst dieses Jahr geboren. Ein Mädchen und ein Junge. Unser Enkelmädchen wohnt in Berlin und wir haben sie dieses Jahr erst dreimal gesehen. Das ist schon hart. Sie wird so schnell groß und wir verpassen so viel in ihrer Entwicklung.
Trotzdem k√∂nnte ich mir gut vorstellen, eine Leihoma zu sein, wenn ich Rentnerin w√§re. Nur eine t√§gliche Verpflichtung w√§re nichts f√ľr mich.
by JuwelTop @25.11.2020, 10:32

Ich habe einen Enkel. Er lebt bei uns im Haushalt mit seinem Papa. Seine Mama ist damals weggegangen als er 8 Monate war und seitdem ziehe ich ihn mit groß. Ich möchte ihn nicht missen. Leihoma könnte ich mir ach vorstellen. Kinder sind was wunderschönes.
by Petra H. @25.11.2020, 09:34

Seit September bin ich achtfache Oma.
Nein, wir sehen uns leider nicht oft. Die 3 Familien wohnen jeweils ca 1200 km voneinander entfernt. Mitte Oktober h√§tte ich fast das Gl√ľck gehabt erstmals beide Kinder und alle Enkel beieinander zu haben. Aber Corona hat das leider vermasselt.
Die im September geborenen Zwillinge hatte ich noch nicht im Arm und Weihnachten haben wir auch abgeschrieben.

Immerhin gibt es Skype, so daß sie meine Stimme hören können und ich sie sehen kann. Mit den Großen (zwischen 10 und 5) skype ich regelmäßig.
by Bärenmami @25.11.2020, 08:33

Ich habe ein Enkelkind, einen Jungen und er ist erst knapp 6 Wochen alt. Leider wohnt die kleine Familie 330 km entfernt und coronabedingt d√ľrfen wir uns eigentlich nicht sehen, da ja auch von Verwandtenbesuche abgeraten wird. Wir MUSSTEN aber trotzdem hin ;-). Das habe ich mir nicht nehmen lassen und wir waren ja auch nur zwei Haushalte.
by Schpatz @25.11.2020, 08:29

Ja, schon mehrfach erwähnt - ich habe 4 Enkelkinder, 2 Jungen und 2 Mädchen. Drei
der Kinder meiner Tochter 26, 23 und 15 leben hier im Haus im Erdgeschoss. Von
der Geburt an habe ich sie jeweils mit betreut. Dadurch besteht eine enge Verbindung,
die ich nicht missen m√∂chte. Das 4. Enkelkind ist 8 Jahre und lebt in M√ľnchen als Einzel
kind meines Sohnes. Sie sehe ich maximal zweimal im Jahr, aber sie f√ľhlt sichsehr mit
mir verbunden.
Großmutter zu sein ist etwas Wunderbares.
by Inge-Lore @25.11.2020, 08:18

Nein, ich habe keine Enkelkinder. Weil meine Schwiegertochter keine Kinder bekommen kann. Ich wei√ü, wie sich das als Frau anf√ľhlt...l√§ngere Geschichte.
Nein, ich m√∂chte keine Leihoma sein, ich freu mich auf die n√§chsten Jahre in der Zukunft, in denen ich keine Verpflichtungen mehr f√ľr irgendjemanden habe und m√∂chte das noch lange genie√üen k√∂nnen.
by Lieserl @25.11.2020, 07:55

Ja ich habe zwei, einen Enkelsohn 22 Jahre und eine Enkeltochter 19 Jahre (wird Anfang Jänner 20). Sie wohnen in Wien und das ist 600 km von mir entfernt. Als sie noch klein waren, sind sie immer in den Ferien bei mir gewesen, das war eine schöne Zeit. Zu Weihnachten und Ostern ist immer die ganze Familie gekommen und im Herbst bin meistens ich zu ihnen gefahren.
Jetzt sind sie erwachsen und verbringen die Zeit lieber mit ihren Freunden, habe aber kein Problem damit, Dank der heutigen Technik kann man sich ja √ľber WhatsApp-Video sehen und h√∂ren.
Mein Enkel ist ja vom 6.10.-10.11. zu mir gekommen um mich zu betreuen, da ich mir den Knöchel gebrochen habe und am anderen Fuß zwei Bänder gerissen.
Trotz der ganzen Umstände, haben wir die gemeinsame Zeit genossen.
by Liane @25.11.2020, 07:31

Ich habe 4 Enkelkinder, 1, 15, 18, 22 Jahre alt.

Den J√ľngsten sehe ich ab und zu, sie wohnen unweit entfernt. Die 3 √§lteren sehe ich √ľblicherweise einmal im Jahr. Sie leben und studieren in Kalifornien.

Leihoma w√§re nichts f√ľr mich. Selbst den Kleinsten m√∂chte ich nicht bet√ľtteln. Alles hat seine Zeit.
by ReginaE @25.11.2020, 07:08

Ich hätte gerne ein Enkelkind, welches ich im Arm halten und Oma sein kann... aber leider.....

Da ich meine Nichte wie eine Tochter liebe... ist ihr Enkelkind auch ein ganz wenig mein Bub... er ist ein ganz ein lieber Bub.
by Lina @25.11.2020, 02:51

Jawohl ich habe Enkelkinder - ein M√§dchen und f√ľnf Jungen.
Sie sind alle sechs viel zu schnell groß gworden!
Zwei der Enkel leben in NRW, drei der Enkel sind in der Lausitz geboren. Der J√ľngste lebte ein paar Jahre auf der Schw√§bischen Alb, seit dem Sommer lebt er mit uns im gleichen Haus :))

Die Enkel sind in diesem Jahr 15; 18; 20; 18; 22 und 23 Jahre alt!
Ab und zu sehen wir die f√ľnf Gro√üen. Fr√ľher waren sie oft f√ľr ein oder zwei Wochen als Ferienkinder hier. Das haben wir alle genossen.
Der J√ľngste ist jetzt in dem Alter, wo Eltern oder Gro√üeltern schwierig werden - aber ich w√ľrde sagen, wir kommen gut klar miteinander.

Ich war fr√ľher oft "Leihmutti" f√ľr viele Kinder aus der Nachbarschaft oder f√ľr die Freunde unsrer Kinder. Als Leihoma hat mich niemand angefragt ;))
by Gerlinde @25.11.2020, 01:11

Ja, ich habe Enkelkinder. 2 Mädchen im Alter von 9 und 12 und dann noch meinen kleinen Schatz, ein Junge, der jetzt genau 2 Jahre und 5 Monate alt ist.

Die M√§dchen sehe ich dienstags, denn da √ľberschneidet sich die Arbeitszeit ihrer beiden Elternteile um 2-3 Stunden und in dieser Zeit bin ich f√ľr die M√§dels da.
Den Jungen sehe ich alle 2 oder 3 Tage. Länger halte ich es nicht aus ohne ihn. Aber er ruft schon selbstständig an bei mir. Gestern Abend z.B. "Oma, wo ist Bingo?" Das ist sein Kuscheltier, das er zum Schlafen braucht. Ich wusste es aber nicht. 10 Minuten später wieder Telefon: "Oma, Bingo ist in der Schublade. Gute Nacht"
by ErikaX @24.11.2020, 23:39

Ja, ich habe Enkelkinder, zwei Mädchen. Das große ist sechs Jahre alt und im September eingeschult worden. Das kleine ist drei Jahre alt.
Leider wohnen sie und ihre Eltern 200 km von uns entfernt und wir sehen uns nur etwa einmal pro Monat, ich w√ľnsche, es k√∂nnte √∂fter sein.

Die Vorstellung, eine Leihoma zu sein, gef√§llt mir sehr gut. Ich habe schon √∂fter einmal dar√ľber nachgedacht. Dann k√∂nnte ich all die Oma-Liebe, die ich habe, auch an andere Kinder verschenken.
by Freya @24.11.2020, 23:31

Bitte NOCH nicht.... :-) irgendwann mal ja, gerne. Leihoma? später gerne. warum nicht...
by Suse aus der S√ľdpfalz @24.11.2020, 23:30

Nö. Also nein. Ich vermisse nix. Nö.
by BirgitW. @24.11.2020, 23:28

Dein Kommentar
 Cookie löschen


Zum Schutz vor Spammern gib bitte die Buchstaben/Zahlen vom Bild ein. Falls Du den Code nicht lesen kannst, klicke auf "Vorschau", dann wird ein neuer angezeigt: